Autor Thema: Stephanie Schulz & Sabine Müller - Reichsschwestern des Grauens  (Gelesen 36329 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zartbitterschokolade

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 327
  • Dankeschön: 252 mal
  • Karma: 34
  • Sei immer du selbst.
  • Auszeichnungen Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
« Letzte Änderung: 30. März 2017, 13:48:36 von Finanzbeamter »
Mahatma Gandhi hatte mal gesagt: „Wer Unrecht duldet, ohne sich dagegen zu wehren, macht sich mitschuldig“.
 

Offline SanktHubertus

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 233
  • Dankeschön: 355 mal
  • Karma: 47
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Stephanie Schulz
« Antwort #1 am: 23. Oktober 2015, 16:29:40 »
Die Patr♥♥♥in hatte ich beim schweizer Souveräng H.C.Tobler entdeckt. Beim Durchscrollen durch ihre FB-Chronik wurde mir dann ziemlich fix ziemlich übel. Da finden sich Beiträge, die sämtliche Grenzen überschreiten (explizite Gewaltdarstellung).
Ich hab' das mehrfach auf verschiedenen Wegen versucht zu melden - bislang leider ohne Erfolg (siehe Nachbar-Threat: https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=1967.msg64853#msg64853 ).
Letzte Nachricht von FB:
Spoiler
Zitat
Wir haben dir eine Nachricht geschickt
20. Oktober
Hallo,

danke, dass du uns diesen potentiellen Missbrauch auf Facebook gemeldet hast. Wir werden das Material überprüfen und es entfernen, falls es nicht Facebooks Erklärung der Rechte und Pflichten entspricht. Falls gerechtfertigt, werden wir die verantwortliche Person auch verwarnen oder sperren.

Um mehr über diese Richtlinien zu erfahren, lies dir bitte die Standards der Facebook-Gemeinschaft durch:

https://www.facebook.com/communitystandards

Bitte denk daran, dass du auch die Behörden einschalten solltest, falls du dich jemals durch Inhalte auf Facebook bedroht fühlen solltest.

In Zukunft kannst du die „Melden“-Links (neben den meisten Inhalten auf Facebook) verwenden, um uns etwas zu melden. Weitere Informationen erhältst du in unserem Hilfebereich:

https://www.facebook.com/help/reportlinks

Bitte sei versichert, dass wir diese Meldungen vertraulich behandeln.

Aktualisierungen im Support-Postfach: https://fb.me/1WgpdkLU0VbNsn5

Mit freundlichen Grüßen
Das Facebook-Team

Stephan
Community Operations
Facebook

Passiert ist bis heute nix. Ihr Account war zwischenzeitlich mal nicht erreichbar, was aber laut ihr selbst andere Gründe hatte. Also doch der Behördengang.
Mittlerweile wurde der Beitrag bereits von über 200 Usern geteilt - und das sind fast alles Kaliber vom Schlag Stephanie Schulz. Offenbar sind das allesamt Pegida-Fans, die sich auf FB austoben.
Von Frau Schulz gibt es mittlerweile 5 Videos, in welchen sie ihre Hassreden schwingt (alle im YouTube Kanal von Angela Maier oder ihrer eigenen FB-Seite zu finden - ist aber verschwendete Lebenszeit, sich den Müll anzuhören). Im Kanal von Angela Maier finden sich darüberhinaus jede Menge Pegida- und Wahnwichtelreden sowie weiteres, einschlägiges Material. Wenn man da in die Tiefe geht und sich eine Weile durch die Chroniken und Kanäle klickt, findet man zentnerweise grenzwertiges Material - vor allem bekommt man aber Depressionen. Wenn ich mich zu lange mit diesen Leuten beschäftige, komm ich mies drauf und brauch den einen oder anderen SingleMalt um mich wieder zu beruhigen  :tard:

Edith sieht gerade, dass Zartbitterschokolade den FB-Account von Madame Schulz bereits verlinkt hat
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2015, 16:34:42 von SanktHubertus »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: John Nada

Offline DC71

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 298
  • Dankeschön: 195 mal
  • Karma: 28
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Stephanie Schulz
« Antwort #2 am: 23. Oktober 2015, 23:08:33 »
Zitat
Leider ist dieser Inhalt derzeit nicht verfügbar
Der von dir angeklickte Link ist abgelaufen oder die Seite ist nur für eine Zielgruppe sichtbar, in der du nicht enthalten bist.
Hat FB tatsächlich mal reagiert? Wer hätte das gedacht... oder kann man da nur mit FB-Account zugreifen?
Früher war "Internet for Porn". Heute scheint "Internet for rechte Verschwörungstheoretiker" zu sein. Ich will das Früher zurück...
 

Offline SanktHubertus

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 233
  • Dankeschön: 355 mal
  • Karma: 47
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Stephanie Schulz
« Antwort #3 am: 24. Oktober 2015, 17:28:18 »
Zitat
Leider ist dieser Inhalt derzeit nicht verfügbar
Der von dir angeklickte Link ist abgelaufen oder die Seite ist nur für eine Zielgruppe sichtbar, in der du nicht enthalten bist.
Hat FB tatsächlich mal reagiert? Wer hätte das gedacht... oder kann man da nur mit FB-Account zugreifen?
Offenbar muss man eingeloggt sein, um ihr gesamtes Profil sehen zu können. Soweit ich das beurteilen kann, ist noch alles da. Auch der von mir gemeldete Beitrag.
Steffie ist übrigens ganz dicke mit uns Brüllaffe Curd Hotzenplotz. Eben hat sie dies auf ihrer Seite gepostet:

Facebook: https://www.facebook.com/stephanie.schulz.9/posts/919525231455626
Spoiler
Stephanie Schulz hat Thomas Hämmerles Beitrag geteilt.
48 Min · Bearbeitet ·
Ja, Curd und mich bekommt ihr nicht mundtot! „like“-Emoticon

‎Thomas Hämmerle‎ an Der friedliche Widerstand!
56 Min ·
Hallo eine Neue Nachricht von Kurt aus dem Asyl.Bitte alle TEILEN jetzt gleich und dann punkt 20:00 alle zum selben Zeitpunkt,erstellt CURD ein Video zu diesem Thema.Das hier ganz oben im Widerstand als fixierter Beitrag zu finden ist.

An alle meine Freundinnen/Freunde und Abonnentinnen und Abonnenten auf FB!

Dank der unermüdlichen Bemühungen unserer Regierung und linker Gutmenschen, greift das Zensurprogramm, was aber gar keines ist!

Es wird einfach automatisiert gemeldet, sobald ein Missliebiger sich anmeldet.
Daraufhin erfolgt das Standartprozedere mit Bildchenspiel.

Wenn das Spielchen innerhalb von einer Stunde 5 mal wiederholt wird, dann greift daS AUTOMATISCHE MELDEMUSCHISYSTEM:

Soweit der Stand der Recherche. Da ich schon verifiziert bin, habe ich dann eben 12 std Sendepause.

Daher ist es ja keine Zensur, sondern ganz demokratisch.

Nun überlege ich, euch mal ganz demokratisch bei FB und direkt auf deren Seite kundzutun, was ihr von solch demokratischen Vorgängen haltet.

Desweiteren fordere ich euch alle auf, euch einen You-Tube oder Vk.com Account zuzulegen, dort bin ich zu finden unter Curd Ben Nemsi bzw Volxtribun.
https://www.youtube.com/user/Volxtribun

http://vk.com/bennemsi

Ich fordere jeden dazu auf, meine Videos von You Tube auf Facebook zu verlinken, oder runterzuladen und überall zu verbreiten.

Und an die Meldegänger des Systems noch etwas: Der Versuch war ganz nett, aber er geht gerade voll nach hinten los.

Jetzt habt ihr dafür gesorgt, dass meine Botschaft über hunderte Kanäle in euer System sickert und nicht nur über einen, den man leicht kontrollieren kann.

Ihr seid in eurer Arroganz der Allmacht so dumm, das ihr die einfachsten Regeln vergessen habt. Lest mal Sun-Tzu.

Nun habt ihr euren Gegner vervielfältigt, genau wie dieses Manuskript vervielfältigt wird.

Spätestens jetzt weiss ich Bescheid!! Nicht Pegida, WoW, AfD oder irgendetwas anderes macht euch Angst, sonst wären diese Leute schon lange abgeschaltet (sofern sie nicht vom System gekauft sind, wurde ja auch bei mir probiert), sondern dieser komische bärtige Mann, der immer nur eines sagt: Der Feind ist oben!!

Und das verhalten des Systems zeigt, das ich Recht habe, nur reagiert es zu spät.

Meine Botschaft ist schon bei zu vielen angekommen, ihr hättet mich früher zum Schweigen bringen müssen....

Wartet es nur ab!!!!!

Gefällt mir   Kommentieren   Teilen
6 Personen gefällt das.

Ich muss da jedesmal aufpassen, dass ich mich zu lange durch die Profile klicke - wegen den vielen Tischplatten und den Kopfschmerzen
 

Offline Seasnán

  • Angehender Anti-KRRler
  • **
  • Beiträge: 34
  • Dankeschön: 6 mal
  • Karma: 3
    • Auszeichnungen
Re: Stephanie Schulz
« Antwort #4 am: 24. Oktober 2015, 19:04:29 »
Warum gibt es die Gruppe "Freiheit für Curd Ben Nemsi und Stephanie Schulz wenn sie doch nicht gesperrt ist und auch ihre Beiträge noch da sind.   :dontknow:

Facebook: https://www.facebook.com/groups/949124481817661/?fref=ts
 

Offline SanktHubertus

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 233
  • Dankeschön: 355 mal
  • Karma: 47
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Stephanie Schulz
« Antwort #5 am: 26. Oktober 2015, 13:05:56 »
Zitat von @Der Plöngler  im TTA-Threat:
Zitat
Im Grunde hat 'Flecky Silberstein' sich tatsächlich einer Beleidigung schuldig gemacht: Er hat den durchschnittlichen Pegida-Anhänger beleidigt. Bei den Demonstrationen laufen zwar eine Menge indiskutabler Typen mit, aber so viele durchgeknallte, terapiepflichtige Volltrοttel wie Schulz wird es wohl kaum geben, um einen Durchschnitt zu bilden.

Ich fürchte, der durchschnittliche Pegida-Anhänger ist tatsächlich vom geistigen Kaliber eines Ingo.
Pegidamaus Stephanie Schulz, derzeit everybodys darling in der dumpfgeistigen Hemisphere, postete gestern (die genaue Uhrzeit war bezeichnenderweise 08:15) ein Video, dessen Urheber Clemens Alive in den Kommentaren prompt gefeiert wurde. Hätten die mal eben auf seiner Seite nachgeschaut, hätten sie (unter anderem) das gefunden:

Facebook: https://www.facebook.com/ClemensAliveChannel/posts/965590556835449

Der Fremdschämfaktor ist bei diesen angeblichen Patrioten schon enorm hoch. Da wünscht man sich doch glatt, dass dies hier nicht nur ein Cartoon ist:


Und um das jetzt auch noch erwähnt zu haben: In dem Kaff, in welchem ich derzeit lebe, gibt es null Probleme mit den neuen Mitbewohnern aus Syrien und anderswo. Im Gegenteil: Die Leuts sind nicht nur kulinarisch und kulturell eine Bereicherung für dieses müde Nest. Klar, es gibt viel zu tun, aber mit ein bißchen good will ist das alles machbar. Schön wäre, wenn sich diejenigen in den entsprechenden politischen Ämtern nun ihrerseits an die Arbeit machten....und zwar in diesem Sinne:
TT-Kommentar von Georg Restle
Spoiler
Zitat
"Na endlich: Scheint fast so, als hätten Regierung und Kanzlerin begriffen, dass man den fremdenfeindlichen Exzessen in Deutschland nicht weiter schweigend zuschauen kann. "Abstoßend", "beschämend", eine "Schande für Deutschland". Klingt entschlossen.

Aber wir sollten uns nicht täuschen: Klar, die rechtsextremen Gewalttäter und ihre brav-biederen Unterstützer sind eine Schande für dieses Land. Die eigentliche Schande aber ist die deutsche und europäische Flüchtlingspolitik. Eine Flüchtlingspolitik, die die Ursachen für die Flucht von Millionen Menschen nicht bekämpft, sondern sie immer wieder aufs Neue schafft.

Zum Beispiel im Kosovo, wo auch diese Bundesregierung ihr Versprechen gebrochen hat, dem Land nach dem Krieg wieder auf die Beine zu helfen und stattdessen ein hochkorruptes Regime unterstützt, das die Menschen in die Flucht treibt.

Zum Beispiel in Syrien, wo diese Bundesregierung die Politik eines türkischen Präsidenten unterstützt, der islamistische Mörderbanden mit Waffen versorgt. Mörderbanden, vor denen Hunderttausende nach Europa fliehen.

Oder Afrika, wo der deutsche Außenminister einen Pakt mit den schlimmsten Despoten des Kontinents schließen will. Einen Pakt, der verhindern soll, dass politisch Verfolgte ihr Land verlassen können und sie stattdessen ihren Verfolgern ausliefert.

Diese Politik ist eine Schande für dieses Land. Daran müsste etwas geändert werden. Mit kernigen Parolen allein ist jedenfalls niemandem geholfen."

Ein tagesthemen-Kommentar von Georg Restle.
« Letzte Änderung: 26. Oktober 2015, 13:17:12 von SanktHubertus »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx

Offline SanktHubertus

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 233
  • Dankeschön: 355 mal
  • Karma: 47
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Stephanie Schulz
« Antwort #6 am: 2. November 2015, 11:56:59 »
Warum gibt es die Gruppe "Freiheit für Curd Ben Nemsi und Stephanie Schulz wenn sie doch nicht gesperrt ist und auch ihre Beiträge noch da sind.   :dontknow:

Facebook: https://www.facebook.com/groups/949124481817661/?fref=ts

So ganz genau habe ich das auch nicht kapiert. Wenn diese Mischpoke jedoch eines meisterlich beherrscht, dann das Aufbauen bedrohlichster Szenarien. Demnach stehen wir unmittelbar vor einem Bürgerkrieg, tagtäglich werden immer mehr und immer jüngere Frauen von Flüchtlingen und Asylanten vergewaltigt, erreichen immer mehr IS-Terroristen unsere Städte und Dörfer usw. usf.. Bei soviel Wahrheit  :facepalm: geht man wohl davon aus, ein politisch Verfolgter zu sein und auch wenn man weiterhin ungehindert seinen Müll im Netz verbreiten darf, brüllt man quasi prophylaktisch "FREIHEIT" und stilisiert sich somit einmal mehr zum Opfer (die Lieblingsrolle dieser Leuts)  von "denen da"(wer auch immer das im Einzelfall dann sein mag :think:).

Die Schulz ist ein Musterbeispiel dafür, wie mit dutzenden Fakemeldungen, Halbwahrheiten und übertriebenen Formulierungen Angst und Paranoia geschürt wird, die mittlerweile dazu geführt hat, dass die Mischpoke selbst Freund und Feind kaum noch auseinander gehalten bekommt.
Denn tatsächlich ist es so, dass Facebook nach wie vor all diese Hetze durchgehen lässt und daran auch nichts ändern möchte - trotz des immer größer werdenden Widerstands.
Frau Schulz' Paranoia ficht das nicht an:
https://www.facebook.com/stephanie.schulz.9/posts/923575351050614?pnref=story
Für Nicht-FBler:
Spoiler
Facebook wird in Deutschland gesperrt

Zitat
Stephanie Schulz
3 Std. · Bearbeitet ·
Meine Freunde,
ich habe keine Ahnung, ob dieser Artikel die Wahrheit wiedergibt oder nicht (so ehrlich muss ich mal sein). Nichts desto trotz möchte ich euch darum bitten, euch schonmal andere Vernetzungsmöglichkeiten zu suchen.
Mich findet ihr auf VK. Dieses soziale Netzwerk funktioniert ganz ähnlich wie FB (mit liken, teilen, Freunden, Abbonenten, Chat etc.). Um sich dort anzumelden müsst ihr zwar eine Handynummer angeben, aber man kann sich notfalls ja auch eine "Billigkarte" vom Discounter besorgen, die man ansonsten nicht nutzt. (Mal ganz davon abgesehen, dass unsere Nummern ohnehin nicht mehr wirklich sicher und geheim sind.)
Ich würde mich sehr freuen euch als meine Freunde in VK begrüßen zu dürfen!
Beste Grüße von eurer Steffie! „wink“-Emoticon


Am 09.11. ist wohl mal wieder ein Staatsstreich geplant. Wenn ich das richtig gesehen habe, war das ursprünglich eine Reichi-Aktion, die mittlerweile jedoch komplett von den Wutis übernommen wurde:

https://www.facebook.com/events/1677463182501135/
Spoiler
- Der 9. November gilt als "Schicksalstag" in der deutschen Geschichte -

Aufruf zur friedlichen Belagerung des Kanzleramtes, in gewünschter Kooperation mit der Bundeswehr und der Polizei. Wir fordern den Rücktritt der Regierung.

Das Widerstandsrecht ist allgemein ein naturrechtlich bzw. durch ein positives Gesetz statuiertes Recht jedes Menschen, sich unter bestimmten Bedingungen gegen staatliche Gesetze oder Maßnahmen aufzulehnen bzw. ihnen den Gehorsam zu verweigern. (Art. 20 Abs. 4)

Wir rufen alle Menschen in Deutschland auf, sich der Ignoranz unserer Politiker zu widersetzen und aktiven friedlichen Widerstand zu leisten.

Gründe dafür haben wir genug. Unsere so genannte Demokratie ist bereits im Totalitarismus versunken, TTIP wird einfach durchgewunken, "BRD - Die Neverending Besatzungs- & Überwachungsstory", Drohnenkriege von deutschem Boden, Waffenexporte & die daraus folgenden Völkerwanderungen, Umweltverschmutzung, Lobbyismus, Hetzmedien die uns Menschen in den Wahnsinn treiben sollen, und und und.

Die Revolutionsbewegung distanziert sich klar von menschenfeindlichem, links- oder rechtsextremen, Gedankengut. Wir zählen auf Menschen die Ursachen erforschen und Lösungen finden.

Es ist egal welche politische Einstellung du verfolgst, welche Hautfarbe du hast oder welcher Religion du angehörst, denn dieser Aufruf wurde ins Leben gerufen, um die Menschen zusammen zuführen.

Der inszenierte Medienwahnsinn spaltet uns täglich immer stärker in verschiedene Lager. All die Hetzkampagnen und aktuellen Ereignisse sind durchgeplant, um uns mit Hass und Angst zu füttern.

Von dieser Angst können wir uns nur lösen, wenn wir uns als EINHEIT zusammen schließen und dem ein Ende setzen. Lasst uns etwas komplett Neues schaffen, mit Lösungen für alle Menschen. Meinungsverschiedenheiten können nur geklärt werden, wenn jeder Mensch in Deutschland und Europa, Einfluss auf Politik, Kultur und Wirtschaft hat. Die Uhr ist bereits eine Sekunde nach Krieg und nur WIR können es noch verhindern.

Die Damen und Herren der Bundeswehr und der Polizei sind herzlich eingeladen, uns friedlich zur Seite zu stehen, uns zu schützen, oder bestenfalls sogar zu unterstützen. Wir wissen, dass Sie es im Moment auch nicht leicht haben. Ja, auch Sie haben Familien und Sie gehören zu den besonders wichtigen Menschen, die nicht nur ihre eigenen Familien schützen, sondern in Ihrem Beruf geschworen haben, auch die Sicherheit der hier lebenden Menschen zu gewährleisten. Bitte lassen Sie los und schützen Sie nicht weiter die Regierenden, sondern die Menschen, die Seite an Seite mit ihnen in Frieden leben wollen.

Es wird Zeit, dass wir direkten Einfluss am Weltgeschehen haben! Nur so können wir Lösungen finden und uns von den kapitalistischen Kriegstreibern, die auf Kosten der Menschen wieder Ihre Kasse klingeln lassen wollen, befreien.

Ladet ein, informiert die Menschen in eurer Umgebung, teilt den Aufruf in Veranstaltungseinladungen, Gruppen, auf Seiten, in euren Blogs oder auf eurer Chronik. Eine Einheit erreichen wir nur, wenn alle zusammen mit anpacken. Vielen Dank für eure Unterstützung.

RevolutionsBewegung
RevolutionsBewegung Österreich

"Dein Schicksal ruht in deiner eigenen Brust."
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Belagerung des Kanzleramtes - Österreich:
https://www.facebook.com/events/1653066801632283/

Flyervorlage (drucken, teilen, verwenden erwünscht):
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.616650185142468.1073741829.613322502141903&type=3

Kontakt:
[email protected]
FIXIERTER BEITRAG
Neuigkeiten

RevolutionsBewegung hat seine/ihre Veranstaltung geteilt.
14 Std. · Bearbeitet ·
Guten Abend Revoluzzer,
die Flyer sind angekommen und gehen morgen früh raus. Über die vielen Anfragen aus allen Teilen Deutschlands freuen wir uns sehr.
Mobilisiert euch, ladet ein, informiert die Menschen in eurer Umgebung, teilt den Aufruf in Veranstaltungseinladungen und Gruppen, auf Seiten, in euren Blogs oder in eurer Chronik. Vielen Dank für eure Unterstützung. ...
Mehr anzeigen

09
NOV
Interessiert
Belagerung des Kanzleramtes - WIR fordern den sofortigen Rücktritt der Regierung! EINLADEN EINLADEN EINLADEN!
Mo 1 Nachmittags · Kanzleramt Berlin · Berlin
1881 Gäste
75 „Gefällt mir“-Angaben44 Kommentare



Schulz selbst hat mittlerweile Video Nummero 7 vollgesabbelt und hochgeladen (was ich wegen Unerträglichkeit nicht verlinke) und ihr Zauselkollege Volxtribun Curd hält sich in seinem neuesten Erguß sogar für Dschörmanie:

Dear refugees and migrants ! Here is Germany:
« Letzte Änderung: 2. November 2015, 12:02:11 von SanktHubertus »
 

Offline BlueOcean

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3703
  • Dankeschön: 6248 mal
  • Karma: 506
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Stephanie Schulz
« Antwort #7 am: 2. November 2015, 18:58:38 »
Politische Irre in Deutschland

Frau Schulz mutiert immer mehr zu einer Ein-Personen-Teaparty der besonders unappetitlich verblödeten Art. Langsam bekommt sie keine zehn Sätze mehr zusammen, ohne sich geifernd an erfundenen Vergewaltigungen aufzugeilen oder all ihren wahren und eingebildeten Feindinnen solche Vergewaltigungen zu wünschen (Männer sollen hingegen "nur" ins Krankenhaus geprügelt werden).
Und wir Antifa-Schlafschafe sollen mal bloß nicht meinen, dass wir uns dann später greinend hinter ihren starken Rücken stellen dürfen wenn all unsere Migrantenfreunde kommen, um uns abzuschlachten. Denn ein "Ha Ha," und ein lautes "Nein!" wird Stephanie uns dann entgegen schleudern, auch wenn wir noch so winseln.

Und sie hat nach eigener Aussage zwar keine Ahnung, was sie als Politikerin tun würde; aber deshalb würde sie natürlich sofort die Bundeswehr in Marsch setzen und alle Grenzen mit Waffengewalt verteidigen lassen. Was in etwa so zulässig und praxisnah ist wie ihr Vorschlag alle Flüchtlinge in Flugzeuge zu packen, die dann auch ohne Zustimmung der Regierungen in den Flüchtlingsländern landen sollen und die Leute dort einfach aussetzen.

Die Dame kommt mir vor wie eine Kreuzung aus Reichsknalli und TittyAy.
"Das Bundesverfassungsgericht prüft jetzt: Bin ich 'n Staat?" (Peter Fitzek, in Strafhaft)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Leela Sunkiller, SanktHubertus

Offline SanktHubertus

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 233
  • Dankeschön: 355 mal
  • Karma: 47
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Stephanie Schulz
« Antwort #8 am: 3. November 2015, 08:57:14 »
Politische Irre in Deutschland

Frau Schulz mutiert immer mehr zu einer Ein-Personen-Teaparty der besonders unappetitlich verblödeten Art. Langsam bekommt sie keine zehn Sätze mehr zusammen, ohne sich geifernd an erfundenen Vergewaltigungen aufzugeilen oder all ihren wahren und eingebildeten Feindinnen solche Vergewaltigungen zu wünschen (Männer sollen hingegen "nur" ins Krankenhaus geprügelt werden).
Und wir Antifa-Schlafschafe sollen mal bloß nicht meinen, dass wir uns dann später greinend hinter ihren starken Rücken stellen dürfen wenn all unsere Migrantenfreunde kommen, um uns abzuschlachten. Denn ein "Ha Ha," und ein lautes "Nein!" wird Stephanie uns dann entgegen schleudern, auch wenn wir noch so winseln.
Das "Politische" in "Politische Irre in Deutschland" kann man mittlerweile wohl getrost streichen, denn mit Politik hat diese tumbe Polemik in etwa soviel zu tun, wie Altkanzler Helmut Schmid mit dem Rauchverbot in Lokalen und öffentlichen Gebäuden.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass all diese Gestalten wie S.Schulz, C.Schumacher, L.Bachmann oder auch AfD Frau Festerling u.v.m. relativ schnell wieder von der Bildfläche verschwinden, sobald "ihre" Thematik, das Großthema Flüchtlingswelle, aus den Schlagzeilen weicht. Anders als Elsässer, A.Popp oder Götz Kubitschek, die auf jeden nach rechts fahrenden Zug aufspringen, um ihren ungenießbaren, braunen Senf aus der xenophoben Tube zu quetschen, existieren diese Verbalknallis ausschließlich anhand des Flüchtlings- und Islamthemas.
Das Thema Islamisierung des Abendlandes kann man natürlich theoretisch noch jahrelang weiter bedienen. Durch die Heftigkeit, mit welcher die Flüchtlingsdebatte nun jedoch über Europa hereingebrochen ist, wird es schwierig sein, das Geseiere über die angebliche Islamisierung nach dem Abklingen der Flüchtlingsproblematik neu zu beleben. Wobei da sicher auch sehr viel Wunsch der Vater des Gedanken ist.

Bis dahin, bis diese Gift und Galle-Spucker wieder in der Bedeutungslosigkeit versickern, bleibt wohl nichts anderes übrig, als diesen traurigen Gestalten ganz klar die rote Karte zu zeigen. Einfach nur ignorieren reicht offenbar leider nicht aus. Wo immer strafbewehrtes entdeckt wird, sollte dies auch zur Anzeige gebracht werden (kann in den meisten Bundesländern online und auch anonym gemacht werden) - hier ein Spon-Artikel zum Thema mit weiterführenden Links.

Bachmann arbeitet derweil eifrig weiter an seinem BadBoy-Image: Die Zeit: Bachmann vergleicht Maas mit Goebbels
und auch Frau Schulz rüstet weiter auf. Nach der Theorie kommen nun die praktischen Tipps:
Zitat
Thema: Selbstverteidigung
Was kann ich tun, um einen Angreifer vorübergehend auszuschalten und dann zu entkommen?
Dieser Beitrag
Spoiler
von zwei jungen Leuten soll euch über die Basics aufklären.
Ich hoffe zwar, dass keiner von euch diese Tips je brauchen wird, aber vorbeugen ist ja bekanntlich besser, als auf die Schuhe zu kotzen. „wink“-Emoticon
Also Freunde, schnappt euch nen Kumpel und übt, denn wir wissen: Routine kann im Falle eines Falles alles entscheiden!
:facepalm:
« Letzte Änderung: 3. November 2015, 09:01:41 von SanktHubertus »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Leela Sunkiller

Offline BlueOcean

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3703
  • Dankeschön: 6248 mal
  • Karma: 506
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Stephanie Schulz
« Antwort #9 am: 3. November 2015, 10:37:27 »
Ich bin mir ziemlich sicher, dass all diese Gestalten wie S.Schulz, C.Schumacher, L.Bachmann oder auch AfD Frau Festerling u.v.m. relativ schnell wieder von der Bildfläche verschwinden, sobald "ihre" Thematik, das Großthema Flüchtlingswelle, aus den Schlagzeilen weicht. Anders als Elsässer, A.Popp oder Götz Kubitschek, die auf jeden nach rechts fahrenden Zug aufspringen, um ihren ungenießbaren, braunen Senf aus der xenophoben Tube zu quetschen, existieren diese Verbalknallis ausschließlich anhand des Flüchtlings- und Islamthemas.

Das ist die Frage. Die PEgIdA ist schon vor einem Jahr aufgekommen als Flüchtlinge und Migranten eigentlich noch überhaupt kein großes Thema waren (und in Dresden schon gleich gar nicht).

Und es ist auffällig wie stark lokal begrenzt auf Dresden und ein paar wenige weitere Hotspots das richtig üble PEgIdA-Problem ist, das zu einer Vergiftung der öffentlichen Atmosphäre führt. Aber erstaunlich ist auch wie virulent und resistent dieses Virus ist. Da bildet sich langsam eine von der Realität abgekoppelte aber äußerst selbstgewisse Insel der Bekloppten und Bescheuerten.

Während sich die Abwehrkräfte von Regionen, die viel mehr mit realen Problemen geschlagen sind, im Vergleich weit besser bewähren. Seltsam...
"Das Bundesverfassungsgericht prüft jetzt: Bin ich 'n Staat?" (Peter Fitzek, in Strafhaft)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: SanktHubertus

Offline SanktHubertus

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 233
  • Dankeschön: 355 mal
  • Karma: 47
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Stephanie Schulz
« Antwort #10 am: 4. November 2015, 16:57:29 »
Könnte sein, dass es zukünftig etwas stiller um Steffie wird. Sie wird möglicherweise erstmal zwischen Herd und Windeln hin und her hetzen (für diesen Kommentar schäme ich mich  :-[ - Ok, bin schon fertig  :whistle: )



Quelle:http://www.blogrebellen.de/2015/11/03/willst-du-mich-heiraten-jawoll-mein-fuehrer/

@BlueOcean
Ich habe mir eben das Feature auf dem Deutschlandfunk angehört (http://www.deutschlandfunk.de/mahnwachen-fuer-den-frieden-ein-rechtes-projekt-auf-den.1247.de.html?dram%3Aarticle_id=333447). Ganz am Ende äußert sich Jutta Dittfurth zum Thema. Sie sieht die Zukunft hinsichtlich des Fortbestehens von Pegida eher pessimistisch, will sagen: Die bleiben uns noch lange erhalten.
Hier ein Auszug aus dem Manuskript:
Spoiler
Zitat
Erzähler:
Während die Mahnwachen zahlenmäßig an Bedeutung verlieren, sorgt der Zustrom von Flüchtlingen für ein neuerliches Erstarken der Pegida-Strukturen.
In manchen Städten haben die Mahnwachen sich komplett zurückgezogen, in anderen agitiert nur ein kleines Häufchen. Doch auch Pegida und andere rechtspopulistische Strömungen hatten bei ihren Umzügen zeitweilig an Teilnehmern verloren, erinnert Jutta Ditfurth. Daraus den Schluss zu ziehen, diese Bewegungen warden dauerhaft versiegen, wäre grundfalsch.

O-Ton Jutta Ditfurth
Wenn bestimmte Leute, die vorher vereinzelt zuhause, vielleicht in kleinen Freundeskreisen völkische rassistische, islamophobe, antifeministische und immer antisemitische Weltbilder ausgetauscht haben, jetzt die Erfahrung machten, dass sie zu zehntausenden in Dresden und zu tausenden auf anderer Städte Straßen rumlaufen können, und dass einzelne von ihnen es schaffen können ? sozusagen bürgerliche Karriere ? innerhalb von sechs Wochen bei Jauch zu sitzen, dann ist das eine Erfahrung, die nicht mehr vergessen wird. Das heißt, sie haben einen Erfolg gehabt und sie wissen, dass das geht, sie wissen sich nicht allein, sie wissen, dass es da viele andere gibt. Und wer dann da jeweils der Anführer ist, wie dann jeweils die Organisation heißt, das werden wir in Zukunft sehen. Was ich glaube ist, dass diese völkischen Aufmärsche, die die größten sind, die wir seit 45 beobachten mussten, dass die nicht vorbei sind, sondern, dass sie in einem Transformationsprozess sind und dass wir sie in den nächsten Jahren in verschiedenen Formen vor uns haben werden, parlamentarisch wie außerparlamentarisch.
http://www.deutschlandfunk.de/mahnwachen-fur-den-frieden-ein-rechtes-projekt-auf-den.media.b135783d5258b3d7473924a1064ce2ae.txt
Da ist schon was dran. Madame Schulz war bis vor kurzem auch nicht weiter erwähnenswert und hat es innerhalb kürzester Zeit mit ihrem Verbalterrorismus zu über 2000 Abonnenten und einer gewissen Bekanntheit gebracht. Das macht natürlich was mit dem Ego.
« Letzte Änderung: 4. November 2015, 17:53:58 von SanktHubertus »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: BlueOcean, WendtWatch

Offline SanktHubertus

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 233
  • Dankeschön: 355 mal
  • Karma: 47
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Stephanie Schulz
« Antwort #11 am: 12. November 2015, 14:01:04 »
Politische Irre in Deutschland
Langsam bekommt sie keine zehn Sätze mehr zusammen, ohne sich geifernd an erfundenen Vergewaltigungen aufzugeilen oder all ihren wahren und eingebildeten Feindinnen solche Vergewaltigungen zu wünschen (Männer sollen hingegen "nur" ins Krankenhaus geprügelt werden).
Und wir Antifa-Schlafschafe sollen mal bloß nicht meinen, dass wir uns dann später greinend hinter ihren starken Rücken stellen dürfen wenn all unsere Migrantenfreunde kommen, um uns abzuschlachten. Denn ein "Ha Ha," und ein lautes "Nein!" wird Stephanie uns dann entgegen schleudern, auch wenn wir noch so winseln.

Thema Hate Speech

Ich bin zur Zeit leider sehr eingespannt und daher kaum noch online. Lediglich FB lässt mich nicht los, kommen doch so nach und nach die Reaktionen auf meine Mails und Meldungen reingeflattert. Und siehe da: Zwei Accounts wurden bislang komplett und dauerhaft gesperrt und verschiedene Beiträge gelöscht. Zugegeben: Es handelte sich in allen Fällen um drastische Gewaltdarstellung im Bild. Gewalt im Wort hat bislang noch keine Löschung oder Sperrung zur Folge gehabt.
Die wenigen Antworten, die ich auf meine PNs bislang bekommen habe, reichen von Morddrohungen über derbe Beleidigungen hin zu krudesten Rechtfertigungen (sobald ich die Zeit finde, bastel ich mal 'n Sample zusammen).

Wer sich dafür interessiert, dieser Hetze (Hatespeech) was entgegen zu setzen, dem sei das PDF der Amadeu Antonio Stiftung ans Herz gelegt (Ist 'ne Menge Lesestoff, ich weiß. Aber Wissen ist Macht  ;) )

Dann gibt es noch den ARD Guide, der auch gut als Startpunkt zu weiterführenden Seiten funktioniert. Unter anderem habe ich dort die Seite People like me gefunden, auf welcher man ganz konkrete Antworttips auf die einschlägigen Argumente an die Hand bekommt (auch im Spoiler).
Spoiler
"Wir können doch nicht die ganze Welt aufnehmen!"

Tun wir auch gar nicht. Auf der Welt sind 60 Millionen Menschen auf der Flucht (Stand: Ende 2014) und die allerwenigsten schaffen es nach Europa oder wollen überhaupt dahin. Außerdem wird bei jeder geflüchteten Person streng überprüft, ob sie in Deutschland bleiben kann.
 
"Die vielen Flüchtlinge sind ein großes Problem!"

Die Zahl der Asylsuchenden in Deutschland ist zwar seit Langem auf dem höchsten Stand, aber kein Grund zur Panik. Ein Problem haben zuallererst die Betroffenen, die fliehen mussten. Und ein weit größeres Problem haben die direkten Nachbarstaaten der Krisenländer, die innerhalb weniger Wochen hunderttausend Flüchtlinge aufnehmen mussten. Die Flüchtlingszahlen sind weltweit gestiegen und davon bekommt Deutschland vergleichsweise wenig ab.
 
"Alle wollen und kommen nach Deutschland!"

Die Länder, in denen sich weltweit die meisten Flüchtlinge aufhalten, sind: die Türkei, Pakistan, Libanon, Iran und Äthiopien. Lediglich europaweit verzeichnet die Bundesrepublik aktuell die meisten Asylanträge. Und sieht man sich die Zahlen vom Bundesamt für Migration für die vergangenen zehn Jahre an: stehen Frankreich, Großbritannien und Schweden vorne. Relativ wird die Zahl auch, wenn man die Flüchtlinge in einem Land pro Kopf anschaut. Da liegt Deutschland mit zwei Anträgen pro 1.000 Einwohner seit Jahren im Mittelfeld und Schweden, Ungarn, Österreich, Malta und Dänemark liegen in dieser Rangliste vorne.
 
"Überall Zeltstädte: Wir haben keinen Platz mehr!"

Stimmt nicht. Deutschland hat 80 Millionen Einwohner und ist ein großes, reiches Land. Die Unterbringung von Flüchtlingen ist keine Platzfrage, sondern eine Frage der Organisation und des guten Willens. Dass es derzeit zu wenige Unterkünfte gibt, liegt auch daran, dass bei sinkenden Flüchtlingszahlen in der Vergangenheit vielerorts Unterkünfte dichtgemacht und Strukturen abgebaut wurden. Die Verwaltungen haben zu spät reagiert als absehbar wurde, dass wieder mehr Menschen kommen würden. Dazu kommt, dass früher "Gemeinschaftsunterkünfte" zur "Abschreckung" dienten und Flüchtlinge nicht in Wohnungen leben sollten. Heute erlauben das viele Kommunen.

Dennoch greifen viele in der derzeitigen Situation auf ad hoc errichtete Großunterkünfte zurück, obwohl diese teurer sind als normale Wohnungen, wie unter anderem der Landesrechnungshof Hessen ausgerechnet hat.
 
"Wir haben nicht genug Geld für all die Flüchtlinge!"

Flüchtlinge zu schützen ist eine humanitäre und völkerrechtliche Verpflichtung und eine der Grundlagen unseres Rechtsstaats. Außerdem ist es kurzsichtig, Flüchtlinge vor allem als finanzielle Belastung zu sehen. Sicher: Kranke oder traumatisierte Flüchtlinge sind langfristig auf Unterstützung angewiesen. Ihnen zu helfen, ist ein Gebot der Humanität. Viele andere aber sind tatkräftig, motiviert und qualifiziert, wollen lernen und arbeiten. Und mit ihnen wachsen ihre Kinder in unserer Gesellschaft auf, von denen die Deutschen ja eigentlich zu wenige haben.

Erst langsam setzt sich auch in der Politik diese Erkenntnis durch. So gilt: Je besser Flüchtlinge Zugang haben zu Deutschkursen, Bildung, Ausbildung und Arbeitsmarkt, desto mehr wird die Gesellschaft wirtschaftlich gewinnen.
 
"Wirtschaftsflüchtlinge haben kein Recht, hierherzukommen!"

Formal erkennt das Flüchtlingsrecht nicht alle Gründe als Asylgründe an. Faktisch setzt aber niemand sein Leben aufs Spiel, lässt Heimat, Besitz, Familienangehörige, vielleicht sogar Kinder los - nur in der Hoffnung auf Sozialleistungen. Am Ende steckt hinter all dem die Frage, ob Armut ein Fluchtgrund ist. Und die Frage, ob wir für einen besseren Job oder Leben nicht auch umziehen würden und wer Menschen das Recht auf Wandern verbieten darf.
 
"Die wollen nicht arbeiten oder sich integrieren!"

Ohne Arbeitserlaubnis dürfen Flüchtlinge nicht arbeiten und keine Ausbildung machen. 2014 wurde die Regelung gelockert; nun dürfen sie nach drei Monaten eine Arbeit aufnehmen. Doch es muss sichergestellt sein, dass es keine "bevorrechtigten Arbeitnehmer" gibt. Das sind Deutsche, EU-Ausländer oder anerkannte Flüchtlinge.

Erst nach 15 Monaten in Deutschland können Asylbewerber und geduldete Flüchtlinge ohne diese Einschränkungen arbeiten. Dazu kommt, dass die meisten Asylsuchenden kein Deutsch sprechen und keine Sprachkurse bekommen. Je länger sie also auf die Bearbeitung ihres Antrages warten müssen, desto länger dauert es in Deutschland anzukommen.

"Flüchtlinge aus dem Westbalkan kassieren nur ab!"

Das deutsche Asylrecht verhindert derzeit fast vollständig, dass Flüchtlinge aus dem Westbalkan in Deutschland bleiben dürfen. Der Vorwurf kann sich deshalb nur auf die Monate bis zur Abschiebung beziehen, was zum Beispiel durchschnittlich 4,7 Monate bei mazedonischen Flüchtlingen und 2,5 Monate bei Flüchtlingen aus dem Kosovo dauert. Während dieser Zeit werden sie in Wohnheimen untergebracht und erhalten 143 Euro pro Monat.

Ein Asylbewerber aus dem Kosovo würde demnach im Schnitt 357,50 Euro bekommen, bis er wieder abgeschoben wird, von denen er die Ausgaben in Deutschland tragen muss. Dieses Geld ist etwa so viel, wie er in seiner Heimat in einem Monat verdienen würde - vorausgesetzt, er hätte dort einen Job. Denn im Kosovo ist jeder Dritte arbeitslos. Ob sich die Reise wegen dieses Betrages lohnt, ist fraglich.
 
"Die meisten Asylsuchenden sind gefährlich und kriminell!"

Es gibt keine Hinweise darauf, dass Flüchtlinge öfter straffällig werden als andere Menschen. Auch nicht, dass Menschen nichtdeutscher Herkunft krimineller sind als die Durchschnittsbevölkerung. Im Gegenteil: Für Jugendliche mit Migrationsgeschichte ist das sogar wissenschaftlich widerlegt.
 
"Die bezahlen tausende Euro allein für die Flucht und haben Smartphones. Die haben Geld genug!"

Ja, Flüchtlinge bezahlen oft viel Geld für die Überfahrt - aber nicht, weil sie so viel Kohle haben, sondern weil es für sie die einzige Möglichkeit ist. Meist kommt das Geld aus der ganzen Familie, manchmal aus dem ganzen Dorf. Es ist ein verzweifeltes Investment in eine vermeintlich bessere Zukunft. Denn die meisten werden hier nicht mit offenen Armen empfangen, haben keine Chance auf Integration im regulären Jobmarkt und werden irgendwann zurückgeschickt.

Dann ist das Geld weg, die Familie sauer und alles verloren. Deshalb tun Flüchtlinge viel dafür, um wieder Geld in ihre Heimat schicken zu können. In dieser misslichen Lage ist der telefonische Kontakt der dünne Draht zur Familie in der Heimat. Und nicht alle Flüchtlinge sind arm. Auch Ärzte und Anwälte fliehen vor Krieg und Zerstörung.
 
"Wir sollten uns erst einmal um arme Menschen in Deutschland kümmern!"

Sind Flüchtlinge arbeitslos, klagen viele über die Sozialhilfekosten. Sind sie es nicht, fürchten viele die Konkurrenz um Arbeitsplätze. Forscher fanden diesbezüglich aber keinen Zusammenhang. Auch die Rechnung, dass die Versorgung von Flüchtlingen Arme noch ärmer mache, geht nicht auf: Kämen tatsächlich weniger Flüchtlinge, bekäme ein arbeitsloser Hartz-IV-Empfänger nicht einen Cent mehr und geringe Löhne würden deshalb nicht steigen.

"Wir können nicht die Probleme der Welt lösen!"

Die Politik der westlichen Industriestaaten ist nicht an allem Schuld. Aber: In einer Welt, in der globale Politik gemacht wird, ist nicht zu leugnen, dass wir mitverantwortlich für die Bedingungen sind, die Menschen in die Flucht treiben. So haben beispielsweise europäische Regierungen im Lauf der Geschichte permanent autoritäre Regime und Gewaltherrschaften unterstützt: Etwa Gaddafi in Libyen, das Regime Saddam Husseins im Irak und Assads in Syrien.

Auch beim Handel sitzen die Industriestaaten am längeren Hebel. So haben die Fischereiabkommen der EU mit afrikanischen Küstenstaaten dafür gesorgt, dass große EU-Trawler das Meer leerfischen und die einheimischen Fischer die Lebensgrundlage ihrer Familien verlieren. Den CO2-Ausstoß verursachen vor allem Industrie- und Schwellenstaaten. Die dramatischen Folgen des Klimawandels trifft hauptsächlich die Bevölkerungen in besonders armen Gegenden.

Von Hadija Haruna-Oelker aus der YOU FM-Redaktion


Unterdessen gallert Steffie eifrig weiter. Gerne auch vor leibhaftigem Publikum wie hier in Tangerhütte:

Facebook: https://www.facebook.com/stephanie.schulz.9/videos/927388900669259/

Die Berichterstattung des MDR zu Tangerhütte hat ihr offenbar nicht gefallen, obwohl sie doch so prominent ins Bild (die Dame mit der pinkfarbenen Tasche) genommen wurde:
Zitat
Ihr vom 'mdr' habt wohl echt nichts besseres zu tun, als FRIEDLICHE Demonstraten immer wieder und wieder in die rechte Schublade zu stecken!
Ich sage euch jetzt mal was:
Es gab schon einmal Menschen in diesem Land, die glaubten am Äußeren eines anderen Menschen erkennen zu können, welche Gesinnung er trägt, welcher Religion er zugehörig ist und ob er ein gutes Genmaterial in sich trägt.
Ihr geht auch nach dem Äußeren dieser und anderer Demonstranten und glaubt zu wissen, in welche eurer geistigen Schubladen ihr diese einzuordnen habt.
Wisst ihr, wie ich das nenne? Erbärmlich und einfältig!!
Zitat
Erbärmlich und einfältig!!
ist in etwa das, was mir bei ihrem neuen Profilbild in den Sinn kam



Das FB mittlerweile etwas restriktiver vorgeht, scheint auch an ihr nicht vorbeigegangen zu sein (ein Beitrag wurde nach etlichen Meldungen nun endlich auch von ihrer Chronik entfernt):

Zitat
Kampf gegen Fremdenhass: FB löscht mehr Beiträge

Aber die links-grün-roten antideutschen Faschisten und Politikdarsteller dürfen hetzen, beleidigen und teilweise zu Gewalt an der zivilen Bevölkerung (vornehmlich gegen FIREDLICHE Demonstraten!) aufrufen??
ZENSUR PUR!
Da wundert man sich schon ein wenig, wie sie als (angeblich) Alleinerziehende, soviel Zeit aufbringt, auf Demos zu gehen und stundenlang im Weltnetz zu verweilen. Bei mir funktioniert das jedenfalls nur selten - bin auch schon wieder weg.  :salut:
« Letzte Änderung: 12. November 2015, 14:11:22 von SanktHubertus »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DC71

Offline A.R.Schkrampe

Re: Stephanie Schulz
« Antwort #12 am: 12. November 2015, 14:37:26 »
Hast Du oder hat eine andere Persönlichkeit aus unseren Kreisen hiermit etwas zu tun?

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/hetze-im-netz-polizei-durchsucht-wohnungen-in-berlin-a-1062455.html


 

Offline BlueOcean

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3703
  • Dankeschön: 6248 mal
  • Karma: 506
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Stephanie Schulz
« Antwort #13 am: 12. November 2015, 15:29:00 »
Hast Du oder hat eine andere Persönlichkeit aus unseren Kreisen hiermit etwas zu tun?

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/hetze-im-netz-polizei-durchsucht-wohnungen-in-berlin-a-1062455.html

Oh, wie schön!!! Mal sehen, ob da wieder ein paar goldene Türen zu Bruch gegangen sind...
"Das Bundesverfassungsgericht prüft jetzt: Bin ich 'n Staat?" (Peter Fitzek, in Strafhaft)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: hxlprmf

Offline DC71

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 298
  • Dankeschön: 195 mal
  • Karma: 28
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Stephanie Schulz
« Antwort #14 am: 12. November 2015, 20:08:26 »
10 Durchsuchungsbeschlüsse sind jetzt zwar nicht so dolle, ich hoffe aber auf eine Signalwirkung und die Erkenntnis, dass es mit der vermeintlichen Anonymität so weit im Netz auch nicht her ist.

Zitat
Der Konzern gab am Donnerstag Zahlen zu Einträgen bekannt, die er auf den Behördenwunsch entfernt. In Deutschland wurden im ersten Halbjahr 2015 demnach 188 mal Inhalte wegen Volksverhetzung und Holocaust-Leugnung gesperrt.
188? Das ist allerdings echt ein Witz.
Früher war "Internet for Porn". Heute scheint "Internet for rechte Verschwörungstheoretiker" zu sein. Ich will das Früher zurück...