Autor Thema: Gibt es anerkannte Fakten? BRD?  (Gelesen 3950 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Gwydion

  • Neuling
  • Beiträge: 6
  • Karma: -36
  • Bibel richtig lesen. Z.B. Ps.90:4 1tag wie 1kJahre
    • Auszeichnungen
Gibt es anerkannte Fakten? BRD?
« am: 24. Mai 2018, 18:06:18 »
Staatskunde Teil 1?!:-)
Folgende Definition ist angeblich international anerkannt:
1. Staat hat einheitliche Bevölkerung ( BRD hat ca 80Millionen Einwohner davon ca. 20Millionen Ausländer) He, ich bin nicht rechts..nur definitionsfrage
2. Staat hat einheitliche Sprache ..öhm Bayrisch Schwäbisch, Plattdeutsch, Sächsisch?..lol
3. Statt hat ein definiertes Land/Staatsgebiet in ausgewiesener Grenze
Fakt der bis 1990 bestehende §23 GG wurde bei 2+4 Verhandlungen gestrichen. Fakt Grenze wird jetzt unten in einer nicht gesetzlichen Präambel genannt?!!!
 Fakt: Rede Obama(unser Freund?!):ZITAT BARACK OBAMA am 5.JUNI 2009 auf der US-Airbase in RAMSTEIN (Deutschland)

Ist Deutschland besetzt? Ist Deutschland ein Vasall? Sie können an das nicht glauben? Die Fakten sprechen dafür:

255 US-Stützpunkte in Deutschland:

„Deutschland wird nicht besetzt zum Zweck seiner Befreiung, sondern als ein besiegter Feindstaat“, hieß es unmissverständlich in der Direktive JCS 1067 der US-Army vom April 1945. Was den Deutschen als „Befreiung“ verkauft wird, faßten also nicht einmal die Feindmächte als Befreiungsakt auf, sondern als militärische Unterwerfung eines politischen und wirtschaftlichen Konkurrenten.
Obama Bezeichnet Deutsche Bevölkerung und staat als Feinde.
Leider ist das alles Wasser auf Mühlen der Reichsbürger. Was per Definition auf die Nazis verweist. Reichsbürger waren es, die die KZs mit Israeliten, Kommunisten, Sinti/Roma u.a füllten.
Wie also verhalten unter gegebenen Fakten? Bestimmt kein Reichsbürger werden, aber vielleicht mal Abgeordnete in Schwung bringen?
Matth. 15:14 Wenn ein Blinder einen Blinden leitet werden beide in eine Grube fallen
 

Offline Tuska

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2659
  • Dankeschön: 6402 mal
  • Karma: 389
  • Fortiter in re, suaviter in modo.
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Unser bester Spieler jubelt! Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Gibt es anerkannte Fakten? BRD?
« Antwort #1 am: 24. Mai 2018, 18:11:34 »
Ist Deutschland besetzt?
Nein.
Ist Deutschland ein Vasall?
Nein.
Die Fakten sprechen dafür:
Nein.

Herzlich willkommen im manchmal recht humorlosen Sonnenstaatland.
« Letzte Änderung: 24. Mai 2018, 18:13:25 von Tuska »
Ein Blick in's Gesetz erspart viel Geschwätz.

Sonnenstaatland-Wiki
 

Offline Sandmännchen

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3084
  • Dankeschön: 3387 mal
  • Karma: 232
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Gibt es anerkannte Fakten? BRD?
« Antwort #2 am: 24. Mai 2018, 18:12:15 »
@Gwydion
Wo hast Du diese "angeblich international anerkannt(e)" Definition her?
Bist Du ein Briefeschreiber?
soɥdʎsıs sǝp soɥʇʎɯ ɹǝp 'snɯɐɔ ʇɹǝqlɐ –
˙uǝllǝʇsɹoʌ uǝɥɔsuǝɯ uǝɥɔılʞɔülƃ uǝuıǝ slɐ soɥdʎsıs sun uǝssüɯ ɹıʍ ˙uǝllüɟnzsnɐ zɹǝɥuǝɥɔsuǝɯ uıǝ ƃɐɯɹǝʌ lǝɟdıƃ uǝƃǝƃ ɟdɯɐʞ ɹǝp
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Enzo, Rolly

Offline echt?

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3929
  • Dankeschön: 5765 mal
  • Karma: 421
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Gibt es anerkannte Fakten? BRD?
« Antwort #3 am: 24. Mai 2018, 18:13:23 »
Muss hier denn wirklich jeden Tag ein Reichsdepp aufschlagen?

PS: Du hast Carlo Schmidt vergessen
Ich bremse nicht für Nazis!
 

Online DinoVolare

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 962
  • Dankeschön: 1516 mal
  • Karma: 150
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Gibt es anerkannte Fakten? BRD?
« Antwort #4 am: 24. Mai 2018, 18:17:52 »
Um es kurz zu machen, greife ich lediglich einen einzigen Punkt auf:

Deutschland hat in USA ebenfalls Stützpunkte der Bundeswehr: https://de.wikipedia.org/wiki/Bundeswehrkommando_USA_und_Kanada

Insgesamt sind das etwa 80 Stück: https://www.derwesten.de/politik/bundeswehr-hat-80-standorte-in-den-usa-id6363573.html

Kann ein besetzter Staat Stützpunkte im "Feindesland" haben, noch dazu solche, auf denen teilweise Luftstreitkräfte stationiert sind?

Zu ausländischen Stützpunkten hilft ein Blick auf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Ausländische_Militärbasen_in_Deutschland#1990_bis_heute

Da ich kein Jurist bin, halte ich mich bei diesbezüglichen Fragen/Behauptungen zurück, doch auch da gibt es ausreichende und handfeste Antworten.

Allein, es stellt sich die rethorische Frage, ob die Antworten als hilfreich angenommen werden oder haben Sie lediglich Langeweile?
« Letzte Änderung: 24. Mai 2018, 18:26:15 von DinoVolare »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Lalilu, Rolly, Gast aus dem Off, Neubuerger, Wildente

Offline Schnabelgroß

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1697
  • Dankeschön: 4954 mal
  • Karma: 269
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 1000 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Autor im Sonnenstaatland-Wiki Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Gibt es anerkannte Fakten? BRD?
« Antwort #5 am: 24. Mai 2018, 18:20:56 »

„Deutschland wird nicht besetzt zum Zweck seiner Befreiung, sondern als ein besiegter Feindstaat“, hieß es unmissverständlich in der Direktive JCS 1067 der US-Army vom April 1945. Was den Deutschen als „Befreiung“ verkauft wird, faßten also nicht einmal die Feindmächte als Befreiungsakt auf, sondern als militärische Unterwerfung eines politischen und wirtschaftlichen Konkurrenten.

Das findet sich wortwörtlich hier wieder:
NPD - Die soziale Heimatpartei   

https://www.facebook.com/npd.de/posts/10156024200674584
"Der Kaufhausdieb ruft immer: Haltet den Kaufhausdieb!" Kaufhausdieb Rüdiger
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, Alois, theodoravontane, Rolly, Neuschwabenland, x, Wildente, Gwydion

Online Pirx

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1059
  • Dankeschön: 4103 mal
  • Karma: 309
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 750 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Gibt es anerkannte Fakten? BRD?
« Antwort #6 am: 24. Mai 2018, 18:25:04 »
Wenn Er die Fragen wirklich beantwortet haben möchte, liest Er im Buch nach:
https://www.sonnenstaatland.com/download/1558/

Wenn Er nur trollen mag, lässt Er's bleiben.
 

Offline Neubuerger

  • Personalausweisler
  • ***
  • N
  • Beiträge: 1830
  • Dankeschön: 5484 mal
  • Karma: 212
  • Senior Chemtrail Master
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Gibt es anerkannte Fakten? BRD?
« Antwort #7 am: 24. Mai 2018, 18:40:13 »
Ist Deutschland besetzt? Ist Deutschland ein Vasall?

Nein. Und wir hatten die Tage genug Trolle, also spiel entweder nach den Regeln oder lass es gleich ganz bleiben.
Du hast noch vergessen: Im Sonnenstaatland ist es bei Todesstrafe verboten, eine eigene Meinung zu haben.
Tuska über den Bezopften: Ich habe jetzt knapp eine Stunde durch. Er springt fröhlich vom RuStag zum Finanzsystem und faselt ohne Punkt und Komma über jede noch so abstruse Verschwörungstheorie.

Diagnose: Rüdiritis im Anfangsstadium.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, Enzo, Grenzstein, Rolly, Pirx, Schnabelgroß, Gast aus dem Off, x, Wildente

Offline Noldor

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4553
  • Dankeschön: 4732 mal
  • Karma: 298
  • Momentan heisse ich Bernfried.
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Gibt es anerkannte Fakten? BRD?
« Antwort #8 am: 24. Mai 2018, 18:51:52 »
Auf Staatskunde Teil 2 von Gwydion können wir getrost verzichten.

Und wenn nicht schreiben wir das selber und dazu noch viel besser. Wozu haben wir denn die ganz geheimen staatskundigen Informanten?

Also Schreibknechte im 111. UG; ran an die Tastaturen
Wenn der Hirntod wirklich ein Zeichen für das Lebensende wäre,
dann müsste man bei uns ganze Bevölkerungsgruppen begraben.

Dieter Nuhr
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Enzo, Rolly, x, Neubuerger

Online Gast aus dem Off

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2697
  • Dankeschön: 4646 mal
  • Karma: 138
  • Alliierter Hochkommissar für was auch immer
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Gibt es anerkannte Fakten? BRD?
« Antwort #9 am: 24. Mai 2018, 18:58:49 »
Ach ja, die ominöse Obama-Rede, die es nie gegeben hat. Unausrottbar wie die BRiD GmbH.
Wie einige Mitforisten schon aus dem Weichelhirnthread wissen, kenne ich mich ein ganz klein wenig mit und auf militärischen Liegenschaften der Gegend aus.
Obamas Besuch galt gar nicht der RAB selbst, sondern dem nahegelegenen Landstuhl Medical Center, bzw. dessen Patienten. Auf der Air Base selbst hielt er sich höchstens eine Stunde auf, eine Rede gab es, wie gesagt, nicht.

Online Anmaron

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 767
  • Dankeschön: 1057 mal
  • Karma: 41
  • schwarzes Systemschaf und kompetenter Nichtskönner, Abteilungsleiter Qualitätskontrolle im Wackelpuddingreferat.
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Gibt es anerkannte Fakten? BRD?
« Antwort #10 am: 24. Mai 2018, 19:12:10 »
Zitat
2. Staat hat einheitliche Sprache ..öhm Bayrisch Schwäbisch, Plattdeutsch, Sächsisch?..lol
[Hoch]deutsch. Alles andere sind Regionalsprachen, Dialekte, Minderheitensprachen etc. Die sind nicht anerkannt, außer regional Sonderfälle wie z. B. Ostfriesisch Platt, Sorbisch etc. Was tut das zur Souveränität? Wie siehts aus mit Ländern wie der Schweiz, Indien, Brasilien und anderen, die mehr als eine Amtssprache haben? International anerkannt für Staaten, Staaten zu sein, sind drei Grundlagen: Gebiet, Volk, Herrschaft. Die Sprache ist nicht dabei.

Zitat
3. Statt hat ein definiertes Land/Staatsgebiet in ausgewiesener Grenze
Fakt der bis 1990 bestehende §23 GG wurde bei 2+4 Verhandlungen gestrichen. Fakt Grenze wird jetzt unten in einer nicht gesetzlichen Präambel genannt?!!!

Die Grenze Deutschlands wird in keinem einzigen Gesetz Deutschlands explizit genannt. Die Aussage, welche Bundesländer zu Deutschland gehören, sagt über die Grenzen nichts aus. Das ist auch gar nicht nötig, da die Grenzen international geregelt sind und mit Ausnahme der Bodenseegrenze mit allen Nachbarstaaten geklärt sind. Und die Bodenseegrenze ist keine heiße Grenze. Warum wurde Artikel (nicht Paragraph) 23 der Verfassung gestrichen? Weil er auf die Vereinigung Deutschlands abgezielt hat. Diese wurde erledigt, daraufhin konnte der Artikel wegfallen. Und nein, damit wurde nicht das Grundgesetz aufgehoben. Die Präambel ist nicht "unten", sondern wie die Vorsilbe sagt, vor dem eigentlichen Gesetzestext.


Zitat
Fakt: Rede Obama(unser Freund?!):ZITAT BARACK OBAMA am 5.JUNI 2009 auf der US-Airbase in RAMSTEIN (Deutschland)
Nicht ein einziger Aufwacher konnte diese Fakten bisher beweisen. Nicht einmal Augenzeugen konnten bestätigen, dass er die Fakten gesagt hat.



« Letzte Änderung: 24. Mai 2018, 20:06:46 von Anmaron »
Wer sich politisch nicht engagiert, hilft im Grunde jenen, die das Gegenteil von dem wollen, was man selber für wichtig und richtig hält. (Alain Berset)
Die Demokratie ist so viel wert wie diejenigen, die in ihrem Namen sprechen. (Robert Schuman)

Anmaron, M. Sc. univ. Universität Youtübingen
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, Alois, theodoravontane, Rolly, Schnabelgroß, Neubuerger, Wildente, Gwydion

Online DinoVolare

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 962
  • Dankeschön: 1516 mal
  • Karma: 150
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Gibt es anerkannte Fakten? BRD?
« Antwort #11 am: 24. Mai 2018, 19:20:32 »
Zitat
3. Statt hat ein definiertes Land/Staatsgebiet in ausgewiesener Grenze

Kurze Ergänzung: auch in den Verfassungen/Gesetzen anderer Staaten wird oft kein exakt definierter Geltungsbereich genannt und kein genauer Grenzverlauf angegeben.
Erneutes Beispiel: USA

Weitere Exempel sind in der informativen Lektüre zu entnehmen, auf die hier bereits verwiesen wurde.
« Letzte Änderung: 24. Mai 2018, 19:31:05 von DinoVolare »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Alois, Rolly, Schnabelgroß, Gast aus dem Off, x, Neubuerger, Wildente, Krawutzi Kaputzi

Offline Finanzbeamter

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3035
  • Dankeschön: 3931 mal
  • Karma: 233
  • Zaiberterrorist
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
Re: Gibt es anerkannte Fakten? BRD?
« Antwort #12 am: 24. Mai 2018, 19:22:09 »
Gähn. Lieber Troll, bitte gib dir bei deinen Argumenten die die Existenz der BRD leugnen sollen doch etwas mehr Mühe. Ausgerechnet so ausgelutschte Argumente wie die angebliche Rede von Obama, oder nicht mal den Unterschied zwischen Landessprache und Dialekte kennen. Ich geb dir 1/10 Fischen auf  der Trollskala.


<*-¦-¦-¦-¦-¦-><
Das ist alles legal, sonst säße ich schon längst im Knast!
Peter Fitzek - Sitzt im Knast!

Der Mann war noch in der Nähe und so sprach ich ihn an: "Wissen Sie, dass das OWiG nur auf Luftschiffen gültig ist?"
- Peter Marchert - Selbstverwalter im Exil
 

Online Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7297
  • Dankeschön: 15951 mal
  • Karma: 693
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: Gibt es anerkannte Fakten? BRD?
« Antwort #13 am: 24. Mai 2018, 20:14:28 »
Was sollen denn nun wieder "anerkannte Fakten" sein?
Unter Fakten versteht man bewiesene Tatsachen. Wenn jemand ein Faktum abstreitet, bleibt es dennoch bestehen, weil es eben einfach ist.

Von Fakten ist dann um Ursprungsposting allerdings nicht mehr die Rede. Bei der Frage, was ein Staat ist, geht es vor allem um eine Definition, und Definitionen sind im Prinzip willkürlich.
Anerkannt ist im Völkerrecht zumeist die Drei-Elemente-Lehre. Diese besagt, dass ein Staat 1. Staatsgewalt ausüben, 2. ein Staatsgebiet und 3. ein Staatsvolk haben muss. Davon, dass ein Staat eine einheitliche Sprache oder ein "Einheitsvolk" haben müsse, ist nirgendwo die Rede. Selbst ein Staatsgebiet muss nicht eindeutige Grenzen haben. Die Grenze zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz ist z. B. in einem Bereich des Bodensees nicht genau bestimmt bzw. strittig (die Ansichten der Schweiz auf der einen und Deutschlands und Österreichs auf der anderen Seite gehen auseinander), dennoch haben alle drei Staaten eigene Staatsgebiete.
Manchmal wird als 4. Element noch die Fähigkeit, mit anderen Staaten in Beziehung zu treten, also diplomatische und konsularische Kontakte zu pflegen, Abkommen einzugehen usw., hinzugefügt, dies ist aber nicht allgemein anerkannt.

Dass die BRD recht wirksam Staatsgewalt ausübt, lehrt die Erfahrung. Dass sie zweifellos ein Staatsgebiet hat und auch ein Staatsvolk, lehrt die Erfahrung ebenfalls.

Was nun den alten Artikel 23 des Grundgesetzes angeht, erlaube ich mir, erneut darauf hinzuweisen, dass dieser niemals den Geltungsbereich des Grundgesetzes geregelt hat. Man muss nur genau lesen, was da stand:
Zitat
Dieses Grundgesetz gilt zunächst im Gebiete der Länder Baden, Bayern, Bremen, Groß-Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern. In anderen Teilen Deutschlands ist es nach deren Beitritt in Kraft zu setzen.
Wichtig ist das Wort "zunächst": Hier wird nämlich gesagt, wo das Grundgesetz bei seinem Inkrafttreten gelten sollte, nämlich nur in den westlichen Besatzungszonen, die SBZ durfte ja nicht mitmachen. Zugleich ging der Artikel auch davon aus, dass es ein nicht näher umschriebenes "Deutschland" gab, in dessen damals nicht dem Grundgesetz unterstehenden Teilen dieses nach künftigen Beitritten ebenfalls gelten sollte, was eigentlich eine Binsenweisheit ist.
In der zitierten Liste fehlt das Saarland, ebenso fehlt der ganze Bereich der SBZ bzw. der späteren DDR. Dort standen der Inkraftsetzung des GG Hindernisse im Weg, das Saarland kam erst 1956 zur BRD, die DDR, wie wir wissen, erst 1990. Damit hatte sich die Bedeutung des Artikels 23 auch schon erschöpft, er konnte daher ohne Verlust gestrichen werden.
Schauen wir aber weiter die obige Liste an, so entdecken wir, dass dort Berlin aufgeführt ist, die Alliierten verhinderten aber, dass Berlin zum Geltungsbereich des Grundgesetzes gehörte, voller Bestandteil der BRD wurde Berlin ebenfalls erst 1990. Weiter finden sich in der Liste Länder, die es inzwischen gar nicht mehr gibt, weil das Bundesgebiet teilweise neu gegliedert wurde. Wir haben es also mit einer Momentaufnahme des Zustandes vor Inkraftsetzung des Grundgesetzes zu tun, und der Artikel sagte nur, wo dieses "zunächst", also ab 24. Mai 1949 gelten sollte.
Eine Liste der Bundesländer im Text des GG wäre auch im Blick auf Artikel 29 und die Möglichkeit bzw. ursprünglich sogar Verpflichtung zur Neugliederung des Bundesgebiets in Länder eher hinderlich, denn dann müsste bei jeder Änderung im Bestand der Länder auch diese Liste angepasst werden.

Die Verfassung der USA sagt übrigens zum Thema Gebiet oder Gliedstaaten nicht viel. Eine Vorschrift verbietet, dass einem Staat das gleiche Stimmrecht im Senat ohne seine eigene Zustimmung entzogen werden dürfe. Eine weitere Bestimmung verlangt die Zustimmung des Kongresses zur Aufnahme neuer Bundesstaaten, zudem wird die Errichtung eines neuen Staates innerhalb des Gebietes eines bestehenden Staates verboten. Diese Vorschrift wurde übrigens während des Bürgerkrieges umgangen, als der Kongress West-Virginia als neuen Bundesstaat anerkannte.

Das Bundes-Verfassungsgesetz Österreichs enthält eine Liste der bestehenden Bundesländer und Vorschriften über Veränderungen im Bestand und Gebiet derselben. Die genauen Grenzen weder der Bundesländer noch Österreichs insgesamt sind allerdings im Bundes-Verfassungsgesetz definiert.
Die Schweizer Bundesverfassung enthält ebenfalls eine Liste aller Kantone, sagt aber zu Veränderungen in deren Bestand oder zu Grenzveränderungen nichts. Trotzdem wurde 1979 der Kanton Jura neu geschaffen, in der Vergangenheit wurden durch Staatsverträge auch Grenzverläufe gegenüber Nachbarstaaten mehrfach genauer bestimmt oder verändert bzw. kleinere Gebiete ausgetauscht.

Ergebnis dieses kurzen Überblicks: Das Gefasel von angeblich fehlenden oder notwendig zu definierenden Geltungsbereichen ist einfach Quatsch.
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., Strafgefangenen)
 

Offline Schattendiplomat

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1812
  • Dankeschön: 3759 mal
  • Karma: 196
  • Die besten Lügen sind der Wahrheit nahe!
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Sonnenstaatland-Unterstützer Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: Gibt es anerkannte Fakten? BRD?
« Antwort #14 am: 24. Mai 2018, 20:14:43 »
Hallo,
wilkommen im Forum - ich muss dich gleich mal enttäuschen, denn soetwas wie "Staatskunde" wie es deinesgleichen verstehen lieber @Gwydion gibt es schlicht nicht. Internationale Politik ist kein Regelwerk und keine Bürokratie die man einfach so erklären kann. Es gibt keine klaren Regel was ein Staat ist und was ein Staat haben muss um ein Staat zu sein, also gibt es auch keine allgemein "anerkannten Fakten".

Es mag in der Tat Verträge zwischen einzelnen Staaten geben in denen diese freiwillig den Umgang miteinander klären - diese sind jedoch selten allgemeingültig und haben oft nur für wenige Staaten und Themen eine Bedeutung.
Es gibt auch Theorien wie die 3-Elemente-Lehre die an Hochschulen entwickelt wurden und durchaus verbreitet sind, jedoch ist das nicht mehr als eine Theorie. Praktisch haben diese selten eine Bedeutung.
Es gibt auch niemanden der über die Einhaltung irgendwelcher Regeln wacht oder gar eine zentrale Stelle welche irgendwelchen Regeln festlegt.

Mal so die HighLights der üblichen Irrtümer:
  • Ein Staat braucht eine Verfassung - falsch, tatsächlich haben die wenigsten Staaten eine einheitliche Verfassung. Die BRD gehört zu diesen wenigen Staaten mit einer Verfassung. Großbritanien z.B. hat Nichts derartiges.
  • Frieden benötigt einen Friedensvertrag - auch das ist einfach nur Unfug. Frieden ist die Abwesenheit kriegerischer Handlungen. Wenn zwei Staaten also das Kämpfen einstellen und wieder miteinander handeln ist Frieden. Dafür ist kein Vertrag nötig, Leute die soetwas glauben haben einfach zuviele Computerspiele gespielt.
  • Ein Staat braucht eine Staatsgründungsurkunde - größter Unsinn der jemans verzapft wurde. Tatsächlich hat abgesehen von Amerika kaum ein Staat solch eine Urkunde vorzuweisen.

@Gwydion - am besten du hörst auf dich mit irgendwelchen Phantomen die es nicht gibt zu befassen und befasst dich mit etwas Sinnvollem. Was auch hilft ist mal den Stock aus dem Hinterteil zu entfernen und zu akzeptieren, dass die Welt und v.a. internationale Politik kein starres bürokratisches Gebilde ist, das sich auf einfache Begriffe niederbrechen lässt.
Internationale Politik ist hochgradig komplex, flexibel sowie mit starken regionalem und kulturellem Bezug. Sprich die deutsche Verfassung heisst Grundgesetz und die Briten haben wie auch die Mehrzahl der Staaten weltweit gar keine einheitliche Verfassung.
Dass es eher einfach gestrickten Menschen schwer fällt dieses komplexe Gebilde zu verstehen ist absolut verständlich, nur darf man nicht den Fehler machen zu versuchen es auf einfache Begriffe niederzubrechen - da kommt nur Unfug dabei raus.

Liebe Grüße
der Schatten
« Letzte Änderung: 24. Mai 2018, 20:30:15 von Schattendiplomat »
NWO-Agent auf dem Weg zur uneingeschränkten Weltherrschaft

*mMn - meiner (ganz persönlichen) Meinung nach
**XMV - X(ges)under Menschenverstand