Autor Thema: Donalds Antrittsrede  (Gelesen 46507 mal)

1 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Reichsschlafschaf

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6243
  • Dankeschön: 12135 mal
  • Karma: 295
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1020 am: 15. März 2020, 18:37:00 »
Das wird jetzt den Zorn des herrlichsten aller Präsidenten nach sich ziehen:    :o



Zitat

Kampf um Exklusivrechte 
Deutscher Impfstoff-Investor erteilt Trump eine Absage

15.03.2020, 17:35 Uhr

Versucht US-Präsident Trump, Deutschland einen möglichen Impfstoff gegen das Coronavirus wegzuschnappen? Ein Investor sagt: kein Milliardengeschäft mit der Krise.
Spoiler
Die Forscher eines deutschen Impfstoffunternehmens werden ihre Ergebnisse zum Coronavirus offenbar nicht exklusiv der USA zur Verfügung stellen. Ein Exklusivvertrag für einen Impfstoff komme für CureVac laut einem Bericht der Zeitung "Mannheimer Morgen" nicht in Frage. "Wir wollen einen Impfstoff für die ganze Welt entwickeln und nicht für einzelne Staaten", sagte demnach der Geschäftsführer und Mitbegründer des Hauptinvestors dievini Hopp BioTech Holding, Christof Hettich.

Streit um angebliches Exklusiv-Angebot

Zuvor war es einem Bericht der "Welt am Sonntag" zufolge zu Auseinandersetzungen zwischen Deutschland und den USA um die Tübinger Impfstofffirma gekommen. US-Präsident Donald Trump versuche, deutsche Wissenschaftler mit hohen finanziellen Zuwendungen nach Amerika zu locken oder das Medikament exklusiv für sein Land zu sichern, berichtete die Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise in Berlin. In Berlin reagierten Politiker und Ministerien mit scharfer Kritik.

Der US-Präsident biete dem Bericht zufolge der Firma einen hohen Betrag, um sich deren Arbeit exklusiv zu sichern. Trump tue alles, um einen Impfstoff für die USA zu bekommen. "Aber eben nur für die USA", heißt es laut Zeitung dazu in der Bundesregierung. Das Unternehmen selbst hatte sich dazu nicht äußern wollen, verwies aber auf das Außenwirtschaftsrecht. Danach hat die Bundesregierung die Möglichkeit, Übernahmen aus Drittstaaten zu prüfen, "wenn es um nationale oder europäische Sicherheitsinteressen geht".
Ministerien betonen intensiven Kontakt mit CureVac

Seit Januar forscht das Pharmaunternehmen CureVac an einem Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus. Zu den Gründern und Geschäftsführern gehören laut "Mannheimer Morgen" ebenfalls SAP-Mitbegründer und Mäzen Dietmar Hopp sowie der Unternehmer Friedrich von Bohlen. Hopp halte entschlossen an dem Unternehmen, den Mitarbeitern und auch dem Hauptstandort in Tübingen fest, sagte Hettich.

Das Bundesforschungsministerium wies gegenüber der Funke Mediengruppe eindringlich darauf hin, dass die Forschung in Tübingen mit staatlichen Geldern gefördert werde, die zuletzt stark aufgestockt wurden. Die Regierung stehe im intensiven Kontakt mit CureVac. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sagte den Zeitungen, die Bundesregierung habe "ein hohes Interesse, Wirkstoffe und Impfstoffe in Deutschland und Europa zu produzieren". Ähnlich äußerte sich das Bundesgesundheitsministerium bereits gegenüber der "Welt am Sonntag".

"Der exklusive Verkauf eines eventuellen Impfstoffes an die USA muss mit allen Mitteln verhindert werden. Der Kapitalismus hat Grenzen", schrieb der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach auf Twitter. Scharfe Kritik wegen US-Begehrlichkeiten kam auch von der Vizevorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Bärbel Bas: "Wenn es einen Impfstoff gibt, muss er allen zur Verfügung stehen. Alles andere wäre ein Skandal. Bei einer Pandemie geht es um alle Menschen und nicht um 'America first'."
[close]
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_87527348/curevac-deutscher-impfstoff-investor-erteilt-trump-eine-absage.html
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, Gutemine, Rolly, SchlafSchaf, Wildente, Ricepresident

Offline SchlafSchaf

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5504
  • Dankeschön: 15898 mal
  • Karma: 486
  • Nemo me impune lacessit
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1021 am: 15. März 2020, 19:23:43 »
Na da werden seine Freunde aus der Pharma aber böse sein.
Sind die Truppen von Defender 2020 schon auf dem Marsch nach Thüringen?
Ich kam
Ich sah
Ich vergaß was ich wollte
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Gutemine, Rolly, Reichsschlafschaf

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 10069
  • Dankeschön: 23836 mal
  • Karma: 680
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 10000 Beiträge Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen!
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1022 am: 15. März 2020, 19:59:09 »
Tübingen, Tübingen, nicht Thüringen.  ;D

In Thüringen hätte Höcke ganz bestimmt die Taschen ganz weit aufgemacht um Trump zu helfen. Trump ist ja schließlich ein Bruder im Geiste der AfD.  ;D

Ich gehe aber davon aus, dass es als Erstes ein Wirtschaftsembargo für SAP geben wird. Zumindest bis seine Truppen in Tübingen angekommen sind. Wobei Tübingen nach dem Krieg ja französisch war, da könnte dann Macron mitmischen.  ;D
« Letzte Änderung: 15. März 2020, 20:01:09 von Gutemine »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, SchlafSchaf

Offline SchlafSchaf

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5504
  • Dankeschön: 15898 mal
  • Karma: 486
  • Nemo me impune lacessit
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1023 am: 15. März 2020, 20:29:42 »
Tübingen, Thüringen - Hauptsache Südpalermo  ;D
Ich kam
Ich sah
Ich vergaß was ich wollte
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Gerichtsreporter

Offline kairo

Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1024 am: 15. März 2020, 20:39:12 »
Wenn die Amerikaner zu blöd dazu sind, müssen sie eben zahlen. Allerdings gibt es in Boston ein Unternehmen, das in seiner Arbeit ziemlich parallel zu den Leuten in Tübingen läuft. Aber Boston ist Trump möglicherweise zu demokratisch.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly

Online dtx

Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1025 am: 16. März 2020, 00:38:30 »
...
Die Folgen von Geiz-ist-geil werden aber auch wir noch spüren. Im örtlichen Krankenhaus sind gerade 30 Mitarbeiter unter Quarantäne gestellt worden. Da ist in den nächsten 14 Tagen die Personaldecke dünner.

Du hast also ein konkretes Beispiel hierzu:

https://www.gmx.net/magazine/panorama/krankenpflege-coronavirus-krise-34519070

Wenn bislang Betten unbelegt blieben, weil man dafür kein Personal gehabt habe oder hätte haben wollen, werde jetzt einfach der Personalschlüssel aufgehoben, sagt ein Krankenpfleger, der Mutti schon vor Jahren einmal auf die Füße gesprungen war.

Die Alten wußten schon, warum ein Krankenhaus keinen Gewinn abzuwerfen braucht.

Aber seitdem wir die Segnungen der New Economy genießen dürfen ...

Auch die Gedanken greifen zu kurz: Es geht schließlich nur deshalb um Gewinn, weil Vorsorge - welcher Art auch immer - Geld kostet, das die öffentliche Hand schon seit langem nicht mehr auszugeben bereit war. Da bleibt der Anspruch, eine Klinik so zu gestalten und zu führen, daß Patienten und Mitarbeiter nicht am liebsten die Flucht ergreifen wollen, natürlich auf der Strecke.


Mit jedem Greis, der in Afrika stirbt, verbrennt eine Bibliothek.

Amadou Hampâté Bâ
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly

Offline BlueOcean

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6045
  • Dankeschön: 17014 mal
  • Karma: 1013
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1026 am: 16. März 2020, 03:14:16 »
Wobei sich die FDA und der CDC bisher nicht mit Ruhm bekleckert haben und durch eine absurde America-first-Politik gut sechs Wochen im Kampf gegen Corona verloren haben. Der erste massentaugliche und verlässliche Test für das neue Corona-Virus wurde nämlich am 16. Januar vom DZIF in der Charité Berlin unter Leitung von Prof. Dr. Drosten vorgestellt. Dieser Test kam umgehend zum Großeinsatz in vielen Ländern und wurde aufgrund guter Resultate von der WHO als Standardverfahren empfohlen. In der Fläche verwenden mittlerweile alle Länder diesen Test oder davon abgeleitete Verfahren.

Alle Länder? Ein unbeugsamer Kontinent wollte nicht einfach schnöde dem teutonischen Pragmatismus folgen, sondern mit seiner technologischen Überlegenheit brillieren und - America first and best - mal eben den Corona-Supertest entwickeln. Denn er sollte nicht nur Covid-19 detektieren, sondern auch Sars und artverwandte Viren. Hat dann nur leider ein bisschen länger gedauert, so dass der Test erst ab Anfang Februar an Labore in den USA verschickt werden konnte. Wonach sich dann aber saudummerweise erwies, dass der Test leider nicht zuverlässig war und das Verfahren abgeändert werden musste.
Mitte Februar gab es dann ein neues Verfahren (das nun nicht mehr versuchte non-Covid-19-Viren zu entdecken) und diesem wurde wieder der Vorzug gegeben anstatt es mit deutschen Methode zu probieren. Wonach aber weiter nicht ganz verlässliche Resultate festgestellt wurden und die ganze Sache noch einmal auf den Prüfstand musste. Erst seit Anfang März soll der CDC-Test mit den neuen Verfahrensregeln zuverlässig sein, obwohl ein paar US-Labore da immer noch widersprechen.

Sechs unnötig vergeudete Wochen sind für dieses Virus eine gottverdammt lange Zeit. America last.
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: theodoravontane, Rolly, dtx, Neubuerger, Goliath

Online dtx

Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1027 am: 18. März 2020, 18:00:30 »
@BlueOcean

Sind die Amerikaner denn überhaupt noch in der WHO? Aus der UNESCO sind sie raus, aus dem Weltpostvertrag wollte Trump (zumindest zum Schein) ja auch ...
Mit jedem Greis, der in Afrika stirbt, verbrennt eine Bibliothek.

Amadou Hampâté Bâ
 

Offline BlueOcean

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6045
  • Dankeschön: 17014 mal
  • Karma: 1013
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1028 am: 19. März 2020, 00:59:24 »
Außer dem Fürstentum Liechtenstein (warum auch immer) und Taiwan (wegen China) sind nahezu alle Länder in der WHO. Mehr als fünfzig Prozent des Budgets wird von den USA, Großbritannien, Kanada, Norwegen und den Niederlanden bezahlt. Das von Ländern insgesamt gezahlte Budget sind aber nur knapp 3,8 Milliarden im Jahr und jahrelanges Nichtzahlen - auch der USA ist eine leider häufige Tatsache.
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx

Offline Reichsschlafschaf

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6243
  • Dankeschön: 12135 mal
  • Karma: 295
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1029 am: 21. März 2020, 10:54:21 »
Der größte Virologe aller Zeiten (sein Onkel war bekanntlich ein Genie!) weiß wie es geht:     :facepalm:



Zitat
USA Coronavirus Donald Trump
USA in der Corona-Krise: Trump verliert bei Pressekonferenz die Nerven

    Die Fallzahlen von Corona-Infizierten in den USA steigen weiter drastisch an.
    US-Präsident Donald Trump versucht dennoch, sich optimistisch zu geben.
    Bei einer Pressekonferenz zum Coronavirus zeigte er sich bei kritischen Fragen jedoch wiederholt dünnhäutig.

20.03.2020, 22:33 Uhr
Spoiler
Washington. US-Präsident Donald Trump hat sich bei einer Pressekonferenz zum Coronavirus besonders reizbar gegeben – und sich öffentlichen Widerspruch vom Direktor des Nationalen Instituts für Infektionskrankheiten eingefangen. Trump sagte bei einem Briefing mit Anthony Fauci am Freitag im Weißen Haus, er glaube, die vom Virus ausgelöste Krankheit Covid-19 lasse sich mit einer Kombination von Medikamenten behandeln, die er am Tag zuvor bekannt gegeben hatte. Institutsdirektor Anthony Fauci sagte dagegen, eine solche Erklärung könne man ohne Tests nicht abgeben.

Trump dagegen bezeichnete sich als Fan der Arznei, die gegen Malaria entwickelt worden ist. Faucis Aussage sei zwar zu 100 Prozent korrekt, aber: „Es ist ein starkes Medikament“, urteilte er. „Ich habe ein gutes Gefühl damit. Das ist alles nur ein Gefühl. Sie wissen, ich bin ein schlauer Typ. Ich habe ein gutes Gefühl. ... Sie werden das noch früh genug sehen.“

Auf eine Nachfrage für seine Behauptung konnte Trump nur wenig konkret antworten: “Ich glaube, die Menschen werden überrascht sein. Das Medikament wird vielleicht helfen, vielleicht auch nicht. Ich habe ein gutes Gefühl”, so der US-Präsident.

 Trump verbrachte große Teile des Briefings damit, sich mit Reportern herumzustreiten, denen er vorwarf, sein Vorgehen in der Krise übertrieben kritisch zu begleiten. Eine Bitte, direkt diejenigen anzusprechen, die isoliert und verängstigt zu Hause sitzen, verbat er sich. “Ich denke, Sie geben ein ganz schlechtes Signal an das amerikanische Volk”, fuhr er den Fragesteller an. “Sie sind ein schrecklicher Reporter.” Die US-Bürger brauchten Hoffnung.

 Sein Vize Mike Pence hatte später nach der gleichen Frage des selben Reporters immerhin den Rat: “Habt keine Angst, seid wachsam.”
Trump demonstrativ optimistisch

Trotz eines rapiden Anstiegs von Covid-19-Erkrankungen in den USA ist Präsident Donald Trump zuversichtlich, dass die Vereinigten Staaten gestärkt aus der Krise hervorgehen werden. “Wir werden stärker, besser und größer daraus hervorgehen – in jeder Hinsicht”, sagte Trump am Freitag im Weißen Haus. Zudem gebe es infolge von Erkrankungen weniger Tote als befürchtet, sagte Trump.

Nach dem Sieg über das Virus werde die US-Wirtschaft wieder “wie eine Rakete” abgehen, sagte Trump, der sich im November um eine Wiederwahl bemüht. “Ich glaube wirklich, wir werden stärker sein als je zuvor.” Trump versprach zudem Konjunkturprogramme, um die wirtschaftlichen Verwerfungen infolge der Epidemie zu stemmen. Trump erklärte auch, er sehe keinen Anlass für landesweite Ausgangsbeschränkungen.

Weiterhin Mängel bei Tests auf Coronavirus in den USA

Doch auch Trumps offenbarer Zweckoptimismus kann Mängel im amerikanischen Gesundheitssystem nicht kaschieren. In den USA gibt es weiterhin zu wenige Tests für das Coronavirus. Auch Menschen mit Krankheitssymptomen hätten derzeit nicht flächendeckend Zugang zu Tests, sagte Fauci am Freitag bei der Pressekonferenz im Weißen Haus. Seit der Privatsektor einbezogen sei, würden Testmöglichkeiten deutlich ausgeweitet. “Aber ich verstehe und fühle mit den Leuten mit, die zu recht sagen: Ich versuche, einen Test zu bekommen, und ich kann ihn nicht bekommen.”

RND/AP/ka
[close]
https://www.rnd.de/politik/usa-in-der-corona-krise-trump-verliert-bei-pressekonferenz-die-nerven-ONJY3KDK2BARTPNPJ25QWEIRIU.html
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath

Offline Sandmännchen

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4219
  • Dankeschön: 6193 mal
  • Karma: 303
  • Garstiger Philantrop (m/w/d)
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1030 am: 21. März 2020, 19:59:16 »
Heute feiert er sich dafür, so schnell reagiert zu haben.
soɥdʎsıs sǝp soɥʇʎɯ ɹǝp 'snɯɐɔ ʇɹǝqlɐ –
˙uǝllǝʇsɹoʌ uǝɥɔsuǝɯ uǝɥɔılʞɔülƃ uǝuıǝ slɐ soɥdʎsıs sun uǝssüɯ ɹıʍ ˙uǝllüɟnzsnɐ zɹǝɥuǝɥɔsuǝɯ uıǝ ƃɐɯɹǝʌ lǝɟdıƃ uǝƃǝƃ ɟdɯɐʞ ɹǝp
 

Offline hair mess

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5707
  • Dankeschön: 8427 mal
  • Karma: 523
  • Ein kerniger kluger Ur-Bayer mit breitem Dialekt
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1031 am: 21. März 2020, 20:13:03 »
E R   feiert sich immer.
selbst wenn er im Stehen pinkelt, einen Tropfen auf den Rahmen und den Zweiten in die Hose macht, dann feiert   E R   sich dafür.


Drum ist   E R    E R.
Fällt Dir nur Unsinn ein und immer,
erzähle nichts, sonst wird es schlimmer.
 

Offline Reichskasper Adulf Titler

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3042
  • Dankeschön: 7645 mal
  • Karma: 138
  • Schwein befiehl, wir grunzen!
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1032 am: 21. März 2020, 21:27:08 »
was raucht dieser ♥♥♥?
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann
 

Offline SchlafSchaf

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5504
  • Dankeschön: 15898 mal
  • Karma: 486
  • Nemo me impune lacessit
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1033 am: 21. März 2020, 21:47:28 »
Gras von seinen Golfclubs?
Ich kam
Ich sah
Ich vergaß was ich wollte
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rabenaas

Online dtx

Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1034 am: 26. März 2020, 18:39:45 »
https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/coronavirus-lage-us-arbeitsmarkt-verschlechtert-dramatisch-34554004

Dem Vernehmen nach entpuppen sich die Anträge auf ALG in den USA mittlerweile als DOS-Attacke auf die Server der Arbeitslosenverwaltung ...
Mit jedem Greis, der in Afrika stirbt, verbrennt eine Bibliothek.

Amadou Hampâté Bâ
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, mork77