Autor Thema: Lach- und Sachgeschichten: Die Sendung mit dem Reichsdepp Mario 2014  (Gelesen 230690 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline drxdsdrxds

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2665
  • Dankeschön: 3467 mal
  • Karma: 203
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Autor im Sonnenstaatland-Wiki Sonnenstaatland-Unterstützer Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
In den heutigen Lach- und Sachgeschichten:
Mario definiert das Wort "Reichsdepp" (oder irgendwas anders).

« Letzte Änderung: 30. Dezember 2014, 15:38:33 von Sandmännchen »
 

Offline A.R.Schkrampe

Re: Lach- und Sachgeschichten: Die Sendung mit dem Reichsdepp Mario
« Antwort #1 am: 21. April 2014, 10:39:40 »
Wie wollen die Reichssschnullis eigentlich ein Staatswesen betreiben, wenn sie noch nicht einmal ihren Fans (also uns jetzt, sprich "Fan" in einer etwas anderen Bedeutung  :whistle: ) gegenüber halbwegs akzeptables Benehmen zeigen können?  :doh:

Der eine katscht mit seinem Kaugummi in die Kamera, der andere schwallert uns gebißlos an und war auch nicht in der Lage, den Audienzsaal vor dem Auftritt zu säubern (was ist das im Hintergrund: Alidibiertransportmittel, Spucktüten oder vollgerotzte Taschentücher?) Dabei sind Räumlichkeiten und Interieur doch nun wirklich übersichtlich bemessen. Die verfügbare Zeit ebenso.
 

Offline drxdsdrxds

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2665
  • Dankeschön: 3467 mal
  • Karma: 203
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Autor im Sonnenstaatland-Wiki Sonnenstaatland-Unterstützer Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Lach- und Sachgeschichten: Die Sendung mit dem Reichsdepp Mario
« Antwort #2 am: 21. April 2014, 10:59:32 »
Der eine katscht mit seinem Kaugummi in die Kamera, der andere schwallert uns gebißlos an und war auch nicht in der Lage, den Audienzsaal vor dem Auftritt zu säubern (was ist das im Hintergrund: Alidibiertransportmittel, Spucktüten oder vollgerotzte Taschentücher?) Dabei sind Räumlichkeiten und Interieur doch nun wirklich übersichtlich bemessen. Die verfügbare Zeit ebenso.

Kannst ihm ja ne Organisationsspende machen tun.

Mahjo ist Friedensaktivist und tut das ausschließlich für unsere Kinder tun. Manche Themen sind einfach sooo brisant sein tun das er sich auch unrasiert vor die Kamera werfen tut. Es tut gehen um die "Informationen" tun.

Lernt endlich mal auch zwischen den Zeilen zu lesen (tun).
 

Offline Noldor

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5092
  • Dankeschön: 6142 mal
  • Karma: 342
  • Momentan heisse ich Bernfried.
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Lach- und Sachgeschichten: Die Sendung mit dem Reichsdepp Mario
« Antwort #3 am: 21. April 2014, 11:20:33 »
Lernt endlich mal auch zwischen den Zeilen zu lesen (tun).

Jetzt habe ich doch im ersten Moment Lernt endlich mal auch zwischen den Zähnen zu lesen (tun). gelesen. :)
Wenn der Hirntod wirklich ein Zeichen für das Lebensende wäre,
dann müsste man bei uns ganze Bevölkerungsgruppen begraben.

Dieter Nuhr
 

Offline Ref Seltsam

  • Neuling
  • Beiträge: 7
  • Dankeschön: 4 mal
  • Karma: 0
    • Auszeichnungen
dafür wird schon jesorcht!

« Letzte Änderung: 28. Dezember 2014, 22:35:08 von drxdsdrxds »
 

Offline Das Chaos

  • Moderator (SSL)
  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2467
  • Dankeschön: 3365 mal
  • Karma: 267
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Sonnenblumenkerne gegen "Nanopartikel"!
Man muss schon sagen: Es fällt ihm immer wieder was Neues ein.
In orientalischen und westlichen Schöpfungsmythen ist der Drache ein Sinnbild des Chaos, ein gott- und menschenfeindliches Ungeheuer

Und es erschien ein anderes Zeichen im Himmel, und siehe, ein großer, roter Drache, der hatte sieben Häupter und zehn Hörner Offenb. 12,3
 

Offline kairo

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • k
  • Beiträge: 5888
  • Dankeschön: 5925 mal
  • Karma: 273
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
In letzter Zeit ist gar keine Spende mit der Post gekommen? Das kann ja wohl nicht daran liegen, dass ihn keiner unterstützen will. Wahrscheinlicher ist, dass die Briefe alle nur mit 4 Cent frankiert waren.

Oder die Absender hatten seine ausdrückliche Bitte ignoriert, Alufolie um die Scheine zu wickeln. Da haben sie dann wohl mit den Chemtrails reagiert.
 

Offline A.R.Schkrampe

Auch wenn es ungewohnt ist, so muß ich bezüglich der Alufolie Majo recht geben. Beim Versand von Bargeld in Briefen nutzt die tatsächlich etwas (und dann noch in festes Papier oder dünnen Karton stecken), denn es ist tatsächlich kein VT-Schwachsinn, daß bei der Post Gestalten in der Postsortierung sitzen, die Bargeld aus Briefen zocken. Ob die Story mit den Mini-Metallscannern für das Erkennen der Metallfäden in den Scheinen stimmt, sei dahingestellt, oder ob sie mit Lichtenergie (in welcher Art auch immer...) arbeiten, ebenso, aber auch ich habe die Erfahrung gemacht, daß derart verpacktes Bargeld nie, konventionell eingepacktes aber sehr wohl aus Briefen geklaut wurde.
Dank der modernen SEPA- und PayPal-Zeiten ist mein letzte Bargeldversand dieser Art länger her, aber über etliche Jahre verfuhr ich bei internationalen Deals, etwa bei eBay, genauso. Mit den o.g.Erfahrungen.

Die nachfolgende Aussage halte ich nicht nur aus vorgenanntem Grund keineswegs für Sci-Fi-Spinnerei, sondern für realistisch:

https://www.youtube.com/watch?v=xdwSs-NkJXo
 

Offline Salvatore Dalli

  • Rechtskonsulent
  • *
  • S
  • Beiträge: 480
  • Dankeschön: 158 mal
  • Karma: 15
  • plus ultra
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
"Nannopartikel"...



"Nannopartikel"...


Diese Kerle sind so unfassbar lächerlich. Blubbern was von der deutschen Herrenrasse und fühlen sich als Vorbilddeutsche, beherrschen dann ihre Heimatsprache nicht einmal in Wort und Schrift.
 

Offline drxdsdrxds

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2665
  • Dankeschön: 3467 mal
  • Karma: 203
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Autor im Sonnenstaatland-Wiki Sonnenstaatland-Unterstützer Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Diese Kerle sind so unfassbar lächerlich. Blubbern was von der deutschen Herrenrasse und fühlen sich als Vorbilddeutsche, beherrschen dann ihre Heimatsprache nicht einmal in Wort und Schrift.

Mario hat andere Stärken:



Quelle: http://www.lokaltermin.eu/blog/neues-von-mario/mario-services
 

Offline A.R.Schkrampe

Re: Lach- und Sachgeschichten: Die Sendung mit dem Reichsdepp Mario
« Antwort #10 am: 24. Mai 2014, 22:08:29 »

Hebbe ist so verdammt sexy. Dafür müssen Sie einfach Verständnis haben.

xxoxx

Ja, ne .... is' klar.



Mahjo aber noch viel mehr! Reichsvolldödel topless, hier boxt der Papst im Kettenhemd!








Kann man diese Videos für die -sehr wenigen- weiblichen Forumsmitglieder (ein kaputtes "ForistInnen" verweigere ich) bitte sperren? Nicht daß wir uns Justin Timberlake-Konzert-Verhältnisse einhandeln...



Meine Güte, Mahjo hat ja voll den Lauf zur Zeit, Videos ohne Ende:

 

Offline Fürstbischof Knut-Hubert

  • Angehender Anti-KRRler
  • **
  • Beiträge: 27
  • Dankeschön: 8 mal
  • Karma: 5
    • Auszeichnungen
Re: Lach- und Sachgeschichten: Die Sendung mit dem Reichsdepp Mario
« Antwort #11 am: 26. Mai 2014, 00:39:11 »
Mario empfindet es wohl als einsamen Gipfelpunkt brillanter trotziger Subversion, in beliebigen Worten die Buchstabenfolge "ss" außerhalb der Reihe groß zu schreiben. Das erinnert entfernt an Zehnjährige, die hinter dem Rücken ungeliebter Autoritätspersonen hinter vorgehaltener Hand "Penis, hihihi" kichern und sich deswegen für kühn und rebellisch halten.

Im Übrigen hat vermutlich noch niemand Herrn Rumsdibumski zu verstehen gegeben, dass die SS nicht unbedingt als Gruppierung bekannt war, die für Querulanten slawischer Herkunft ausgeprägte Sympathie demonstrierte. Er könnte sich, sollte das von ihm so innig herbeigesehnte Tausendjährige Reich 2.0 je hereinbrechen, glücklich schätzen, wenn ihm die schwarzgekleideten Herrenmenschen nur zum Vergnügen die verbliebenen Zähne mittels Stiefelspitzen extrahieren. Aber wie soll man das jemandem klarmachen, für den ja schon der morgendliche Weg zur Toilette eine intellektuelle Herausforderung höchsten Grades darstellt.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: vollstrecker

Müllmann

  • Gast
Re: Lach- und Sachgeschichten: Die Sendung mit dem Reichsdepp Mario
« Antwort #12 am: 28. Mai 2014, 14:09:20 »
Schade und ich hatte schon Urlaub für Montag genommen. Aber wenn Majo totgeschlagen wurde, dann liegt ja ein Verfahrenshindernis vor.

Und dass bei Majo geistiger Notstand herrscht ist keine Neuigkeit...
 

Offline Decimus

 

Offline A.R.Schkrampe

Re: Lach- und Sachgeschichten: Die Sendung mit dem Reichsdepp Mario
« Antwort #14 am: 28. Mai 2014, 18:37:39 »
Hoffentlich bringen Mahjos Erkenntnisse in dem von Decimus verlinken Video niemanden auf die Idee, beim Sonnenstaatlandoberpräsidenten anzuregen, die Forumsmitglieder Barbapapa und Müllmann mit dem höchstoffiziellen Titel "Königlich sonnenstaatlicher Mahjogetränkebehältnisinspektor" auszuzeichnen und mit dem höchstinstanzlichem Dekret zu versehen, am nächsten Montag ihres diesbezüglichen Amtes zu walten.   :dance:

Wenn sie sowieso schon vor Ort sein werden, dann können sie auch aus Mahjos Thermoskanne probieren.  :coffee2: