Autor Thema: Uwe Knietzsch - Kaiserradio / Kaiserreich / staatliche "Wahlkommission" /  (Gelesen 22837 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 6329
  • Dankeschön: 12410 mal
  • Karma: 529
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Einer neuer Stern am Reichsdeppenhimmel. War wohl schon bei einigen KRRs aktiv, überall mit enttäuschendem Ausgang. Logische Konsequenz? Man gründet sein eigenes Reich.

Natürlich mit eigenem Radio, Presseagentur etc.pp.

Er hat schon vorher einige Youtube-Filmchen gemacht, jetzt berichtet er beim "Stammtisch Gera" ganz glücklich, dass das zu gründende "Kaiserradio" immerhin schon 100 Euronen an Spenden einnehmen konnte. Das Geld wird in eine "Journalisten- und Moderatorenausbildung" für ihn investiert.

Knietsch will das Kaiserreich wieder aufleben lassen. Als erstes müssen Privatinsolvenzen abgeschafft werden, die gabs beim Kaiser nämlich auch nicht (stimmt, da landeten die Leute im Schuldturm und/oder Knast).

Die Wiedervereinigung hat natürlich nie stattgefunden. Deshalb sind auch die ganzen VEBs wieder herzustellen....

Schon im ersten Vortrag wird klar: Die Geschichte muss komplett umgeschrieben werden. Aber sofffaaass von....wobei er ja jetzt sogar rausgefunden hat: Der Kaiser ist nicht in den 60er-Jahren verstorben, sondern bereits 1948 oder 1941 (oder so ähnlich) - prüfen konnte er das noch nicht, er hat noch keine 2 unabhängigen zuverlässigen Quellen gefunden.  :facepalm: :facepalm:

Aber, der Kaiser hat nie abgedankt, die Abdankungsurkunde ist eine Fälschung!

Dazu kommt, das alle Wahlen seit 1871 absolut ungültig waren....der Typ ist so absolut irre, hat aber seine Fans.  :facepalm:



In diesem Video geht es um die Bodenreform, die Vernichtung von Katasterunterlagen und Grundbucheinträgen (das macht eine HartzIV-Kraft) nach Umstellung auf Datenverarbeitung (streng verboten vom Kaiser), die nicht existente Bundesrepublik die das Reich des Kaisers gar nicht fortführen kann, die ungültige Verfassung, wie man wieder in das Recht von 1871, 1912 oder 1918 kommt, die Gründung einer Wahlkommision um wieder den Stempel des Kaiserreiches zurückzuerhalten, die Aufgaben die Landräte haben und um nicht erlaubte Grenzverschiebungen.

Mitteldeutschland gibt es nicht, das sind alles keine Staatsangehörigen der BRD sondern direkt des Kaiserreichs (das hat schon Ulbricht und Honnecker gewusst). Außerdem hat Mitteldeutschland den Krieg gewonnen. Sie haben nämlich keine Besatzer, Mitteldeutschland wurde "zwangsgeräumt".



In diesem Video geht es um das UCC, das ist "im Prinzip das Handelsrecht der Rothschilds, wer wieviel Schiffe mehr hat und so..."
Gilt das im Gebiet des Deutschenreiches? Es gilt in den Grenzen die am 31.12.1937 bestanden hat...zwecks Habsburg-Österreich.
Alles was nach dem 27.10.1918 (dem letzten Schrieb/Tätigkeit des Kaisers) passiert ist, ist quasi nicht passiert, außer es wäre von einem (nach HLKO oder vom Kaiser eingesetzten) "Verweser" getätigt worden.
UCC gilt also nicht, der Kaiser ist dem Völkerbund ja nie beigetreten.

Dann geht es um Siedlungsrecht aus dem Jahr 9 (ja, wirklich aus dem Jahr 9)...die Römer, das römische Recht und so...Siedlungsvereinbarung der "kanonischen Stämme", das Land gehört den "germanischen Völkern". Ganz Europa ist "germanisches Stammesgebiet", hier gilt kein römisches Recht und kein Seerecht, sondern nur germanisches Kaiserrecht. Damit sind natürlich auch alle sofort "entschuldet".
Die Engländer haben noch Seerecht, sie haben die Römer nämlich niemals besiegt!

"Das römische Recht ist deshalb untergegangen, weil sie mit ihrem Haushalt und den Steuern nicht gehaushaltet haben". Das römische Reich ist an der Dekadenz, Sexualität (Inzest, Sodomie und Geschlechtsverkehr mit Toten) und Unordnung untergegangen. Die hatten halt keine echt preussischen Werte...oder so.  :facepalm:

Damit das alles wieder aufhört (ist in Deutschland jetzt ja wie in Rom), muss ein Verweser eingesetzt werden, dazu das kaiserliche Referendum, damit das kaiserliche Recht mit Zucht und Ordnung wieder aktiv werden kann. Dazu müssen die Siegel zurückerobert werden.

Wer an dem Referendum nicht teilnimmt, der wird als "Enthaltung" gewertet. Er geht aber von "Wahlberechtigten" im einstelligen Bereich aus. Ganz Deutschland (von der Maas bis an die Memel oder so) kann er nicht ausgehen. Da leben -nach meinen bescheidenen Informationen- ja ein paar mehr Leute.

Dann gibt es eine Diskussion wie man das "Deutschsein" rückabwickeln kann  :facepalm: :facepalm: und wie man wieder zu "geltendem" oder "gültigem" Recht kommt.

Es müssen jetzt erst mal Flyer mit regionalen Einlegern gefertigt werden, für die regionalen Einleger ist entscheidend das "Siegelgebiet von 1918".

Danach erzählt er von seinem Rechtsstreit gegen das Finanzamt aus dem Jahre 2008. Er wollte den (erneuten?) Erwerb seiner Fahrerlaubnis (Kosten für Fahrschule etc.) steuerlich absetzen. Er hat die Fahrerlaubnis ja nur gebraucht um Schaltschränke und so zu transportieren. Er hat den Richter dann über das Kaiserreich aufgeklärt und hat gewonnen. Umsatzsteuer reicht er weiter, auch wenn er weiß, dass sie ungesetzlich ist, das FA hat sich nicht geäußert. Er gewährt dem FA daher jetzt Darlehen.
Er macht seine Steuer daher auch nicht mit ELSTER sondern auf einem Formular vorbehaltlich der Rückforderung nach § 505 (oder so ähnlich), er darf ja nicht schlechter gestellt werden als es die Steuergesetze zur Kaiserzeit vorgesehen haben und damals gab es ja keine.





Ich habe noch nicht alles durch, eines ist aber klar. Der hat einen erstklassigen Abschluss an der Youtube-Jura und Geschichtsuniversität...der schreibt auch die Gesetze gänzlich um ...abgesehen davon natürlich von Wortbedeutungen.
Da wären wir dann mal wieder bei der "Deutungshoheit".  :facepalm: :facepalm:



Natürlich gibt es auch eine Heimnetzseite:

Zitat
Domaindaten

Domain
    jona-mission.de
Letzte Aktualisierung
    04.09.2014

Domaininhaber

Der Domaininhaber ist der Vertragspartner der DENIC und damit der an der Domain materiell Berechtigte.

Domaininhaber
    Uwe Knietzsch
Adresse
    Reichenbrander Str. 4
PLZ
    09224
Ort
    Grüna
Land
    DE

« Letzte Änderung: 9. März 2016, 16:18:04 von Gutemine »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Finanzbeamter, Staatstragender, Pirx

Online GeneralKapitalo

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1420
  • Dankeschön: 700 mal
  • Karma: 82
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Knietsch will das Kaiserreich wieder aufleben lassen. Als erstes müssen Privatinsolvenzen abgeschafft werden, die gabs beim Kaiser nämlich auch nicht (stimmt, da landeten die Leute im Schuldturm und/oder Knast).

Spinnt man das Konsequent weiter würde man wohl dazu kommen, dass die Leibeigenschaft das beste Modell für Schuldner war.  :snooty:

Die Geschichte muss komplett umgeschrieben werden. Aber sofffaaass von....wobei er ja jetzt sogar rausgefunden hat: Der Kaiser ist nicht in den 60er-Jahren verstorben, sondern bereits 1948 oder 1941 (oder so ähnlich) - prüfen konnte er das noch nicht, er hat noch keine 2 unabhängigen zuverlässigen Quellen gefunden.  :facepalm: :facepalm:

Vielleicht verwechselt er da ja was mit dem dritten Sohn (viertem Kind) des Kronprizen Wilhelm, Friedrich Georg Wilhelm Christoph. Der Starb tatsächlich 1966. Ansonsten hat es aber keine einzigen, zur Kaiserline gehörender Hohenzoller in den 60gern erwischt.
"Consider how stupid the average person is. Now consider that half the population is even more stupid than that!"
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dieda, Gutemine

Offline dieda

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1872
  • Dankeschön: 2662 mal
  • Karma: 326
  • Hauptabteilung wahre Wahrheiten
  • Auszeichnungen Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Nö, kein neuer Stern, sondern alter Hut. Das ist doch jetzt nur die 2. Garde der DPFW/ DPHW, die jetzt selbst ins Rampenlicht rückt, nachdem es sich ja bekanntermaßen in den vorderen Reihen der DPHW schon mächtig gelichtet hat. Der Genosse Uwe Knietzsch (nur echt mit dem "z"!  ;) ) ist doch schon lange die echte Hand vom Mario Benkert und war hier auch schon paar mal Thema.
https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=474.0
http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/SACHSEN/Reichsbuerger-treten-als-Partei-auf-artikel8884867.php
http://dpfw.eu/impressum/

Er ist vom Auftritt aus 2014 zusammen mit dem Benkert vor dem Bundeswahlausschuss bekannt:
https://www.youtube.com/watch?v=pqdJ4Pltjb0
Und auch ein hier im Forum noch immer legendärer Entsorgungsfachmann hat den Knietzsch schon bei einem der Prozesse gegen den alten Schneider aus Malschwitz in Aktion erlebt.

Aber zumindest die "schmucke" Schrankwand im Hintergrund hat wenigstens noch richtig was von "Kaiserreich". Diese erzhässlichen Dinger wurden übrigens massenweise nach 1990 im Osten vertickt und haben so vermutlich derartig nachhaltige Folgeschäden bei unserem Klientel hinterlassen, oder wie sagte mal ein auch im Osten gut bekannter Philosoph des 19.Jh.:
"Das Sein bestimmt das Bewußtsein..." ;D

Man sollte echt mal prüfen, ob man vielleicht nicht die Möbelindustrie noch nachträglich wegen Beihilfe zur Körperverletzung in Haftung nehmen kann...  ;)
« Letzte Änderung: 9. März 2016, 15:33:05 von dieda »
D adaistische  I lluminatinnen  für die  E rleuchtung  D es  A bendlandes
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: echt?, physik durch wollen, Gutemine, dtx

Offline Finanzbeamter

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3038
  • Dankeschön: 3939 mal
  • Karma: 233
  • Zaiberterrorist
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
Knietsch will das Kaiserreich wieder aufleben lassen. Als erstes müssen Privatinsolvenzen abgeschafft werden, die gabs beim Kaiser nämlich auch nicht (stimmt, da landeten die Leute im Schuldturm und/oder Knast).
Und das will der Knietsch bestimmt nicht nur total uneigennützig, z. B. weil er selbst in Privatinsolvenz ist...  ;D Würde mich auf jeden Fall nicht wundern!
Das ist alles legal, sonst säße ich schon längst im Knast!
Peter Fitzek - Sitzt im Knast!

Der Mann war noch in der Nähe und so sprach ich ihn an: "Wissen Sie, dass das OWiG nur auf Luftschiffen gültig ist?"
- Peter Marchert - Selbstverwalter im Exil
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Gutemine

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 6329
  • Dankeschön: 12410 mal
  • Karma: 529
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
@dieda

Der "neue Stern" war mehr im übertragenen Sinn gemeint. Nachdem die Kollegen ja gerade weg vom Fenster sind, die diversen anderen Reichsregierungen ja nicht so geklappt haben für ihn (er zieht ja ordentlich über die anderen her, was aber auch normal ist  ;D ), der Kollege Benkert ja auch nicht..sagen wir jetzt mal nichts weiteres zu...die DPFW zusammen mit dem DPHW irgendwie den Lokus runter ist....versucht er es mit etwas "Neuem" (was natürlich auch nur alter Wein in noch nicht einmal neuen Schläuchen ist) und sich selbst als "Guru" zu etablieren.

Ich arbeite ja gerade noch die Videos durch...er hat ja auch unheimlich große Erfolge erzielt. Da zeigt sich in den Erzählungen mal wieder extrem, was für eine eingeschränkte Wahrnehmung die Herrschaften doch haben.

So erzählt er z.B. davon wie er seinerzeit den Landrat und überhaupt rund gemacht hat wegen der Europawahl....ist natürlich Schwachfug, wie das ausging wissen wir....  ::)
 

Offline dieda

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1872
  • Dankeschön: 2662 mal
  • Karma: 326
  • Hauptabteilung wahre Wahrheiten
  • Auszeichnungen Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
@Gutemine

War ja auch für die Nachwelt gedacht, die vielen Infos gehen hier mal leicht unter. Und fallst Du noch Nerven hast, kannst Du Dir ja auch noch die Videos zwischen sowie am Ende von seinem ganzen quasireligiösen Geschwalle antun:
http://jona-mission.de/
 :facepalm:

Achtung! Tee- und Kaffeetassen vom Tisch komplett entfernen, Computer weiträumig absichern, aufrecht hinsetzen, schön an der Tischkante festhalten und los!
(und für die Nachwelt):
Spoiler

Willkommen!
Was ist Jona-Mission ?

    Jona-Mission.de ist ein lebensbejahendes, zukunftsorientiertes, kompromisloses, unabhängiges, freies, christlich Medienmissionswerk mit hochqualifiziertem technischen und organisatorischen Support und mit Veranstaltungs- und Reparaturservice, mit bibeltreuer Lehre und Taufpraxis als internetbasierte Gemeinschaft aktiver Christen.

Jona-Mission.de ist keine Sekte, wird niemals eine Sekte werden und unterhält auch keine Verbindungen zu Sekten, auch dann nicht wenn sie inzwischen gesellschaftlich akzeptiert wären.

Wir lassen uns aus Verantwortung vor Gott und den Menschen nicht mit Heuchlervereinen „gleichschalten“ und wir sind ausdrücklich und mit allem Nachdruck nicht „politisch korrekt“, sondern vor Gott und den Menschen jederzeit verantwortungsbewußt, ehrlich und hilfsbereit.
Wahlbetrug seit 1955?

 
Was ist die sogenannte politische Korrektheit – kurz PC ?

    Die sogenannte „Politische Korrektheit“ meint ein mafiöses politisches Lügensystem welches sich aus der Verantwortung für den durch Irreführung, Betrug und Lügen angerichteten Schaden zu entziehen versucht und die Opfer der Irreführung, der Lüge und des Betruges ohne Möglichkeit der Wiedergutmachung allein lässt.

Die „Politische Korrektheit“ geht auf die Ideen der Freimaurer, Jesuiten und Illuminaten zurück. Die Freimaurer erklärten nämlich nach der Lehre ihres Generals Albert Pike Satan zu ihrem Gott und genau so verhalten sie sich auch und diesen Satan beten sie auch an, also einen selbsternannten satanischen Gott.

Damit nun die Kirche diesen falschen „Satan-Gott“ der Freimaurerei, symbolisiert durch den Obelisk, nicht angreift, haben sie mit der evangelischen und katholischen Kirche einen Geheimvertrag geschlossen damit sie sich nicht gegenseitig geistlich angreifen und praktizieren damit „politische Korrektheit“ und wie man sieht ist dies kein schmückendes Attribut.

Da im Jahre 1929 als auch noch die Mafia und später auch diverse Terrororganisationen vollständig Mitglieder der Freimaurerei wurden, die in vielen Ländern bereits vorher fester Bestandteil der Regierungen waren, kam es zur Notwendigkeit dieses Thema und die heimliche Staatsreligion des Westens, nämlich die Freimaurerei selbst und deren fatale Folgen für den Weltfrieden, für die Freiheit der Kunst und Wissenschaft, die Integrität des Staates, die Rechtsprechung und die wirklichen Kriegsgründe aus der öffentlichen Diskussion und vorallem aus den Medien herauszuhalten. Genau genau das ist mit politischer Korrektheit gemeint – es ist also ein Maulkorb für Angsthasen – damit die Systemlügen nicht enttarnt werden und die rechtswidrige Bereicherung und Ausplünderung aller Völker der Welt munter weitergeht.

Die Bibel sagt: Du sollst nicht lügen und Gott wird den nicht ungestraft lassen, der andere Menschen manipuliert und um seine Rechte betrügt.

    Spr 21,6 Wer Schätze sammelt mit Lügen, der wird fehlgehen und ist unter denen, die den Tod suchen.

    Offb 9,6 Und in jenen Tagen werden die Menschen den Tod suchen und nicht finden, sie werden begehren zu sterben und der Tod wird von ihnen fliehen.

Aktuelle Sonderberichte – akute Kriegsgefahr – Bitte scrolle bis zum Ende der Seite und sieh Dir die  rot markierten Videos zur aktuellen Lage an!

Das sind wichtige Informationen, die in den „politisch korrekten“ Medien zur Täuschung im Rechtsverkehr verschwiegen werden.
Wem dienen wir ?

Wir wird sind allein der Wahrheit verpflichtet und dienen niemand anders als der Wahrheit und dem Wort Gottes. Das wird immer so sein.

Es gibt auch keine heuchlerische Oikumene mit Abweichlern, da diese nicht von Gott stammt. Es gibt nur eine Wahrheit – das Wort Gottes – entweder man dient dem Wort Gottes oder man dient Irrlehren. Kein christliches Werk braucht eine heuchlerische Oikumene, aber alle brauchen die Wahrheit!
Worauf bezieht sich der Name Jona-Mission ?

Der Name geht auf den Propheten Jona und das gleichnamige biblische Buch Jona zurück, der als Prophet vollmächtig predigte und obgleich er, wie jeder von uns, offensichtliche menschliche Schwächen hatte, trotzdem mit biblischer Lehre, außerordentlichem Mut und hoher Einsatzbereitschaft lange vor der Aussendung der Apostel eine erfolgreiche selbständige Missionsarbeit betrieb an der sich jeder Prediger heute ein Beispiel nehmen kann und genau das tun wir.

Jona stellte ähnlich Johannes dem Täufer ein Bindeglied zwischen dem alten und neuen Testament dar.

Auf diese Weise findet die Arbeit von Jona heute ihre Fortsetzung, allerdings auf Grundlage des Neuen Testaments und dem Vorbild der  christlichen Gemeinde nach Apostelgeschichte 2 unter den heutigen gesellschaftlichen Randbedingungen,  ausgerüstet mit den gegebenen technischen Möglichkeiten, den geistlichen Gaben, der Weisheit und der Wahrheit.
Die Anfänge von Jona-Mission

Die Anfänge von Jona-Mission.de gehen auf die regionalen Friedensaktionen der Bürgerbewegungen der DDR und der evangelischen Kirche Mitte der Siebziger Jahre in der DDR  zurück, also lange vor den Friedensgebeten und  den Friedensaktionen „Schwerter zu Pflugscharen“. Damals hieß es auch Friedenswochen. Diese Friedenswochen wurden durch ehrenamtliche Mitarbeiter organisiert und durchgeführt. Die Kirchen stellten nur am Anfang Arbeitsmaterialien und Räume zur Verfügung. Später wurde das Material immer dünner und die Unterstützung immer weniger. Das führte dazu dass sich die Mitarbeiter ihre Arbeitsmaterialien selbst zusammenstellen mussten und sich die Arbeit aus der Kirche heraus auf die Straße verlagerte.

Nachdem mit der Scheinwende durch flächendeckende Korruption und Kriminalität, eingefädelt durch Wendehälse und ausgeführt durch CDU, Bündnis 90/Grüne zusammen mit der Stasi viel unnötiges Leid im Volk angerichtet wurde und nach Kenntnisnahme das auch die evangelische Kirche die CDU bei diesem verderblichen Tun unterstützt hatte, kam es notwendigerweise zu einen endgültigen Schlußstrich unter jeglicher Heuchelei und allen bequemen politischen Lügen. Ein Sprichwort sagt: Wer solche Freunde hat, der braucht keine Feinde.

In den Folgejahren, vorallem in der evangelischen Kirche im Osten, nahm der  Einfluss der Freimaurerei ständig zu und deren verderbliche liberale Theologie bedrohliche und störende Ausmaße an. Es war um das Jahr 2000 und die Zeit war reif für einen kompletten Neubeginn. Nichts wurde übernommen was im Licht der Bibel keinen Bestand hatte.

Wegen des rapiden geistlichen Abfalls und wegen dem verhängnisvollen Schulterschluss der Landessynode zur Freimaurerei, den viele Christen teils mit Fassungslosigkeit, teils mit Ignoranz begegneten, wurde Jona-Mission und auch „Schwerter zu Pflugscharen“ durch die damaligen Leiter Mitte des Jahres 2004 aus der evangelischen Friedensarbeit endgültig ausgegründet und auf deutlich soliderer geistlicher Grundlage als völlig eigenständige Arbeit weitergeführt. Ein Schulterschluss mit der Freimaurerei und den Wendeverbrechern war und ist in jedem Fall ein eindeutiger und offensichtlicher Interessenverrat der evangelischen und katholischen Kirche am Evangelium.

Es kam auch später in der evangelischen Kirche nicht zu den  ständig in Gebetsmarathons versprochenen Kirchenreformen. Die Freimaurer in der Kirchenleitung hatten immer wieder den Fuß in der Tür. Durch den Geheimvertrag war die Kirche erpressbar und die Mitglieder wütend. Es hagelte Austritte.

Es nützten also auch diese endlosen Gebetsmarathons nichts, denn schon der Wille zu überfälligen und einfach zu realisierenden positiven Veränderung in der Kirchenleitung fehlte. Die Geheimverträge der Synode mit den Freimaurern knebelten alle in der Kirche angestellten Leiter und Kritiker. Die Reformation von innen heraus war somit unmöglich geworden. Es wurde jede Gelegenheit genutzt sämtliche Reformen im Keim zu ersticken. Wir haben diese sehr heilsame Ausgründung folglich bis heute nicht bereut.

Da bis heute kein Friedensvertrag besteht gibt es auch keinen Grund wegen einer Scheinwende die Arbeit einzustellen, sondern es wird notwendig die Arbeit besser zu organisieren und auch breitere Schultern zu verteilen. Erst mit einen Friedensvertrag ist die Arbeit von „Schwerter zu Pflugscharen“ beendet.
Die Projekte von Jona-Mission.de

Jona-Mission.de ist eine internetbasierte Dachorganisation und betreut beratend die Mitglieder und die Projektverantwortlichen. Jona-Mission hat absichtlich zum Schutz vor Unterwanderung keinen hierarchischen Aufbau und es gibt niemanden, der in Projekte inhaltlich hineinredet.

Die inhaltliche Verantwortung für die Projekte liegt allein bei den Projektverantwortlichen.

Was geht und was nicht geht ist in Rahmenvereinbarungen festgelegt.

Nur dann wenn Projekte aus dem Ruder laufen greifen die administrativen Mitarbeiter von Jona-Mission schnell und effektiv ordnend ein und zwar so dass Mitglieder und andere Projekte nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Jona-Mission erfüllt damit den Dienst der Ältesten und leistet Beistand und hilft mit Technik und Fachwissen.
Prüft aber alles und das Gute behaltet. 1,Thess 5,21

Ab Mitte 2004 wurde die biblische Unterweisung und biblische Taufe mit Untertauchen in den regionalen Ortsgemeinden für alle Mitarbeiter eingeführt und verbindlich, wie sie auch vorher in allen Freikirchen nach biblischem Vorbild praktiziert wurde.

Seit 21.7.2012 wurde nach langer Zeit der gründlichen theologischen Prüfung auch der Lunar-Sabbat als ursprüngliche biblische Lehre akzeptiert und verbindlich. Damit wurde eine weitere Lüge und schwerwiegende Verfälschung der christlichen Lehre über den Sabbat durch die römisch-kath. Kirche und Kaiser Konstantin als Irrlehre erkannt und beseitigt.

    Und wo man euch nicht aufnimmt und nicht hört, da geht hinaus und schüttelt den Staub von euren Füßen zum Zeugnis gegen sie. Mk 6,11

Um eine weitere Zersplitterung des Leib Christi’s zu vermeiden bleiben alle Mitarbeiter weiterhin Mitglieder in ihren Ortsgemeinden. Werden sie jedoch dort wegen biblischer Taufe und folglich bibeltreuem Wirken diskriminiert oder gar aus der evangelischen Kirche ausgeschlossen, dann werden diese Mitarbeiter mit Fürbitte, durch geschwisterliche Hilfe und Gebet unterstützt und in andere Ortsgemeinden der Region entsendet.

Sie schütteln dann symbolisch ihren Staub von den Füßen (Mk 6,7-13) und dienen unter Leitung eines besser geeigneten Gemeindeleiters oder falls es keine geeigneten Gemeinden vor Ort gibt leiten sie nach entsprechender Schulung und Vorbereitung selbst Gemeinden.

Prinzipiell spricht nichts dagegen, das evangelische oder katholische Gemeinden verderblichen Entwicklungen durch Kirchenzucht selbst Einhalt gebieten und die Gemeindearbeit neu ordnen, aber wenn eine Reformation wegen ständigem Interessenverrat der Leiterschaft am Evangelium leider eben doch nicht von innen heraus funktioniert, dann funktioniert sie nur durch Ausgründung erhaltenswerter Strukturen, vorallem wenn diese Mitarbeiter sich mit allem Nachdruck und gleich von Anfang an um eine saubere theologische Herleitung der Lehrinhalte und die Praktizierung der biblischen Taufe und Gemeindeordnung nach Apostelgeschichte 2 bemühen. Am Anfang eines Planes zur geistlichen Erneuerung steht immer Gebet und nicht das gottlose Schachern um Posten und Gehälter. Am Start erkennt man den Sieger.t

    Apg10.30
    30 Kornelius sprach: Vor vier Tagen um diese Zeit betete ich um die neunte Stunde in meinem Hause. Und siehe, da stand ein Mann vor mir in einem leuchtenden Gewand 31 und sprach: Kornelius, dein Gebet ist erhört und deiner Almosen ist gedacht worden vor Gott. 32 So sende nun nach Joppe und lass herrufen Simon mit dem Beinamen Petrus, der zu Gast ist im Hause des Gerbers Simon am Meer. 33 Da sandte ich sofort zu dir; und du hast recht getan, dass du gekommen bist. Nun sind wir alle hier vor Gott zugegen, um alles zu hören, was dir vom Herrn befohlen ist. 34 Petrus aber tat seinen Mund auf und sprach: Nun erfahre ich in Wahrheit, dass Gott die Person nicht ansieht; 35 sondern in jedem Volk, wer ihn fürchtet und recht tut, der ist ihm angenehm. 36 Er hat das Wort dem Volk Israel gesandt und Frieden verkündigt durch Jesus Christus, welcher ist Herr über alle. 37 Ihr wisst, was in ganz Judäa geschehen ist, angefangen von Galiläa nach der Taufe, die Johannes predigte, 38 wie Gott Jesus von Nazareth gesalbt hat mit Heiligem Geist und Kraft; der ist umhergezogen und hat Gutes getan und alle gesund gemacht, die in der Gewalt des Teufels waren, denn Gott war mit ihm. 39 Und wir sind Zeugen für alles, was er getan hat im jüdischen Land und in Jerusalem. Den haben sie an das Holz gehängt und getötet. 40 Den hat Gott auferweckt am dritten Tag und hat ihn erscheinen lassen, 41 nicht dem ganzen Volk, sondern uns, den von Gott vorher erwählten Zeugen, die wir mit ihm gegessen und getrunken haben, nachdem er auferstanden war von den Toten. 42 Und er hat uns geboten, dem Volk zu predigen und zu bezeugen, dass er von Gott bestimmt ist zum Richter der Lebenden und der Toten. 43 Von diesem bezeugen alle Propheten, dass durch seinen Namen alle, die an ihn glauben, Vergebung der Sünden empfangen sollen. 44 Während Petrus noch diese Worte redete, fiel der Heilige Geist auf alle, die dem Wort zuhörten. 45 Und die gläubig gewordenen Juden, die mit Petrus gekommen waren, entsetzten sich, weil auch auf die Heiden die Gabe des Heiligen Geistes ausgegossen wurde; 46 denn sie hörten, dass sie in Zungen redeten und Gott hoch priesen. Da antwortete Petrus: 47 Kann auch jemand denen das Wasser zur Taufe verwehren, die den Heiligen Geist empfangen haben ebenso wie wir? 48 Und er befahl, sie zu taufen in dem Namen Jesu Christi. Da baten sie ihn, noch einige Tage dazubleiben.

Christsein, Volk Gottes und der Zionismus

Viele Christen sind einerseits voll des Lobes und andererseits blind für die Realität wenn es um das Thema Israel geht. Bereits der „verzauberte Blick auf die Realität und die Fakten“ ist ein deutlicher Hinweis auf eine Manipulation durch die Medien. Hier tut es not die verdrehten Tatsachen geradezurücken.

Die frommen Fanatiker übersehen einige wichtige Besonderheiten. Die Bibel kennt den Namen Israel erstmals als Beinamen von Jacob, der durch Betrug an seinem Bruder Easu und vorallem am Vater Isaak seinen Bruder Esau um des Erstgeburtsrecht und den Erstgeburtssegen gebracht hat. Das ist von der Sachlage her nichts worauf ein Familienmitglied stolz sein sollte.

Es ist trotz dieses Fehlstarts auch keine Frage, dass Jesus immer noch hinter seinem Volk steht, aber eben nur hinter seinem Volk und nicht hinter allen, die dort leben und das Land in Besitz haben.

Das Problem ist, dass das Volk Gottes durch seinen Abfall vom Bund mit Gott aus seinem Land vertrieben wurde und es heute die Zionisten in Besitz haben, die man als Nachkommen der Pharisäer betrachten kann. Wer dort einen Juden zum Glauben an Jesus bekehrt, der erleidet in diesem Land ernsthafte Strafverfolgung. Schon aus diesem Fakt heraus müsste jedem Christen sofort klar werden, dass hier etwas nicht stimmen kann, aber Desinformation gemischt mit frommem Wahn macht anscheinend blind für die Realität.

Nach etwas Suche zum Thema Balfour Erklärung und etwas Recherche zu den beteiligten Personen, die diesen Deal mit den Engländern eingefädelt haben, kommt man der Wahrheit schon näher und erkennt, dass das Land durch Bänker den Engländern abgekauft wurde, die es auch vorher nur geraubt hatten, um sich dort bei Ankunft von Jesus selbstherrlich als Gott feiern zu lassen. In Vorbereitung dessen wurde aus Gottes Land das Betriebsgelände einer Bank und alle Bewohner ob sie es wollen oder nicht zu deren Personal, dass keine wirklichen Mitspracherechte hat. Es ist im Grunde genommen wie in Deutschland, nur eben noch viel, viel extremer, weil religiöser Fanatismus noch dazukommt.

Die Bewohner dieses Landes mit diesem Wissen als Volk Gottes zu bezeichnen, zeigt einen erheblichen Realitätsverlust auf. Der Zionismus ist eine freimaurerische Abart des Satanismus, die nicht nur von Juden praktiziert wird und diese für den Weltfrieden gefährliche Irrlehre hat keine christlichen Wurzeln.

Der Talmud bietet zu jeder Vorgabe, die Gott dem Volk Gottes im Gesetz des Mose gemacht hat, passend die entsprechenden Ausreden und der Schreibstil macht deutlich, dass dabei niemals Gottes Geist am Werk war, denn das menschengemachte Ausredenbuch der Pharisäer widerspricht dem Gesetz des Moses im alten Testament und hat keine alttestamentlichen Wurzeln und ebenso auch kein christliches Fundament.

Es bleibt einem als Christ in der Nachfolge Jesu also garnichts anderes übrig als gleichzeitig ein Freund von Gottes Volk und ein Antizionist zu sein, sonst wird man über den impliziten Satanismus des Zionismus automatisch zu Gottes Feind. Der Berg Zion hat mit dem Zionismus nur das Wort gemeinsam, verkörpert aber das satanisch besetzte Weltreich und Jesus bestreitet das auch nicht.

MERKE: Erst mit dem Beginn des Tausendjährigen Reiches, nämlich exakt am Tag des Zorns mit der Zerstörung der antichristlichen Schattenmacht des Vatikans, der ♥♥♥ Baylons aus Offenbarung 17, findet ein Herrschaftswechsel statt. Beweise gefällig?

    Lk 22,53 Ich bin täglich bei euch im Tempel gewesen und ihr habt nicht Hand an mich gelegt. Aber dies ist eure Stunde und die Macht der Finsternis.
    Offb 14,7 Und er sprach mit großer Stimme: Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre; denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen! Und betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen!
    8 Und ein zweiter Engel folgte, der sprach: Sie ist gefallen, sie ist gefallen, Babylon, die große Stadt; denn sie hat mit dem Zorneswein ihrer ♥♥♥rei getränkt alle Völker.

    Mt 4,8 Darauf führte ihn der Teufel mit sich auf einen sehr hohen Berg und zeigte ihm alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit
    9 und sprach zu ihm: Das alles will ich dir geben, wenn du niederfällst und mich anbetest.
    10 Da sprach Jesus zu ihm: Weg mit dir, Satan! Denn es steht geschrieben (5.Mose 6,13): »Du sollst anbeten den Herrn, deinen Gott, und ihm allein dienen.«
    Dan 2,44 Aber zur Zeit dieser Könige wird der Gott des Himmels ein Reich aufrichten, das nimmermehr zerstört wird; und sein Reich wird auf kein anderes Volk kommen. Es wird alle diese Königreiche zermalmen und zerstören; aber es selbst wird ewig bleiben,…
    Wer es aber immer nich nicht verstanden hat, lese
    Mt 19,28 Jesus aber sprach zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch: Ihr, die ihr mir nachgefolgt seid, werdet bei der Wiedergeburt, wenn der Menschensohn sitzen wird auf dem Thron seiner Herrlichkeit, auch sitzen auf zwölf Thronen und richten die zwölf Stämme Israels.

Diesen scheinbaren Widerspruch zu verstehen, ist für viele Christen nicht möglich, sei es durch fehlendes Wissen, sei es durch ein fehlendes Hören auf Gottes Wort, sei es durch gezielte Desinformationen der Medien, die seit Jahren in zionistischer Hand sind und Umerziehung zum Satanismus betreiben.

Täuscht Euch nicht – auch scheinbar „christliche“ Sender verbreiten wegen ihrer Abhängigkeit von Spenden zunehmend Irrlehren und es gehört eine Menge Wissen und Standhaftigkeit dazu, dass man sich nicht irrführen lässt und nur die Bibel selbst als Quelle der Wahrheit akzeptiert, alle anderen Quellen muss man immer wieder aufwändig an Hand der Bibel neu überprüfen.

    Apg 17,11 Diese aber waren freundlicher als die in Thessalonich; sie nahmen das Wort bereitwillig auf und forschten täglich in der Schrift, ob sich’s so verhielte.
    Joh 8,42 Jesus sprach zu ihnen: Wäre Gott euer Vater, so liebtet ihr mich; denn ich bin von Gott ausgegangen und komme von ihm; denn ich bin nicht von selbst gekommen, sondern er hat mich gesandt.
    43 Warum versteht ihr denn meine Sprache nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt!
    44 Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge.
    45 Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht.

Die biblische Taufe

Die Kindertaufe und die Erwachsentaufe ohne Untertauchen (sog. feuchte Segnung) wird gemäß der Bibel nicht als eine gültige biblische Taufe anerkannt. Mitarbeiter kann nur sein, wer nachweislich im Monat mindestens 10 Stunden in seiner Ortsgemeinde oder bei Jona-Mission.de ehrenamtlich tätig ist. Es gibt auf diese Weise zwar einen wechselden Mitarbeiterstamm, aber keine Karteileichen und kein Negativimage.

Wir setzen uns aktiv gegen Sekten und  alle irreführende Vereinigungen ab. Wir grenzen uns klar und entschieden von allen „fromm klingenden Heuchlervereinigungen“ ab, die zwar den Namen „Christus“ führen, aber nicht wirklich christlich denken und handeln, denn solche Organisationen dienen nicht Christus und betreiben Mißbrauch mit dem Namen Gottes und diesen Mißbrauch wird Gott nicht ungestraft lassen. 5Mo 5,11

Wir sind überzeugt, daß jeder (ordentlich) Getaufte zum Dienst begabt ist und es ist ein zwingendes Erfordernis eine bibeltreue Lehre und Taufpraxis zu betreiben, wie dies in der Praxis immer wieder seine Bestätigung findet.

Ein Mangel an Begabung hängt fast immer mit in einer falschen Lehre und mit einer falschen Taufpraxis zusammen.

Das Resultat sind selbstgerechte, naive oder untätige „Namens-Christen“ – sog. faule Knechte, denn wie man am Verhalten dieser „Namens-Christen“ sehr schön sieht, trägt diese falsche Praxis auch für jeden sichtbare faule Früchte. Folglich ist auch eine falsche Taufpraxis ohne Ansehen der Person grundsätzlich und mit aller Entschiedenheit abzulehnen.
Christ ist wer sich wie ein Christ verhält

Sogenannte „Namens-Christen“, die auch eine sogenannte „NWO“ fördern und hinsichtlich ihrer wirklichen Ziele alle friedliebenden Menschen belügen und materiell und geistlich bestehlen, können keine wiedergeborenen Christen sein. Sie gehören auch nicht zum Volk Gottes. Ein verlogenes Auftreten und ein hinterhältiges, verderbliches Wirken ist mit dem Namen und dem Lebenswerk von „Christus“ völlig unvereinbar.

Wer sich nicht so verhält wie es Christus uns allen vorgelebt hat, der ist kein Christ, selbst wenn er vom Papst persönlich getauft und eingesegnet worden ist und seine Blutlinie direkt bis Jesus zurückreichen würde. Ein Christ definiert sich immer über sein Verhalten und das zeigt sich an den Früchten seines Wirkens.

NOCHMAL, weil es so wichtig ist: Die Bibel sagt es klar und deutlich: Jeder, der den Namen „Christus“ oder „christlich“ zu Unrecht trägt und damit diesen Namen mißbraucht, wird nicht ungestraft davonkommen. Siehe 2Mo 20,7 Matth 24.32-51

    Lk 3,8 Seht zu, bringt rechtschaffene Früchte der Buße; und nehmt euch nicht vor zu sagen: Wir haben Abraham zum Vater. Denn ich sage euch: Gott kann dem Abraham aus diesen Steinen Kinder erwecken.

    5Mo 5,11 Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht missbrauchen; denn der HERR wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen missbraucht.

    DESHALB können und wollen nicht länger über fromme Lügen und den Mißbrauch des Namens Gottes schweigen. Es wäre grob verantwortungslos! Übernehmen Sie Mitverantwortung für die Opfer von professionellen Betrügern und Lügnern in Politik, Religion und Wirtschaft. Unterstützen Sie unsere Aufklärungsarbeit!
[close]

D adaistische  I lluminatinnen  für die  E rleuchtung  D es  A bendlandes
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx

Offline David Aaronson

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 337
  • Dankeschön: 164 mal
  • Karma: 30
  • Plastics!
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Aber zumindest die "schmucke" Schrankwand im Hintergrund hat wenigstens noch richtig was von "Kaiserreich".

Da wurde nichts dem Zufall überlassen: Die Uhr im Hintergrund ist sehr wahrscheinlich auch im Moment der erzwungenen Abdankung des Kaisers stehen geblieben.
 

Offline IM Phoenix

  • Anti-KRRler
  • ***
  • I
  • Beiträge: 99
  • Dankeschön: 60 mal
  • Karma: 10
    • Auszeichnungen
Aber zumindest die "schmucke" Schrankwand im Hintergrund hat wenigstens noch richtig was von "Kaiserreich". Diese erzhässlichen Dinger wurden übrigens massenweise nach 1990 im Osten vertickt und haben so vermutlich derartig nachhaltige Folgeschäden bei unserem Klientel hinterlassen, oder wie sagte mal ein auch im Osten gut bekannter Philosoph des 19.Jh.:
"Das Sein bestimmt das Bewußtsein..." ;D

Man sollte echt mal prüfen, ob man vielleicht nicht die Möbelindustrie noch nachträglich wegen Beihilfe zur Körperverletzung in Haftung nehmen kann...  ;)
Und der hat sogar gleich zwei davon...

Wo kriegen die eigentlich immer diese Flaggen her? Ich kann ja noch verstehen, dass aufgrund von Pegida eine Nachfrage nach der so im (Online-)Handel bezeichneten "Flagge deutscher Widerstand" vorhanden ist (dieses an die skandinavischen Kreuzflaggen angelehnte Design wurde von Josef-Wirmer, einem Mitglied der 20.-Juli-Gruppe für ein Deutschland nach Hitler entworfen, war aber nie an sich als Widerstandssymbol gedacht) vorhanden ist, aber wer zum Geier verkauft denn die schwarz-gelb-dunkelgrüne Flagge des Herzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach?
« Letzte Änderung: 9. März 2016, 18:09:05 von IM Phoenix »
"Eines muss man Napoleon zugrunde legen, das BGB ist auf seinen Namen hin entstanden." -- Detlef S., Reichsdepp
 

Offline dieda

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1872
  • Dankeschön: 2662 mal
  • Karma: 326
  • Hauptabteilung wahre Wahrheiten
  • Auszeichnungen Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Aber zumindest die "schmucke" Schrankwand im Hintergrund hat wenigstens noch richtig was von "Kaiserreich". Diese erzhässlichen Dinger wurden übrigens massenweise nach 1990 im Osten vertickt und haben so vermutlich derartig nachhaltige Folgeschäden bei unserem Klientel hinterlassen, oder wie sagte mal ein auch im Osten gut bekannter Philosoph des 19.Jh.:
"Das Sein bestimmt das Bewußtsein..." ;D

Man sollte echt mal prüfen, ob man vielleicht nicht die Möbelindustrie noch nachträglich wegen Beihilfe zur Körperverletzung in Haftung nehmen kann...  ;)
Und der hat sogar gleich zwei davon...

Genau, und dann stehen die auch noch so dicht nebeneinander, ich tippe wegen des kalkulierten Dopplereffekts!  ;D
Spoiler
Knietzsch scheint ja Funkspezialist zu sein und war offensichtlich mal Informatiker an der TU Chemnitz, Netz vergißt nichts...
[close]
D adaistische  I lluminatinnen  für die  E rleuchtung  D es  A bendlandes
 

Offline Prahlhans

  • Neuling
  • P
  • Beiträge: 7
  • Dankeschön: 2 mal
  • Karma: 0
    • Auszeichnungen
Ich muss hier mal ganz allgemein fragen: Was ist die Schmerzgrenze und wer hat sie definiert?
Das ist so unsagbar dämlich :facepalm:
 

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 6329
  • Dankeschön: 12410 mal
  • Karma: 529
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
 

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 6329
  • Dankeschön: 12410 mal
  • Karma: 529
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Ohweh, ohweh, ohweh....

 

Offline echt?

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3936
  • Dankeschön: 5777 mal
  • Karma: 421
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Müssen die größten Deppen denn immer aus Sachsen kommen?
Ich bremse nicht für Nazis!
 

Online Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7330
  • Dankeschön: 16081 mal
  • Karma: 695
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Müssen die größten Deppen denn immer aus Sachsen kommen?
Sollen dorther nicht angeblich die schönsten Frauen kommen?
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., Strafgefangenen)
 

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 6329
  • Dankeschön: 12410 mal
  • Karma: 529
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Uwe klärt auf, über UCC und OPPT, über die notwendigen Papiere, wenn man im Ausland arbeiten möchte, über Geschichte...und...wie er von Uwe Benkert übern Tisch gezogen wurden.

Der hat ein schlechtes Karma und ist ein Zwerg der Schatten wirft....im Gegensatz zu ihm, der Lichtgestalt des neuen Kaiserreiches.

Es wurden im bis jetzt unbekannte Dokumente und Unterlagen des "Soldantenrates" zugespielt, die eindeutig beweisen würden, dass der Kaiser nicht abgedankt hat.

Dann jammert er noch wegen der Kürzung seines SGBII, dafür und für die nie bezahlte Differenz zum Kriegsgefangenensold werden die ARGE-Mitarbeiter persönlich haften müssen.
Dann klagt er gerade noch, weil ihm all sein Equipment "geklaut" wurde bei einer Durchsuchung. Geht ja mal gar nicht. Auch Pfändungen sind nicht erlaubt, die gab es im Kaiserreich auch nicht.

Er ist guter Dinge, dass mit der Verweserwahl alles wieder in trockene Tücher kommt und er das auch problemlos hinbekommen wird. Der einzig möglich Weg.

« Letzte Änderung: 16. April 2016, 13:57:21 von Gutemine »