Autor Thema: "Peters" Postkasten  (Gelesen 21478 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lisa

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1379
  • Dankeschön: 980 mal
  • Karma: 99
  • Ich schreib mal wieder in Einfachdeutsch.
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
"Peters" Postkasten
« am: 16. Juli 2015, 03:08:45 »
Hallo "Peter",

wir wissen, dass du im SSL-Forum liest und wir wissen natürlich auch, dass du sehr wenig Zeit hast, da du als Oberster Souverän in viele wichtige Projekte eingebunden bist.

Um dir die relevanten Beiträge besser kenntlich machen zu können, soll dieses Thema der direkten Ansprache gewidmet sein.

Nun habe ich beim Posten eines eurer Filme von 2011 bemerkt, dass schon damals von Projekten die Rede ist, die du inzwischen, auch hinsichtlich der nicht unbeträchtlichen finanziellen Unterstützung von z. B. Richard G., umgesetzt haben müsstest.
Dir ist bestimmt gleich der Konditional im Satz aufgefallen, soll heißen, dass es immer noch keine Universtät gibt, die Pyrolyseanlage als nicht funktionstüchtig gelten musste, das RTZ abgebaut und selbst die Krönungshalle (ich weiß, du hörst das nicht gern, es war eine Staatsgründungszeremonie) mit Staatskanzlei nicht mehr angemietet ist.

Müssen, und ich befürchte, diese Frage ist mit ja zu beantworten, wir davon ausgehen, dass eines deiner, wenn nicht sogar dein Lieblingszitat, auch auf dich anzuwenden ist?
Du weißt schon:
Besserwisser haben wir ne ganze Menge, aber keine Bessermacher.

Ich liebe dich!
Mit freundlichen Grüßen

Lisa

https://www.youtube.com/watch?v=OBHlmAnbtQU
Laden Sie hier die Konvention von Montevideo herunter:
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: PeterPetersen, SanktHubertus, dillgurke, Brundibaer

Offline SanktHubertus

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 223
  • Dankeschön: 356 mal
  • Karma: 47
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: "Peters" Postkasten
« Antwort #1 am: 18. Juli 2015, 17:04:25 »
Hallo Herr Fitzek,

ich fürchte, jetzt wird's richtig eng für sie. Wie ich soeben gelesen habe, macht man sich Gedanken über die Rückkehr Jesu Christi. Das ergab die Anfrage eines besorgten Bürgers an seinen Parlamentsabgeordneten. Demnach scheint die BRD der etwaigen Rückkehr des Heilands ziemlich entspannt zu begegnen.
Da frag' ich mich doch, welche Chancen ihnen da noch bleiben. Sie auch? Nö? Dacht' ich mir schon.

Die Anfrage lautete folgendermasen:


Zitat
Sehr geehrter Herr Dr. Felgentreu,

nachdem die Medien heute über eine vom wissenschaftlichen Dienst des Bundestags erstellte Studie mit dem Titel "Die Suche nach außerirdischem Leben und die Umsetzung der VN-Resolution A/33/426 zur Beobachtung unidentifizierter Flugobjekte und extraterrestrischen Lebensformen" berichtet haben, möchte ich Sie als Abgeordneten meines Wahlkreises sowie als Mitglied der Ausschüsse für Verteidigung sowie für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung fragen, ob Ihnen eine Beschäftigung des Bundestags bzw. einer seiner Einrichtungen mit der innen- und außenpolitisch brisanten Frage bekannt ist, ob und wann die Wiederkunft Jesu Christi zu erwarten ist?

Ich frage dies vor dem Hintergrund, dass mindestens zwölf der Staaten, mit denen Deutschland diplomatische Beziehungen pflegt, das Christentum als Staatsreligion festgeschrieben haben; zwei davon (Irland und Griechenland) berufen sich in ihrer Verfassung sogar ausdrücklich auf die "Heilige Dreifaltigkeit". Da die christliche Doktrin für die Zeit nach der Wiederkunft Christi die Königsherrschaft Jesu ankündigt, ist davon auszugehen, dass nicht nur die genannten Staaten nach diesem Ereignis in theokratische Monarchien umgewandelt werden, sondern dass auch die freiheitlich-demokratische Grundordnung in der Bundesrepublik Deutschland aufgrund des weltumspannenden Anspruchs dieser Königsherrschaft ("die Völker werden wandeln in ihrem Licht", Bibel, Offenbarung Kap. 21) ernsthaft in Gefahr geraten wird.

Ist Ihnen bekannt, ob für diesen Fall Vorkehrungen zum Schutze unserer Staats- und Gesellschaftsordnung diskutiert bzw. getroffen werden?

Mit besten Grüßen,
 

Die Antwort folgte auf dem Fuß:

Zitat
Antwort von Dr. Fritz Felgentreu

07.07.2015

Sehr geehrter Herr ,

vielen Dank für Ihre spannende Anfrage. Ich kann guten Gewissens sagen, dass sich der Bundestag in naher Zukunft nicht mit der Wiederkunft Jesu Christi beschäftigen wird. Auch erkenne ich in den diplomatischen Beziehungen mit Staaten, die das Christentum als Staatsreligion festgeschrieben haben, keine Gefahr für die freiheitlich-demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland. Sollte die Wiederkunft Christi in einem der genannten Staaten stattfinden, würde er gegebenenfalls als Staatsoberhaupt in Deutschland diplomatische Immunität genießen, könnte daraus aber keine Ansprüche ableiten. Als EU-Bürger käme er allenfalls in den Genuss der Arbeitnehmerfreizügigkeit. Verfassungsfeindliche Aktivitäten sind von Jesus nicht zu erwarten (Römer 13:1).
Mir persönlich bereitet daher derzeit der weltumspannende Anspruch des "Islamischen Staates" in Syrien und im Irak mehr Kopfschmerzen als die von Ihnen beschriebene Gefahrensituation.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Fritz Felgentreu

Quelle: http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_fritz_felgentreu-778-78095--f438085.html#q438085
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Lisa, desperado

Offline dillgurke

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 730
  • Dankeschön: 717 mal
  • Karma: 73
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: "Peters" Postkasten
« Antwort #2 am: 18. Juli 2015, 18:15:40 »
Man muss sich wirklich mal die alten Videos von 2011/2012 ansehen, wo, noch unter NeuDeutschland e.V., Peter unter feixendem Gelächter des Publikums von seinen (erfundenen) Begegnungen mit Behördenvertretern erzählt.... "Niemand kann mir was", "Ich kenn mich mit Juristerei aus".... passt irgendwie nicht zur aktuellen Lage, auch wenn die Staatsmacht halt länger gebraucht hat um sich zum praktischen Durchgreifen zu entschließen.
Ich hab nur am Rande erfahren, dass es Probleme mit einer Kettensäge gegeben hat. (Uwe Knietsch über König Stefan I.)
 

malou

  • Gast
Re: "Peters" Postkasten
« Antwort #3 am: 18. Juli 2015, 20:11:06 »
Müssen, und ich befürchte, diese Frage ist mit ja zu beantworten, wir davon ausgehen, dass eines deiner, wenn nicht sogar dein Lieblingszitat, auch auf dich anzuwenden ist?
Du weißt schon:
Besserwisser haben wir ne ganze Menge, aber keine Bessermacher.

Man kann wohl sämtliche seiner ständig wiederkehrenden Vorwürfe auf ihn selbst anwenden, die "Besserwisserkritik", die Egobefindlichkeiten, die Unvollkommenheit seines Elternhauses etc. Man kritisiert eben nur allzu gerne an Anderen, was man an sich selbst nicht ausstehen kann.

Man muss sich wirklich mal die alten Videos von 2011/2012 ansehen, wo, noch unter NeuDeutschland e.V., Peter unter feixendem Gelächter des Publikums von seinen (erfundenen) Begegnungen mit Behördenvertretern erzählt.... "Niemand kann mir was", "Ich kenn mich mit Juristerei aus".... passt irgendwie nicht zur aktuellen Lage, auch wenn die Staatsmacht halt länger gebraucht hat um sich zum praktischen Durchgreifen zu entschließen.

Das die Staatsmacht hier etwas länger braucht, ist Merkmal eines Rechtsstaates und ein gutes Zeichen.

Ich denke, es kippte spätestens 2012 mit der Krönungszeremonie. Hätte Peter den Level NeuDeutschland beibehalten, sich zurückgenommen und sich z.B. verstärkt um Crowdfunding gekümmert, wäre die Situation womöglich eine andere, zumindest das "Staatsvolk" und die Unterstützer noch zahlreicher, als es zur Zeit der Fall ist. Ist jetzt natürlich rein hypothetisch, da das dafür notwendige Teamwork mit Mr.Egobefindlichkeit sowieso nicht umsetzbar gewesen wäre.

Aber da das hier ja Peter's Postkasten ist:

Peter, es ist völlig okay, Schwächen zu haben und Fehler zu machen. Wichtig für Deinen Lebensweg wäre jetzt, dass Du irgendwie noch die Kurve kriegst und Du lernst, Deine Mängel zu erkennen und Dir selbst und Anderen gegenüber einzugestehen. Womöglich hast Du bald etwas mehr Musse dafür.

Die geistige Welt kann Dich nur da abholen, wo Du Dich befindest. Trittst Du mit Deiner persönlichen Entwicklung weiterhin auf der Stelle, gibt es folglich keine grösseren Prüfungen für Dich, schlimmer: Du musst womöglich sogar nachsitzen. Ich kann mir vorstellen, dass das schwer ist, Du kannst wie wir alle nur im Rahmen Deiner intellektuellen Möglichkeiten agieren. Streng Dich an, sicher geht da noch was mit der Selbstreflektion. Auch Du wirst geliebt!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Lisa, SanktHubertus

Offline Autsch !

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1177
  • Dankeschön: 3116 mal
  • Karma: 329
  • Mitunskönnsesjamachen.
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: "Peters" Postkasten
« Antwort #4 am: 21. Juli 2015, 17:03:26 »
Lieber Peter !
Ich habe da mal eine Frage.

Aus eurer Einladung zum Sommerfest (15.06.2015):
Zitat
Ziel
Mit den eingenommen Spenden wollen wir die Projekte des Königreichs fördern, ....

Nach Abschluß des Sommerfestes werden wir veröffentlichen, wie viel Geld durch Spenden eingenommen wurde und wie es verwendet werden wird.

Mit vollem Verständnis für eure derzeitige Arbeitsüberlastung, bedingt durch die Anfragewelle übertrittswilliger BRD - Gemeinden, erlaube ich mir dennoch eine Frage, die sicher auch die Spender interessieren dürfte.

Wieviel ?


Psssst. Ich verrate Herrn Opperman die Antwort nicht ! Ehrenwort. :-X

Die Mainstreampresse lügt immer. Das Königreich Deutschland und auch alles, was aus dem Königreich kommt und mit ihm zu tun hat, ist wahrhaftig. (KRD Website)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Anti Reisdepp

Offline Lisa

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1379
  • Dankeschön: 980 mal
  • Karma: 99
  • Ich schreib mal wieder in Einfachdeutsch.
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: "Peters" Postkasten
« Antwort #5 am: 21. Juli 2015, 17:10:24 »
Da kann ich den "Peter" aber verstehen, wenn er nicht antwortet, wenn du hier ohne Abbildung deines Personalausweises Personenausweises mit Wohnsitz Wohnhaft und ohne Angabe von Rufnummer und Emailadresse diese höchst vertraulich-transparenten KRD-Daten abfragst. So geht's ja nun nicht!
Laden Sie hier die Konvention von Montevideo herunter:
 

Offline Autsch !

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1177
  • Dankeschön: 3116 mal
  • Karma: 329
  • Mitunskönnsesjamachen.
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: "Peters" Postkasten
« Antwort #6 am: 21. Juli 2015, 17:26:51 »
Hast ja recht .
[attachment=0][/attachment]

Die Mainstreampresse lügt immer. Das Königreich Deutschland und auch alles, was aus dem Königreich kommt und mit ihm zu tun hat, ist wahrhaftig. (KRD Website)
 

Offline Autsch !

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1177
  • Dankeschön: 3116 mal
  • Karma: 329
  • Mitunskönnsesjamachen.
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: "Peters" Postkasten
« Antwort #7 am: 23. Juli 2015, 10:45:02 »
Lieber Peter !
Ich habe da mal eine Frage.

Auf der Seite http://www.krdeutschland.de wird detailfreudig und hoffentlich durchdacht der Systemwechsel der Gemeinden erklärt.

Zum Thema Energieversorgung steht dort u.a. folgendes :
Zitat
Die Abhängigkeit von den großen Energiekonzernen wird nach und nach beendet, zum Beispiel durch den Bau von gemeindeeigenen freien Tankstellen...

Werden die Gemeinden über eigene Tanklastzüge verfügen ?
Gibt es dann gemeindeeigene Erdöllager und gemeindeeigene Raffinerien in gemeindeeigenen Erdölhäfen ?
Auch der Aufbau einer gemeindeeigenen Tankerflotte dürfte nicht so schwierig werden.
Ist eine gemeindeeigene Erdölförderung geplant, hast Du schon den Stempel eines OPEC -Staates in Deinem German Empire Reisepass ?

Ich bin mir sicher, daß es für all diese Fragen einfache Antworten gibt.






« Letzte Änderung: 23. Juli 2015, 11:41:03 von Autsch ! »
Die Mainstreampresse lügt immer. Das Königreich Deutschland und auch alles, was aus dem Königreich kommt und mit ihm zu tun hat, ist wahrhaftig. (KRD Website)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Lisa, Anti Reisdepp

Offline Happy Hater

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1128
  • Dankeschön: 3073 mal
  • Karma: 256
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: "Peters" Postkasten
« Antwort #8 am: 23. Juli 2015, 12:31:54 »
Ich bin mir sicher, daß es für all diese Fragen einfache Antworten gibt.

Ich denke die Frage kann auch ich dir beantworten:

Alles was die gemeindeeigenen freien Tankstellen zur Versorgung mit dem notwendigen Treibstoff benötigen, ist ein simpler Wasseranschluss, wie er in jeder BRD-Gemeinde bereits vielfach vorhanden ist.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DerDude, Lisa, Autsch !

Offline SanktHubertus

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 223
  • Dankeschön: 356 mal
  • Karma: 47
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: "Peters" Postkasten
« Antwort #9 am: 29. Juli 2015, 21:43:30 »
Hallo Herr Fitzek,

ich hätte da ausnahmsweise mal eine Bitte.
Wir haben hier leider bislang noch keinen Postkasten für das KRD-Staatsvolk, nur einen für Sie persönlich. Jetzt habe ich das Problem, dass ich da einen Brief an Ihre Bürger verfasst habe und wollte Sie daher bitten, diesen an eben jene weiter zu leiten. Sicher sind Sie ein Ehrenmann und wissen auch um das Briefgeheimnis und verkneifen es sich, diese nicht an Sie gerichteten Zeilen zu lesen.
Also, Spoiler nicht öffnen!

Vielen Dank für die Mühe und mit Gruß und vorsichtshalber mit nasser Tinte und allem Drum und Dran unterschrieben
SanktHubertus

Spoiler
Hallo Jungs (das entspricht jetzt meinem aktuellen Kenntnisstand. Sollte sich mittlerweile wieder das eine oder andere Mädel zu euch gesellt haben, dann mögen diese sich bitte auch gegrüßt fühlen)
Also nochmal:
Hallo Bürger (und Bürgerinnen?) des KRD,

ich richte dieses Schreiben an euch, weil ich die leise Hoffnung hege, dass sich vielleicht der eine oder andere einen Ruck gibt und dem selbsternannten Möchtegern König die längst überfällige rote Karte zeigt.... und natürlich weil es legal ist.
Ich hatte ja nun  auch das zweifelhafte Vergnügen das Video über die Verlade mit dem Korb im Sheraton zu genießen. Dabei ist mir aufgefallen, dass es sich bei euch in erster Linie um tatkräftige, junge Menschen handelt. Keine dementen Senioren oder resignierten Mittfünfziger. Ok – ihr wirktet nicht sonderlich dynamisch, eher etwas verunsichert. Aber das kann man in solch einer Situation, wenn man live miterleben muss, wie der eigene, oberste Souverän höchst unsouverän auf eine Verballhornung reagiert, das kann man ja verstehen und nachvollziehen.
Auf was ich hinaus möchte:
Also bei uns in der BRD, das ist der Staat um euch herum, haben Menschen wie ihr es offenbar seid, durchaus eine Chance, ein freies, selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Leben zu führen. Und je nach Fähigkeit (manchmal spielt Karma auch eine kleine Rolle) darf man sich auch an einem gewissen Wohlstand erfreuen.
Wer sich für Geld nicht interessiert: Auch kein Problem. Niemand hindert einen, sich selbst zu versorgen. Ich kenne sogar gleich zwei Familien, die das weitestgehend geschafft haben. Die leben in schönster Eintracht nahezu autark auf ihren Höfen.
In Berlin haben unlängst ein paar junge Mädels den ersten verpackungsfreien Supermarkt eröffnet...
Mein Sohn, gerade mal 22 Lenze, dreht als Kamera-Assi bereits seinen ersten Kinofilm, womit er sich einen Traum verwirklicht hat...
Mit etwas Engagement kann man es durchaus hinbekommen, friedlich, glücklich und zufrieden das Leben zu führen, das man führen möchte.
Aber es kommt noch besser: Sollte das mal nicht so klappen, mit dem Engagment, dann geht nicht gleich das Licht aus und die Heizung friert ein. Nö. Bei uns kann man Sozialleistungen bekommen. Man ist weiterhin krankenversichert, hat ein Dach über'm Kopf und was zu beißen. Man bekommt also Zeit, sein Engagement zu erneuern. Das ist vielleicht nicht immer angenehm, in solch einer Abhängigkeit zu stecken, aber immer noch besser, als in der dunklen, kalten Bude Toast zu mümmeln und es dem Chef doch nie recht machen zu können.
Aber gehen wir mal davon aus, ett löwt. Ihr habt euer Auskommen, lebt in Frieden mit euch und den Nachbarn und bekommt plötzlich Lust an die große Mauer in China zu pinkeln. Dann besorgt ihr euch ein Ticket, reist nach China, pinkelt an die Mauer (Achtung! Nicht erwischen lassen!!) und fliegt wieder nach Hause. Ihr habt nämlich einen Reisepass der BRD und der macht das möglich. Ihr könnt gehen, wann und wohin ihr wollt. Super, oder!?
Klar: Wenn so viele Menschen auf so engem Raum zusammenleben, dann braucht es Regeln. Viele Regeln. Auch klar: Nicht alle Regeln machen für jeden Sinn. Im großen Ganzen würde ich jedoch meinen, dass man mit den allermeisten Regeln der BRD ganz gut leben kann (bei der Steuer könnte man mal bei gehen – das geht sicher auch einfacher).
Was die da oben in der Politik treiben, ist nicht immer fein. Stimmt. Und in der Wirtschaft tummeln sich ein paar ganz fiese Gestalten. Aber es ist jedem unbenommen, sich kreativ mit eigenen Ideen einzubringen.
Ein Königreich zu gründen, ist da eher kontraproduktiv und mal ehrlich: Wenn schon, dann doch bitte mit Herz und Hand und einem souveränen Kopf anstatt einem verhuschten Typen mit unsouveränem Zopf. Ok, zugegeben, wenn man so 'nen Typen zum Chef hat, kann man relativ leicht mit dem Finger auf ihn zeigen und "Wäääh! Der war's!" lamentieren. Aber erstens kommt euch euer König diesbezüglich stets zuvor und zeigt mit dem Finger auf euch und zweitens "fitzt" das, wie wir hierzulande sagen, juristisch ohnehin nicht. Das bedeutet: Den Mist, den euer momentaner Cheffe finanziell verbockt, tragt ihr gegebenenfalls mit. Über den moralischen Mist darf sich jeder selbst hinweg helfen oder helfen lassen.
Denkt mal drüber nach. (Du auch Peter, hast es ja jetzt doch alles gelesen)
Also:
Hier gibt's 'ne Menge zu tun. Wenn ihr wollt, dann steht einem "Zusammen" nichts im Wege. Ehrenwort!!

Mit bestem Gruß
SanktHubertus


[close]

Offline vollstrecker

  • Ehren-Souverän
  • Personalausweisler
  • *******
  • Beiträge: 1812
  • Dankeschön: 1537 mal
  • Karma: 199
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Auszeichnung für 1500 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Geheimnisträger, Sir!
    • Eisenfrass: Reichsbürger und andere Volksbetrüger
    • Auszeichnungen
Re: "Peters" Postkasten
« Antwort #10 am: 29. Juli 2015, 21:48:51 »
Darf ich den, unter Nennung deines Nicks, als Gastbeitrag auf http://eisenfrass.wordpress.com veröffentlichen?
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: SanktHubertus

Offline SanktHubertus

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 223
  • Dankeschön: 356 mal
  • Karma: 47
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: "Peters" Postkasten
« Antwort #11 am: 30. Juli 2015, 00:18:33 »
Ich würde mich freuen :)

Das folgende Postskriptum stelle ich Dir frei, da es nachgereicht ist:


PS:

Wenn man die Veränderung sein möchte, die man gerne in der Welt sehen will (in Anlehnung an ein Zitat Gandhis), dann genügt es nicht, einfach nur dagegen zu sein oder sich darüber zu beklagen, dass die Veränderung, die man sein möchte, nicht akzeptiert oder sogar boykottiert wird (Stichwort Mimimi).
Der offensichtliche Widerspruch eures Fiduziars besteht darin, einen Paradigmenwechsel erzwingen zu wollen. Denn genau das, etwas erzwingen zu wollen, ist bereits ein zutiefst menschliches Paradigma.
Peter müsste folglich diesen Paradigmenwechsel zunächst bei sich selbst vollziehen.
Allerdings würde ihm dann bewusst werden, dass die Geschichte der Menschen aus vielen, sich ständig ändernden Paradigmen einerseits und gleichzeitig aus einem einzigen, ewigen Paradigmenwechsel besteht: Wir entwickeln uns stetig fort.
Und das wird seine Impertinenz weder aufhalten noch beschleunigen.
Sobald er mit sich und seinem Leben ins Reine gekommen ist, kann er eine Bereicherung für diese Entwicklung sein. Bis dahin muß er mit einem Korb rechnen

Ihr könnt den Sohn des Horsts natürlich weiterhin bei seinem persönlichen Erzwingungskrieg unterstützen. Ihr könnt aber auch die Veränderung sein, die ihr in der Welt sehen wollt.

Hollarädullijö
Sankt Hubertus  ;)
« Letzte Änderung: 30. Juli 2015, 00:29:14 von SanktHubertus »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: hair mess, Lisa

Offline Lisa

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1379
  • Dankeschön: 980 mal
  • Karma: 99
  • Ich schreib mal wieder in Einfachdeutsch.
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: "Peters" Postkasten
« Antwort #12 am: 30. Juli 2015, 00:36:46 »
Ist doch Fitzeks Reden die ganze Zeit. Besserwisser haben wir eine Menge, aber keine Bessermacher.
Laden Sie hier die Konvention von Montevideo herunter:
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: SanktHubertus

Offline Syssi

Re: "Peters" Postkasten
« Antwort #13 am: 30. Juli 2015, 01:25:12 »
Genau das ist es doch, was die allesamt nicht verstehen (können), weil die Hirntransistoren bei denen eben nicht auf 0 und 1 laufen, sondern halt - naja - interdimensional eben. Und Perterlein gibt deren Transistoren eben so viel Ordnung, dass sie aus deren Sicht auf 0 und 1 laufen.
Dann kommt Manuel und definiert "alles zwischen 0 und 1" um zu 0 und 1. - und alles gibt einen Sinn.
Auch wenn es für den Rest der Welt weiterhin aussieht wie alles zwischen 0 und 1.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: SanktHubertus

Offline vollstrecker

  • Ehren-Souverän
  • Personalausweisler
  • *******
  • Beiträge: 1812
  • Dankeschön: 1537 mal
  • Karma: 199
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Auszeichnung für 1500 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Geheimnisträger, Sir!
    • Eisenfrass: Reichsbürger und andere Volksbetrüger
    • Auszeichnungen
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: SanktHubertus