Autor Thema: Neues aus dem Königreich 2/2018  (Gelesen 11672 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tuska

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2821
  • Dankeschön: 7478 mal
  • Karma: 437
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Unser bester Spieler jubelt! Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem Königreich 2/2018
« Antwort #15 am: 1. Februar 2018, 17:27:23 »
9.28, 10.13, 10.17? Roemer, Hebraeer oder Lukas? Vermutlich sowohl als auch! :innocent::seeingstars:

Den Brief des Paulus an die Römer wird Fitzek vmtl. fürchten, wie Schuppenshampoo. Denn dort fordert der Autor die Gemeinde auf, dem Staat und den Trägern seiner Gewalt den schuldigen gehorsam zu leisten (vgl. Römer 13, 1-3).

U.a. in einem früheren Hirtenpudelbrief (http://koenigreichdeutschland.org/de/neuigkeit/peters-brief-an-die-gemeinschaft.html) verwies der oberste Souverän auf die Apostelgeschichte des Lukas.
Spoiler
Zitat von: Apg 9, 28
So ging er bei ihnen in Jerusalem ein und aus, trat freimütig im Namen des Herrn auf, ...

Vers 29: ... und führte auch Streitgespräche mit den Hellenisten. Diese aber planten, ihn zu töten.
Zitat von: Apg 10, 13
Und eine Stimme rief ihm zu: Steh auf, Petrus, schlachte und iss!
Zitat von: Apg 10, 17
Petrus war noch ratlos und überlegte, was die Vision, die er gehabt hatte, wohl bedeutete; siehe, da standen die von Kornelius gesandten Männer, die sich zum Haus des Simon durchgefragt hatten, am Tor.
[close]

« Letzte Änderung: 1. Februar 2018, 17:31:07 von Tuska »
Ein Blick in's Gesetz erspart viel Geschwätz.

Sonnenstaatland-Wiki
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: x

Müll Mann

  • Gast
Re: Neues aus dem Königreich 2/2018
« Antwort #16 am: 1. Februar 2018, 17:39:43 »
Eine typische Fitzek-Idee diesen Unsinn mit dem noch unverbrannten Begriff der Radiolyse zu betiteln. Klingt gelehrt, ist real vorhanden und hat doch irgendwie etwas damit zu tun, weil es auch um Wasser geht. Dann einfach munter weiter fabulieren und viel Geld für das geniale neue Projekt einsammeln.

Brauchst gar nicht so kompliziert um die Ecke zu denken. Der Betrüger ist nur mal wieder auf einen anderen Betrüger reingefallen, nämlich auf

http://meinparaguay.info/wie-mull-plotzlich-nutzlich-wird

Spoiler
Zitat
Asuncion (AR) Zeppeline, die ihren eigenen Treibstoff während des Fluges produzieren, eine schwimmende Insel, die durch Solarenergie ein unabhängiges Leben ermöglicht und eine Maschine, die organischen Abfall in Kohle, Asphalt, Gas und Brennstoff verwandelt – der deutsche Wissenschaftler Dr. Dieter Peter Petri steckt voller Ideen. Die letztere, den „Reactor de Materia Organica“ (RMO), hat er in seiner Wahlheimat Paraguay realisiert. Jetzt sucht er Abnehmer.Von Daniela Poschmann und Maria Seidt
Sich einmal wie ein Astro­naut fühlen, schwerelos durch die Atmosphäre fliegen – der Traum vieler Menschen, den sich jedoch bisher nur die Reichsten erfüllen können. Laut dem Deutschen Dr. Dieter Peter Petri könne das in 25 Jahren jeder, ob gewollt oder nicht. Dann wäre der Planet Erde so weit ausgemergelt, dass es weder Sauerstoff noch eine Ozonschicht gäbe, die völlige Apokalypse. Um das zu verhindern, müsse man schnellstens etwas unternehmen, weshalb er mit einigen paraguayischen Wissenschaftlern unter dem Dach des Centro de Investigacion en Ciencias y Tecnologias (Cientitec) in Asuncion das „Hospital de la Tierra“ ins leben gerufen hat. Gemeinsam forschen sie nach erneuerbaren, umweltfreundlichen Energien in Form von Solar, Wind oder Thermochemie. Ihr Aushängeschild, das – da sind sie sich sicher – die Wissenschaft revolutionieren und das Müllproblem ganzer Staaten lösen werde, ist der „Reactor Materia Organica“ (RMO), die Maschine, die organischen Müll in Kohle, Asphalt, Methangas (natürlicher Bestandteil von u.a. Erdgas – und Kohlenwasserstoff bzw. Brennstoff umwandelt. Natur im Schnelldurchlauf. Mit Hilfe von Infrarotstrahlen, die zuvor getrockneten und
geschroteten Abfallprodukte erhitzen, und einem komplizierten Pyrolyse-Prozess wandeln sich Fruchtschalen, Blätter oder auch Autoreifen in besagte Stoffe um. Letztere daher, da Reifen aus Petroleum bestehen, das organisch ist. Der ganze Prozess basiert auf dem Prinzip, dass jede organische, also ursprünglich tierische oder pflanzliche Materie im Prinzip aus Kohle, aus kohlenstoffhaltigen Verbindungen besteht und daher quasi zurückverwandelt wird; oder wie Projektmanager Andres Barrios es ausdrückt: „Das, wofür die Natur Jahre braucht, schafft der Reaktor in einer Stunde.“ Gefährliche, die Erderwärmung vorantreibende Gase würden dabei nicht produziert, austretende Gase bestünden hauptsächlich aus harmlosem Wasserdampf. Bei diesem Punkt ist Drazen Gajic von dem Lehr- und Forschungsgebiet für Kokereiwesen, Brikettierung und Thermische Abfallbehandlung der Hochschule RWTH-Aachen skeptisch, aber gleichzeitig auch neugierig: „Es wurden mittels Radiolyse einige Zersetzungsversuche an verschiedenen Materialien ausprobiert, aber auch dort entstehen nach der beendeten Reaktion Produkte, die einerseits gewünscht und andererseits unerwünscht sind. Das waren aber nur Laborversuche mit radioaktiven Strahlen. Daher bin ich auf die Energiebilanz des Prozesses gespannt und die Apparatur, die diese Strahlen erzeugt. In dem Konzept vom Wahlparaguayer Dr. Petri heißt es dagegen: „Der RMO löst alle Moleküle der organischen Materie auf, inklusive aller Krankheitserreger, Viren, Pilze,.daher produziert er eine totale Desinfizierung und Entkeimung des Abfalls. Theoretisch ließen sich sogar bestimmte Kunststolle, also auch die überall durch Asuncion fliegenden Plastiktüten, die bis zu ihrer natürlichen Zersetzung rund 200 Jahre brauchen, dafür verwenden, da sie aus organischen Verbindungen bestehen. Dies sei aber viel zu schade, so Petri, schließlich könne man mit dem so genannten Aquaplast schwimmfähige und hermetische Häuser bauen, die noch dazu erdbebensicher seien.
Düstere Zukunftsszenarien
Am gefährlichsten seien laut Petri die organischen Abfälle, die sich im Verfaulungsprozess befänden und in diesem Stadium nur allzu gern von Ratten aufgesucht würden, die ihre Bakterien aufnähmen und verbreiteten. So wie im Mittelalter die Pest tausende von Menschenleben ausradierte. Und mit steigender Temperatur verkürze sich die Entwicklungszeit der Viren um ein Vielfaches. Ein weiteres seiner Beispiele gleicht einer Horrorfilm-Szene: „Durch die erhöhte Radioaktivität“, erklärt der seit mehr als zwei Jahrzehnten „an der Rettung der Welt“ arbeitende Wissenschaftler, „können Insekten wie Wespen eine Größe von 70 Zentimetern erreichen. Ein solcher Stich tötet sofort. Die Realität, sagt Petri, bestätige seine Forschungsergebnisse. Fast vergessene Krankheiten wie das Hantavirus seien zurück, Stürme und Flutkatastrophen beinah an der Tagesordnung – der Treibhauseffekt schreite voran. „Dabei haben wir doch einen makellosen Planeten bekommen. Auch unsere Kinder und Enkelkinder sollten die Chance haben, ein normales Leben zu führen, unterstreicht Andres Barrios eindringlich die Fakten. „Die haben im Moment nur noch keine Stimme, um sich zu wehren. Die einzige Stimme, die die zukünftigen Generationen haben, ist unser Gewissen“.
Die vereinten Nationen gehen übrigens da von aus, dass im Jahr 2025 die Nachtfrage nach Trinkwasser das Angebot um 56 Prozent übersteigen wird. Ein weiterer Punkt, der für einen schnellstmöglichen Einsatz eines solchen Reaktors spricht. Wird der Müll weiterhin in unterirdischen Müllkippen in Paraguay vergraben, verschmutzt das wertvolle Grundwasser mehr und mehr, und zum Trinken bleibt wenig übrig. Dabei besteht eh schon der gesamte irdische Wasservorrat zu 90 Prozent aus ungenießbarem Salzwasser. Eine Süßwasser spendende Quelle wie die 1.200.000 Quadratkilometer große „Acuifero Guarani“ muss daher vor Schadstoffen geschützt werden. Diese größte Trinkwasserreserve der Welt ist ein natürlicher unterirdischer Wasserspeicher, der sich auf Brasilien, Argentinien, Uruguay und Paraguay verteilt und so groß wie Frankreich, Spanien und Portugal zusammen ist. Renommierte Wissenschaftler behaupten, die Menge wäre ausreichen für die Versorgung der ganzen Menschheit für 200 Jahre. Die wirtschaftlichen Interessen an dieser Reserve sind groß, effektive Möglichkeiten zu deren Schutz existieren noch nicht.
Paraguay als reicher Vorreiter?
Aus ökonomischen Gesichtspunkten heraus sei auch der Reaktor sehr profitabel, berichtet das Forscherteam, zumal das Mengenverhältnis bei der Konvertierung 1:1, sei, betont Andres Barrios. Die Materie gehe nicht verloren, sie verändere sich nur. Damit die Maschine allerdings energetisch unabhängig arbeiten kann, verbraucht sie über die Hälfte der gewonnenen Stoffe gleich wieder. Übrigbleiben geschätzte 46 Prozent, will heißen: Beim Einsatz von einer Tonne organischen Mülls entstehe 50 kg Gas, 36 kg Asphalt, 200 kg flüssiger Kohlenwasserstoff und 175 kg Kohle – gesamt 461 kg Energie, die zum Verkauf stehe. In Anbetracht der aktuellen Marktpreise und der Annahme, dass der Reaktor pro Tag 50 Tonnen Müll verarbeitet, könne man 674.500 Gs pro Stunde und 337.250.000 Gs pro Monat erwirtschaften, abzüglich zehn Prozent Kosten. Paraguay könnte mit dieser Technik genau so reich sein wie Venezuela und Gas-oder Elektroenergie an anliegende Länder verkaufen, sind sie sich sicher, und außerdem beispielsweise finanziell vom Kyoto-Protokoll profitieren, da es den etwa beim Müllverbrennern unvermeidbaren Ausstoß giftiger Gase wie Kohlenstoffdioxid reduzieren würde. Außerdem sei ihr Reaktor, im Gegensatz zu den anderen auf der Welt existierenden Reaktoren ähnlicher Art, sehr günstig und a1s Leasing-Modell zu haben, damit er auch für Entwicklungsländer erschwinglich sei, so die Wissenschaftler. ,,Nur mit kostengünstigen Produkten werden wir wirklich und definitiv zur Wiederherstellung des Weltklimas beitragen können“, beteuert Barrios. Dr. Petri dazu: Auch wenn die hiesige Regierung noch nicht überzeugt sei, Brasiliens Präsident Lula habe bereits Interesse an der Technologie gezeigt. Wer mehr zum Reaktor erfahren möchte, kann sich an Andres Barrios,
Tel.: 0981 -854504,
e-Mail: [email protected] hotmail.com, wenden.
[close]
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: BlueOcean, Evil Dude, dtx, Aughra

Offline Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 8466
  • Dankeschön: 20430 mal
  • Karma: 793
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem Königreich 2/2018
« Antwort #17 am: 1. Februar 2018, 18:44:24 »
Nun sind 6 Teile veröffentlicht. Wenn ich die Seiten, die an den Nahtstellen zwischen zwei Teilen jeweils auf zwei Dokumente aufgeteilt wurden, nicht doppelt rechne, erhalte ich 146 Seiten. Auf der letzten Seite von Teil E stehen die Unterschriften, was darauf hindeutet, dass die Revisionsbegründung an dieser Stelle endet.
Wo sind denn nun die restlichen 154 Seiten der angeblich 300 Seiten geblieben?

Davon abgesehen konnte ich im ganzen Text kein wirklich neues Argument entdecken. Vieles ist ohnehin abwegig oder darf im Rahmen des Revisionsverfahrens gar nicht berücksichtigt werden. Dass ein Gericht einen Sachverhalt anders beurteilt als der Revisionsführer, stellt allein noch keinen Rechtsfehler dar. Im Wesentlichen bemängelt aber Fatzke genau das, dass das Gericht nicht seiner (abwegigen) Sicht der Dinge gefolgt sei.
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., auf Bewährung entlassenen Strafgefangenen )
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pirx, dtx, Helvetia

Offline BlueOcean

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5650
  • Dankeschön: 14917 mal
  • Karma: 918
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem Königreich 2/2018
« Antwort #18 am: 1. Februar 2018, 19:08:02 »
Äh... soll das jetzt Sinn ergeben?

Zitat von: Fitzek
Sollte dies als wirksam bestehend anerkannt werden, dürfe der Revisionsführer den friedlichen Revolutionsauftrag seines Vaters dann jetzt entsprechend der Erwartungen für die ausführen, die [So ging er bei ihnen in Jerusalem ein und aus, trat freimütig im Namen des Herrn auf,] ... Der Revisionsführer betont, dass [Und eine Stimme rief ihm zu: Steh auf, Petrus, schlachte und iss!] seine ihm derzeitig auferlegte und von ihm einzuhaltende Vorgabe sei, die dann bei Erfüllung nur zu [Petrus war noch ratlos und überlegte, was die Vision, die er gehabt hatte, wohl bedeutete; siehe, da standen die von Kornelius gesandten Männer, die sich zum Haus des Simon durchgefragt hatten, am Tor.] führe.

Honk?
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 

Offline dtx

Re: Neues aus dem Königreich 2/2018
« Antwort #19 am: 1. Februar 2018, 19:40:56 »
9.28, 10.13, 10.17? Roemer, Hebraeer oder Lukas? Vermutlich sowohl als auch! :innocent::seeingstars:

Den Brief des Paulus an die Römer wird Fitzek vmtl. fürchten, wie Schuppenshampoo. Denn dort fordert der Autor die Gemeinde auf, dem Staat und den Trägern seiner Gewalt den schuldigen gehorsam zu leisten (vgl. Römer 13, 1-3).

Deshalb wollte Fitzek ja selber Staatsgewalt sein. Fürchten sollte er dagegen den zweiten Brief des Paulus an die Thessalonicher und den Vers, den sich daraus Müntefering zu eigen machte:

http://www.kirche-im-wdr.de/startseite/show/programm/wer-nicht-arbeiten-will-soll-auch-nicht-essen/
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: x

Offline Helvetia

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2219
  • Dankeschön: 6281 mal
  • Karma: 530
  • VR-Präsidentin/Hauptgöttin der Eid-Genossenschaft
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem Königreich 2/2018
« Antwort #20 am: 1. Februar 2018, 23:28:08 »
Wo sind denn nun die restlichen 154 Seiten der angeblich 300 Seiten geblieben?

Vielleicht nehmen es die Pudel derzeit mit dem Alkoholverbot mal wieder nicht so genau... um so mehr, als der OS verhindert ist! Da kann es schon mal passieren, dass die eine oder andere Seite doppelt gesehen und gezählt wird. Oder alle.
"Ich gebe der ganzen Thematik noch maximal zwei Jahre, dann werden Elemente rechtlich abkassiert, die hätten nie geglaubt, dass das passieren wird." - Carl-Peter Hofmann, in Deutschland per Haftbefehl gesuchter Möchtegernrichter und Psychopath
 

Offline Anti Reisdepp

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2643
  • Dankeschön: 4893 mal
  • Karma: 349
  • Im Geheimdienst Ihrer Majestät
  • Auszeichnungen Autor im Sonnenstaatland-Wiki Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem Königreich 2/2018
« Antwort #21 am: 2. Februar 2018, 00:35:06 »
Geil, MMS im Kadari-Markt:
http://kadari.net/kleinanzeigen/de/anzeige/mms|1

Jetzt wundert mich gar nichts mehr.
In einem sozialen Umfeld in dem der Wahnsinn regiert, ist der Irrsinn Norm.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Autsch !

Offline BlueOcean

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5650
  • Dankeschön: 14917 mal
  • Karma: 918
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem Königreich 2/2018
« Antwort #22 am: 2. Februar 2018, 01:11:37 »
@Wittenberg!!! Endlich! Deine Chance ist gekommen! Sucht den Deppen eine Bleibe in Baden-Württemberg:

Zitat von: KaDaRi
Unsere Gemeinschaft, bestehen aus 12 Menschen, sucht in Baden-Württemberg ein Objekt zum Ratenkauf, Mietkauf, geschenkt oder gegen anderweitige Leistungen (z.B. lebenslange Pflege & Betreuung, o.ä.).

Mindestvoraussetzung:
- Wohnraum 450m² oder mehr
- Zimmer: 15 oder mehr
- Garten/Land drumherum 2.000m² oder mehr
- Keine Abbruchreifen Gebäude

Möglich wären um die 2.400 E-Mark o. Euro pro Monat.
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 

Offline comsubpac

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • c
  • Beiträge: 637
  • Dankeschön: 1669 mal
  • Karma: 132
  • Oberster Oberbefehlshaber der Oberbefehlshaber
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem Königreich 2/2018
« Antwort #23 am: 2. Februar 2018, 02:07:05 »
Geil, MMS im Kadari-Markt:
http://kadari.net/kleinanzeigen/de/anzeige/mms|1

Jetzt wundert mich gar nichts mehr.

Ist der Vertrieb nicht inzwischen Verboten?

Dann doch lieber das Backpulver oder das Salz vom gleichen Anbieter. Dürfte genauso gut wirken ist aber dabei bestimmt weniger schädlich.
"Schokohala - Das hilft gegen Vampire, Reptiloiden und Dämonenvorstufen!"
 

Offline kairo

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • k
  • Beiträge: 5874
  • Dankeschön: 5889 mal
  • Karma: 272
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem Königreich 2/2018
« Antwort #24 am: 3. Februar 2018, 12:49:55 »
Zitat von: KaDaRi
Unsere Gemeinschaft, bestehen aus 12 Menschen, sucht in Baden-Württemberg ein Objekt ... gegen anderweitige Leistungen (z.B. lebenslange Pflege & Betreuung, o.ä.)

Die nehmen ja das Maul ganz schön voll. Die meisten Leute leben weit länger als die durchschnittliche Lebensdauer einer Reichsfuzzi-Vereinigung.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: echt?, dtx, Arno

Offline Tuska

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2821
  • Dankeschön: 7478 mal
  • Karma: 437
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Unser bester Spieler jubelt! Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem Königreich 2/2018
« Antwort #25 am: 3. Februar 2018, 13:56:14 »
Deme: 3 +/-0*
Wer ist neben den Amtmännchen der Dritte Däeme? Hab' ich nicht mitbekommen.  :-[
Ein Blick in's Gesetz erspart viel Geschwätz.

Sonnenstaatland-Wiki
 

Offline Anti Reisdepp

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2643
  • Dankeschön: 4893 mal
  • Karma: 349
  • Im Geheimdienst Ihrer Majestät
  • Auszeichnungen Autor im Sonnenstaatland-Wiki Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem Königreich 2/2018
« Antwort #26 am: 3. Februar 2018, 14:05:09 »
Wer ist neben den Amtmännchen der Dritte Däeme? Hab' ich nicht mitbekommen.  :-[
Peter, Martin Schulz und Benjamin

In einem sozialen Umfeld in dem der Wahnsinn regiert, ist der Irrsinn Norm.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Tuska

Offline Tuska

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2821
  • Dankeschön: 7478 mal
  • Karma: 437
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Unser bester Spieler jubelt! Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem Königreich 2/2018
« Antwort #27 am: 3. Februar 2018, 14:11:23 »
Ok, da hätte ich auch selbst draufkommen können. ;D
Ein Blick in's Gesetz erspart viel Geschwätz.

Sonnenstaatland-Wiki
 

Offline Schattendiplomat

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2451
  • Dankeschön: 5825 mal
  • Karma: 256
  • Die besten Lügen sind der Wahrheit nahe!
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Sonnenstaatland-Unterstützer Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem Königreich 2/2018
« Antwort #28 am: 3. Februar 2018, 15:52:28 »
Das mit der Wohnraumsuche in BaWü hatten wir ja schonmal vor ein paar Monaten diskutiert, damals waren glaube ich Wohnraumgesuchen auf verschiedenen Portalen geschaltet gewesen. Ich hatte damals schon angemerkt, dass die Erwarungshaltung der Pudel doch sehr hoch ist und man selbst im Nirgendwo in BaWü kaum etwas für diesen Preis bekommen würde v.a. nicht wie hier angestrebt im Großraum Karlsruhe/Stuttgart.
NWO-Agent auf dem Weg zur uneingeschränkten Weltherrschaft

*mMn - meiner (ganz persönlichen) Meinung nach
**XMV - X(ges)under Menschenverstand
 

Offline Sandmännchen

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3866
  • Dankeschön: 5106 mal
  • Karma: 279
  • Garstiger Philantrop (m/w/d)
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Neues aus dem Königreich 2/2018
« Antwort #29 am: 3. Februar 2018, 19:16:22 »
Wer möchte denn von Eso-Reichsdeppen betreut werden? Am Ende mischen die MMS ins Essen ...
soɥdʎsıs sǝp soɥʇʎɯ ɹǝp 'snɯɐɔ ʇɹǝqlɐ –
˙uǝllǝʇsɹoʌ uǝɥɔsuǝɯ uǝɥɔılʞɔülƃ uǝuıǝ slɐ soɥdʎsıs sun uǝssüɯ ɹıʍ ˙uǝllüɟnzsnɐ zɹǝɥuǝɥɔsuǝɯ uıǝ ƃɐɯɹǝʌ lǝɟdıƃ uǝƃǝƃ ɟdɯɐʞ ɹǝp