Autor Thema: http://newstopaktuell.wordpress.com/  (Gelesen 78431 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Gast aus dem Off

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3633
  • Dankeschön: 6984 mal
  • Karma: 175
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: http://newstopaktuell.wordpress.com/
« Antwort #990 am: 27. November 2018, 13:18:11 »
 ;D Orr! Jetzt muss ich wieder Kaffee aus der Tastatur putzen. Menno!  :D
 

Offline Staatstragender

  • Rechtskonsulent
  • *
  • Beiträge: 369
  • Dankeschön: 592 mal
  • Karma: 65
  • Grundgesetzgläubiger
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Zunächst einmal wünsche ich allen Sonnenstaatlern ein gesundes neues Jahr und den mitlesenden Reichsdeppen von Herzen ein echtes Erwachen aus dem Deutschen Reich und die Ankunft in der Wirklichkeit!

Am 19.12.2018 hat der einzige echte Völkerrechtler Langer entschieden, dass auch der Eoropäische Gerichtshof Teil der Verschwörung gegen die deutsche Bevölkerung ist,  https://newstopaktuell.wordpress.com/2018/12/19/widerrechtlicher-rundfunkbeitrag-verstoesst-angeblich-nicht-gegen-eu-recht/ . Daher ist die Bestätigung der Rechtmäßigkeit des Rundfunkbeitrages widerrechtlich  :scratch: . Herr Langer beansprucht mal wieder die Deutungshoheit über Recht und Unrecht ausschließlich für sich  :snooty: .

In einer Antwort auf einen kümmerlichen Kommentar schreibt er sich in Rage und beschimpft den deutschen Michel, weil es einfach nicht zu seiner erneut geforderten Bevölkerungsrevolution kommt  :naughty: .

Zitat
Die deutsche Bevölkerung wird auch nicht einfach so für dumm verkauft, sondern für genau so dumm, wie sie original tatsächlich ist.

Die deutsche Bevölkerung ist im Grunde genommen übrigens überwiegend faul, unflexibel und gleichgültig.

Und wo er recht hat, hat er recht:

Zitat
Hauptsache Fußball läuft im Fernsehen und man muss selber nix machen.

Spoiler

Widerrechtlicher Rundfunkbeitrag verstößt angeblich nicht gegen EU-Recht

 

 

Dezember 2018, kurz vor Weihnachten. Wie lauten denn die Schlagzeilen? Bei „mdr.de“ lauten die so:  „Urteil – Deutscher Rundfunkbeitrag verstößt nicht gegen EU-Recht“.

Weiter heißt es beim Lügenmedium „mdr.de“: „Der Europäische Gerichtshof hat den deutschen Rundfunkbeitrag als rechtmäßig bestätigt.

Auch der Beitrag, der seit 2013 pro Haushalt eingezogen wird, sei keine unerlaubte staatliche Beihilfe, so die Richter. Außerdem bestätigten sie Zwangsvollstreckungen durch die Sender bei Beitragsschuldnern.“

Aha. Damit ist die ganze Betrügerei also rechtlich vollkommen in Ordnung, was sie selbstverständlich nicht ist, doch dazu kommen wir noch.

Was war eigentlich im Vorfeld passiert? Das hier: Das sogenannte „Landgericht Tübingen“ hatte den EuGH angerufen.

Die Firma „Landgericht“ wollte unter anderem wissen, ob der Rundfunkbeitrag für die öffentlich-rechtlichen Sender eine unerlaubte „Staatsbeihilfe“ darstellt, bzw. ob dieser eine Steuer ist.

Zudem wollte die Firma „Landgericht“ wissen, ob all das mit der Informationsfreiheit vereinbar ist.

Zuvor hatten mehrere Beitragszahler gegen die Neuregelung geklagt, nach welcher der Beitrag pauschal fällig wird.

Eine Klage gab´s auch von der Firma Südwestrundfunk – und zwar gegen Tilo Rittinger, Patrick Wolter, Harald Zastera, Dagmar Fahner, Layla Sofan und Marc Schulte.

Das sogenannte „Urteil“ des „Gerichtshofs“ kann hier in Augenschein genommen werden:

13. Dezember 2018 – GERICHTSHOF (Vierte Kammer)

Damit ist offenkundig auch der EU-Gerichtshof an der Verschwörung gegen die Bevölkerung des hiesigen Landes beteiligt.

Tatsächlich sind sowohl Rundfunkgebühr, wie auch Rundfunkbeitrag, ein reiner Langzeitgroßbetrug an der Bevölkerung und überhaupt nichts anderes, denn tatsächlich existiert aber auch nicht eine einzige rechtliche Grundlage für das Erheben einer Rundfunkgebühr oder eines Rundfunkbeitrags.

Das ist allein schon darum so, da niemand aus der Bevölkerung einen Vertrag mit einer Sendeanstalt unterzeichnet hat, welcher zur Zahlung von Beiträgen verpflichtet.

Eine Rundfunkanstalt, auch wenn sie öffentlich-rechtlich ist, ist ein Unternehmen. Bedeutet: Ohne Verträge entstehen keine Verpflichtungen.

Der „Rundfunkstaatsvertrag“

Etwas, wie einen „Rundfunkstaatsvertrag“, hat es nie gegeben und den gibt´s auch jetzt nicht. Sie kennen das…

Ein Vertrag muss von mindestens zwei Vertragsteilnehmern unterschrieben werden, um rechtlich etwas bewirken zu können.

Nun gibt es jedoch gar keinen ominösen „Rundfunkstaatsvertrag“, der von mindestens zwei Vertragsteilnehmern unterschrieben worden ist.

Ein solches Dokument können Ihnen noch nicht einmal jene in Kopie zukommen lassen, die stets vom „Rundfunkstaatsvertrag“ gefaselt haben oder sogar noch immer davon faseln, wie die sogenannten „ehrenwerten Richter“ am sogenannten „Gerichtshof“!

Wir haben mehrere Stellen angeschrieben und um Übersendung des „Rundfunkstaatsvertrags“ in Kopie gebeten. Was wir bekamen, war stets bestenfalls ein Infoblatt, denn Unterschriften oder gar Nennungen der Vertragschließenden waren darauf nicht zu finden.

Wo sitzt das nächste Problem: Hier: „Staatsvertrag“!

Dass das hiesige Land kein Staat ist, weiß mittlerweile so gut wie jede und jeder. Kein Staat = logischerweise kein Staatsvertrag.

Der Rundfunkbeitrag (Haushaltsabgabe) ersetzt seit 2013 die Rundfunkgebühr (GEZ-Gebühr).

Die Abgabe ist nicht mehr an den Besitz von Empfangsgeräten gebunden, sondern ist pro Haushalt zu zahlen. Rechtliche Grundlage: KEINE EINZIGE!

Vor 2013 galt in der Firma „Bundesrepublik Deutschland“: kein TV-Gerät = keine TV-Gebühr.

Nun soll angeblich gelten: auch ohne TV-Gerät sind Rundfunkbeiträge zu bezahlen,… selbst wenn den Menschen in der BRD-Staatssimulation der Strom abgestellt wurde!

Was kann man machen? Das hier: Abmelden!
Bedeutet: Man gehe zum Einwohnermeldescheinamt und melde sich dort ab. Kein Haushalt = keine Haushaltsgebühr = kein Schwerverbrechergesindel, welches einen damit nervt und belästigt.

Und was kann man noch machen? Das hier: Ausmisten!
Bedeutet: Bevölkerungsrevolution. Ohne eine solche wird die Bevölkerung sich nicht von dem Schwerverbrechergesindel befreien können.
                                                                                                                               
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht!
NEWS TOP-AKTUELL
Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

This entry was posted on Mittwoch, 19. Dezember 2018 at 00:01 and is filed under "NEWS TOP-AKTUELL", Äußerst Wissenswertes!. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Beitrags-Navigation
« Previous Post Next Post »
One Response to Widerrechtlicher Rundfunkbeitrag verstößt angeblich nicht gegen EU-Recht

    :michael dieter: sagt:   
    19. Dezember 2018 um 11:24

    Wäre das gesamte Deutsche Volk Harz4-Bezieher, dann wäre Schluss mit dem Theater.

        News Top-Aktuell:

        Es heißt nicht „Hartz4-Bezieher“, sondern ALG II-Leistungsberechtigte(r).

    Die fleißigen Menschen im Land werden beschissen und betrogen, wo es geht. Das alles kann aber nur funktionieren, weil jeder schön brav arbeiten geht und die Kassen des Scheinstaates füllt. Muss man leider so „sagen“: Das fleißige deutsche Volk wird für dumm verkauft.

        News Top-Aktuell:

        So kann man es sagen. Das wäre allerdings nicht ganz korrekt. Es handelt sich nämlich nicht um „das deutsche Volk“, sondern um die deutsche Bevölkerung.

        Die deutsche Bevölkerung macht einen fleißigen Eindruck, weil sie ja immer so schön brav zur Arbeit geht. Tatsächlich geht der überwiegende Teil der deutschen Bevölkerung aber nicht zur Arbeit, sondern geht zum Ausbeuter, dem sie für wenig Lohn die Arbeit abnehmen, damit der schön reich werden kann, ohne arbeiten zu müssen.

        Die deutsche Bevölkerung wird auch nicht einfach so für dumm verkauft, sondern für genau so dumm, wie sie original tatsächlich ist.

        Die deutsche Bevölkerung ist im Grunde genommen übrigens überwiegend faul, unflexibel und gleichgültig.

        Faul darum: „Lass mal die andern machen“. „Hauptsache, ich brauche meinen Hintern nicht zu bewegen“.

        Faul auch darum: Alles einfach und schon fertig! Blooooß nix selber machen müssen! Fertigfraß! Imbissfraß! Restaurantfraß! Das kann ruhig alles mit Giftstoffen vollgestopft sein, die für entsetzliche Krankheiten sorgen. Das kann auch ruhig alles schon halb oder sogar ganz vergammelt sein. Hauptsache einfach und schon fertig, sodass man selber blooooß nichts machen muss!

        Selbstversorgung? Eigenherstellung? Um Himmels Willen…! Da müsste man sich ja bewegen! Da müsste man ja was tun! Da müsste man ja den vor der Verblödungsglotzkiste breitgesessenen Quadratarsch hoch kriegen! Und dann auch noch für sich selbst!

        Unflexibel darum: Alles muss so bleiben (auch wenn es noch so beschissen ist). Bloß nix ändern. Bloß nix anderes. Bloß nix anders machen und selber schon gar nicht!

        Gleichgültig darum: Die deutsche Bevölkerung lässt schlicht alles über sich ergehen und nimmt alles hin. Da gibt´s kein Aufmucken. Rente erst mit 80? Da sagt der gemeine Deutsche: „Na so alt bin ich ja noch nicht.“

        Rundfunkbeitrag? Also für etwas bezahlen, was niemand bestellt und/oder in Auftrag gegeben hat? Na klar bezahlt der gemeine Deutsche dafür!

        In Zeitungen stehen Unmengen Lügen und Falschinformationen? Ja natürlich liest der gemeine Deutsche Zeitungen!

        Wie jetzt? Seit 1956 gibt´s kein gültiges Wahlgesetz? Resultat: Seitdem sind alle Wahlen ungültig? Es gibt gar nichts zu wählen, weil alles ein und dieselbe braune Jauche ist? Aber selbstverständlich geht der gemeine Deutsche zur sogenannten „Wahl“ und wirft seine Stimme in ein Aufbewahrungsgefäß für sterbliche Überreste (Urne), statt seine Stimme zu erheben!

        Politschwerkriminalismus? Justizschwerkriminalismus? Wissenschaftsschwerkriminalismus? Lügenmedienschwerkriminalismus? Todesfabriken („Atomkraftwerke“)? Scheinbeamte? Vergiftete Nahrungsmittel und so weiter und sofort? Alles egal!
        Hauptsache Fußball läuft im Fernsehen und man muss selber nix machen.

        Dankenswerterweise sind nicht alle so.
        Einige lernen sogar schon selber und eigenständig zu denken.

    Antwort

Kommentar verfassen
[close]

Vor seinem Weihnachtsurlaub bis zum 14.01.2019 bittet er wie immer um Verständnis, dass er alle Kommentare löscht, damit er nicht gleich wieder erschöpft ist, https://newstopaktuell.wordpress.com/ .

Spoiler
Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und wir möchten uns heute bei all unseren Leserinnen und Lesern von Herzen für ihr Interesse an News Top-Aktuell bedanken.

Viele von ihnen sind bereits von Anfang an dabei und haben uns bis zum heutigen Tage die Treue gehalten. Viele sind neu hinzugekommen.

Dafür können wir uns gar nicht genug bedanken. Zeigt es uns doch, dass es immer mehr Menschen gibt, die an Tatsachen und Fakten Interesse haben.

Auch bedanken wir uns für abgegebene Kommentare und die zahlreichen e-mails, sowie für hunderttausende Verlinkungen unserer Artikel.

Ein Dankeschön natürlich auch an all unsere fleißigen „Verlinkerinnen und Verlinker“, denen wir durch unser Portal ein vielleicht etwas erfolgreicheres Geschäft ermöglichen konnten.

Nach fast 2600 veröffentlichten Artikeln innerhalb von rund 9,5 Jahren gönnen wir uns nun wieder eine kleine Weihnachtspause vom 21.12. 2018 bis einschließlich 13.01.2019.

Wichtig für “Verlinker(innen)”, sonstige Kommentarschreiber(innen) und e-mail-Schreiber(innen):

Sämtliche Kommentare, die uns in der Zeit vom 21.12.2018 bis einschließlich 13.01.2019 erreichen, werden weder von uns gelesen, noch beantwortet und auch nicht veröffentlicht, sondern gelöscht. Selbiges gilt für e-mails, die uns im genannten Zeitraum erreichen.

Der Grund dafür ist folgender: Wir wollen nicht aus unserem Weihnachtsurlaub kommen und hunderte Kommentare, sowie tausende e-mails bearbeiten müssen. Dann wären wir in Kürze nämlich gleich wieder urlaubsreif. Wir bitten für diese Maßnahme um Verständnis.

Ab dem 14.01.2019 sind wir wieder in gewohnter Frische und Knackigkeit für sie da.

Wir wünschen unseren Leserinnen und Lesern von ganzem Herzen ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen lustigen Rutsch in´s neue Jahr 2019.
[close]
Will nicht heim ins Reich!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pirx, John, Neubuerger

Offline superdoek

  • Neuling
  • s
  • Beiträge: 3
  • Dankeschön: 6 mal
  • Karma: 1
    • Auszeichnungen
Wobei ich der Autorin Vanessa Blank es nicht mal unterstellen will, das sie die im  Filmchen (zwei Jahre alt) benutzen Waffen tatsächlich gegen Menschen einsetzten will! Ihr geht es wohl eher um "Outdoor" in den Voralpen... (Problembären und so..  :think:)

nönö, bei unguten gefühlen ballert sie schon auf menschen: https://youtu.be/rUthi6sdSVw

hat hier jemand gute kontakte beim durchsetzen von strafanzeigen?
 

Offline Rabenaas

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1305
  • Dankeschön: 2352 mal
  • Karma: 55
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Ist erlaubnisfrei!
"Es handelt sich hier um Völkermord!"

(Moni aus der Familie Unger, ein Mensch aus Fleisch und Blut)
 

Online theodoravontane

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1191
  • Dankeschön: 3857 mal
  • Karma: 173
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Ist erlaubnisfrei!

Da steht aber wohl nicht umsonst "Tierabwehrgerät" drauf, oder?

Zitat
In Deutschland ist die Anwendung des Jet Protector JPX ausschließlich zur Tierabwehr erlaubt, bei anderer Verwendung kann eine behördliche Strafe drohen.
Im absoluten Notfall darf der Jet Protector JPX zur Selbstverteidigung bei Notwehr oder zur Nothilfe eingesetzt werden.

Im Einsatz gegen aggressive Hunde oder andere Tiere verschießt der Jet Protector JPX einen besonders wirksamen Reizstoff, der eine äußerst starke Reizung auf Augen, Haut und Atemwege ausübt. So wird jeder Angriff erfolgreich abgewehrt, der Angreifer für einige Zeit außer Gefecht gesetzt. Durch die anhaltende Wirkung des Reizstoffs ist ein erneuter Angriff vollkommen unmöglich.

Das Gewicht des einsatzfähigen Jet Protector JPX liegt bei nur 403 Gramm. Es fällt kaum auf, wenn man diese Pfefferpistole bei sich trägt.
Quelle: jet-protector-jpx.de

Das ist schon sehr scheinheilig. Nur zur Tierabwehr, aber es fällt kaum auf, wenn man ihn bei sich trägt.

Daß man zur Notwehr nutzt, was man gerade hat ist verständlich. Aber wie sieht es aus, wenn man so ein Ding bewusst mitnimmt, um im Notfall "einen wilden Bären am Potsdammer Platz zu verjagen" dem Ausländer eins ins Gesicht zu geben?
Es kann ja nicht sein, daß ich etwas zur Notwehr einsetzen kann, für dessen mitführen es keinen vernünftigen Grund gibt, außer dem unvernünftigen Grund, es eben außerhalb des Erlaubten einsetzen zu wollen.

Für die besorgten Bürger empfehle ich die Pfefferpistole Marke Hotzenplotz.

Bildquelle (samt lesenswertem Artikel): https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.raeuber-hotzenplotz-raeubern-wird-auch-nichts-geschenkt.11d8e9c4-d665-424a-9d85-957041208ad7.html
« Letzte Änderung: 31. März 2019, 17:25:13 von theodoravontane »
"Ich mein', in Wittenburg ist aber auch gar nichts los, da steht nur ein Clown ..."
Clown Rüdiger in einem lichten Moment der Erkenntnis.

Ein Projekt, das mir sehr am Herzen liegt: https://tierschutzfaengtimkleinenan.lima-city.de/unsere-tiere :D
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Goliath

Offline Reichsschlafschaf

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3309
  • Dankeschön: 5810 mal
  • Karma: 176
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Daß man zur Notwehr nutzt, was man gerade hat ist verständlich. Aber wie sieht es aus, wenn man so ein Ding bewusst mitnimmt, um im Notfall "einen wilden Bären am Potsdammer Platz zu verjagen" dem Ausländer eins ins Gesicht zu geben?

Genau deshalb haben es viele dabei, vermehrt seit 2015.

Es kann ja nicht sein, daß ich etwas zur Notwehr einsetzen kann, für dessen mitführen es keinen vernünftigen Grund gibt

Doch, das ist so!
Nach Rechtsprechung des BGH darfst Du sogar eine illegal besessene scharfe Schußwaffe zur Notwehr einsetzen.

Damit sind nicht nur Angriffe auf Dein Leib und leben gem,eint, sondern allgemein "auf ein Rechtsgut".
Also Unversehrtheit der Wohnung, sexuelle Selbstbestimmung etc.

VRiBGH i.R. Prof. Dr. Thomas Fischer formuliert etwas überspitzt "Notfalls dürfen Sie jemand wegen 10 € töten!" oder so ähnlich.

Falls Du Notwehr übst und der Angreifer bleibt auf der Strecke, hat er eben Pech gehabt, falls Du eine illegal besessene scharfe Schußwaffe gebraucht hast, ist der Standardtarif so etwa 9 Monate auf Bewährung, wenn Du sonst keine Einträge hast.

Bei der Notwehr gibt es keine Verhältnismäßigkeit, nur, wenn Du mehrere Mittel zur Auswahl hast, mußt Du das mildeste  wählen.

Wenn Du also eine Schußwaffe, einen Baseballschläger und ein Messer in Deiner Handtasche hast, mußt Du eben wählen.
Und gründlich abwägen.
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: theodoravontane, Gast aus dem Off, Neubuerger, Goliath, Observer

Offline Staatstragender

  • Rechtskonsulent
  • *
  • Beiträge: 369
  • Dankeschön: 592 mal
  • Karma: 65
  • Grundgesetzgläubiger
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Zunächst mal die gute Nachricht, der Oberhetzer Langer macht Osterurlaub bis einschließlich 28.04.2019, https://newstopaktuell.wordpress.com/

Langer überrascht mich allerdings mit seinem Artikel vom 10.04.2019, bei dem ihm zur Beteiligung des Deutschen Reiches zum Ausbruch des zweiten Weltkrieges nur Folgendes einfällt: https://newstopaktuell.wordpress.com/2019/04/10/zusammenfassung-der-besatzung-des-deutschen-reichs/
Zitat
Am 1. September 1939 greift Deutschland Polen an, um eigene Landsleute zu befreien.
Danach folgen nur noch Vorwürfe an die Allierten, an die er ja sein Klientel gerne verweist, weil ja kein Richter ohne Genehmigung der Aliierten Recht sprechen kann  :facepalm: . Dann schwadroniert er über die 50 Kriegserklärungen gegen das Deutsche Reich, obwohl genau dieses Reich diverse Kriege eben ohne Kriegserklärung begonnen hatte. Ich hatte Langer als gefährlichen, aber nicht unbedingt rechtsradikalen, Hetzer wahrgenommen. Ich dachte er wäre so ein Naturrechtirrer. Nach diesem Artikel ist er für mich ohne wenn und aber ein Neonazi  :puke: .

Spoiler
Zusammenfassung der Besatzung des Deutschen Reichs

Die Rede ist immer von „Befreiern“. Wirft man einen Blick auf die Geschichte der Besatzungszeit (die noch immer nicht beendet ist) und der Kriegserklärungen, dann sehen die Dinge jedoch gar nicht nach „Befreiung“, sondern nach Besatzung zu Plünderungszwecken aus.

Die Ausplünderung des Deutschen Reiches war offenbar eine abgekartete Sache, an welcher mehr als 50 Länder beteiligt waren/sind.

Der Versailler Vertrag macht das Deutsche Reich für den Ausbruch des sogenannten „ersten Weltkriegs“ (1914 bis 1918) verantwortlich. Deutschland muss hohe Entschädigungssummen zahlen und Gebiete an andere Länder abtreten.

Den sogenannten „zweiten Weltkrieg“ kann man nicht vom Ergebnis her begreifen, sondern nur von seiner Vorgeschichte.

Die wird gemeinhin auf die Verträge von Versailles, Saint-Germain und Trianon zurückgeführt – doch dass die Verträge die Eltern eines „zweiten Weltkriegs“ werden konnten, versteht nur, wer wieder ihre Vorgeschichte kennt.

Diese drei Verträge, die dem „ersten Weltkrieg“ folgen, sind den besiegten Ländern aufgezwungen worden, und sie sind ungewöhnlich hart.

In den Verträgen lasten „die Sieger“ den besiegten Deutschen, Österreichern und Ungarn die Alleinschuld am „ersten Weltkrieg“ an.

Die Alleinschuld ist dann die vorgetäuschte „Legitimation“, mit der sich die „Siegermächte“ 1919 Teile der Territorien, der Bevölkerungen und des Volksvermögens der Besiegten nehmen, und mit der sie ihnen Reparationen in irrealen Höhen auferlegen.

1929 beginnt eine Weltwirtschaftskrise. Viele Leute werden einkommenslos. Die Nazis nutzen die angespannte Stimmung in Deutschland für ihren Aufstieg.

Hitler an der Macht

1933 wird Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannt. Mit Hilfe der SS (einer Art Privatarmee Hitlers) und der Gestapo (Geheime „Staatspolizei“) errichtet er eine Diktatur.

Er nennt sich „der Führer“. Die Nazis verbreiten die Botschaft von der Überlegenheit der sogenannten „arischen Rasse“.

Kriegsausbruch

Am 1. September 1939 greift Deutschland Polen an, um eigene Landsleute zu befreien. Die Engländer und Amerikaner beginnen, eine deutsche Stadt nach der andern zu bombardieren. Lebensmittel, Kleider und Seife werden rationiert und der Bevölkerung nur in kleinen Mengen zugeteilt.

1941 ist fast überall auf der Welt Krieg. Am 6. Juni 1944 landen alliierte Schiffe in der Normandie.

Am 25. August 1944 zieht der französische General De Gaulle in Paris ein. An allen Fronten ziehen sich die deutschen Soldaten zurück.

Die Städte werden Tag und Nacht bombardiert. Es bleiben nur noch Ruinen übrig. Im April 1945 begeht Hitler in Berlin Selbstmord. Die deutsche Wehrmacht kapituliert.

Im August 1945 werfen die Amerikaner Atombomben über Hiroshima und Nagasaki ab. Japan kapituliert.

Die Kriegsverbrecher von Großbritannien, Amerika und der Sowjetunion treffen sich im Februar 1945 in Jalta (auf der Halbinsel Krim), um über die Zukunft Europas zu beraten, aber die „Siegermächte“ sind sich nicht einig. Das ist der Beginn des Ost-West-Konflikts, des „kalten Krieges“.

Krieg bis zur Stunde

Als Krieg wird normalerweise ein Kampf zwischen zwei gleich oder ähnlich starken Gegnern verstanden.

Im sogenannten „zweiten Weltkrieg“ standen die Armeen von über 50 Ländern gegen Deutschland. Wenn aber eine Übermacht-Armee von über 50 Ländern eine einzige Bevölkerung zerstören und ausplündern will, hat diese Armee dann noch Anspruch auf einen fairen Kampf?

Kann man angesichts einer solchen Übermacht noch verlangen, dass irgendwelche ethischen Gesetze geachtet werden? Wer solches bezüglich der obigen Situation verlangt, dem ist wirklich jedes gesunde Urteilsvermögen über menschliche Probleme abzusprechen.

Im sogenannten „Golf-Krieg“ dokumentierte sich die Übermacht dadurch, dass hunderttausend toten Irakern nur einhundert tote „Alliierte“ gegenüberstanden. Das ist kein Krieg, sondern Massenmord!

Diejenigen deutschen sogenannten „Politiker“, die diesen Massenmord aktiv unterstützt haben, sind ethisch eine Schande!

Nach diesem Krieg ging das Morden munter weiter, und zwar durch die sogenannten „Sanktionen“ gegen die Zivilbevölkerung – wieder mit Unterstützung der deutschen Scheinregierung! Immer schön „christlich“ und „sozial“ bleiben.

Denjenigen, die all das für einen „ganz normalen Ablauf von Krieg und Frieden“ halten, ist in Wirklichkeit jeder Sachverstand abzusprechen. Von gesunden Menschenverstand ganz zu schweigen!

Am 8. Mai 1945 ging der sogenannte „zweite Weltkrieg“ scheinbar, aber nicht wirklich zu Ende.

Seit dieser Zeit, also inzwischen über 70 Jahre, wird der Erdbevölkerung in gebetsmühlenartiger Wiederholung erzählt, dass Deutschland den Krieg begonnen habe und demzufolge für die daraus entstandenen Schäden verantwortlich sei.

Hatte Deutschland allen anderen am Krieg teilnehmenden Nationen den Krieg erklärt?

Die historischen Tatsachen zeigen ein ganz anderes Bild, nämlich genau das entgegengesetzte.

Die folgende Auflistung zeigt, wer in Wahrheit den regionalen Krieg in einen Weltkrieg ausgeweitet hat.

Weltkrieg 1939 – 1945

Kriegserklärungen gegen Deutschland:

1939

1. September — Polen

3. September — Großbritannien

3. September — Australien

3. September — Neuseeland

3. September — Frankreich

6. September — Südafrikanische Union

10. September — Kanada

1940

9. April — Norwegen

9. April — Dänemark

10. Mai — Niederlande

10. Mai — Belgien

10. Mai — Luxemburg

1941

6. April — Jugoslawien

6. April — Griechenland

22. Juni — UdSSR (Sowjetunion)

9. Dezember — China (Chungking-Regierung)

9. Dezember — Frankreich (De Gaulle-Komitee)

11. Dezember — Deutschland an USA.

11. Dezember — Kuba

11. Dezember — Dominikanische Republik

11. Dezember — Guatemala

11. Dezember — Nicaragua

11. Dezember — Haiti

12. Dezember — Honduras

12. Dezember — El Salvador

17. Dezember — Tschechoslowakei (Exilregierung rückwirkend ab 15. März 1939)

1942

19. Januar — Panama

22. Mai — Mexiko

25. August — Brasilien

1. Dezember — Äthiopien

1943

16. Januar — Irak

7. April — Bolivien

9. September — Iran

13. Oktober — Italien (Badoglio-Regierung)

27. November — Kolumbien

1944

27. Januar — Liberia

21. August — San Marino

25. August — Rumänien (nach Sturz Antonescus)

8. September — Bulgarien

31. Dezember — Ungarn (Gegenregierung)

1945

2. Februar — Ecuador

8. Februar — Paraguay

12. Februar — Peru

15. Februar — Uruguay

16. Februar — Venezuela

26. Februar — Ägypten

26. Februar — Syrien

27. Februar — Libanon

28. Februar — Saudi Arabien

1. März — Türkei

3. März — Finnland (rückw. ab 15. Sept. 1944)

27. März — Argentinien
(Quelle: Der große Ploetz, Verlag Ploetz , Freiburg 1991)

Das Vorhandensein einer Verschwörung wird von den meisten Historikern energisch bestritten. Angesichts der hier angeführten Tatsachen scheinen sie jedoch bezüglich der historischen Wahrheit mit Blindheit und Bequemlichkeit geschlagen zu sein.

Man möge sich doch nur mal die Frage stellen, ob jemals im Laufe der menschlichen Geschichte, einer einzigen Bevölkerung von über 50 Nationen der Krieg erklärt wurde, und diese Bevölkerung anschließend für diese, gegen sie gerichteten Kriegserklärungen, auch noch verantwortlich gemacht wurde!

Wir recherchieren ja immer fein. Wir haben keine weitere solche Sachlage finden können.

Zu jener Zeit gab es auf der ganzen Erde nur 60 Nationen. Bis heute liegt Deutschland mit den genannten Nationen im Kriegszustand, denn Friedensverträge wurden mit Deutschland nie geschlossen.

Wer hat alle diese Kriegserklärungen koordiniert? Die Logen- und Ordensarchive können darüber sicherlich sehr gut Auskunft geben.

Dieser permanente Kriegszustand wird international durch die „Feindstaatenklausel” in der UN-Satzung aufrechterhalten, die es den Gegnern ermöglicht, bei kleinsten Anlässen von deutsche „Ungehorsam” mit ihren Truppen in Deutschland einzumarschieren.

Als Belohnung dafür, „darf“ der deutsche Ausgeplünderte anteilig die höchsten Beitragsleistungen für die UN, die NATO und die EU erbringen!

Die UNO ist seit 1945 von 60 auf ca. 190 Nationen angewachsen, sodass die Plünderung und Erpressung Deutschlands mit der „Feindstaatenklausel“ nicht mehr durch 60, sondern durch ca. 190 Nationen ausgeübt wird.

Eine Verschwörung oder ein massiver Antigermanismus liegt natürlich immer noch nicht vor! „Das ist reiner Zufall“ – sagen die sogenannten „Fachleute“!

Sämtliche sogenannte „Regierungen“, nach 1945, sind von amerikanischen Schwerverbrechern installierte Marionettenscheinregierungen, was die politschwerkriminellen Tatsachen ausreichend beweisen.

Der Beweis dafür wird alleine durch die Tatsache erbracht, dass die höchsten deutschen Politikriminellen seit Jahrzehnten die deutsche Bevölkerung mit Schuldzuweisungen eindecken, und somit eine völlige Verdrehung der historischen Tatsachen begehen.

In jedem ordentlichen Land werden solche sogenannten „Politiker“ wegen Hochverrat zur Verantwortung gezogen. In DEUTSCH werden sie mit Orden behängt, zu „Ehrenbürgern“ ernannt und Straßen und Plätze tragen die Namen dieser Schwerverbrecher!

Wollen wir jemals eine Zukunft in und für Deutschland gestalten, so brauchen wir endlich einen Friedensvertrag, der für uns und die kommenden Generationen die Zukunft planbar macht und uns von Besatzungsunrecht und „Feindstaatenklauseln“ befreit.

So vergangenheitsverhaftet und krankhaft selbstzerstörend-masochistisch, wie bisher, kann es nicht weiter gehen!

„Die Deutschen müssten Engel oder Heilige sein, um zu vergessen und zu vergeben, was sie an Ungerechtigkeiten und Grausamkeiten zweimal in einer Generation zu erleiden hatten, ohne dass sie ihrerseits die Alliierten herausgefordert hätten.

Wären wir Amerikaner so behandelt worden, unsere Racheakte für unser Leiden würden keine Grenzen kennen.“
[close]
« Letzte Änderung: 14. April 2019, 00:45:53 von Staatstragender »
Will nicht heim ins Reich!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath

Offline califix

  • Kommissar für Menschenrechte
  • ****
  • c
  • Beiträge: 167
  • Dankeschön: 604 mal
  • Karma: 29
  • Heim Ins Reich? Nein Heim! Uns reichts!
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Bei der Notwehr gibt es keine Verhältnismäßigkeit, nur, wenn Du mehrere Mittel zur Auswahl hast, mußt Du das mildeste  wählen.
Das ist so nicht richtig. Bevor man sich auf Notwehr berufen kann, muss man alles versuchen, aus der Situation rauszukommen. Hier gilt es nicht, den Macho zu spielen, notfalls muss man eben abhauen, bevor es gefährlich wird. Erst wenn das nicht möglich ist, kann man von einer Notwehrsituation ausgehen. Und da ist eine Waffe eben das allerletzte Mittel, zu dem man greifen darf. Abwägen muss man grundsätzlich welches Rechtsgut man schützen will und welches man dafür gefährdet, man kann also den Einbrecher auf dem Nachbargrundstück nicht einfach über den Haufen schießen. Nicht für 10 cent und auch nicht für eine Million. Die Anforderungen für den zulässigen Einsatz einer Schusswaffe sind sehr hoch, selbst wenn der Gebrauch berechtigt ist, muss man nach Möglichkeit einen Warnschuss abgeben und wenn man schießt muss es das Ziel sein, den Angriff zu stoppen, nicht aber den Angreifer umzubringen. Bevor man sich für einen Schuss vor Gericht rechtfertigen muss, macht man besser den Rückzieher. Die Verhältnismäßigkeit bei Abwehrhandlungen muss immer gewahrt bleiben.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath

Offline Rabenaas

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1305
  • Dankeschön: 2352 mal
  • Karma: 55
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Bei der Notwehr gibt es keine Verhältnismäßigkeit, nur, wenn Du mehrere Mittel zur Auswahl hast, mußt Du das mildeste  wählen.
Das ist so nicht richtig. Bevor man sich auf Notwehr berufen kann, muss man alles Abwägen muss man grundsätzlich welches Rechtsgut man schützen will und welches man dafür gefährdet, man kann also den Einbrecher auf dem Nachbargrundstück nicht einfach über den Haufen schießen. Nicht für 10 cent und auch nicht für eine Million.

Für 10 Cent sicher nicht, bei einer Million sieht die Sache ganz anders aus (guckst du hier).
"Es handelt sich hier um Völkermord!"

(Moni aus der Familie Unger, ein Mensch aus Fleisch und Blut)