Autor Thema: GEZ/Rundfunkgebühren  (Gelesen 7417 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline comsubpac

  • Rechtskonsulent
  • *
  • c
  • Beiträge: 445
  • Dankeschön: 936 mal
  • Karma: 76
  • Oberbefehlshaber der Oberbefehlshaber
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #120 am: 27. September 2018, 12:19:07 »
Die Rundfunkgebühr wurde 1923 eingeführt. Die Vorläufer der heutigen Rundfunkanstalten stammen auch aus den 1920er Jahren.

Ansonsten die Hinweise der Moderatoren beachten.
"Schokohala - Das hilft gegen Vampire, Reptiloiden und Dämonenvorstufen!"
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Finanzbeamter, Chemtrail-Fan, Müll Mann

Offline pittbull

  • Angehender Anti-KRRler
  • **
  • p
  • Beiträge: 29
  • Dankeschön: 18 mal
  • Karma: -47
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #121 am: 27. September 2018, 12:22:52 »
Die Vorläufer der heutigen Rundfunkanstalten stammen auch aus den 1920er Jahren.
Nicht ganz: https://www1.wdr.de/archiv/rundfunkgeschichte/rundfunkgeschichte116.html
 

Offline comsubpac

  • Rechtskonsulent
  • *
  • c
  • Beiträge: 445
  • Dankeschön: 936 mal
  • Karma: 76
  • Oberbefehlshaber der Oberbefehlshaber
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #122 am: 27. September 2018, 12:27:06 »
Nicht ganz: https://www1.wdr.de/archiv/rundfunkgeschichte/rundfunkgeschichte116.html

Doch. Auch der WDR hatte Vorläufer, zum Beispiel die "Westdeutsche Funkstunde AG", gegründet 1924 und finanziert durch eine Rundfunkgebühr, erhoben durch die Reichspost.
"Schokohala - Das hilft gegen Vampire, Reptiloiden und Dämonenvorstufen!"
 

Offline Rabenaas

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 621
  • Dankeschön: 1121 mal
  • Karma: 33
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #123 am: 27. September 2018, 12:31:23 »
Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: comsubpac

Offline pittbull

  • Angehender Anti-KRRler
  • **
  • p
  • Beiträge: 29
  • Dankeschön: 18 mal
  • Karma: -47
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #124 am: 27. September 2018, 12:38:12 »
Doch. Auch der WDR hatte Vorläufer, zum Beispiel die "Westdeutsche Funkstunde AG", gegründet 1924 und finanziert durch eine Rundfunkgebühr, erhoben durch die Reichspost.

So gesehen hatte alles einen Vorläufer. Damals war Rundfunk 100% staatlich, bis 1945. Die ÖRs sind privat, jedenfalls größtenteils. Die Mahnungen, die ich vor Jahren bekam, weil ich nicht zahlte, kamen aber vom Finanzamt.
 

Offline Rabenaas

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 621
  • Dankeschön: 1121 mal
  • Karma: 33
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #125 am: 27. September 2018, 12:49:18 »
Die ÖRs sind privat, jedenfalls größtenteils.

Es sind Anstalten öffentlichen Rechts.

Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Richard Sharpe, comsubpac

Offline comsubpac

  • Rechtskonsulent
  • *
  • c
  • Beiträge: 445
  • Dankeschön: 936 mal
  • Karma: 76
  • Oberbefehlshaber der Oberbefehlshaber
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #126 am: 27. September 2018, 12:54:30 »
Doch. Auch der WDR hatte Vorläufer, zum Beispiel die "Westdeutsche Funkstunde AG", gegründet 1924 und finanziert durch eine Rundfunkgebühr, erhoben durch die Reichspost.

So gesehen hatte alles einen Vorläufer. Damals war Rundfunk 100% staatlich, bis 1945. Die ÖRs sind privat, jedenfalls größtenteils. Die Mahnungen, die ich vor Jahren bekam, weil ich nicht zahlte, kamen aber vom Finanzamt.

Ich sagte ja auch extra Vorläufer!
Nein, die Rundfunkanstalten sind Anstalten des öffentlichen Rechts und ausdrücklich nicht Privat.
Da es sich nicht um eine Steuer handelt (und auch nicht um eine Steuer handeln darf) kommt auch keine Post vom Finanzamt sondern maximal, im Rahmen der Amtshilfe, von der Gemeinde oder Stadt.
"Schokohala - Das hilft gegen Vampire, Reptiloiden und Dämonenvorstufen!"
 

Offline Richard Sharpe

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1565
  • Dankeschön: 738 mal
  • Karma: 122
  • Freiberuflicher Konterterrorist
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #127 am: 27. September 2018, 16:34:45 »
Die Mahnungen, die ich vor Jahren bekam, weil ich nicht zahlte, kamen aber vom Finanzamt.

Das waren dann aber schon keine Mahnungen mehr.
Welche Behörde Amtshilfe bei der Vollstreckung der Rundfunkbeiträge leistet, ist vom Bundesland abhängig.
In einigen Bundesländern sind es die Finanzämter, in anderen die Kommunen.
" Artikel 19 Grundgesetz ist zu akzeptieren! Da steht, was da steht. Aufgrund dessen sind quasi alle Gesetze ungültig. "
Maik S., Hobbyjurist
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: comsubpac

Offline pittbull

  • Angehender Anti-KRRler
  • **
  • p
  • Beiträge: 29
  • Dankeschön: 18 mal
  • Karma: -47
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #128 am: 27. September 2018, 16:44:18 »
Da es sich nicht um eine Steuer handelt (und auch nicht um eine Steuer handeln darf) kommt auch keine Post vom Finanzamt ...
Ich schwöre es, die Mahnung kam vom Finanzamt! Ebenso eine Kontopfändung. Das ging nicht vom Gericht aus.

Auch hatte sich damals (ist schon einige Jahre her) ein Vollstreckungsbeamter von irgendeiner Finanzbehörde wegen meiner GEZ-Schulden angekündigt (Er ist aber nie erschienen). Ein ordinärer Gerichtsvollzieher war es definitiv nicht.

Btw, dass das Finanzamt involviert ist, muss ja nicht heißen dass es sich um Steuern handelt. Ich nehme an, dass das Finanzamt Amtshilfe für die GEZ leistet. Die haben ja auch die passenden Fachleute, um Außenstände einzutreiben.
 

Offline Tuska

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2659
  • Dankeschön: 6402 mal
  • Karma: 389
  • Fortiter in re, suaviter in modo.
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Unser bester Spieler jubelt! Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #129 am: 27. September 2018, 16:49:49 »
Vollstreckungsbehörden (HZA pp.) bedienen sich durchaus der Finanzämter im Rahmen der Amtshilfe.

Moderator Kommentar Ich darf dennoch höflich darauf hinweisen, dass individuelle persönliche Erfahrungen hier nicht exzessiv breitgetreten werden sollen.
Ein Blick in's Gesetz erspart viel Geschwätz.

Sonnenstaatland-Wiki
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Gast aus dem Off, comsubpac

Offline Evil Dude

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3990
  • Dankeschön: 7864 mal
  • Karma: 359
  • Königlich geprüfter Na(r)zi(sst)!
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #130 am: 27. September 2018, 17:56:06 »
Erst recht, wenn es sich offensichtlich um eine reine Märchenstunde handelt!  :whistle:
Zyniker, der - Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten.
Wörterbuch des Teufels - Ambrose Bierce
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Gast aus dem Off, comsubpac

Offline Richard Sharpe

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1565
  • Dankeschön: 738 mal
  • Karma: 122
  • Freiberuflicher Konterterrorist
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #131 am: 27. September 2018, 19:08:03 »
Vollstreckungsbehörden (HZA pp.) bedienen sich durchaus der Finanzämter im Rahmen der Amtshilfe.

Das trifft zumindest auf Hauptzollämter nicht zu, denn die vollstrecken selbst und benötigen dazu keine Amtshilfe von Behörden der Landesfinanzverwaltungen.
" Artikel 19 Grundgesetz ist zu akzeptieren! Da steht, was da steht. Aufgrund dessen sind quasi alle Gesetze ungültig. "
Maik S., Hobbyjurist
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, dtx, comsubpac, Neubuerger

Offline Reichsschlafschaf

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2187
  • Dankeschön: 3740 mal
  • Karma: 129
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #132 am: 13. Dezember 2018, 10:32:27 »
Jetzt hat der EuGH auch noch diesen Rundfunkbeitrag für rechtens erklärt!    :o


Zitat
Der Rundfunkbeitrag darf auch weiterhin erhoben werden. Er ist keine unerlaubte staatliche Beihilfe und verstößt nicht gegen EU-Recht, urteilten die Richter am EuGH.
https://www.zeit.de/kultur/film/2018-12/eugh-haelt-rundfunkbeitrag-fuer-rechtens

Wer kann jetzt noch helfen? Die Feuerwehr? Putin?   :scratch:
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: BlueOcean, Evil Dude

Offline Evil Dude

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3990
  • Dankeschön: 7864 mal
  • Karma: 359
  • Königlich geprüfter Na(r)zi(sst)!
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #133 am: 13. Dezember 2018, 11:39:47 »
Wer kann jetzt noch helfen? Die Feuerwehr? Putin?   :scratch:


Jetzt kann nur noch Schwürbeli helfen!
Am Kehrrichthof der "Menschen"rechten kann man immer klagen!
Einfach eine Mail mit
MIMIMI
an die Kontaktadresse senden und 5000,- Kunstgegenstände (bar und eingewickelt in 3 Lagen Alufolie) einschicken!  ;D

Zyniker, der - Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten.
Wörterbuch des Teufels - Ambrose Bierce
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: No_DR, Müll Mann, Reichsschlafschaf

Offline Reichsschlafschaf

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2187
  • Dankeschön: 3740 mal
  • Karma: 129
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #134 am: 13. Dezember 2018, 12:21:05 »
Jetzt kann nur noch Schwürbeli helfen!

Stimmt natürlich!

Den hab ich ja in der Aufregung ganz vergessen!

Kunstgegenstände wird schwierig bei mir.
Aber ich hab noch ein paar Milliarden von 1923/24. Die sind ja noch gültig.
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude