Autor Thema: Post von Ivo Sasek  (Gelesen 14200 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BlueOcean

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6045
  • Dankeschön: 17014 mal
  • Karma: 1013
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Post von Ivo Sasek
« Antwort #60 am: 12. November 2018, 13:08:29 »
Wobei man Saseks Umgang mit Abtrünnigen ganz exemplarisch in diesem Video betrachten kann:



Wobei es von Saseks Verblendung zeugt, dass er das von der ehemaligen Anhängerin vor großem Publikum wahrlich wie ein Papagei herunter gebetete Lob auf die OCG als Argument für sich und gegen Kritik an ihm zu verwenden versucht. Und die Dreistigkeit mit der er öffentlich Briefe der ehemaligen Anhängerin verlesen lässt, entspricht den Verfolgungsstrategien, die die Scientology-Sekte gegen kritische ehemalige Anhänger anwendet. Es wird aber mit keiner Silbe auf die Kritik der ehemaligen Anhängerin eingegangen. Sie wird nur ganz allgemein und apodiktisch als ein leider fehlgeschlagenen Therapie-Versuch abqualifiziert.

Wobei mich aber mehr als Sasek selbst die wahrlich gehirngewaschenen Kinder, Moderatoren und Mitproduzenten erschrecken, die diese ekelhafte, aggressive und völlig einseitige Gülle mit einem ganz innigen Lächeln präsentieren.
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 

Offline Luzifer

Re: Post von Ivo Sasek
« Antwort #61 am: 7. September 2019, 03:13:29 »
https://www.kla.tv/14851

Sasses Sektenfunk verbreitet nicht nur Nazipropaganda, sondern übernimmt auch noch die angeblichen Kriegserklärungen der Reichsdeppen. Und nicht nur das. Die Tusse beruft sich auch noch auf die "jüdische Kriegserklärung", die z. B. im Staatenklo aus Sicherheitsgründen gelöscht wurde.

Das ist Propaganda für Dumpfdeutsche, da jeder Mensch mit ein wenig Allgemeinbildung weiss, dass durch Staaten wie die Niederlande, Dänemark, Luxemburg oder Polen und etlichen anderen Staaten keine Kriegserklärung erfolgte, sondern diese Länder von Deutschland ohne Kriegserklärung überfallen wurde.

Dass Deutschland noch besetzt ist, wundert da schon nicht mehr. Reichsdeppenschwachsinn pur!

Ist die Dummtusse einer von Saseks gehirngewaschenen Sprösslingen?
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, echt?, Pirx, x, Neubuerger, Wildente, Goliath, califix

Offline lobotomized.monkey

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1514
  • Dankeschön: 5045 mal
  • Karma: 136
  • Wenn ich groß bin, dann gründe ich mein eigenes KR
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Post von Ivo Sasek
« Antwort #62 am: 7. September 2019, 12:34:09 »
Sasek baut eine eigene (Sekten-)gemeinde auf, mit allem drum und dran. Um seinem Ziel näher zu kommen, muss er und seine Familie (die Profiteure) auch die Kontrolle über die Meinung seiner Anhänger erlangen, wo wir bei den Medien mit "alternativen" Interpretationen sind.
Es ist halt typisch, dass einige wenige Personen urplötzlich aufdecken, dass sich ganze Generationen von Historikern oder Wissenschaftlern getäuscht haben. Alles Dumpfbacken halt, vom System(TM) verstrahlt und halt böse, so wegen gegenteiliger Meinung und so. Mit Sasek verbinden sich dann auch die üblichen Verdächtigen was "alternative Fakten" angeht, KenFM, Jo Conrad, Ganser etc.

Sasek und Rest gehören hinter Gittern, leider bin ich zu weit von dem Abschaum entfernt. Er hat mich mal wegen einer Kritik  strafrechtlich belangen wollen, ist aber zuerst daran gescheitert, dass er nicht an meine Daten herangekommen ist. Das Verfahren hätte er wohl auch nicht gewonnen, aber vielleicht ist er nur auf meine Adresse scharf.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, Pirx, Neubuerger, Wildente, Goliath, califix

Online dtx

Re: Post von Ivo Sasek
« Antwort #63 am: 8. September 2019, 08:58:09 »
@lobotomized.monkey

Ich weiß ja nicht, ob in der Schweiz auch die Nebenkläger "Herr des Verfahrens" sein können, wenn eine solche wegen der Straftat, wegen der der Sektenguru Dich drankriegen wollte, überhaupt zulässig wäre.

Hier in D wäre dafür § 395 StPO maßgebend. Wenn Du für Saseks Sippschaft bspw. 700 Stück Kirschkuchen bestellt hättest, wäre sein Begehren, am Verfahren als Nebenkläger teilzunehmen, durch § 395 Abs. 1 Nr. 4 StPO i. V. m. § 238 Abs. 1 Nr. 3 Buchst. a StGB gedeckt gewesen.
Mit jedem Greis, der in Afrika stirbt, verbrennt eine Bibliothek.

Amadou Hampâté Bâ
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath

Offline lobotomized.monkey

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1514
  • Dankeschön: 5045 mal
  • Karma: 136
  • Wenn ich groß bin, dann gründe ich mein eigenes KR
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Post von Ivo Sasek
« Antwort #64 am: 8. September 2019, 10:07:29 »
Meiner Meinung nach geht es bei Sasek, wie bei vielen Gurus, letztendlich um Kontrolle, d. h. er möchte auch seine "Gegner" kontrollieren. Dazu braucht er Namen und Adresse und dann kann er sie irgendwie durch einen Getreuen beschäftigen lassen. Scientology dürfte Vorbild sein.

Ich bin kein Kenner der Schweizer Szene, dennoch glaube ich, dass man ihn zu viel gewähren lässt. Aus praktischen Gründen halte ich mich an seine hier lokalen Kollborateure, mögen die Schweizer Kollegen und Kolleginnen sich seiner annehmen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx, x, Neubuerger, Goliath, califix

Offline SchlafSchaf

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5504
  • Dankeschön: 15898 mal
  • Karma: 486
  • Nemo me impune lacessit
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Post von Ivo Sasek
« Antwort #65 am: 12. Dezember 2019, 22:06:49 »
Einer der Kanäle der auch immer über die Demos in Berlin berichtet, spiegelt ein Video von kla.tv über die Anti Zensur Konferenz.

Ganz schön volle Hütte, davon träumt der Rüdi bestimmt

Ich kam
Ich sah
Ich vergaß was ich wollte
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Neubuerger, Goliath

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 10069
  • Dankeschön: 23836 mal
  • Karma: 680
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 10000 Beiträge Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen!
    • Auszeichnungen
Re: Post von Ivo Sasek
« Antwort #66 am: 13. Dezember 2019, 10:18:31 »
Nun ja, auf Saseks "Konferenzen" sind immer exakt 2.600 (oder 2.400) handverlesene "Kirchenmitglieder" und: für die Eingeladenen ist Anwesenheit Pflicht. Man könnte auch sagen: Es sind eben tiefgläubige Sektenmitglieder die der Überzeugung sind, dass sie sofort in die Hölle kommen, wenn sie dem Ruf ihres einzig wahren Herren nicht folgen (oder ihre Kinder ordentlich verprügeln um ihnen zu zeigen, wie lieb sie sie haben).  ::)  :fire:

Ich glaube bei Psiram gab es mal einen Artikel von einem, der sich über Freunde (oder whatever) mal zu einer solchen Konferenz geschlichten und davon berichtet hat. Das läuft wirklich ab wie in der "Vogelschißzeit", glaubt man dem Bericht. Da ist vorher festgelegt wann, warum, wo und wie geklatscht werden muss. Kinder (auch die Kleinsten) müssen dabei sein (also die ganze Familie) und die mindestens 12 Stunden, die die Veranstaltung dauert, ruhig sitzen bzw. eben auch zu klatschen wenn es angesagt ist. Es gibt eine wohl sehr kurze Pause, die Zeit reicht aber wohl kaum um zu Essen und zu Trinken.  Man könnte auch sagen: Sasek hat sein Handwerk eben von der Pike auf bei Scientology gelernt.
Warum die Schweiz den so gewähren lässt ist mir sowieso ein Rätsel.

Mal noch ein Bericht mit Video vom ORF
https://hpd.de/artikel/unsaegliche-story-des-ivo-sasek-16201

Hier berichtet eine Aussteigerin
https://www.rnz.de/wissen/gesellschaft_artikel,-zurueck-ins-leben-schluss-mit-gehorsam-wie-abigail-der-sekte-entkam-_arid,383168.html

Leider hinter einer Paywall, da wird aber auch behandelt, wie "eng" man mit der AfD ist (die Spitzenpolitiker teilen ja auch gerne die Nachrichten von kla tv)
https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Wie-eine-Sekte-ein-Geflecht-aus-Angst-und-Verschwoerung-schafft-id56072151.html

Wie eng die Vernetzung zu unserer Klientel und zur AfD (oder anderen Rechtsextremen) ist, findest Du auch schon im Artikel bei Psiram
https://www.psiram.com/de/index.php/Anti-Zensur-Koalition
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Der viereckige Trompeter, desperado, Rolly, SchlafSchaf, Goliath

Offline BlueOcean

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6045
  • Dankeschön: 17014 mal
  • Karma: 1013
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Post von Ivo Sasek
« Antwort #67 am: 14. Dezember 2019, 08:44:17 »
Warum die Schweiz den so gewähren lässt ist mir sowieso ein Rätsel.

Was soll die Schweiz oder ein anderer Staat in solchen Fällen denn tun? Die cleveren Gurus (wie Sasek) meiden richtige Straftaten oder delegieren sie an Dritte. Sie verfügen über viel Geld, Immobilien und Heerscharen an Arbeitswilligen sowie noch ein paar versierte Rechtsanwälte, Steuerberater und andere Experten.
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Gast aus dem Off, Goliath

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 10069
  • Dankeschön: 23836 mal
  • Karma: 680
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 10000 Beiträge Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen!
    • Auszeichnungen
Re: Post von Ivo Sasek
« Antwort #68 am: 14. Dezember 2019, 09:57:21 »
Nun ja, nicht nur Holocaustleugnerin Stolz ist ja auf seinen "Konferenzen" aufgetreten, von ganz anderen Neppern, wie dem falschen Ballsaaljuristen mal gar nicht zu reden.

Sasek predigt Kindesmisshandlung. Nicht nur seine Anhänger, sondern auch er praktiziert dies aktiv und aus Überzeugung. Es gibt/gab da auch entsprechende Zeugenaussagen (natürlich von "Aussteigern"), sein Sohn hat diese jetzt ja auch bestätigt und Sasek selbst gibt es ja auch gerne zu (dazu gibt es auch Videos, auch Aussagen von seinen nicht abtrünnigen Kindern, die zumindest von den Schlägen (nicht von den auch im Raum stehenden sexuellen Missbräuchen) geradezu stolz berichtet haben). Immerhin sind Schläge (wie so manch anderes) ja nur ein "Zeugnis wirklicher und intensiver Kinderliebe". Das Motto: Wer sein Kind liebt schlägt es.
Die Verfahren sind bis jetzt aber eigenartigerweise (wie auch so manche andere) immer wieder eingestellt worden oder ziehen sich seit Jahren (um nicht zu sagen Jahrzehnten).

Ich denke, es gäbe, außer bei Sasek bei solchen Sekten einige "Ein- oder Angriffspunkte". Klar, auch Deutschland verhält sich da nicht gerade vorbildlich, hat es aber zumindest z.B. bei den "Zwölf Stämmen" oder dem "Guru von Lonnerstadt" versucht und bei letztem ja auch einen wirklich guten Erfolg erzielt. Wobei der dadurch schwerst geschädigte Junge, der das Ganze quasi hat auffliegen lassen, sicher keine Entschädigung/Schmerzensgeld vom Guru erwarten kann.

Ich denke aber, zumindest was die Kinder betrifft, hätte der Staat (egal welcher, als in welchem dies stattfindet) mehr Möglichkeiten und auch Pflichten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: desperado, Rolly, dtx, Gast aus dem Off, Neubuerger, Goliath

Offline Schreibtischtäter

Re: Post von Ivo Sasek
« Antwort #69 am: 15. Dezember 2019, 11:19:07 »
@Gutemine Nix ist so diffizil wie die Arbeit von Jugendämtern. Das ist ein verdammt schmaler Grat zwischen Kindeswohl und Kindesschaden. Denn selbst die beste Pflegeeinrichtung oder die liebevollste Pflegefamilie hinterlässt Spuren und Kindesentzug kann labile Eltern entgültig den Rest geben. Darüber hinaus wurde der Kindesentzug in D mehr als einmal für politische Zwecke missbraucht, was nach meiner Erfahrung nach 1990 zu einer eher zu sanften Einstellung vor allem im Osten führte: Ein "Päärchen", dem bereits zu DDR-Zeiten aus sozialen Gründen (Alkoholismus, Kleinkriminalität etc) Kinder entzogen wurden hat nach 1990 nochmals zwei kleine Erdenbürger in die Welt gesetzt... Diese wohnten im selben Mietshaus wie meine Familie und man bekam alles mit. Den Alkoholismus, Mangelernährung, tlw. Misshandlung, Vernachlässigung bis hin zum Fenstersturz eines Kindes... und es tat sich... nix. Trotz Polizei, Jugendamt etc. Die beriefen sich darauf, dass Kindesentzug durch "böse SEDler" an ihnen zelebriert wurde....
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: desperado, Rolly, Goliath

Offline BlueOcean

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6045
  • Dankeschön: 17014 mal
  • Karma: 1013
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Post von Ivo Sasek
« Antwort #70 am: 17. Dezember 2019, 02:19:05 »
Nun ja, nicht nur Holocaustleugnerin Stolz ist ja auf seinen "Konferenzen" aufgetreten, von ganz anderen Neppern, wie dem falschen Ballsaaljuristen mal gar nicht zu reden.

Dafür ist Stolz in Deutschland verurteilt worden und gegen Sasek gab es in der Schweiz ein Ermittlungsverfahren, wo Sasek aber den überraschten Veranstalter gemimt haben soll.

Zitat
Sasek predigt Kindesmisshandlung.

Was so, wie er es tut, (ärgerlicherweise) nicht strafbar ist.

Zitat
Nicht nur seine Anhänger, sondern auch er praktiziert dies aktiv und aus Überzeugung. Es gibt/gab da auch entsprechende Zeugenaussagen (natürlich von "Aussteigern"), sein Sohn hat diese jetzt ja auch bestätigt und Sasek selbst gibt es ja auch gerne zu (dazu gibt es auch Videos, auch Aussagen von seinen nicht abtrünnigen Kindern, die zumindest von den Schlägen (nicht von den auch im Raum stehenden sexuellen Missbräuchen) geradezu stolz berichtet haben). Immerhin sind Schläge (wie so manch anderes) ja nur ein "Zeugnis wirklicher und intensiver Kinderliebe". Das Motto: Wer sein Kind liebt schlägt es.

Was früher eine gesetzlich verbriefte Norm war und (zu meinem Erstaunen) laut der FR im Jahr 2016 immer noch bei 4 von 10 Eltern in Deutschland praktiziert wurde. Entsprechend ist zwar jede Ohrfeige nominal verboten aber wird nur auf Antrag verfolgt und wird bei einzelnem Vorkommen schon im Vorfeld wegen geringer Schuld eingestellt.

Bei der absehbar schwierigen Beweislage mit den Aussagen von Sektenmitgliedern hat da verständlicherweise niemand Lust, Sasek einen Freispruch zu verschaffen oder Monate damit zu vergeuden, ihn zu einer lachhaften Geldstrafe zu verurteilen, die er grinsend aus der Portokasse zahlt.

Zitat
Ich denke, es gäbe, außer bei Sasek bei solchen Sekten einige "Ein- oder Angriffspunkte".


Welche? Die letzten Prozesse gegen Scientology haben die Behörden reihenweise verloren.

Zitat
Klar, auch Deutschland verhält sich da nicht gerade vorbildlich, hat es aber zumindest z.B. bei den "Zwölf Stämmen" oder dem "Guru von Lonnerstadt" versucht und bei letztem ja auch einen wirklich guten Erfolg erzielt. Wobei der dadurch schwerst geschädigte Junge, der das Ganze quasi hat auffliegen lassen, sicher keine Entschädigung/Schmerzensgeld vom Guru erwarten kann.

Das war halt glücklicherweise eindeutig. Wenn man Sasek eine gefährliche Körperverletzung nachweisen kann, ist es einfach ihn vor Gericht zu stellen. Und wenn Sektenmitglieder die deutsche Schulpflicht missachten, ist das auch leicht nachzuweisen und dann zu ahnden.

Zitat
Ich denke aber, zumindest was die Kinder betrifft, hätte der Staat (egal welcher, als in welchem dies stattfindet) mehr Möglichkeiten und auch Pflichten.

Das ist schwierig und es gibt eben auch eine Vielzahl von Gründen warum es dem Staat nicht zu leicht gemacht werden sollte, mal eben schnell in das Leben von Familien einzugreifen.
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: desperado, Rolly, Rechtsfinder, Neubuerger