Autor Thema: Christoph Kastius' neue Karriere als Komiker  (Gelesen 3495 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NDR

  • Personalausweisler
  • ***
  • Gesperrt!!
  • Beiträge: 1741
  • Dankeschön: 910 mal
  • Karma: 105
Christoph Kastius' neue Karriere als Komiker
« am: 15. Juni 2016, 20:49:09 »
Witz des Tages: Angela Merkel

Witz des Tages: Ossi-Wessi

Witz des Tages: Telefon ./. Angela Merkel


Ach Du Schreck..Schaut auch diese "Witze des Tages" bitte nicht an. Die sind sooo schlecht...
Edit: Den antisemitischen Witz nehme ich mal raus...
« Letzte Änderung: 15. Juni 2016, 20:54:18 von NDR »
 

Offline Finanzbeamter

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3038
  • Dankeschön: 3939 mal
  • Karma: 233
  • Zaiberterrorist
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
Re: Christoph Kastius' neue Karriere als Komiker
« Antwort #1 am: 16. Juni 2016, 05:52:55 »
Autsch. Da ist ja Fibs Asmussen lustiger
Das ist alles legal, sonst säße ich schon längst im Knast!
Peter Fitzek - Sitzt im Knast!

Der Mann war noch in der Nähe und so sprach ich ihn an: "Wissen Sie, dass das OWiG nur auf Luftschiffen gültig ist?"
- Peter Marchert - Selbstverwalter im Exil
 

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 6329
  • Dankeschön: 12412 mal
  • Karma: 529
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Christoph Kastius' neue Karriere als Komiker
« Antwort #2 am: 12. Mai 2017, 10:54:27 »
Prozessbeginn gegen Kastius am Freitag, AG Tiergarten.

Spoiler
Gewaltsame Absetzung von Merkel gefordert "Reichsbürger" Christoph Kastius wieder vor Gericht

Seit vielen Jahren fällt der Berliner Christoph Kastius durch wirre oder aggressive Aktionen auf. Heute beginnt ein Prozess gegen ihn: Er soll im Internet eine Aktion zur Absetzung der Kanzlerin angekündigt haben. von Jörn Hasselmann

Am Freitag beginnt am Amtsgericht in Tiergarten der Prozess gegen den 40-Jährigen. Kastius soll auf Facebook die gewaltsame Absetzung von Angela Merkel gefordert haben. Nach Justizangaben soll er im Internet zu einer Versammlung gegen die Bundeskanzlerin aufgerufen und eine Aktion zur Absetzung angekündigt haben. Die angemeldete Versammlung sei polizeilich verboten worden. Angeblich war sogar eine App fürs Smartphone entwickelt worden, die den "Sturm auf den Reichstag" koordinieren sollte. Kastius war 2011 mit einer Axt ins Jobcenter eingedrungen und hatte den Computer eines Mitarbeiters zerstört. Erstmals polizeilich aufgefallen war Kastius im Oktober 1999, als er mit einer ungeladenen Schreckschusspistole bewaffnet das Studio des Fernsehsenders n-tv stürmte und drohte, sich vor laufenden Kameras zu erschießen, sollte die Telekom ihm seine Schulden nicht erlassen.

Kastius gilt als Anhänger der sogenannten Reichsregierungen – Zusammenschlüssen von Wirrköpfen und Rechtsextremisten, die behaupten, dass die Bundesrepublik Deutschland und das Grundgesetz nicht existieren, sondern das Deutsche Reich in den Grenzen von 1937 fortbesteht. Nach Angaben der Internetseite „Esowatch“, die das Treiben von politischen Sekten und Verschwörungstheoretikern dokumentiert, wurde Kastius zuletzt im Jahr 2009 aus dem „Fürstentum Germania“ ausgeschlossen, weil er eigenmächtig zu einer „Deutschen Nationalversammlung“ eingeladen hatte.
[close]
http://www.tagesspiegel.de/berlin/gewaltsame-absetzung-von-merkel-gefordert-reichsbuerger-christoph-kastius-wieder-vor-gericht/19792876.html
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Finanzbeamter, Pirx

Offline Brüllaffe

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 536
  • Dankeschön: 720 mal
  • Karma: 75
  • ---kommt später---
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Christoph Kastius' neue Karriere als Komiker
« Antwort #3 am: 12. Mai 2017, 12:31:53 »
Na das ist doch endlich mal lustig
"Sekretärin, Die hat dat ja wahrscheinlich jelernt" Majo Romanowski (Orga-Spenden-Krössus) äußert sich wohlwollend über die Unterschrift von Frau Staatssekretärin Huml, MdL
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: BlueOcean, Happy Hater, Pirx

Offline Barbapapa

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 253
  • Dankeschön: 451 mal
  • Karma: 115
  • Auszeichnungen Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Christoph Kastius' neue Karriere als Komiker
« Antwort #4 am: 12. Mai 2017, 14:06:22 »
War es nicht.

130 Tagessätze zu 15 Euro + 12 Euro.

Ausführlicher Prozessbericht tut nicht Not, es war auch keine sehr erfreuliche Veranstaltung für Freunde der positiven Generalprävention.

Vorwürfe Aufruf zum (schweren) Landfriedensbruch, Beleidigung, Holocaust-Leugnen.
Ihr wisst eh bescheid.

Kastius (über seinen Anwalt) reuevoll, geständig, sich entschuldigend.
Gab vorher Absprache, Rahmen 120 bis 150 Tagessätze.
Raten zu 40 Euro/Monat, wenns eng wird kann man ja irgendwie vielleicht... (dass der Richter ihm das Geld nicht gleich vorgelegt hat, hat mich dann etwas gewundert).

Psychiatr. SV unterstellt grundsätzliche Hilfsbereitschaft (er hat geholfen Sandsäcke bei der Oderflut usw. Kleidersammlung für Kosovo usw.). Sucht halt Aufmerksamkeit.
Störungsbedingt kann §21 nicht ausgeschlossen werden.

Viel Verständnis, da kam er gerade damals frisch aus dem Knast, ohne festen Wohnsitz, lässt sich in was reinziehen, dann die Aufregung... Panzerfaust und Sprengstoff, sowas kommt aus dem Frust heraus.
Find ich alles super nachvollziehbar, so gehts uns doch allen.
Kastius solle doch verstehen, dass selbst wenn er das selbst nicht so ernst genommen hat usw. ein Mitleser ja schon auf den Gedanken kommen könnte usw.

Man hofft, der Herr nehme Hilfe an, ne Verhaltenstherapie wär doch eine schöne Idee.
Vielleicht doch lieber von facebook Abstand halten (Richter: "Ich bin da auch nicht und halt auch nicht soviel davon").


Alles ganz niedlich. Ich dachte auch schon zweimal, der Kastius hat sich gefangen. Beides mal ein Irrtum.

War mit einem Freund da, der themenfremd (zeichnete ein bisschen).






Im Nachgespräch mit ihm fielen viele Worte, die mit "un..." beginnen.

Was ein bisschen heraus stach und irgendwie nicht zum Verfahren und Ergebnis passte war die Aufzählen seiner justiziablen Vergangenheit seit 1991. Das brauchte schon etwas Zeit. Aber das war dann auch irgendwann vorbei und nach fünfminütiger Beratung kam man zu einem Urteil bei dessen Erläuterung der Richter eher zu begründen schien, warum man es nicht ganz am untersten Rahmen der Vereinbarung hatte belassen wollen.

Nun hat man also ein Ergebnis.
Staatsanwalt und Verteidigung sind zufrieden und werden wohl akzeptieren.
Der Fall ist vom Tisch, und es hat auch nicht allzu lange gedauert.
Ein Sieg für die überlastete Berliner Justiz und vielleicht sogar keine Niederlage für den Rest Berlins.
Man wird sehen und man hofft.

Ich "kenn" ihn schon recht lange.
Er war damals, 2005 rum, zumindest ein hardcore-Antisemit, ua. im weiteren Umfeld von Norbert Steinbach. Den Holocaust hat er nicht geleugnet, zugegeben.
Mein Eindruck war: er fand die Idee eigentlich gut, bloss die Durchführung nicht ganz perfekt.
Das ist lange her, Menschen können sich ändern. Hab ich wenigstens mal irgendwo gelesen.

Also bleibt zu hoffen, dass sich der Herr Kastius nicht wieder in irgendwas reinziehen lässt und dann aus lauter Frust und Aufregung Sachen sagt, die andere dann evtl. missverstehen könnten.

Die Hoffnung stirbt zuletzt; aber irgendwann sollte selbst die tot sein. Heute hat sie überlebt.
War übrigens kein grosses Unterstützerumfeld da, evtl. zwei. Ne Handvoll Neugierige.
Wenn er gewollt hätte, wäre die Bude sicher voll gewesen. Aber da hat sein Anwalt vielleicht abgeraten.
Kann natürlich auch sein, dass er mit der Szene komplett gebrochen hat und nie-nie-nie-nie nimmermehr mit solchen Leuten usw. usf.

Man wünscht das Beste. Aber wär vom Schlechten nicht überrascht.
« Letzte Änderung: 12. Mai 2017, 14:17:26 von Barbapapa »
Keine Toleranz!
 

Offline Müll Mann

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7237
  • Dankeschön: 13591 mal
  • Karma: 446
  • Auszeichnungen Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 5000 Beiträge Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Christoph Kastius' neue Karriere als Komiker
« Antwort #5 am: 12. Mai 2017, 14:18:09 »
Lange kann der Sinneswandel noch nicht zurück liegen. Vor 3 Monaten hat er noch wie eh und je rumgetönt

 

Offline Finanzbeamter

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3038
  • Dankeschön: 3939 mal
  • Karma: 233
  • Zaiberterrorist
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
Re: Christoph Kastius' neue Karriere als Komiker
« Antwort #6 am: 12. Mai 2017, 14:35:45 »
Danke @Barbapapa  für den Prozessbericht und deine Einschätzungen

Ich hab mir die Facebookseiten von Kasius angesehen. Auf seiner Facebookseite ist seit 2016 nichts neues passiert. Außer ich sehe dass nicht weil ich nicht mit ihm befreundet bin.
Auf der Seite Kundgebungen wurde bis Vorgestern noch Nachrichten von Epochetime und anderen "Wahrheitsmedien" geteilt und gegen die Bundesregierung oder Leute wie z.b. Peter Harz gehetzt.

Interesannt ist allerdings die Ankündigung von einer Stunde, dass die Seite Kundgebungen dicht gemacht werden soll.

Ich glaube nicht das Kastius sich ändern wird. Es ist nur eine Frage der Zeit bis er was dummes tut und wieder vor Gericht erscheinen muss.
Auf einen erneuten "Sturm auf den Reichstag" werden wir allerdings verzichten müssen. Nachdem das ja das letzte Mal so eine Pleite für Kastius und Co war.
Das ist alles legal, sonst säße ich schon längst im Knast!
Peter Fitzek - Sitzt im Knast!

Der Mann war noch in der Nähe und so sprach ich ihn an: "Wissen Sie, dass das OWiG nur auf Luftschiffen gültig ist?"
- Peter Marchert - Selbstverwalter im Exil
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Barbapapa, Aughra, Müll Mann

Offline Müll Mann

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7237
  • Dankeschön: 13591 mal
  • Karma: 446
  • Auszeichnungen Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 5000 Beiträge Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Christoph Kastius' neue Karriere als Komiker
« Antwort #7 am: 12. Mai 2017, 14:40:14 »
Auf einen erneuten "Sturm auf den Reichstag" werden wir allerdings verzichten müssen. Nachdem das ja das letzte Mal so eine Pleite für Kastius und Co war.

Letzte Woche sprang er jedenfalls wieder bei Bärgida rum und filmte aus einiger Entfernung. Die planen für den 17.6. ja mal wieder den Volxaufstand 2.0.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: BlueOcean

Offline Noldor

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4553
  • Dankeschön: 4733 mal
  • Karma: 298
  • Momentan heisse ich Bernfried.
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Christoph Kastius' neue Karriere als Komiker
« Antwort #8 am: 12. Mai 2017, 14:41:59 »
Und auf Facebook ist er aktiv wie eh und je: https://www.facebook.com/kastius.net?ref=ts&fref=ts
Wenn der Hirntod wirklich ein Zeichen für das Lebensende wäre,
dann müsste man bei uns ganze Bevölkerungsgruppen begraben.

Dieter Nuhr
 

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 6329
  • Dankeschön: 12412 mal
  • Karma: 529
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Christoph Kastius' neue Karriere als Komiker
« Antwort #9 am: 12. Mai 2017, 15:49:41 »
Kastius hat ja sehr, sehr viele Facebook-Accounts.

Der hier ist wirklich aktiv, außer Werbung für irgendeinen Schwachfug (e-traffic für Homepages) motzt er hier in gewohnter Weise rum.

https://www.facebook.com/kastius.net?ref=br_rs

Ein Blick auf seine FL zeigt wiederum: Der ist noch fest in der Szene drin. Lustig sind die Angaben darüber, wo er angeblich schon überall gearbeitet (und studiert!) haben möchte. :D

Weitere Accounts, größtenteils inaktiv:
https://www.facebook.com/c.kastius?ref=br_rs

Hier nennt er sich "Merkelstürzer"
https://www.facebook.com/ch.kastius?ref=br_rs

https://www.facebook.com/chr.kastius?ref=br_rs


Seiten:
Kundgebungen (die er ja angeblich schließen möchte)
https://www.facebook.com/kundgebungen/?hc_ref=SEARCH

Aktuelle Kamera:
https://www.facebook.com/aktuellekamera.live/?hc_ref=PAGES_TIMELINE&fref=nf

Dann gibt es noch eine Menge Gruppen in denen er Admin ist und die er auch gegründet hat, teilweise zusammen mit z.B. Michael Heyer.

Merkel muss weg
https://www.facebook.com/groups/1505632486408377/

https://www.facebook.com/groups/154967998211868/

https://www.facebook.com/groups/741818069281871/

..und viele, viele mehr. Aufgrund der vielen Accounts die er hat sind die Gruppen schwer zu finden.


Eine Petition die er als "Deutsche Nationalversammlung" gestartet hat:
https://www.change.org/p/deutsche-nationalversammlung-merkel-st%C3%BCrzen?recruiter=663944225&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=share_facebook_responsive&utm_term=des-lg-share_petition-no_msg
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: _dr

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 6329
  • Dankeschön: 12412 mal
  • Karma: 529
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Christoph Kastius' neue Karriere als Komiker
« Antwort #10 am: 12. Mai 2017, 20:35:21 »
Bericht in der Lügenpresse:


Spoiler
Amtsgericht Tiergarten
Merkel-Hasser muss wegen Facebook-Postings 1560 Euro zahlen

Immer wieder hat ein Berliner im Internet dazu aufgerufen, die Kanzlerschaft von Angela Merkel notfalls mit Waffengewalt zu beenden.
Von Hans H. Nibbrig
12.05.2017, 11:39

"Merkel muss weg", lautet eine in rechten Kreisen gerade sehr populäre Forderung. Für Christoph K. wurde sie zu einer fixen Idee. Und nicht nur das. Der 40-Jährige hatte auch sehr konkrete Vorstellungen, wie man sich der von ihm höchst ungeliebten Kanzlerin entledigen könnte. Für geeignet befand K. unter anderem Kalaschnikow, Panzerfaust und Sprengstoff.

Das brachte ihm eine Anklage wegen Aufforderung zu Straftaten, Volksverhetzung und Beleidigung ein. Am Freitag verurteilte das Amtsgericht Tiergarten den lange Zeit wohnungslosen Hatz IV-Empfänger zu einer Geldstrafe von 1560 Euro. Der Prozess, für den eigens besondere Sicherheitsmaßnahmen getroffen wurden, war nach knapp einer Stunde bereits beendet. Denn K. gestand die Vorwürfe ein und ließ seinen Verteidiger verkünden, er bedauere die Taten. Selbst äußerte er sich nicht.
Hass-Postings kurz nach Haftentlassung

Weitaus wortreicher hatte er sich zuvor in den sozialen Medien, insbesondere bei Facebook geäußert. Mitte November 2015, nur wenige Tage nach seiner bislang letzten Haftentlassung, wurde er dort zum eifrigen Nutzer. Sein Account hatte den Nutzernamen "Merkel muss weg", optisch stach er heraus durch ein Foto, dass das Konterfei der Kanzlerin im Fadenkreuz eines Zielfernrohrs zeigte.

Christoph K. rief nicht nur immer und immer wieder zum Sturz Angela Merkels auf, er meldete für Anfang Dezember 2015 auch gleich eine Kundgebung vor dem Kanzleramt an. Zu der sollten die Teilnehmer dann mit dem von K. empfohlenen Waffenarsenal erscheinen. Umsetzten sollte den "Putsch" laut Facebook-Eintrag das "Kampfkommando Stauffenberg", das allerdings nur in der Fantasie des Angeklagten existierte.

Aber auch die Polizei ist bei Facebook aktiv, sie weiß daher genau, wer was verbreitet. Und als die Beamten sich die Wortmeldungen des Angeklagten angesehen hatten, wurde die Kundgebung erwartungsgemäß verboten. Ernsthaft gefährlich betrachtete die Behörde die martialischen Ankündigungen allerdings nicht, sagte ein Ermittler als Zeuge vor Gericht.
Beamtenbeleidigung, Volksverhetzung, Holocaust-Leugnung

Als ein Beamter K. seinerzeit vorab telefonisch von dem Verbot in Kenntnis setzte, kam es zu einem heftigen Wortgefecht. Das gipfelte darin, dass K. den Beamten barsch aufforderte: "Lassen Sie mich ausreden, sie A...loch". So wurde seine Anklage um den Vorwurf der Beleidigung ergänzt. Komplettiert wurde sie schließlich durch den weiteren Vorwurf der Volksverhetzung wegen der Leugnung des Holocaust.

Der in Greifswald geborene gelernte Berufskraftfahrer war 15 Jahre alt, als er erstmals vor dem Richter stand. Heute, 25 Jahre später ist sein Strafregister auf mehr als zwei Dutzend Einträge angewachsen. Raub, Diebstahl, Betrug, Hausfriedensbruch. Nötigung, Brandstiftung, Verkehrsdelikte - die Liste reicht quer durch das Strafgesetzbuch.

Der kriminellen Energie steht eine ungewöhnliche Hilfsbereitschaft des Angeklagten gegenüber. Mehrfach war K. als ehrenamtlicher Helfer für Hilfsorganisationen im In- und Ausland tätig. Ein Gutachter attestierte K. eine Persönlichkeitsstörung, verneinte allerdings eine Schuldunfähigkeit. Gutachter und Staatsanwalt empfahlen dem Angeklagten zum Ende der Verhandlung dringend eine Therapie. K. beließ es zunächst dabei, über seinen Anwalt das Ende seiner Aktivitäten bei Facebook anzukündigen. Der Richter fand das gut. "Sowas brauchen Sie nicht, ich brauche es ja auch nicht"
[close]
https://www.morgenpost.de/berlin/article210548407/Merkel-Hasser-muss-wegen-Facebook-Postings-1560-Euro-zahlen.html
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: _dr, Schnabelgroß

Offline rtk

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 249
  • Dankeschön: 306 mal
  • Karma: 25
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Christoph Kastius' neue Karriere als Komiker
« Antwort #11 am: 18. Mai 2017, 21:50:46 »
Kastius hat ein Album auf Facebook gemacht: Diese Personen stecken hinter Sonnenstaatland
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Tonto, Pirx

Offline kairo

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • k
  • Beiträge: 5184
  • Dankeschön: 4148 mal
  • Karma: 245
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
Re: Christoph Kastius' neue Karriere als Komiker
« Antwort #12 am: 18. Mai 2017, 22:06:03 »
Ich bin zutiefst empört. Ich steh nicht auf der Liste.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Tonto, Pirx

Offline Chemtrail-Fan

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1498
  • Dankeschön: 2452 mal
  • Karma: 153
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Christoph Kastius' neue Karriere als Komiker
« Antwort #13 am: 18. Mai 2017, 22:36:50 »
Das muss geprüft werden! Ich auch nicht (zumindest nicht mein alter ego).
Riesensauerei, das!
Ich habe mir bereits eine feste Meinung gebildet! Verwirren Sie mich bitte nicht mit Fakten!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Tonto

Offline Tuska

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2678
  • Dankeschön: 6472 mal
  • Karma: 392
  • Fortiter in re, suaviter in modo.
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Unser bester Spieler jubelt! Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Christoph Kastius' neue Karriere als Komiker
« Antwort #14 am: 18. Mai 2017, 22:40:29 »
Freue mich jetzt schon auf den Moment, in dem Rüdi die Liste entdeckt. Ihr werdet alle beim Internationalen Seegerichtshof  anjezeigt!
Ein Blick in's Gesetz erspart viel Geschwätz.

Sonnenstaatland-Wiki
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Tonto