Autor Thema: Doppelpunkt-Namen?  (Gelesen 3665 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7700
  • Dankeschön: 17477 mal
  • Karma: 717
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: Doppelpunkt-Namen?
« Antwort #15 am: 14. April 2017, 12:06:00 »
Laut Broschüre der ADL wollen die "Freemen" sagen, dass sie eigenen Rechts seien, souverän, niemandem unterstünden. Das ist mit der Floskel "sui iuris"/"sui juris" der lateinischen Grammatik nach korrekt ausgedrückt, der Sache nach hingegen nicht, da ein "homo sui iuris" im römischen Recht einfach nur ein Mann war, der nicht der "patria potestas" unterstand, nach modernem Rechtsverständnis also: volljährig, uneingeschränkt geschäftsfähig, mündig.
Nun ist aber "suae potestatis esse" schon grammatisch verunglückt: "suae" ist entweder Genitiv oder Dativ Singular feminin, hingegen ist "potestate" Ablativ. Beides passt also nicht zusammen, die Kasus-Kongruenz fehlt. Und Kasus ist nun einmal Deklination.
Der Sache nach bedeutet aber "sua potestate esse" dasselbe wie "sui iuris", nämlich die uneingeschränkte Geschäftsfähigkeit. Eine Befreiung von staatlicher Hoheit drückt weder die eine noch die andere lateinische Phrase aus, auch abgesehen von den sprachlichen Problemen der zweiten.
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., Strafgefangenen)
 

Offline Das Chaos

  • Moderator (SSL)
  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2578
  • Dankeschön: 3346 mal
  • Karma: 266
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Doppelpunkt-Namen?
« Antwort #16 am: 14. April 2017, 12:49:36 »
...hingegen ist "potestate" Ablativ.

... und wie, bitte, lautet dem Dativ von potestas?
In orientalischen und westlichen Schöpfungsmythen ist der Drache ein Sinnbild des Chaos, ein gott- und menschenfeindliches Ungeheuer

Und es erschien ein anderes Zeichen im Himmel, und siehe, ein großer, roter Drache, der hatte sieben Häupter und zehn Hörner Offenb. 12,3
 

Online echt?

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4032
  • Dankeschön: 6040 mal
  • Karma: 429
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Doppelpunkt-Namen?
« Antwort #17 am: 14. April 2017, 12:51:12 »
Prostata?
Ich bremse nicht für Nazis!
 

Offline Helvetia

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1897
  • Dankeschön: 5003 mal
  • Karma: 443
  • VR-Präsidentin/Hauptgöttin der Eid-Genossenschaft
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Doppelpunkt-Namen?
« Antwort #18 am: 14. April 2017, 12:51:22 »
potestati  ;D

Edit: Dafür stehe ich mit meinem Namen. Claus Hipp Helvetia.
"Ich gebe der ganzen Thematik noch maximal zwei Jahre, dann werden Elemente rechtlich abkassiert, die hätten nie geglaubt, dass das passieren wird." - Carl-Peter Hofmann, in Deutschland per Haftbefehl gesuchter Möchtegernrichter und Psychopath
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pantotheus

Offline Das Chaos

  • Moderator (SSL)
  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2578
  • Dankeschön: 3346 mal
  • Karma: 266
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Doppelpunkt-Namen?
« Antwort #19 am: 14. April 2017, 12:54:34 »
potestati  ;D

Edit: Dafür stehe ich mit meinem Namen. Claus Hipp Helvetia.
w

Na gut denn!
In orientalischen und westlichen Schöpfungsmythen ist der Drache ein Sinnbild des Chaos, ein gott- und menschenfeindliches Ungeheuer

Und es erschien ein anderes Zeichen im Himmel, und siehe, ein großer, roter Drache, der hatte sieben Häupter und zehn Hörner Offenb. 12,3
 

Offline Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7700
  • Dankeschön: 17477 mal
  • Karma: 717
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: Doppelpunkt-Namen?
« Antwort #20 am: 14. April 2017, 15:49:41 »
Für die dritte Deklination gilt: Dativ Singular endet immer auf -i. Ablativ Singular auf -i kommt nur bei den Wörtern der sog. i-Deklination wie turris, febris, puppis, vor, daneben gelegentlich in der Dichtung. Aber da es um juristisches Latein geht, scheidet Dichtung aus.
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., Strafgefangenen)
 

Offline Helvetia

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1897
  • Dankeschön: 5003 mal
  • Karma: 443
  • VR-Präsidentin/Hauptgöttin der Eid-Genossenschaft
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Doppelpunkt-Namen?
« Antwort #21 am: 14. April 2017, 16:31:00 »
Falls noch mehr ähnliche Fragen aufkommen:

http://www.latein-online.net/ (zum Beispiel).

Um nun wieder zurück zum Thema Reichsdeppen und ihre Zauberformeln zu kommen: Ich bemühe mich ja tagein, tagaus inständig, keine Bildungsfaschistin zu sein oder zu werden, respektiere Nichtakademiker vollumfänglich und weiss, dass diese lauter Dinge können, die ich nicht kann und nie können werde, dass viele von ihnen zu tief und manche Akademiker gemessen an dem, was sie tun, wohl zu hoch entlöhnt werden, et cetera ....
Wenn ich aber dann sehe, was manche Reichsdeppen abziehen - wie man ihnen einfach irgendeinen Bullshit auftischen kann, z. B. dass praeterea preterea irgendwas Wichtiges bedeute, oder dass frei erfundene Fantasiewörter "Sanskrit" seien (wie in diesem Video geschehen), und sie das alles einfach glauben ohne den geringsten Zweifel, ...

... dann, ja dann, frage ich mich ab und zu, ob man nicht ein ganz klein wenig "schwarze Pädagogik" hätte bewahren sollen, um sie solchen Existenzen einfach mal direkt mit dem Lateinbuch in die Birne zu prügeln. Da sieht man dann plötzlich, was Bildung doch für einen Unterschied machen kann. Und was mit Menschen geschehen kann, bei denen sie nicht vorhanden ist. Einfach furchtbar, sowas.
"Ich gebe der ganzen Thematik noch maximal zwei Jahre, dann werden Elemente rechtlich abkassiert, die hätten nie geglaubt, dass das passieren wird." - Carl-Peter Hofmann, in Deutschland per Haftbefehl gesuchter Möchtegernrichter und Psychopath
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rima882, Gast aus dem Off

Offline Deep Thought

  • Schreiberling
  • *
  • D
  • Beiträge: 16
  • Dankeschön: 44 mal
  • Karma: 4
    • Auszeichnungen
Re: Doppelpunkt-Namen?
« Antwort #22 am: 12. September 2017, 15:39:26 »
Sorry, wenn ich den älteren Beitrag hier nochmals ausgrabe. Aber mir ist aufgefallen, dass neben Doppelpunkt und Copyright nach dem Nachnamen teilweise auch ein hochgestelltes MP vor dem Namen gesetzt wird.

Das sieht dann ungefähr so aus:
MPHans K.: Schwurbli(c)

Wofür steht denn dieses MP? Wurde das hier schon behandelt?

Ich wurde hier fündig: https://bewusstscout.wordpress.com/2016/09/05/dokumente-zu-den-3-maerchenbuechern-des-rechtssystems/#comment-18304
Spoiler
[...]
MP=MicroPrint. Nach dem ersten Buchstaben wird klein weiter geschrieben. GROSSBUCHSTABEN und die noch in Sperrschrift wie bei P O L I Z E I bedeuten etwas völlig anderes. Polizei bedeutet das, was Du denkst dass es bedeutet. Die Menschen in Schwarz, die P O L I Z E I aufgedruckt haben, das ist eine Privatarmee.
Der Doppelpunkt trennt die natürliche Person von der juristischen Person ab. Ich schreibe meinen Familiennamen zusätzlich noch in eckigen Klammern. Das hat sich schon bei Anzeigen bewährt. Schickt man an die Generalstaatsanwaltschaft in Düsseldorf am Ende dann Anzeigen (weil eben Treuhandbruch der HXM-Schreiben vorliegt), dann scannt das dort ein Computer. Selbiger stolpert über den Doppelpunkt. Hans vom Stamme Xaver : [M e i e r] wird dann automatisch so:
Sehr geehrter Herr Hans Xaver.
Damit sieht man sofort, dass das Schreiben fast nur noch maschinell verarbeitet wurde.
[...]
[close]

Aha, MicroPrint. Und was ist nun der (Un-)Sinn davon? :scratch:
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pantotheus, Tuska, Helvetia

Offline Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7700
  • Dankeschön: 17477 mal
  • Karma: 717
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: Doppelpunkt-Namen?
« Antwort #23 am: 12. September 2017, 16:32:27 »
Vielen herzlichen Dank!

Und hier kommt auch der Rest der Lösung: https://en.wikipedia.org/wiki/Microprinting
Zitat
Bank cheques as well as various other items of value may also commonly leverage microprinting methods, but generally not of such extreme size. For example, personal bank cheques commonly denote the characters MP next to the signature line of the check; these characters represent microprint and are used as an anti-counterfeiting feature due to their difficultly in being reproduced and simple deterrent as a warning that the item employs microprint.

Ich deute das also so, dass der übliche Hinweis auf (zumindest in den USA im Umlauf befindlichen) Schecks "MP" "next to signature line", dass das Scheck-Formular Microprint, also Mikroschrift als Sicherheitsmerkmal enthält, von den RD so missverstanden wurde, dass sie vor ihre Unterschrift jeweils "MP" setzen müssten, damit diese irgendwie gültig sei oder so.
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., Strafgefangenen)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Deep Thought

Offline Reallife

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 312
  • Dankeschön: 370 mal
  • Karma: 33
  • Es geht immer irgendwie weiter.
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Doppelpunkt-Namen?
« Antwort #24 am: 12. September 2017, 17:56:04 »
Die Sache mit dem Doppelpunkt ist bei den Reichis im deutschsprachigen Raum ganz simpel:
Der Doppelpunkt zwischen Vorname und Nachname, also monika:unger, ist nur eine "Abkürzung" für "aus der Familie".
Da Reichis ja von Natur aus faul sind und jeder Buchstabe mehr eine große Herausforderung an die sprachlichen Fähigkeiten stellt,
hat man "monika aus der Familie unger"/"monika a.d.F. unger" durch "monika:unger" ersetzt.
Bei der Kleinschreibung geht es wie immer um die Lüge über römische Sklaven (wer seinen Namen klein schreibt, ist kein Sklave) bzw
manchmal auch darum, dass du ein lebend gemeldeter Depp bist und das a.d.F. ist dafür da, dich als lebendigen Menschen kenntlich zu machen.
Ohne das a.d.F. würde ja deine (juristische) Person unterschreiben.  :facepalm:
Je nach Reichigruppierung kann das also auch doppelt gemoppelt sein.

Ein Beispiel für eine Gruppierung, die das mit vollster Hingabe getan hat, ist/war der Staatenbund Österreich. (erfolgreich eingesperrt  ;D )
VRiBGH Prof. Dr. Thomas Fischer: "Das Obsiegen von bloßem Geschwätz aus Betroffenheit oder Empörung ist das Schlimmste, was einem Rechtsstaat passieren kann."
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pirx, Deep Thought

Offline rtk

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 248
  • Dankeschön: 308 mal
  • Karma: 25
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Doppelpunkt-Namen?
« Antwort #25 am: 13. September 2017, 02:14:09 »
Die Sache mit dem Doppelpunkt ist bei den Reichis im deutschsprachigen Raum ganz simpel:
Der Doppelpunkt zwischen Vorname und Nachname, also monika:unger, ist nur eine "Abkürzung" für "aus der Familie".

Unwesentlich komplexer: Der Doppelpunkt steht auch vor dem Vornamen. Also: ":monika:unger". Carl-Peter Hofmann hat das am Anfang angemessen simpel so erklärt: Nach einem Doppelpunkt steht immer ein Fakt. Der erste Fakt ist: dass ich die Monika bin. Der zweite Fakt ist: dass ich aus der Familie Unger komme.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: theodoravontane

Offline Rima882

  • Rechtskonsulent
  • *
  • Beiträge: 450
  • Dankeschön: 1230 mal
  • Karma: 120
  • Königreichseinwohner
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Doppelpunkt-Namen?
« Antwort #26 am: 13. September 2017, 03:00:44 »
Carl-Peter Hofmann hat das am Anfang angemessen simpel so erklärt: Nach einem Doppelpunkt steht immer ein Fakt.

:Carl-Peter Hofmann ist voll total doof.
« Letzte Änderung: 13. September 2017, 03:03:20 von Rima882 »
Seinlassen ist das Sicheinlassen auf das Seiende.

(Martin Heidegger)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: theodoravontane, Evil Dude, Pirx, Helvetia, Dr. Who

Offline klingsor3

  • Personalausweisler
  • ***
  • k
  • Beiträge: 1258
  • Dankeschön: 1305 mal
  • Karma: 73
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Doppelpunkt-Namen?
« Antwort #27 am: 13. September 2017, 08:40:29 »
Die Sache mit dem Doppelpunkt ist bei den Reichis im deutschsprachigen Raum ganz simpel:
Der Doppelpunkt zwischen Vorname und Nachname, also monika:unger, ist nur eine "Abkürzung" für "aus der Familie".

Unwesentlich komplexer: Der Doppelpunkt steht auch vor dem Vornamen. Also: ":monika:unger". Carl-Peter Hofmann hat das am Anfang angemessen simpel so erklärt: Nach einem Doppelpunkt steht immer ein Fakt. Der erste Fakt ist: dass ich die Monika bin. Der zweite Fakt ist: dass ich aus der Familie Unger komme.

Hier erklärt er es nochmal ganz genau ab 41:00 anhand der Deppin Lydia Albert:

https://ln.syncusercontent.com/mfs-60:416a7767488e38f72ca25f1a1ac48ca0=============================/p/01.mp4?allowdd=0&datakey=bIG86Y9ANl0SKuHzS8IcvKPt1cD6kc7DBgGNgafW4lHPB1+EhiiAVNKYGqex17aeD/q6dr3nKx4q05o44b38FwHbXaKtoZuuI1XBToihv5r/ZFF7Qp6lRzC1LKsEYAjaMoIktjcuwmb6b21LWLjoiGxCvtUD+ucjuTc4EJKfh9QUharlavsqlMwtCncVnUU74f33Gx/n0VPiGEd5NDfRA8d9+SVEk0uAQyN2u8Dxf5NNiqzp8ElHPcFTzj2G82s6ZlQ+gBfrAl3m8mUSnQNXikB6qQFFvKmWgASv8pEAdTLhRvhQhP6SO11kDk9PKIEbZbu7WtUfM2vh9gLfTJKuDg&engine=ln-2.6.9&errurl=OWpVH9YfTCnx6k1xDyzyrh1CXUHYdKsPp3Fu/sIR9PkRuc0aBtYzlfOvaqL9SBO47ODVZySxfj56HP+WGgPkeALwMrFk4cFFFFhRsUmWlBk2EhPnkNc+A4hg/oK8Imo86qpJTZdKTf96sqvvcuuXibtYj1G8mQSvnFZFeO3DPjp2dcvL5bYV7u470H9F9F6UJ3kPtoHZtgpFg4dvuKxk8cfODLnmpJ/WmrQtcAhOfLlnut07tR755ljwx2TBDgOh7Ka5Iq3Dv0UBLD0hLmV/6RG9B5T5WfN+g1I8CJWBpQwwCR+Ge+8dYSV21XMuMx1VfK+kuZOquATXjYnK05sbWA==&header1=Q29udGVudC1UeXBlOiB2aWRlby9tcDQ&header2=Q29udGVudC1EaXNwb3NpdGlvbjogaW5saW5lOyBmaWxlbmFtZT0iMDEubXA0Ig&ipaddress=3f97670ee2ecc87527ef35f621fc0ad3dbd38630&linkcachekey=866e881d0&linkoid=344310007&mode=100&sharelink_id=4176683840007&timestamp=1505284121723&uagent=73f886f1ed596334e49283d03c4022d1546ce9ee&signature=021d140a54f5c09b3b67655339fe968ee833c258
"Als kommissarischer SHAEF-Souverän in staatlicher Selbstverwaltung ist es meine heilige Pflicht, die Menschenrechte der BRiD-Insassen gemäß der Haager Landkriegsordnung gegen die Wortmarke-Schergen der EU-SSR und der NWO GmbH zu verteidigen - so wahr mir Putin und die Bereinigungsgesetze helfen!"
 

Offline Evil Dude

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4270
  • Dankeschön: 8629 mal
  • Karma: 374
  • Perverser hochkrimineller subhumaner Untermensch!
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Doppelpunkt-Namen?
« Antwort #28 am: 13. September 2017, 17:33:44 »
Carl-Peter Hofmann hat das am Anfang angemessen simpel so erklärt: Nach einem Doppelpunkt steht immer ein Fakt.

:Carl-Peter Hofmann ist voll total doof.

:Jetzt hast Du es verstanden!  :clap:
Zyniker, der - Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten.
Wörterbuch des Teufels - Ambrose Bierce
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pantotheus, Rima882

Offline klingsor3

  • Personalausweisler
  • ***
  • k
  • Beiträge: 1258
  • Dankeschön: 1305 mal
  • Karma: 73
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Doppelpunkt-Namen?
« Antwort #29 am: 14. September 2017, 08:49:38 »
"Souverän Egon" hat es ja so gemacht:

Mens:ch egon vom zams
"Als kommissarischer SHAEF-Souverän in staatlicher Selbstverwaltung ist es meine heilige Pflicht, die Menschenrechte der BRiD-Insassen gemäß der Haager Landkriegsordnung gegen die Wortmarke-Schergen der EU-SSR und der NWO GmbH zu verteidigen - so wahr mir Putin und die Bereinigungsgesetze helfen!"