Autor Thema: 2017: AG Wittenberg, Verkehrsdelikte  (Gelesen 7991 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BlueOcean

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5495
  • Dankeschön: 14134 mal
  • Karma: 893
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: 2017: AG Wittenberg, Verkehrsdelikte
« Antwort #30 am: 2. März 2017, 00:32:26 »
Zentrales Argument des Haft- und Verantwortungsempfindlichem dürfte sein, dass Rico "the Shoe" ihm als Rechtsanwalt gesagt habe, dass er trotzdem fahren darf. Diese Aussage hat Rico tatsächlich auch schon mal vor Gericht bestätigt.

Die rechtliche Tragweite dessen ist mir nicht ersichtlich, zumal gleich mehrere Richter Fitzek in der Zeit klipp und klar erklärt haben, dass er nicht fahren darf. Wonach er - Frechheit verpflichtet - gleich wieder mit dem Auto davongebraust ist.

Wobei poor Rico sich in Fitzeks Gedankenwelt langsam zum Zentralschuldigen mausert. Er war mit der Buchhaltung beauftragt und hat es verbockt. Er hat dem Großimperator eingeflüstert, dass er Auto fahren dürfe...
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Leela Sunkiller, Autsch !, aitmatow, Pirx, dtx

Offline Leela Sunkiller

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3773
  • Dankeschön: 6773 mal
  • Karma: 547
  • Hüterin der Keksdose
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Auszeichnung für 2250 Beiträge Autor im Sonnenstaatland-Wiki Sonnenstaatland-Unterstützer Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
Re: 2017: AG Wittenberg, Verkehrsdelikte
« Antwort #31 am: 2. März 2017, 00:35:50 »
Der Meister aller Klassen, Jurist von Papas Gnaden, der, der "die Gesetze besser kennt, als irgendjemand anderes da draußen", der Fitzek, der Horstens Peterle, der in einer Nacht ganze.... Ach, lassen wir das...


:lol:
"Das ist alles legal, sonst säße ich schon längst im Knast!" Peter Fitzek, rechtskräftig verurteilt und eingeknastet.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KugelSchreiber, Finanzbeamter, aitmatow, Luzifer, Don

Offline Happy Hater

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1082
  • Dankeschön: 3003 mal
  • Karma: 255
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: 2017: AG Wittenberg, Verkehrsdelikte
« Antwort #32 am: 2. März 2017, 00:47:08 »
Die Verteidigung mit der rechtsunrichtigen Auskunft durch den Rechtsanwalt wird ihm wenig nutzen, haben ihm doch andere Juristen deutlich gemacht, dass ihrer Ansicht nach die Fahrerlaubnis erloschen ist.

Hätte unser OS sich nicht strafbar machen wollen, hätte er die letztinstanzliche verwaltungsgerichtliche Entscheidung in der Frage, ob er noch über eine Fahrerlaubnis verfügt, abwarten müssen bevor (!) er sich wieder ans Steuer setzt. Hätte er das getan, hätte er herausgefunden, dass die Rechtsauslegung seines Rechtsanwaltes falsch ist.

Das hat er aber natürlich nicht getan und nun trägt er eben die Konsequenzen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Leela Sunkiller

Offline Luzifer

Re: 2017: AG Wittenberg, Verkehrsdelikte
« Antwort #33 am: 2. März 2017, 01:09:23 »
Sein "paraguayanischer Führerschein" ist laut einem Gutachten des LKA Sachsen-Anhalt eine Fälschung

Ich weiss. Meine Einlassung sollte auch nur für den unwahrscheinlichen Fall gelten, dass sich Neues ergibt.

Und damit sich die Pudel keine falschen Hoffnungen machen.  >:D
 

Offline Resting Bench

  • Rechtskonsulent
  • *
  • Beiträge: 417
  • Dankeschön: 2010 mal
  • Karma: 213
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: 2017: AG Wittenberg, Verkehrsdelikte
« Antwort #34 am: 2. März 2017, 04:28:09 »
Die Presseschau:



« Letzte Änderung: 2. März 2017, 08:52:58 von Das Chaos »
 

Jean Dark

  • Gast
Re: 2017: AG Wittenberg, Verkehrsdelikte
« Antwort #35 am: 2. März 2017, 07:37:56 »
Die Presseschau:

Scheint, als würde bei der MZ nicht mehr der Hofberichterstatter Steffen Könau die Fitzel-Themen behandeln. Gut so, seinem Video-Bericht über die beiden Freiherren und von-und-zu-Hofnarren fehlte es eindeutig an Distanz ...
 

Offline echt?

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4399
  • Dankeschön: 7393 mal
  • Karma: 510
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: 2017: AG Wittenberg, Verkehrsdelikte
« Antwort #36 am: 2. März 2017, 08:19:00 »
Ich habe Ricos Ansage ja selber gehört. Mir ist nur nicht klar, was er damit erreichen wollte.
Ich bremse nicht für Nazis!
 

Offline Frapheap

  • Schreiberling
  • *
  • F
  • Beiträge: 14
  • Dankeschön: 26 mal
  • Karma: 0
    • Auszeichnungen
Re: 2017: AG Wittenberg, Verkehrsdelikte
« Antwort #37 am: 2. März 2017, 09:51:15 »
Zitat
<<22 Stunden Einschluss, kaum soziale Kontakte, Sport alle zwei Wochen, Essen ist furchtbar: Man wird verdonnert, körperlich und geistig abzubauen.>>

« Letzte Änderung: 2. März 2017, 09:55:43 von Frapheap »
 

Offline echt?

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4399
  • Dankeschön: 7393 mal
  • Karma: 510
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: 2017: AG Wittenberg, Verkehrsdelikte
« Antwort #38 am: 2. März 2017, 10:01:20 »
Einfach nicht kriminell werden!
Ich bremse nicht für Nazis!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Chemtrail-Fan, Pirx

Offline Pirx

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1324
  • Dankeschön: 5728 mal
  • Karma: 402
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 750 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: 2017: AG Wittenberg, Verkehrsdelikte
« Antwort #39 am: 2. März 2017, 11:35:25 »
MZ:
Zitat
Bei der Verhandlung in Wittenberg hat unter anderem die Frage eine Rolle gespielt, ob der Führerschein aus Paraguay echt ist oder eine "Totalfälschung mit aufgeklebtem Bild und manuell geschnittenen Kanten", wie Richter Ronald Walter, der als Zeuge geladen war, sagte. Geklärt werden soll das durch ein Gutachten, das die Verteidigung beantragt hat.

Nochmal ein Gutachten? Die Aussage des Richters Walter scheint sich doch auf das Gutachten des LKA vom vergangenen Jahr zu beziehen.
Beim Amtsgericht Dessau im Februar 2016 wurde das Gutachten verlesen.
http://www.mz-web.de/wittenberg/amtsgericht-dessau-trumpfkarte-sticht-nicht-23620434
Das sollte doch reichen, oder?
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Luzifer

Offline nomenklatur

  • Kommissar für Menschenrechte
  • ****
  • Beiträge: 134
  • Dankeschön: 151 mal
  • Karma: 13
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: 2017: AG Wittenberg, Verkehrsdelikte
« Antwort #40 am: 2. März 2017, 11:36:55 »
Einfach nicht kriminell werden!

Wenn Peter kriminell wäre säße er doch längst im Knast... ach Moment da war doch was! Genau.  :))
Wer ist eigentlich Arial Black?
Der Bruder von Jason Dark!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Königlicher Hofnarr, Lalilu

Offline Oberstes_souterrain

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • O
  • Beiträge: 589
  • Dankeschön: 768 mal
  • Karma: 95
  • Thiomersalprüfer und Chemtrail-Tankwart
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: 2017: AG Wittenberg, Verkehrsdelikte
« Antwort #41 am: 2. März 2017, 12:05:38 »
Zitat
<<22 Stunden Einschluss, kaum soziale Kontakte, Sport alle zwei Wochen, Essen ist furchtbar: Man wird verdonnert, körperlich und geistig abzubauen.>>

Keine Sorge, das mit dem geistigen Abbau dauert nicht lange......
 

Offline Finanzbeamter

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3470
  • Dankeschön: 5606 mal
  • Karma: 277
  • Zaiberterrorist
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
Re: 2017: AG Wittenberg, Verkehrsdelikte
« Antwort #42 am: 2. März 2017, 12:12:32 »
Zitat
2 Stunden Einschluss, kaum soziale Kontakte, Sport alle zwei Wochen, Essen ist furchtbar: Man wird verdonnert, körperlich und geistig abzubauen.
Kann da noch was abbauen?  ;D
Das kann doch nicht dein Ernst sein, das kann doch keiner Ernst mein'
Hauch mich Mal an Ich wäre wirklich überrascht, hättest du nicht vom Schnaps genascht
Ich riech es bis hierher: Du stinkst nach Haschisch und Likör
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: aitmatow

Offline Oberstes_souterrain

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • O
  • Beiträge: 589
  • Dankeschön: 768 mal
  • Karma: 95
  • Thiomersalprüfer und Chemtrail-Tankwart
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: 2017: AG Wittenberg, Verkehrsdelikte
« Antwort #43 am: 2. März 2017, 12:46:42 »
Zitat
2 Stunden Einschluss, kaum soziale Kontakte, Sport alle zwei Wochen, Essen ist furchtbar: Man wird verdonnert, körperlich und geistig abzubauen.
Kann da noch was abbauen?  ;D

Restmüll entsorgen..
 

Offline Luzifer

Re: 2017: AG Wittenberg, Verkehrsdelikte
« Antwort #44 am: 2. März 2017, 12:51:45 »
Die Presseschau:

Dass eine U-Haft kein Zuckerschlecken ist, sollte sogar dem Oberpudel klar sein. Was soll diese dümmliche Meckerei über das Essen? Was glaubt der Schnösel? Er befinde sich in einem von seinen Schafen finanzierten Urlaub?

Und sein dummes Grinsen hat er auch verloren, der Ärmste. Wenn ich jemand eine richtige Klatsche gönne, dann dem verhinderten Weltenherrscher, als den er sich mit seiner neuen UNO schon mal vorgestellt hat.

Von dem Vorhaben, sich per Gericht zum König von Deutschland küren zu lassen, ist nicht viel übrig geblieben. Nur bei der Staatsangehörigkeit bockt er noch wie ein kleines Kind. Fehlt nur noch, dass er dabei mit dem Füsschen stampft.

Im Vergleich zu dem Polizisten macht er ja wirklich einen kindlichen Eindruck. *g*

Nach dem alten Mafiamotto - "Gib zu, was man dir sowieso beweisen kann" - streitet Fatzke seine Vergehen nicht ab und ist furchtbar stolz auf seine "Wahrheitsliebe".

Ach sieh an, der Herr hat ein Grundstück in Paraguay. Falls sie es noch nicht wusste, wurde dies von der Richterin sicher mit Wohlgefallen aufgenommen. War die U-Haft also angebracht. Ob diese Fleppe aus Paraguay nun echt oder nicht echt ist, spielt keine Rolle, da Fatzke aus schon genannten Gründen trotzdem nicht fahren durfte. Weiss dieser Rechtsanwalt das nicht? Dass der Rechtswanwalt sich dann noch mit dem Zwergenführerschein zum Affen macht, kann ich nicht nachvollziehen.

Wenn ich mir einen Führerschein pinsele, fest genug daran glaube - das Gegenteil kann mir niemand beweisen - darf ich damit fahren? Das ist so beknackt, dass es scho wieder lustig ist.

Der "Faschist" ist dem armen König mal so rausgerutscht. Der Peter, der doch alle Menschen so furchtbar lieb hat, würde doch nie jemand beleidigen wollen. Es würde den Rahmen des Prozesses sprengen, aber es wäre ganz witzig, ein paar der königlichen Texte zu verlesen oder ein paar Videos vorzuführen, um sich ein Bild vom lieben König machen zu können.

Und dann bezeichnet das Opfer seines Grössenwahns den Richter noch als "Opfer des Systems".

Ach ja ... warum muss man so etwas immer durch die Lügenpresse erfahren? Möglicherweise wartet man bei den wahrheitsverpflichteten Medien des Königreichs noch auf eine Vision.