Autor Thema: Spiegel TV bei Impfgegnern  (Gelesen 9575 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SchlafSchaf

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4523
  • Dankeschön: 12431 mal
  • Karma: 448
  • Nemo me impune lacessit
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 2250 Beiträge Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Ich kam
Ich sah
Ich vergaß was ich wollte
 

Offline lobotomized.monkey

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1000
  • Dankeschön: 3090 mal
  • Karma: 103
  • Wenn ich groß bin, dann gründe ich mein eigenes KR
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Spiegel TV bei Impfgegnern
« Antwort #166 am: 20. Juni 2019, 12:14:18 »
Interessante Studie zu Impfgegnern

https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/impfen-skepsis-bei-menschen-aus-reichen-laendern-am-hoechsten-a-1273263.html

@Helvetia hat im TS mal das Wort "Wohlstandsverwahrlosung" ins das Rennen geschickt. Den genauen Zusammenhang habe ich nicht mehr, aber Impf"kritiker" gehören für mich zu jener Gruppe.

Edit: Die hohe Kritikerquote in RUS passt natürlich zu unsere Klientel, weil RUS schließlich das gelobte Land ist.
« Letzte Änderung: 20. Juni 2019, 12:16:48 von lobotomized.monkey »
 

Offline BlueOcean

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5650
  • Dankeschön: 14917 mal
  • Karma: 918
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Spiegel TV bei Impfgegnern
« Antwort #167 am: 9. Juli 2019, 21:55:56 »
Russland war, ist und bleibt eine Hochburg von Aberglauben und Verschwörungstheorien. Was verständlich ist wenn man bedenkt, dass es in dem Land noch niemals wirklich glaubwürdige Instanzen gegeben hat.
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Anmaron

Offline Gelehrsamer

  • Rechtskonsulent
  • *
  • Beiträge: 481
  • Dankeschön: 1782 mal
  • Karma: 107
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Spiegel TV bei Impfgegnern
« Antwort #168 am: 17. Juli 2019, 20:38:47 »
Die Bundesregierung hat heute einen Gesetzentwurf zur Impfpflicht gegen Masern beschlossen. 

Und ich habe gerade beschlossen, dass es da offenbar doch ein empirisches Argument gegen gibt:



(Ich hoffe, der Urheber der Zeichnungen hat keine Einwände gegen den Post ...).
Wer an Homöopathie glaubt - muss halt dran glauben
 

Offline Noldor

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5091
  • Dankeschön: 6141 mal
  • Karma: 342
  • Momentan heisse ich Bernfried.
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Spiegel TV bei Impfgegnern
« Antwort #169 am: 17. Juli 2019, 21:30:55 »
Die Bundesregierung hat heute einen Gesetzentwurf zur Impfpflicht gegen Masern beschlossen. 

Und ich habe gerade beschlossen, dass es da offenbar doch ein empirisches Argument gegen gibt:

Spoiler
[close]

(Ich hoffe, der Urheber der Zeichnungen hat keine Einwände gegen den Post ...).

Aber der Cartoon ist ganz, ganz böse. ;D
Wenn der Hirntod wirklich ein Zeichen für das Lebensende wäre,
dann müsste man bei uns ganze Bevölkerungsgruppen begraben.

Dieter Nuhr
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath

Offline SchlafSchaf

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4523
  • Dankeschön: 12431 mal
  • Karma: 448
  • Nemo me impune lacessit
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 2250 Beiträge Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Ich kam
Ich sah
Ich vergaß was ich wollte
 

Offline Rolly

  • Personalausweisler
  • ***
  • R
  • Beiträge: 1702
  • Dankeschön: 4331 mal
  • Karma: 221
  • Unverbesserlicher linksgrün versiffter Gutmensch
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Spiegel TV bei Impfgegnern
« Antwort #171 am: 30. Juli 2019, 17:20:34 »
 :facepalm: Ich glaube das oder so was ähnliches habe ich schon mal irgendwo gesehen. Was für ein vollständiges Unverständnis darüber wie Medizin wirkt.
Da kann man doch sagen: "Beim SSL haben wir etwas gelernt!"
https://www.youtube.com/watch?v=9uZLrHiCMhQ
 

Offline Sandmännchen

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3866
  • Dankeschön: 5106 mal
  • Karma: 279
  • Garstiger Philantrop (m/w/d)
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Spiegel TV bei Impfgegnern
« Antwort #172 am: 30. Juli 2019, 21:03:13 »
Jetzt muss man nur noch den Arzt finden, der Interesse daran hat, das zu unterschreiben
soɥdʎsıs sǝp soɥʇʎɯ ɹǝp 'snɯɐɔ ʇɹǝqlɐ –
˙uǝllǝʇsɹoʌ uǝɥɔsuǝɯ uǝɥɔılʞɔülƃ uǝuıǝ slɐ soɥdʎsıs sun uǝssüɯ ɹıʍ ˙uǝllüɟnzsnɐ zɹǝɥuǝɥɔsuǝɯ uıǝ ƃɐɯɹǝʌ lǝɟdıƃ uǝƃǝƃ ɟdɯɐʞ ɹǝp
 

Offline Noldor

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5091
  • Dankeschön: 6141 mal
  • Karma: 342
  • Momentan heisse ich Bernfried.
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Spiegel TV bei Impfgegnern
« Antwort #173 am: 30. Juli 2019, 23:01:16 »
Jetzt muss man nur noch den Arzt finden, der Interesse daran hat, das zu unterschreiben

Was wollen die eigentlich?

Der Arzt ist ja nicht verpflichtet einen Impfgegner zu impfen.



Wenn der Hirntod wirklich ein Zeichen für das Lebensende wäre,
dann müsste man bei uns ganze Bevölkerungsgruppen begraben.

Dieter Nuhr
 

Offline Gerichtsreporter

Re: Spiegel TV bei Impfgegnern
« Antwort #174 am: 13. September 2019, 16:00:51 »
Die Impfgegner rotten sich morgen um 11 Uhr am Reichstag in Berlin zusammen.

http://freie-impfentscheidung.blogspot.com/

Da kommen vermutlich mehr als bei Rüdis Adelsgeblubber.
 

Offline Gelehrsamer

  • Rechtskonsulent
  • *
  • Beiträge: 481
  • Dankeschön: 1782 mal
  • Karma: 107
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Spiegel TV bei Impfgegnern
« Antwort #175 am: 14. September 2019, 15:27:33 »
Da kommen vermutlich mehr als bei Rüdis Adelsgeblubber.

In der Tat, der rbb sieht ca. 1000 Teilnehmer:

Spoiler
Masernschutzgesetz der Bundesregierung
Impfpflichtgegner demonstrieren in Berlin-Mitte
14.09.19 | 13:06 Uhr
Gegner der vom Bundesgesundheitsministerium beschlossenen Impfpflicht gegen Masern ziehen am Samstag durch Berlin-Mitte. Unter ihnen sind generelle Impfgegner, aber auch Ärzte, die eigentlich fürs Impfen sind. Was sie eint: Sie halten Zwang nicht für zielführend. 

Gegner einer Impfpflicht gegen Masern demonstrieren am Samstag in Berlin-Mitte gegen die verpflichtende Impfung. Hunderte Menschen versammelten sich am späten Vormittag am Brandenburger Tor. Anschließend wollten sie durch Berlin-Mitte ziehen.

Sie demonstrieren dafür, dass Impfungen in Deutschland weiter freiwillig bleiben. Kommen werden voraussichtlich mehr Menschen als in den Demonstrationen von Impfgegnern in den vergangenen Jahren.

Das liegt nicht unbedingt daran, dass die Zahl der Impfgegner gewachsen ist, sondern an dem konkreten Gesetzesentwurf der Bundesregierung für eine Masern-Impfpflicht. Denn bei dieser Demonstration geht es nicht um die Grundsatzdebatte – Impfen ja oder nein. Mit der Impfpflicht für Masern werden auch Menschen mobilisiert, die nicht generell gegen das Impfen sind.

Die Gruppe "Netzwerk Impfentscheid Deutschland" hatte die Demonstration bei der Polizei mit rund 1.000 erwarten Teilnehmern angemeldet. Nach rbb-Informationen deckt sich das in etwa mit der tatsächlichen Teilnehmerzahl.

Gegner halten individuelle Impfentscheidung für wichtig

Das "Masernschutzgesetz", das das Bundeskabinett im Juli 2019 verabschiedet hat, sieht vor, dass Kinder und Betreuer die Impfung bis 31. Juli 2021 nachweisen müssen. Das gilt für diejenigen, die zum Zeitpunkt des Inkrafttretens im kommenden März schon in einer Kita, Schule oder Gemeinschaftseinrichtung sind. Kinder ohne die Impfung dürfen ab dann in Kitas nicht mehr aufgenommen werden. Eltern von nicht geimpften Kindern drohen Bußgelder von bis zu 2.500 Euro.

Die Pflicht gilt auch für Tagesmütter, das Personal in Kitas, Schulen, in der Medizin, in Gemeinschaftseinrichtungen und außerdem für Asylbewerber und Flüchtlinge. In der Medizin ist die Impfung bereits jetzt üblich. Derzeit liegt der Gesetzentwurf der Bundesregierung beim Bundesrat, der bis zum 20. September die Gelegenheit zur Stellungnahme hat.

Kinderkrankheiten sind Krankheiten, die vorwiegend im Kindesalter auftreten

Die Bundesregierung installiere einen "Impfzwang", kritisiert das "Netzwerk Impfentscheid Deutschland". Zudem befürchten die Gegner des Masernschutzgesetzes, dass für weitere Krankheiten eine Impfpflicht eingeführt werden könnte. Die Initiative, die für den 14. September in Berlin zur Demonstration aufruft, setzt sich für eine weiterhin freiwillige Impfentscheidung ein.

Auch Ärzte gegen Impfpflicht

Befürwortet wird "nur diese Kernforderung" auch vom Verein "Ärzte für individuelle Impfentscheidung". Die dort organisierten Ärzte halten das Masernschutzgesetz nicht für erforderlich und bezweifeln, dass eine Impfpflicht zu einer höheren Durchimpfungsrate führt. Die Annahme entbehre "jeder belastbaren Evidenz". Aktuelle Forschungsergebnisse, die von der EU finanziert würden, fänden keinen Zusammenhang zwischen der Frage der Freiwilligkeit und der Impfquoten, so die Ärzte. Unter "Verweis auf führende Fachleute und offizielle Behördenveröffentlichungen" könne man nachweisen, dass die bisher schon ergriffenen Maßnahmen zur Steigerung "der ohnehin schon hohen Impfquoten also sehr wohl greifen" würden.
   
Es gibt Kritik am neuen Gesetz

Dass die Masern noch nicht – wie angestrebt – eliminiert seien, so "Ärzte für individuelle Impfentscheidung" in einer Stellungnahme weiter, hänge zudem nicht primär von den Durchimpfungsraten ab. Der Verein empfiehlt die konsequente Verfolgung der beispielsweise vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Maßnahmen zur Erhöhung der Durchimpfungsraten.

Auch die Brandenburger Regierung kritisierte den Gesetzesentwurf der Bundesregierung für die Masern-Impfpflicht. Brandenburgs Gesundheitsstaatssekretär Andreas Büttner (Linke) bemängelte, dass in dem Gesetz Flüchtlinge gesondert herausgestellt würden. Das Land Brandenburg hatte schon im April eine Masern-Impfpflicht für Kita-Kinder beschlossen.

Generelle Impfgegner kämpfen mit einer Vielzahl von Argumenten nicht nur gegen die Impfpflicht, sondern gegen Impfungen im Allgemeinen. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat zu den "20 häufigsten Einwänden gegen das Impfen" Stellung bezogen.
[close]

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2019/09/demo-gegen-impfpflicht-masern-zieht-durch-berlin-mitte.html

Wenn hier tatsächlich Leute (mit-) demonstrieren, die eine Masern-Impfpflicht (nur) nicht für zielführend halten (was auch einige Impfbefürworter vertreten), sollte man sich allerdings fragen, mit wem man da gemeinsame Sache macht. Die "Ärzte für individuelle Impfentscheidung" veranstalten aber offenbar Mimikry - oder dem rbb ist entgangen, dass das in Wahrheit eine Schwurbelantentruppe ist.
Wer an Homöopathie glaubt - muss halt dran glauben
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Neubuerger, Goliath

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 8219
  • Dankeschön: 18410 mal
  • Karma: 651
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Spiegel TV bei Impfgegnern
« Antwort #176 am: 14. September 2019, 15:50:05 »
Dem RBB ist wohl eher klar, dass er es hier zum großen Teil mit echten blauen Spitzenpolitikern und ihren Promotern zu tun hat. Schließlich ist das eine Veranstaltung aus dem "Reichsbürger-Promoter-Kreis" von Schrang, der auch eine Rede halten wird. Ein (oder mehrere) Spitzenpolitiker werden auch erwartet, so hatte es Schrang zumindest geschrieben.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Neubuerger, Goliath

Offline Gelehrsamer

  • Rechtskonsulent
  • *
  • Beiträge: 481
  • Dankeschön: 1782 mal
  • Karma: 107
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Spiegel TV bei Impfgegnern
« Antwort #177 am: 23. September 2019, 00:34:19 »
Der -ääähh - Filmemacher David Sieveking, seines Zeichens impfkritischer Verschwörungstheoretiker und zu Recht mit dem "Goldenen Aluhut" ausgezeichnet für seine Wohlstandsverwahrlosung persiflierende Doku-Schmonzette (C. Kreil) "Eingeimpft", hat jetzt - ein Jahr "danach" - eine Verteidigungsschrift herausgebracht, die noch einmal deutlich macht, wie diese Leute ticken und warum sein Machwerk zu Recht kritisiert wurde. Tenor: Big Pharma hat ihm die "Skeptiker" und die "Qualitätspresse" auf den Hals gehetzt, um ihn fertig zu machen.

Zitate:

Spoiler
"Auch wenn viele Reaktionen der „Skeptiker“ unseriös waren, ihrem Einfluss tat das keinen Abbruch. Aber auch wenn der Verein bestens vernetzt ist, muss es diskrete Schützenhilfe im Hintergrund gegeben haben – anders kann ich mir den großen Aufwand, der betrieben wurde, nicht erklären. Mir fällt jedenfalls kein Dokumentarfilm ein, der eine eigene Website nebst einer Gruppe von Aktivisten und Journalisten derart nachhaltig motiviert hätte, sich gegen ihn zu engagieren"

...

Während sich Behörden, Ärzte und Journalisten über meinen kleinen Dokumentarfilm echauffierten, von dem sie befürchteten, er könne zu mehr Impfmüdigkeit in der Bevölkerung führen, saßen die Impfstoff-Hersteller hinter den Kulissen und konnten sich ins Fäustchen lachen: die Industrie war fein raus und brauchte sich nicht selbst die Hände schmutzig zu machen. Eigentlich sollten die Hersteller Fragen zu ihren Impfstoffen selber beantworten, zu Kritik Stellung beziehen und sich mit Verbesserungsvorschlägen auseinandersetzen. Aber stattdessen stellten sich Beamte sowie Journalisten schützend vor sie, und vertraten ob gewollt oder ungewollt ihre Interessen – die Pharmaindustrie brauchte selbst nicht in Erscheinung zu treten.

...


Mir und allen Beteiligten, von Filmproduktion über Filmverleih, Fernsehsender und Förderungen bis hin zum Buchverlag, kam es auf jeden Fall insgesamt seltsam vor, wie einhellig die Reaktionen ausfielen. In unserem Fall ging der Shitstorm nicht von den sozialen Medien aus, sondern wurde von „Skeptikern“ gezielt angestoßen und von der Qualitätspresse begleitet. Man wurde dabei das Gefühl nicht los, dass alles irgendwie gleichgeschaltet und gesteuert wurde."
[close]

Verschwörungsgläubige können halt nicht anders. Im Grunde hat der Mann, der - wie sein Text zeigt - auch im Übrigen nichts verstanden hat (oder nichts verstehen will), sich einen zweiten "Goldenen Aluhut" verdient. Leider kann er dieses Jahr als letztjähriger Preisträger aber nicht nominiert werden.

Wer sich den Text insgesamt antun möchte:

http://eingeimpft-film.de/img/mein-stich-ins-wespennest.pdf
« Letzte Änderung: 23. September 2019, 01:44:11 von Gelehrsamer »
Wer an Homöopathie glaubt - muss halt dran glauben
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath

Offline BlueOcean

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5650
  • Dankeschön: 14917 mal
  • Karma: 918
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Spiegel TV bei Impfgegnern
« Antwort #178 am: 23. September 2019, 01:08:32 »
Verschwörungsgläubige können halt nicht anders.

Stimmt genau. Sie unterliegen der eigentlich sogar nachvollziehbaren Täuschung, dass die reale Wissenschaft so vorgehen würde wie sie bei ihrer Pseudowissenschaft nach Gefühl.
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Goliath

Offline Rolly

  • Personalausweisler
  • ***
  • R
  • Beiträge: 1702
  • Dankeschön: 4331 mal
  • Karma: 221
  • Unverbesserlicher linksgrün versiffter Gutmensch
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Spiegel TV bei Impfgegnern
« Antwort #179 am: 23. September 2019, 06:38:49 »
Während sich Behörden, Ärzte und Journalisten über meinen kleinen Dokumentarfilm echauffierten, von dem sie befürchteten, er könne zu mehr Impfmüdigkeit in der Bevölkerung führen, saßen die Impfstoff-Hersteller hinter den Kulissen und konnten sich ins Fäustchen lachen: die Industrie war fein raus und brauchte sich nicht selbst die Hände schmutzig zu machen.
Hat eigentlich mal jemand eine echte Kalkulation gemacht, wieviel die "Impfstoff-Hersteller" tatsächlich an der ganzen Sache verdienen? Ich habe mal versucht das trotzdem ich nur wenig Daten gefunden habe auszurechnen:
https://www.allmystery.de/themen/gw117217-245#id25116541
Achtung, festhalten: bei geschätzten 50€ Kosten je Impfdosis, 10 Impfungen/Kind kommt man auf die wahnsinnige Summe von knapp 400 Mio €/Jahr! Das ist weniger, als die Apotheken Umsatz mit homöopathischen Arzeneimitteln machen, aber immerhin etwa 1% des Gesamtumsatzes der Pharmaindustrie. Wenn solche Summen im Spiel sind muß man natürlich unliebsame Journalisten sofort mundtod machen, ist klar ne  :facepalm:.
Der Kinderdoc hat auf seinem genialen Blog mal vorgerechnet wieviel eine Impfung einem niedergelassenen Arzt bringt, ich bin jetzt aber zu faul das raus zu suchen.


Da kann man doch sagen: "Beim SSL haben wir etwas gelernt!"
https://www.youtube.com/watch?v=9uZLrHiCMhQ