Autor Thema: Wir sind ein linksextremistisches Netzwerk  (Gelesen 2273 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sandmännchen

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3089
  • Dankeschön: 3396 mal
  • Karma: 232
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Wir sind ein linksextremistisches Netzwerk
« Antwort #15 am: 5. März 2018, 09:11:39 »
OH, danke für die Blumen ;)

Bei hartgeld.com findet seit Jahren am nächsten Tag die Revolution statt. Wenn wir nach deren Maßstäben mal nicht mehr als "extremst" links gesehen werden, sollten wir nachdenklich werden. Außerdem findet dort ja keine Diskussion statt, sondern ein Selbstgespräch mit "anonymen Leserzusendungen".

Das kann man wohl kaum mit einem Fußballfanforum vergleichen.

Mit Diskussionen kann man die Reichsdeppen selber nicht überzeugen, dazu sind sie viel zu eingefahren in ihren Denkmustern, aber man kann Dritten die argumentativen Lücken zeigen und so der Ausbreitung entgegentreten.
soɥdʎsıs sǝp soɥʇʎɯ ɹǝp 'snɯɐɔ ʇɹǝqlɐ –
˙uǝllǝʇsɹoʌ uǝɥɔsuǝɯ uǝɥɔılʞɔülƃ uǝuıǝ slɐ soɥdʎsıs sun uǝssüɯ ɹıʍ ˙uǝllüɟnzsnɐ zɹǝɥuǝɥɔsuǝɯ uıǝ ƃɐɯɹǝʌ lǝɟdıƃ uǝƃǝƃ ɟdɯɐʞ ɹǝp
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, Rolly, dtx, Schattendiplomat

Offline vollstrecker

  • Ehren-Souverän
  • Personalausweisler
  • *******
  • Beiträge: 1860
  • Dankeschön: 1484 mal
  • Karma: 190
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Auszeichnung für 1500 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Geheimnisträger, Sir!
    • Eisenfrass: Reichsbürger und andere Volksbetrüger
    • Auszeichnungen
Re: Wir sind ein linksextremistisches Netzwerk
« Antwort #16 am: 5. März 2018, 13:14:14 »
OH, danke für die Blumen ;)

Bei hartgeld.com findet seit Jahren am nächsten Tag die Revolution statt. Wenn wir nach deren Maßstäben mal nicht mehr als "extremst" links gesehen werden, sollten wir nachdenklich werden. Außerdem findet dort ja keine Diskussion statt, sondern ein Selbstgespräch mit "anonymen Leserzusendungen".

Das kann man wohl kaum mit einem Fußballfanforum vergleichen.

Mit Diskussionen kann man die Reichsdeppen selber nicht überzeugen, dazu sind sie viel zu eingefahren in ihren Denkmustern, aber man kann Dritten die argumentativen Lücken zeigen und so der Ausbreitung entgegentreten.
Ich danke auch. Wenn mir langweilig ist, werde ich Teile des Beitrags mal anderen Forum zitieren...
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Sandmännchen

Offline Caligula

  • Rechtskonsulent
  • *
  • Beiträge: 498
  • Dankeschön: 1771 mal
  • Karma: 168
  • Schamanenkompostierer und Druidenverhauer
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Autor im Sonnenstaatland-Wiki Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Wir sind ein linksextremistisches Netzwerk
« Antwort #17 am: 4. April 2018, 15:47:55 »
Dadurch gelte ich in diesem speziellen Forum als linksextremistisch...
Ist doch völlig klar, jeder der nicht rechs von Attila dem Hunnen ist, ist links. Und jeder, der diese Menschen mit Fakten kompromittiert ist links-grün-versifft.
Total einfach. Und das, obwohl die es auch nicht immer so mit Fakten habe. Postfaktisch gibt es schon ein wenig länger

Zu der rechts-links-Verortungs-Nummer gibt es doch recht interessante Modelle und Diskussionen, z.b. Hufeisen-Theorie.
Man muss nur weit genug links sein, dann ist man schon wieder rechts. Wenn ich mich recht erinner, kamen AFD-Zwächse aus der Ecke ehemaliger Linken-Wähler.
https://allesevolution.wordpress.com/2017/02/23/das-politische-spektrum-und-die-hufeisentheorie/
Heftig bestritten wird die Existenz dieser Dynamik hautpsächlich von denen, für die Linksextremismus eine Wortmarke des Verfassungschutz ist und in Wirklichkeit gar nicht existitiert.  :o
Zitat
Der pseudowissenschaftliche Unsinnsbegriff „Linksextremismus“ ist außerdem ein vom Verfassungsschutz erfundenes Konzept, das definitorisch mit Gewalt übrigens nichts zu tun hat, und bei dem es darum geht freiheitliche und autoritäre Strömungen innerhalb der radikalen Linken undifferenziert einer negativen Kategorie zuzuordnen und dann mit Rechtsextremismus quasi auf eine Stufe zu stellen um dadurch linke Kritik am bestehenden Herrschaftssystem zu delegitimieren und potentiell zu kriminalisieren.
« Letzte Änderung: 4. April 2018, 15:51:16 von Caligula »
 

Offline dtx

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • d
  • Beiträge: 5024
  • Dankeschön: 4585 mal
  • Karma: 220
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Wir sind ein linksextremistisches Netzwerk
« Antwort #18 am: 4. April 2018, 19:20:56 »
Zu der rechts-links-Verortungs-Nummer gibt es doch recht interessante Modelle und Diskussionen, z.b. Hufeisen-Theorie.
Man muss nur weit genug links sein, dann ist man schon wieder rechts. Wenn ich mich recht erinnere, kamen AFD-Zwächse aus der Ecke ehemaliger Linken-Wähler ...

..., aus der der Nichtwähler, sowie aus denen so ziemlich aller anderen Parteien. Das prominente Personal stammt ja auch zu großen Teilen aus der CDU. Folglich kann man da nichts weiter herleiten, als daß es sich um mit dem System unzufriedene bzw. "besorgte" Wähler handelt. Und deren Unzufriedenheit und "Besorgnis" wird sich in den nächsten Jahren kaum geben, eher im Gegenteil: Die Verrohung der Sitten wird weiter fortschreiten. Bei der nächsten Wahl wird man mancherorts vielleicht dafür sorgen, daß die nächsten Polizeistreife nicht allzu lange zum Wahllokal braucht ...
Wir verbreiten Dunkelheit.

Ihre Sperrkassierer
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Arno, Ehrenburg

Offline Caligula

  • Rechtskonsulent
  • *
  • Beiträge: 498
  • Dankeschön: 1771 mal
  • Karma: 168
  • Schamanenkompostierer und Druidenverhauer
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Autor im Sonnenstaatland-Wiki Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Wir sind ein linksextremistisches Netzwerk
« Antwort #19 am: 4. April 2018, 20:22:47 »
aus der der Nichtwähler, sowie aus denen so ziemlich aller anderen Parteien. Das prominente Personal stammt ja auch zu großen Teilen aus der CDU. Folglich kann man da nichts weiter herleiten,
Ja, da hast Du Recht. Das war auch nicht sehr präzise formuliert von mir.

Eigentlich gingen mir Berichte und Statistiken aus diversen Wahlen in Ostdeutschand (Brandenburg und Thüringen 2014 und Sachsen-Anhalt 2016) durch den Kopf.
https://wahl.tagesschau.de/wahlen/2016-03-13-LT-DE-ST/analyse-wanderung.shtml#12_Wanderung_LINKE
https://wahl.tagesschau.de/wahlen/2014-09-14-LT-DE-BB/analyse-wanderung.shtml#12_Wanderung_LINKE
https://wahl.tagesschau.de/wahlen/2014-09-14-LT-DE-TH/analyse-wanderung.shtml
Zahlenmäßig, hat da die CDU teilweise mehr an die AFD verloren (z. B.Thüringen CDU 18.000 Linke 16.000), gemessen am prozentualem Anteil der Wählerstimmen dann aber doch Linke. 
Mir ging es aber mehr um die Betrachtung im Zusammenhang mit dem postulierten Hufeisenprinzip.
Das nicht die linke Wählerschaft alleine jetzt die Zahlen der AFD aufpolstert, sollte klar sein.

Auch die Verhältnisse bei den Nichtwählern sind teilweise enorm. Laut Statistik der Systemmedien :o in Brandenburg, 115.000 bei den Linken. Das ist dann für eine kleine Partei schon reichlich, aber egal.
Zahlenspielereien lösen eh nicht die Probleme.
Soziologen diskutieren ja gerne, bei welcher politischen Grundhaltung, die Gefahr am größten ist abzudriften, wenn der ideologische Kerngedanke nicht mehr trägt.
Simpler Gedanke meinerseits: wahrscheinlich bei allen.

 

Offline theodoravontane

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 899
  • Dankeschön: 2641 mal
  • Karma: 129
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Autor im Sonnenstaatland-Wiki
    • Auszeichnungen
Re: Wir sind ein linksextremistisches Netzwerk
« Antwort #20 am: 24. April 2018, 20:02:22 »
Wenn solch ein Rechter Linker würde, würde er wahrscheinlich wirklich nur die Phrasen tauschen und dann in die entgegengesetzte Richtung hetzen und keilen. Sonst müsste er überhaupt nichts ändern. Und natürlich wäre er dann just so linksextrem wie er vorher rechtsextrem war.
Ich habe da, was Beziehungen anbelangt, eine Theorie: Um richtig hassen zu können muss man vorher sehr geliebt haben.
Wenn sich ein Mensch, den man kaum kennt, von einem abwendet oder schlimmer, enttäuscht, dann ist das eben so. Das Leben geht weiter. Hat vorher ohne die Person funktioniert und wird auch weiter funktionieren.
Passiert das gleiche mit jemandem, der einem sehr viel bedeutet hat, dann ist man vielleicht verletzt, fühlt sich gekränkt und hintergangen. Dann können Abneigung und Hass entstehen.

Ich glaube, bei so manchem Drama im privaten wie politischen Bereich war genau das die Ursache. Verletzter Stolz, weil die große Liebe (menschlich, politisch, ...) einen einfach nicht verstanden hat, einem nicht das gab, was man erwartet hat, obwohl man mit ganzem Herzen dabei war.

Ich gebe zu, das trifft auf den Pöbel von xGIDA und große Teile der (neu-)rechten Szene eher nicht zu, die sind von vorneherein ♥♥♥ komisch, aber gerade Typen wie Mahler, die wirklich eine – wie würde unsere Kundschaft sagen? 360-Gradwende? machen …
Das riecht für mich nach enttäuschter Liebe. Und wenn's nur wegen fehlender häuslicher Gewalt war, die man dann bei den anderen ausgelebt hat. Und jetzt bin ich schon wieder still und behalte meine Küchenpsychologie für mich.
« Letzte Änderung: 24. April 2018, 20:05:44 von theodoravontane »
"Ich mein', in Wittenburg ist aber auch gar nichts los, da steht nur ein Clown ..."
Clown Rüdiger in einem lichten Moment der Erkenntnis.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: tHiNk_413, Pirx, John, Gast aus dem Off

Offline Aldebaraner

  • Rechtskonsulent
  • *
  • Beiträge: 445
  • Dankeschön: 747 mal
  • Karma: 25
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Wir sind ein linksextremistisches Netzwerk
« Antwort #21 am: 25. April 2018, 13:13:03 »
Es gibt doch einen Überbegriff. Totatalirismus

Weltanschauungen, in denne das Individuum und individuelle Interesse nichts zählen, sondern alles übergeordneten Zielen untergeordnet und der Mensch in diese Systeme gepreßt wird und immer wieder Solidaritätsbekundungen zu der Ideologie absondern muss.

Da sind NSDAP und SED gleich, wenn man mal außer Acht lkäßt, dass die SED eine Kader-Partei sein wollte und die NSDAP eine Massenpartei.

Die Frage, ob die Bösen, die an allem Schuld sind, das Finanzjudentum oder der böse (staatsmonoplistische) Kapitalismus ist, ist bezogen auf die Auswirkungen auf die Bürger, doch vollkommen nebensächlich. Selbst die Enteignung der Betriebsmittel ist unwesentlich, wenn ich das Eigentum zulasse aber, wie die Nazis, Wirtschaftspläne aufstellen, an die sich alle halten müssen, wenn sie nicht Ärger haben wollen.
Pazifismus ist eine gesellschaftlich anerkannte Form von Verantwortungslosigkeit
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dieda

Offline physik durch wollen

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1060
  • Dankeschön: 907 mal
  • Karma: 137
  • Öch bön wida da
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Wir sind ein linksextremistisches Netzwerk
« Antwort #22 am: 25. April 2018, 15:11:10 »
(...)Da sind NSDAP und SED gleich, wenn man mal außer Acht lkäßt, dass die SED eine Kader-Partei sein wollte und die NSDAP eine Massenpartei.
Da sind NSDAP und SED gleich, wenn man mal außer Acht läßt, dass Mitglieder der NSDAP und im Namen der Ideologie der NSDAP unschuldige Menschen aufgrund ihrer "Rasse", "Religion" oder sexuellen/politischen ect.pp. Orientierung industriell ermordet wurden.
Da sind NSDAP und SED gleich, wenn man mal außer Acht läßt, dass durch Mitglieder der NSDAP ein Weltkrieg entfesselt wurde.
usw.
Durchgekaut wurde das Thema beispielsweise im Historikerstreit in den 80er...
Angst und Unmöglichkeit sind aus meinem Wortschatz gestrichen
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Staatstragender, Rolly, tHiNk_413, Rechtsfinder, Arno

Offline tHiNk_413

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 706
  • Dankeschön: 860 mal
  • Karma: 67
  • 413. Psychopomp des supremen Tempels von Agharta
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Meine Weltsicht ;-)
    • Auszeichnungen
Re: Wir sind ein linksextremistisches Netzwerk
« Antwort #23 am: 25. April 2018, 16:11:15 »
Durchgekaut wurde das Thema beispielsweise im Historikerstreit in den 80er...
Fun Fact: Der hat ja auch ins Jahr 2017 reingewirkt, dank des absolut unsäglichen, rechts-apologetischen Werkes von Herrn Sieferle.... Gegen den wir übrigens auch alle links-extrem sind, ich meine, in einer Gesellschaft, in der Männer, auf der Strasse!, T-Shirts statt Hemden und Jeans statt Anzughose tragen, is ja klar, dass da das Deutschtum einschläft! Und diese Schleicher erst, was sind das denn für Schuhe?  :cyclops:
Eucalize Legalyptus!
-Ein Koala

In wenigen Wochen haben wir H. in die Ecke gedrängt dass er quietscht!
-Eine "Fehleinschätzung"
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dieda, Pantotheus, physik durch wollen, Rolly, Arno

Offline Enzo

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 219
  • Dankeschön: 149 mal
  • Karma: 17
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Wir sind ein linksextremistisches Netzwerk
« Antwort #24 am: 25. April 2018, 16:15:37 »
Ihr seit doch alles linkslinkes grünversifftes bekifftes Gutmenschengesocks!
« Letzte Änderung: 25. April 2018, 16:28:17 von Enzo »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, Rolly, tHiNk_413

Offline Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7305
  • Dankeschön: 15979 mal
  • Karma: 695
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: Wir sind ein linksextremistisches Netzwerk
« Antwort #25 am: 25. April 2018, 16:18:47 »
[...] ich meine, in einer Gesellschaft, in der Männer, auf der Strasse!, T-Shirts statt Hemden und Jeans statt Anzughose tragen, is ja klar, dass da das Deutschtum einschläft! Und diese Schleicher erst, was sind das denn für Schuhe?  :cyclops:
Nun, ich für meinen Teil trage nie T-Shirts, ich hatte noch nie so ein Teil an. Jeans trage ich auch nicht. An Schuhen trage ich allerdings in der Regel Slipper, nämlich Loafer, so 200 € das Paar.
Ich bin aber auch kein Deutscher.  :-X
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., Strafgefangenen)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, Rolly, tHiNk_413

Offline Tuska

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2666
  • Dankeschön: 6420 mal
  • Karma: 390
  • Fortiter in re, suaviter in modo.
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Unser bester Spieler jubelt! Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Wir sind ein linksextremistisches Netzwerk
« Antwort #26 am: 25. April 2018, 16:21:46 »
Ihr seit doch alles linkslinke grünversiffte bekifftes Gutmenschengesock!

Jedes mal, wenn ich das von der Kundschaft lese, muss ich so laut lachen, dass mir die SullaCato-Büste vom Schreibtisch fällt. ;D

Off-Topic:
@Pantotheus dafür gleich mal +1. Kragenlose Oberbekleidung ist nur was für Sport und Schlaf.
Ein Blick in's Gesetz erspart viel Geschwätz.

Sonnenstaatland-Wiki
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Enzo, Pantotheus, Evil Dude, Rolly, tHiNk_413, Ehrenburg

Offline physik durch wollen

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1060
  • Dankeschön: 907 mal
  • Karma: 137
  • Öch bön wida da
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Wir sind ein linksextremistisches Netzwerk
« Antwort #27 am: 25. April 2018, 16:32:56 »
Ich bin Deutscher und ich für meinen Teil trage nur
T-Shirts (und) Jeans
damit trage ich wohl meinen Teil zum "Finis Germania" bei. :o Oberbekleidung mit Kragen trage ich nur bei Beerdigungen...
Angst und Unmöglichkeit sind aus meinem Wortschatz gestrichen
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pantotheus, Evil Dude, Chemtrail-Fan, Rolly, tHiNk_413, Rechtsfinder, Arno

Offline Evil Dude

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4000
  • Dankeschön: 7898 mal
  • Karma: 363
  • Königlich geprüfter Na(r)zi(sst)!
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Wir sind ein linksextremistisches Netzwerk
« Antwort #28 am: 25. April 2018, 16:36:28 »
Ihr seit doch alles linkslinke grünversiffte bekifftes Gutmenschengesock!

 :naughty:

Ich fürchte, ich muss auf "korrekter Anrede" bestehen!

Ich bin gehöre "natürlich" zum "linksgrünversifften Nazigesocks"!

 8)

Und ich trage manchmal Hemd und T-Shirt, aber das T-Shirt nie über dem Hemd und besitze mindestens 3 (Schlaf-)Anzüge, von denen ich NIE welche trage.  :o
Dafür aber keine Slipper, falls Schnittschutzstiefel nicht auch darunter fallen.

Und obwohl ich häufig für einen "Südländer" gehalten werde bin ich so biotoitsch wie kaum eine Eiche.
Was fangen die Deppen mit ihren "Schubladen" jetzt mit diesen Infos an?

Spoiler
Wie immer nichts sinnvolles!  :P
[close]

Zyniker, der - Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten.
Wörterbuch des Teufels - Ambrose Bierce
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Enzo, Pantotheus, physik durch wollen, Rolly

Offline tHiNk_413

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 706
  • Dankeschön: 860 mal
  • Karma: 67
  • 413. Psychopomp des supremen Tempels von Agharta
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Meine Weltsicht ;-)
    • Auszeichnungen
Re: Wir sind ein linksextremistisches Netzwerk
« Antwort #29 am: 25. April 2018, 18:15:02 »
@Pantotheus dafür gleich mal +1. Kragenlose Oberbekleidung ist nur was für Sport und Schlaf.

Und so rettet der deutsche Dressman das Abendland! :cyclops:
Ganz ab von der Modefrage bleibts meiner Meinung nach ziemlicher Unsinn, an sowas den Werteverfall festzumachen...
Immerhin ist Herr Sieferle nicht mehr in der Lage, "Finis Germaniae II: Jetzt erst recht!" zu schreiben, das muss dann Akif Pippiprinz übernehmen...
Aber klar, die Jeans hat ja nen Jude erfunden, das erklärt ja einglich alles..... :facepalm:
Eucalize Legalyptus!
-Ein Koala

In wenigen Wochen haben wir H. in die Ecke gedrängt dass er quietscht!
-Eine "Fehleinschätzung"
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, Rolly, Arno