Autor Thema: Christina von Dreien  (Gelesen 3579 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Helvetia

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2145
  • Dankeschön: 5982 mal
  • Karma: 506
  • VR-Präsidentin/Hauptgöttin der Eid-Genossenschaft
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Christina von Dreien
« Antwort #45 am: 26. April 2019, 17:30:27 »
5G ist für die Deppen das gefundene Fressen. Das hat natürlich auch seine Vorteile. So scharen sich alle Deppen um ein Problem, das eigentlich gar keines ist  ;D und sind für eine Weile beschäftigt. Wenn man nicht in die einschlägigen Blogs kuckt, tangiert einen das Ganze nicht. Die Deppen sind beschäftigt und wir haben unsere Ruhe. Wenn das nur immer so einfach wäre. ;D

Und wenn die erste 5G-Aufregung vorüber ist, steht mit Sicherheit das nächste Event vor der Tür, um das sich die Deppen dann wieder scharen kann.

Für ganz so unproblematisch halte ich das in diesem Fall nicht.

Christina wirkt nicht nur auf bereits Verstrahlte, sondern zieht offenbar auch leicht Eso-Interessierte tiefer in den Sumpf hinein. Wer sich vorher nicht mit Verschwörungstheorien auseinandergesetzt hat und dann von Christina angetan ist, kann auf diese Weise zum Verschwörungsdeppen werden.
Es ist eigentlich ganz heimtückisch: Christina und Co. ködern harmlose Esos mit Frieden-und-Liebe-Gefasel und schwurbeln von positiver Energie, was viele anlockt, kommen dann aber mit derartiger Angstmache um die Ecke. In den Christina-Facebookgruppen gibt es sogar einige, die das merken und ab und zu kritisieren, doch bei manchen funktioniert es trotzdem. Für die ist Christina die Heilsbringerin und wenn die von dunklen Gestalten faselt, die im Hintergrund die Fäden ziehen und unsere Gedanken kontrollieren wollen, dann versetzt das diese Anfälligen in Angst und Wut gegen "die Elite".
Man kann jetzt sagen, na und, "die Elite" gibt es ja nicht. Und solange Christina nicht direkt von "Zionisten", "Rothschilds" und Co. faselt, könnte man meinen, es sei auch kein Antisemitismus dahinter.
Doch zum Einen braucht Christina diese Schlüsselbegriffe gar nicht auszusprechen, im Internet führen Millionen Wege von der Vorstellung einer bösen Elite zu einer "jüdischen Weltverschwörung" und dergleichen, die Deppen kommen da auch selber drauf.
Zum Anderen ist auch schon der gesäte Hass auf eine nicht näher bestimmte Gruppe, die uns kontrollieren will, von der Struktur her mit Antisemitismus verglelichbar. Leider besteht auch die Gefahr, dass ein Depp die Elite jederzeit mit tatsächlich vorhandenen Personen gleichsetzen könnte, eine Gefährdung von Personen in Amt und Würde ist nicht auszuschliessen.
Deshalb bin ich der Meinung, je mehr Verschwörungsblödsinn Christina und Co. von sich geben, desto mehr sollte man vor diesem Mädel und seiner Entourage warnen und aufklären.
"Ich gebe der ganzen Thematik noch maximal zwei Jahre, dann werden Elemente rechtlich abkassiert, die hätten nie geglaubt, dass das passieren wird." - Carl-Peter Hofmann, in Deutschland per Haftbefehl gesuchter Möchtegernrichter und Psychopath
 

Online Gast aus dem Off

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4190
  • Dankeschön: 8214 mal
  • Karma: 188
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Christina von Dreien
« Antwort #46 am: 26. April 2019, 17:54:22 »
Geschäftsmodell Greta vs. Geschäftsmodell Christina

Meine Fresse, was stimmt mit diesen Menschen nicht?
(Und mit diesen Menschen meine ich nicht die Mädchen.)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, Rolly, Wildente, Goliath

Offline Evil Dude

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4850
  • Dankeschön: 10631 mal
  • Karma: 454
  • Perverser hochkrimineller subhumaner Untermensch!
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Christina von Dreien
« Antwort #47 am: 26. April 2019, 18:09:22 »
Geschäftsmodell Greta vs. Geschäftsmodell Christina

Soll Dumme davon abhalten, sich zu ruinieren - Soll Dumme dazu bringen, sich zu ruinieren!

Eigentlich "fast" dasselbe!  ;D
Aber halt nur fast!  ;)

Zyniker, der - Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten.
Wörterbuch des Teufels - Ambrose Bierce
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Gast aus dem Off, Wildente, Goliath, califix

Offline califix

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • c
  • Beiträge: 220
  • Dankeschön: 793 mal
  • Karma: 35
  • Heim Ins Reich? Nein Heim! Uns reichts!
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Christina von Dreien
« Antwort #48 am: 27. April 2019, 00:49:52 »
Ihr habt es ja schon angesprochen, dahinter stehen Ängste und Misstrauen, irgendeine anonyme "Elite" oder "finstere Mächte" könnten uns steuern. Ich habe mir zufällig heute morgen sowas anhören müssen, eine Dame Ende der Zwanziger geht "deswegen" schon seit Jahren nicht mehr wählen, weil wir ja alle ständig um unsere Rechte betrogen werden und was sonst noch so alles. VT, das ganze Programm, zum Glück ohne braune Weltanschauung oder eigene Reichsregierung. Das wurde mir dann mit "wissenschftlichen Aussagen" von Albert (oder war es Albrecht?) Einstein begründet. Kurz und knapp: keine Ahnung, aber Einstein mit erfundenem Schwachsinn "zitieren" und noch nicht mal den Vornamen kennen.
Was ist mit unserer Gesellschaft los? Wir leben in Frieden, haben täglich satt zu essen, ein Dach über dem Kopf, genug Kleidung, können uns den Lebensunterhalt mit Arbeit verdienen, jederzeit einen Arzt aufsuchen, die Kinder in die Schule schicken, haben Freizeit und der Staat gewährleistet unsere Rechte und unsere Freiheit, wie es auf der Welt keineswegs selbstverständlich ist. Warum kann man darauf nicht stolz sein und sich darüber freuen? Warum misstraut man diesem System anstatt an sich an seiner Verbesserug zu beteiligen?
Nein, da läuft man lieber gescheiterten Existenzen hinterher und lässt sich verdummen. Und natürlich ist man dann auch "dagegen"! Wogegen eigentlich? Dass es uns gut geht?
 

Online Gast aus dem Off

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4190
  • Dankeschön: 8214 mal
  • Karma: 188
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Christina von Dreien
« Antwort #49 am: 27. April 2019, 01:09:34 »
Das Problem ist, dass es immer jemanden gibt, dem es noch besser geht. (Meist finanziell.)
Und da man selbst natürlich absolut nichts dafür kann, nicht mit dem goldenen Löffel im Mund geboren zu sein, muss irgendwer die Schuld daran tragen. Die Eliten, die Juden, die Ausserirdischen, die Bundeskanzlerin ...
Such dir was aus.
Und über allem dräut diese hässliche, gelb-grüne Fratze. Auch als Neid bekannt.
« Letzte Änderung: 27. April 2019, 01:11:15 von Gast aus dem Off »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Chemtrail-Fan, Rolly, Pirx, Wildente, Goliath, califix

Offline Pirx

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1320
  • Dankeschön: 5716 mal
  • Karma: 401
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 750 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Christina von Dreien
« Antwort #50 am: 27. April 2019, 03:13:33 »
Was ist mit unserer Gesellschaft los? Wir leben in Frieden, haben täglich satt zu essen, ein Dach über dem Kopf, genug Kleidung, können uns den Lebensunterhalt mit Arbeit verdienen, jederzeit einen Arzt aufsuchen, die Kinder in die Schule schicken, haben Freizeit und der Staat gewährleistet unsere Rechte und unsere Freiheit, wie es auf der Welt keineswegs selbstverständlich ist. Warum kann man darauf nicht stolz sein und sich darüber freuen? Warum misstraut man diesem System anstatt an sich an seiner Verbesserung zu beteiligen?

Eine sehr gute Frage!

Mein Vater war noch einer derjenigen, der zumindest in seiner Jugend in der halben Nacht aufgestanden ist, die Kühe gemolken, das Vieh gefüttert und ausgemistet und erst danach gefrühstückt hat. Einer, der zusammen mit meinen Großeltern die Kühe (keine Pferde!) angespannt hat und bangend ob des nahenden Gewitters das Heu von der zehn Kilometer entfernten Wiese eingeholt hat.
Der Mann war - wie ich schon einmal erwähnte - einfach, aber alles andere als dumm.
Er hat zu Lebzeiten bei solchen Gelegenheiten gesagt - und er würde das hier auch passend wieder sagen -
"Den Leuten geht es einfach zu gut. Dann kriegen sie Hirngespinste."
("Hirngespinste" war für ihn DER Begriff für wirre und blödsinnige Ideen)

Meiner Meinung ist das natürlich nicht der Weisheit letzter Schluss aber tatsächlich ein beachtenswerter Aspekt. Um einfach satt, warm und medizinisch versorgt leben zu können bedarf es doch heutzutage im Gegensatz zu vergangenen Jahrzehnten glücklicherweise nicht mehr viel. Dabei will ich gar nicht auf irgendwelche Sozialtransferleistungen anspielen, nein, auch mit Ausübung eines "normalen, einfachen" Berufes ist man heutzutage doch in seinen Grundbedürfnissen abgesichert.

Wenn die Lebenssicherung grundsätzlich also keine allzu bedeutende Rolle mehr spielt, könnten und sollten zusätzliche Aktivitäten und Ziele das Leben ausfüllen. Hobbys, Vereinsleben, soziales Engagement - weiß der Geier! Möglichkeiten gibt es.
 
Und da kommt die Faulheit Bequemlichkeit ins Spiel. Freiwilliger Anstrengungen werden vermieden. Dem folglichen Empfinden der Leere des eigenen Lebens kann man dann nur noch begegnen, indem man imaginären Gegnern die Ursache für die Nutzlosigkeit der eigenen Existenz in die Schuhe schiebt.

Das ist dann die Geburt von "DIE".

Das Ganze war jetzt natürlich fürchterlich primitive Küchenpsychologie, aber zumindest meine Eltern und ihre Nachkommen hatten nie irre Hirngespinste, weil sie keine Leere erlebten.  :D

Christina ist bisher offensichtlich die Chance verwehrt worden, ein nützliches erfülltes Leben zu genießen. Ihre Eltern hätten mal besser früh um Vier per Hand Kühe melken sollen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: echt?, Evil Dude, Rolly, dtx, Gast aus dem Off, Schattendiplomat, x, Wildente, Goliath, califix

Offline Wildente

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1149
  • Dankeschön: 5499 mal
  • Karma: 255
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Christina von Dreien
« Antwort #51 am: 27. April 2019, 03:48:31 »
Off-Topic:
Spoiler
[close]
Wir Reichsbürger erklären hiermit einstimmig,
daß es uns nicht gibt, und zeichnen hochachtungsvoll:
Die vereinigten Reichsbürger der Erde. -
(frei nach Christian Morgenstern)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Pirx, Goliath

Offline lobotomized.monkey

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 675
  • Dankeschön: 1819 mal
  • Karma: 62
  • Wenn ich groß bin, dann gründe ich mein eigenes KR
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Christina von Dreien
« Antwort #52 am: 27. April 2019, 09:39:55 »
@Pirx So ähnlich hatte ich das gestern mit unserer "Passdeutschen" besprochen, welche aus einem eher "rückständigem" Land stammt.
Hier in DE geht des den Deutschen so gut, dass sie sich neue, eigene Probleme suchen, weil sie so wenig Zeit mit echten Problemen (Nahrungsbeschaffung, Waschen, tägliches Überleben) befassen müssen.
Irgendjemand hat mal den Begriff Wohlstandsverwahrlosung in den Raum geworfen; ich denke, dass auf einem Befindlichkeitsniveau es einigen hier in DE so geht: Sie wissen ihr Lebensstandard, der eben nicht selbstverständlich ist, nicht mehr zu schätzen.

Bei der Lebensqualität gibt es im Moment nach oben immer noch Luft, aber nach unten noch viel mehr.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pirx, dtx, Goliath, califix

Offline Chemtrail-Fan

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1828
  • Dankeschön: 3605 mal
  • Karma: 182
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Christina von Dreien
« Antwort #53 am: 27. April 2019, 14:01:22 »
Um einfach satt, warm und medizinisch versorgt leben zu können bedarf es doch heutzutage im Gegensatz zu vergangenen Jahrzehnten glücklicherweise nicht mehr viel.

Diese Leute (und ein nicht unwesentlicher weiterer Teil unserer Kundschaft) sollten sich vielleicht einfach mal näher mit dem Alltag ihrer so oft beschworenen "guten alten Zeit" beschäftigen. Leider gibt es praktisch niemanden mehr, der da noch was aus erster Hand berichten kann.
Aber ich erinnere mich deutlich an das fast greifbare Grauen, das meine Großmutter immer erfasst hat, wenn sie vom Steckrübenwinter erzählte. Sie hat in ihrem gesamten Leben dann nie wieder etwas mit Rüben gekocht oder gegessen. Zu sehr kamen in ihr da die Erinnerungen hoch an die Panik, vielleicht verhungern zu müssen. Gut, das war auch zu Kriegszeiten. Aber auch im Frieden sah es zum Teil nicht viel besser aus. In der Arbeiterschaft, beim Kleinbürgertum und bei Bauern ohne eigenen Besitz war dann einfach auch mal im Krankheitsfall die Entscheidung zu treffen: Arzt rufen und anschließend evtl verhungern, weil kein Geld mehr für Nahrung da - oder an der Krankheit zugrundegehen. Oder Glück haben und die Sache so zu überstehen.
Da brauchen wir wirklich nicht Jahrhunderte zurück zu gehen - 100 Jahre reichen da, um zu sehen, dass wir im Vergleich zur damaligen Zeit fast im Schlaraffenland leben.
Auch, wenn man die politischen Verhältnisse vergleicht (selbst wenn wir die 1000 Jahre von 1933-1945 ausklammern) - bis auf die Leugnung des Holocausts und die wenigen gesetzlichen Ausnahmen der freien Meinungsäußerung darf ich sagen, was ich will. Das war zu Bismarcks Zeiten (und auch nach seiner Zeit) alles andere als selbstverständlich.

Um so mehr Sorge (auch, wenn nicht selbst davon betroffen) macht mir die sich immer schneller öffnende Schere zwischen Arm und Reich. Das ist der Anhaltspunkt, an dem Extremisten hervorragend ansetzen können (eigentlich zu Recht, aber sie verfolgen halt nicht unbedingt das Ziel, die Schere wieder zu schließen).
Wie man an einem Großteil unserer direkten Kundschaft und derjenigen, die diesen nachlaufen, sehen kann, wäre Bildung hier durchaus eine Abhilfe. Da wäre IMHO das Bildungswesen gefordert, die an den Schulen zu vermittelnde Allgemeinbildung alltagstauglicher zu machen. Das betrifft nicht nur die politische Bildung, sondern auch wesentlich die wirtschaftliche. Wenn ich z.B. weiß, wie das Geldwesen (wenigstens in groben Zügen) funktioniert, dann lasse ich mir vielleicht nicht so schnell solchen Unfug einreden, dass ich einen Kredit nicht zurückzahlen muss, weil die Bank das Geld ja eh aus dem Nichts erschaffen hat. Oder dass ich mir einfach bei einem verbleibenden freien Geldbetrag von 100€ pro Monat keinen neuen Porsche Cayenne leisten kann.
Leider ist aber Bildung in Deutschland immer noch etwas, das mit Argwohn betrachtet wird. Es gilt als positiv, wenn jemand stolz verkündet, dass er in Mathe eine absolute Niete war. Das Erzielen guter Noten ist schon fast verwerflich, jeder, der besser ist als 3, gilt als nicht sozialkompatibel.
Ob da in einer sinnvollen Zeit noch was zu ändern ist - ich weiß es nicht. Sehr optimistisch bin ich da nicht.

Just my 5ct...
Ich habe mir bereits eine feste Meinung gebildet! Verwirren Sie mich bitte nicht mit Fakten!
 

Offline Richard Sharpe

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1732
  • Dankeschön: 1195 mal
  • Karma: 161
  • Freiberuflicher Konterterrorist
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Christina von Dreien
« Antwort #54 am: 27. April 2019, 14:33:26 »
Zitat
5G muss nicht sein. Es gibt Alternativen.

Buschtrommeln und Rauchzeichen?

Irgendetwas von Tesla. Dieser User bei gutefrage spinnt sich etwas zusammen kennt sich damit aus.

Zitat
Interessant ist, dass man mit Sicherheit davon ausgehen kann, dass es längst Technologien gibt, die min. das können, was 5G postiv macht, ohne die Nachteile. Allein nach dem Tod Nikola Teslas wurden unzählige seiner Kisten, welche Unterlagen zu seinen Erfindungen enhielten vom FBI und dem Vorläufer der CIA eingesackt.

https://www.gutefrage.net/frage/wird-5g-in-deutschland-kommen-unaufhaltsam#answer-309124181

" Artikel 19 Grundgesetz ist zu akzeptieren! Da steht, was da steht. Aufgrund dessen sind quasi alle Gesetze ungültig. "
Maik S., Hobbyjurist
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pirx, Gast aus dem Off, Goliath, califix

Offline Helvetia

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2145
  • Dankeschön: 5982 mal
  • Karma: 506
  • VR-Präsidentin/Hauptgöttin der Eid-Genossenschaft
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Christina von Dreien
« Antwort #55 am: 5. Mai 2019, 13:35:17 »
Jetzt berichten auch die Schweizer Medien über Christinas 5G-Angstmache und ihre Verbreitung von Verschwörungstheorien. Watson streicht auch die ideologischen Beziehungen zur reichsdeppennahen Anastasia-Sekte hervor, die sich in Christina &Co.s Vorstellung einer "herzbasierten Schule" manifestieren.

https://www.watson.ch/digital/5g/140211828-christina-von-dreien-schweizer-esoterik-jungstar-kaempft-gegen-5g
"Ich gebe der ganzen Thematik noch maximal zwei Jahre, dann werden Elemente rechtlich abkassiert, die hätten nie geglaubt, dass das passieren wird." - Carl-Peter Hofmann, in Deutschland per Haftbefehl gesuchter Möchtegernrichter und Psychopath
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Tuska, Rolly, Pirx, Goliath

Offline hair mess

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5134
  • Dankeschön: 6927 mal
  • Karma: 480
  • Ein kerniger kluger Ur-Bayer mit breitem Dialekt
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Christina von Dreien
« Antwort #56 am: 5. Mai 2019, 19:38:23 »
Eliten?
Wer Angst vor Eliten hat, der sollte halt versuchen, selbst dazu zu gehören.
Dann würde er schnell sehen, wie wenig Spaß es macht, Elite zu sein.

Es gibt diese streng geheime, unausgesprochene Frage: Spaß oder Elite?
Auch wenn sie die Frage nicht kennen, beantworten sie die Meisten mit: Spaß.

Und beschweren sich dann, nicht zur Elite zu gehören. Verdammichnochmal.
Fällt Dir nur Unsinn ein und immer,
erzähle nichts, sonst wird es schlimmer.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx, Goliath

Offline Helvetia

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2145
  • Dankeschön: 5982 mal
  • Karma: 506
  • VR-Präsidentin/Hauptgöttin der Eid-Genossenschaft
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Christina von Dreien
« Antwort #57 am: 12. Juli 2019, 12:42:02 »
Es wird weiter in Richtung Verschwörungsideologien und Reichsdeppentum marschiert und der Nährboden für Antisemitismus bereitet... :puke:

Hervorhebung von mir.

Quelle: https://christinavondreien.ch/blog/blog-1/post/wir-haben-eine-verantwortung-39

Zitat
Wir haben eine Verantwortung...
09.07.2019 —
Christina von Dreien

Hallo ihr Lieben,

Vor ein paar Wochen sass ich im Flugzeug. Wir sind über die Türkei geflogen. Es war Nacht und da es klar war, konnten wir die Städte unter uns sehen. Als ich das sah, kam mir in den Sinn, dass es so gerade auf unserer Welt aussah: Gelbe, kleine Lichtpunkte in der Dunkelheit, die sich miteinander verbinden und zusammen ein Netzwerk bilden. Wie die schwarzen Strassen, die die einzelnen Lichtpunkte unter uns miteinander verbanden.

Wir leben in einer Zeit, wo wir uns mit Leuten umgeben, die ähnlich denken. So bildet sich ein Lichtnetzwerk. Vielleicht sehen wir alle so aus, wenn man uns von oben betrachtet. Sehr weit hergeholt ist das nicht. Erwachen wir, hinterlassen wir überall, wo wir hinlaufen, eine Lichtspur.

Erwachen bedeutet, zu erkennen, was ist. Gegenüber unserer feinstofflichen Existenz, dass wir alle göttliche Wesen sind, und auch darüber, dass es eben mehr gibt als nur Licht und Liebe. Auch in feinstofflichen Ebenen gibt es unlichte Wesen und da alles, was feinstofflich ist, sich auch runterverdichten kann auf die physische Ebene, ist es nicht erstaunlich, dass wir in Wahrheit in einer Welt leben, wo der Satz "Geld regiert die Welt" der aktuellen Wahrheit entspricht. Es gibt Leute, von denen wir möglicherweise nie in den Mainstreammedien hören, doch die so viel finanziellen Einfluss haben, dass sie über Krisen und Kriege entscheiden. Wir können uns nicht vorstellen, wie viele Dinge auf der physischen Welt laufen, von denen wir nichts wissen und die nur dazu da sind, die Biorobotergesellschaft zu erhalten und zu vergrössern. Auch wenn man weiß, dass bekannt ist, dass es geheime Weltraumprogramme gibt und Regierungen Raumschiffe besitzen und Stützpunkte ausserhalb der Erde, denken viele, dass dies doch nur in Amerika so ist. Zum Erwachen gehört auch, dass wir erkennen, dass in den Ländern, wo wir leben, Dinge gegen die Bevölkerung laufen, die von der eigenen Regierung in Auftrag gegeben wurden.

Ob und wenn ja, was, ihr aus den Informationen macht, die ich vermittle - egal ob über Text oder gesprochene Worte - ist euch überlassen und in eurer Verantwortung. Ihr seid für eure Entwicklung und für euer Erwachen verantwortlich, nicht ich und auch sonst niemand in eurem Leben.

Christina

Juli 2019
"Ich gebe der ganzen Thematik noch maximal zwei Jahre, dann werden Elemente rechtlich abkassiert, die hätten nie geglaubt, dass das passieren wird." - Carl-Peter Hofmann, in Deutschland per Haftbefehl gesuchter Möchtegernrichter und Psychopath
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Finanzbeamter, Pirx, SchlafSchaf, Gast aus dem Off

Offline Finanzbeamter

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3461
  • Dankeschön: 5582 mal
  • Karma: 277
  • Zaiberterrorist
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
Re: Christina von Dreien
« Antwort #58 am: 12. Juli 2019, 12:48:06 »
Zitat
Ob und wenn ja, was, ihr aus den Informationen macht, die ich vermittle - egal ob über Text oder gesprochene Worte - ist euch überlassen und in eurer Verantwortung. Ihr seid für eure Entwicklung und für euer Erwachen verantwortlich, nicht ich und auch sonst niemand in eurem Leben.
Frei nach dem Motto: wenn ihr jetzt an Rotschild und die Juden denkt seit ihr selber Schuld ich habe nix damit zu tun!  :facepalm:
Das kann doch nicht dein Ernst sein, das kann doch keiner Ernst mein'
Hauch mich Mal an Ich wäre wirklich überrascht, hättest du nicht vom Schnaps genascht
Ich riech es bis hierher: Du stinkst nach Haschisch und Likör
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pirx, Gast aus dem Off

Online Noldor

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4875
  • Dankeschön: 5629 mal
  • Karma: 327
  • Momentan heisse ich Bernfried.
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Christina von Dreien
« Antwort #59 am: 12. Juli 2019, 14:34:51 »
Ich lese da Folgendes raus:

Zitat
Wir leben in einer Zeit, wo wir uns mit Leuten umgeben, die ähnlich blöd denken. So bildet sich ein esoterisches Deppennetzwerk. Vielleicht sehen wir alle so aus, wenn man uns von oben betrachtet. Sehr weit hergeholt ist das nicht. Erwachen wir, hinterlassen wir überall, wo wir hinlaufen, eine rechte braune Spur der Dummheit,
Wenn der Hirntod wirklich ein Zeichen für das Lebensende wäre,
dann müsste man bei uns ganze Bevölkerungsgruppen begraben.

Dieter Nuhr