Autor Thema: Facebook-Fundstücke  (Gelesen 65131 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Reichsschlafschaf

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5942
  • Dankeschön: 11452 mal
  • Karma: 284
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: x

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 9643
  • Dankeschön: 22430 mal
  • Karma: 668
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Facebook-Fundstücke
« Antwort #811 am: 14. Februar 2020, 12:51:27 »
Andi/Andreas/Andy Ganser haben wir hier in soooo vielen Threads (Dennis, Germane, Dienelt, Ente, Schneider, Engelen und Co.) dass ich diesen "Hilferuf" einfach mal hier reinpacke. In Aachen ist er wohl auch als "NÖÖ-Schmierer" bekannt.

Die Gruppe ist privat, deshalb der Screen.

Das hier müsste öffentlich sein

https://www.facebook.com/FlunkerTV/posts/2562653297197787
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath

Online SchlafSchaf

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5191
  • Dankeschön: 14784 mal
  • Karma: 474
  • Nemo me impune lacessit
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Facebook-Fundstücke
« Antwort #812 am: 15. Februar 2020, 01:09:08 »
Manchmal lesen Firmen bei Twitter mit

Ich kam
Ich sah
Ich vergaß was ich wollte
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Gutemine, Neubuerger, Wildente, Goliath

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 9643
  • Dankeschön: 22430 mal
  • Karma: 668
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Facebook-Fundstücke
« Antwort #813 am: 16. Februar 2020, 11:20:28 »
Die Verhaftung von Ralf Hillen zieht Kreise und lockt die ganzen "Kinderklau-Reichsbürger-Youtube-Juristen" aus ihren Löchern.

Ein wunderbares Exemplar ist Markus König. Natürlich auch er ein herausragender Journalist, wohl ein "entsorgter Vater" und im Moment dabei den "Väternotruf" (das war mal eine durchaus respektable Gruppe von Vätern denen teilweise böse mitgespielt wurde, auch mit der Entführung der Kinder, wenn das Sorgerrecht, was außergewöhnlich genug ist, an den Vater ging) aufzumischen und sich als Vorstand anzuwanzen. Schließlich ist er ein besserer Anwalt, als jeder zugelassene.

König empfiehlt die Adressen (vor allem private) von Richtern, Staatsanwälten, JA-Mitarbeiten herauszufinden und vor ihren Wohnungen zu demonstrieren. Außerdem sollen die Familien und Freunde der Betroffenen "aufgeklärt" werden. Es muss Druck erzeugt werden, damit die endlich merken wer das Sagen hat.

Sein Profil

https://www.facebook.com/sukram.ginok.5Sein Videohttps://www.facebook.com/sukram.ginok.5/videos/614179769415483/

Die Herrschaften scheinen allen die Posts von Ralf, die ja auf VK noch zu finden sind, vergessen zu haben. Ich packe mal ein paar hier rein (und die sind realtiv harmlos).
« Letzte Änderung: 16. Februar 2020, 11:27:21 von Gutemine »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Staatstragender, Goliath

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 9643
  • Dankeschön: 22430 mal
  • Karma: 668
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Facebook-Fundstücke
« Antwort #814 am: 17. Februar 2020, 14:40:14 »
Manche Meldungen machen einen einfach sprachlos.

Wie es scheint, versucht weder die "Lügenpresse" und (sollte sie es so von der Polizei, StA übernommen haben) die Behörden mal einen Blick in die sozialen Netzwerke zu werfen, geschweigeden, dass sie nur das persönliche Umfeld mal auf dem Schirm haben.

Aber, die Meldung "es gibt keine weiteren Reichsbürger in Wuppertal" ist es wohl wert. Wann die wohl merken, dass nicht nur Engelen, Schumacher, Nasferat und Co "mobil" machen? Zwischenzeitlich werden intensiv die Privatadressen der beteiligten Beamten, Richter, Staatsanwälte "gesucht" um denen einen "Besuch" zu Hause abzustatten.

Zitat
Lokalnachrichten Wuppertaler Reichsbürger droht Gefängnis
Wuppertaler Reichsbürger droht Gefängnis

Veröffentlicht: Montag, 17.02.2020 06:04

Es gibt keine Hinweise auf weitere gefährliche Reichsbürger in Wuppertal. Am Freitag wurde ein Mann festgenommen, der Oberbürgermeister, eine Richterin und Stadtmitarbeiter bedroht haben soll. Laut Oberstaatsanwalt Wolf-Tilmann Baumert seien Reichsbürger meist allein aktiv. Gegen den Wuppertaler wird jetzt wegen Bedrohung und Nachstellung ermittelt. Weil er bereits unter Bewährung stehe, droht ihm eine längere Haftstrafe.
https://www.radiowuppertal.de/artikel/wuppertaler-reichsbuerger-droht-gefaengnis-504344.html
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Staatstragender, Goliath

Online DerPöseKinderklau

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 200
  • Dankeschön: 372 mal
  • Karma: 2
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Facebook-Fundstücke
« Antwort #815 am: 17. Februar 2020, 15:34:34 »
Der heilige Johannes Schumacher........christlicher Beistand, Facebook - Journalist, sowie  Familien-Ativist hat nun nach mehr als 10 Jahren endlich die Früchte seines Kampfes gegen das Jugendamt geerntet. Der verwegene Bursche hat es geschafft, 3 Luftballons in einem Gebäude steigen zu lassen. Selbstverständlich wieder, wie immer, unter Einsatz seines Lebens und er ist sehr, sehr stolz auf sich. Überall postet er das nachfolgende Foto und beschreibt wahnhaft, wie angeblich 12 vor dem Gebäude platzierte Polizeibeamte nur einen Auftrag hatten: Ihn daran zu hindern. Selbstverständlich gab es laut dem wirren Johannes noch eine 2te Verteidigungslinie: Die private Security von Bundesministerin Giffey, die ebenfalls nur auf ihn gewartet hätte. Ein außerordentlicher Erfolg, den es gebührend zu feiern gilt. Ansonsten enden seine Ankündigungen eher in einem Desaster oder finden meist nie statt. Die Sache mit den Schulungen, Büros und Autismus-Zentren in ganz Europa hängen momentan ein wenig. Auch sein großer Traum, das Wohnmobil mit Russischer Fahne wurde ihm nicht erfüllt. Die Gedenktafeln und Nägel, die er an Kirchen in Balken schlagen wollte, hat es auch nie gegeben. Genau so wenig, wie auch ein nur einen einzigen Erfolg seiner "Begleitung". Er veröffentlicht sogar einen Zeitungsbericht, der das beschreibt was er ist..... und was geschieht? Sein "Gefolge" feiert ihn, er ist wieder stolz, obwohl da mit anderen Worten steht "Schwätzer und Lügner"  :facepalm:
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Neubuerger, Wildente, Goliath

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 9643
  • Dankeschön: 22430 mal
  • Karma: 668
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Facebook-Fundstücke
« Antwort #816 am: 17. Februar 2020, 21:32:53 »
Christian Bärthel gehört ja, wie sein (ehemaliger?) Freund Mahler zu den "Reichsbürgern" der ersten Stunde. Mehrfach wegen Holocaustleugnung und Volksverhetzung verurteilt, schreibt er gerade mal wieder Anzeigen.  ::)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Staatstragender, Wildente, Goliath

Online DerPöseKinderklau

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 200
  • Dankeschön: 372 mal
  • Karma: 2
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Facebook-Fundstücke
« Antwort #817 am: 18. Februar 2020, 10:53:47 »
Johannes Schumacher der Retter hat wieder zugeschlagen und “berichtet“ über einen “aktuellen Fall“. Er würde nun aktiv werden und stände bereits wieder im Kontakt mit Verantwortlichen und kündigt wieder alles mögliche an. Hierbei zeigt sich erneut, was er doch für ein kranker Spinner und Lügner ist. Er hat wirklich geschafft, diesmal ein altes Video aus Xanten zu finden und verlinken: Der Fall Cassandra Pierkes. :facepalm:
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath

Offline kairo

Re: Facebook-Fundstücke
« Antwort #818 am: 18. Februar 2020, 11:34:10 »
Hierbei zeigt sich erneut, was er doch für ein kranker Spinner und Lügner ist. Er hat wirklich geschafft, diesmal ein altes Video aus Xanten zu finden und verlinken: Der Fall Cassandra Pierkes.

Na, da haben sich ja zwei gesucht und gefunden. Jedenfalls gefunden. Der Sieg ist sicher!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Gutemine, Goliath

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 9643
  • Dankeschön: 22430 mal
  • Karma: 668
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Facebook-Fundstücke
« Antwort #819 am: 18. Februar 2020, 11:58:56 »
Die alten Videos werden gerade auch alle von Engelen hochgeladen. Der braucht wohl dringend Geld in seiner Kasse. Gerüchten zu Folge, kassiert er ja (wie auch Schumacher) vor der Annahme jedes neuen Falles erst mal zwischen 2000 und 5000 Euro. Das ist zumindest den Kommentaren von enttäuschten "Mandanten" immer wieder zu entnehmen gewesen. Ein lukratives Geschäft für die beiden also.

Während Elena (die ja auf dem Berlin-Marsch ist) jammert, dass Schumacher keine Zeit hat um zum Gerichtstermin einer seiner "Mandantinnen" zu erscheinen, prahlt Schumacher damit, wenn er in nächster Zeit alles "richtig unter Druck" setzen wird. Unter anderem das JA Hückelhoven wegen der Unterschichten-TV-Serie "Die Wollnys".  :facepalm: :facepalm: Ich vermute mal, dass soll eine PR-Aktion sein um mehr "Presse" zu bekommen.

Er hat demnächst ja auch einen Termin vor Gericht wegen seiner "juristisch äußerst substantiierten und sinnvollen Schreiben".  ::)

Fridi hat derweil den Artikel über Schumacher verlinkt.

Spoiler
Fall vor Gericht

Sohn (11) wegen massivster Gefährdung von Mutter getrennt: Familien-Aktivist kündigt Widerstand an

Einer Mutter das Kind wegzunehmen, kann für das Jugendamt nur der letzte Schritt sein. Der Stadt Bergkamen wird nun vorgeworfen, diese Entscheidung leichtfertig gefällt zu haben.

Bergkamen - Dass die Entscheidung, Mutter und Sohn zu trennen, falsch war, das zumindest behauptet Johannes Schumacher, der sich als freier Journalist, christlicher Beistand und Familien-Aktivist der Kinderschutzbewegung bezeichnet. Seriös wirkt das auf den ersten Blick nicht.

Der Fall in Bergkamen
Fakt ist: Im vergangenen Jahr hat das Jugendamt der Stadt Bergkamen eine Mutter von ihrem Kind getrennt.

Familien-Aktivist Schumacher macht die Inobhutnahme nun öffentlich und setzt sich dafür ein, die Mutter wieder mit ihrem Sohn zusammenzubringen. Hierfür veröffentlicht er auf Facebook die Namen, verknüpft Beiträge mit dem Bürgermeister Roland Schäfer oder Jugendamtsleiter Ludger Kortendiek.

Stadt handelt aufgrund massivster Kindswohlgefährdung
"Das Kind wurde in Obhut genommen aufgrund von massivster Kindeswohlgefährdung", erklärt der Bürgermeister. Anders als von Schumacher dargestellt, habe es über Jahre Gespräche mit der Mutter gegeben. "Die Inobhutnahme ist unsere letzte Möglichkeit", sagt Roland Schäfer.

Details, warum das Jugendamt zu der Entscheidung kam, können nicht öffentlich gemacht werden, da es sich um ein laufendes Verfahren handelt. Der Fall wird in den nächsten Wochen vor dem Familiengericht verhandelt.

Insgesamt ist es ungewöhnlich, dass die Stadt überhaupt an die Öffentlichkeit tritt. Üblicherweise berufen sich Jugendämter auf den Datenschutz. Im diesem Fall jedoch gibt es eine Pressemitteilung der Stadt, in der der Nachname der Betroffenen genannt wird.

Dort heißt es: "Herr Schumacher äußert sich öffentlich bei Facebook über die Inobhutnahme im Fall der Bergkamener Familie (..).

In diesem Zusammenhang weist die Stadt Bergkamen darauf hin, dass das Familiengericht mit dieser Angelegenheit befasst ist."

Vorwürfe lassen sich nicht belegen
Der Familien-Aktivist wirft der Stadt vor, in sieben Fällen Kinder aus ihren Familien genommen zu haben.

Auf Facebook schreibt er: "Die Kinderschutzbewegung hat bereits einige Informationen über die Inobhutnahme ihres Sohnes (...) in der Schule veröffentlicht. Derzeit gibt es im Jugendamt der Stadt Bergkamen eine Krisensitzung zu den Umständen der robusten Inobhutnahme.

Bürgermeister Schäfer teilt mit, dass Frau(...) und die sieben anderen Betroffenen zu den Gerichten gehen sollten. Er könne da nichts machen und man könne ja vor dem Rathaus demonstrieren."

Diesen Aussagen widerspricht der Bürgermeister. Er bestätigt, dass die Betroffenen und der Familien-Aktivist natürlich ins Rathaus kommen können und dass der Fall vor Gericht verhandelt werde.

Bürgermeister: Es gibt nur einen Fall
Aber: Laut Roland Schäfer gibt es keine acht Fälle, sondern nur einen Fall. "Herr Schumacher stellt einfach Behauptungen auf", sagt der Bürgermeister. Natürlich könne - anders als von Schumacher behauptet -  die Mutter ihren Sohn besuchen. Die Entscheidung liege nicht bei der Stadt, sondern beim Familiengericht.

Schumacher hat auf Facebook eine Demonstration vor dem Rathaus am Mittwoch, 15. Januar, um 11.30 Uhr angekündigt.
[close]
https://www.wa.de/lokales/bergkamen/mutter-sohn-getrennt-kinderschutzbewegung-will-stadt-bergkamen-demonstrieren-13429099.html?fbclid=IwAR0Y9MT2Kmh82txxsX3TwL6FCJv-4kd_QOcpSrsm_YA0uLhM1cwXSYv2Wnw

Zu der Demo ist ja bekanntermaßen quasi niemand erschienen, vor allem nicht die 8 angekündigten, betroffenen Familien. Woran das wohl liegen mag?
Irgendwo hat Schumacher aber letzthin angekündigt die Lügenpresse jetzt wegen der Berichterstattung wegen "übler Nachrede" verklagen zu wollen.  ::) ::)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Staatstragender, Goliath

Online DerPöseKinderklau

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 200
  • Dankeschön: 372 mal
  • Karma: 2
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Facebook-Fundstücke
« Antwort #820 am: 18. Februar 2020, 12:05:20 »
Hierbei zeigt sich erneut, was er doch für ein kranker Spinner und Lügner ist. Er hat wirklich geschafft, diesmal ein altes Video aus Xanten zu finden und verlinken: Der Fall Cassandra Pierkes.

Na, da haben sich ja zwei gesucht und gefunden. Jedenfalls gefunden. Der Sieg ist sicher!

Nein, das hast Du falsch verstanden. Sie hat ihn nicht gefunden, er hat einfach das Video gefunden und behauptet das übliche. Sogar der  Bürgermeister hätte ihn eingeladen. Die Pierkes ist doch mittlerweile komplett am Ende, der Vollendung angekommen: Bei Gott und sie wäre seine Tochter. Gesendet, auserwählt um zu Verkünden und Richten, “das Ende ist nah“. Aber nicht wenn Du ihr etwas Spendest, denn dann zeigt sie Dir den Weg zur Gesundheit und Du wirst überleben. Gleichzeitig versucht sie Mitleid zu erhaschen und behauptet aber, sie hätte Kehlkopfkrebs im Endstadium. Natürlich auch schon sehr lange......
« Letzte Änderung: 18. Februar 2020, 12:08:17 von DerPöseKinderklau »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Gutemine, Goliath

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 9643
  • Dankeschön: 22430 mal
  • Karma: 668
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Facebook-Fundstücke
« Antwort #821 am: 18. Februar 2020, 17:13:12 »
Ich denke Ralf und seine Blase wird uns noch eine ganze Weile beschäftigen. Einen Teil der Mails/Posts habe ich ja weiter oben schon mal angehängt, die sind nur noch auf seinem VK-Profil zu sehen. Wie in "Reichsbürger-Kreisen" üblich hat er seine Schreiben/Mails ja auch "öffentlich" gemacht, quasi als "offener Brief".

Jetzt darf er also erst mal die diversen Ersatzhaftstrafen absitzen, die StA hofft bis dahin die Anklage fertig zu haben. Man kann nur hoffen, dass sie auch auf die restliche Blase aufmerksam wird bzw. auch Engelen wieder ins Visier gerät.

Es zeigt aber auch, wie extrem sich die Blase hochschaukelt, natürlich immer angeführt von ein paar wenigen Abzockern die sich damit auch noch eine "goldene Nase" verdienen.

Ich persönlich würde mal behaupten/vermuten, dass er ganz bestimmt wusste was er tat/schrieb und auch bereit war dies umzusetzen. Ob der "Jagdschein" da sinnvoll ist kann man -siehe Sürmeli- bezweifeln. Da wäre die Psychiatrie wohl der bessere Platz. Zumindest bis er sich richtig "beruhigt" hat. Letzteres wird wohl kaum passieren, zumindest nicht, bevor seine Kinder nicht volljährig sind und zu 100% entscheiden können ob sie überhaupt Kontakt haben wollen.

Spoiler
Wuppertaler in U-Haft : Reichsbürger hatte seine Flucht ins Ausland vorgetäuscht

Wuppertal Der 52-jähriger Wuppertaler Reichsbürger sitzt weiter in U-Haft. In Videos wollte er den Eindruck erwecken, dass er sich in Österreich befindet.



Der mutmaßliche Reichsbürger, der am Freitag von SEK-Kräften festgenommen worden war, hatte vorab seine Flucht ins Ausland vorgetäuscht. Wie Wolf-Tilman Baumert von der Wuppertaler Staatsanwaltschaft bestätigt, versuchte der 52-Jährige, in Videos den Eindruck zu erwecken, er befände sich in Österreich. Der Zugriff erfolgte allerdings dann in Bad Laasphe (Kreis Siegen-Wittgenstein) in einem Haus, dessen Besitzer ebenfalls eine Nähe zur Reichsbürger-Szene nachgesagt wird.

Laut Baumert sitzt der 52-Jährige in Wuppertal in U-Haft. Der konkrete Grund für den Haftbefehl seien vier Fälle von Bedrohung gewesen. Die Ermittlungen, die jetzt liefen, gingen aber noch viel weiter. Dem vielfach vorbestraften Mann, der zumindest zeitweise in Wuppertal gemeldet war, werden insgesamt bislang 28 Taten vorgeworfen, vor allem Nachstellung, Bedrohung und Beleidigung. Unter anderem soll er OB Andreas Mucke und weiteren Verwaltungsmitarbeiter mit dem Tode gedroht haben. Hintergrund ist wohl ein Sorgerechtsverfahren. Man hoffe, bald Anklage erheben zu können, so die Staatsanwaltschaft.

Zu einem möglichen Strafmaß könne er noch nichts sagen. „Es geht in Richtung einer vollstreckungsfähigen Haftstrafe“, so Baumert. Aktuell werde zum Beispiel geprüft, wem die Kleinkaliberwaffe gehört, die im Haus in Bad Laasphe entdeckt worden war, und wer Zugriff darauf hatte. Neben dem Gewehr — einer Waffe aus den 1920er Jahren  — war auch ein Kampfmesser gefunden worden, sowie ein Rucksack mit „Prepper-Utensilien“: Ausrüstung, um sich zum Beispiel im Katastrophenfall abzusichern, aber auch, um längere Zeit zum Beispiel in einem Wald unterzutauchen.



Im Raum stehe aber auch die Frage, ob der Mann psychische Probleme habe. Möglicherweise müsse auch die Schuldfähigkeit geklärt werden. Die Beantragung eines Gutachtens sei Sache der Verteidigung.

In den Sozialen Netzwerken hatten sich in Gruppen, in denen auch der 52-Jährige regelmäßig postete, schnell Verschwörungstheorien zur Festnahme verbreitet. Baumert wies aber gegenüber der WZ daraufhin, dass die Videos, die der Verdächtige zum Beispiel bei Youtube hochgeladen hatte, keine Bedrohungen geäußert worden waren. Der Haftbefehl beziehe sich ausdrücklich auf E-Mails an Mucke & Co., „die sehr konkret waren“.

Dafür, dass der 52-Jährige den Reichsbürgern zuzuordnen sei, spreche einiges. Unter anderem hatte er um „Amtshilfe der US-Behörden“ gebeten. Ein gängiges Muster, bei denen, die die deutsche Regierung ablehnen und von der BRD als „besetztem Staat“ sprechen.
[close]
https://www.wz.de/nrw/wuppertal/wuppertaler-reichsbuerger-hatte-seine-flucht-ins-ausland-vorgetaeuscht_aid-49035061

Spoiler
Bei SEK-Einsatz festgenommen : Wuppertaler „Reichsbürger“ bedrohte OB Mucke

Wuppertal Sie erkennen die Bundesrepublik nicht als Staat an. Das Grundgesetz ist reiner Humbug und von Behörden oder Gerichten lassen sie sich gar nichts sagen. Die so genannten „Reichsbürger“ verwalten sich selbst – und wie so etwas ausarten kann, weiß nun auch Oberbürgermeister Andreas Mucke. Monatelang soll ihn ein 52-Jährige Wuppertaler per Post tyrannisiert und bedroht haben.

Auf YouTube-Videos erzählt der Mann selbst davon, dass er Mucke angedroht habe, sich gewaltsam Zugang zu dessen Büro verschaffen zu wollen. Der habe als oberster Amtsherr angebliche Rechtsbrüche nicht verfolgt. Die soll aus Sicht des Familienvaters das Jugendamt begangen haben, das zuvor in Sorgerechtsstreitigkeiten offenbar nicht in seinem Sinne entschieden hatte. Auch dorthin soll der Wuppertaler, der der „Reichsbürge“-Szene nahe stehen soll, unzählige Mails geschickt haben.

Die waren am Ende darin gegipfelt, die mit dem Fall befassten Mitarbeiter auf dem Rathausplatz abstechen und sie dort ausbluten lassen zu wollen. Ähnlich drastisch war die Post, die eine mit den Familienrechtsstreitigkeiten befasste Amtsrichterin zu lesen bekommen haben soll. Darin soll der 52-Jähriger von Mistgabeln und später auch von einer geladenen Pistole P8 gesprochen haben, mit der er der Frau vor dem Gerichtsgebäude in den Kopf schießen wolle. „Es hat die Szenarien sehr konkret beschrieben“, war dazu von Oberstaatsanwalt Wolf-Tilman Baumert zu hören. Man habe dem Mann die Drohbriefe eindeutig zuordnen können - in der vergangenen Woche war er von einem SEK-Kommando in der Wohnung eines Bekannten in Bad Laasphe überwältigt und festgenommen worden. Dort sollen im Zimmer des Beschuldigten auch ein scharfes Kleinkalibergewehr, ein Kampfmesser und Tarnkleidung sichergestellt worden sein. Wem die Waffen gehören, ist noch nicht zweifelsfrei geklärt.



Bei dem festgenommenen Wuppertaler soll es sich um einen ehemaligen Sportschützen handeln, der eine Waffenbesitzkarte besessen und über Sachkunde im Umgang mit Schusswaffen verfügt habe. Zuvor soll der Mann noch vergeblich versucht haben, mit einem YouTube-Video seine angebliche Fluch nach Österreich vorzutäuschen.

Bei Gericht war der 52-Jähriger längst kein Unbekannter mehr. Dort soll es in der Vergangenheit etliche Verfahren gegen ihn gegeben haben, an deren Ende ihm auch das Umgangsrecht mit seinen Kindern entzogen worden sein soll. Außerdem soll ein Näherungsverbot ausgesprochen worden sein, nachdem der Mann seiner von ihm getrennt lebenden Ehefrau nachgestellt hätte. Im Haftbefehl ist nun der Vorwurf der vierfachen Bedrohung zu lesen, hinzu kommen Beleidigung und Nachstellung. „Wir gehen bei diesen Tatvorwürfen am Ende eines noch zu führenden Prozesses von einer Freiheitsstrafe aus“, ist dazu von Wolf-Tilman Baumert zu hören.

Unverschämte Briefe, Phantasie-Führerscheine und allerlei Einwände gegen den Rechtsstaat: Immer wieder habe die Staatsanwaltschaft mit den Auswüchsen der „Reichsbürger“-Szene zu tun. Im Gespräch mit der Wuppertaler Rundschau hatte auch eine Amtsrichterin von ihren persönlichen Erfahrungen mit „Reichsbürgern“ berichtet. Die Verfahren seien davon gekennzeichnet, dass es bereits im Vorfeld eine Vielzahl schriftlicher Eingaben gebe, in denen grundsätzlich die Legitimation des Staates, der Richter und die Geltung der Gesetze bestritten würden.

Das persönliche Highlight der Richterin: Ein Beschuldigter in einer Geschwindigkeits-Ordnungswidrigkeitssache, der als „Selbstverwaltung" aufgetreten sei. Der habe noch vor dem Prozesstermin diverse eidesstattliche Versicherungen verlangt, sowie das Ausfüllen von Fragebögen, in denen sie habe erklären sollen, wie der Zweite Weltkrieg beendet wurde und ob sie ein Geist, ein Astralwesen, eine natürliche Person, eine juristische Person oder eine Außerirdische sei.
[close]
https://www.wuppertaler-rundschau.de/lokales/nach-drohungen-gegen-ob-mucke-wuppertaler-reichsbuerger-festgenommen_aid-49031323

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Staatstragender, x, Goliath

Online DerPöseKinderklau

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 200
  • Dankeschön: 372 mal
  • Karma: 2
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Facebook-Fundstücke
« Antwort #822 am: 18. Februar 2020, 18:18:04 »
Da Engelen ja, wie bereits oben erwähnt, wieder eine Menge alte Videos offen stellt, habe ich mir da gerade 2 unbekannte angetan. Ich frage mich wirklich ob es denn auch nur eine einzige, wirklich nur eine einzige, Dame gibt der man nicht schon ansieht was sie ist. Der größte Teil dieser ganzen Versammlung dürfte sich eigentlich nicht mehr frei in der Öffentlichkeit bewegen. Wenn ich dann noch lese “die 5, 8, 11 fache Mutter“ . Die eine lebte in einer Asylanten-Unterkunft, mit einem Afghanen der gerade abgeschoben wird........die nächste sieht aus wie 75 Jahre, weil sie und ihr Mann den ganzen Tag besoffen sind....die nächste hat sämtliche psychischen Störungen, wird aber seit 7 Jahren ununterbrochen Schwanger........dann die mit dem IQ von 63.........sorry, da geht es mir wirklich durch.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, Goliath, califix

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 9643
  • Dankeschön: 22430 mal
  • Karma: 668
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Facebook-Fundstücke
« Antwort #823 am: 18. Februar 2020, 19:32:05 »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, Staatstragender, x, Goliath

Offline DinoVolare

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1172
  • Dankeschön: 2675 mal
  • Karma: 216
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Facebook-Fundstücke
« Antwort #824 am: 18. Februar 2020, 19:53:26 »
Jetzt geht es dem GG an den Kragen, ganz sicher.
Endlich wird das Besatzer-Gesetz abgeschafft und schon das Wochenende darauf eine richtige Verfassung geschrieben.

Edit: ups, lässt sich ned direkt hier einbinden.
via: https://www.facebook.com/groups/NbtT.DasOriginal/
« Letzte Änderung: 18. Februar 2020, 19:56:22 von DinoVolare »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Staatstragender, x, Goliath