Autor Thema: Mario Rönsch in Budapest verhaftet  (Gelesen 1351 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Apifera

  • Anti-KRRler
  • ***
  • A
  • Beiträge: 85
  • Dankeschön: 80 mal
  • Karma: 24
    • Auszeichnungen
Mario Rönsch in Budapest verhaftet
« am: 28. März 2018, 13:00:03 »
Mario Rönsch in Budapest verhaftet

Mario Rönsch soll über einen Online-Shop Deutsche zur Abwehr von Flüchtlingen bewaffnet haben. Nun wurde er in Budapest festgenommen. Berlin. Der deutsche Rechtsextreme und mutmaßliche Betreiber des Online-Waffenshops „Migrantenschreck“, Mario Rönsch, ist in der ungarischen Hauptstadt Budapest gefasst worden. Das bestätigte die Berliner Staatsanwaltschaft am Mittwochmorgen über Twitter. Die Polizei durchsuchte dort Räume. Weitere Informationen […]

Quelle: Marion Rönsch in Budapest verhaftet


Dieser Artikel wurde automatisch importiert

Moderator Kommentar Titel korrigiert. --Tuska
« Letzte Änderung: 28. März 2018, 13:08:13 von Tuska »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: hair mess, Enzo, Pirx, Arno, Aughra, x, MissMarple

Müll Mann

  • Gast
Re: Marion Rönsch in Budapest verhaftet
« Antwort #1 am: 28. März 2018, 13:01:12 »
Marion?
 

Offline BlueOcean

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5587
  • Dankeschön: 14558 mal
  • Karma: 904
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Mario Rönsch in Budapest verhaftet
« Antwort #2 am: 28. März 2018, 15:16:55 »
Reichling hat sich vertippt. Die Meldung:

Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 

Offline Apifera

  • Anti-KRRler
  • ***
  • A
  • Beiträge: 85
  • Dankeschön: 80 mal
  • Karma: 24
    • Auszeichnungen
Mario Rönsch in Budapest verhaftet
« Antwort #3 am: 28. März 2018, 16:00:04 »
Mario Rönsch in Budapest verhaftet

Mario Rönsch soll über einen Online-Shop Deutsche zur Abwehr von Flüchtlingen bewaffnet haben. Nun wurde er in Budapest festgenommen. Berlin. Der deutsche Rechtsextreme und mutmaßliche Betreiber des Online-Waffenshops „Migrantenschreck“, Mario Rönsch, ist in der ungarischen Hauptstadt Budapest gefasst worden. Das bestätigte die Berliner Staatsanwaltschaft am Mittwochmorgen über Twitter. Die Polizei durchsuchte dort Räume. Weitere Informationen […]
Quelle: Mario Rönsch in Budapest verhaftet


Dieser Artikel wurde automatisch importiert
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: hair mess, x

Offline hair mess

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5268
  • Dankeschön: 7199 mal
  • Karma: 489
  • Ein kerniger kluger Ur-Bayer mit breitem Dialekt
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Mario Rönsch in Budapest verhaftet
« Antwort #4 am: 28. März 2018, 17:27:44 »
Ich freu mich jedes Mal, von Dir was zu lesen, alter Haudegen des ersten Forums.
Fällt Dir nur Unsinn ein und immer,
erzähle nichts, sonst wird es schlimmer.
 

Offline Reichsschlafschaf

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4642
  • Dankeschön: 8633 mal
  • Karma: 236
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Mario Rönsch in Budapest verhaftet
« Antwort #5 am: 12. Juni 2018, 18:45:54 »
Herr Rönsch möchte doch lieber nicht nach Deutschland:    ::)

Zitat
WAFFEN GEGEN FLÜCHTLINGE: "MIGRANTENSCHRECK"-CHEF WEHRT SICH GEGEN AUSLIEFERUNG
ERFURT/BERLIN/BUDAPEST: MARIO R. LEGTE BESCHWERDE GEGEN AUSLIEFERUNG EIN UND BLEIBT WEITERHIN IN UNGARN
Erfurt/Berlin/Budapest - Knapp drei Monate nach seiner Verhaftung in Ungarn ist der mutmaßliche Betreiber des früheren Internet-Shops "Migrantenschreck" noch nicht in Deutschland.

Die ungarischen Behörden hätten dem Auslieferungsersuchen zugestimmt, der 34-Jährige habe aber Beschwerde dagegen eingelegt, sagte ein Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft am Dienstag. Wann über die Beschwerde entschieden wird, sei offen, so der Sprecher.

Mario R. war Ende März nach jahrelangen Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft in Budapest gefasst worden. Er soll in Berlin angeklagt werden. Ihm wird verbotener Waffenhandel über das Internet vorgeworfen. (TAG24 berichtete)

Die Polizei hatte Wohnsitze des Verdächtigen in Budapest und Barcs, einem kleinen Ort an der Grenze zu Kroatien, durchsucht und auch Computer beschlagnahmt.

Der aus Thüringen stammende Verdächtige wurde schon vor Jahren der rechtsradikalen Szene zugeordnet. Über das Portal "Migrantenschreck" soll er Gaspistolen und Gewehre verkauft haben, mit denen gefährliche Hartgummigeschosse abgefeuert werden können.

Konkret wird R. zum Vorwurf gemacht, von Mai bis November 2016 über seinen illegalen Online-Versandhandel in 193 Fällen Schusswaffen an deutsche Käufer veräußert zu haben. Die Verkäufe sollen über eine von R. betriebene Firma und mehrere ungarische Konten abgewickelt worden sein. Nach Angaben von Ermittlern soll sich R. seit Anfang 2016 nicht mehr in Deutschland aufgehalten haben.

https://www.tag24.de/nachrichten/erfurt-thueringen-mario-r-migrantenschreck-auslieferung-nicht-vollzogen-beschwerde-636110
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude

Offline Reichsschlafschaf

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4642
  • Dankeschön: 8633 mal
  • Karma: 236
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Mario Rönsch in Budapest verhaftet
« Antwort #6 am: 28. Juni 2018, 17:49:01 »
Habemus Mario!

Mario findet es vielleicht nicht ganz so super, aber wir lieben ihn so sehr, daß Orban gar nicht anders konnte ....     ;D


Zitat
Rechtsextremer Waffenhändler
"Migrantenschreck"-Betreiber Rönsch nach Deutschland ausgeliefert
Weil er im Netz illegal Waffen verkauft haben soll, wurde der Rechtsextremist Mario Rönsch in Ungarn festgenommen. Nun wird er an die deutschen Strafverfolgungsbehörden überstellt.

Von Melanie Amann und Sven Röbel

Donnerstag, 28.06.2018   16:07 Uhr

Der Ende März in Ungarn verhaftete Rechtsextremist Mario Rönsch ist nach Deutschland ausgeliefert worden. Nach SPIEGEL-Informationen wurde der 34-jährige Thüringer am Donnerstag aus Ungarn in die Bundesrepublik ausgeflogen. Gegen 16 Uhr landete die Maschine mit Rönsch, der von zwei Polizeibeamten begleitet wurde, auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld, wo er von der deutschen Justiz in Empfang genommen wurde.

Spoiler
Rönsch gilt als Kopf des illegalen Online-Waffenversandhandels "Migrantenschreck", der sich auf eine rechtsgerichtete Klientel spezialisiert hatte und mit rassistischen Sprüchen um Kunden warb.

Nach Angaben der Berliner Staatsanwaltschaft ist Rönsch dringend verdächtig, zwischen Mai und November 2016 von Ungarn aus den illegalen Versandhandel organisiert zu haben. Nach Erkenntnissen der Ermittler soll er in mindesten 193 Fällen erlaubnispflichtige Schusswaffen illegal an mehrere in Deutschland wohnhafte Erwerber veräußert haben. Die Waffenverkäufe sollen über eine von ihm betriebene Firma und diverse ungarische Kontoverbindungen abgewickelt worden sein.

Am 28. März war Rönsch, der von den deutschen Strafverfolgungsbehörden per europäischem Haftbefehl gesucht wurde, in Ungarn verhaftet worden.

Rönsch, der zeitweise auch AfD-Mitglied war, gilt zudem als einer der Hintermänner einer anonymen Hetzseite, die auf russischen Servern betrieben wird, und von einem dazugehörigen Facebook-Auftritt, der zeitweise zwei Millionen Likes hatte. Auf diesen Plattformen wurden ausländerfeindliche Hetzbotschaften und Verschwörungstheorien verbreitet und der Waffenshop "Migrantenschreck" beworben. Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt gegen Rönsch wegen Volksverhetzung und Verleumdung.

Wer verschickt den Hetz-Newsletter?

Die Hetz-Website blieb auch nach der Verhaftung von Rönsch im Netz, nur der dazugehörige "Newsletter" wurde nicht mehr versandt. Doch seit wenigen Tagen erhalten Abonnenten des Verteilers plötzlich wieder die regelmäßigen Hassbotschaften. Unter Betreffzeilen wie "Aufgedeckt: Merkel bereitet endgültige Zerstörung Deutschlands vor" verbreitet der Newsletter frei erfundene oder völlig verdrehte "Nachrichten", die sich vor allem gegen Flüchtlinge, Muslime und Politiker etablierter Parteien richten.

Da Rönsch noch in Haft sitzt, ist fraglich, ob er die neuesten Rundmails überhaupt selbst initiiert haben könnte. Wahrscheinlicher ist, dass er Mitstreiter hat, die den Mailverteiler während seiner Zeit im Gefängnis weiter bedienen.
[close]

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/mario-roensch-migrantenschreck-betreiber-nach-deutschland-ausgeliefert-a-1215522.html
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, Pantotheus, Evil Dude, Tonto, Aughra, Gast aus dem Off, x, Wildente

Offline Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 8466
  • Dankeschön: 20428 mal
  • Karma: 792
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: Mario Rönsch in Budapest verhaftet
« Antwort #7 am: 28. Juni 2018, 22:15:30 »
Diese Meldung hätte ich beinahe übersehen. Aber gut, dass er ausgeliefert wurde. Das Thema Rechtshilfe stellt sich hier ja immer wieder einmal. 28. März Verhaftung, 28. Juni Auslieferung - drei Monate sind sogar noch kurz.
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., auf Bewährung entlassenen Strafgefangenen )
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, x, Wildente

Müll Mann

  • Gast
Re: Mario Rönsch in Budapest verhaftet
« Antwort #8 am: 28. Juni 2018, 22:49:32 »
Unsere  Reichsdeppen übersehen halt gerne, dass man in Ungarn keine kriminellen Ausländer mag. Ob die aus Deutschland oder aus Syrien stammen ist dabei egal. Das musste schon der Antisemiten-Hotte lernen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, Wildente

Offline BlueOcean

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5587
  • Dankeschön: 14558 mal
  • Karma: 904
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Mario Rönsch in Budapest verhaftet
« Antwort #9 am: 29. Juni 2018, 00:19:20 »
Mal eine Frage an unsere Rechtsexperten: Wird eine Auslieferungshaft im Ausland bei einer späteren Verurteilung wie Untersuchungshaft gewertet; also direkt auf die Strafe angerechnet? Oder ist das sozusagen "Pech" und wird allenfalls mildernd beim Urteil berücksichtigt?
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 

Offline Reichsschlafschaf

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4642
  • Dankeschön: 8633 mal
  • Karma: 236
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Mario Rönsch in Budapest verhaftet
« Antwort #10 am: 29. Juni 2018, 07:11:00 »
28. März Verhaftung, 28. Juni Auslieferung - drei Monate sind sogar noch kurz.

Und das inklusive eingelegtem Rechtsmittel!

Rönsch fand es ja eigentlich so kuschelig in Ungarn, daß er nicht weg wollte.    ;D
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude

Offline Fitzelchen der 1.

  • Kommissar für Menschenrechte
  • ****
  • F
  • Beiträge: 105
  • Dankeschön: 467 mal
  • Karma: 20
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Mario Rönsch in Budapest verhaftet
« Antwort #11 am: 14. August 2018, 15:21:54 »
Nun wurde er auch angeklagt  :clap::

Hat aber nicht so altruistisch gehandelt der gute :naughty: mindestens 100.000 Euronen durch die besorgten Bürgerlein verdient.. Ein ordentlicher Reibach :facepalm:
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: echt?, Evil Dude, SchlafSchaf, Neubuerger

Jean Dark

  • Gast
Re: Mario Rönsch in Budapest verhaftet
« Antwort #12 am: 14. August 2018, 15:49:20 »
Nun wurde er auch angeklagt  :clap::

Hat aber nicht so altruistisch gehandelt der gute :naughty: mindestens 100.000 Euronen durch die besorgten Bürgerlein verdient.. Ein ordentlicher Reibach :facepalm:

Altruismus und Empathie sind eben das Gegenteil der Haltung von Rassisten und Faschisten: Deutschland den Deutschen! America First! Wir wollen unseren Führerschein zurück!

Die ganze Gesinnung basiert auf Egoismus und Neid - Neid und Missgunst auf die Joooodn, die Asylanten, die Farbigen - und wenn die durch sind, dann sind womöglich die Rothaarigen dran (Hallöchen, lieber Volkswi...er!).
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, x, Neubuerger, MissMarple