Autor Thema: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle  (Gelesen 94881 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Sandmännchen

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3759
  • Dankeschön: 4725 mal
  • Karma: 266
  • Garstiger Philantrop (m/w/d)
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1485 am: 16. April 2019, 08:09:25 »
An der Stelle hat er aber nunmal wirklich ein umfassendes Rederecht.
soɥdʎsıs sǝp soɥʇʎɯ ɹǝp 'snɯɐɔ ʇɹǝqlɐ –
˙uǝllǝʇsɹoʌ uǝɥɔsuǝɯ uǝɥɔılʞɔülƃ uǝuıǝ slɐ soɥdʎsıs sun uǝssüɯ ɹıʍ ˙uǝllüɟnzsnɐ zɹǝɥuǝɥɔsuǝɯ uıǝ ƃɐɯɹǝʌ lǝɟdıƃ uǝƃǝƃ ɟdɯɐʞ ɹǝp
 

Offline Neubuerger

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • N
  • Beiträge: 2526
  • Dankeschön: 8409 mal
  • Karma: 303
  • Senior Chemtrail Master
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1486 am: 16. April 2019, 08:36:57 »
An der Stelle hat er aber nunmal wirklich ein umfassendes Rederecht.

Das macht ihm ja auch niemand streitig. Trotzdem wird das wohl für alle Beteiligten eher anstrengend werden. Und es wird vermutlich wieder mal zeigen, das er unbelehrbar ist.
Sebastian Leber über Rüdi: Hoffmanns Beweisführung ist, freundlich ausgedrückt, unorthodox. Es geht in seinen Filmen drunter und drüber wie bei einem Diavortrag, bei dem der Vortragende kurz vor Beginn ausgerutscht ist und alle Dias wild durcheinander auf den Boden flogen.
 

Offline hair mess

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5168
  • Dankeschön: 6050 mal
  • Karma: 455
  • Ein kerniger kluger Ur-Bayer mit breitem Dialekt
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1487 am: 16. April 2019, 08:37:44 »
Langsam atmen, nicht schreien, die beste Ehefrau von allen schläft noch.
Und sie soll ja die beste von allen bleiben.
"Sind die Haare in schlechtem Zustand empfehle ich mehr Kur."
Bei hair mess wird also gerne mehr Kur empfohlen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: theodoravontane, Evil Dude, Neubuerger, Anmaron

Offline Anmaron

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1052
  • Dankeschön: 1510 mal
  • Karma: 55
  • schwarzes Systemschaf und kompetenter Nichtskönner, Abteilungsleiter Qualitätskontrolle im Wackelpuddingreferat.
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1488 am: 16. April 2019, 08:53:08 »
Zusammenhang? Ich lasse mich überraschen.
Wer sich politisch nicht engagiert, hilft im Grunde jenen, die das Gegenteil von dem wollen, was man selber für wichtig und richtig hält. (Alain Berset)
Die Demokratie ist so viel wert wie diejenigen, die in ihrem Namen sprechen. (Robert Schuman)

Anmaron, M. Sc. univ. Universität Youtübingen
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: echt?

Offline hair mess

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5168
  • Dankeschön: 6050 mal
  • Karma: 455
  • Ein kerniger kluger Ur-Bayer mit breitem Dialekt
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1489 am: 16. April 2019, 09:16:07 »
Aaaaaaaah, die Frau ist wach, endlich kann ich schreien.
Aaaaaaah!!!!
Der fängt nochmal an.
GsD bin ich nicht vor Ort.
"Sind die Haare in schlechtem Zustand empfehle ich mehr Kur."
Bei hair mess wird also gerne mehr Kur empfohlen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: theodoravontane, Evil Dude, Pirx, x, Anmaron

Offline Knallfrosch

  • Kommissar für Menschenrechte
  • ****
  • K
  • Beiträge: 124
  • Dankeschön: 410 mal
  • Karma: 23
  • Ich dürfte gar nicht hier sein.
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1490 am: 16. April 2019, 09:46:00 »
Das letzte Wort hat sich schon in einigen Fällen Einfluss auf das Strafmaß gehabt... Adrian, gib alles!
Nobody became famous by saying it can't be done.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, Pirx, Gast aus dem Off, x, Neubuerger, califix

Offline nomenklatur

  • Kommissar für Menschenrechte
  • ****
  • Beiträge: 128
  • Dankeschön: 142 mal
  • Karma: 12
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1491 am: 16. April 2019, 09:48:47 »
Das letzte Wort hat sich schon in einigen Fällen Einfluss auf das Strafmaß gehabt... Adrian, gib alles!

Er wird sicher die Gelegenheit nutzen und neue Straftaten ankündigen.
Wer ist eigentlich Arial Black?
Der Bruder von Jason Dark!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, Gast aus dem Off, x, Neubuerger, califix

Online echt?

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4262
  • Dankeschön: 6705 mal
  • Karma: 455
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1492 am: 16. April 2019, 09:54:31 »
Das erinnert mich an Angela Masch. Schnell noch ein „ich würde es immer wieder tun“. Und ich sah das Leuchten im Auge des Staatsanwaltes!
Ich bremse nicht für Nazis!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Finanzbeamter, Evil Dude, Pirx, Dr. Who, Gast aus dem Off, x, Neubuerger, Goliath, Anmaron

Offline Rabenaas

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1305
  • Dankeschön: 2349 mal
  • Karma: 55
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1493 am: 16. April 2019, 10:28:16 »
Wäre ich Verteidiger, so hätte ich Ursache zum Schweigen geraten. Ich bezweifle allerdings sehr, daß er auf Ratschläge hört.
"Es handelt sich hier um Völkermord!"

(Moni aus der Familie Unger, ein Mensch aus Fleisch und Blut)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Schattendiplomat, Neubuerger, Goliath, califix

Offline SchlafSchaf

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3558
  • Dankeschön: 9337 mal
  • Karma: 340
  • Nemo me impune lacessit
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 2250 Beiträge Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1494 am: 16. April 2019, 10:32:39 »
Es wurde sehr spät und es ist noch nicht zu Ende.
Spoiler
Zitat von: MZ,
Letztes Kapitel mit Überlänge Prozess gegen Adrian Ursache geht in Verlängerung
Von Steffen Könau  15.04.19, 22:01 Uhr

Im Mord-Prozess gegen Adrian Ursache endete der letzte Verhandlungstag erst am späten Abend – und dann ist es doch nicht der letzte.

Nach 55 Verhandlungstagen und einer Gesamtdauer von mehr als 19 Monaten geht es plötzlich ganz schnell im Verfahren wegen versuchten Mordes, den die Staatsanwaltschaft dem früheren Solarunternehmer und Mister Germany Adrian Ursache vorwirft. Am Mittag noch hatte sich die Verteidigung Chancen ausgerechnet, den Mammutprozess mit einem Antrag auf Aussetzung vor den Europäischen Gerichtshof bringen zu können.

Doch wie zuletzt alle Versuche der drei Verteidiger, zusätzliche Beweise oder Sachverständige in die Ermittlung der Tatumstände vom 25. August 2016 einzubinden, an dem ein SEK-Einsatz auf dem Grundstück der Familie Ursache in Reuden (Burgenlandkreis) zu einer Schießerei zwischen SEK-Beamten und dem von der Behörden der Reichsbürgerszene zugeordneten Gründer des Fantasiestaates “Ur” eskaliert war, endet auch dieser Versuch mit einer Ablehnung durch die 1. Große Strafkammer. “Unzulässig”, sagt der Vorsitzende Richter Jan Stengel und er folgt damit der Stellungnahme der Staatsanwaltschaft.

Prozess gegen Adrian Ursache: Staatsanwaltschaft fordert acht Jahren Freiheitsstrafe

Minuten später begannen dann schon die Plädoyers, in denen die Anklage bei den bereits in einem ersten Anlauf geforderten acht Jahren Freiheitsstrafe wegen illegalen Waffenbesitzes und versuchten Mordes bleibt. Ein Strafmaß, dem Verteidiger Hartwig Meyer entschieden widerspricht.

Der erste der Ursache-Anwälte kritisiert die Verfahrensführung, die trotz der Dauer von fast zwei Jahren kaum zum Kern der Geschehnisse vorgedrungen sei. Beweise seien nicht erhoben, Beweismittel nicht untersucht, die Tatumstände nicht aufgeklärt worden. Angefangen von den Rechtsgrundlagen, die dem SEK-Einsatz damals zugrunde gelegen hätten, sei vielfach Recht gebeugt worden, auch später im Verfahren seien alle Anstrengungen der Verteidigung, für Aufklärung zu sorgen, an der Verweigerungshaltung der Kammer gescheitert.

Es habe sich, stimmte Meyers Verteidigerkollege Dirk Magerl zu, wohl wirklich um ein Verfahren gehandelt, das auch eine “politische Schiene” gehabt habe, wie es einer der ersten Zeugen, ein Polizeibeamter, ganz zu Beginn angedeutet hatte. Magerl listete in seinem Plädoyer eine ganze Latte von Versäumnissen und unverständlichen Fehlern auf, die während der Hauptverhandlung aufgetaucht seien.

Verteidiger von Ursache nannte den Prozess mehrfach ein “politisches Verfahren"

Es hätten sich keinerlei Belege für die Tatthese gefunden, die die Anklageschrift aufgemacht habe, dennoch sei diese immer weiter verfolgt worden. “Es gab keine Schmauchspuren am Helm, die Schutzkleidung des Beamten wurde nicht untersucht, von der angeblichen Tatwaffe ist immer noch nicht klar, ob man mit ihr überhaupt schießen kann.”

Magerl nannte den Prozess ausdrücklich mehrfach ein “politisches Verfahren”, an dessen Ende “überall nur Fragezeichen” stünden. Weil die Fehler in der Ermittlungsarbeit aber nicht seinem Mandanten anzulasten seien, plädiere  er für eine Verurteilung wegen Waffenbesitzes. Adrian Ursache habe sich in einer Notwehrsituation geglaubt, diese Notwehr aber sei nicht verhältnismäßig gewesen.

Eine Ansicht, die auch der dritte Verteidiger Manuel Lüdke vertrat. Ihm stelle sich nach so vielen Monaten eines Verfahrens, wie er es noch nie erlebt habe, vor allem die Frage nach dem Warum. Warum habe das Gericht seine Pflicht zur Sachaufklärung ignoriert, warum seien Gutachter beschäftigt worden, die im Zeugenstand erklärten, sie hätten keine Erfahrung mit der begutachtenden Materie oder sogar, dass sie die zu begutachtenden Schusswunden Ursache nie unverbunden gesehen und auch die Klinikunterlagen nicht gelesen hätten?

Verteidiger fordern sofortige Haftentlassung nach der Urteilsverkündung

Lüdke empörte sich darüber, dass er und seine Kollegen in eine Situation gebracht worden seien, in denen sie, die sie sich stets von den politischen Ansichten ihres Mandanten distanziert hätten, das Gefühl gehabt hätten, sie müssten dessen Unschuld beweisen. “Dabei ist es an der Staatsanwaltschaft, seine Schuld zweifelsfrei zu belegen.”

Auf das Warum gibt es auch für Manuel Lüdke nur eine Antwort. “Ich rede nicht wie mein Kollege von einem politischen Prozess”, sagte er. Doch dass man damals in Reuden keine Deeskalation gewollt habe, sondern einen Präzedenzfall dafür, “wie ein gefährlicher Reichsbürger festgenommen wird, damit gezeigt werden kann, wie konsequent der Staat gegen solche Leute vorgeht, das liegt auf der Hand." Lüdke beantragte ebenfalls eine Haftstrafe für seinen Mandanten, allerdings “nicht länger als die bereits verbüßte Untersuchungshaft”. Und eine sofortige Haftentlassung nach der Urteilsverkündung.

Die war eigentlich auch noch für die tiefe Nacht geplant, doch nachdem Adrian Ursache den ersten Teil seines letzten Wortes nach zwei Stunden hatte unterbrechen müssen, weil einer der Anwälte nach mehr als zehn Stunden Verhandlung forderte, wenigstens einmal eine Pause zu machen, um Luft in den Saal zu lassen, dauerte die Fortsetzung dann nur noch ganz kurz.

Auf Befragen des Vorsitzenden Richters, wie lange er denn noch brauchen werde, kündigte Ursache an, seinen bereits gehaltenen Vortrag noch einmal von vorn beginnen zu wollen. “Es muss der Zusammenhang gewahrt bleiben.” Daraufhin vertagte sich das Gericht auf Mittwoch.  (mz)
[close]

Das diese drei Anwälte morgens noch in Spiegel schauen können  :facepalm:

Versucht Ursache gerade ein Filibuster?
Frage an die Rechtskundigen: Kann das Gericht das letzte Wort des Angeklagten auch irgendwann beenden?
Ich kam
Ich sah
Ich vergaß was ich wollte
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Neubuerger, Goliath

Offline BlueOcean

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5274
  • Dankeschön: 12949 mal
  • Karma: 845
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1495 am: 16. April 2019, 10:33:05 »
Sie haben ihm garantiert geraten zu schweigen. So wie sie ihn im Prozess etliche Male dabei unterbrochen haben, wenn er sich wieder um Kopf und Kragen reden wollte. Aber das ficht den Gründer des Staates Ur doch nicht an.
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: x, Neubuerger, Goliath

Offline Gelehrsamer

  • Rechtskonsulent
  • *
  • Beiträge: 377
  • Dankeschön: 1461 mal
  • Karma: 93
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1496 am: 16. April 2019, 10:49:18 »
Kann das Gericht das letzte Wort des Angeklagten auch irgendwann beenden?

Ja. Denn es ist ja das letzte Wort und nicht der letzte Wortschwall.  ;D

Problem: Die Verweigerung des letzten Wortes ist absoluter Revisionsgrund und die Grenze der Zulässigkeit unscharf, weil erst bei Rechtsmissbräuchlichkeit überschritten. Ein Gericht wird hier folglich eine gewisse Großzügigkeit an den Tag legen (müssen). Aber den Vortrag von 2 Stunden aufgrund einer Unterbrechung komplett nochmal halten zu wollen, würde ich unterbinden. Und nach (spätestens) zwei Stunden den Angeklagten zur Sache rufen. Anschließend soll er zum BGH laufen. Das möchte ich sehen, dass der das Urteil kassiert, weil man sich nicht zielführende Äußerungen trotzdem stundenlang soll anhören müssen. Ich hätte ihm auch vorher gesagt, dass das Gericht seinen Ausführungen zur Rechtslage Deutschlands auch dann nicht folgen wird, wenn er da im Rahmen des letzten Wortes ein Tagesseminar von macht, so dass er sich das gleich sparen kann (und diesbezügliche Ausführungen hätte ich abgewürgt).

Möglicherweise hat das Gericht auch unterbrochen, um wegen des Umfangs des letzten Wortes nochmal in Ruhe bei "Fischer" nachschlagen zu können. Aber angesichts eines Gerichts, dass sich monatelang von einem durchgeknallten Angeklagten nach Belieben auf der Nase herumtanzen ließ, ist eigentlich nicht zu erwarten, dass es ausgerechnet jetzt noch gegen diese Faxen einschreitet.

Nachtrag: Zum Thema lässt sich auch das hier finden: http://fudder.de/fuenf-antworten-14-stunden-schlusswort-vor-dem-landgericht--118353051.html
« Letzte Änderung: 16. April 2019, 10:54:58 von Gelehrsamer »
Wer an Homöopathie glaubt - muss halt dran glauben
 

Online lobotomized.monkey

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 332
  • Dankeschön: 867 mal
  • Karma: 34
  • Wenn ich groß bin, dann gründe ich mein eigenes KR
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1497 am: 16. April 2019, 12:22:46 »
Möglicherweise hat das Gericht auch unterbrochen, um wegen des Umfangs des letzten Wortes nochmal in Ruhe bei "Fischer" nachschlagen zu können. Aber angesichts eines Gerichts, dass sich monatelang von einem durchgeknallten Angeklagten nach Belieben auf der Nase herumtanzen ließ, ist eigentlich nicht zu erwarten, dass es ausgerechnet jetzt noch gegen diese Faxen einschreitet.

Ich hatte das immer so verstanden, dass das Gericht durch das Unterbinden vom Herumtanzen keinen Revisionsgrund liefern wollte. Aber ich bin auch Laie, daher ist mein Verständnis und die Bewertungsgrundlage sehr dünn.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath

Offline mork77

  • Personalausweisler
  • ***
  • m
  • Beiträge: 1179
  • Dankeschön: 3994 mal
  • Karma: 181
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1498 am: 16. April 2019, 13:27:55 »
Zitat von: https://www.mz-web.de/burgenlandkreis/adrian-ursache-rastet-aus-angeklagter-fordert-todesstrafe-fuer-korrupte-politiker-31844224
„Ich bin nicht gewalttätig, aber ich bin gewaltbereit“, sagt er und versichert dann seine Entschlossenheit, „mein Eigentum zurückzuholen, notfalls mit Gewalt“. (...) „Ich habe keine Angst vor dem Tod.“
(...)
Ja, er sei für die Todesstrafe für korrupte Politiker und „ich werde alles tun, um sie zu verwirklichen“, sagt er.
Feinde müssten mit Gewalt bekämpft werden, notfalls mit tödlicher Gewalt, heißt es in den weiteren Ausführungen.
Naiv frage ich mich, wieso ein solcher Mensch nach ein paar Jahren Haft dann vollkommen frei die rechtmäßigen Eigentümer seines ehemaligen Grundstücks besuchen werden kann.
Wie die sich fühlen frage ich mich nicht - das weiß ich.

Na ja, sollte es auf 8 Jahre hinauslaufen, dann haben sie 8 Jahre Zeit, einen Waffenschein zu beantragen. Den der Rechtsstaat dann vermutlich ablehnen wird.

Sollte man Ursache in 8 Jahren einfach laufen lassen, wird es Tote geben. Das halte ich derzeit für sicher.
Was waren die letzten Worte des russischen Dichters Majakowski vor seinem Selbstmord 1930? "Genossen, bitte nicht schiessen!"
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Gerntroll, Evil Dude, Pirx, Gast aus dem Off, Goliath

Offline Rabenaas

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1305
  • Dankeschön: 2349 mal
  • Karma: 55
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1499 am: 16. April 2019, 13:31:52 »
In 8 Jahren beruhigen die Meisten sich.
"Es handelt sich hier um Völkermord!"

(Moni aus der Familie Unger, ein Mensch aus Fleisch und Blut)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: mork77, Evil Dude, Goliath