Autor Thema: Henry Hafenmayer  (Gelesen 3013 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rabenaas

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2181
  • Dankeschön: 5113 mal
  • Karma: 77
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #15 am: 19. Juli 2019, 12:31:53 »
Nein, Gerichtsverhandlungen sind grundsätzlich öffentlich!
Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly

Offline Knallfrosch

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 265
  • Dankeschön: 936 mal
  • Karma: 29
  • Ich dürfte gar nicht hier sein.
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #16 am: 19. Juli 2019, 12:52:51 »
Unter bestimmten Voraussetzungen können Schriftsätze auch im Selbstleseverfahren in die Verhandlung eingeführt werden.
Nobody became famous by saying it can't be done.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly

Offline Neubuerger

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • N
  • Beiträge: 3265
  • Dankeschön: 11943 mal
  • Karma: 407
  • Senior Chemtrail Master
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #17 am: 26. Juli 2019, 21:38:48 »
Henry hatte am 25.07.19 den dritten Verhandlungstag vor Gericht und auch da liest es sich in seiner Beschreibung so, als wäre alles gefitzt. Wundert auch nicht wer von nicht zuständigen Gerichten und ungültigen Gesetzen faselt, gehört klar zu unserer Kundschaft, wird vor Gericht aber vorhersehbar Schiffbruch erleiden. Das liegt dann aber natürlich nur an Merkel...weiter gehts da am 31. Juli, mal sehen, wie das dann ausgeht. Ich beneide die Richter jedenfalls nicht.
Sebastian Leber über Rüdi: Hoffmanns Beweisführung ist, freundlich ausgedrückt, unorthodox. Es geht in seinen Filmen drunter und drüber wie bei einem Diavortrag, bei dem der Vortragende kurz vor Beginn ausgerutscht ist und alle Dias wild durcheinander auf den Boden flogen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 8913
  • Dankeschön: 20486 mal
  • Karma: 656
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #18 am: 26. Juli 2019, 22:02:47 »
Das ist wirklich lesenswert. Da scheint aber nicht nur Henry dem Reichsdeppentum vollkommen verfallen zu sein.

Ich hab mal Screens gemacht, zu finden ist der Schwachfug auf seiner Homepage.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Staatstragender, Rolly, dtx

Offline kairo

Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #19 am: 27. Juli 2019, 09:53:06 »
Seine Anträge auf Präzisierung der Handlungen, die nach §130 StGB nicht verherrlicht werden dürfen, ist etwa so, als würde man verlangen, im StGB festzulegen, dass man jemanden nicht mit einer Schuss- oder Stichwaffe ermorden darf. Wehe, da würde nicht stehen, dass man jemanden auch erschlagen oder erwürgen kann.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, SchlafSchaf, Neubuerger

Offline Rolly

  • Personalausweisler
  • ***
  • R
  • Beiträge: 1796
  • Dankeschön: 4668 mal
  • Karma: 231
  • Unverbesserlicher linksgrün versiffter Gutmensch
  • Auszeichnungen Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #20 am: 28. Juli 2019, 09:34:45 »
Henry hat einen neuen Artikel in seinem Blog, ist aber eine 1-1 Kopie eines Artikels aus Heurein.wordpress.com. Hat jemand eine Ahnung wer da dahinter steckt. Der Betreiber ist nicht ganz so offen mit seinen Daten wie Henry, was kein Wunder ist da er ähnlich widerliche Shice schreibt.
Da kann man doch sagen: "Beim SSL haben wir etwas gelernt!"
https://www.youtube.com/watch?v=9uZLrHiCMhQ
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Neubuerger

Offline Emmy

Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #21 am: 28. Juli 2019, 14:27:41 »
In der letzten Woche war in Duisburg der dritte Prozesstag gegen den Shoa-Leugner Henry Hafenmayer.

Wie bei Horst Mahler, Sylvia Stolz etc. versucht der Angeklagte das Verfahren in die Länge zu ziehen. Es werden am laufenden Band Anträge gestellt, die Hafenmayer verliest und vom Gereicht abgelehnt werden.

Dennis Pesch tut sich das Verfahren an und twittert darüber.
https://twitter.com/d_pesch/status/1153933748607619072

Auf Hafenmayers Webseite (Ende der Lüge – Nur die Wahrheit macht uns frei!) veröffentlicht der Angeklagte nach jedem Prozesstag eine umfassende Zusammenfassung (incl. der Anträge).
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, dtx, Neubuerger

Offline Rolly

  • Personalausweisler
  • ***
  • R
  • Beiträge: 1796
  • Dankeschön: 4668 mal
  • Karma: 231
  • Unverbesserlicher linksgrün versiffter Gutmensch
  • Auszeichnungen Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #22 am: 6. August 2019, 15:55:35 »
Neuigkeiten vom vierten Prozesstag:
https://endederluege.blog/2019/07/31/der-vierte-tag-in-duisburg
gemein: Das Gericht lehnt die ganzen wohlformulierten Anträge ab  :clap:. Nicht mal ein klein wenig Zweifeln wollen die Richter an der Shoa! Bei den Kommentaren die übliche Gemengelage an weiteren Leugnern.
Auch auf Endederluege Neuigkeiten zu Oma Hetz.
Da kann man doch sagen: "Beim SSL haben wir etwas gelernt!"
https://www.youtube.com/watch?v=9uZLrHiCMhQ
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath, Feiertag

Offline dtx

Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #23 am: 18. August 2019, 20:42:45 »
... Hier wünscht man sich mal eine/n Richter/in, der die Angst vor der Revisionsinstanz noch nicht so internalisiert hat, dass er sie / sie sich nicht - wie die richterliche Pflaume im "Ursache"-Fall - ständig von durchgeknallten Reichsirren und ihren Anwälten am Nasenring durch die Manege ziehen lässt.

"Angst vor der Revisionsinstanz" - das kann ich nicht nachvollziehen. Da gibt es weder Haue noch Gehaltskürzungen. Fakt ist aber, daß niemandem gedient ist, wenn ein Umfangsverfahren, über dem eine Kammer schon monate- oder jahrelang gebrütet hat, zurückkommt.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly

Offline Rolly

  • Personalausweisler
  • ***
  • R
  • Beiträge: 1796
  • Dankeschön: 4668 mal
  • Karma: 231
  • Unverbesserlicher linksgrün versiffter Gutmensch
  • Auszeichnungen Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #24 am: 18. August 2019, 20:52:22 »
Es gibt Neuigkeiten vom fünften Prozesstag. Das Gericht wollte doch tatsächlich nicht darauf antworten ob eine/r der Beteiligten jüdischen Glaubens ist. Und das mit der fadenscheinigen Begründung dass die StPO eine solche Frage überhaupt nicht vor sieht. Das läßt natürlich gaaaaaanz tief blicken.
https://endederluege.blog/2019/08/15/der-fuenfte-tag-in-duisburg/
Die Kommentare dazu sind ... bemerkenswert. Neben einem Veganer, der denkt er hätte die Wahrheit gefunden und alle anderen wollten sie nur nicht akzeptieren findet sich einschlägiges. Ich bitte die geschätzten Rechtsgelehrten im Forum zu prüfen ob das auch verwertbar ist. Henry selbst stellt in den Kommentaren deutlich dar, dass er auf den Mehrtürerstatus aus ist.

Nebenbei kommt auch Wolfgang Fröhlich bei Henry zu Wort und es gibt einen Artikel über den Volllooser. In diesem wird (natürlich völlig ohne einen Zusammenhang konstruieren zu wollen) auch Bezug genommen auf einen Gefreiten, der im ersten Weltkrieg als Meldegänger gedient hat  :facepalm:.
« Letzte Änderung: 18. August 2019, 20:56:54 von Rolly »
Da kann man doch sagen: "Beim SSL haben wir etwas gelernt!"
https://www.youtube.com/watch?v=9uZLrHiCMhQ
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: x, Neubuerger

Offline Rolly

  • Personalausweisler
  • ***
  • R
  • Beiträge: 1796
  • Dankeschön: 4668 mal
  • Karma: 231
  • Unverbesserlicher linksgrün versiffter Gutmensch
  • Auszeichnungen Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #25 am: 27. August 2019, 09:56:05 »
Jetzt bettelt Henry aber wirklich:
https://endederluege.blog/2019/08/26/monika-schaefer-rede-vom-20-april-2019/
Und am Ende dieser Rede von Schaefer noch das Bild mit einer in die Kamera grinsenden Monika  :puke:
Da kann man doch sagen: "Beim SSL haben wir etwas gelernt!"
https://www.youtube.com/watch?v=9uZLrHiCMhQ
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Staatstragender

Offline Neubuerger

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • N
  • Beiträge: 3265
  • Dankeschön: 11943 mal
  • Karma: 407
  • Senior Chemtrail Master
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #26 am: 27. August 2019, 14:55:22 »
Jetzt bettelt Henry aber wirklich:
https://endederluege.blog/2019/08/26/monika-schaefer-rede-vom-20-april-2019/

Er will halt ein ordentlicher Mehrtürer werden und ahnt wohl, das er demnächst ins Gefängnis muss. "Blick nach rechts" berichtet über den Prozess und seine Verzögerungen und demnach verfolgt die Staatsanwaltschaft offenbar sehr genau, was Hafenmayer so veröffentlicht, so dass die Anzeigen quasi automatisch erfolgen. Dahin muss man ja auch erstmal kommen, das sind dann diese "kriminellen Serientäter" bzw. "Intensivtäter" von denen die Rechten ja immer so gerne faseln...

Zitat von: BNR
Schleppender Volksverhetzungsprozess

Der Berufungsprozess gegen den Holocaust-Leugner Henry Hafenmayer aus Oberhausen vor dem Landgericht Duisburg verzögert sich.

Terminiert waren zuerst für den Mitte Juli gestarteten Prozess nur zwei Verhandlungstage. (bnr.de berichtete ) Unterdessen musste das Landgericht Duisburg mehrere Prozesstage nachterminieren, der bisher letzte vorgesehene Termin soll Anfang Oktober stattfinden. Unsicher scheint, ob die Kammer früher oder erst dann zu einem Urteil kommen wird, da der Angeklagte und dessen Verteidiger eine ganze Reihe von Anträgen eingebracht beziehungsweise in Aussicht gestellt haben.

Verbreitung von antisemitischen Ansichten im Wochentakt

Hintergrund der Berufungsverhandlung ist eine Verurteilung durch das Amtsgericht Oberhausen im Juli 2017 wegen Volksverhetzung in vier Fällen. Verurteilt wurde Hafenmayer dabei zu einem Jahr Haft, ausgesetzt zur Bewährung. Anlass war die Veröffentlichung von Offenen Briefen in den Jahren 2015 und 2016 auf seiner Website. Zugleich soll er jene Schreiben massenhaft an Polizeibehörden, anderen Behörden, Medien, Bildungseinrichtungen, Gerichte und Botschaften sowie in mindestens einem Fall auch an einen Menschen jüdischen Glaubens verschickt haben.

Gegen das Urteil war die Staatsanwaltschaft in Berufung gegangen. Unter anderem tat sie dies, weil Hafenmayer weiter einschlägige Straftaten begehe und daher eine Aussetzung der Haftstrafe zur Bewährung nicht sinnvoll sei. So veröffentlicht der Oberhausener bis heute weiter Texte und Videos auf seiner Homepage, in denen auch weiterhin der Holocaust relativiert, bestritten und geleugnet wurde und wird. Überdies hat Hafenmayer weitere Offene Briefe verschickt sowie deren Inhalte auf seiner Homepage publiziert. Auch während des nun laufenden Prozesses verbreitet er im Web solche und offen antisemitische Inhalte weiter und stellt seine Anträge online – verstößt so mutmaßlich inhaltlich zuweilen im Wochentakt immer wieder erneut gegen das Strafrecht.

Erneut immer wieder den Holocaust bestritten

Die Anträge sind es auch, die den Prozess verzögern. So bestreitet Hafenmayer eigentlich nicht, seine Taten begangen zu haben. Gleichwohl will er vor Gericht widerlegen, dass dies Straftaten seien. In einem Antrag beziehungsweise einer seiner Aussagen vertrat Hafenmayer etwa die Position, der Kammer „wichtige Indizien für die wahren Hintergründe unseres Befreiungskampfes“ liefern zu müssen. Seine Prozesstaktik ist dabei dieselbe, wie sie andere Holocaust-Leugner bisher nutzten. Sehr umfangreiche Einstellungs- und andere Anträge von rund 50 bis 70 Seiten reicht er ein, verliest sie und bestreitet dabei erneut immer wieder den Holocaust oder behauptet in Manier der „Reichsbürger“, dass das Gericht nicht zuständig sei, weil das „Deutsche Reich“ fortbestehe.

Regelmäßig sitzen einige Gleichgesinnte im Gerichtssaal, „Volkslehrer“ Nikolai Nerling reiste eigens an, um den Angeklagten am Rande eines Prozesstages zu interviewen und das Video online zu verbreiten. Das Gericht lehnt die meisten Anträge Hafenmayers ab, entweder weil die Anträge dank historischer Belege rechtlich gesehen irrelevant seien oder die deutsche Rechtsprechung derlei Begehren nicht vorsieht. So wurde ein Antrag abgelehnt, wonach seiner Meinung nach alle Mitglieder der Kammer unter Eid hätten aussagen sollen, ob sie Juden seien oder auf andere Weise jüdische „Interessen“ vertreten würden oder sich diesen verpflichtet sähen.
Sebastian Leber über Rüdi: Hoffmanns Beweisführung ist, freundlich ausgedrückt, unorthodox. Es geht in seinen Filmen drunter und drüber wie bei einem Diavortrag, bei dem der Vortragende kurz vor Beginn ausgerutscht ist und alle Dias wild durcheinander auf den Boden flogen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Staatstragender, Rolly, dtx

Offline dtx

Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #27 am: 27. August 2019, 15:21:58 »
Im Berufungsverfahren geht es zwar stets nur um die damals abgeurteilten Taten, aber das Bemühen, mit einem eindrucksvollen einschlägigen Nachtatverhalten das Maximum für die Staatsanwaltschaft herauszuholen, bleibt ihm natürlich unbenommen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Finanzbeamter, Rolly, Goliath

Offline Neubuerger

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • N
  • Beiträge: 3265
  • Dankeschön: 11943 mal
  • Karma: 407
  • Senior Chemtrail Master
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #28 am: 27. August 2019, 16:25:42 »
Im Berufungsverfahren geht es zwar stets nur um die damals abgeurteilten Taten, aber das Bemühen, mit einem eindrucksvollen einschlägigen Nachtatverhalten das Maximum für die Staatsanwaltschaft herauszuholen, bleibt ihm natürlich unbenommen.

Nach dem, was ich neulich zum Verfahren gelesen habe, hat sich sein Anwalt schon geweigert, bestimmte Anträge für ihn vorzutragen, um sich nicht strafbar zu machen. Die hat Henry dann selber vorgetragen. Da kommen dann wohl noch einige neue Strafanzeigen hinzu. Und er zeigt sehr gut, warum Bewährung bei ihm falsch ist.
Sebastian Leber über Rüdi: Hoffmanns Beweisführung ist, freundlich ausgedrückt, unorthodox. Es geht in seinen Filmen drunter und drüber wie bei einem Diavortrag, bei dem der Vortragende kurz vor Beginn ausgerutscht ist und alle Dias wild durcheinander auf den Boden flogen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Staatstragender, Rolly

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 8913
  • Dankeschön: 20486 mal
  • Karma: 656
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #29 am: 28. August 2019, 08:57:14 »
Ich habe ein paar seiner Auswürfe mal gesichert, die Rede von Schäfer ist leider zu groß, da müsste man wohl mehrere Screens machen.

5. Verhandlungstag mit den weiteren Terminen ist Bild 1

Ein Lob und Mimimi zum Volksleerer auf Bild 2

Sein Mimimi zur Nazi-Oma Haverbeck Bild 3

Eine Statement seines zwischenzeitlich für gaga erklären österreichischen Kollegen Fröhlich Bild 4

und noch das Mimimi zu den Konsequenzen seiner Kommentare Bild 5
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Neubuerger, Gregor Homolla