Autor Thema: Henry Hafenmayer  (Gelesen 371 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rolly

  • Personalausweisler
  • ***
  • R
  • Beiträge: 1423
  • Dankeschön: 3359 mal
  • Karma: 191
  • Unverbesserlicher linksgrün versiffter Gutmensch
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Da kann man doch sagen: "Beim SSL haben wir etwas gelernt!"
https://www.youtube.com/watch?v=9uZLrHiCMhQ
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, echt?, theodoravontane, Neubuerger, Goliath, Gregor Homolla

Offline Neubuerger

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • N
  • Beiträge: 2779
  • Dankeschön: 9617 mal
  • Karma: 334
  • Senior Chemtrail Master
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #1 am: 14. Juni 2019, 10:20:54 »
Endlich ist er auch dran:
https://endederluege.blog/2019/06/13/henry-hafenmayer-das-naechste-opfer-der-brd-schergen/
 :dance: :dance: :dance:

Sehr schön, aber hier scheinen mehrere Sachen durcheinanderzulaufen.

Auf der Seite steht (ich zitiere jetzt mal nur den relevanten Teil, den Rest muss man nicht lesen):

Zitat von: Hafenemyer Blog
Kaum ist die Dissidentin Sylvia Stolz zum zweiten Mal unschuldig im Gefängnis von Aichach verschwunden, widmen sich die Schergen der BRD-Diktatur schon ihrem nächsten Opfer: Henry Hafenmayer. Anfang dieses Monats wurde seine Wohnung durchsucht, seine Geräte und andere Beweismittel seines „Verbrechens“, nämlich eine eigene Meinung zu haben, beschlagnahmt. Voraussichtlich am 16. und 18. 07. 2019 wird der Schauprozeß in Oberhausen/Ruhrgebiet stattfinden. Sollte sich die Termine noch ändern, wird es rechtzeitig mitgeteilt.

Bei seinem Prozeß vor zwei Jahren wurde er vom Amtsgericht (Schöffengericht) in Oberhausen zu 1 Jahr Gefängnis auf Bewährung verurteilt.

Das die Ergebnisse dieser Durchsuchung bereits im Juli verhandelt werden sollen, kann ich mir bei dem üblichen Tempo der Justiz kaum vorstellen, von daher muss es da noch mehr Verfahren geben.
Ich habe mal gesucht und bin bei Hafenmeyer selber auf das Urteil im Volltext gestossen (hängt auch unten an). Demnach wurde er im Juli 2017 vom Amtsgericht Oberhausen verurteilt und hat dabei mit 1 Jahr auf Bewährung noch ziemlich viel Glück gehabt. Verhandelt wurden hier vier Taten die mit Einzelstrafen von 2x 6 Monaten und 2x 9 Monaten verurteilt wurden, gesamt 30 Monate, wie man da eine Gesamtstrafe von 12 Monaten dabei bilden kann, ist mir unklar. Das Urteil enthält auch den vielsagenden Satz: "Unter Zurückstellung von Bedenken konnte diese zur Bewährung ausgesetzt werden." sowie weiter:



Angaben zur Bewährungszeit gibt es leider keine, wie ist sowas üblicherweise geregelt?
Da haben sich die Richter damals wohl geirrt, woher diese Zurückstellung kam, ist mir auch unklar.
Ich vermute, das Hafenmeyer gegen das Urteil Revision eingelegt hat (wie das in der Szene ja üblich ist) und das jetzt die entsprechende nächste Verhandlung ist. Mit Glück könnte es hier also zu einer Neubewertung kommen (auch, weil er in der Zwischenzeit ja nun wirklich nicht untätig war) und er dann mal wirklich hinter Gitter wandern.

Hafenmeyer ist damit dann übrigens schon dort, wohin Volksnikki noch auf dem Weg ist. Hafenmeyer wurde wegen seiner Äußerungen als Lokführer fristlos gekündigt und lebt seitdem von Hartz IV und wird wohl bald ein Gefängnis von innen sehen.
Sebastian Leber über Rüdi: Hoffmanns Beweisführung ist, freundlich ausgedrückt, unorthodox. Es geht in seinen Filmen drunter und drüber wie bei einem Diavortrag, bei dem der Vortragende kurz vor Beginn ausgerutscht ist und alle Dias wild durcheinander auf den Boden flogen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, theodoravontane, Staatstragender, Rolly, Pirx, dtx, Goliath, Gregor Homolla

Offline n0comATS

  • Rechtskonsulent
  • *
  • Beiträge: 408
  • Dankeschön: 712 mal
  • Karma: 36
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #2 am: 17. Juni 2019, 13:22:40 »
Ich habe mir gerade das Urteil mitsamt Begründung durchgelesen und frage mich, warum die Strafe zur Bewährung ausgesetzt wurde. Es hat sich strafmildernd ausgewirkt, dass er geständig war? Ja was denn auch sonst, wenn er die Internetpräsenz betrieben hat und ihm die Straftaten dadurch zugeordnet werden konnten? Weiterhin kann ich dem Urteil nicht entnehmen, dass er seine Straftaten bereut, sondern vielmehr steht unter III., dass er keine Strafbarkeit seines Handelns erkennen kann. Daher kann man davon ausgehen, dass er weiterhin solche Straftaten begehen wird.

Wenn ich mir diese Passage auf dem Blog durchlese, dann fühle ich mich in meiner Meinung bestätigt, dass Reichsdeppen und Nazis und beides in Personalunion scheinbar nicht begreifen, dass Strafen die zur Bewährung ausgesetzt werden bzw. Strafbefehle nichts sind, was für sie positiv ist, sondern Beides als Mittel der Repression empfunden werden.

Zitat
Bei seinem Prozeß vor zwei Jahren wurde er vom Amtsgericht (Schöffengericht) in Oberhausen zu 1 Jahr Gefängnis auf Bewährung verurteilt. „Bewährung“ heißt in diesem Falle, daß kriminelle Verbot der göttlich verliehenen Meinungsfreiheit zu akzeptieren und zu schweigen, oder aber Dinge wider der eigenen Überzeugung nachzuplappern, mit anderen Worten: das BRD-Regime will die Menschen zwingen, entweder zu schweigen oder zu lügen. Das lehnt Henry ab und folgt nur seinem Gewissen.

Nein Henry, man will dich nicht zum Schweigen bringen, sondern man ermöglicht dir, weiter als freier Mensch rumzulaufen, statt auf Staatskosten Urlaub zu machen.

Und auch der Strafbefehl wird in der Regel so interpretiert, dass der Staat Geld einnehmen will. Dass der Empfänger sich dabei erhebliche Kosten spart und weiter draußen rumlaufen kann, statt nach einer Hauptverhandlung möglicherweise hinter Gittern zu landen, ist diesen nicht klar.
"Macht nichts", sagte Ford, "auch Rom wurde nicht an einem Tag niedergebrannt."
 

Offline Rabenaas

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1584
  • Dankeschön: 2985 mal
  • Karma: 61
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #3 am: 17. Juni 2019, 13:28:18 »
Angaben zur Bewährungszeit gibt es leider keine, wie ist sowas üblicherweise geregelt?

Dazu ergeht gesonderter Beschluß.
"Es handelt sich hier um Völkermord!"

(Moni aus der Familie Unger, ein Mensch aus Fleisch und Blut)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, theodoravontane, Rolly, Neubuerger, Gregor Homolla

Online dtx

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • d
  • Beiträge: 5772
  • Dankeschön: 5873 mal
  • Karma: 250
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #4 am: 23. Juni 2019, 18:41:54 »
Zitat
Bei seinem Prozeß vor zwei Jahren wurde er vom Amtsgericht (Schöffengericht) in Oberhausen zu 1 Jahr Gefängnis auf Bewährung verurteilt.

Ich vermute, das Hafenmeyer gegen das Urteil Revision Berufung eingelegt hat (wie das in der Szene ja üblich ist) und das jetzt die entsprechende nächste Verhandlung ist. Mit Glück könnte es hier also zu einer Neubewertung kommen (auch, weil er in der Zwischenzeit ja nun wirklich nicht untätig war) und er dann mal wirklich hinter Gitter wandern.

Du dürftest falsch vermuten. Eine Berufung wird vor dem Landgericht verhandelt, das Amtsgericht Oberhausen liegt im Gerichtsbezirk des Landgerichtes Duisburg. Da der hier in Rede stehende Prozeß aber in Oberhausen stattfinden soll, kann er mit der alten Geschichte nichts zu tun haben.

Abgesehen davon könnte das Landgericht in einem Berufungsprozeß nur dann über das Strafmaß der ersten Instanz hinausgehen, wenn die Staatsanwaltschaft Berufung eingelegt hat.
Wir verbreiten Dunkelheit.

Ihre Sperrkassierer
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: theodoravontane, Rolly

Online Noldor

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4875
  • Dankeschön: 5631 mal
  • Karma: 327
  • Momentan heisse ich Bernfried.
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #5 am: 23. Juni 2019, 19:04:55 »
Aber das Gericht, egal welches Gericht das ist, dürfte wohl über die Widerrufung einer Bewährung entscheiden.

Wenn ich z. B. in Berlin eine Bewährung offen habe und in Stuttgart erneut vor Gericht stehe werden die Stuttgarter wohl wissen wer mit welchen Vorstrafen vor ihnen steht.
Wenn der Hirntod wirklich ein Zeichen für das Lebensende wäre,
dann müsste man bei uns ganze Bevölkerungsgruppen begraben.

Dieter Nuhr
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: theodoravontane, Rolly, Gregor Homolla

Offline Rabenaas

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1584
  • Dankeschön: 2985 mal
  • Karma: 61
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #6 am: 23. Juni 2019, 19:14:36 »
Nein: wenn zB. das AG Tiergarten eine Strafe zur Bewährung ausgesetzt hat, ist es auch für den Widerruf der Bewährung zuständig.
"Es handelt sich hier um Völkermord!"

(Moni aus der Familie Unger, ein Mensch aus Fleisch und Blut)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noldor, theodoravontane, Rolly

Online dtx

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • d
  • Beiträge: 5772
  • Dankeschön: 5873 mal
  • Karma: 250
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Henry Hafenmayer
« Antwort #7 am: 23. Juni 2019, 19:56:11 »
Wenn ich z. B. in Berlin eine Bewährung offen habe und in Stuttgart erneut vor Gericht stehe, werden die Stuttgarter wohl wissen, wer mit welchen Vorstrafen vor ihnen steht.

Natürlich wissen sie das. Die "Karriere" des Angeklagten wird schließlich im Verlaufe des neuen Verfahrens verlesen. Ergäbe sich ein Ansatzpunkt für den Widerruf einer Bewährung, könnte die Staatsanwaltschaft das Nötige veranlassen, wenn sie denn will.
Wir verbreiten Dunkelheit.

Ihre Sperrkassierer
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noldor, theodoravontane, Rolly, Neubuerger