Autor Thema: Ricardo Schuppan - Gelbe Westen Berlin  (Gelesen 17301 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Gerichtsreporter

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • G
  • Beiträge: 4641
  • Dankeschön: 22669 mal
  • Karma: 429
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Ricardo Schuppan - Gelbe Westen Berlin
« am: 9. Januar 2020, 16:13:44 »
Ricardo verkündet die nächsten Termine: 10.1. ab 16 Uhr vor der US-Bpotschaft am Pariser Platz und 1.2. "Großdemo" am Bismarck-Denkmal. Rüdi spammt zwar fleißig, aber die staatendoofe "Großdemo" am 11.1.20 wird mit keinem Wort erwähnt.

https://www.facebook.com/ricardo.schuppan/videos/pcb.2461560317444967/2461558897445109/?type=3&theater





Anscheinend hat Rüdi den Ricardo jetzt auch erfolgreich vergrault, könnte leer werden am Samstag. Wegen der Trennung von Rüdi jetzt auch eigener Faden für Ricardo.
"Lieber eine rote Ratte als eine braune Schmeißfliege" - Linie 1
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Schnabelgroß, So!, Gast aus dem Off, Snoppy10, Goliath

Online Reichskasper Adulf Titler

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3648
  • Dankeschön: 9693 mal
  • Karma: 150
  • Schwein befiehl, wir grunzen!
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Ricardo Schuppan - Gelbe Westen Berlin
« Antwort #1 am: 9. Januar 2020, 17:29:48 »
die merken halt nach und nach, dass es keine Kunst ist, genau so dumm daher zu quatschen wie der Entenkasper.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, Enzo, desperado, So!, Gast aus dem Off, Neubuerger, Goliath, Gerichtsreporter

Offline SchlafSchaf

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7235
  • Dankeschön: 23241 mal
  • Karma: 548
  • Nemo me impune lacessit
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Ricardo Schuppan - Gelbe Westen Berlin
« Antwort #2 am: 9. Januar 2020, 18:13:03 »
Fühle nur ich mich bei dem Anblick vom NeoNazi an den alten Honni erinnert?
Ich kam
Ich sah
Ich vergaß was ich wollte
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, So!, Gast aus dem Off, Goliath

Offline Gast aus dem Off

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6922
  • Dankeschön: 18208 mal
  • Karma: 279
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Ricardo Schuppan - Gelbe Westen Berlin
« Antwort #3 am: 9. Januar 2020, 18:48:47 »
Aber nur fast. Ich habe Honni nie in Klamotten wie aus dem Altkleidercontainer gesehen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: So!, Goliath

Offline Knallfrosch

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 580
  • Dankeschön: 2167 mal
  • Karma: 57
  • Ich dürfte gar nicht hier sein.
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Ricardo Schuppan - Gelbe Westen Berlin
« Antwort #4 am: 9. Januar 2020, 19:08:12 »
Honni war auch nicht ganz so rechts wie Rüdi...
Nobody became famous by saying it can't be done.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: So!, Goliath

Offline Frankonius

Re: Ricardo Schuppan - Gelbe Westen Berlin
« Antwort #5 am: 9. Januar 2020, 21:23:20 »
Zitat
Fühle nur ich mich bei dem Anblick vom NeoNazi an den alten Honni erinnert?

Nicht nur optisch - auch verbal, wenn auch nicht wort-wörtlich passt der alte Honni.

Die Staatendoofen in ihrem Lauf, hält weder SSL noch die NWO auf.

Rückwärts ins Kaiserreich immer, vorwärts nimmer.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: So!, Goliath

Online Gerichtsreporter

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • G
  • Beiträge: 4641
  • Dankeschön: 22669 mal
  • Karma: 429
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Ricardo Schuppan - Gelbe Westen Berlin
« Antwort #6 am: 10. Januar 2020, 16:06:48 »
Sind tatsächlich 21 Vergilbte dem Aufruf von Ricardo gefolgt. Der Musikauswahl nach ist das ein Revivalversuch von Bärgida. Start mit einem Pionierlied über Heimat.

Parallel gibt es noch eine Bekloppteninstallation (siehe Foto).

Jetzt gibt es Heino mit dem Niedersachsenlied

Ricardo erklärt, dass das eine Mahnwache sei und es deshalb nicht so viele Reden geben wird. Natürlich erwähnt er das Auslaufen des Verseiller Vertrags. Ricardo will die BRD abwickeln, wegen der NWO Schweinereien. Steffen erklärt mal wieder schwarz-weiß-rot. Gibt keinen Livestream, damit die Leute nicht zuhause hocken sondern auf die Straße kommen.

Nach 30 Minuten gehen schon die Ersten. Wird mir auch zu dumm und zu nass. Ich beende das hier.

« Letzte Änderung: 10. Januar 2020, 16:44:52 von Gerichtsreporter »
"Lieber eine rote Ratte als eine braune Schmeißfliege" - Linie 1
 

Offline So!

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • S
  • Beiträge: 245
  • Dankeschön: 785 mal
  • Karma: 18
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Ricardo Schuppan - Gelbe Westen Berlin
« Antwort #7 am: 10. Januar 2020, 20:13:42 »
Fühle nur ich mich bei dem Anblick vom NeoNazi an den alten Honni erinnert?

Konnte Honni denn auch eine Verurteilung wegen versuchten Mordes vorweisen? Und wie stand es angsattestmäßig?

Bei Wahl des Fluchtpunktes zeigte Honni, dass man sich erfolgreicher vom Acker macht, indem man auf Kauern in einer Ackerfurche verzichtet.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath

Offline Schnabelgroß

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3444
  • Dankeschön: 13734 mal
  • Karma: 549
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 1000 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Autor im Sonnenstaatland-Wiki Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Ricardo Schuppan - Gelbe Westen Berlin
« Antwort #8 am: 10. Januar 2020, 20:41:53 »
Drei kurze Videos von heute:

Zitat
Einforderung der Souveränität der Deutschen Völker, nach dem Ende des Versailler Diktats.






"Der Kaufhausdieb ruft immer: Haltet den Kaufhausdieb!" Kaufhausdieb Rüdiger
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: So!, Gast aus dem Off, Goliath, Gerichtsreporter

Offline Rabenaas

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4137
  • Dankeschön: 11289 mal
  • Karma: 139
  • Besorgter Bürger
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Ricardo Schuppan - Gelbe Westen Berlin
« Antwort #9 am: 10. Januar 2020, 20:52:39 »
Zitat
Einforderung der Souveränität der Deutschen Völker, nach dem Ende des Versailler Diktats.
Schanddiktat bitteschön!1elf!!!
Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: So!, Goliath

Online Gerichtsreporter

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • G
  • Beiträge: 4641
  • Dankeschön: 22669 mal
  • Karma: 429
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Ricardo Schuppan - Gelbe Westen Berlin
« Antwort #10 am: 10. Januar 2020, 22:15:54 »
Das Teil 2 Video ist schon wieder weg, dafür gibt es noch andere

Spoiler
[close]
Steffen erklärt die Flagge und das Lied der Deutschen

Spoiler
[close]
Erklärung warum kein Livestream, Einfordern der Souveränität von Schland, Gysi, Trump hat Friedensvertrag angeboten, wollen 1871er Verfassung zurück, weil in alten Verträgen noch Verweise auf Reichsgesetze sind, müssen die auch noch gültig sein  :facepalm:

Weil Deutschland nicht souverän ist, muss man zwei Jahre auf einen Kita-Platz warten. :dontknow:
Keine Zinsen mehr, Gebühren an Geldautomaten, der Redner sagt, dass er politisch neutral sei, weil sind alles Systemparteien. Er vversteht die Wahlprognosen nicht und warum die so genau sind, ihn hat noch nie jemand gefragt. Laut Handelsregister gibt es die Bundesrepublik Deutschland seit 1990 nicht mehr. Grenzsicherung, Kinder werden vor den Zug geworfen, Schutzpoller auf Weihnachtsmärkten. AfD ist auch doof, weil die nehmen auch Diäten. Er versteht alles nicht.

Kennt wer den Wirrkopf?

Spoiler
[close]
Rede auf Englisch an Trump, kennen wir schon von der letzten Rüdi-Demo. Der Typ ist zu unfähig zum Lesen englischer Texte.
Zitat
We, the German Volk
  :facepalm:

Spoiler
[close]
Das schreckliche Pionierlied

Spoiler
[close]
Steffen mit seinem Vortrag über das Berliner Antideskriminierungsgesetz, kennen wir schon vom Staatenklo

Spoiler
[close]
Teil 2 ist auch wieder da. Ricardo zum Verseiler Diktat.
"Lieber eine rote Ratte als eine braune Schmeißfliege" - Linie 1
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Staatstragender, Schnabelgroß, So!, Gast aus dem Off, Goliath

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 12218
  • Dankeschön: 31270 mal
  • Karma: 720
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 10000 Beiträge Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen!
    • Auszeichnungen
Re: Ricardo Schuppan - Gelbe Westen Berlin
« Antwort #11 am: 10. Januar 2020, 22:26:58 »
Zitat
Verseiler Diktat.

Das ist ein wirklich beeindruckendes Schloß gebaut auf sumpfigem Land...und es heißt Versailles....Versailles... ;D ;D

Sonst nimm Ludwigsburg, das ist angeblich dem Versailler Schloß nachgebaut.  ;D

https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Versailles

Da hat die "Lügenpresse" ja wieder etwas dazu gebracht. Ein Grund mehr für unsere Klientel die "GEZ" nicht zu zahlen oder tumbe Briefchen zu schreiben.
Vor allem die Youtube-Historiker, allen vorran der Obererpel wissen es ja bekanntlich viel, viel besser.  :facepalm: :facepalm:

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/inland/versailler-vertrag-dolchstosslegende-101.html


Spoiler
Wahlplakat der DNVP von 1924 | Bildquelle: picture-alliance / akg-images
100 Jahre Versailler Vertrag Von der Falschmeldung zur Dolchstoßlüge

"Diktatfrieden" statt "Siegfrieden". Als am 10.01.1920 der Versailler Vertrag in Kraft trat, hatten rechtskonservative Kräfte die Schuldigen der deutschen Niederlage längst gefunden. Am Anfang stand eine Falschmeldung.

Von Torben Lehning für tagesschau.de

Große Gebietsabtretungen, zeitweilige Gebietsbesetzungen, der Verzicht auf sämtliche Kolonien und milliardenschwere Reparationszahlungen: Als am 10. Januar 1920 der Versailler Vertrag in Kraft tritt, hat dies weitreichende Folgen für die noch junge Deutsche Republik. Der Friedensvertrag kostet den deutschen Staat ein Siebtel seines Gebietes und ein Zehntel seiner Bevölkerung.

"In Deutschland sind sich alle einig", erklärt der Leiter der Forschungsstelle Weimarer Republik, Michael Dreyer, tagesschau.de, "alle Parteien wollen eine Revision des Vertrages - nur mit unterschiedlichen Mitteln."

"Diktierte Alleinschuld"

Als besonders schwerwiegend wird auf deutscher Seite Artikel 231 des Vertrages wahrgenommen. Er weist dem Deutschen Reich und seinen Verbündeten die Alleinschuld des Krieges zu. Sie hätten ihren Gegnern den Krieg "aufgezwungen" und seien als "Urheber für alle Verluste und Schäden verantwortlich". Die deutschen Delegation, welche unter der Leitung von Außenminister Hermann Müller den Vertrag unterzeichnet, darf dessen Inhalt nicht mitverhandeln. In der deutschen Öffentlichkeit wird der Friedensvertrag daher als "Schmähung", als "Diktat" aufgenommen.

"'Diktatfrieden' ist zwar ein politischer Kampfbegriff der rechten", meint Politikwissenschaftler Dreyer, "aber er ist nicht völlig falsch." So hätte die deutsche Delegation in Versailles keine Chance bekommen, auf die Ausgestaltung des Vertrages Einfluss zu nehmen.

Was die Kriegsschuld betrifft, erklärt Dreyer: "besteht heute ein Konsens in der Forschung darüber, dass Deutschland zumindest eine überproportional große Verantwortung an dem Ausbruch des ersten Weltkrieges trägt."

Die Mär vom "Siegfrieden"

In rechtskonservativen Kreisen - und auch weit darüber hinaus - war schon lange Zeit vor Inkrafttreten des Versailler Vertrages klar, wer die deutsche Niederlage zu verantworten hatte: Das Parlament, das für die Unterzeichnung stimmte, und die Delegation, die den Vertrag unterschrieb - nicht etwa die Generäle und der Kaiser, die den Krieg maßgeblich zu verantworten und geführt hatten.

Führende Militärs streuten die Annahme, die deutsche Armee sei im Felde unbesiegt und hätte einen "Siegfrieden" erringen können, wenn man ihnen nur mehr Truppen zur Verfügung gestellt hätte. Eine Verklärung, sagt Politikwissenschaftler Dreyer: "Der Krieg war militärisch verloren. Die Situation des Heeres war desolat."

Die deutsche Öffentlichkeit ließ sich von der Propaganda des Reiches beeinflussen. "Es fehlte die Erfahrung der Niederlage in der Heimat", sagt Boris Barth, Historiker an der Prager Karls-Universität, zu tagesschau.de. So hätten die Soldaten zwar gewusst, dass der Krieg verloren war, doch das sei in der Heimat nicht kommuniziert worden. Das Gesuch der Obersten Heeresleitung nach Waffenstillstands-Verhandlungen am 29. September 1918, sei daher für die meisten Bürger sehr überraschend gekommen, so Barth.

Die Dolchstoßthese

Als der Kriegsheld und spätere Reichspräsident Paul von Hindenburg 1919 vor dem "Untersuchungsausschuss für die Schuldfrage des Weltkrieges" zum ersten Mal vor dem Reichtstag sprach, erklärte er die Niederlage von 1918 mit einem Dolchstoß der Heimatfront gegen die deutschen Truppen. "Wo die Schuld liegt, ist klar erwiesen", sagte Hindenburg. Als Beweis führte er die Aussagen eines englischen Generals an, der gesagt hätte, "die deutsche Armee ist von hinten erdolcht worden".

In Hindenburgs Memoiren "Aus meinem Leben" vergleicht der "Held von Tannenberg" den Dolchstoß neu erstarkter politischer Kräfte in der Heimat mit dem "hinterlistigen Speerwurf des grimmigen Hagen", der den Helden Sigfried von hinten durchbohrte. "Der Sagenbestand war jedem deutschen Gymnasiasten präsent", erklärt Historiker Barth. Die Popularität der Saga war ein Grund dafür, warum sich der zeitgenössische Vergleich besonders schnell durchsetzte.

Am Anfang war die Falschmeldung

Doch woher hatte Hindenburg die ominöse Aussage seines Kronzeugen - des englischen Generals, der den Dolchstoß der deutschen Heimatfront bezeugt haben sollte? Ausgangspunkt war eine Sensationsmeldung der "Neuen Züricher Zeitung" (NZZ) vom 17. Dezember 1918. Ein Journalist der NZZ hatte zwei Artikel des englischen Generalmajors Frederick Maurice zusammengefasst und überspitzt. Demnach hätten sich die Deutschen höchstselbst um den Sieg gebracht. Noch am gleichen Tag griff die nationalkonservative und antirepublikanische "Deutsche Tageszeitung" die Meldung auf.

Kurz darauf versuchte Generalmajor Maurice, sich gegen die Verbreitung des falschen Zitats und eine Instrumentalisierung desselben zu wehren:

    "Ich habe niemals an irgendeiner Stelle der Meinung Ausdruck verliehen, dass der Kriegsausgang der Tatsache zu verdanken ist, dass das deutsche Heer vom deutschen Volk rückwärts erdolcht worden sei. Im Gegenteil habe ich immer die Meinung vertreten, dass die deutschen Armeen an der Westfront am 11. November 1918 eines weiteren Kampfes nicht mehr fähig waren."

"Flucht in den Mythos"

Es blieb beim Versuch, die Falschmeldung war in der Welt und wurde von denen, die sie instrumentalisieren wollten, dankbar aufgegriffen. Dazu sagt der Chemnitzer Politikwissenschaftler Alexander Gallus zu tagesschau.de: "In der deutschen Gesellschaft, gab es ein großes Interesse daran, mit dem Trauma der Kriegsniederlage so schnell wie möglich abzuschließen. Die These vom Dolchstoß passte da zu gut ins Bild."

Spätestens Hindenburgs Verweis auf die angeblichen Aussagen des englischen Generals machten die These vom Dolchstoß für weite Teile der Bevölkerung zum unumstößlichen Faktum. Sie wurde so zum reichhaltigen Nährboden für die spätere Propaganda der Nationalsozialisten.

Der Politikwissenschaftler Jesko von Hoegen fasst in seinem Buch "Der Held von Tannenberg" zusammen:

    "Es ist bezeichnend für die Verdrängung der Niederlage der deutschen Bevölkerung und deren anhaltende 'Flucht in den Mythos', daß mit Hindenburg der prominenteste Fürsprecher der These vom 'Dolchstoß' an die Spitze der Republik gewählt wurde (sic)."

Der weite Kreis der "Verräter"

Die Suche der deutschen Öffentlichkeit nach denen, die den Dolchstoß durchgeführt hatten, weitete sich schnell aus. Wurden anfänglich nur die Revolutionäre von 1918, die Unterzeichner des Versailler Vertrages und deren Parteien als "Novemberverbrecher" denunziert, schrieb man bald sämtlichen Gruppen Heimatfront zersetzende Tendenzen zu, die den nationalistischen Kräften nicht ins Bild passten.

Dazu Historiker Barth: "Es gab ganz viele politische Kräfte, die dann auf einmal verdächtigt wurden. Die Sozialisten und Kommunisten - klar, die waren ja schließlich für die Revolution 'verantwortlich' und dann natürlich die Juden, die passten immer ins Bild." Auf einmal hatten all jene an der deutschen Niederlage schuld, die nicht in das Weltbild rechts der Mitte passten.
Lagerbildung und Deutungshoheit

Die Auswirkungen der Dolchstoßthese auf die Wahrnehmung des Versailler Vertrages und die Weimarer Republik in der deutschen Bevölkerung beschreibt der Barth als "verheerend". Spätestens nach dem "Dolchstoßprozess" im Dezember 1924, in dem sich Vertreter der Sozialdemokraten und der Nationalisten vor dem Münchener Amtsgericht gegenüberstanden, manifestierten sich die Gräben zwischen beiden Lagern.

Vor allem die SPD und die Sozialisten, so Barth, gaben es schließlich auf, ihre Kritik an der Verbreitung der Dolchstoßthese in der deutschen Öffentlichkeit zu vertreten. "Der 'Worst Case' trat ein: Ein Abbruch der Kommunikation - und das nutzte nur den Nazis."
Die Lüge

Für den Jenaer Politikwissenschaftler Dreyer war die These vom Dolchstoß eine "Generalanklage gegen die Weimarer Republik". Das gefährliche an der Dolchstoßthese war dabei vor allem "der Angriff auf die Demokratie selbst", meint der Politikwissenschaftler Gallus. So wurde die Niederlage im Krieg mit der Demokratie verknüpft und somit negativ konnotiert.

Man kann belegen, dass die Oberste Heeresleitung, vor allem Paul von Hindenburg, die These vom Dolchstoß bewusst und gezielt streute, um sich selbst zu entlasten, erklärt Gallus. Die These vom Dolchstoß: eine bewusst instrumentalisierte, politische Lüge.
[close]
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Schnabelgroß, So!, Gast aus dem Off, Goliath

Offline Schnabelgroß

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3444
  • Dankeschön: 13734 mal
  • Karma: 549
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 1000 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Autor im Sonnenstaatland-Wiki Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
"Der Kaufhausdieb ruft immer: Haltet den Kaufhausdieb!" Kaufhausdieb Rüdiger
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Gutemine, So!, Gast aus dem Off, Goliath, Gerichtsreporter

Offline Schnabelgroß

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3444
  • Dankeschön: 13734 mal
  • Karma: 549
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 1000 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Autor im Sonnenstaatland-Wiki Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Ricardo Schuppan - Gelbe Westen Berlin
« Antwort #13 am: 18. Januar 2020, 10:59:38 »
Gestern vor der Russischen Botschaft:

Das übliche Gelaber über die Fahnen und die deutsche Hymne :zzz:




"Mister" Putin soll sofort den Allieierten Kontrollrat einberufen



Die Hintergründe des Attentats von Halle sind völlig unklar und werden als Wahlkampfhilfe den Rechten in die Schuhe geschoben.
Die Extinction Rebellen sind alle geisteskrank und fördern mit ihren Aktionen den Ausstoß von noch mehr CO2
(obwohl  das ja eigentlich sowieso gar kein Problem ist...oder so) :scratch:

« Letzte Änderung: 18. Januar 2020, 11:03:50 von Schnabelgroß »
"Der Kaufhausdieb ruft immer: Haltet den Kaufhausdieb!" Kaufhausdieb Rüdiger
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: So!, Gast aus dem Off, Goliath

Online Reichsschlafschaf

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7731
  • Dankeschön: 16253 mal
  • Karma: 334
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Ricardo Schuppan - Gelbe Westen Berlin
« Antwort #14 am: 18. Januar 2020, 11:05:04 »
Die Extinction Rebellen sind alle geisteskrank und fördern mit ihren Aktionen den Ausstoß von noch mehr CO2


Auf die Idee, daß der "himmelschreiende Blödsinn" darin bestehen könnte, mit Schwarz-Weiß-Rot und Schwarz-Rot-Gold gleichzeitig aufzutreten, kommt man wohl nicht ...?    :whistle:
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: So!, Goliath, Gerichtsreporter