Autor Thema: Helga Harder, Reckendorf aka Helga Kneuer  (Gelesen 8202 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Igor Strawinski

  • Gast
Helga Harder, Reckendorf aka Helga Kneuer
« am: 21. Oktober 2017, 12:53:23 »
Kennen wir die schon?

Interview

« Letzte Änderung: 21. Oktober 2017, 13:31:32 von Gutemine »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Staatstragender, Schattendiplomat

Online SchlafSchaf

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 9039
  • Dankeschön: 31655 mal
  • Karma: 605
  • Nemo me impune lacessit
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Helga Harder, Reckendorf aka Helga Kneuer
« Antwort #1 am: 21. Oktober 2017, 12:59:15 »
Wäre das nicht die:

Zitat
Vorgeschichte ist eine dieser sich verselbstständigen Nachbarkeitsstreitigkeiten, hier in einem launigen Artikel nachzulesen
 http://www.sueddeutsche.de/bayern/prozess-die-mauer-von-reckendorf-1.2744516
Spoiler



Bei Angela ist heute auf FB zu lesen
Zitat
WICHTIG!!!!! EILT!!!!!
Es werden ganz dringend am Mittwoch, 25.10.2017 um 9.15 Uhr, Prozessbeobachter benötigt. Die Verhandlung findet vor dem Amtsgericht in Bamberg, Synagogenplatz 1, Raum 024 EG, statt.
Anlass für diesen Prozess ist das im September vergangenen Jahres stattgefundene nächtliche Zusammentreffen des Ehepaares Harders mit der Polizei, bei der selbige vorhersehbar als Sieger vom Platz ging.
https://www.youtube.com/watch?v=3gWV5gT56aU

In gewohnter "Reichsbürger"-Manier bei Minute 4:40 "Wenn sie schon unsere Ausweise sehen wollen, möchte ich dann bitte ihren Amtsausweis sehen, der wo sie dazu berechtigt. Ich möchte keinen Dienstausweis sehen, ich möchte einen Amtsausweis sehen" und die Engelsgleiche springt ihr zur Seite: "Dazu sind sie verpflichtet".
« Letzte Änderung: 21. Oktober 2017, 13:31:55 von Gutemine »
An Rüdiger Hoffmann: Der Faschist sagt immer, da ist der Faschist  (in Anlehnung an die Signatur des geschätzten MitAgenten Schnabelgroß)

Ich kam
Ich sah
Ich vergaß was ich wollte
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: emz, Gutemine

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 13748
  • Dankeschön: 36755 mal
  • Karma: 719
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 10000 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Helga Harder, Reckendorf aka Helga Kneuer
« Antwort #2 am: 21. Oktober 2017, 13:44:15 »
Kneuer ist wahrscheinlich ihr Mädchenname. Die Blöd scheint wohl nicht mitbekommen zu haben, wie tief die Gute schon im Reichsbürgersumpf versunken ist.

Das hat sicher als Nachbarschaftsstreit um ein paar Zentimeter angefangen und sich -nicht zuletzt dank der "Freunde" von Helga- schön hochgeschaukelt.

Wie heißt es so schön: Es kann der Beste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.

Auf Facebook hat Helga jetzt auch selbst einen Hilferuf gestartet, der auch zwischenzeitlich in wirklich allen einschlägigen Gruppen verteilt wurde. Der Chevallier von der AfD gibt auch schon wertvolle Tipps.
"Der Pfarrer predigt nur einmal!"
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx, SchlafSchaf

Online SchlafSchaf

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 9039
  • Dankeschön: 31655 mal
  • Karma: 605
  • Nemo me impune lacessit
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Helga Harder, Reckendorf aka Helga Kneuer
« Antwort #3 am: 21. Oktober 2017, 13:47:28 »
Die Erklärungen warum die Beobachter nicht kommen, ließt sich wie Ausredenliste von Umzugshelfern die nicht erscheinen.
An Rüdiger Hoffmann: Der Faschist sagt immer, da ist der Faschist  (in Anlehnung an die Signatur des geschätzten MitAgenten Schnabelgroß)

Ich kam
Ich sah
Ich vergaß was ich wollte
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx

Offline Noldor

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • N
  • Beiträge: 5644
  • Dankeschön: 7937 mal
  • Karma: 360
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Helga Harder, Reckendorf aka Helga Kneuer
« Antwort #4 am: 21. Oktober 2017, 13:55:25 »
Man müsste halt wissen wieso der Nachbar die Mauer gebaut hat. Gab es da vorher schon Streitigkeiten?
 

Offline emz

Re: Helga Harder, Reckendorf aka Helga Kneuer
« Antwort #5 am: 21. Oktober 2017, 14:19:32 »
Da hätten wir schon mal einen kleinen Einblick in einen Teil der Vorgeschichte 
http://www.sueddeutsche.de/bayern/prozess-die-mauer-von-reckendorf-1.2744516
Spoiler
19. November 2015, 18:56 Uhr
Prozess
Welche Ausmaße der Streit um eine illegale Mauer annehmen kann

Im Bamberger Hinterland tobt seit mehr als sieben Jahren ein erbitterter Nachbarschaftsstreit: Es geht um einen Schwarzbau, den die Behöre nachträglich genehmigt hat.

Von Lisa Schnell, Bayreuth

Helga Harders steht vor dem Verwaltungsgericht Bayreuth und nimmt einen tiefen Zug von ihrer Zigarette. "Das halt ich nicht aus", sagt sie. Auch der Rauch, den sie jetzt durch ihre Nase ausbläst, scheint sie nicht beruhigen zu können. Ein Auto fährt vorbei, Harders erkennt den Bürgermeister ihres Heimatortes Reckendorf in Oberfranken. Gerade saßen sie sich noch gegenüber im Gerichtssaal. "Der macht die kleinen Leute kaputt", schreit Haders dem Wagen hinterher. Noch ein Zug zur Beruhigung.
Wie die Toreinfahrt zum "Todesstreifen" wird

Mehr als sieben Jahre dauert ihr Kampf nun schon. Helga Haders kämpft gegen eine Mauer. Gegen den Bürgermeister der Gemeinde, die sie genehmigt hat, gegen die Nachbarn, die sie ihr vor die Nase gesetzt haben. Am Donnerstag begann die Verhandlung. Ihr voraus ging der "irrste Nachbarschaftsstreit Deutschlands" wie eine Boulevardzeitung titelte. Harders machte ihre Toreinfahrt zum "Todesstreifen" mit Stacheldrahtzaun, ballerte in einem Video mit einer Schreckschusspistole herum.

Alles wegen der Mauer in ihrer Einfahrt. Es ist nicht die "neue innerdeutsche Grenze", wie schon zu lesen war, auch nicht, wenn das Wohngebiet, in dem Harders wohnt "Siedlung Ost" heißt. Und doch, wenn man sie sieht, wie sie im Gerichtssaal in Rage gerät, ruft: "Ich wurde drangsaliert!" und sich kaum auf dem Stuhl halten kann, dann ist klar: Für Harders ist die Mauer in ihrer Toreinfahrt eine fast ebenso große Ungerechtigkeit wie die Mauer der DDR.

Die Mauer von Reckendorf wurde 2008 von Haders Nachbarn errichtet, wohl auch das Jahr, in dem sie zum letzten Mal miteinander sprachen. Die Mauer steht direkt an der Grundstücksgrenze, zum Teil ist sie die Rückwand eines Nebengebäudes. Laut Harders ist sie an manchen Stellen fast vier Meter hoch, das Nebengebäude eher eine "Lagerhalle" als ein "Gartenhaus". "Ich lebe wie in einem Gefängnishof", sagt sie. Es sei immer dunkel, tagelang glitschig und feucht, wenn es geregnet hat.
Eine Baugenehmigung hat es nicht gegeben

Sowohl die Mauer als auch das Nebengebäude hätte es laut Bebauungsplan eigentlich gar nicht geben dürfen. Doch das Landratsamt und die Gemeinde erteilten Harders Nachbarn eine Befreiung. Im Falle des Nebengebäudes nachträglich. Obwohl es zu hoch war, empfahl das Landratsamt den Nachbarn aufgrund der hohen Kosten, es nicht abzureißen, sondern einfach einen Bauantrag zu stellen, der dann genehmigt werden könnte.

Der Wertverlust, den die Mauer für Harders Grundstück bedeuten würde - das Gericht legte ihn auf 10 000 Euro fest - sei nicht berücksichtigt worden, so Anwalt Wolfgang Grötsch, der Harders vertritt. Schwarzbauten im Nachhinein zu genehmigen, sei für ihn "völlig unzulässig". "Da kann man sich die Bauordnung sparen", sagt er.

Auch das Verwaltungsgericht Bayreuth sah das so. Als Harders 2013 klagte, hob es die Baugenehmigung auf. Doch das Landratsamt sah trotzdem "keine Veranlassung", etwas gegen die Mauer zu unternehmen. Die Begründung: Die Mauer sei nur ein paar Zentimeter zu hoch, der Verstoß nur "geringfügig". Es passierte also nichts.

Harders klagte wieder und nutzte die Zeit bis zur Verhandlung am Donnerstag. Sie kauft Hunderte Meter Stacheldrahtzaun, drapiert ihn auf die verhasste Mauer. Mit einer Gewehrattrappe und ihrer riesigen Dogge posiert sie für die Medien. Als sie dadurch bekannt ist im Ort, kauft sie Glühwein und Würstl und lädt zum Tag der offenen Tür. Sie will allen ihren "Gefängnishof" zeigen. Eine der Besucherinnen von damals sitzt auch am Donnerstag im Gerichtssaal. "Die hohe Mauer" findet sie "unverschämt".
Warum es noch kein Gutachten gibt

Wie hoch die Mauer nun wirklich ist, ob fast vier Meter, wie Harders sagt, oder doch nur knapp über drei, wie es das Landratsamt gemessen haben will, ist bis jetzt nicht klar. Der Grund: Die beiden Grundstücke liegen nicht auf einer Ebene. Fast um einen Meter würden sie sich unterscheiden, sagt Harders, die Gegenseite bestreitet das.

Ausführlich können sie darüber diskutieren, von welchem Punkt aus gemessen werden muss. "Wo unten ist", wie der Richter sagt, konnte auch am Donnerstag nicht geklärt werden. Genau wie in den zwei anderen Gerichtsverfahren, in denen Harders nicht gegen die Behörden, sondern gegen ihre Nachbarn geklagt hatte. In keinem wurde ein Gutachten eingeholt. "Ungewöhnlich" nennt das Harders Anwalt Grötsch, wenn er sich vorsichtig ausdrückt. "Einen Witz", wenn er deutlicher wird. Sachverständige würden doch nur kritzeln und Striche machen, er könne die Höhe der Mauer selbst ermitteln, soll ein früherer Richter gesagt haben.

Das traut sich der Richter des Verwaltungsgerichts Bayreuth nicht zu. Das Gericht werde darüber beraten, ob ein Sachverständiger hinzugezogen werden muss. Falls es sich dagegen entscheidet, wird es an diesem Freitag zu einem Urteil kommen. Anwalt Grötsch ist hoffnungsvoll, dass die Richter die Baugenehmigungen für nichtig erklären und das Landratsamt dazu aufrufen, einzuschreiten.

Nach mehr als sieben Jahren würde dann die Mauer zwischen Helga Harders und ihren Nachbarn fallen. Bis sie sich wieder einen "Guten Morgen" wünschen, werden aber wohl mindestens noch weitere sieben Jahre vergehen.
[close]


Wer sich das Tondokument der Engelsgleichen https://www.youtube.com/watch?v=3gWV5gT56aU nicht antun möchte, dem sei verraten:

Die Helga Harder hatte die Gespräche mit der Polizei mithilfe des Handys ihres Mannes aufgezeichnet. Unter Anwendung von körperlicher Gewalt wurde ihr dieses dann abgenommen und die Aufzeichnung gelöscht. Nun sollte der Ehegatte die Rückgabe selbigen Handys quittieren, was er aber ablehnte, und so hat die Polizei es eben behalten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pirx, dtx

Offline Schattendiplomat

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2976
  • Dankeschön: 8107 mal
  • Karma: 295
  • Die besten Lügen sind der Wahrheit nahe!
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Beliebt! 50 positives Karma erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Helga Harder, Reckendorf aka Helga Kneuer
« Antwort #6 am: 21. Oktober 2017, 14:58:20 »
Also ich kann es durchaus nachvollziehen, dass sie diese Mauer stört! Sowas hätte ich auch nur ungerne direkt vor der Nase - übertrieben hoch und nicht besonders hübsch. Da hätten auch 2 Meter gerreicht und man hätte die wenigstens hübsch verputzen können.
Aber das Affentheater das sie desjalb veranstaltet ist schlicht übertrieben und macht es nicht besser. Mit etwas sozialem Geschick hätte man sich vermutlich zusammen mit Stadt/Landratsamt auf eine beidseitig akzeptable Lösung einigen können.

Wobei mich mal interssieren würde wer der Nachbar ist und warum er sich überhaupt sowas Hässliches freiwillig aufs Grundstück stellt?
NWO-Agent auf dem Weg zur uneingeschränkten Weltherrschaft

*mMn - meiner (ganz persönlichen) Meinung nach
**XMV - X(ges)under Menschenverstand
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx

Offline emz

Re: Helga Harder, Reckendorf aka Helga Kneuer
« Antwort #7 am: 21. Oktober 2017, 17:28:46 »
Also ich kann es durchaus nachvollziehen, dass sie diese Mauer stört! Sowas hätte ich auch nur ungerne direkt vor der Nase - übertrieben hoch und nicht besonders hübsch. Da hätten auch 2 Meter gerreicht und man hätte die wenigstens hübsch verputzen können.
Aber das Affentheater das sie desjalb veranstaltet ist schlicht übertrieben und macht es nicht besser. Mit etwas sozialem Geschick hätte man sich vermutlich zusammen mit Stadt/Landratsamt auf eine beidseitig akzeptable Lösung einigen können.

Wobei mich mal interssieren würde wer der Nachbar ist und warum er sich überhaupt sowas Hässliches freiwillig aufs Grundstück stellt?

Aufgrund eines persönlichen Bezuges zu der Gegend war mir der Fall immer wieder in den vergangenen Jahren aufgefallen und hatte mein Humorzentrum gerührt, und so gebe ich gern den Erklärbär:

Es soll sich bei dem Nachbarn um einen Verwandten des Bürgermeisters handelt, der Fachanwalt für Baurecht ist. Also schon mal ganz schlechte Karten für die Harders.

https://www.google.de/maps/place/Greifenklaustra%C3%9Fe,+96182+Reckendorf/@50.0186315,10.8350313,212a,35y,270h/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x47a2308fe139b995:0x9ef6e55e666ef743!8m2!3d50.0184543!4d10.8351935?dcr=0

Ecke Wiesenhaustraße/Greifenklaustraße, da wohnt der böse Nachbar der Frau Harders.
Links davon, in der Greifenklaustraße die Harders.

Da haben die Nachbarn ihr "Nebengebäude", wie man sehen kann, also genau an die Grundstücksgrenze gebaut. Man will schließlich sein Grundstück gut ausnutzen. Sieht man auch im Video bei Minute 0:25, https://www.youtube.com/watch?time_continue=28&v=zqt3xuujgaA dass das keine schlichte Mauer ist, sondern die Rückseite eines Gebäudes. Da werden sich halt die Nachbarn gesagt haben, da geht eh bloß der Harders ihrene Küchen zu der Seiten naus, da ist des net so tragisch, soll's halt des Licht einschalten, wenn's am Kochen is.

Was die tatsächliche Mauer betrifft, die deutlich niedriger ist und nur den Parkplatzbereich vor dem Haus tangiert, da wird moniert, beim rückwärts Rausfahren keine Einsicht in die Straße zu haben. Da las ich schon mal das Argument, wenn da der Nachbar Sträucher hinpflanzen würde, was man ihm nicht verwehren kann, könnte sie auch nichts sehen.

Helga Harders ist durchaus gerichtserfahren und hat wohl schon alles durch, was es so im Reichsdeppen-Bereich tummelt.
Nur mal so zum grob Drüberscrollen: https://vugwakenews.wordpress.com/tag/helga-harders/
hier ging wohl um ein Interview von sat1 mit der Nachbarin.

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noldor, Pantotheus, mork77, Staatstragender, Pirx, dtx, Gast aus dem Off

Offline Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 8453
  • Dankeschön: 20476 mal
  • Karma: 805
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Beliebt! 50 positives Karma erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Helga Harder, Reckendorf aka Helga Kneuer
« Antwort #8 am: 21. Oktober 2017, 17:38:43 »
Was die tatsächliche Mauer betrifft, die deutlich niedriger ist und nur den Parkplatzbereich vor dem Haus tangiert, da wird moniert, beim rückwärts Rausfahren keine Einsicht in die Straße zu haben.
Mein Fahrlehrer war ein unermüdlicher Prediger, dass man rückwärts in seine Garage hinein, vorwärts herausfahren solle. Vermutlich predigt er immer noch und immer noch meist vergeblich.
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., auf Bewährung entlassenen Strafgefangenen )
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pirx

Offline Gast aus dem Off

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7377
  • Dankeschön: 20014 mal
  • Karma: 299
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 5000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Beliebt! 50 positives Karma erhalten Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Helga Harder, Reckendorf aka Helga Kneuer
« Antwort #9 am: 21. Oktober 2017, 21:37:16 »
Zitat
Mein Fahrlehrer war ein unermüdlicher Prediger, dass man rückwärts in seine Garage hinein, vorwärts herausfahren solle. Vermutlich predigt er immer noch und immer noch meist vergeblich.

Also ich muss vorwärts in meine Garage fahren. Da die Einfahrt bergauf führt und ich rückwärts mit dem Wagendach ans Tor stossen würde. Ist das für Dich und Deinen Fahrlehrer okay?
(Die Hecke, die mir beim rückwärts Rausfahren die Sicht versperrt, habe ich übrigens selbst gepflanzt. Ausparken am Limit!)
 

Offline dtx

Re: Helga Harder, Reckendorf aka Helga Kneuer
« Antwort #10 am: 21. Oktober 2017, 21:57:47 »
Off-Topic:
...
(Die Hecke, die mir beim rückwärts Rausfahren die Sicht versperrt, habe ich übrigens selbst gepflanzt. Ausparken am Limit!)

http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php?f=10&t=239075
«Die Verderbnis der Vernunft ist in einem viel höheren Masse eine Pest als irgendeine derart schlechte Mischung und Veränderung der uns umgebenden Luft.»

Marcus Aurelius Antoninus im 2. Jh. n. Chr
 

Offline Gast aus dem Off

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7377
  • Dankeschön: 20014 mal
  • Karma: 299
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 5000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Beliebt! 50 positives Karma erhalten Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Helga Harder, Reckendorf aka Helga Kneuer
« Antwort #11 am: 21. Oktober 2017, 22:53:17 »
Off-Topic:

Bei uns fließt nichts, hier tröpfelt es höchstens. Da kann man notfalls nach Gehör fahren.
 

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 13748
  • Dankeschön: 36755 mal
  • Karma: 719
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 10000 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Helga Harder, Reckendorf aka Helga Kneuer
« Antwort #12 am: 25. Oktober 2017, 19:04:06 »
"Der Pfarrer predigt nur einmal!"
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noldor, emz

Offline Schattendiplomat

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2976
  • Dankeschön: 8107 mal
  • Karma: 295
  • Die besten Lügen sind der Wahrheit nahe!
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Beliebt! 50 positives Karma erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Helga Harder, Reckendorf aka Helga Kneuer
« Antwort #13 am: 26. Oktober 2017, 11:30:06 »
Zudem scheint ihre Tatsatur kaputt zu sein, sie ist nicht mehr in der Lage klein zu schreiben und dummerweise ist auch die Taste für "1" (bzw. das Ausrufezeichen) kaputt!
NWO-Agent auf dem Weg zur uneingeschränkten Weltherrschaft

*mMn - meiner (ganz persönlichen) Meinung nach
**XMV - X(ges)under Menschenverstand
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude

Offline Evil Dude

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4851
  • Dankeschön: 10690 mal
  • Karma: 458
  • Perverser hochkrimineller subhumaner Untermensch!
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Helga Harder, Reckendorf aka Helga Kneuer
« Antwort #14 am: 26. Oktober 2017, 11:34:28 »
 :naughty:
Wenn man ihre Probleme mit einer neuen Tastatur lösen könnte, würde ich vielleicht sogar für eine spenden!
Ich fürchte aber, es ist ein Hirn, dass sie braucht!
Zyniker, der - Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten.
Wörterbuch des Teufels - Ambrose Bierce
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Gast aus dem Off