Autor Thema: Die Malta-Masche  (Gelesen 33428 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hair mess

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6143
  • Dankeschön: 9833 mal
  • Karma: 569
  • Ein kerniger kluger Ur-Bayer mit breitem Dialekt
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Die Malta-Masche
« Antwort #270 am: 13. Februar 2019, 06:02:34 »
Schade. Ich haette gern von dem Ausgang der Geschichte gehört. Ist aber noch nicht ganz ausgeschlossen.
Fällt Dir nur Unsinn ein und immer,
erzähle nichts, sonst wird es schlimmer.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Schattendiplomat

Offline Anmaron

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2043
  • Dankeschön: 3928 mal
  • Karma: 103
  • schwarzes Systemschaf und kompetenter Nichtskönner, Abteilungsleiter Qualitätskontrolle im Wackelpuddingreferat.
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 500 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Die Malta-Masche
« Antwort #271 am: 13. Februar 2019, 07:34:22 »
Das kommt noch.
Entweder denkt er nach und liest Gesetzestexte und bezahlt den geforderten Beitragsservice-Schwachsinn, dann kann er in der Abteilung Eierkontrolle anfangen.
Oder er ist ein Anfänger und macht so weiter und geht in der Masse unter.
Oder er ist ein Profi (begonnen bei "ich darf Schulden machen, weil im Gesetz steht, dass man niemanden einsperren darf, weil er Schulden hat") und dann taucht er im Forum andernorts wieder auf.

Ich tippe auf 2 und hoffe auf 1.
Wer sich politisch nicht engagiert, hilft im Grunde jenen, die das Gegenteil von dem wollen, was man selber für wichtig und richtig hält. (Alain Berset)
Die Demokratie ist so viel wert wie diejenigen, die in ihrem Namen sprechen. (Robert Schuman)

Anmaron, M. Sc. univ. Universität Youtübingen
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Schattendiplomat

Online Sandmännchen

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4714
  • Dankeschön: 7722 mal
  • Karma: 332
  • Garstiger Philantrop (m/w/d)
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Die Malta-Masche
« Antwort #272 am: 13. Februar 2019, 08:26:33 »
Ich sehe schon, hier sind hauptsächlich lauter obrigkeitshörige ... Damit ist für mich hier EOT.

Oh, hier ist auch jemand, der den Rundfunkbeitrag in der jetzigen Form daneben findet.
Allerdings ist es völlig daneben, da nun sein ganzes Leben zu investieren, um daran etwas zu ändern. So schlimm isses nun auch wieder nicht. Gelegentlich muss man damit leben, dass sich andere Positionen durchsetzen. Ich würde Dich eher verstehen, wenn es z.B. ums Weltklima ginge.

Was an Dir nervt, das ist, dass Du mit den Detailproblemen erst nachträglich und dann noch immer völlig nebulös herausrückst.
soɥdʎsıs sǝp soɥʇʎɯ ɹǝp 'snɯɐɔ ʇɹǝqlɐ –
˙uǝllǝʇsɹoʌ uǝɥɔsuǝɯ uǝɥɔılʞɔülƃ uǝuıǝ slɐ soɥdʎsıs sun uǝssüɯ ɹıʍ ˙uǝllüɟnzsnɐ zɹǝɥuǝɥɔsuǝɯ uıǝ ƃɐɯɹǝʌ lǝɟdıƃ uǝƃǝƃ ɟdɯɐʞ ɹǝp
 

Offline kairo

Re: Die Malta-Masche
« Antwort #273 am: 13. Februar 2019, 08:45:30 »
Ich sehe schon, hier sind hauptsächlich lauter obrigkeitshörige ... Damit ist für mich hier EOT.

Wie schon gesagt: klassischer Querulant. Den könnte man ausstopfen und in die Sammlung tun. Wer ihm widerspricht, kann dafür keinesfalls sachliche oder logische Gründe haben, sondern ist ein Feind.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx

Offline echt?

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4919
  • Dankeschön: 9247 mal
  • Karma: 576
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Die Malta-Masche
« Antwort #274 am: 13. Februar 2019, 08:48:58 »
Kaputt!
Ich bremse nicht für Nazis!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, Goliath

Online Gast aus dem Off

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6567
  • Dankeschön: 16580 mal
  • Karma: 264
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Die Malta-Masche
« Antwort #275 am: 13. Februar 2019, 09:11:56 »
Zitat
Alles was ich dazu finde, sind (einseitige) Berichte aus dem Jahr 2016.

Ach, tatsächlich? Rate mal, warum.
 

stk6966

  • Gast
Re: Die Malta-Masche
« Antwort #276 am: 13. Februar 2019, 12:18:06 »
die gez ist also ein "staatsferner verein". nein, das ist die gez nicht.

die gez nennt sich mittlerweile auch anders.......hast du das schon mitgeschnitten, in deiner welt der selektiven wahrnehmung? was soll da überhaupt gelaufen sein in deinem "fall"?

vermutlich hat der böse böse "verein" versucht, bei dir, wie übrigens bei nahezu jedem anderen auch in deutschland, rundfunkgebühren einzutreiben.

und jetzt soll sich "lieschen müller" vom "verein", mit "lieschen maier" vom einwohnermeldeant und die wiederum mit "lieschen huber" vom amtsgericht absprechen?? und all der aufwand um eine "datumsangabe" auf einer meldebescheinigung oder einem gebührenbescheid zu rechtfertigen?

meinst du das du so wichtig bist, das öffentlich bedienstete, also angestellte oder vielleicht gar verbeamtete menschen, ihren job riskieren, nur deinetwegen?

überschätzt du da nicht ein klein wenig, deine eigene "wichtigkeit"

und dann soll noch ein staatsanwalt in dieses "komplott", ja in diese "verschwörung" gegen deine wenigkeit verwickelt  sein und deine anzeige nicht entgegennehmen?

könnte das nicht entgegennehmen wollen, nicht vielleicht damit zu tun haben, das man anzeigen eher bei der polizei entgegennimmt bei uns in deutschland?

ich sag dir was, mein lieber mitbürger: sieh zu das du noch zeitig beidrehst und dich nicht völlig in einer wahnidee verlierst! da draussen warten legionen sogenannter "aufgeklärter" bürger, die dich als geschäftsmodell erschliessen möchten um dir dein geld aus der tasche zu ziehen! der rundfunkbeitrag ist die ideale einstiegsdroge für leicht beeinflussbare, labile menschen, wie du offensichtlich einer bist.

du bist das ideale opfer, neudeutsch "opfah". lass dich nicht verarschen.

deutschland ist ein rechtstaat, hat eine verfassung namens grundgesetz, du hast gültige ausweisdokumente und bist deutscher staatsbürger, in deutschland gelten gesetze und verordnungen, das ordnungswidrigkeitengesetz gilt nach wie vor, wie jedes andere gesetz auch, wird es hin und wieder um obsoletes bereinigt, deswegen wird nicht gleich das ganze konstrukt hinfällig. dein personalausweis macht dich als person nicht zu personal.
dein reisepass macht dich auch nicht zu einem reisenden, oder? (der gefällt mir).

das wars jetzt in staatsbürgerkunde für 3jährige. ich hab genug meiner kostbaren zeit in dich investiert! jetzt komm bitte wieder brav zurück auf den weg. danke.
« Letzte Änderung: 13. Februar 2019, 12:19:59 von stk6966 »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: desperado, Schattendiplomat, Neubuerger, Goliath

Offline Schattendiplomat

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2821
  • Dankeschön: 7293 mal
  • Karma: 267
  • Die besten Lügen sind der Wahrheit nahe!
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Sonnenstaatland-Unterstützer Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Die Malta-Masche
« Antwort #277 am: 13. Februar 2019, 12:33:04 »
Nun ich sehe meine These mit dem GEZ-Verweigerer zugegeben bestätigt, da @GlaubeAnGerichtigkeit darauf nicht eingeht - konkludente Zustimmung sozusagen. ;)

Auch ist es schön zu sehen in welch banalen Schubladen er denkt, somit hat er viel mit den üblichen Querulanten gemeinsam. Wir sind hier Alles böse Systemlinge eben weil wir ihm widersprechen.
Zu feineren Abstufungen fehlt ihm scheinbar die Fähigkeit zum flexiblen Denken.

Ich selbst bin zwar Pro-GEZ primär weil ich die Grundidee durchaus befürworte diese stellt nämlich sicher, dass es unabhängige Medien gibt die nicht durch Steuergelder, Firmengelder oder Privatvermögen finanziert werden müssen.
Damit müssen sie auch nicht im Sinne ihrer Förderer agieren, man muss nichtmal bis in die USA schauen um zu sehen warum das sinnvoll ist. Ein Blick auf die deutschen freien Sender reicht da schon aus. Bei diesen sieht man v.a. bei den Nachrichten oft sehr deutlich wer hier dahinter steckt, eine eindeutige Färbung ist hier gut erkennbar.
Aber ich bin durchaus kritisch gegenüber den öffentlich-rechtlichen Sendern eingestellt, denn mMn* machen diese oft Programm am Kunde vorbei. Auch finde ich es echt lachhaft wer dort so als Experte auftreten darf.
Ich würde aber nie auf die Idee kommen meinen Protest darüber auszudrücken nicht zu zahlen, allein schon weil hier dann egoistische Motive vorgeworfen werden können. Dafür setzte ich mich auf politischem Wege hier entsprechend ein.

Aber @GlaubeAnGerichtigkeit mal "Butter bei die Fische" - worum konkret geht es dir? gerne kannst du dafür auch einen eigenen Thread aufmachen.
Ich würde aber grundsätzlich abraten mich an irgendwelchen mutmaßlichen formellen Fehlern in irgendwelchen Dokumenten aufzuhängen - das bringt nur selten was sofern es sich nicht eindeutig nachteilig für auswirkt.
Zudem redest du viel wirres Zeug, wenn jemand das digitale Eingangsdatum einer EMail geändert hat, dann sollte das für dich über dein eigenes Postfach leicht zu beweisen sein. Vielleicht geht es bei deinem Fall dann gar nicht darum wann es eingegangen ist sondern wann es gelesen wurde? das kann durchaus ein relevanter Punkt sein.
Aber ich frage mich warum das Datum so relevant sein soll? geht es überhaupt um EMails? oder von was sprichst du? ohne wirkliche Details ist das sehr schwer einschätzbar!
Aber diese möchtest du ja nicht rausrücken, da fragt man sich schon warum? weil das ganze vielleicht doch Unfug ist und du nur Bestätigung suchst?
« Letzte Änderung: 13. Februar 2019, 12:51:20 von Schattendiplomat »
NWO-Agent auf dem Weg zur uneingeschränkten Weltherrschaft

*mMn - meiner (ganz persönlichen) Meinung nach
**XMV - X(ges)under Menschenverstand
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Gutemine, Der viereckige Trompeter, klingsor3, Neubuerger

Offline Rabenaas

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3719
  • Dankeschön: 9821 mal
  • Karma: 123
  • Besorgter Bürger
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Die Malta-Masche
« Antwort #278 am: 13. Februar 2019, 12:43:30 »
Der hat sich doch gestern hier verabschiedet...
Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!
 

Offline Schattendiplomat

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2821
  • Dankeschön: 7293 mal
  • Karma: 267
  • Die besten Lügen sind der Wahrheit nahe!
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Sonnenstaatland-Unterstützer Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Die Malta-Masche
« Antwort #279 am: 13. Februar 2019, 12:50:35 »
Der hat sich doch gestern hier verabschiedet...

Bei so Leuten weiß man nie, wer sich mit der GEZ oder Ähnlichem anlegt muss schon ein wenig ein Masochist sein. Ich vermute schon länger, dass viele Querulanten eine masochistische Ader haben.

Vielleicht ist er ja doch noch nicht ganz kaputt gespielt (er wäre nicht er Erste dieser Art der sich mehrfach endgültig verabschiedet) oder liest hier zumindest mit.
Zwar glaube ich nicht, dass jemand der sich schon einen gewissen Fanatismus angeeignet hat zur Umkehr zu bewegen ist bevor er sich eine blutige Nase geholt hat, aber versuchen kann man es.

Nicht zuletzt bin ich einfach sehr neugierig und hoffe darauf, dass @GlaubeAnGerichtigkeit doch noch mal mit konkreteren Informationen rüber kommt! versuchen kostet ja nix ;)
« Letzte Änderung: 13. Februar 2019, 12:52:50 von Schattendiplomat »
NWO-Agent auf dem Weg zur uneingeschränkten Weltherrschaft

*mMn - meiner (ganz persönlichen) Meinung nach
**XMV - X(ges)under Menschenverstand
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx

Offline Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 8466
  • Dankeschön: 20452 mal
  • Karma: 803
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: Die Malta-Masche
« Antwort #280 am: 13. Februar 2019, 13:43:10 »
Die Schwierigkeit ist eben vor allem, dass keine Fakten beigebracht werden.
Dass es um den Rundfunkbeitrag geht, ist bisher nur eine Vermutung von mir. Vor allem der penetrante Hinweis auf einen "staatsfernen" Verein in Verbindung mit Meldebescheinigung hat mich dazu geführt. Denn die "Staatsferne" ist eine verfassungsgerichtlich geforderte Eigenschaft des öffentlichen Rundfunks. (Da gibt es schon ein erstes Problem mit dem Verständnis des Unterschieds zwischen "öffentlich" und "staatlich": Der Staat mag zwar im Wesentlichen "öffentlich" sein, aber nicht alles "Öffentliche" ist auch gleich "staatlich". Das muss man auseinander halten.) Ein Verein ist der Rundfunkbeitragsservice allerdings nicht (er ist noch nicht einmal rechtsfähig), ebenso wenig sind es die Landesrundfunkanstalten.
Falls wir den Verweis auf die Rechtsform des Vereins ernst nehmen müssten, fällt mir als Verein, der vom Staat verliehene Aufgaben übernimmt, nur der TÜV ein. Dazu passt allerdings die Staatsferne dann nicht. Der TÜV hat auch wenig oder nichts mit Meldebescheinigungen zu tun.
Hier haben wir aber schon die Schwierigkeit, dass sich kaum herausfiltern lässt, was nun Tatsache ist und was nicht.
Sodann geht es um ein "verdrehtes" Datum auf einer Anmeldebescheinigung. Würde das Datum eine Rolle spielen, könnte man sich ja ggf. an die Stelle wenden, die diese Bescheinigung ausgestellt hat, und um Berichtigung bitten. Dem Ersuchen müsste m. E. von Amtes wegen entsprochen werden, wenn der Fehler klar erkennbar ist und zugleich vom Datum eine rechtlich geschützte Wirkung abhängt, z. B. die Wahrung einer Wohnsitzfrist. Z. B. gab es einen Fall, in dem jemand eigentlich umziehen wollte, sich schon bei der Wohngemeinde abgemeldet hatte, aber gleichentags auf einer politischen Versammlung spontan zu einer Kandidatur entschloss und den Umzug abblies, die Abmeldung am nächsten Tag auch zurückzog. Da wurde dann, letztlich auf Betreiben seines politischen Gegners, der behauptete, die Wohnsitzfrist in der Gemeinde, die vor einer Bewerbung einzuhalten sei, sei eben wegen der Abmeldung nicht gewahrt, gerichtlich entschieden, dass der umgehende Widerruf der Abmeldung die Wohnsitzdauer nicht unterbrochen habe, zumal sich der Wahlbewerber zwar abgemeldet, aber noch nirgendwo sonst angemeldet hatte.
Bei der An- und Abmeldung eines Wohnsitzes kann es durchaus zu interessanten Fällen kommen. Ich hatte vorübergehend selbst zwei amtliche Hauptwohnsitze in zwei verschiedenen Staaten, einen in Deutschland nach deutschem Recht und einen in meiner Heimat nach dem dortigen, vom deutschen völlig verschiedenen Melderecht. Das kann vorkommen.
Ohne Genaueres zu wissen, lässt sich also nicht ausmachen, ob das "verdrehte" Datum nicht vielleicht doch richtig sei.
Nun kann es nach dem zur Zeit noch geltenden Rundfunkbeitragsstaatsvertrag durchaus vorkommen, dass man ggf. für eine Übergangszeit für zwei Wohnungen zahlen muss, wenn man umzieht. Das hat allerdings das Bundesverfassungsgericht im Zusammenhang mit Zweitwohnungen als Ungleichbehandlung gesehen und eine Änderung verlangt, sodass niemand mehr als einen vollen Beitrag bezahlen muss.
Die Schwierigkeit ist auch hier wieder: Ich muss spekulieren, vermuten, aus Informationshäppchen zusammenreimen, wie es sein könnte. Welchen Rat kann man da schon verantwortet erteilen, wenn man gar nicht alle Tatsachen kennt?

Allerdings ist ja der Grundgedanke schon klar geworden: um das vermeintliche Recht durchzusetzen, auf die Malta-Masche ausweichen zu wollen. "Recht" gleichsam durch die Hintertür, mittels Umgehung des geltenden Rechts schaffen zu wollen, davon kann allerdings ohne sonstige Kenntnisse abgeraten werden, denn dies kommt nie gut.
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., auf Bewährung entlassenen Strafgefangenen )
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, Schattendiplomat, Neubuerger, Wildente

Offline Goliath

Re: Die Malta-Masche
« Antwort #281 am: 13. Februar 2019, 18:46:18 »
Ich spekuliere jetzt auch mal. Der Betrag wird monatlich bezahlt. Der Umzug erfolgte sagen wir am 15.04.2018, es kommt für April eine Rechnung vom ersten des Monats bis zum Ende des Monats an die neue Adresse und schon haben wir eine vermeintliche Verschiebung, da der Umzug ja erst zwei Wochen später erfolgte. Könnte so sein muß geprüft werden. Behördliche Schreiben sind mitunter ja nicht leicht verständlich. Over und Out.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Schattendiplomat

stk6966

  • Gast
Re: Die Malta-Masche
« Antwort #282 am: 13. Februar 2019, 20:50:56 »
das problem ist ganz klar das man uns mit zu wenig information gefüttert hat, um uns ein bild von der lage machen zu können. wir können nur munter spekulieren.

"educated guess" sozusagen. das ist äusserst unnefriedigend!

ich verstehe auch nicht ganz, weswegen wir hier mit bröckchen von fakten abgespeist werden von jemandem der sich ernathaft einen guten rat holen möchte.

oder handelt es sich um ein klassisches google opfer.......,.malta masche gegoogelt, alle treffer abgearbeitet und auf ein paar beiträge hier hängengeblieben......

klär uns bitte auf.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Schattendiplomat

Offline Reichsschlafschaf

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7148
  • Dankeschön: 14558 mal
  • Karma: 314
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Die Malta-Masche
« Antwort #283 am: 12. März 2019, 19:01:41 »
Was ich bisher nicht wußte:

Zitat
Zudem teilte das AA mit, dass Eintragungen ausländischer Amtsträger in das oben-
genannte UCC-Register grundsätzlich unzulässig seien. Daher könnten deutsche Behörden
problemlos formlose Löschungsanträge stellen.

Aber man lernt ja jeden Tag dazu.

Hab ich daher (S. 13, natürlich Seite 13, wo denn sonst?):


« Letzte Änderung: 12. März 2019, 19:10:52 von Reichsschlafschaf »
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Morris, Rechtsfinder, Neubuerger, Anmaron