Autor Thema: Menschen im Königreich  (Gelesen 27993 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tuska

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2807
  • Dankeschön: 7434 mal
  • Karma: 431
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Unser bester Spieler jubelt! Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Menschen im Königreich
« Antwort #15 am: 22. Juni 2016, 21:33:45 »
Bei den anfänglichen Spinnereien von Fitzek dürfte für die damals Beteiligten die kommende Verjährung inzwischen (sowohl straf-  [Bei Betrug 5 Jahre] als auch zivilrechtlich [3 Jahre]*) die erste Geige spielen. Ob das bei Ihr der Fall ist kann ich nicht beurteilen, dafür sind die Verjährungsregelungen zu kompliziert. Aus der Schusslinie ist sie nicht, aber es hat derzeit niemand den Finger am Abzug.

*Schadensersatz, §§ 195, 199 BGB
Ein Blick in's Gesetz erspart viel Geschwätz.

Sonnenstaatland-Wiki
 

Offline Wittenberger

  • Personalausweisler
  • ***
  • W
  • Beiträge: 1086
  • Dankeschön: 1975 mal
  • Karma: 182
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Menschen im Königreich
« Antwort #16 am: 22. Juni 2016, 22:25:00 »
Sie hat wenigstens den Absprung geschafft. Hoffentlich hat Peter 1 ihr nicht noch etwas angehängt.

Das halte ich für eine gewagte Vermutung. Nicht nur wegen der hinterhältigen Arschgeigigkeiten vom PIFfelzwerg, alles und jeden reinzureiten, um sein Speckzöpfchen zu retten, sondern wegen der (Fehl)Konstruktionen der ganzen KRD-Konstruktionen an sich, Stichworte "GbR", "gemeinschuldnerische Haftung" usw.

Vermutlich ist es komplizierter: Strafrechtlich sollte mindestens die Einsicht (durch den Absprung) gewürdigt werden. Zivilrechtlich dürften die Aussteiger nicht haften für Taten nach ihrem Absprung. Das im einzelnen auszurechnen dürfte spannend werden.

@physik durch wollen  @Sandmännchen
Ich bitte darum die Namen der Aussteiger im ersten Beitrag einzukürzen. Sie sind raus (dem hörensagen nach teils mit Unterstützung) und dürfen ein neues Leben anfangen: "Recht auf Vergessen" im Internet. - Anders sieht es aus, wenn jemand von denen vor Gericht steht. Oder noch dabei ist.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dieda, echt?, R2D2

Offline A.R.Schkrampe

Re: Menschen im Königreich
« Antwort #17 am: 22. Juni 2016, 22:27:21 »
Bei den anfänglichen Spinnereien von Fitzek dürfte für die damals Beteiligten die kommende Verjährung inzwischen (sowohl straf-  [Bei Betrug 5 Jahre] als auch zivilrechtlich [3 Jahre]*) die erste Geige spielen. Ob das bei Ihr der Fall ist kann ich nicht beurteilen, dafür sind die Verjährungsregelungen zu kompliziert. Aus der Schusslinie ist sie nicht, aber es hat derzeit niemand den Finger am Abzug.
*Schadensersatz, §§ 195, 199 BGB

Ja, da kommen sogar wir Profis manchmal ins Eiern, bzw. es gibt divergierende Definitionsdebatten (nicht nur extern, auch intern).
Wenn z.B. Arglist vorliegt -noch so ein ständiger Streitpunkt- sieht es etwa wieder anders aus.



P.S. Das Sonnenstaatland hinterläßt Spuren auf der Seele und im Bregen: neulich bemerkte ich erst nachdem ich es geschrieben hatte (aber noch vorm Abschicken), daß "Schaahnersatz" in dem Schreiben stand...   :-[   :facepalm:
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: BlueOcean, Autsch !, Tuska, Sigmunds Schaukelpferd

Offline Sandmännchen

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3753
  • Dankeschön: 4851 mal
  • Karma: 270
  • Garstiger Philantrop (m/w/d)
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Menschen im Königreich
« Antwort #18 am: 23. Juni 2016, 01:06:16 »
Ich bitte darum die Namen der Aussteiger im ersten Beitrag einzukürzen. Sie sind raus (dem hörensagen nach teils mit Unterstützung) und dürfen ein neues Leben anfangen: "Recht auf Vergessen" im Internet. - Anders sieht es aus, wenn jemand von denen vor Gericht steht. Oder noch dabei ist.

Also zum einen sind sie zwar weg, das macht aber das Geschehene nicht ungeschehen. Der angerichtete Schaden, der den einen oder anderen Anleger heftig getroffen hat, bleibt. Die zivilrechtliche und strafrechtliche Verantwortung für diese Schäden besteht auch noch immer; und bei allem hat der eine und andere allzu gerne in die Öffentlichkeit gestellt Ich sehe erst mal für mich keinen zwingenden Grund zur Moderation. Das kann @physik durch wollen oder ein anderer Moderator halten wie er will.

Abgesehen davon, und das übersehen manche Leute ganz gerne, ist meine Zeit begrenzt und ich habe weder den definitiven Überblick darüber, wer nun Aussteiger ist und wer nicht, noch die Zeit, mir diese Infos nun kleckerlesweise zusammenzusuchen.
soɥdʎsıs sǝp soɥʇʎɯ ɹǝp 'snɯɐɔ ʇɹǝqlɐ –
˙uǝllǝʇsɹoʌ uǝɥɔsuǝɯ uǝɥɔılʞɔülƃ uǝuıǝ slɐ soɥdʎsıs sun uǝssüɯ ɹıʍ ˙uǝllüɟnzsnɐ zɹǝɥuǝɥɔsuǝɯ uıǝ ƃɐɯɹǝʌ lǝɟdıƃ uǝƃǝƃ ɟdɯɐʞ ɹǝp
 

Offline R2D2

  • Anti-KRRler
  • ***
  • Beiträge: 50
  • Dankeschön: 60 mal
  • Karma: 8
    • Auszeichnungen
Re: Menschen im Königreich
« Antwort #19 am: 23. Juni 2016, 01:22:48 »
Zitat
Also zum einen sind sie zwar weg, das macht aber das Geschehene nicht ungeschehen.
Sie haben aber teilweise dazu verholfen, dass die Situation so ist, wie sie aktuell ist. Dazu haben weder Forum noch Beiträge was genutzt, auch Deine nicht ;-)
Ich finde, da sollte dem Wunsch resp. Ansinnen von Wittenberger entsprochen werden.
Möge die Macht der Gedanken mit euch sein!
 

Offline Anti Reisdepp

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2568
  • Dankeschön: 4518 mal
  • Karma: 338
  • Im Geheimdienst Ihrer Majestät
  • Auszeichnungen Autor im Sonnenstaatland-Wiki Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Menschen im Königreich
« Antwort #20 am: 23. Juni 2016, 02:04:50 »
Das SSL wurde von einigen (ich meine zwei?) der oben genannten Personen persönlich angeschrieben mit der Bitte um Anonymisierung, da sie nun ein neues Leben starten wollten. Dieser Bitte wurde damals stattgegeben und sollte meiner Meinung nach auch so weiter geführt werden! Jeder hat eine zweite Chance verdient!
In einem sozialen Umfeld in dem der Wahnsinn regiert, ist der Irrsinn Norm.
 

Offline Happy Hater

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1081
  • Dankeschön: 3003 mal
  • Karma: 255
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Menschen im Königreich
« Antwort #21 am: 23. Juni 2016, 05:41:19 »
Krass finde ich, dass es schon 2013 so eine gute Betrugsanzeige u.a. wegen der Reichsbank gab, genau, substantiiert und sogar mit beigelegten Hinweisen und bisher da gegen niemanden Anklage erhoben wurde.

Eventuell sollte man mal bei der StA nachfragen, was da draus geworden ist...
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Tuska

Online echt?

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4392
  • Dankeschön: 7374 mal
  • Karma: 510
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Menschen im Königreich
« Antwort #22 am: 23. Juni 2016, 06:06:04 »
Ein Sachstandsanfrage durch den Anzeigenden ist immer möglich.
Ich bremse nicht für Nazis!
 

Offline A.R.Schkrampe

Re: Menschen im Königreich
« Antwort #23 am: 23. Juni 2016, 08:31:55 »
Ich bitte darum die Namen der Aussteiger im ersten Beitrag einzukürzen. Sie sind raus (dem hörensagen nach teils mit Unterstützung) und dürfen ein neues Leben anfangen: "Recht auf Vergessen" im Internet. - Anders sieht es aus, wenn jemand von denen vor Gericht steht. Oder noch dabei ist.
Also zum einen sind sie zwar weg, das macht aber das Geschehene nicht ungeschehen. Der angerichtete Schaden, der den einen oder anderen Anleger heftig getroffen hat, bleibt. Die zivilrechtliche und strafrechtliche Verantwortung für diese Schäden besteht auch noch immer; und bei allem hat der eine und andere allzu gerne in die Öffentlichkeit gestellt Ich sehe erst mal für mich keinen zwingenden Grund zur Moderation. Das kann @physik durch wollen oder ein anderer Moderator halten wie er will.
Abgesehen davon, und das übersehen manche Leute ganz gerne, ist meine Zeit begrenzt und ich habe weder den definitiven Überblick darüber, wer nun Aussteiger ist und wer nicht, noch die Zeit, mir diese Infos nun kleckerlesweise zusammenzusuchen.

Diese Vogel Strauß-Reaktion der Betroffenen ist reines Wunschdenken. Aber durch das Sich-die-Hände-vors-Gesicht-Halten und das laute Rufen "Ich bin schon weg! Und da war ich auch nie so richtig!" ändern sie an der Sach- und Rechtslage überhaupt nichts. "Raus" sind die besagten Personen im Gegensatz zu ihrem Hoffen keineswegs.

Strafrechtlich mag für sie wenig bis gar nichts herumkommen, wegen Verjährung, Geringfügigkeit o.ä., aber wie ich bereits erwähnte, kann es im zivilrechtlichen Bereich noch sehr unschön rappeln.
Nicht nur, daß die Rechtslage auf keinen Fall eindeutig ist, wird diese von den beteiligten Parteien auch völlig unterschiedlich interpretiert. Hinzu kommt, daß es, wenn es um richtig viel Geld geht, die Gläubigerpartei ungeachtet der divergierenden Interpretationen meist auch dann Druck macht, wenn selbst nach eigener Einschätzung die Rechtslage für einen nicht ideal aussieht. "Den Schritt nach vorne machen", wird es intern manchmal bei uns in der Versicherungsbranche umschrieben. Gemeint ist, in Kenntnis der wackeligen eigenen Grundlagen trotzdem loszulegen, um wenigstens etwas herauszuholen. Man hofft, daß die Gegenseite oder ein Richter nicht die eigene fehlende Trittfestigkeit auseinandernimmt oder daß dortige Trumpfkarten nicht ausgespielt werden, daß die Gegenseite den kürzeren Atem hat und irgendwann aufgibt oder einfach auch nur, daß einem im Laufe der Auseinandersetzung noch der zündende k.o.-Einfall oder eine andere glückliche Fügung zukommt, um die andere Seite schachmatt zu setzen.

Meine Erfahrungswerte sind die, daß solche Vorgehensweisen bemerkenswert oft von Erfolg gekrönt sind. Auch eine wackelige bis fragwürdige eigene Ausgangsposition heißt nicht, daß am Ende auch ein Fehlschlag bei herauskommt. Probieren kann man es immer. Mehr als ausgelacht und weggejagt zu werden, kann im Falles des Mißerfolges nicht passieren.

Was ich in Bezug auf die vermeintlichen Aussteiger sagen möchte, ist, daß diese keineswegs aus dem Fokus verschwunden sind. Vorausgesetzt, daß die Gegenseite den Fokus geschärft oder zumindest geöffnet hat. Genaugenommen muß die Gegenseite erst einmal realisiert haben (wollen), daß der Fokus überhaupt vorhanden ist...
 

Offline Sandmännchen

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3753
  • Dankeschön: 4851 mal
  • Karma: 270
  • Garstiger Philantrop (m/w/d)
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Menschen im Königreich
« Antwort #24 am: 23. Juni 2016, 09:50:07 »
Das SSL wurde von einigen (ich meine zwei?) der oben genannten Personen persönlich angeschrieben mit der Bitte um Anonymisierung, da sie nun ein neues Leben starten wollten. Dieser Bitte wurde damals stattgegeben und sollte meiner Meinung nach auch so weiter geführt werden! Jeder hat eine zweite Chance verdient!
Nun, um wen geht es?

Wenn es ihnen wichtig ist, haben sie längst bei Google eine Suchsperre beauftragt.
soɥdʎsıs sǝp soɥʇʎɯ ɹǝp 'snɯɐɔ ʇɹǝqlɐ –
˙uǝllǝʇsɹoʌ uǝɥɔsuǝɯ uǝɥɔılʞɔülƃ uǝuıǝ slɐ soɥdʎsıs sun uǝssüɯ ɹıʍ ˙uǝllüɟnzsnɐ zɹǝɥuǝɥɔsuǝɯ uıǝ ƃɐɯɹǝʌ lǝɟdıƃ uǝƃǝƃ ɟdɯɐʞ ɹǝp
 

Offline physik durch wollen

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1064
  • Dankeschön: 1062 mal
  • Karma: 147
  • Öch bön wida da
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Menschen im Königreich
« Antwort #25 am: 23. Juni 2016, 16:24:02 »
Lieber @Wittenberger
Ich möchte dir auf deinen Beitrag antworten, ich fange mal von hinten an:
"Recht auf Vergessen" im Internet.
1. Wenn du in meinem ersten Beitrag dir die Links angesehen hättest, wüsstest du, dass ich die Daten aus dem Webarchiv gezogen hatte. Es gibt kein Vergessen im Internet. Wenn sich dies zu den KRD-Jüngern noch nicht herumgesprochen hat, dann ist denen auch nicht zu helfen...
2. Das KRD leistet sich ein eigenes Archiv in denen die Jünger auch noch drinstehen (ich verlinke es hier absichtlich nicht). Warum haben die KRD-D.eppen  nicht dafür gesorgt, das ihre Namen da verschwinden?
3. Nun behauptest du, dass
Sie sind raus (dem hörensagen nach teils mit Unterstützung)
Wirklich? Was machen wir hier? Wir setzten uns Satirisch mit RD auseinander, und bringt es was? Können wir „Erwachte“ erreichen. Eher Nein! Warum? Wir sind für diese Leute „Schlafschafe“, NWO-Schergen usw. nun wäre es zielführender, wenn mehrere der „Aussteiger“ Videos machen würden warum sie ausgestiegen sind, was für eine Person der PIF usw. was kommt von unserer mitteilungfreudigen Kundschaft? Richtig, nichts dazu!
Hatte Saskia Bigell vielleicht schon 2014 ein Video gemacht, dann wären es vielleicht nicht

23 Fälle real Personen sind, die ihr Geld sehen wollen.
sondern weniger.

Tja Fragen über Fragen ...

4. Nein „Schuld" (im moralischen Sinne) sind aber nicht nur die KRD-D.eppen, vielmehr ist es auch die „Schuld“ (i.m.S.) der Verwaltung der beschi.ssensten Kleinstadt der Welt. Die Fitzek Jahrelang hat machen lassen was er wollte (hierbei sei nur mal das Interview mit dem OB genannt).
Und komm jetzt nicht eurem popligen Kirchenfest, Fitzek macht das schon seit 4 Jahren

Das SSL wurde von einigen (ich meine zwei?) der oben genannten Personen persönlich angeschrieben mit der Bitte um Anonymisierung, da sie nun ein neues Leben starten wollten.
Nenne Namen und Nachweis, dass es sich um diese Personen handelt. Da kann jeder kommen. Denn wie ich schon unter 3. Schrieb, warum kommt es zu keiner offiziellen Distanzierung? Diese Frage sollten sich die Personen mal stellen lassen. Diese Leute haben sich freiwillig in Netz stellen lassen. Und löschen hier bringt gar nichts, denn wie geschrieben: das Internet vergisst nichts.
Angst und Unmöglichkeit sind aus meinem Wortschatz gestrichen
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: A.R.Schkrampe, Happy Hater

Offline simplicius simplicissimus

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Gesperrt!!
  • Beiträge: 798
  • Dankeschön: 613 mal
  • Karma: 36
Re: Menschen im Königreich
« Antwort #26 am: 23. Juni 2016, 16:57:39 »
Über Schuld und Verantwortung kann man natürlich trefflich streiten.

Das KRD ist nicht Scientology. Die Aussteiger müssen nicht wirklich vor Repressalien geschützt werden. Dass sie vor staatlichen Sanktionen
oder zivilrechtlichen Folgen Angst haben mag verständlich sein, aber dieser Verantwortung müssen sie sich stellen.

Aus meiner Sicht haben gerade die Aussteiger, die zuvor massiv in den Vordergrund getreten sind, eine moralische Pflicht zur Aufklärung über
die Hintergründe ihres Ausstiegs und die tatsächlichen Vorgänge im KRD. Dies insbesondere um Gutgläubige zu schützen, die kurz davor sind,
jetzt noch Geld dort reinzubuttern.

In diesem Sinne hätte ich es gut gefunden, wenn insbesondere Saskia, Michaela und der Zeremonienmeister Bach (oder so) mal ein paar klare
Worte gefunden hätten, statt sich einfach nur zu verkrümeln. Das gilt auch für die Herren Jaschke und Nachtrieb, falls sie ausgestiegen sind.

Aber das alles ist nur meine Meinung.
« Letzte Änderung: 23. Juni 2016, 17:05:59 von simplicius simplicissimus »
Wenn ich einen Altstoffhandel eröffne, betreibe ich dann automatisch eine Engel-Akzeptanzstelle?
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Leela Sunkiller, Happy Hater, physik durch wollen, Bitstore

Offline Gerntroll

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1322
  • Dankeschön: 2158 mal
  • Karma: 168
  • Mein Name ist Troll, Gern Troll
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen!
    • Gerntroll h g k Hp
    • Auszeichnungen
Re: Menschen im Königreich
« Antwort #27 am: 23. Juni 2016, 17:15:34 »
Die verbliebenen Jünger sind am Ende. Haben an der pinwand im EDEKA und Kaufland Zettel ausgehängt "Ein Königreich gegen ein Toastbrot!"
Ich muss lernen zu schweigen, ohne zu platzen.... (Uwe Steimle)
 

Offline Anti Reisdepp

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2568
  • Dankeschön: 4518 mal
  • Karma: 338
  • Im Geheimdienst Ihrer Majestät
  • Auszeichnungen Autor im Sonnenstaatland-Wiki Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Menschen im Königreich
« Antwort #28 am: 23. Juni 2016, 17:29:28 »
Ich würde nicht behaupten, dass Michaela dauerhaft ausgestiegen ist. Sie hält immer noch Kontakt zum KRD und liked deren Beiträge. Wenn sie im Winter wieder da ist, wird sie, denke ich, wieder einsteigen.
In einem sozialen Umfeld in dem der Wahnsinn regiert, ist der Irrsinn Norm.
 

Offline Oberstes_souterrain

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • O
  • Beiträge: 589
  • Dankeschön: 768 mal
  • Karma: 95
  • Thiomersalprüfer und Chemtrail-Tankwart
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Menschen im Königreich
« Antwort #29 am: 23. Juni 2016, 17:30:37 »
Die sollten aufpassen, das sie nicht gleich wie ihr Guru einsteigen.... :clap:

Wann kommt endlich die Entscheidung *quengel*
Der Suspense ist ja nicht mehr auszuhalten :D

wobei keine nachrichten von den Adeppen ja gute nachrichten sind  :cyclops:
« Letzte Änderung: 23. Juni 2016, 17:34:56 von Oberstes_souterrain »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Sigmunds Schaukelpferd