Autor Thema: GEZ/Rundfunkgebühren  (Gelesen 7418 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Marcel REICH

  • Kommissar für Menschenrechte
  • ****
  • Beiträge: 118
  • Dankeschön: 55 mal
  • Karma: 14
  • Ein Adler macht noch keinen Sommer
    • Auszeichnungen
GEZ/Rundfunkgebühren
« am: 18. Februar 2015, 10:18:39 »
Meine lieben Gelehrten des Rechts,

ich als in der Sache unkundiger User Marcel möchte gerne mit einer weiteren Frage an euch herantreten. Heute teilte bei Facebook jemand aus meiner Freundesliste, eigentlich gut situierter Mensch des Mittelstands mit Hirn und Verstand (wahrscheinlich sogar beseelt und nicht auf See verschollen), ein Musterschreiben gegen GEZ/Rundfunkgebühren. Die Sache wurde ja durch das Gutachten aus dem letzten Oktober (http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/Broschueren_Bestellservice/2014-12-15-gutachten-medien.pdf?__blob=publicationFile&v=5) wieder aktueller, welches gerne von den Reichis als Beleg der fehlenden Legitimation für die Zahlung herangezogen wird. Ich persönlich lese daraus nur Hinweise auf eine andere Umetzung, jedoch kein Wort über fehlende gesetzliche Grundlage. Da ich mich aber juristisch immer nicht zu weit aus dem Fenster lehnen möchte meine grundsätzlichen Fragen an die Wissenden:

1) Gibt es berechtigte Einwände juristischer Art gegen die Abgabe der Rundfunkgebühren bzw. die systemische Umsetzung? (Zwangsteuer o.ä.)
2) Gibt es ein qualifiziertes Gutachten, das sich mit genau dieser Frage beschäftigt?

P.S. ich habe keinen Thread gefunden, der sich sonst mit der Frage beschäftigt. Sollte es doch so sein möge man mir verzeihen und mich verschieben  :whistle:

P.P.S im Anhang das geteilte Schreiben von FB
Staatenlos durch die Nacht
bis ein neues Reich erwacht
Staatenlos und unfrei
da ist der Hartzer gern dabei.

[Frei nach Helene Fischer]
 

Offline Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7295
  • Dankeschön: 15950 mal
  • Karma: 693
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #1 am: 18. Februar 2015, 17:09:06 »
Seufz, das ist nun aber wirklich deppert!

Erstens gibt es keine "GEZ" mehr, diese ist mit der Änderung des Rundfunkfinanzierungsstaatsvertrages abgeschafft worden. Der Beitragsservice ist nur eine Inkassostelle, hat nicht einmal Rechtspersönlichkeit. Etwaige Widersprüche o. dgl. müssen gegen die jeweilige Landesrundfunkanstalt gerichtet werden.

Zur Sache selbst: Es gibt namhafte Juristen, die den Rundfunkbeitrag für verfassungswidrig halten. Es laufen auch einige Gerichtsverfahren, aber eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts über diese Frage liegt nicht vor. Bisherige Entscheidungen haben entweder die Verfassungswidrigkeit verneint oder die Frage offen gelassen. Die meisten Widersprüche gegen die Beitragserhebung sind zudem schon wegen Formfehlern, mangelhafter Beweise oder materiell irriger Argumentationen gescheitert. Immerhin scheint es einige Pilot-Verfahren zu geben, die wohl bis zum BVerfG oder zum EUGH durchgezogen werden sollen. Dann wird man mehr wissen.
Was die "fehlende Rechtsgrundlage" angeht, vermute ich, dass es sich wieder einmal um eine "reichsdeutsche" Argumentationsstruktur handle: Materiell ist natürlich der Rundfunkbeitragsstaatsvertrag die Rechtsgrundlage. Zum geltenden Recht macht diesen jedoch das jeweilige Landesgesetz, mit dem er angenommen und ins Landesrecht übergeführt wurde. Insofern ist die "Rechtsgrundlage" das jeweilige Landesgesetz.
Allerdings muss niemand ein Gesetz "nachweisen". Da Gesetze von Staates wegen veröffentlicht werden und ohne solche Veröffentlichung keine Wirksamkeit erlangen können, ist es nie nötig, ein Gesetz "nachzuweisen". Es ist sozusagen eine "Hol-Schuld", sich die entsprechenden Gesetze selbst anzusehen.

Sogar wenn der Rundfunkbeitrag von einem der erwähnten Gerichte irgendwann für verfassungswidrig erklärt werden sollte oder wenn die jetzige Umsetzung beanstandet werden sollte, dann kann man deswegen jetzt nicht einfach die Zahlung verweigern. Eine unerwünschte Bekanntschaft mit der "Staatsmacht" oder mit der "ganzen Härte des Gesetzes" wäre dann ziemlich sicher.
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., Strafgefangenen)
 

Offline Müll Mann

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7190
  • Dankeschön: 13341 mal
  • Karma: 432
  • Auszeichnungen Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 5000 Beiträge Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #2 am: 18. Februar 2015, 17:23:44 »
Der Begriff Zwangssteuer ist auch niedlich. Steuern zahlt man doch nicht freiwillig, die sind immer mit Zwang verbunden.

Hintergrund der Geschichte ist, dass man eine Steuer annehmen könnte, weil ja jeder Haushalt und jedes Unternehmen diese zahlen muss, unabhängig von der Bereithaltung von Geräten. Gegen eine Steuer spricht aber, dass die erhobenen Gelder eine Zweckbindung haben, was bei Steuereinnahmen nicht vorliegt (Gesamtdeckungsprinzip, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Gesamtdeckungsprinzip). Weiterhin erfolgt eine Gegenleistung für die erhobenen Gelder (Rundfunk und Fernsehen). Es kommt nicht darauf an, ob man diese Gegenleistung auch nutzen möchte.

Die Definition einer Steuer findet sich in § 3 Abs. 1 Abgabenordnung

Zitat
Steuern sind Geldleistungen, die nicht eine Gegenleistung für eine besondere Leistung darstellen und von einem öffentlich-rechtlichen Gemeinwesen zur Erzielung von Einnahmen allen auferlegt werden, bei denen der Tatbestand zutrifft, an den das Gesetz die Leistungspflicht knüpft; die Erzielung von Einnamen kann Nebenzweck sein.

Das mit der Steuer ist deswegen so interessant, weil die Länder keine Befugnis zur Einführung einer solchen Steuer hätten, dies müsste durch den Bund passieren. (Art. 105 Abs. 2a GG)

Das ist aber kein typisch reichsdeppisches Thema und gehört nicht in unser Forum finde ich.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx

Offline Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7295
  • Dankeschön: 15950 mal
  • Karma: 693
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #3 am: 18. Februar 2015, 21:32:40 »
Nun ja, der Rundfunkbeitrag ist an sich kein RD-Thema. Ich gebe aber zu bedenken, dass der oben faksimilierte Schrieb schon sehr nach RD-Strategie im Umgang mit Behörden und Gerichten aussieht. Die Frage nach der Rechtsgrundlage (die natürlich nicht jene sein kann, um die es offenkundig geht), Fristansetzung in der Meinung, wenn dann nichts geschehen, habe man schon Recht, Fragen nach "Legitimation" usw. gehört doch sehr zum RD-Inventar. Der Fristen-Trick ist doch schon von "Ur-Reichskanzler" Ebel eingeführt worden.
Ich habe schon verschiedene Musterschreiben an den Beitragsservice gesehen, in denen auf mögliche verfassungsrechtliche Probleme oder auf laufende Klagen hingewiesen wird, mit denen ein Vorbehalt oder ein Härtefall geltend gemacht wird - doch dieses Vorgehen aus oben faksimiliertem Schrieb ist mir bisher nicht untergekommen.
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., Strafgefangenen)
 

Offline A.R.Schkrampe

Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #4 am: 16. Mai 2015, 21:09:07 »
GEZ-Gewimmer aus der Altgenossenecke (Seite 15, "Was in der DDR undenkbar gewesen wäre")

http://www.rotfuchs.net/zeitung/aktuell/RF-208-05-15.pdf
 

Offline Leela Sunkiller

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3687
  • Dankeschön: 5451 mal
  • Karma: 465
  • Hüterin der Keksdose
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Auszeichnung für 2250 Beiträge Autor im Sonnenstaatland-Wiki Sonnenstaatland-Unterstützer Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #5 am: 16. Mai 2015, 23:48:04 »
Die Rundfunkgebühren dürften jetzt nach Steuern- und Versicherungen verweigern, (privat) Insolvenzen und Jugendamtskritik der nächste Reichi-Run werden.
Da kommt noch was auf uns zu.

Ich sag nur: Einstiegsdroge Rundfunkgebühren verweigern ;)

"Das ist alles legal, sonst säße ich schon längst im Knast!" Peter Fitzek, rechtskräftig verurteilt und eingeknastet.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Mike Frueh

Offline No_DR

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • N
  • Beiträge: 333
  • Dankeschön: 274 mal
  • Karma: 33
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #6 am: 16. Mai 2015, 23:51:59 »
Gibts schon ne ganze Weile. Mindestens seit 2 Jahren.
« Letzte Änderung: 16. Mai 2015, 23:53:33 von No_DR »
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!
 

Offline Leela Sunkiller

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3687
  • Dankeschön: 5451 mal
  • Karma: 465
  • Hüterin der Keksdose
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Auszeichnung für 2250 Beiträge Autor im Sonnenstaatland-Wiki Sonnenstaatland-Unterstützer Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #7 am: 16. Mai 2015, 23:58:12 »
Länger nachgedacht könnte gez auch vor Jugendamt stehen :)

Interessant finde ich die Wege, die der Virus so nimmt.
"Das ist alles legal, sonst säße ich schon längst im Knast!" Peter Fitzek, rechtskräftig verurteilt und eingeknastet.
 

Offline Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7295
  • Dankeschön: 15950 mal
  • Karma: 693
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #8 am: 17. Mai 2015, 11:17:36 »
Die "GEZ" (die es gar nicht mehr gibt) und die "Rundfunkgebühr" (die es auch nicht mehr gibt bzw. die nicht mehr so heißt) sind bereits seit Jahren "Klassiker". Viele der Leute, die sich vor dem 1. 1. 2013 mit der GEZ gestritten hatten, streiten sich seither mit dem Beitragsservice und mit den Landesrundfunkanstalten.
Manche der typischen RD-Argumentationen traf ich zum ersten Mal bei den GEZ-Gegnern an, z. B. das Beanstanden maschinell erstellter Bescheide, die keine eigenhändige Unterschrift tragen. (Beim Beitragsservice ist dies eh egal, weil diesem die Rechtspersönlichkeit fehlt.)
Es gehört ja geradezu zum guten Ton unter RD, auch den Rundfunkbeitrag zu verweigern. Wer keine Steuern zahlen will, den Staat und seine Behörden nicht anerkennt und sich auch sonst jeglichem staatlichem Anspruch verweigert, wäre ja auch inkonsequent, wenn er wenigstens für den Rundfunk bezahlen würde.

Ob der Rundfunkbeitrag eine "Einstiegsdroge" für künftige RD, "Selbstverwalter", "Staatsgründer" usw. wird, muss sich wohl erst noch zeigen. Das Potenzial dazu hat er jedenfalls.
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., Strafgefangenen)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx

Offline hair mess

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4716
  • Dankeschön: 5155 mal
  • Karma: 422
  • Ein kerniger kluger Ur-Bayer mit breitem Dialekt
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir! Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen!
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #9 am: 17. Mai 2015, 12:18:51 »
Kenn ich aus meinem Real Live mehrfach als Einstiegsdroge.
Aber nicht jeder GEZ-Verweigerer (Überbegriff) ist auch ein Reichsdepp.
Alles was ein Einzelner als ungerecht empfinden kann, kann auch Einstiegsdroge sein.
Das Empfinden ist höchst unterschiedlich und auch ein ausreichend egozentrisches Weltbild sieht auch nicht, dass das eigene Gerechtigkeitsgefühl für alle Anderen ungerecht sein kann.
Verbindungen zur durchführbaren Realität werden dann auch bewusst durchschnitten, um die zu diesem Thema verqueren Gedanken weiterspinnen zu können.
"Sind die Haare in schlechtem Zustand empfehle ich mehr Kur."
Bei hair mess wird also gerne mehr Kur empfohlen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Mike Frueh, dtx

Offline Mr. Devious

Was heißt hier Gegenargument? Ich brauch kein Gegenargument, ich bin ja selber dagegen! (Gerhard Polt, Ein verärgerter Enzyklopädist)
 

Offline Mr. Devious

Was heißt hier Gegenargument? Ich brauch kein Gegenargument, ich bin ja selber dagegen! (Gerhard Polt, Ein verärgerter Enzyklopädist)
 

Offline kairo

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • k
  • Beiträge: 5172
  • Dankeschön: 4118 mal
  • Karma: 245
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #12 am: 4. April 2016, 08:54:45 »
Na ja, eigentlich sitzt sie ja, weil sie die Abgabe der EV verweigert hat. Das hat zwar mit der Rundfunkgeschichte zu tun, doch ist diese nicht der eigentliche Grund.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx

Offline Finanzbeamter

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3035
  • Dankeschön: 3931 mal
  • Karma: 233
  • Zaiberterrorist
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #13 am: 4. April 2016, 13:12:44 »
Die ist doch nicht die Erste. Höchstens die Erste, die es in die Lügenpresse geschafft hat. Davor war z.B. unsere Freundin Petra aus dem Hause Timmermann.
Das ist alles legal, sonst säße ich schon längst im Knast!
Peter Fitzek - Sitzt im Knast!

Der Mann war noch in der Nähe und so sprach ich ihn an: "Wissen Sie, dass das OWiG nur auf Luftschiffen gültig ist?"
- Peter Marchert - Selbstverwalter im Exil
 

Offline DinoVolare

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 962
  • Dankeschön: 1516 mal
  • Karma: 150
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: GEZ/Rundfunkgebühren
« Antwort #14 am: 4. April 2016, 13:20:15 »
Und hier ist die Zweite, die sich als Opfer darstellt:

[attachment id=0 msg=77062]

Und der dazugehörige FB-Eintrag:

Zitat
Nun ist es passiert. Die GEZ hat zugeschlagen- und mein Konto gepfändet. Am 1. April, wie ich gerade erfahre. Aber war wohl kein Scherz. Übelübelübel. Ich! Will! Nicht! Bezahlen! ‪#‎GEZabschaffen‬ ‪#‎AfD‬

https://www.facebook.com/BeatrixVonStorch/posts/1094504193924358

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Morris