Autor Thema: Neues aus dem KRD 03/2021 - Die Leiden des durchschnittlichen P.  (Gelesen 11213 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Rabenaas

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4988
  • Dankeschön: 14239 mal
  • Karma: 168
  • Besorgter Bürger
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem KRD 03/2021 - Die Leiden des durchschnittlichen P.
« Antwort #15 am: 1. März 2021, 17:54:59 »
Nochmal zum Thema "Reichsbürgerausweise": ob es sich um falsche Urkunden handelt, kann man nicht pauschal sagen: es kommt auf den Einzelfall an.

Eine vom KRD ausgestellte ID-Karte ist keine falsche Urkunde.

Manche Reichsregierungen gaben oder geben auch noch aber Ausweise oder Pässe aus, in welchen Städte oder Landkreise als Aussteller angegeben sind - eindeutig falsche Urkunden.

Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, dieda, WendtWatch, Neubuerger, Goliath, Gerichtsreporter

Online Sandmännchen

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5981
  • Dankeschön: 12327 mal
  • Karma: 388
  • Garstiger Philantrop (m/w/d)
  • Auszeichnungen Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem KRD 03/2021 - Die Leiden des durchschnittlichen P.
« Antwort #16 am: 1. März 2021, 17:58:46 »
Off-Topic:
@lobotomized.monkey zum Nachdenken: Was kann man mit einer Urkunde beweisen, also z.B. ein unterschriebenes Papier von Dir, auf dem steht, dass der X dem Y 10 € schuldet?

Spoiler
Nur, dass Du Dich dahingehend geäußert hast. Ob der X dem Y tatsächlich 10 € schuldet, weiß man noch immer nicht. Und daher muss das StGB hier auch kein Vertrauen schützen, weil ein generelles Vertrauen in den Inhalt von Urkunden gar nicht besteht.

Deswegen ist es auch nicht strafbar, ob der Inhalt falsch ist, sondern nur, wenn sie über den Urheber täuscht oder nachträglich der Inhalt nachträglich verfälscht wird. Klassisches Beispiel: Die selbstausgestellte Entschuldigung für die Schule mit gefälschter Unterschrift eines Elternteils.
[close]
soɥdʎsıs sǝp soɥʇʎɯ ɹǝp 'snɯɐɔ ʇɹǝqlɐ –
˙uǝllǝʇsɹoʌ uǝɥɔsuǝɯ uǝɥɔılʞɔülƃ uǝuıǝ slɐ soɥdʎsıs sun uǝssüɯ ɹıʍ ˙uǝllüɟnzsnɐ zɹǝɥuǝɥɔsuǝɯ uıǝ ƃɐɯɹǝʌ lǝɟdıƃ uǝƃǝƃ ɟdɯɐʞ ɹǝp
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rechtsfinder, Neubuerger, Goliath, Gerichtsreporter

Offline Anti Reisdepp

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2990
  • Dankeschön: 6992 mal
  • Karma: 461
  • Im Geheimdienst Ihrer Majestät
  • Auszeichnungen Autor im Sonnenstaatland-Wiki Geheimnisträger, Sir! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem KRD 03/2021 - Die Leiden des durchschnittlichen P.
« Antwort #17 am: 1. März 2021, 21:06:02 »
Zur Einordnung hier ein Pressebericht von damals:
https://www.stadtzeitung.de/region/guenzburg/blaulicht/ohne-maske-dafuer-fantasieausweis-zug-unterwegs-id211032.html
Die Polizisten damals im Zug fanden: "Dieser Ausweis ahme ein amtliches Dokument, inklusive maschinenlesbarer Zeile, nach."
Und da liegt doch der Hase im Pfeffer. Wenn so ein Fantasieausweis zu nah am Vorbild ist, wird es interessant. Die ID-Karte des Königreichs ist in der Gestaltung der Textzeilen, im Layout und in den Farben dem Personalausweis sehr ähnlich. Peter wirbt ja auch immer damit, dass andere Länder und manche Behörden in Deutschland keine Probleme machen, wenn man ihnen eine Identitätskarte des Königreichs vorlegt statt eines Personalausweises. Also kommt es schon zu Verwechselungen mit einem amtlichen Ausweis.

...und wenns so nicht klappt, haben wir immer noch eine Ausweispflicht. Für 200Euro Ordnungswidrigkeitsstrafe sollte ein nicht vorhandener Personalausweis bzw. Reisepass immer noch gut sein.
In einem sozialen Umfeld in dem der Wahnsinn regiert, ist der Irrsinn Norm.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, dieda, Königlicher Hofnarr, WendtWatch, Neubuerger, Goliath

Offline Knallfrosch

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1024
  • Dankeschön: 3996 mal
  • Karma: 86
  • Ich dürfte gar nicht hier sein.
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem KRD 03/2021 - Die Leiden des durchschnittlichen P.
« Antwort #18 am: 1. März 2021, 21:18:13 »
haben wir immer noch eine Ausweispflicht

Richtig, aber zur Klarstellung: man muss einen Ausweis haben (Pflicht), muss ihn aber nicht mitführen (anders beim Führerschein). Wenn man den P-Ausweis allerdings nicht mitführt, könnte ein höherer Zeitaufwand bei einer Kontrolle entstehen...
Nobody became famous by saying it can't be done.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: WendtWatch, Goliath

Offline dieda

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2589
  • Dankeschön: 5313 mal
  • Karma: 442
  • Hauptabteilung wahre Wahrheiten
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem KRD 03/2021 - Die Leiden des durchschnittlichen P.
« Antwort #19 am: 1. März 2021, 22:32:26 »
Die Entscheidung, eventuell nicht mehr bei der eigenen Meldebehörde vorstellig zu werden und dort einen Ausweis zu bestellen, sondern zwecks "Erfüllung der Ausweispflicht" ausschließlich irgendwelches "ausländisches" Peterplast zu erwerben und das gute Stück dann nicht mal nur so zum Jux als Jagscheinersatz"Mitgliedsausweis einer Polit- Psycho- Sekte" mit sich spazieren zu führen, um feixend 2 Polizisten zu ärgern, sondern diesen Königreichquatsch proaktiv als alleinigen Ausweis vorzulegen, dazu auch noch die Polizisten von seiner vermeintlichen Echtheit überzeugen zu wollen, liegt doch aber jetzt ausschließlich beim Ausweispflichtigen selbst.

So sieht das m.E. hier auch die Richterin, indem sie nämlich die Verantwortung, einen echten von einem unechten Ausweis zu unterscheiden nicht den Polizisten allein zuweist, sondern eben dem Ausweisträger bzw. Ausweisbesteller selbst. Das ist schon irgendwie neu und m.E. eine schon etwas andere Rechtsauffassung. Und by the way, das beherzigt sogar Peter selbst, der seinen echten GmbH- Reisepass ja auch immer noch hütet wie seinen Augapfel und den am Ende nach reichlich Mimimi doch brav aus dem Ärmel holt.

Sprich der alte Ich-mache-doch-nur-Angebote-und-wer-die-annimmt-ist-eben-selbst-schuld-Peter ist hier mal wieder ganz fein raus, es sei denn der Garro würde jetzt Peter als Antifter verzinken.
D adaistische I lluminatinnen für die E rleuchtung D es A bendlandes

Tolereranzparadoxon: "Denn wenn wir die uneingeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, (...) dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.“ Karl Popper
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: WendtWatch, dtx, Neubuerger, Wildente, Goliath, knautschzone

Offline Herr Dr. Maiklokjes

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2096
  • Dankeschön: 6433 mal
  • Karma: 478
  • Lelietje-van-dalen.
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem KRD 03/2021 - Die Leiden des durchschnittlichen P.
« Antwort #20 am: 2. März 2021, 01:32:44 »
Teil 1.

Gut, ich versuche mal eine Zusammenfassung der Fragestunde an Peter vom Freitag (26.02.). Insgesamt lief der Krempel knappe vier Stunden und war eine ziemliche Horrorshow. Nicht nur Inhaltlich. Daher sind meine Kosenamen teilweise auch etwas fies. Tschuldigung.

Der Anfang:

Peter winkt in die Kamera.

Dann stellen sich ein paar Protagonisten vor. Ein Pärchen aus Köln (das Honigkuchenpferd und ihr Verlobter mit Querdenken-T-Shirt), Alexander (der Taliban), sitzend vor irgendeiner Satansdecke und Mike der Sohn vom Bodo mit Freundin war schonmal im KRD. Er outet sich, dass er versucht hat, Peters Buch ins Englische zu übersetzen.
Irgendwelche Stephan, Jale und Anne werden gegrüsst. Resigniert stellt Peter fest, dass wohl alle da sind und dass es ja mindestens hundert mehr Anmeldungen gab. Da könne man ja das mit der Anmeldung auch lassen. Bahnbrechende Erkenntnis.

Los geht’s, der Verlobte aus Köln, völlig verzottelter Vollbart mit Brille, aber nicht so ungepflegt wie der Taliban, hatte sich ja bei der Vorstellung als absoluter Fan des KRD geoutet, seine Verlobte nicht so, also der fragt Peter gleich am Anfang ob es wahr sei, dass man ihn nur Fiduziar nenne dürfte. Schreiben die Medien. Peter winkt ab mit dem Argument, die Medien schreiben nur Müll und grinst bis über beide Ohren, dass ihm gerade jemand hinten rein kriecht. Nachfrage vom Verzottelten: Man muss dich jetzt nicht Eure Majestät oder Heiligkeit nennen? Irgendwo am anderen Ende der Welt muss eine Dame so laut lachen, dass sofort auf ihr Bild umgeschwenkt wird. Un-mute sei Dank.

Die hatte sich nicht vorgestellt, sieht aber verhältnismässig normal aus, haust aber in einer Abstellkammer deren Zümmertüre man über eine dreistufige Holztreppe erklimmen muss. Was mich ärgert: sie hat ein Die Partei Plakat an der Tür. Grrr.

Peter schiebt hinterher, Respekt erarbeitet man sich durch Taten, nicht durch Titel oder Gehabe. Ich lasse das jetzt einfach mal so stehen.

Dann kommt die Meldung der Regie: knapp hundert Leute sind in der Konferenz. Dann geht’s los.

Als erstes natürlich sofort der Vollbärtige mit erstmal weiterer Schmeichelei Schleimerei fragt, … und versemmelt gleich Wittenberge mit Wittenberg. Das geht ja schon gut los. Dann schildert er seinen ErwachenAbstieg von 2013 wie er sich 2013 noch über das KRD lutig gemacht hat und heute mit einem Querpfosten Shirt bei Peter in einer Videoschalte sitzt. Seine Verlobte findet das gar nicht gut, dass er jetzt mit den Pudeln abhängt und war von Peter richtig angeekelt [sic!] als der irgendein religiösen Scheiss in einer NDR Reportage über Peter, abgeseiert hat. Das Gesicht von ihm hätte zu gern gesehen. Peter grätscht sofort rein und behauptet, so ein Unsinn hätte er nie gesagt. Klar, Peter.

Ich bin etwas verblüfft. Er hatte zwei Fragen angekündigt und das war die erste. Das war aber keine Frage, sondern nur das Statement, dass seine Zukünftige Peter ♥♥♥ findet. In der zweiten Frage fühlt er sich von Maulwürfen verfolgt und fragt Peter wie er denn mit den ganzen Maulwürfen in den Medien umgehe. Der Typ ist auf gutem Wege, bei uns aufzuschlagen und der kommenden Ehe gebe ich keine grossen Chancen der Erfüllung.

Die Antwort ist das typische Geseiere, Haltungsneutral, Wahrhaftig bla bla bla…
Er kommt noch zwei Mal auf das Honigkuchenpferd zurück in seinem Elaborat. Die hat er gefressen.

Nächste Frage vom Taliban, was er denn tun müsse, wenn er dem KRD beitreten möchte und was auf ihn zukäme. Steilvorlage für Peter. Die Antwort: Wir machen Angebote…
Der Rest ist das Standardgelabere bzw. die Werbetrommel für seinen Laden. Kennen wir alles schon. Es wird nochmal auf die 4h verwiesen. Das Anmelden einer Firma im KRD kostet 777 Euro inkl. Seminar wegen den Verwaltungsgebühren. Er faselt von einer Angela (gesprochen Andschela) die super schnell ins Königreich gekommen ist und nach 8 Wochen ne Firma mit Angestellten gegründet hat. Dann wird es lustig, der Taliban bekommt noch Bezüge vom Staat, will aber aus dem System raus. Und irgendwie wieder arbeiten, am besten im KRD. Peter grätscht rein, er müsse ja irgendwie sein Lebensunterhalt bestreiten und was er denn so mache.

Die Antwort: Er macht eine Ausbildung zum katholischen Priester. In einer Freikirche. Da bleibt einem doch der Mund offen.

Und Römer sind für ihn Satanisten. Peter eiert rum, faselt von seiner Gemeinschaft als Familie und blablabla, keine Blümchenesotruppe mit Händchen halten und es gibt Mindeststandards, keine Hängematte und sagt ihm durch die Blume einfach: Nö.

Bei dem Elaborat an Antwort weist Peter auf einen Patrick hin, der gerade Räumlichkeiten für eine Gemeinwohlkasse organisieren will. Und Peter schwadroniert weiter über das Finanzsystem, Geldsystem, Firmenpleiten, verweisende Innenstädte etc.pp.

Dann kommt Zottelbart aus Köln mit der Frage, ob seine Frau [sic!] jetzt fragen dürfte, weil sie wäre gerade auf dem Sprung. Wir sind bei Minute 27 und ich frage mich, ob die beiden in der letzten halben Stunde spontan geheiratet haben.

Auftritt Honigkuchenpferd und während sie vor das Mikro kriecht, hört man sie wie sie ihren Mann (oder Verlobten, wie auch immer) zurechtweist, er solle ihr nicht dazwischenreden. Und dann geht’s los: Sie stellt sich vor: Miriam, 37 Jahre, hat bis vor ein paar Jahren noch nichts von Peter gehört…
…und fängt ihre Frage mit der Entschuldigung an für das, was sie gleich fragen wird. Es sind ihr ein paar Sachen aufgefallen, die es ihr eigentlich unmöglich machen, sich näher mit dem KRD auseinanderzusetzen. Das sei kein persönlicher Angriff, auf keinen Fall. Peter entgleisen die Gesichtszüge und grätscht rein: red‘ mal nicht drumrum, komm‘ mal auf den Punkt!

Miriam: Das möchte ich nur vorwegschicken.
Peter: Alles gut.
Miriam: das werden wir dann sehen.

Frage: Sie ringt wirklich mit den Worten, ringt um Fassung und konfrontiert Peter mit dem Vorwurf, dass dessen Gebaren sie an den Film The Truman Show erinnert, wobei sie den Filmtitel mit Truman’s Life versemmelt. Er komme ihr so ein bisschen vor, wie die Inszenierer in dem Film. Peter: Wieso? Sie versucht einen Erklärungsansatz, Peter grätscht rein, sie dazwischen, er solle sie mal ausreden lassen. Es folgt ein hin und her. Sie scheint religiös zu sein und Peters Gottgeschwafel geht ihr gehörig auf den Sender. Sie fragt ständig: warum Du? Es folgt das bekannte Elaborat vom Fitze inkl. Gefängnis blablabla. Sie ringt mit der Fassung und sagt, sie hätte gehofft, ehrlich gesagt, dass er den Schmarrn nicht nochmal genauso wiederholen würde. Sie wirft ihm vor, sich für etwas Besseres zu halten. Peter wird laut, er sei nur anders, nicht besser. Wenn Du nichts schlechteres und nichts besseres bist, bräuchtest du keine Anhänger. Peter: Ich brauche keine Anhänger, ich brauchen niemanden. Er will gar keine Anhänger.

Punktsieg nach Köln.

Irgendein Mutantenpaar schaltet sich ein und sagt, man könne ja auch sagen, wir sind alle Anhänger der BRD, was ist jetzt daran besser?

Ich falle vom Stuhl, rappel‘ mich wieder hoch und Reinold Messner schaltet sich zu mit der Frage: Er hätte die selben Themen (meint wohl die gleichen Vorbehalte) mit Peter. Er hätte ein Video gemacht mit Fragen und die würden ihn auch abhalten, sich mit ihm (also Peter) einzulassen. Peter eiert und in mir kommt spontan der Gedanke: gleich schliesst er die Tür zu. Revolution beim Stuhlkreis.

Messner wirft dem Menschensohn vor: er klaut. Er habe etwas von einer Arche erwähnt, dabei habe Messner vor kurzem eine Arche als Unternehmen im KRD angemeldet (OK, der Typ ist also schon verloren), dann irgendwas mit vom Universum spielen, nachdem er ein Video veröffentlich hat, in dem er von einem Spiel redet… Du kopierst hier! So der Vorwurf, Peter faselt immer schneller.

Miriam beendet dann das Gespräch recht höflich. Ich denke mir, also wenn die jetzt gerade auf dem Sprung war, ist der Bus jetzt weg.

Peter ist sauer: seine Zwischenrufe zu Messner, na wen Du meinst, zu Miriam, mach das nur.  usw. usf.

Messner hat übrigens ein paar Videos gemacht, die sich mit Peter beschäftigen. Vielleicht haben ein paar von uns Zeit, die zu suchen. (muss was mit Menschensohn sein, das ist der Typ mit der Arche im KRD)

Auftritt vom Zottelbart: er entschuldigt sich für seine Zukünftige bei Peter. Kannste Dir nicht ausdenken.

Es folgt eine Frage des Mutantenpaares zum Grundgesetz, die Palastrevolte ist vorrübergehend vorbei und Peter labert sein immerwährenden Müll, Gemeindeübertritt etc.pp. Der weibliche Mutant fummelt sich solange in den Haaren.

Zottelbart fragt dazwischen und wird von Peter harsch zurückgewiesen. Tja, mitgehangen, mitgefangen, Zottelbart.

Spoiler
Spoiler: die beiden werden später als SSL-Agenten beschimpft.
[close]

Peter hat einen selbstgebastelten Presseausweis, der ziemlich nach einem selbstgebastelten Reisepass aussieht, in dem König von Deutschland steht.

Auftritt osterreischische Zombifrau: schmeichelt Peter und driftet zu Erdstahlen und Elektrosmog in ihrem Schlafzimmer ab und ich erwische mich bei dem Gedanken, das könnte einiges erklären.

Peter würgt sie nach 3 Minuten ab und erklärt ihr, das KRD ist voll und es gibt ja viele Pudel die draussen wohnen und nur zum Mithelfen ins KRD kommen. Ein Alexander wird kommen, mit Kind und Kegel und bekommt eine Dreiraumwohnung (offenbar in Wittenberg) und kann im KRD trotzdem alles kostenlos nutzen, Essen, Abhängen, Auto fahren und… ach was weiss ich, vermutlich sein Leben versemmeln. Mein Gedanke: das arme Kind.

Frage der Ösi-Zombie nach Holz und Lehmhäuser und 5G und gibt es solche Arbeitsstellen? Antwort: dass würden die ja machen, wenn ganz, ganz viele Menschen ihre Ländereien dem Königreich zustiften würden. Derzeit aber Nein. Morgen käme angeblich eine Frau und möchte 6 ha Wald zustiften.

So, das ist jetzt knapp die erste Stunde. Mit dem Toten in Muttis Stickpollunder mache ich dann morgen weiter.

Ich muss jedoch noch einen Disclaimer nachschieben. Ich habe Miriam als Honigkuchenpferd tituliert. Das tut mir Leid, mäg, nicht wirklich, aber das war der erste Gedanke den ich böserweise hatte. Aber die Gute ist mir echt sympathisch. Miriam, falls Du hier mitliest, hole Dein zukünftig angetrauten mit Querdeppen-T-Shirt aus dem Schlamassel raus oder setzte ihn vor die Tür. 
Und ein weiteres Fazit: beim zweiten mal anschauen wird es nicht besser.
 
 
Mademoiselle Edith korrigiert derweil Typos.


« Letzte Änderung: 2. März 2021, 02:14:52 von Herr Dr. Maiklokjes »
Life is like a cigarette. Smoke it to the butt. Harvie Krumpet
 

Offline Sicherheitsbeauftragter

  • Neuling
  • S
  • Beiträge: 5
  • Dankeschön: 20 mal
  • Karma: 1
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem KRD 03/2021 - Die Leiden des durchschnittlichen P.
« Antwort #21 am: 2. März 2021, 01:53:44 »
haben wir immer noch eine Ausweispflicht

Richtig, aber zur Klarstellung: man muss einen Ausweis haben (Pflicht), muss ihn aber nicht mitführen (anders beim Führerschein). Wenn man den P-Ausweis allerdings nicht mitführt, könnte ein höherer Zeitaufwand bei einer Kontrolle entstehen...

Laut Personalausweisgesetz (§1 PAuswG) reicht auch ein gültiger Reisepass. Mit diesem ist man nicht verpflichtet einen Ausweis zu besitzen.
« Letzte Änderung: 2. März 2021, 01:56:16 von Sicherheitsbeauftragter »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Leonidas, echt?, Neubuerger, Goliath

Offline Anti Reisdepp

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2990
  • Dankeschön: 6992 mal
  • Karma: 461
  • Im Geheimdienst Ihrer Majestät
  • Auszeichnungen Autor im Sonnenstaatland-Wiki Geheimnisträger, Sir! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem KRD 03/2021 - Die Leiden des durchschnittlichen P.
« Antwort #22 am: 2. März 2021, 03:52:01 »
Der Presseausweis von Peter ist von der Seite "http://pressepass.com", sieht nicht nach einem offiziell anerkannten Journalistenverband aus. Das macht Peters Aussage "der Pass wurde mir von der BRD ausgestellt" noch absurder, aber für seine Anhänger reicht es.



Messner hat übrigens ein paar Videos gemacht, die sich mit Peter beschäftigen. Vielleicht haben ein paar von uns Zeit, die zu suchen. (muss was mit Menschensohn sein, das ist der Typ mit der Arche im KRD)
Jau, hier ist sein Youtube-Video, der Georg ist auch in den KRD Telegramgruppen aktiv.
Spoiler
[close]
https://www.facebook.com/archegeorg/
https://archegeorg.de/
« Letzte Änderung: 2. März 2021, 03:59:11 von Anti Reisdepp »
In einem sozialen Umfeld in dem der Wahnsinn regiert, ist der Irrsinn Norm.
 

Online lobotomized.monkey

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2729
  • Dankeschön: 11157 mal
  • Karma: 278
  • Wenn ich groß bin, dann gründe ich mein eigenes KR
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem KRD 03/2021 - Die Leiden des durchschnittlichen P.
« Antwort #23 am: 2. März 2021, 07:42:44 »
Miriam, falls Du hier mitliest, hole Dein zukünftig angetrauten mit Querdeppen-T-Shirt aus dem Schlamassel raus oder setzte ihn vor die Tür. 

Miriam fand ich klasse (trotz ihres religiösen Beweggrundes). Immerhin hat sie Peter gefragt, was Peter denn gegenüber dem Durchschnitt abhebt. Und darauf hatte Peter halt keine Antwort.
 

Online SchlafSchaf

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 9039
  • Dankeschön: 31655 mal
  • Karma: 605
  • Nemo me impune lacessit
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem KRD 03/2021 - Die Leiden des durchschnittlichen P.
« Antwort #24 am: 2. März 2021, 09:05:26 »
Zitat
Peter schiebt hinterher, Respekt erarbeitet man sich durch Taten, nicht durch Titel oder Gehabe.

So sprechet also zukünftig von Straftäter und Versager Peter und nicht mehr von König Peter, denn mehr ausser Fehlschlägen und Verurteilungen hat er nichts vorzuweisen  >:D >:D >:D
« Letzte Änderung: 2. März 2021, 10:50:45 von SchlafSchaf »
An Rüdiger Hoffmann: Der Faschist sagt immer, da ist der Faschist  (in Anlehnung an die Signatur des geschätzten MitAgenten Schnabelgroß)

Ich kam
Ich sah
Ich vergaß was ich wollte
 

Offline Gerichtsreporter

Re: Neues aus dem KRD 03/2021 - Die Leiden des durchschnittlichen P.
« Antwort #25 am: 2. März 2021, 10:45:46 »
Die Konserve scheint voll zu sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Peter auf einmal wählerisch geworden ist und nicht mehr jeden nimmt.
Bettie Ballhaus statt Michael Ballweg
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Leonidas, WendtWatch, desperado, Neubuerger, Wildente, Goliath

Online Neubuerger

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • N
  • Beiträge: 4427
  • Dankeschön: 17653 mal
  • Karma: 564
  • Senior Chemtrail Master
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem KRD 03/2021 - Die Leiden des durchschnittlichen P.
« Antwort #26 am: 2. März 2021, 10:51:34 »
Die Konserve scheint voll zu sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Peter auf einmal wählerisch geworden ist und nicht mehr jeden nimmt.

So unendlich viel Platz ist da ja nun nicht. Hätte er mal lieber das alte Krankenhaus komplett bezahlt, dann hätte er damit jetzt weniger Probleme.
Sebastian Leber über Rüdi: Hoffmanns Beweisführung ist, freundlich ausgedrückt, unorthodox. Es geht in seinen Filmen drunter und drüber wie bei einem Diavortrag, bei dem der Vortragende kurz vor Beginn ausgerutscht ist und alle Dias wild durcheinander auf den Boden flogen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Leonidas, Königlicher Hofnarr, WendtWatch, Goliath

Online Rabenaas

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4988
  • Dankeschön: 14239 mal
  • Karma: 168
  • Besorgter Bürger
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem KRD 03/2021 - Die Leiden des durchschnittlichen P.
« Antwort #27 am: 2. März 2021, 11:44:36 »
So sprechet also zukünftig von Straftäter und Versager Peter und nicht mehr von König Peter, denn mehr ausser Fehlschlägen und Verurteilungen hat er nichts vorzuweisen

Wie wär's mit "Seine Majestät Peter der Vorbestrafte"?  :king:
Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Leonidas, echt?, WendtWatch, SchlafSchaf, Neubuerger, Goliath

Offline comsubpac

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • c
  • Beiträge: 967
  • Dankeschön: 3104 mal
  • Karma: 170
  • Oberster Oberbefehlshaber der Oberbefehlshaber
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem KRD 03/2021 - Die Leiden des durchschnittlichen P.
« Antwort #28 am: 2. März 2021, 13:22:26 »
Wie war das mit "Wir brauchen keine Waffen und wollen beispielsweise keine Gewalt"? Wo hat man bei der Hausdurchsuchung nochmal Waffen gefunden und wer hat dir "Neue Deutsche Garde" gegründet?

Aber es scheint auch finanziell wieder bergauf zu gehen. 42 000 Euro eingezahlt in der Reichsbank und 6 Hektar Wald zugestiftet zum KRD. Einen Haufen neuer Anhänger hat er auch. Dann noch die Ruine als Projekt um das Fußvolk abzulenken... Es sah schon deutlich trostloser aus im KRD.
"Schokohala - Das hilft gegen Vampire, Reptiloiden und Dämonenvorstufen!"
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, dieda, Leonidas, WendtWatch, Neubuerger, Goliath, Gerichtsreporter

Offline Gerichtsreporter

Re: Neues aus dem KRD 03/2021 - Die Leiden des durchschnittlichen P.
« Antwort #29 am: 2. März 2021, 13:36:47 »
6 Hektar Wald zugestiftet
Jetzt wissen wir auch, wie er auf die Idee mit der Holzverarbeitung gekommen ist.

Wie wär's mit "Seine Majestät Peter der Vorbestrafte"?
Ich warte auf "Seine Majestät der Wohnhafte."
Bettie Ballhaus statt Michael Ballweg