Autor Thema: WikiMANNia  (Gelesen 22206 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Happy Hater

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1184
  • Dankeschön: 3364 mal
  • Karma: 275
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: WikiMANNia
« Antwort #60 am: 26. Oktober 2016, 13:03:47 »
Herrlich, herrlich, herrlich.  ;D

Danke Tuska für den wunderbaren Fund. "WikiMANNia" ist einer der unterhaltsamsten Staatsleugner bisher und ich freue mich, dass ich ihn hart getriggert und richtig mett gemacht habe.  ;D

Ich habe jetzt noch kurz was anderes zu tun, aber werde dann natürlich ein wenig auf den Artikel antworten. Allerdings nur so viel, wie zu meiner eigenen Belustigung notwendig, da wir es offenbar schon mit einem Hardcore-Verschwörungstheoretiker zu tun haben, bei dem jeder Versuch einer auf rationalen Argumenten basierenden Diskussion fruchtlos sein wird.

 :))
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KarlKlammer

Offline Tuska

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3399
  • Dankeschön: 10583 mal
  • Karma: 545
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Unser bester Spieler jubelt!
    • SSL-Wiki
    • Auszeichnungen
Re: WikiMANNia
« Antwort #61 am: 26. Oktober 2016, 13:09:04 »
Für den guten Werner war der SEK-Einsatz im Staat Ur ein "Mordanschlag".

http://de.wikimannia.org/Adrian_Ursache

(auch hier ist er der einzige Bearbeiter des Artikels)

Zitat
Wegen 4000 Euro wurden einem Bürger von einem Staat, der über eine Million Invasoren illegal ins Land lässt, Gerichtsvollzieher, Zwangs­räumung und 200 schwer­bewaffnete Polizisten auf den Hals gehetzt.

/edit: Werner hat bei Wikimannia anscheinend Admin-Rechte und ist neben dem Chefredakteur der einzig nennenswert aktive Autor.

Werner bringt es auf knapp 800 (!) Bearbeitungen im Monat, das ist rund 8 mal so viel wie die gesamte Aktivität aller Autoren in unserem Wiki.
Der Chefredakteur ("Mus Lim") bringt es sogar auf 1,5k. Da hat wohl jemand nichts anderes im Leben...

http://de.wikimannia.org/Spezial:Aktive_Benutzer
« Letzte Änderung: 26. Oktober 2016, 13:15:39 von Tuska »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Happy Hater, Pirx

Offline Happy Hater

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1184
  • Dankeschön: 3364 mal
  • Karma: 275
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: WikiMANNia
« Antwort #62 am: 26. Oktober 2016, 13:14:32 »
Für den guten Werner war der SEK-Einsatz im Staat Ur ein "Mordanschlag".

http://de.wikimannia.org/Adrian_Ursache

(auch hier ist er der einzige Bearbeiter des Artikels)

Das sollte die letzten Zweifel beseitigen, wie dieser Artikelschreiber tickt. Einfach ein Hardcore-Reichi.

Zitat
Wegen 4000 Euro wurden einem Bürger von einem Staat, der über eine Million Invasoren illegal ins Land lässt, Gerichtsvollzieher, Zwangs­räumung und 200 schwer­bewaffnete Polizisten auf den Hals gehetzt.

Zitat
von einem Staat

Zitat
einem Staat

Zitat
Staat

Ohne Worte.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: WendtWatch, Evil Dude

Offline tHiNk_413

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 678
  • Dankeschön: 871 mal
  • Karma: 67
  • 413. Psychopomp des supremen Tempels von Agharta
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Meine Weltsicht ;-)
    • Auszeichnungen
Re: WikiMANNia
« Antwort #63 am: 26. Oktober 2016, 13:16:11 »
WikiMANNia ist die lächerlichste Zurschaustellung verletzten männlichen Stolzes seit, ich weiss nicht, den Hexenprozessen?  Der Einführung des Patriachats? Der ersten geschlechtlichen Fortpflanzung? Ich kannte das Portal schon, habs aber aufgrund seiner sowas von lächerlichen Argumentationsstruktur und eingeutig auf die Verbreitung von hasserfüllten Lügen abzielende Rhetorik nicht weiter beachtet. War für mich Kategorie: Selbst Schuld wenn man(n) Brennspiritus säuft, das macht halt...... komisch!
Naja, ich denke, den Wännar hat dieses Forum ganz gut zurück in seine Geschlossene geboxt.... Also, seine geschlossene Welt, meinte ich natürlich, nicht beleidigend werden..... :cyclops:
Eucalize Legalyptus!
-Ein Koala

In wenigen Wochen haben wir H. in die Ecke gedrängt dass er quietscht!
-Eine "Fehleinschätzung"
 

Offline GeneralKapitalo

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1609
  • Dankeschön: 1172 mal
  • Karma: 95
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: WikiMANNia
« Antwort #64 am: 26. Oktober 2016, 14:31:13 »
Zitat von: Werner
Ad 1
    Die Haager Landkriegsordnung besagt im Artikel 43:

        "Nachdem die gesetzmäßige Gewalt tatsächlich in die Hände des Besetzenden übergegangen ist, hat dieser alle von ihm abhängenden Vorkehrungen zu treffen, um nach Möglichkeit die öffentliche Ordnung und das öffentliche Leben wieder­her­zu­stellen und aufrecht­zu­erhalten, und zwar, soweit kein zwingendes Hindernis besteht, unter Beachtung der Landesgesetze."

    Damit ist der Teilsatz "Aufrecht­erhaltung von Ruhe und Ordnung in einem militärisch besetzten Gebiet" schon abgehandelt.

Sorry, aber mit der HLKO liegst du zu tiefst falsch. Die Alliierten suchten absichtlich Gründe wieso sie die HLKO im Bezug auf Deutschland nicht anwenden müssten. Ansonsten hätten sie grade wegen des Artikel 43 nicht das Recht gehabt die oberste Regierungsgewalt in Deutschland zu übernehmen, die ihnen erlaubte Gesetze aufzuheben, neuer Länder zu bilden usw. dies wäre nämlich gar nicht durch die HLKO gedeckt gewesen.

Zitat
Nachdem die gesetzmäßige Gewalt tatsächlich in die Hände des Besetzenden übergegangen ist, hat dieser alle von ihm abhängenden Vorkehrungen zu treffen, um nach Möglichkeit die öffentliche Ordnung und das öffentliche Leben wieder­her­zu­stellen und aufrecht­zu­erhalten, und zwar, soweit kein zwingendes Hindernis besteht, unter Beachtung der Landesgesetze

Als Vorwand diente den Alliierten dabei der Bruch des Briand-Kellogg-Pakts durch Deutschland. Man kann von diesem Vorgehen halten was man will, ein Fakt ist jedoch dass die Alliierten die Besatzung in Deutschland nicht im Rahmen der HLKO ausübten und das dementsprechend auch das GG nicht von dieser abgeleitet werden kann.

Quelle: Dieter Waibel, Von der wohlwollenden Despotie zur Herrschaft des Rechts auf Seite 63. Wenn ich das Buch in den nächsten Tagen kostenlos auftreiben kann, nenne ich dir sogar noch das genau Zitat.
« Letzte Änderung: 26. Oktober 2016, 14:34:17 von GeneralKapitalo »
"Consider how stupid the average person is. Now consider that half the population is even more stupid than that!"
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Chemtrail-Fan

Offline Rechtsfinder

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2246
  • Dankeschön: 10839 mal
  • Karma: 606
  • Rechtsbedenkenträger
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: WikiMANNia
« Antwort #65 am: 26. Oktober 2016, 14:32:38 »
Ich habe mal https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/WikiMANNia angelegt und jetzt habe ich keine Lust mehr.

Da schämt man sich ja seines Y-Chromosoms! Ich glaube, ich bin viel zu sachlich geblieben… :facepalm:
Eine von VRiBGH Prof. Dr. Thomas Fischer erfundene Statistik besagt, dass 90% der Prozessgewinner die fragliche Entscheidung für beispielhaft rechtstreu halten, 20% der Unterlegenen ihnen zustimmen, hingegen von den Verlierern 30% sie für grob fehlerhaft und 40% für glatt strafbar halten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Finanzbeamter, Tuska, tHiNk_413, Scrub, Praktikantin Gottes

Offline Praktikantin Gottes

  • Angehender Anti-KRRler
  • **
  • Beiträge: 32
  • Dankeschön: 43 mal
  • Karma: 7
  • Hohepriesterin aus Absurdistan
    • Auszeichnungen
Re: WikiMANNia
« Antwort #66 am: 26. Oktober 2016, 14:34:26 »
Meine Güte, was für ein Gegreine. Allerdings befinden wir uns in guter Gesellschaft: Auch die jungs und Mädels von Psiram sind verkappte Turnbeutelvergesser, weil sie leider nicht mit einigen Kernpunkten der WikiMANNia konform gehen:

Zitat
Bei den Themenfeld Feminismus und Genderismus als irrationale Glaubenssysteme versagt Psiram völlig. Es fällt auf, dass Psiram einerseits kleinen und kleinsten Scharlatanen aus dem Bereich von Esoterik und Alternativmedizin nachspürt, andererseits aber die großen (und staatlich geförderten) Betrüger aus dem Bereich Staatsfeminismus außen vor lässt. Das Wort Feminismus findet sich im gesamten Projekt nur ein einziges Mal[9] in einem Zitat

    "Der Feminismus ist eine Seuche unserer Zeit, mit weitreichenden Auswirkungen, mithin eine Degenerations­erscheinung erster Güte."

das Detlef Nolde zugeschrieben wird, der seinerseits als "Querfront-Aktivist", "Rechtsextremist" und Vertreter "antisemitischer Verschwörungs­theorien" vorgestellt wird

Zitat
Wer sich kritisch mit dem Geldsystem, der Europäischen Union oder dem angeblich von Menschen gemachten Klimawandel aus­einander­setzt, wird braun­gepinselt, wahlweise Rechts­radikalität, Rechts­popu­lis­mus, Rechts­offen­heit oder gar Anti­semitismus vorgeworfen, beziehungsweise in die religiös-funda­mentalis­tische Ecke gestellt. Eva Herman ist durch beherzte Kritik an der Familienzerstörung aufgetreten. In dem Psiram-Artikel über Eva Herman ist ganz viel von National­sozialismus, Nazi, NS-Zeit, rechts-offenen, braune Esoterik, Nazizeit und rechten Szene die Rede, über die feministische Denunziation und Hetz­kampagne findet sich kein Wort. Ein kritischer Vortrag über die Klimalüge wird als "pseudo­wissen­schaft­liche Außen­seiter­meinung zum Klimawandel" bezeichnet, die Möglichkeit, dass es sich bei der Klimapolitik um ein reines politisches Macht- und Druck­mittel handeln könnte, um möglichst viel Volks­vermögen umverteilen zu können, wird ins Reich der Verschwörungs­theorien verbannt. Andreas Clauss, Kritiker des Finanz­systems, wird als "Finanz­apo­kalyptikers" apostrophiert. Der Artikel über Karl Albrecht Schachtschneider, emeritierter Professor für Öffentliches Recht und ausgewiesener Kenner des Staatsrechts, befasst sich nicht näher mit seiner EU-Kritik, sondern bemüht sich, eine Nähe zu "national­sozialis­tischen und rechts­offenen, verschwörungs­theoretischen Kreisen" nachzuweisen. Sein Einwand, mit der EU-Verfassung (auch Lissabon-Vertrag genannt) würde faktisch das Grundgesetz abgeschafft, wird unter der Kapitel­über­schrift "Rechts­offene Verschwörungs­theoretiker" abgehandelt.

Gemotze gefunden unter: http://de.wikimannia.org/Psiram

Ansonsten ist WikiMANNia kaum die Rede wert. Die Qualität des Materials lässt sich schon daran abmessen, dass der Autor offenbar wirklich glaubt, der Gerichtsvollzieher kommt mit dem SEK wegen 4000 Glocken Miese zum Kaffeekränzchen vorbei. Dabei haben die Ursaches selbst in ihren veröffentlichten Dokumenten offengelegt, dass die Summe der ungezahlten Rechnungen und Hypothekenbeiträge ERHEBLICH höher liegt. But who cares?

Off-Topic:
Bei den Artikeln der WikiMANNia kommt einem eh das Grausen. Ist wie ein gut gefülltes AFD-Kunden-Bullshitbingo.

Überhaupt - alles fiese Schweine im dt. Bundestag:

Zitat
Wie sehr der Staat seine Bürger an der Vermögensbildung hindert, zeigt der deutsche Sozialstaat besonders drastisch. Während die Durch­schnitts­verdiener so gut wie keine Einkommens­steuer bezahlen, müssen sie 40 % des erarbeiteten Einkommens in Form von Beiträgen an die Renten-, Pflege-, Kranken- und Arbeits­losigkeits"versicherung" abführen. Diese 40 % stehen deshalb nicht zur Kapitalbildung, etwa dem Kauf eines Eigenheims oder einer Wohnung zur Verfügung.

Gefunden unter: http://de.wikimannia.org/Sozialstaat

Zwecks des Themas "zu hohe Steuern" möchte ich an dieser Stelle Volker Pispers frei zitieren: Ein halbes Jahr arbeiten Sie nur für den Staat? Ausbeutung sagen, Sie? Sie wissen nicht einmal, für wen Sie da arbeiten? Na, dann schauen Sie doch mal in den Spiegel, Sie Depp!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Finanzbeamter, Chemtrail-Fan, tHiNk_413, Pirx

Online Rolly

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • R
  • Beiträge: 2701
  • Dankeschön: 7561 mal
  • Karma: 316
  • Unverbesserlicher linksgrün versiffter Gutmensch
  • Auszeichnungen Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: WikiMANNia
« Antwort #67 am: 26. Oktober 2016, 14:46:33 »
Die Wikimannia hat imho. ein Platzhirsch-Problem. Sämtliche Artikel zu unserer Kundschaft oder sonstigem Rechtrand-shice sind auf einen einzigen Benutzer zurückzuführen. Hier mal eine Kostprobe der vom Benutzer "Werner" angelegten Artikel neben BRD GmbH und Grundgesetz:

- Berufsschwuler
- Gutmensch
- Souveränität in Deutschland ("Die Souveränität Deutschlands ist in seltsamer Art ungeklärt.")
- Zweistaatenlösung

Urgh, nach dem Artikel zum Berufsschwulen will ich mir den Rest gar nicht mehr antun. Ich muß jetzt erst mal vor meinem Bildschirm :mop:.

Und nun liebe Mitforisten hier ein Kandidat für den Brüller des Tages. Werner hat doch tatsächlich einen Artikel über das SSL verfasst.

http://de.wikimannia.org/Sonnenstaatland

Ich komme aus dem lachen nicht mehr heraus, da sind so viele Perlen drin, die ich unmöglich alle beschreiben kann.
:lol: :lol: :lol: :lol:
Da kann man doch sagen: "Beim SSL haben wir etwas gelernt!"
https://www.youtube.com/watch?v=9uZLrHiCMhQ
 

Offline Chemtrail-Fan

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2798
  • Dankeschön: 8039 mal
  • Karma: 236
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: WikiMANNia
« Antwort #68 am: 26. Oktober 2016, 14:47:29 »
Da schämt man sich ja seines Y-Chromosoms! Ich glaube, ich bin viel zu sachlich geblieben… :facepalm:

Mach dir nichts draus. Für solch einen Gendefekt kann (fast) niemand was...  ;D
Ich habe mir bereits eine feste Meinung gebildet! Verwirren Sie mich bitte nicht mit Fakten!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: tHiNk_413

Offline Tuska

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3399
  • Dankeschön: 10583 mal
  • Karma: 545
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Unser bester Spieler jubelt!
    • SSL-Wiki
    • Auszeichnungen
Re: WikiMANNia
« Antwort #69 am: 26. Oktober 2016, 14:51:26 »
Wer dahinter steckt & was das ursprüngliche Ziel der Seite war beschreibt H. Rosenbrock (Heinrich-Böll-Stiftung) hier recht gut:

https://www.boell.de/sites/default/files/antifeministische_maennerrechtsbewegung.pdf (ab Seite 59)

Der Reichikram kam wohl erst später. Andreas Kemper ordnet die Seite der sog. "Männerrechtsbewegung" zu (Andreas Kemper: (R)echte Kerle. Zur Kumpanei der MännerRECHTSbewegung. Unrast, Münster 2011.).


Offline Sandmännchen

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 8116
  • Dankeschön: 22547 mal
  • Karma: 456
  • Garstiger Philantrop (m/w/d)
  • Auszeichnungen Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: WikiMANNia
« Antwort #70 am: 26. Oktober 2016, 14:53:46 »
Ist unser Werner nicht der auch in unserem Wiki aufgenommene Werner May?

Der Diff aus Wikiwahnia lässt das jedenfalls vermuten.
soɥdʎsıs sǝp soɥʇʎɯ ɹǝp 'snɯɐɔ ʇɹǝqlɐ –
˙uǝllǝʇsɹoʌ uǝɥɔsuǝɯ uǝɥɔılʞɔülƃ uǝuıǝ slɐ soɥdʎsıs sun uǝssüɯ ɹıʍ ˙uǝllüɟnzsnɐ zɹǝɥuǝɥɔsuǝɯ uıǝ ƃɐɯɹǝʌ lǝɟdıƃ uǝƃǝƃ ɟdɯɐʞ ɹǝp
 

Offline Sandmännchen

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 8116
  • Dankeschön: 22547 mal
  • Karma: 456
  • Garstiger Philantrop (m/w/d)
  • Auszeichnungen Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: WikiMANNia
« Antwort #71 am: 26. Oktober 2016, 14:58:44 »
https://www.boell.de/sites/default/files/antifeministische_maennerrechtsbewegung.pdf (ab Seite 59)

Zitat aus dem PDF von www.boell.de:

Zitat
wgvdl.com muss im Zusammenhang mit den angegliederten Seiten FemokratieBlog und wikimannia betrachtet werden. Diese drei Seiten werden von Christine und Rainer Hamprecht betrieben.
soɥdʎsıs sǝp soɥʇʎɯ ɹǝp 'snɯɐɔ ʇɹǝqlɐ –
˙uǝllǝʇsɹoʌ uǝɥɔsuǝɯ uǝɥɔılʞɔülƃ uǝuıǝ slɐ soɥdʎsıs sun uǝssüɯ ɹıʍ ˙uǝllüɟnzsnɐ zɹǝɥuǝɥɔsuǝɯ uıǝ ƃɐɯɹǝʌ lǝɟdıƃ uǝƃǝƃ ɟdɯɐʞ ɹǝp
 

Offline Happy Hater

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1184
  • Dankeschön: 3364 mal
  • Karma: 275
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: WikiMANNia
« Antwort #72 am: 26. Oktober 2016, 15:06:03 »
Wie angekündigt werde ich mal auf ein paar Highlights des Artikels "http://de.wikimannia.org/Sonnenstaatland" eingehen, besonders sofern diese mich persönlich betreffen.  ;D

Zitat
Der intelligenteste Kommentator mit einem IQ von mindestens 160 ist Happy Hater.

Herzlichen Dank für dieses Kompliment, welches ich allerdings so nicht stehen lassen kann. Zum einen weil es in diesem Forum m.E. mehrere sehr intelligente Nutzer und Nutzerinnen gibt und man daher keinesfalls einfach davon ausgehen kann, ich sei der Intelligenteste in dieser illustren Runde.

Zum anderen liegt mein IQ deutlich unter 160. Laut einem professionellen Intelligenztest den ich einmal an der Uni für ein Forschungsprojekt von Psychologen gemacht habe, liegt mein IQ knapp unter der Grenze zur Hochbegabung, was ich im globalen Vergleich kaum für beeindruckend halte. Einzig mein IQ im "Teilbereich" sprachliche Intelligenz lag (allerdings sehr deutlich) im Bereich der Hochbegabung.

Zitat
Für ihn sind "geistig komplett zurück­gebliebene Menschen", die nicht "nach weniger als einer Minute Nachdenken" komplexe juristische Sachverhalte klar durchdrungen haben.

Falsch. Der Autor des von mir zitierten Artikels kann offenbar nicht sinnerfassend lesen. Es ging in dem Satz in dem ich diese Aussagen getätigt habe eben gerade nicht um "komplexe juristische Sachverhalte" sondern um die Verschwörungstheorie, dass der Staat BRD eine "GmbH" wäre.

Dass diese Verschwörungstheorie nicht stimmen kann, sollte tatsächlich auch einem nur durchschnittlich intelligenten juristischen Laien nach wenigen Minuten des Nachdenkens klar werden: Eine GmbH ist eine Rechtsform einer juristischen Person, die nur dann existieren kann, wenn es innerstaatliches Recht gibt, nach welchem diese GmbH gegründet werden kann. Auch existiert eine derartige juristische Person nur solange fort, wie es einen staatlichen Rechtsrahmen gibt, in welchem sie existieren kann.

Kurz: Gibt es keinen Staat BRD, dann gibt es auch keine GmbH.

Obwohl es sich dabei um eine sehr simple und absolut logische, auch für den durchschnittlichen Laien verständliche Aussage handelt, scheint "Wikimannia" damit geistig überfordert zu sein.

Zitat
Das die WikiMANNia-Redaktion keine Meinung hat, gefällt ihm ganz und gar nicht:

Richtig, es gefällt mir nicht, wenn Lügen, welche manche Menschen die darauf hereinfallen in große Schwierigkeiten bringen, auf "Informationsportalen" verbreitet werden und die Verantwortlichen sich schlicht auf ihre Unwissenheit berufen und derartigen Quatsch nicht löschen.

Zitat
"Das ist schlecht, denn das wäre wohl die Aufgabe einer Redaktion. Wenn man sich bei einem Thema nicht auskennt, sollte man als Plattform auch dazu nichts veröffentlichen."
Man maßt sich also Entscheidungsgewalt darüber an, was eine Redaktion in einem freien Land veröffentlichen darf und was nicht.

Wieder falsch. Ich maße mir keinerlei Entscheidungsgewalt darüber an, was die "Redaktion" von Wikimannia auf ihrem Portal veröffentlichen darf. Mit keiner Silbe habe ich Derartiges behauptet. Erneut zeigt der Autor des Artikels, dass er ganz offensichtlich nicht sinnerfassend lesen kann.

Zitat
Es reicht dem Intelligenzbolzen nicht, dass eine Redaktion für keine Seite Partei ergreift, nein es ist darüber hinaus verboten, eine anderen Standpunkt als den Sonnenstaatland-Standpunkt überhaupt auch nur zu erwähnen. Mit anderen Worten: Mit unflätigen Worten wird die WikiMANNia-Redaktion dazu aufgefordert, nur die "kruden Thesen" der Sonnenstaatler zu verbreiten.

Ich habe niemandem "verboten", die wirren Thesen der Staatsleugner zu verbreiten. Ich spreche mich dagegen aus, weil es eine Verschwörungsideologie ist, die einigen Menschen schadet und m.E. keinerlei gesellschaftlichen Nutzen hat.

Außerdem ist mir nicht bekannt, dass es so etwas wie einen "Sonnenstaatland-Standpunkt" überhaupt gibt.

Es gibt die völkerrechtliche Lehre und Forschung, nach welcher die BRD wissenschaftlich nachweisbar ein Staat ist. Das kann man nun als "Standpunkt" bezeichnen, ich würde es aber der Deutlichkeit halber lieber einen "wissenschaftlich nachweisbaren Fakt" nennen.

Dann gibt es auf der anderen Seite von rechtswissenschaftlichen Laien verbreitete wirre Verschwörungstheorien, welche keinerlei rechtswissenschaftliche Basis haben.

Natürlich steht es "Wikimannia" frei, diese wirren Verschwörungstheorien zu publizieren, allerdings muss man dann eben auch mit dem Spott leben können, den man dafür zu Recht erntet.

Zitat
Da verschlägt es einem die Sprache. Der Sonnenstaat-Intelligenzler weiter:

Zitat
Zitat:   
«Gerade gestern habe ich im Standard.at-Forum einen Diskussions­beitrag unter einem Artikel zum Thema "Reichsbürger" gelesen, in welchem ein Foren­teilnehmer einen Artikel aus Wikimannia zitiert hat, um zu "belegen", dass die Haager Landkriegsordnung den Begriff "Grundgesetz" als "Provisorium" definieren würde.
Das ist natürlich eine dreiste Lüge, die aber tatsächlich genau so in "Wikimannia" zu finden ist:
Zitat von: wikimannia.org
Ein Grundgesetz ist laut geltendem Völkerrecht (Haager Landkriegsordnung, Art. 43 [RGBl. 1910]) ein "Provisorium zur Aufrecht­erhaltung von Ruhe und Ordnung in einem militärisch besetzten Gebiet für eine bestimmte Zeit".
Das ist der erste Satz im Artikel über das deutsche Grundgesetz und es schlicht und einfach kompletter Schwachsinn, denn Art. 43 der Haager Landkriegs­ordnung definiert nicht nur nicht den Begriff "Grundgesetz", der Begriff "Grundgesetz" kommt in der Haager Landkriegs­ordnung nicht einmal vor.
Im selben Artikel findet sich dann dieser Satz, fett und freistehend:
Zitat von: wikimannia.org
Die Bundesrepublik Deutschland ist also nicht nur kein souveräner Staat, sie ist überhaupt kein Staat, sondern eine Verwaltungseinheit.
Damit ist klar, dass "Wikimannia" eindeutig und unzweifelhaft der "Staatsleugner"-Szene zuzurechnen ist, genauso wie die "Freeman", "Souveräne" und "Reichsbürger".»

Dazu ist zu sagen, wer lesen kann und dazu auch noch hören, ist klar im Vorteil.

Was der Autor des Artikels bei Wikimannia ja ganz offensichtlich nicht kann, wie im weiteren Verlauf des Artikels bewiesen wird.

Zitat
Zunächst ist aber zu sagen, dass es unakzeptabel ist, von "kompletten Schwachsinn" zu sprechen, nur weil man nicht die eigene Lieblings­formulierung vorfindet.

Es handelt sich bei der von mir zitierten Behauptung von Wikimannia, "ein Grundgesetz" wäre "laut geltendem Völkerrecht" ein "Provisorium zur Aufrecht­erhaltung von Ruhe und Ordnung in einem militärisch besetzten Gebiet für eine bestimmte Zeit", schlicht und einfach um kompletten Schwachsinn, weshalb man diese Formulierung mit Fug und Recht verwenden darf.

Der Wikimannia-Artikel behauptet eindeutig, dass der Begriff "Grundgesetz" im Völkerrecht, genauer gesagt in der Haager Landkriegsordnung, als Provisorium definiert wäre. Anders lässt sich der Satz "Ein Grundgesetz ist laut geltendem Völkerrecht [...]" sprachlich gar nicht interpretieren.

Und das ist nun einmal eine dreiste Lüge, die ich eben aufgedeckt habe.

Der von Wikimannia veröffentlichte Satz

"Ein Grundgesetz ist laut geltendem Völkerrecht (Haager Landkriegsordnung, Art. 43 [RGBl. 1910]) ein "Provisorium zur Aufrecht­erhaltung von Ruhe und Ordnung in einem militärisch besetzten Gebiet für eine bestimmte Zeit"."

ist genauso falsch wie der Satz

"Eine Verfassung ist laut geltendem Völkerrecht (Haager Landkriegsordnung, Art. 43 [RGBl. 1910]) ein "Provisorium zur Aufrecht­erhaltung von Ruhe und Ordnung in einem militärisch besetzten Gebiet für eine bestimmte Zeit".

oder der Satz

"Ein Strafgesetzbuch ist laut geltendem Völkerrecht (Haager Landkriegsordnung, Art. 43 [RGBl. 1910]) ein "Provisorium zur Aufrecht­erhaltung von Ruhe und Ordnung in einem militärisch besetzten Gebiet für eine bestimmte Zeit".

Artikel 43 HLKO besagt, dass der Besetzende alle von ihm abhängenden Vorkehrungen zu treffen hat um nach Möglichkeit die öffentliche Ordnung und das öffentliche Leben wieder­her­zu­stellen und aufrecht­zu­erhalten. Nichts, aber auch gar nichts in diesem Artikel besagt, dass ein "Grundgesetz" ein spezielles in der HLKO dafür vorgesehenes Konstrukt wäre. Genau das ist es aber, was Wikimannia eindeutig mit dem Satzteil "Ein Grundgesetz ist laut geltendem Völkerrecht [...]" behauptet hat.

Kurz: Wikimannia wurde beim Lügen ertappt und ich habe diese Lügen öffentlich aufgedeckt.


Zitat
Der Postillon ist eine Satire-Seite, dass ist dem Intelligenten mit dem IQ von 160, der alles innerhalb einer Minute versteht, leider entgangen. ;-)

Vermutlich der peinlichste Teil des gesamten Artikels. Natürlich ist es peinlich, wenn man versehentlich eine Satireseite in seine "Netzverweise" zu einem Thema aufnimmt. Sehr peinlich sogar. Noch peinlicher ist es allerdings, sich auf einen "redaktionellen Scherz" herausreden zu wollen, wenn jemand das herausfindet.

Aber: Selbst wenn diese Satiremeldung wirklich absichtlich in die Kategorie "Netzverweise" aufgenommen wurde, so macht das die ganze Sache kaum weniger peinlich. Eine Seite, die Scherzmeldungen unkommentiert in ihre Verweise zu einem Thema übernimmt, kann man nicht als seriös betrachten.

Zusammengefasst: Wikimannia ist keine ernstzunehmende Plattform, da dort wirre Verschwörungstheoretiker wie der hier im Forum aktive Wikimannia-Autor ihr Unwesen treiben.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: WendtWatch, Tuska, Tonto, tHiNk_413, Reallife, Praktikantin Gottes

Offline Tuska

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3399
  • Dankeschön: 10583 mal
  • Karma: 545
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Unser bester Spieler jubelt!
    • SSL-Wiki
    • Auszeichnungen
Re: WikiMANNia
« Antwort #73 am: 26. Oktober 2016, 15:16:03 »
Werner legt nach:

http://de.wikimannia.org/index.php?title=Sonnenstaatland&diff=prev&oldid=64623

 ;D

@Happy Hater:

Das Gebrabbel über dich hat er entfernt. Spielverderber. :/
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Praktikantin Gottes

Offline Praktikantin Gottes

  • Angehender Anti-KRRler
  • **
  • Beiträge: 32
  • Dankeschön: 43 mal
  • Karma: 7
  • Hohepriesterin aus Absurdistan
    • Auszeichnungen
Re: WikiMANNia
« Antwort #74 am: 26. Oktober 2016, 15:22:12 »
Ist unser Werner nicht der auch in unserem Wiki aufgenommene Werner May?

Der Diff aus Wikiwahnia lässt das jedenfalls vermuten.

Das glaube ich nicht. Zieht man sich die Ergüsse des Herren auf http://www.paradies-auf-erden.de/ rein, stolpert man viel zu oft über esoterischen Knallkram. Das fängt mit Atlantis an, geht über Jakob Lorbers göttliche Kundgebungen, hängt sich beim christliche motivierten Vegetarismus auf und geht mit diversem Endzeitgeschwurbel in die Zielgerade. WikiMANNias Problem mit Psiram ist ja nicht das Esoterik-Gebashe, sondern das Kein-Bock-Gehabe letzterer auf rechtslastigen Verschwörungsunsinn und "Staatsfeminismus". WikiMANNia-Werner und Paradies-Werner dürften sich lediglich in ihrem Reichikram einig sein.

Edith hat dank Tuska den neuesten Schrei auf WikiMANNia entdeckt:



Belegt werden die beiden unteren Aussagen mit Antworten aus der gutefrage.net-Community:



Hier die beiden Zitate im Volltext:

Von "nebenklaeger02"...




Und "beamtendumm"...

« Letzte Änderung: 26. Oktober 2016, 15:36:14 von Praktikantin Gottes »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: tHiNk_413