Autor Thema: Wer heilt, hat Recht? Homöopathie?  (Gelesen 43719 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Reichsschlafschaf

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7206
  • Dankeschön: 14678 mal
  • Karma: 314
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Wer heilt, hat Recht? Homöopathie?
« Antwort #915 am: 13. März 2020, 14:35:24 »
Also ich finde es besser, wenn man die Viren, die Bakterien und die Pilze informiert wie der Herr Doktor!

Damit sie wissen, was Sache ist. Das war schon dem Ordensträger Grander klar.

Das weiß auch der Weihbischof von Chur.

Seine Kollegen legen die Weihwasserbecken trocken, aber er weiß, wie es geht:   ;D



Zitat
Bei Corona setzt Bischof Eleganti auf Wunder

Der Chu.rer Weihbischof torpediert die Bekämpfung des Virus. Sein gefährliches Credo: Wer glaubt, kann sich über Hostien und Weihwasser nicht infizieren.

Spoiler
Im Iran lecken strenggläubige Schiiten die Türklinken von Moscheen ab, um zu demonstrieren, dass sie der Glaube vor Ansteckung bewahrt. Bei uns behauptet Weihbischof Marian Eleganti, der Glaube mache Einschränkungen im Gottesdienst wegen Covid-19 überflüssig. Er glaube an die übernatürliche Kraft der Gegenwart Gottes in der Hostie, die schliesslich der Leib Christi sei.

«Wie kann ich dann vom Kommunionempfang Unheil, Kontamination und Ansteckung erwarten?» Das könne er in seinem Herzen nicht nachvollziehen. «Ja, ich erwarte Wunder, ich rechne mit der Kraft und dem Schutz Gottes», sagt er beschwörend in einem Video des konservativen Internetportals kath.net.

«Schon immer ein Querschläger»

Eleganti war schon immer ein fundamentalistischer Querschläger. Jetzt, wo die Pandemie unsere Glaubenshaltung herausfordere, ruft er zu grossen Bittprozessionen und gemeinsamen Gebeten auf. Ja er torpediert die staatlich und kirchlich verfügten Massnahmen in den Kirchen gegen das Corona-Virus.

«Wir Bischöfe und Priester segnen das Wasser, heiligen die Elemente und bitten, dass diese uns Heil und Segen bringen und nicht Unheil». Darum dürfe man die Weihwasserbecken nicht leer lassen, auch nicht die Wasserbecken des Marienwallfahrtsorts Lourdes. Hier badeten Tausende von Kranken. Es sei aber nicht überliefert, dass sich dabei irgend jemand angesteckt hätte. «Weil ja die Mutter Gottes selber in diesem Wasser Heil und Trost für die Kranken versprochen hat – wie können wir da kapitulieren im Glauben und diese Bäder schliessen?»

Jenseits der Rationalität

Eleganti ist mit seinem Kinderglauben nicht allein. Auch in Rom und anderswo rufen Glaubensbrüder zum Boykott gegen die Massnahmen auf. Ihnen muss man entgegenhalten: Gegen das Virus hilft Hygiene, vor allem Händewaschen, aber nicht der Glaube. Der Glaube kann helfen, angesichts der Pandemie nicht in Panik zu geraten oder trotz Krankheit Trost zu finden. Er kann aber nicht Naturgesetze sprengen.

Der mirakulöse Glaube an die Natur ausser Kraft setzenden Wunder hat viel mit Magie und Esoterik zu tun, aber nichts mit rational verantworteter Religion. Konsequenterweise dürfte Eleganti, der die Hostie wörtlich als Leib und Fleisch Christi versteht, Vegetarier und Veganer nicht zur Kommunion zulassen.

Direkter Draht zur Gottesmutter

Bezeichnend ist, dass der Weihbischof seinen Wunderglauben an Maria bindet. Das ist das Kennzeichen fundamentalistischen Glaubens in der katholischen Kirche. Eleganti hatte schon immer den direkten Draht zur Gottesmutter gesucht. Zunächst 12 Jahre lang im verbotenen Priesterwerk «Familie Mariens» mit einem Unzuchtspriester an der Spitze. Dann am inoffiziellen Wallfahrtsort Medjugorje, wo die Gottesmutter fast täglich Botschaften verkündet. Bis 2018 pilgerte er als Deutschschweizer Jugendbischof mit Scharen von Jugendlichen zur geschwätzigen Maria.

Und die Schweizer Bischofskonferenz schaut einfach weg. Heute in der Pfarrei St. Josef Dietikon wohnhaft ist der frühere Weihbischof in Zürich zwar auf dem Abstellgleis. Doch noch immer verschafft er sich übers Netz Gehör. Spätestens jetzt müssten ihn seine Mitbischöfe in Schranken weisen – beispielsweise mit einem Podium zu den falschen Propheten und ihrem infantilen Wunderglauben.

Erstellt: 12.03.2020, 19:23 Uhr
[close]
https://www.tagesanzeiger.ch/wissen/coronavirus/Bei-Corona-setzt-Bischof-Eleganti-auf-Wunder/story/22888258



Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: x, Goliath

Offline Reichskasper Adulf Titler

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3482
  • Dankeschön: 9042 mal
  • Karma: 149
  • Schwein befiehl, wir grunzen!
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Wer heilt, hat Recht? Homöopathie?
« Antwort #916 am: 13. März 2020, 16:01:24 »
"«Wie kann ich dann vom Kommunionempfang Unheil, Kontamination und Ansteckung erwarten?» Das könne er in seinem Herzen nicht nachvollziehen. «Ja, ich erwarte Wunder, ich rechne mit der Kraft und dem Schutz Gottes», sagt er beschwörend in einem Video des konservativen Internetportals kath.net."

Vielleicht sollte es der Herr mal nicht mit dem Herzen, sondern mit dem Verstand versuchen. Aber da haben konservative Kleriker bekanntlich öfter ein Problem.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: x, Wildente, Goliath

Offline SchlafSchaf

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6585
  • Dankeschön: 20247 mal
  • Karma: 523
  • Nemo me impune lacessit
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Ich kam
Ich sah
Ich vergaß was ich wollte
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath

Aldebaraner

  • Gast
Re: Wer heilt, hat Recht? Homöopathie?
« Antwort #918 am: 31. März 2020, 12:01:16 »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Wildente, Goliath

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 11408
  • Dankeschön: 28213 mal
  • Karma: 709
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 10000 Beiträge Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen!
    • Auszeichnungen
Re: Wer heilt, hat Recht? Homöopathie?
« Antwort #919 am: 8. Mai 2020, 09:24:17 »
Manchmal ärgert mich die "Lügenpresse" soooooooooooooo extrem.

Die reißerische Überschrift:

Zitat
Heilpraktikerin muss Fünfjährigem Schmerzensgeld zahlen

hat offensichtlich wenig bis gar nichts mit der Realität zu tun.

Zitat
Das Gericht entschied am Donnerstag, der Fall sei „noch nicht entscheidungsreif“. Der Vorsitzende Richter Thomas Steiner sprach eindringlich auf die Parteien ein, über einen Vergleich nachzudenken. Sollte der nicht zustande kommen, würde der Prozess sehr langwierig. Beispielsweise müsse ein onkologischer Gynäkologe zu der Frage gehört werden, ob die Frau auch gestorben wäre, wenn sie die Strahlentherapie nicht abgebrochen hätte.

Spoiler
Heilpraktikerin muss Fünfjährigem Schmerzensgeld zahlen
München
erstellt am 07.05.2020 um 18:12 Uhr
aktualisiert am 07.05.2020 um 18:15 Uhr
Muss eine Heilpraktikerin einem fünf Jahre alten Jungen Schmerzensgeld zahlen, weil seine Mutter an Krebs starb? Mit dieser Frage hat sich das Oberlandesgericht (OLG) München am Donnerstag befasst. Der Vater verlangt insgesamt 170 000 Euro Schadenersatz und Schmerzensgeld für sein Kind von der Heilpraktikerin seiner Partnerin, weil sie ihr dazu geraten haben soll, auf eine schulmedizinische Verhandlung zu verzichten, obwohl sie an Gebärmutterhalskrebs erkrankt war. Das Landgericht Passau hatte die Klage abgewiesen, gegen das Urteil legte der Kläger Rechtsmittel ein.

„Mit dem Kleinen ans Grab seiner Mama zu gehen“, dass sei „natürlich schon eine Hausnummer“, sagte der 34 Jahre alte Vater des Jungen vor Beginn der Verhandlung. „Er hat viel mitgemacht.“ Dennoch gehe es dem Kleinen gut, er sei ein fröhlicher Junge. Aber er frage schon, wo seine Mama sei. Sein Ziel sei es, „dass diese Frau niemanden mehr behandeln darf“, sagte er über die Heilpraktikerin. Er wolle „Frauen davor warnen, dass sie sich auf eine Heilpraktikerin einlassen“, wenn sie an Krebs erkrankt sind.

Das Gericht entschied am Donnerstag, der Fall sei „noch nicht entscheidungsreif“. Der Vorsitzende Richter Thomas Steiner sprach eindringlich auf die Parteien ein, über einen Vergleich nachzudenken. Sollte der nicht zustande kommen, würde der Prozess sehr langwierig. Beispielsweise müsse ein onkologischer Gynäkologe zu der Frage gehört werden, ob die Frau auch gestorben wäre, wenn sie die Strahlentherapie nicht abgebrochen hätte.

Auch „im Sinne einer Befriedung“ wünsche er dem Kläger, dass der Streit nun, fünf Jahre nach dem Tod der Frau, beigelegt werden könne. „Sie führen einen Krieg“, sagte Steiner.
dpa
[close]
https://www.donaukurier.de/nachrichten/bayern/Gesundheit-Prozesse-Deutschland-Bayern-Heilpraktikerin-muss-Fuenfjaehrigem-Schmerzensgeld-zahlen;art155371,4569597

Ja, ich gebe zu, es wäre wirklich schön, wenn "Heilpraktiker" und andere Scharlatane hier mal grundsätzlich in ihre Schranken gewiesen werden würden. Allerdings ist damit nicht wirklich zu rechnen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath

Offline Reichskasper Adulf Titler

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3482
  • Dankeschön: 9042 mal
  • Karma: 149
  • Schwein befiehl, wir grunzen!
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Wer heilt, hat Recht? Homöopathie?
« Antwort #920 am: 8. Mai 2020, 09:40:09 »
ohne Onkologe zu sein, kann ich mit Bestimmtheit sagen, dass die Frau auch dann gestorben wäre, wenn sie die Strahlentherapie nicht abgebrochen hätte.

Außerdem glaube ich, dass immer häufiger Texte in Medien von Robotern oder Praktikanten geschrieben werden. Oft sogar von Roboterpraktikanten.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Helvetia, Goliath, Anmaron

Online Neubuerger

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • N
  • Beiträge: 3757
  • Dankeschön: 14088 mal
  • Karma: 461
  • Senior Chemtrail Master
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Wer heilt, hat Recht? Homöopathie?
« Antwort #921 am: 8. Mai 2020, 09:47:50 »
ohne Onkologe zu sein, kann ich mit Bestimmtheit sagen, dass die Frau auch dann gestorben wäre, wenn sie die Strahlentherapie nicht abgebrochen hätte.

Was bringt dich zu dieser Einsicht, wenn du den Fall nicht genauer kennst?
Unabhängig davon, das Ziel einer Krebsbehandlung ist leider nicht immer die Heilung - dafür aber zumindest das Leben so zu gestalten, das man die verbleibende Zeit möglichst gut und leidensfrei ausnutzen kann. Und gerade letzteres ist etwas, was Kliniken mit palliativer Behandlung und auch spezialisierte SAPV-Teams sehr gut, Heilpraktiker aber überhaupt nicht leisten können. Das scheitert dann im Zweifel schon daran, ggfls. hochwirksame Schmerzmittel verschreiben zu können, von entsprechender Fachkunde mal ganz abgesehen.
Sebastian Leber über Rüdi: Hoffmanns Beweisführung ist, freundlich ausgedrückt, unorthodox. Es geht in seinen Filmen drunter und drüber wie bei einem Diavortrag, bei dem der Vortragende kurz vor Beginn ausgerutscht ist und alle Dias wild durcheinander auf den Boden flogen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Gutemine, x, Goliath, Anmaron

Offline Reichskasper Adulf Titler

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3482
  • Dankeschön: 9042 mal
  • Karma: 149
  • Schwein befiehl, wir grunzen!
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Wer heilt, hat Recht? Homöopathie?
« Antwort #922 am: 8. Mai 2020, 11:41:30 »
Du hast mich falsch verstanden.
Mein zweiter Satz sollte eigentlich genug Erklärung sein, wie mein erster gemeint war.

Würden die Schreibkräfte in Medien nämlich mehr auf den Inhalt ihrer Sätze achten, sollte

"Beispielsweise müsse ein onkologischer Gynäkologe zu der Frage gehört werden, ob die Frau auch gestorben wäre, wenn sie die Strahlentherapie nicht abgebrochen hätte."

lauten: Beispielsweise müsse ein onkologischer Gynäkologe zu der Frage gehört werden, ob die Frau auch dann am Krebs gestorben wäre, wenn sie die Strahlentherapie nicht abgebrochen hätte.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Gutemine, Neubuerger, Goliath, Anmaron

Online Neubuerger

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • N
  • Beiträge: 3757
  • Dankeschön: 14088 mal
  • Karma: 461
  • Senior Chemtrail Master
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Wer heilt, hat Recht? Homöopathie?
« Antwort #923 am: 8. Mai 2020, 12:09:22 »
Du hast mich falsch verstanden.

Das stimmt allerdings, das habe ich irgendwie quer gelesen. Danke für den Hinweis.
Sebastian Leber über Rüdi: Hoffmanns Beweisführung ist, freundlich ausgedrückt, unorthodox. Es geht in seinen Filmen drunter und drüber wie bei einem Diavortrag, bei dem der Vortragende kurz vor Beginn ausgerutscht ist und alle Dias wild durcheinander auf den Boden flogen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath, Anmaron

Offline Sandmännchen

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4728
  • Dankeschön: 7765 mal
  • Karma: 333
  • Garstiger Philantrop (m/w/d)
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Wer heilt, hat Recht? Homöopathie?
« Antwort #924 am: 8. Mai 2020, 14:13:29 »
Ich wäre ja für eine Umkehr der Beweislast bezüglich er Kausalität, wenn Ärzte oder Heilpraktiker Therapien empfehlen, die nach dem Stand der Wissenschaft abgesehen vom Placebo-Effekt keine relevante Wirkung zeigen können.
soɥdʎsıs sǝp soɥʇʎɯ ɹǝp 'snɯɐɔ ʇɹǝqlɐ –
˙uǝllǝʇsɹoʌ uǝɥɔsuǝɯ uǝɥɔılʞɔülƃ uǝuıǝ slɐ soɥdʎsıs sun uǝssüɯ ɹıʍ ˙uǝllüɟnzsnɐ zɹǝɥuǝɥɔsuǝɯ uıǝ ƃɐɯɹǝʌ lǝɟdıƃ uǝƃǝƃ ɟdɯɐʞ ɹǝp
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Gutemine, Neubuerger, Goliath, Anmaron

Offline mork77

  • Personalausweisler
  • ***
  • m
  • Beiträge: 2320
  • Dankeschön: 8837 mal
  • Karma: 307
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Wer heilt, hat Recht? Homöopathie?
« Antwort #925 am: 9. Mai 2020, 18:03:19 »
wenn alle der evidenzbasierten Medizin folgen würden und keinen Kokolores treiben würden, dann hätte sich das erübrigt. Man könnte ja Ärzten alternative Heilmethoden verbieten. Soll man sich doch bitte entscheiden, Heilpraktiker oder Arzt.

Clear-cut case!

Aber warum einfach...
Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in gleicher Richtung blickt.
Antoine de Saint-Exupéry (1900-44), frz. Flieger u. Schriftsteller
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath

Offline Caligula

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 725
  • Dankeschön: 2946 mal
  • Karma: 276
  • Schamanenkompostierer und Druidenverhauer
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Autor im Sonnenstaatland-Wiki Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Wer heilt, hat Recht? Homöopathie?
« Antwort #926 am: 7. Juni 2020, 16:40:55 »
Nach den Ärztekammern in Bremen, Sachsen-Anhalt und Nordrhein, nimmt auch die Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern, die Homöopathie aus der Weiterbildungsordnung
https://web.de/magazine/regio/mecklenburg-vorpommern/aerztekammer-streicht-homoeopathie-weiterbildungsordnung-34769806m
Hoffentlich ist der Müll bald aus dem seriösen medizinischen Kontext verschwunden.
Wer möchte, kann des gerne verkaufen. Es steht den Menschen frei, sich für dumm verkaufen zu lassen. Aber nicht mit dem medizinischen Etikett, als Schutzschild und Türöffner.
« Letzte Änderung: 7. Juni 2020, 17:27:33 von Caligula »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noldor, Helvetia, Wildente, Goliath, Anmaron, califix

Online Reichsschlafschaf

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7206
  • Dankeschön: 14678 mal
  • Karma: 314
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Wer heilt, hat Recht? Homöopathie?
« Antwort #927 am: 7. Juni 2020, 18:51:44 »
Es kann so einfach sein:






Hier eine wichtige Anleitung:




Klappt bei mir bloß noch nicht ganz.

Hier geht's zur informativen Website (Energieübertragung funktioniert auch per Foto, Energieausgleich funktioniert per Paypal):


http://kristallsitzung.at/



 :banghead:
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath

Offline regintrud

  • Schreiberling
  • *
  • r
  • Beiträge: 12
  • Dankeschön: 47 mal
  • Karma: 3
    • Auszeichnungen
Re: Wer heilt, hat Recht? Homöopathie?
« Antwort #928 am: 7. Juni 2020, 22:41:45 »
Nach den Ärztekammern in Bremen, Sachsen-Anhalt und Nordrhein, nimmt auch die Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern, die Homöopathie aus der Weiterbildungsordnung
https://web.de/magazine/regio/mecklenburg-vorpommern/aerztekammer-streicht-homoeopathie-weiterbildungsordnung-34769806m
Hoffentlich ist der Müll bald aus dem seriösen medizinischen Kontext verschwunden.
Wer möchte, kann des gerne verkaufen. Es steht den Menschen frei, sich für dumm verkaufen zu lassen. Aber nicht mit dem medizinischen Etikett, als Schutzschild und Türöffner.
Bravo, Ärztekammer MV!
Auf den Seiten des NDR laufen die Freunde der weißen Kügelchen Amok: https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/MV-Aerztekammer-streicht-Homoeopathie-aus-Weiterbildungsordnung,homoeopathie134.html
Unter "Diktatur!" geht es kaum.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath

Offline theodoravontane

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2514
  • Dankeschön: 9197 mal
  • Karma: 324
  • Auszeichnungen Autor im Sonnenstaatland-Wiki Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Wer heilt, hat Recht? Homöopathie?
« Antwort #929 am: 8. Juni 2020, 01:33:46 »
http://kristallsitzung.at/
Ich habe es mich - und Euch vermutlich auch - schon mehr als einmal gefragt: Warum sitzen so viele dieser Verbrecher Gauner (angeblich) in Österreich?

Aber schön, daß er im Kleingedruckten wenigstens zugibt, daß er nur überteuerten Sperrmüll verkaufen will:
Zitat
ABGRENZUNG:

Hiermit erkläre ich ausdrücklich daß keinerlei Heilungsversprechen abgegeben und auch keine Diagnosen erstellt werden.

Die von mir angebotene Information über die von mir erfundenen Geräte mit rotierenden Kristallen dienen ausschließlich der eventuell möglichen Aktivierung und Harmonisierung der Körperenergie und ersetzen keinesfalls ärztliche Behandlungen oder Untersuchungen.
Die energetischen Auswirkungen auf den Körper von freiwilligen Testpersonen im Zuge von gelegentlichen Informationstagen oder Fernsitzungen per Foto können mittels verschiedener Messgeräte (Pendel, Bio-Tensor, Kinesiologie, Meridian-Messung, HRV-Messung, ETASCAN, POSITEC, KIRLIAN-Technologie wie AURAVISION- oder CHAKREN Messung) vor und nach der Kristall-Anwendung verglichen werden und dienen ausschließlich zu persönlichen Informations-Zwecken!  Mögliche Veränderung im Energie-Haushalt können durchaus auch auf den "Placebo-Effekt" zurück zu führen sein.
« Letzte Änderung: 8. Juni 2020, 01:38:41 von theodoravontane »
"Ich mein', in Wittenburg ist aber auch gar nichts los, da steht nur ein Clown ..."
Clown Rüdiger in einem lichten Moment der Erkenntnis.

Ein Projekt, das mir sehr am Herzen liegt: https://tierschutzfaengtimkleinenan.lima-city.de/unsere-tiere :D
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath