Autor Thema: ZeitZeichen meint...  (Gelesen 5851 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online BlueOcean

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4867
  • Dankeschön: 11127 mal
  • Karma: 782
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Unser bester Spieler jubelt!
    • Auszeichnungen
Re: ZeitZeichen meint...
« Antwort #120 am: 9. Juli 2018, 01:09:31 »
Oh, lasst uns lieber noch ein paar Seiten über Asterix schreiben...

SeichenderSeit hat nämlich ganz vergessen über die diversen nationalistischen Ausritte von Uderzo zu quengeln.

Und schlimmer noch: Er hat die furchtbaren deutschen Erstübersetzungen unterschlagen. Da wurden die armen Titelfiguren Asterix und Obelix nämlich zu "Siggi und Babarras" zwangsgermanisiert. Das kleine Dorf hieß Bonhalla und lag am Rhein. Den Zauberer nannte man Konradin und den Häuptling Mark Hein. Die Römer sprachen Ami-Slang und herrschten über NATOlien. "Asterix bei den Goten" mutierte zu "Siggi bei den Ostgoten" und versuchte sich nur über die DDR lustig zu machen. Plus ein paar muntere Prisen Antisemitismus.

Verantwortlich für das Elend war Rolf Kauka, dem die Autoren durch mehreren Instanzen die Lizenz wieder wegklagen mussten. Aber dann warf Kauka wutschnaubend die coole Konkurrenz auf den Markt: "Fritze Blitz und Dunnerkiel", zwei ruhmreiche rein germanische Comic-Helden, die heutzutage in jeder Liste berühmter Charaktere fehlen. Noch dröger als Kaukas Goofy-Nachmache Lupo. Und selbst die spätere Umbenennung seiner Helden in - Überraschung - "Siggi und Babarras" half dem Erfolg nicht auf die Beine.

Diesem Kapitel rücksichtsloser bundesrepublikanischer Zwangsgermanisierung von originär französischem Kulturgut ist nach meiner Meinung bislang viel zu wenig Beachtung geschenkt worden. Aber gewiss gibt es noch viele andere wunderliches Geschichten, die erzählt werden wollen.
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, mork77, Evil Dude

Offline Zeichen_der_Zeit

  • Angehender Anti-KRRler
  • **
  • Beiträge: 28
  • Dankeschön: 4 mal
  • Karma: -43
    • Auszeichnungen
Re: ZeitZeichen meint...
« Antwort #121 am: 9. Juli 2018, 01:23:43 »
Zwar hat das Zeitzeichen jetzt jede Menge Wörter abgesondert, aber keine Belege geliefert. Das Erwähnen irgendwelcher Namen irgendwelcher Leute, die irgendetwas gesagt haben sollen, ohne jedwede Quellenangabe ist ganz klar kein Beleg.

Die Vorgehensweise, in jedem Satz ein neues Thema anzuschneiden, ist durchaus bekannt. Man nennt dies Ablenkung, Diversion. Ich werde aber nicht darauf eingehen, bevor das Zeitzeichen nicht die angefragten Belege gebracht hat. Sollten diese nicht folgen, gehe ich davon aus, dass die aufgestellten Behauptungen schlicht unwahr sind.

Ach weissu, es handelte sich dabei keineswegs um Insiderwissen sondern Dinge, von denen man schon voraussetzen kann, dass sie allgemein bekannt sein sollten, zumindest unter Gut- und Bessermenschen, die bolliddisch-weltanschaulich-welterklärerisch das große Wort führen. Und eigentlich kann man sich bezüglich Diskussionen mit denselben schon die Sinnfrage stellen, aber wir wollen ja mal nicht so sein.

Also Quellen und Belege zu den genannten Einflussgrößen und ihren Problemen mit der "ethnischen Homogenität" im allgemeinen und der der Weißen im Besonderen:

Susan Sontag und die Weiße Rasse als Krebs:

Zitat
White civilization as a cancer

Sontag drew criticism[citation needed] for writing in 1967 in the Partisan Review:

If America is the culmination of Western white civilization, as everyone from the Left to the Right declares, then there must be something terribly wrong with Western white civilization. This is a painful truth; few of us want to go that far.... The truth is that Mozart, Pascal, Boolean algebra, Shakespeare, parliamentary government, baroque churches, Newton, the emancipation of women, Kant, Marx, Balanchine ballets, et al, don't redeem what this particular civilization has wrought upon the world. The white race is the cancer of human history; it is the white race and it alone—its ideologies and inventions—which eradicates autonomous civilizations wherever it spreads, which has upset the ecological balance of the planet, which now threatens the very existence of life itself.

https://en.wikipedia.org/wiki/Susan_Sontag

Noel Ignatiev: "Abolish the White Race by any means necessary"

Zitat
Mr. Ignatiev pledges in the essay that his journal, Race Traitor, intends to "keep bashing the dead white males, and the live ones, and the females, too, until the social construct known as 'the white race' is destroyed not 'deconstructed' but destroyed."

https://www.washingtontimes.com/news/2002/sep/4/20020904-084657-6385r/

http://racetraitor.org/abolish.html

Der schwedische Ex-Premier Fredrik Reinfeldt:

Zitat
Former Swedish PM: Sweden belongs to the immigrants - not the Swedes

The Moderates departing party leader Fredrik Reinfeldt broke the silence before Christmas Eve, and made a new political statement before the upcoming new election. Reinfeldt confirmed Mattias Karlsson (SD) perception that elections are primarily a vote on immigration.

- It is a choice of what country Sweden should be, Reinfeldt told TV4.

- Is this a country that is owned by those who have lived here for three or four generations or is Sweden what people who come here in mid-life makes it to be? he asked rhetorically.

- For me it is obvious that it should be the latter and that it is a stronger and better society if it may be open, said Reinfeldt.

In connection with TV4's "Nyhetsmorgon" during the Christmas Eve morning he went even further, claiming that Sweden's borders are only imaginary.

- What is Sweden? Is this country owned by those who lived here for four generations or those who invented borders? he said condescending.

Then he said that the Swedes are uninteresting as an ethnic group and that it is instead the immigrants that creates the new Sweden.

- It is what they do in Sweden that is Sweden, he claimed.


http://www.speisa.com/modules/articles/index.php/item.576/former-swedish-pm-sweden-belongs-to-the-immigrants-not-the-swedes.html


Barbara Lerner-Spectre et al:



Ein fetter Dreierpack, dieses Nahsievideo: nach der Barbara (~00:20) mit ihrer "hugee transformation" kommt die leibhaftige IM-Viktoria und dann, als Kontrast, noch was zur "jüdischen Identität" (~2:44). Anzumerken wäre, dass die Spectre ihre Verlautbarungen zur Transformation der Europäer und darüber, wer dabei die zentrale Rolle einnimmt, in einem Interview mit einem israelischen Fernsehsender geäußert hat. Die haben das dann ziemlich schnell aus ihrer Doku rausgeschnitten, aber da war es dann schon im Netz und blieb somit bis heute als aufschlussreiches  Dokument erhalten.

Wenn das obige Video zu Nahsie sein sollte (es werden Davidsterne eingeblendet und so) dann nochmal ein Video, das sich auf Frau Spectre und deren Aussagen beschränkt:



Yascha Mounk, das "historisch einzigartige Experiment" und wie kritisches Journallientum heute so aussieht:




Jan Timmermanns und die "totale Diversity":




Zitat
Diversity is now in some parts of Europe seen as a threat. Diversity comes with chal­lenges. But diver­sity is humanity’s des­tiny. There is not going to be, even in the remotest places of this planet, a nation that will not see diver­sity in its future. That’s where human­ity is head­ing. And those politi­cians try­ing to sell to their elec­torates a soci­ety that is exclu­sively com­posed of peo­ple from one cul­ture, are try­ing to por­tray a future based on a past that never existed, there­fore that future will never be. Europe will be diverse, like all other parts of the world will be diverse. The only ques­tion is, how do we deal with that diver­sity? And my answer to that is, by ensur­ing that our val­ues deter­mine how we deal with diver­sity and not giv­ing up our val­ues to refuse diver­sity. That will bring us down as a soci­ety. If we don’t get this right, I truly believe Europe will not remain the Europe we built. Europe will not remain a place of peace and free­dom, for very long.

Der Rollstuhlfahrer und die Inzucht:



Und last not least noch der von mir unerwähnt gebliebene Nicolas Sarkozy mit Rassenvermischung als DER Herausforderung für das 21sigste Jahrhundert und Staatsräsong:



ENJOY!  :-*





 

Offline mork77

Re: ZeitZeichen meint...
« Antwort #122 am: 9. Juli 2018, 01:38:35 »
Wertes Zeitzeichen,

1. was genau ist denn jetzt das Ziel deiner ausufernden Argumentation?
2. Könntest du versuchen, an seinem Sprachniveau zu arbeiten? Aussagen wie " Stasi-Trulla Kahane. Egal was sie und ihre Nachbeter für ein Gedöns und Blahblah drumrum spinnen" sind etwas infantil. Bleib bei einem Sprachniveau. Stilbruch kannst du dir hier sparen.
3. Versuch deine Gedankenströme mal zu ordnen, Hinweis auf das alte Japan und die Nikobaren lassen irgendwann nur noch erahnen, was denn das Ziel deiner Argumentation ist.

Also, rede wie ein Erwachsener, beleidige niemanden, und fasse dich kurz. Dann lohnt eine Diskussion vielleicht. So nicht.


Da du es ja beim ersten Mal offensichtlich nicht begriffen hast, gerne noch einmal.

Zu Fredrik Reinfeldt. An welchem Weihnachten soll er das denn gesagt haben? Bitte Primärquelle mit Interview bei TV4 angeben. So ist die Quelle nichts wert.

Zur Quelle Speisa

https://mediabiasfactcheck.com/speisa/

Ernsthaft?
Fazit: du solltest dir eine andere Quelle suchen. Ist der Rest auch so gut recherchiert?
« Letzte Änderung: 9. Juli 2018, 01:56:46 von mork77 »
Was waren die letzten Worte des russischen Dichters Majakowski vor seinem Selbstmord 1930? "Genossen, bitte nicht schiessen!"
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, Wildente

Offline Zeichen_der_Zeit

  • Angehender Anti-KRRler
  • **
  • Beiträge: 28
  • Dankeschön: 4 mal
  • Karma: -43
    • Auszeichnungen
Re: ZeitZeichen meint...
« Antwort #123 am: 9. Juli 2018, 01:53:50 »
(...)
Btw.: Das Zitat des Juden Douglas Rushkoff über das Wesen des Judaismus als dem einer "Corrosive Force" stammt nicht aus der "YouTube-University" sondern, wie angegeben, aus dessen Buch "Nothing Sacred - The Truth about Judaism".

Das ist nach kurzer Recherche keine seriöse Quelle und keine weitere Quellen benannt welche die These belegt - setzten 6, Versetzung gefährdet!

Aha, da definiert einer "seriös" nach seinem Gusto. Da kann man dann Kevin MacDonald eh vergessen, hehe. Geht denn Solschenizyn noch? Oder kann wenigstens das DEUTERONOMIUM noch gegen "die Leute" anstinken, die das Schattengewächs zu "kennen" behauptet? Welche "These" nochmal? Die, das Nullen keine Sechser verteilen sollten?! LOL!


Btw.: IM Victoria ist natürlich hochseriös, über jeden Zweifel erhaben und genau dazu qualifiziert, die asozialen Hetzwerke zu überwachen...^^
 

Offline mork77

Re: ZeitZeichen meint...
« Antwort #124 am: 9. Juli 2018, 01:57:47 »
Wertes Zeitzeichen,

1. was genau ist denn jetzt das Ziel deiner ausufernden Argumentation?
2. Könntest du versuchen, an seinem Sprachniveau zu arbeiten? Aussagen wie " Stasi-Trulla Kahane. Egal was sie und ihre Nachbeter für ein Gedöns und Blahblah drumrum spinnen" sind etwas infantil. Bleib bei einem Sprachniveau. Stilbruch kannst du dir hier sparen.
3. Versuch deine Gedankenströme mal zu ordnen, Hinweis auf das alte Japan und die Nikobaren lassen irgendwann nur noch erahnen, was denn das Ziel deiner Argumentation ist.

Also, rede wie ein Erwachsener, beleidige niemanden, und fasse dich kurz. Dann lohnt eine Diskussion vielleicht. So nicht.


Da du es ja beim ersten Mal offensichtlich nicht begriffen hast, gerne noch einmal.

Zu Fredrik Reinfeldt. An welchem Weihnachten soll er das denn gesagt haben? Bitte Primärquelle mit Interview bei TV4 angeben. So ist die Quelle nichts wert.

Zur Quelle Speisa

https://mediabiasfactcheck.com/speisa/

Ernsthaft?
Fazit: du solltest dir eine andere Quelle suchen. Ist der Rest auch so gut recherchiert?

Und zum dritten Mal.
Wirklich schwer von Begriff, oder?
Was waren die letzten Worte des russischen Dichters Majakowski vor seinem Selbstmord 1930? "Genossen, bitte nicht schiessen!"
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Wildente

Offline DinoVolare

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 962
  • Dankeschön: 1516 mal
  • Karma: 150
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: ZeitZeichen meint...
« Antwort #125 am: 9. Juli 2018, 02:02:23 »
Zitat
Der Rollstuhlfahrer und die Inzucht

Allein das reicht vollkommen aus, damit du dich selbst zu disqualifizierst. .
Diese Wortwahl spricht Bände über Anstand, Moral und Empathiefähigkeit.
Um das zu begreifen, muss man nicht einmal Schäuble-Fan sein.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: echt?, Der viereckige Trompeter, mork77, x, Wildente

Offline Zeichen_der_Zeit

  • Angehender Anti-KRRler
  • **
  • Beiträge: 28
  • Dankeschön: 4 mal
  • Karma: -43
    • Auszeichnungen
Re: ZeitZeichen meint...
« Antwort #126 am: 9. Juli 2018, 02:14:44 »
So, hier noch was ganz interessantes zur jüdischen Identität und deren Weitergabe über die Mutter. Für die Koryphäen hier, die sicher besser wissen, was Masse ist, als der jüdische Mainstream, sicher Pallepille, ganz zu schweigen von der unseriösen Quelle, lol:

Zitat
Man sollte meinen, Frauen spielten eine bedeutende Rolle im Judentum, denn die jüdische Identität wird traditionell über die Mütter an ihre Kinder weitergegeben. Dies war aber nicht immer so. Es könnte also durchaus sein, dass Frauen im Judentum nicht ganz so wichtig sind, wie es heute den Anschein hat.

Zwar bestimmt der Mainstream des Judentums die jüdische Identität eines Kindes durch die Geburt von einer jüdischen Mutter. Diese halachische Regel folgt einer alten Tradition, die auf die Mischna zurückgeht – ist aber im Nachhinein insofern überraschend, als die weibliche Eizelle und damit der Beitrag von Frauen bei der Entstehung neuen Lebens in der Antike völlig unbekannt war und erst im 19. Jahrhundert entdeckt wurde. Die Identitätsbestimmung über die väterliche Linie wäre daher im zeitlichen Kontext also die biologisch naheliegende Lösung gewesen.

(...)

Änderung Welch großes Problem die Frage der Beschneidung in der hellenistisch-römischen Zeit war, zeigt übrigens das Neue Testament. Die ersten Anhänger des Christentums waren überwiegend Nichtjuden, die regelmäßig Synagogen besuchten, sich aber nicht beschneiden lassen wollten – und so passte es gut, dass Paulus meinte: Ihr braucht es auch gar nicht.

Die Rabbinen reagierten auf die damalige neue kulturelle und soziale Situation anders, indem sie das Grundprinzip jüdischer Identität änderten. Seit der römischen Zeit, also seit der Mischna, definiert man nun Jüdischsein über die Mutter – bis auf den heutigen Tag.




https://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/15829
 

Offline Zeichen_der_Zeit

  • Angehender Anti-KRRler
  • **
  • Beiträge: 28
  • Dankeschön: 4 mal
  • Karma: -43
    • Auszeichnungen
Re: Neu hier
« Antwort #127 am: 9. Juli 2018, 03:49:44 »
Auch von mir ein herzliches Willkommen.
Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an. Rede viel mit den jungen Leuten. Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, einfach mal ein VL-Video gemeinsam mit Jugendlichen anzusehen, dabei immer wieder anzuhalten und über die einzelnen Aussagen zu diskutieren. Viele merken recht schnell, dass und wie sie manipuliert werden sollen.

Den Leerer etwa unter Jugendlichen bekannt machen? Also auch bei denen die ihn nicht kennen? Schaut her, das ist ein pöser Nahsie! Suuper clevere Idee im Krampf gegen Räächts! Manchmal, aber nur manchmal könnte man glatt meinen, der Staatenlos-Rüde habe doch ein Stück weit Recht... ;D

Btw.: Er scheint ja nicht nur bei Teenies anzukommen, auch hier ist man ganz OBSESSED von Nicolai...^^
 

Offline mork77

Re: ZeitZeichen meint...
« Antwort #128 am: 9. Juli 2018, 07:18:32 »
Wertes Zeitzeichen,

1. was genau ist denn jetzt das Ziel deiner ausufernden Argumentation?
2. Könntest du versuchen, an seinem Sprachniveau zu arbeiten? Aussagen wie " Stasi-Trulla Kahane. Egal was sie und ihre Nachbeter für ein Gedöns und Blahblah drumrum spinnen" sind etwas infantil. Bleib bei einem Sprachniveau. Stilbruch kannst du dir hier sparen.
3. Versuch deine Gedankenströme mal zu ordnen, Hinweis auf das alte Japan und die Nikobaren lassen irgendwann nur noch erahnen, was denn das Ziel deiner Argumentation ist.

Also, rede wie ein Erwachsener, beleidige niemanden, und fasse dich kurz. Dann lohnt eine Diskussion vielleicht. So nicht.


Da du es ja beim ersten Mal offensichtlich nicht begriffen hast, gerne noch einmal.

Zu Fredrik Reinfeldt. An welchem Weihnachten soll er das denn gesagt haben? Bitte Primärquelle mit Interview bei TV4 angeben. So ist die Quelle nichts wert.

Zur Quelle Speisa

https://mediabiasfactcheck.com/speisa/

Ernsthaft?
Fazit: du solltest dir eine andere Quelle suchen. Ist der Rest auch so gut recherchiert?

Und zum dritten Mal.
Wirklich schwer von Begriff, oder?

Ich warte auf die richtige Quelle zu Reinfeldt.

So langsam solltest du deine schlampige Argumentation korrigieren und deine Beleidigungen abstellen.

Es bleibt, ein billiger, geschwätziger Troll, mehr nicht. Ein Troll wie Leererlein.

Moderation, es ist Zeit, aufgrund des Tonfalls und der offensichtlichen Unfähigkeit, sich wie ein Erwachsener zu unterhalten, hat sich Zeichen der Zeit disqualifiziert.

Bitte den Troll abstellen und/oder diesen Thread sperren oder in die blaue Tonne befördern.
« Letzte Änderung: 9. Juli 2018, 07:24:15 von mork77 »
Was waren die letzten Worte des russischen Dichters Majakowski vor seinem Selbstmord 1930? "Genossen, bitte nicht schiessen!"
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Chemtrail-Fan, Dr. Who, x, Neubuerger, Wildente

Offline hair mess

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4716
  • Dankeschön: 5155 mal
  • Karma: 422
  • Ein kerniger kluger Ur-Bayer mit breitem Dialekt
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir! Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen!
    • Auszeichnungen
Re: ZeitZeichen meint...
« Antwort #129 am: 9. Juli 2018, 07:43:29 »
@BlueOcean
Deine Idee statt Z ein S zu verwenden gefällt mir sehr,
auch wenn ich mir nicht sicher bin,
ob "auf die SeitSeichen" bei euch im Norden das Gleiche bedeutet wie bei uns im Süden.
Jedenfalls erinnert mich das, was er hier macht, gewaltig an die immanente Bedeutung.
"Sind die Haare in schlechtem Zustand empfehle ich mehr Kur."
Bei hair mess wird also gerne mehr Kur empfohlen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: BlueOcean, mork77, Evil Dude, Gast aus dem Off, Wildente

Offline Anmaron

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 767
  • Dankeschön: 1057 mal
  • Karma: 41
  • schwarzes Systemschaf und kompetenter Nichtskönner, Abteilungsleiter Qualitätskontrolle im Wackelpuddingreferat.
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: ZeitZeichen meint...
« Antwort #130 am: 9. Juli 2018, 08:32:17 »
Was hat denn die Abstammungsregel von Mutter her mit der Eizelle zu tun? Der Grund, warum von der Mutter her abgestammt wird, ist ganz einfach: bei der Mutter weiß man, von wem das Kind ist.

Dass man die patriarchalischen Regeln nicht aufgehoben hat und trotzdem den Vater als Stammoberen angibt hat andere Gründe und Zwecke und die sind seit Menschengedenken dieselben und werden es wahrscheinlich auch immer sein, trotz Feminisierung und allem was heute so läuft. Da braucht man sich auch als Menschheitsretter keine Gedanken drum machen.
Wer sich politisch nicht engagiert, hilft im Grunde jenen, die das Gegenteil von dem wollen, was man selber für wichtig und richtig hält. (Alain Berset)
Die Demokratie ist so viel wert wie diejenigen, die in ihrem Namen sprechen. (Robert Schuman)

Anmaron, M. Sc. univ. Universität Youtübingen
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: hair mess

Offline Evil Dude

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3990
  • Dankeschön: 7866 mal
  • Karma: 360
  • Königlich geprüfter Na(r)zi(sst)!
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: ZeitZeichen meint...
« Antwort #131 am: 9. Juli 2018, 08:39:33 »


Ich sehe es ein, ich habe Dich falsch beurteilt!

Spoiler
Du schreibst das gar nicht freiwillig. So dämlich könnte keiner sein. Der VOLLxDEPP zwingt Dich dazu und. Gib uns ein Zeichen wenn wird Dir helfen sollen und schreib nochmal einen völligen Schwachsinn damit wir Bescheid wissen!

Spoiler
Uuups, ist ja schon passiert!





Keine Sorge, Hilfe vom SSL ist unterwegs! Bald musst Du so einen Schwachsinn nicht mehr schreiben!
[close]

@Admins:

Ich glaube wir haben inzwischen genug davon gehört, was "Juden" aus Sicht von VOLLxDEPPEN alles "falsch" machen.
Bitte schließen bevor wir noch hören müssen dass sie deshalb "selbst schuld" sind!







[close]
« Letzte Änderung: 9. Juli 2018, 08:55:27 von Evil Dude »
Zyniker, der - Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten.
Wörterbuch des Teufels - Ambrose Bierce
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, x, Wildente

Offline Tuska

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2659
  • Dankeschön: 6402 mal
  • Karma: 389
  • Fortiter in re, suaviter in modo.
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Unser bester Spieler jubelt! Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: ZeitZeichen meint...
« Antwort #132 am: 9. Juli 2018, 08:57:48 »
Hier ist das Sonnenstaatlandforum und nicht die virtuelle Speakers' Corner.
Das virtuelle Toys"R"Us übrigens auch nicht.

Geschlossen.
Ein Blick in's Gesetz erspart viel Geschwätz.

Sonnenstaatland-Wiki