Autor Thema: Klage gegen Peter wegen Verletzung des Reichsbankgesetzes  (Gelesen 1248 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BlueOcean

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5497
  • Dankeschön: 14139 mal
  • Karma: 893
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Klage gegen Peter wegen Verletzung des Reichsbankgesetzes
« am: 28. August 2014, 21:09:07 »
Hallo SSL-Botschafter,
Faulpelz Manuel möchte doch, dass du ihm die Anklageschrift wegen der ausstehenden Bilanzen der Reichsbank schreibst. Mach es kurz und simpel:

Anklage nach „Reichsbankgesetz, III Strafbestimmungen, § 30 Abs. 1“

Die strafrechtlichen Voraussetzungen von §30 Abs. 1 sind nach fast einem Jahr Geschäftsbetrieb ohne Eröffnungsbilanz, ohne eine der gesetzlich vorgeschriebenen Quartalsbilanzen und ohne auch nur den Versuch einer Herstellung von Transparenz als eindeutig erfüllt anzusehen.

Zitat von: Reichsbankgesetz
§ 30
Die Mitglieder des Vorstandes und die verantwortlichen Mitarbeiter der Königlichen Reichsbank  werden:
1. wenn sie in den durch die Bestimmungen des § 8 vorgeschriebenen Veröffentlichungen wissentlich den Stand der Verhältnisse der Bank unwahr darstellen oder verschleiern, mit Gefängnis bis zu drei Monaten bestraft;

Wir klagen daher den Vorstand sowie die verantwortlichen Mitarbeiter der Königlichen Reichsbank an, die folgenden gesetzlichen Pflichten verletzt zu haben:

Zitat von: Reichsbankgesetz
§ 8
Die Reichsbank und alle Bankfilialen, welche Noten ausgeben, haben
1. den Stand ihrer Aktiva und Passiva vom letzten jeden Quartals spätestens am fünften Tage nach diesen Terminen
und
2. spätestens drei Monate nach dem Schlusse jedes Geschäftsjahres eine genaue Bilanz ihrer  Aktiva und Passiva, sowie den Jahresabschluß des Gewinn- und Verlustkontos durch den Reichsanzeiger zu veröffentlichen.
Die Veröffentlichung muß angeben:
a) den Betrag der umlaufenden Münzen,
b) den Betrag der umlaufenden Noten,
c) den Betrag des geschöpften Giralgeldes/Buchgeldes
Zudem:
1. auf Seiten der Passiva:
a) die täglich oder monatlich fälligen Verbindlichkeiten,
b) die an eine Kündigungsfrist gebundenen Verbindlichkeiten,
c) die sonstigen Passiva.
2. auf Seiten der Aktiva:
a) den Metallbestand (den Bestand an kursfähigem deutschem Gelde und an Gold in Barren oder ausländischen Münzen),
b) den Bestand: an Noten anderer Banken,
c) an Wechseln,
d) an sonstigen Aktiven.
Welche Kategorien der Aktiva und Passiva in der Jahresbilanz gesondert nachzuweisen sind, bestimmt der König oder der Staatsrat.
Außerdem sind in den Veröffentlichungen die aus weiterbegebenen im Inlande zahlbaren Wechseln entsprungenen eventuellen Verbindlichkeiten ersichtlich zu machen.

Darüber hinaus ersuchen wir das Gericht alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um eine umgehende und dauerhafte Einhaltung der verletzten Rechtsnormen sicher zu stellen.
« Letzte Änderung: 28. August 2014, 21:11:22 von BlueOcean »
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, dieda, DerDude, KugelSchreiber, Lisa, Leela Sunkiller, Nestor, Happy Hater, dtx, _dr

Offline Happy Hater

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1082
  • Dankeschön: 3003 mal
  • Karma: 255
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Klage gegen Peter wegen Verletzung des Reichsbankgesetzes
« Antwort #1 am: 28. August 2014, 21:20:51 »
Wenn ich mehrfach "Gefällt mir" drücken könnte, würde ich es bei diesem Beitrag tun. Einfach zu geil.  :clap:

Ich möchte sehen, wie sie sich da rauswieseln.  ;D

Sicher, sie werden sich wieder mit irgendeinem fadenscheinigen Grund darum drücken, aber alleine das zu sehen...  ;D
 

Offline vollstrecker

  • Ehren-Souverän
  • Personalausweisler
  • *******
  • Beiträge: 1812
  • Dankeschön: 1535 mal
  • Karma: 199
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Auszeichnung für 1500 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Geheimnisträger, Sir!
    • Eisenfrass: Reichsbürger und andere Volksbetrüger
    • Auszeichnungen
Re: Klage gegen Peter wegen Verletzung des Reichsbankgesetzes
« Antwort #2 am: 28. August 2014, 21:33:45 »
Super!
 

Offline DerDude

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 938
  • Dankeschön: 2098 mal
  • Karma: 160
  • Ordained Priest / Church of the Latter-Day Dude
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Klage gegen Peter wegen Verletzung des Reichsbankgesetzes
« Antwort #3 am: 29. August 2014, 08:29:51 »
Ich möchte sehen, wie sie sich da rauswieseln.  ;D

Indem sie erst mal jedes Hauptwort neu definiert haben wollen?
That rug really tied the room together.
Achtung, dass ist ein Spaß muss sein ich schmeiß mich weg Holla die Bolla jetzt habe ich mich eingenässt© Satire-Account!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, KugelSchreiber

Offline KugelSchreiber

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 520
  • Dankeschön: 701 mal
  • Karma: 113
  • System-Regulator, 37. UG
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 500 Beiträge Geheimnisträger, Sir! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Klage gegen Peter wegen Verletzung des Reichsbankgesetzes
« Antwort #4 am: 29. August 2014, 09:29:50 »
Und wo wird die Klage dann eingereicht? Beim königlichen Linsengericht?
"Nichts kann Uns aufhalten. Garnichts!" (Peter F., derzeit wohnhaft Roter Ochse zu Halle - demnächst Verschubung an die JVA Burg)