Autor Thema: Donalds Antrittsrede  (Gelesen 57048 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Reichsschlafschaf

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6862
  • Dankeschön: 13905 mal
  • Karma: 308
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1005 am: 15. März 2020, 10:54:53 »
Na, dann schaumermal, ob Geld alles ist im Leben:



Zitat
   Impfstoff gegen das Coronavirus   

Ist Donald Trump hinter einer Tübinger Firma her?   
red/dpa,  15.03.2020

Donald Trump will sich offenbar das Know-How einer Tübinger Firma im Kampf gegen das Coronavirus sichern. Der US-Präsident will Wissenschaftler mit hohen finanziellen Zuwendungen nach Amerika locken.

Spoiler
Berlin - Zwischen Deutschland und den USA gibt es einem Bericht der „Welt am Sonntag“ zufolge Auseinandersetzungen um ein Tübinger Unternehmen, das an einem Impfstoff gegen das Coronavirus arbeite. US-Präsident Donald Trump versuche, deutsche Wissenschaftler mit hohen finanziellen Zuwendungen nach Amerika zu locken oder das Medikament exklusiv für sein Land zu sichern, berichtete die Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise in Berlin.

Lesen Sie hier: Was jetzt Anlass zur Hoffnung gibt

Der US-Präsident biete der Firma demnach angeblich einen hohen Betrag, um sich deren Arbeit exklusiv zu sichern. Trump tue alles, um einen Impfstoff für die USA zu bekommen. „Aber eben nur für die USA“, heißt es laut Zeitung dazu in der Bundesregierung.
Deutschland versucht Firma zu halten

Das Bundesgesundheitsministerium verwies auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur auf Äußerungen, die ein Ministeriumssprecher bereits gegenüber der „Welt am Sonntag“ gemacht habe. „Die Bundesregierung ist sehr daran interessiert, dass Impf- und Wirkstoffe gegen das neuartige Corona-Virus auch in Deutschland und in Europa entwickelt werden“, zitierte die Zeitung den Sprecher. „Diesbezüglich ist die Regierung in intensivem Austausch mit der Firma CureVac.“

Deutschland, so die Zeitung, versuche das Unternehmen mit finanziellen Angeboten zu halten. CureVac arbeitet dem Bericht zufolge gemeinsam mit dem bundeseigenen Paul-Ehrlich-Institut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel an der Herstellung eines Impfstoffs gegen das Virus.
[close]
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.impfstoff-gegen-das-coronavirus-ist-donald-trump-hinter-einer-tuebinger-firma-her.7bee049d-082c-4875-b5df-07fd6aa91573.html

https://www.merkur.de/politik/coronavirus-impfstoff-kampf-usa-deutschland-donald-trump-praesidentschaftswahl-usa-2020-sars-cov-2-merkel-zr-13599341.html
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx, califix

Offline Reichskasper Adulf Titler

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3336
  • Dankeschön: 8547 mal
  • Karma: 147
  • Schwein befiehl, wir grunzen!
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1006 am: 15. März 2020, 11:19:31 »
und den Stoff exklusiv für die USA sichern. Was für ein asoziales, arrogantes, widerliches und ignorantes Ar§chloch!

Das musste raus.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Grashalm, Chemtrail-Fan, dtx, califix, knautschzone

Offline dtx

  • Souverän
  • *
  • d
  • Beiträge: 7624
  • Dankeschön: 9496 mal
  • Karma: 303
  • Weltregenwurmpräsident
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1007 am: 15. März 2020, 11:25:14 »
Die Krise wird zeigen, dass es auch ohne Lohnerhöhung geht. Oder sie zeigt, dass es eben nicht geht, aber dann gibt es erst recht keine.

Lohnerhöhungen sind gedanklich zunächst der falsche Ansatz. In der Pflege und im Krankenhausbetrieb müßte man überhaupt erst mal bereit sein, die Personalkosten auszuweiten, um sich an die in anderen Branchen üblichen und vom Arbeitszeitgesetz diktierten Spielregeln sowie an die Vorschriften zur Personalausstattung in den Schichten zu halten. Speziell Ärzten wäre zunächst mehr geholfen, wenn man sie nicht zwei oder drei Schichten am Stück operieren (wobei die zweite meist beschönigend "Bereitschaftsdienst" genannt wurde) und dann noch von den Patieten verklagen läßt, weil Konzentration und Motorik ab einem bestimmten Arbeitszeitpensum in etwa dem Niveau entsprechen, welches sie mit einem Promille Blutalkoholgehalt gehabt hätten. Auch der Privatversicherte, der nachts von der Autobahn gepolkt wird, liegt nachher bei demselben übermüdeten Operateur auf dem Tisch, wie der Kassenpatient ...

Der Leiter des Frankfurter Gesundheitsamtes, der über den Sars-Virus habilitiert hat, sagte schon vor einem Monat, daß uns die Pandemie nicht erspart bleiben werde. Und daß man in der Krise das Personal nicht haben wird, für das man zuvor kein Geld ausgeben wollte:

https://www.tagesspiegel.de/wissen/seuchenvorsorge-gibt-es-nicht-kostenlos-die-pandemie-kommt-jetzt-oder-spaeter/25530920.html

Ein Blick nach Italien gibt ihm Recht:

https://www.tagesspiegel.de/wissen/drohen-in-deutschland-italienische-verhaeltnisse-coronavirus-laesst-in-italien-aerzte-verzweifeln-entscheidungen-wie-in-kriegszeiten/25632790.html

Das trifft auf das Trumpeltier, welches angetreten war, Obama-Care abzuschaffen und somit letztlich auch den Kliniken eine wichtige Ertragsquelle zu nehmen, ja genauso zu. Dem wird man jetzt vielleicht gesagt haben, wie jämmerlich aus dem Leben scheidet, wer vom Virus dahingerafft wird.

https://www.welt.de/vermischtes/article206551433/Coronavirus-in-Italien-Aerzte-berichten-aus-den-Krankenhaeusern.html

Sein "Verständnis für das Virus" kann nur daher rühren, daß er vom Rest der Menschheit noch viel weniger hält als jeder Vernünftige von ihm. Davon scheint es unter den Republikanern nicht allzu viele zu geben.
.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Sandmännchen, Reichsschlafschaf

Offline Reichsschlafschaf

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6862
  • Dankeschön: 13905 mal
  • Karma: 308
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1008 am: 15. März 2020, 11:26:58 »
und den Stoff exklusiv für die USA sichern.


Ja, was denn sonst? 

Immerhin hatte er einen Onkel, der etwas davon verstand ("he was a genius") und in den USA haben sie schöne Tests auf Corona ("beautifull tests").

Das sollte doch als Begründung völlig ausreichen?   :scratch:
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 

Offline Grashalm

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 551
  • Dankeschön: 535 mal
  • Karma: -71
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1009 am: 15. März 2020, 11:28:37 »
Test die, wenn die Info stimmt, zuerst nicht funktioniert haben sollen....
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Reichsschlafschaf

Offline dtx

  • Souverän
  • *
  • d
  • Beiträge: 7624
  • Dankeschön: 9496 mal
  • Karma: 303
  • Weltregenwurmpräsident
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1010 am: 15. März 2020, 11:40:39 »
Immerhin hatte er einen Onkel, der etwas davon verstand ("he was a genius") und in den USA haben sie schöne Tests auf Corona ("beautifull tests").

Das sollte doch als Begründung völlig ausreichen?   :scratch:

Sicher. Früher reichte es zu gesellschaftlicher Anerkennung, wenn man jemanden kannte, der schreiben und lesen konnte. Trump hat das sogar in der eigenen Familie gehabt. Auch wenn der inzwischen verstorben ist: Was will man mehr?
.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Reichsschlafschaf

Offline Reichsschlafschaf

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6862
  • Dankeschön: 13905 mal
  • Karma: 308
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1011 am: 15. März 2020, 11:40:52 »
... in der Krise das Personal nicht haben wird, für das man zuvor kein Geld ausgeben wollte:
...


Da kann man nur verzweifeln!

Erst verspricht Spahn, die Pflegekräfte besser zu bezahlen, dann sind alle begeistert und im letzten Jahr heißt es plötzlich, man soll doch die Wehrpflicht wieder einführen, damit es wieder billige Wehrdienstverweigerer gibt und Spahn will Pflegekräfte aus exotischen Ländern anwerben, damit die Löhne auf jeden Fall niedrig bleiben ...

Soll ja keiner merken, wie falsch das alles organisiert ist und wie gut es die Schweiz beispielsweise macht.


 :facepalm:
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx

Offline SchlafSchaf

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6129
  • Dankeschön: 18553 mal
  • Karma: 511
  • Nemo me impune lacessit
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1012 am: 15. März 2020, 11:43:55 »
und den Stoff exklusiv für die USA sichern. Was für ein asoziales, arrogantes, widerliches und ignorantes Ar§chloch!

Das musste raus.

Wieso? Er folgt doch nur dem Credo: America first *scnr*
Ich kam
Ich sah
Ich vergaß was ich wollte
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Reichsschlafschaf

Offline dtx

  • Souverän
  • *
  • d
  • Beiträge: 7624
  • Dankeschön: 9496 mal
  • Karma: 303
  • Weltregenwurmpräsident
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1013 am: 15. März 2020, 11:50:10 »
@Reichsschlafschaf

Spahn meint also, daß die bloße Wehrdienstverweigerung eine medizinische Berufsausbildung und die (zweijährige) Fachweiterbildung für Anästhesie und Intensivpflege ersetzt? Ich frag ja nur ...
.
 

Offline Reichsschlafschaf

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6862
  • Dankeschön: 13905 mal
  • Karma: 308
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1014 am: 15. März 2020, 11:58:57 »
Spahn meint also, daß die bloße Wehrdienstverweigerung eine medizinische Berufsausbildung und die (zweijährige) Fachweiterbildung für Anästhesie und Intensivpflege ersetzt?


Nein, aber sie drückt das Lohnniveau.

Und nur darauf kommt es an seitdem die Neoliberalen das Sagen haben.
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 

Offline califix

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • c
  • Beiträge: 584
  • Dankeschön: 2431 mal
  • Karma: 80
  • Heim Ins Reich? Nein Heim! Uns reichts!
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1015 am: 15. März 2020, 11:59:31 »
Trump wird die Früchte seiner Politik ernten, schließlich hat er mit der Abrissbirne das Gesundheitssystem bearbeitet. Dass er jetzt versucht, die Entwicklung eines Impfstoffes exklusiv für die USA zu sichern, zeigt was ihm Menschenleben wert sind. Es würde ja völlig ausreichen, sich Zugang zum entsprechenden Wissen zu sichern um die Herstellung in den USA zu ermöglichen.
Allerdings würde es kein Land der Erde hinnehmen, dass US-Unternehmen die Verbreitung eines wirksamen Impfstoffes mit Patentansprüchen verzögern, solche Rechte würden einfach für ungültig erklärt.
Die Folgen von Geiz-ist-geil werden aber auch wir noch spüren. Im örtlichen Krankenhaus sind gerade 30 Mitarbeiter unter Quarantäne gestellt worden. Da ist in den nächsten 14 Tagen die Personaldecke dünner.
 

Offline Schreibtischtäter

Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1016 am: 15. März 2020, 12:04:07 »
Nein. Das Problem ist, dass examinierte Pflegekräfte immer öfter "Handlangerfähigkeiten" übernehmen müssen (bei "müssen" kann jede/r selbst Begründungen ihrer/seiner Wahl eintragen, der Großteil wird korrekt sein), wie z.B. Mahlzeiten bestellen, "füttern", einfache Dokumentationstätigkeiten, Patienten umlagern etc. Wenn man nun diese einfachen Tätigkeiten (wieder) auf "Hilfskräfte" wie Zivis überträgt, haben die Fachkräfte mehr Zeit für Fachtätigkeiten. Und mit "Zivis" bekommt man andere Menschen als jetzt mit den Hungerlöhnen für solche Tätigkeiten: Häufig Leute mit Migrationshintergrund oder unvollständigen Bildungskarrieren, die zum Teil für soziale Tätigkeiten (noch) nicht geeignet sind, Stichwort Sprachkenntnisse. Dazu kommt noch die besch...eidene Anerkennungspraxis ausländischer Abschlüsse. Letztere sind vieleicht wirklich nicht mit D vergleichbar, bieten aber eine solide Basis für schnelle aus- und Weiterbildung. Da müssen die Berufsinstitutionen nur mal aus ihren Elfenbeintürmen raus^^
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: califix

Offline Reichsschlafschaf

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6862
  • Dankeschön: 13905 mal
  • Karma: 308
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1017 am: 15. März 2020, 12:13:37 »
Die Folgen von Geiz-ist-geil werden aber auch wir noch spüren.


Die Alten wußten schon, warum ein Krankenhaus keinen Gewinn abzuwerfen braucht.

Aber seitdem wir die Segnungen der New Economy genießen dürfen ...

Auch die outgesourcten städtische Betriebe kommen sukzessive alle wieder zurück.
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 

Offline Grashalm

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 551
  • Dankeschön: 535 mal
  • Karma: -71
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1018 am: 15. März 2020, 12:31:02 »
Dahinter steht halt die Annahmen/Forderung möglichst alles Privat zu organisieren und schlechte Ideen durch Wettbewerb auszusieben. Einige Vertreter dieses Ansatzes würde sogar soweit gehen Justiz und Polizei privat zu organisieren.

Ein Philosoph mit dem ich mal Kontakt hatte und der von diesen Ideen auch ganz angetan war hatte mir mal folgenden Buchtipp gegeben: David Friedman: The Machinery of Freedom. Gelesen habe ich es allerdings nie.
 

Offline Reichsschlafschaf

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6862
  • Dankeschön: 13905 mal
  • Karma: 308
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Donalds Antrittsrede
« Antwort #1019 am: 15. März 2020, 14:48:07 »
Sicher. Früher reichte es zu gesellschaftlicher Anerkennung, wenn man jemanden kannte, der schreiben und lesen konnte. Trump hat das sogar in der eigenen Familie gehabt.


Was mir auffällt: Sein Arzt wird in den Medien jetzt immer häufiger als "Leibarzt" tituliert!
In der 12-h-Nachrichten und jetzt hier auch:

Zitat
Donald Trump ist nicht mit dem Coronavirus infiziert. Das sagt zumindest sein Leibarzt, der erst nicht testen wollte – und dann plötzlich ein Ergebnis hatte. Lesen Sie hier, was Donald Trump zur Pandemie zu sagen hat.
https://www.tlz.de/politik/was-am-coronavirus-test-von-donald-trump-merkwuerdig-ist-id228697689.html


Viele Könige des Mittelalters konnten weder lesen noch schreiben, Barbarossa, Heinrich VI. ...


Dürfen wir ihn jetzt bald mit "Majestät" ansprechen?


Grad fällt mir ein: AH hatte ja auch einen "Leibarzt" ... Morell hieß er ...
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly