Autor Thema: (nicht viel) Neues aus dem Königreich 8/2018  (Gelesen 22097 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online BlueOcean

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6704
  • Dankeschön: 20612 mal
  • Karma: 1125
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: (nicht viel) Neues aus dem Königreich 8/2018
« Antwort #315 am: 26. August 2018, 00:35:49 »
Wie viele neue Staatsangehörige gibt es wohl nunmehr?

Das kann man auch ohne ayurvedische Mathematik leicht berechnen: Fitzeks Brieftascheninhalt in Euro geteilt durch 397.
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Neubuerger

Offline klingsor3

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • k
  • Beiträge: 2973
  • Dankeschön: 5054 mal
  • Karma: 93
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: (nicht viel) Neues aus dem Königreich 8/2018
« Antwort #316 am: 26. August 2018, 22:45:11 »
Matthias Pauqué  zum Thema "Zeitenwende" und Skalarwellen ...

"Als kommissarischer SHAEF-Souverän in staatlicher Selbstverwaltung ist es meine heilige Pflicht, die Menschenrechte der BRiD-Insassen gemäß der Haager Landkriegsordnung gegen die Wortmarke-Schergen der EU-SSR und der NWO GmbH zu verteidigen - so wahr mir Putin und die Bereinigungsgesetze helfen!"
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Sandmännchen

Offline Knallfrosch

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 930
  • Dankeschön: 3578 mal
  • Karma: 79
  • Ich dürfte gar nicht hier sein.
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 750 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: (nicht viel) Neues aus dem Königreich 8/2018
« Antwort #317 am: 26. August 2018, 23:15:33 »
Fraktale Spektren in EAN-Codes - welch revolutionäre Erkenntnis!
Wo soll sich hier ein Bezug zur Eulerschen Zahl herstellen lassen? Es handelt sich um einen binären Code.
Bekanntermaßen wurde das globale Scaling als Betrugskonstrukt eines Herrn Hartmut Müller entlarvt.
Nobody became famous by saying it can't be done.
 

Offline Königlicher Hofnarr

  • Personalausweisler
  • ***
  • K
  • Beiträge: 1786
  • Dankeschön: 2187 mal
  • Karma: 202
  • Freier Hofnarr in Selbstverwaltung
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: (nicht viel) Neues aus dem Königreich 8/2018
« Antwort #318 am: 26. August 2018, 23:38:10 »
Matthias aus der Familie Pauque liest in seinem Cappuccino. Das ist doch schon ein Fortschritt. Andere im Königreich haben dieses Getränk im Treppenhaus verschüttet, die Flecken nicht richtig weggewischt und dadurch eine mittleres Drama ausgelöst:

Zitat von: Praktikant des Königreichs
Am nächsten Morgen durfte ich mit B. den Wächtergang machen, und als wir im verschmutzten und wieder „gesäuberten“ Gang ankamen, fragte er „Was ist denn das?“ und mein Stolz wuchs noch mehr, denn ich hatte nun die Gelegenheit, mich nicht nur als sauberkeitsliebend und Probleme schnell anpackend zu beweisen, sondern sogar als wahrhaftig. „Da habe ich Cappuccino verschüttet, aber ich habe schon wieder geputzt.“ „Ja aber es ist noch nicht sauber.“ Das Gespräch nahm eine unangenehme Wendung. „Hier ist vieles nicht sauber.“ Mein Putzversuch schien B. nicht zufriedengestellt zu haben. Am Rande des Ganges, der einen ganzen Gebäudeflügel lang war, hielten sich vereinzelt Wollmäuse auf. Hier war also schon eine geraume Zeit nicht gefegt worden. Gewischt schon gar nicht. Sah er denn nicht meinen guten Willen? „Ja, aber vom anderen Dreck ist der Verursacher nicht bekannt. [Öhm, bei Wollmäusen?] Wenn ich etwas schmutzig mache, sollte ich es dann nicht auch wieder in Ordnung bringen?“

Ich fühlte mich entlarvt und auch überfordert, ich wurde langsam immer aufgeregter. Was mich vollends auf die Palme brachte war das Argument „Wenn Du nicht putzen willst, putze ich es eben für Dich weg.“ Dieser kleinkarierte Mensch sah nicht meinen guten Willen, meinen Putzversuch, er sah nicht, daß es viel mehr zu Putzen gab, daß es so viel zu tun gab und daß es nun wirklich wichtigere Probleme gab und überhaupt er wollte mich scheinbar nur beschämen und sich als moralisch besseren Menschen hervortun. Die Diskussion wurde immer animierter und immer lauter und wir schrien uns an und schließlich hatte ich ja kein Putzdiplom und war mit dem Fleck überfordert und hatte Angst wenn ich jetzt zusagte den Fleck aufzuwischen, dann würde es am Rande der aufgewischten Stelle wieder einen Unterschied zur nicht gewischten Stelle geben und am Ende müsste ich einen 30 Meter langen Gang wischen. Eigentlich war mir B. doch sympathisch aber ich wollte doch hier Wichtigeres tun als putzen. Und dann kam ein Argument, was mich traf: „Eine Gemeinschaft wie unsere funktioniert nur, wenn jeder seinen Dreck auch wieder wegmacht.“ Mein sozialer Abstieg vom ethischen Feingeist zum dreckigen Lumpen war besiegelt. Damit hatte ich nicht gerechnet. Leider hatte er irgendwie recht. Ich musste ihm zuvorkommen und selber den Fleck richtig wegwischen, denn die allergrößte Schmach wäre es gewesen, wenn er den Fleck geputzt hätte. Also musste ich selbst putzen. Das erklärte ich ihm dann und unser etwas animiertes Gespräch fand noch einen akzeptablen Ausklang. Wir waren inzwischen im Keller in einem ganz anderen Gebäude angekommen, als wir Frieden schlossen, aber meine Adern pochten noch vor Adrenalin.
« Letzte Änderung: 27. August 2018, 00:38:50 von Königlicher Hofnarr »
Peter Fitzek: „... dann kommen Dinge aus mir raus, die ich vorher gar nicht wusste!"
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Sandmännchen, Pirx, Aughra

Offline Sandmännchen

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5756
  • Dankeschön: 11394 mal
  • Karma: 380
  • Garstiger Philantrop (m/w/d)
  • Auszeichnungen Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: (nicht viel) Neues aus dem Königreich 8/2018
« Antwort #319 am: 27. August 2018, 09:03:55 »
Alles Fake-Lüge: Die Zeit kann gar nicht wenden, sie ist auf einer Einbahnstraße. :P
soɥdʎsıs sǝp soɥʇʎɯ ɹǝp 'snɯɐɔ ʇɹǝqlɐ –
˙uǝllǝʇsɹoʌ uǝɥɔsuǝɯ uǝɥɔılʞɔülƃ uǝuıǝ slɐ soɥdʎsıs sun uǝssüɯ ɹıʍ ˙uǝllüɟnzsnɐ zɹǝɥuǝɥɔsuǝɯ uıǝ ƃɐɯɹǝʌ lǝɟdıƃ uǝƃǝƃ ɟdɯɐʞ ɹǝp
 

Jean Dark

  • Gast
Re: (nicht viel) Neues aus dem Königreich 8/2018
« Antwort #320 am: 27. August 2018, 10:37:35 »
Beteiligt sich eigentlich das Personal der KRiD GmbH an einem Wettbewerb, wer das bekloppteste Oberhemd am bescheuersten trägt?
Dann liegt das Paukemon aber noch weit vor der Untersten Schublade!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: x

Müll Mann

  • Gast
Re: (nicht viel) Neues aus dem Königreich 8/2018
« Antwort #321 am: 27. August 2018, 10:45:22 »
Dann liegt das Paukemon aber noch weit vor der Untersten Schublade!
Der wäre was für meine Ex, die beim Herrenausstatter gelernt hatte. Die hat ja schon bei mir immer gemeckert, wenn Hemd und Krawatte nicht Ton in Ton waren.


 

Offline Neubuerger

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • N
  • Beiträge: 4253
  • Dankeschön: 16794 mal
  • Karma: 542
  • Senior Chemtrail Master
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: (nicht viel) Neues aus dem Königreich 8/2018
« Antwort #322 am: 27. August 2018, 10:45:41 »
Beteiligt sich eigentlich das Personal der KRiD GmbH an einem Wettbewerb, wer das bekloppteste Oberhemd am bescheuersten trägt?
Dann liegt das Paukemon aber noch weit vor der Untersten Schublade!

Stehkragen scheinen da irgendwie sehr beliebt zu sein.
Sebastian Leber über Rüdi: Hoffmanns Beweisführung ist, freundlich ausgedrückt, unorthodox. Es geht in seinen Filmen drunter und drüber wie bei einem Diavortrag, bei dem der Vortragende kurz vor Beginn ausgerutscht ist und alle Dias wild durcheinander auf den Boden flogen.
 

Offline Oberstes_souterrain

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • O
  • Beiträge: 614
  • Dankeschön: 874 mal
  • Karma: 91
  • Thiomersalprüfer und Chemtrail-Tankwart
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: (nicht viel) Neues aus dem Königreich 8/2018
« Antwort #323 am: 27. August 2018, 11:30:47 »
Jetzt habt euch nicht so, wissend das er die ewige Nr2 bleiben wird, eifert er dennoch seinem großen Vorbild Peter nach, da wird man doch mal eine Kochjacke tragen drüfen.
 

Offline Anti Reisdepp

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2952
  • Dankeschön: 6750 mal
  • Karma: 450
  • Im Geheimdienst Ihrer Majestät
  • Auszeichnungen Autor im Sonnenstaatland-Wiki Geheimnisträger, Sir! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: (nicht viel) Neues aus dem Königreich 8/2018
« Antwort #324 am: 27. August 2018, 12:04:36 »
Dich erinnert das Hemd an eine Kochjacke? Ich dachte dabei eher an eine Zwangsjacke wie diese hier:
https://www.alamy.de/stockfoto-zwangsjacke-aus-irrenanstalt-um-1900-68914593.html
In einem sozialen Umfeld in dem der Wahnsinn regiert, ist der Irrsinn Norm.
 

Offline Oberstes_souterrain

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • O
  • Beiträge: 614
  • Dankeschön: 874 mal
  • Karma: 91
  • Thiomersalprüfer und Chemtrail-Tankwart
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: (nicht viel) Neues aus dem Königreich 8/2018
« Antwort #325 am: 27. August 2018, 14:26:46 »
Ja gut, dein Stehrkragen geht natürlich steiler, aber der Schnitt und der Stoff des Pauqemons neuealte kleider erinnert doch stark an eine Kochjacke mit Tuningstehkragen
 

Offline Sandmännchen

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5756
  • Dankeschön: 11394 mal
  • Karma: 380
  • Garstiger Philantrop (m/w/d)
  • Auszeichnungen Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: (nicht viel) Neues aus dem Königreich 8/2018
« Antwort #326 am: 27. August 2018, 21:57:08 »
Und ich habe Paukis ganz wunderbares Video zum Beispiel transkribiert. Und zum Beispiel wunderbar komplett, sage ich, nach Ende, so drücke ich das gerne aus, der Anmoderation bis zum wunderbaren, sage ich, bitteren Ende.

Zitat
0:46

Vielen, vielen Dank, lieber Hendrick, an dieser Stelle auch an die
DGM, es ist mir eine Riesenfreude, heute hier vortragen zu können. Ja,
das Phänomen des Scaling, wenn man so auch andere wissenschaftliche
Publikationen aus weiterer Vergangenheit anschaut, dann entdeckt man
zum Beispiel bei Walter Russell, einem univergenie aus den Vereinigten
Staaten, dass der auch schon über das Scaling Phänomen geschrieben und
gesprochen hat.

Ja.

1:24

Das schöne ist auch, dass ich heute als letzter Vortragsredner
sprechen darf, weil ich sie hier mit einer, wie ich finde, sehr guten
Nachricht nach Hause schicken kann.

Die gegenwärtige Zeitenwende als mein Thema, und als Untertitel habe ich
gewählt, die Neugeburt hoch zwei und finale Reise. Wir haben es
nämlich mit drei sich überlagernden Zeitqualitäten zu tun. Und wie ich überhaupt
dadrauf komme, dass es Zeitqualitäten gibt, das werde ich jetzt
in aller Kürze versuchen darzustellen.

2:03

Ich hätte mir keine besseren Vortragsredner wünschen können,
angefangen beim Herrn Oschmann, und dann heute der Timo Glowatzki, ganz,
ganz wunderbar, und überhaupt auch die anderen Vortragsredner, wo es um
Resonanz und Schwingungen geht, weil genau das ist das Thema. Und erst recht
auch Skalarwellen in Form von stehenden Wellen, die wir zum Beispiel auch auf einer
Ebene entdecken, wo wir es lange Zeit nicht vermutet haben.

2:35

Zum Thema Zeitenwende, oder überhaupt Wende, erlebe ich Menschen, die das
das gar nicht so wahrnehmen, die das Gefühl haben, wir
sind zwar auf einem nicht so wunderbaren Kurs als Menschheit
unterwegs, aber es sieht danach aus, dass das ganze mit einer Trägheit
ordentlich linear weitermaschieren wird. Dann gibt es aber andere
Menschen, und ich denke, da zählt die Mehrheit hier im Saal dazu,
vermutlich alle, die durchaus auch spüren, manche vielleicht sogar wissen,
dass wir eine ganz große Zeitenwende jetzt erleben dürfen, und es ist
eine sehr abgefahrene Zeit, und ich empfinde es als Segen, auch wenn
es sehr, sehr herausfordernd ist, mitunter, in der jetzigen Zeit diese
ernorme Wende miterleben zu dürfen.

- Pause -

3:34

Schwingungen auf unterschiedlichen maßstäblichen Ebenen und eine
rekursive selbstähnliche Wiederholung in diesen unterschiedlichen
maßstäblichen Ebenen, und es ist wohl eine stehende Welle, die diese
Schwingungen synchronisiert. Und eine sehr schöne dreidimensionale
Darstellung für Schwingungsprozesse ist die Wirbelform, die wir
z.B. hier in Form eines Wirbelsturms aus dem Jahre 2003, der
Wirbelsturm Isabel, in Puerto Rico,
einen wunderbaren Teil eines Wirbels aufzeigt, als Manifestation eines
Torus, wo wir großen Teil davon nicht sehen können, und der so
wunderbar in einer maßstäblichen Ebene aufzeigt,
wie Materie entsteht.

4:30

Ich durfte es heute morgen wieder an
meinem Cappucino sehen, ich habe ihn umgerührt und die Zentrifugalkraft
hat den Schaum nicht nach außen gedrängt, sondern der Wirbel hat dafür
gesorgt, dass der Schaum in die Mitte kommt und komprimiert wird. Und
ich drücke es ganz gerne so aus, dass der göttliche Geist, Äther,
dunkle Materie, wie immer man es nennen will, durch Wirbelbewegungen komprimiert
wird und so Materie entsteht und in seiner Umkehrung wieder aufgelöst
wird. Und wenn wir durch die maßstäblichen Ebenen wandern, dann erkennen wir
fraktal die gleichen Strukturen wenn hier in diesem Fall in einer viel
viel viel größeren Ebene in Form der Whirlpool-Galaxie.

5:30

Und es erinnert mich an einen Ausspruch von Walter Russell, der gesagt
hat, indem er die göttliche Quelle zitiert, sozusagen, wo er gesagt
hat, es gibt ein Gesetz für die kleinen und für die großen Dinge, und
nicht eines für die kleinen und ein anderes für die großen.

5:53

Und interessant ist bei diesem Umstand, dass die Natur nicht jede
beliebige Frequenz, und ihr Kehrwert ist ja nichts anderes wie die
Schwingungsdauerzyklen, und genau darüber spreche ich heute
schwerpunktmäßig, dass die Natur nicht jede beliebige Schwingung
auswählt, sondern ganz bestimmte. Und dieses Spektrum, und an der
Stelle muss ich einfach abkürzen, weil das alleine würde schon sehr
viel Zeit in Anspruch nehmen, stelle ich jetzt hier mit diesem
schwarzweißen Spektrum dar.

Jede schwarze Linie ist hier eine Resonanzfrequenz, und wenn die
schwarzen Linien dicker sind, dann ballen sich da ganz viele
Resonanzfrequenzen auf engem Raum, hyperbolisch strukturiert, in
Erinnerung an einen hyperbolischen Kegel, wie es auch Wirbelstrukturen
aufzeigen, und, wie sie sehen könnnen, ist dieses Spektrum fraktal
aufgebaut und es befindet sich im Exponenten der Eulerschen Zahl e,
und ich habe hier im Exponenten in regelmäßigen Abständen sogenannte
Hauptknoten, das sind die dicksten schwarzen Bereiche. Und wenn man
dann sieht, dass die mittlere Herzfrequenz und die mittlere
Atemfrequenz eben in solchen Hauptknoten sich befindet, dann merkt
man, okay, das könnte ein Zusammenhang sein, der relevant ist.

Schriftlich fällt deutliich auf, dass jeder Zusammenhang fehlt.

Außerdem, bitte, was ist ein Exponent der Eulerschen Zahl e, und was sollen diese komischen EAN-Codes darstellen? Es fehlt nicht nur der Zusammenhang, er erwähnt es auch gar nicht.

Und was haben diese Schwingungen nun mit einer "Zeitenwende" zu tun?
soɥdʎsıs sǝp soɥʇʎɯ ɹǝp 'snɯɐɔ ʇɹǝqlɐ –
˙uǝllǝʇsɹoʌ uǝɥɔsuǝɯ uǝɥɔılʞɔülƃ uǝuıǝ slɐ soɥdʎsıs sun uǝssüɯ ɹıʍ ˙uǝllüɟnzsnɐ zɹǝɥuǝɥɔsuǝɯ uıǝ ƃɐɯɹǝʌ lǝɟdıƃ uǝƃǝƃ ɟdɯɐʞ ɹǝp
 

Offline Oberstes_souterrain

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • O
  • Beiträge: 614
  • Dankeschön: 874 mal
  • Karma: 91
  • Thiomersalprüfer und Chemtrail-Tankwart
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: (nicht viel) Neues aus dem Königreich 8/2018
« Antwort #327 am: 27. August 2018, 22:24:40 »
Wo ist ein Wirbel eine Schwingung?  It's a rotation, stupid!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pirx

Offline Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 8453
  • Dankeschön: 20459 mal
  • Karma: 805
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: (nicht viel) Neues aus dem Königreich 8/2018
« Antwort #328 am: 27. August 2018, 22:29:28 »
@Sandmännchen K+ und Danke für die Transkription!
Nach Zusammenhang musst Du nicht suchen, wir reden vom Paukémon und dem KRD.

Zeitenwende bezeichnet z. B. den Wechsel von Jahresangaben v. Chr. zu solchen n. Chr., also den hypothetischen Nullpunkt unserer Zeitrechnung (wobei diese Art der Jahreszählung ohnehin Jahrhunderte nach ihrem Bezugspunkt eingeführt wurde und somit für alle Jahre davor eine reine Rückrechnung darstellt, den "zur Zeitenwende" Lebenden also die "Zeitenwende" gar nicht bewusst sein konnte). Analog kann man bei jeder Art von Ära eine Zeitenwende benennen, die jeweils mit ihrem Bezugs- bzw. Nullpunkt zusammenfällt.
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., auf Bewährung entlassenen Strafgefangenen )
 

Online BlueOcean

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6704
  • Dankeschön: 20612 mal
  • Karma: 1125
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: (nicht viel) Neues aus dem Königreich 8/2018
« Antwort #329 am: 27. August 2018, 22:32:17 »
Schon klar warum die Pauque ausgiebig Walter Russell zitiert. Schließlich hat der Mann ihm soviel Hoffnung gemacht:

Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pirx