Autor Thema: Gerichtsverhandlung am 13.November 2014  (Gelesen 41987 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Arkana

  • Vollhorst
  • Anti-KRRler
  • ****
  • A
  • Beiträge: 82
  • Dankeschön: 6 mal
  • Karma: -173
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverhandlung am 13.November 2014
« Antwort #45 am: 10. November 2014, 23:47:41 »
Zitat
Nein, ich möchte mich "tiefer mit dem Thema beschäftigen", um deine Worte zu benutzen. Wenn aber das Gegenüber immer nur leere Worthülsen bringt, ohne was zu sagen (Stichwort Fakten), dann bedeutet das in der Regel dass diese Person gar nichts in der Hand hat.

Meine Anregungen sind also keine Fakten?
Bitte schere mich nicht über einen Kamm mit irgendwelchen Trollen.
Ich möchte wirklich Diskutieren.
 

Offline BlueOcean

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5541
  • Dankeschön: 14314 mal
  • Karma: 896
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverhandlung am 13.November 2014
« Antwort #46 am: 10. November 2014, 23:48:11 »
Punkt 58 Ich laufe jeden Tag daran vorbei und sehe regelmäßig Leute drinnen.
Punkt 49: Auch in dem Schatzamt/Reichsbank recht viel los. Abends gibt es dort teilweise auch irgendwelche Veranstaltungen

Da habe ich gegenteilige Informationen aus Wittenberg. Und die Stadtinformation soll sogar zum Reformationsfest geschlossen gewesen sein (mehrere Berichte). Aber ich werde die Angaben auf "manchmal Publikum" abändern.

Zitat
Punkt 9: Die NDGK gibt es immer noch bzw. gibt es jetzt die DG. Ich weiß das von jemandem, der erst in der einen abgesichert war und jetzt in der anderen. Ihr stellt das hier so dar, als wäre das alles nur eine Fantasie - faktisch gibt es aber Menschen, die teilweise seit Jahren die Strukturen nutzen und nie Probleme hatten...

NDGK und DGK sind laut BaFin und Fitzek selbst eingestellt. Die DG existiert aber noch (obwohl jeder Geschäftsbetrieb untersagt ist und die Abwicklung angeordnet wurde). Habe ich auch so in der Liste ausgewiesen.

Zitat
Punkt 17: Der Laden in Halle gibt es meines Wissens noch.

Ein neuer Laden. Den nehme ich auf.

Zitat
Punkt 27: Die Wurst/Döner-Bude ist eine der am besten laufenden in der ganzen Stadt und auch sehr beliebt. Dort arbeiten übrigens Südländer und eine Asiatin..

Werde ich aktualisieren.

Zitat
Punkt 59: Mir ist keine Veröffentlichung bekannt in dem gesagt wurde daß das Projekt Universität eingestellt wurde.

Hat Peter selbst beim zweijährigen KRD-Jubiläum mitgeteilt. Danach war nur noch vom KinderReich die Rede.

Zitat
Punkt 53: Die Reichsmark kann nicht eingestellt worden sein. Weil sie nur für die Zukunft angekündigt worden ist.

Hab ich auch nicht als "eingestellt", sondern als "nicht existent" gekennzeichnet. Das ist doch korrekt.

Zitat
Reicht das? Ich könnte noch mehr schreiben.
Leider habe ich die Erfahrung in diesem Forum gemacht, das viele einfach nur "haten" wollen, wie man auf english sagt, ohne wirklich sich mit dem Thema tiefer zu beschäftigen.

Für brauchbare Informationen bin ich immer offen!
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Ferkel

Offline GeneralKapitalo

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1507
  • Dankeschön: 891 mal
  • Karma: 87
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverhandlung am 13.November 2014
« Antwort #47 am: 10. November 2014, 23:53:50 »
Punkt 9: Die NDGK gibt es immer noch bzw. gibt es jetzt die DG. Ich weiß das von jemandem, der erst in der einen abgesichert war und jetzt in der                         anderen. Ihr stellt das hier so dar, als wäre das alles nur eine Fantasie - faktisch gibt es aber Menschen, die teilweise seit Jahren die Strukturen nutzen und nie Probleme hatten...

Speziell der Punkt macht mich ein wenig stutzig, besonderes nach dem du ja zuvor der Liste Subjektivität vorgeworfen hast.

Hier stellt sich die Frage, waren in diesen Jahren überhaupt ernsthafte Beschwerden geben. Z.B. habe ich abgesehen von einem gebrochenen Arm vor einigen Jahren, bestimmt seit 10 Jahren keine Krankenkasse mehr in Anspruch nehmen müssen. Dennoch hatte ich in der Zeit die ein oder andere Enzündung, Darminfekte, Schulterschmerzen usw. und alles ist von allein "verheilt". Wenn Fitzek den Kunden jetzt zum Homöopathen seinen vertrauen schickt, dem ein paar Kröten für ein Billigmittel zusteckt, dass er dem Kunden verkaufen kann, glaubt der gläubige Kunde, dass das Mittel geholfen hat und schon denkt er er hätte von der "Krankenkasse" profitiert.
"Consider how stupid the average person is. Now consider that half the population is even more stupid than that!"
 

Offline drxdsdrxds

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2665
  • Dankeschön: 3465 mal
  • Karma: 203
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Autor im Sonnenstaatland-Wiki Sonnenstaatland-Unterstützer Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverhandlung am 13.November 2014
« Antwort #48 am: 10. November 2014, 23:53:55 »
Geh doch mal auf meine Anregungen ein und lenk nicht das Gespräch in eine andere Richtung lieber drxdsdrxds.  ;)

Ich war vielleicht vor 20 Jahren zum ersten und einzigen mal in meinem Leben in Wittenberg. Ich kann dir da also nix über aktuelle örtliche Begebenheiten erzählen... Aber keine Angst;
Nur weil ich darauf nicht geantwortet habe, bedeutet das nicht, dass deine Ausführungen unbeantwortet verschwinden. Da werden dir bestimmt einige User etwas schreiben, wahrscheinlich auch der Autor der Liste selbst. Nur etwas Geduld.

Ich wollte nur die Chance nutzen, da du wirklich erstmals ein paar diskussionsfähige Infos genannt hast. Das freut mich. Teilweise habe ich aufgegeben das System KRD noch zu verstehen. Es sind viel mehr die Menschen, welche positiv dafür einstehen, die mein Interesse wecken. Daher meine Fragen. Im Gegenzug auf Augenhöhe im Gespräch mit dir, verspreche ich dir, Fragen von dir wahrheitsgemäß zu beantworten. (Dieses Angebot mache ich nicht gerade sehr häufig)

Edit: Siehste, es ist jemand darauf eingegangen.
 

Offline Arkana

  • Vollhorst
  • Anti-KRRler
  • ****
  • A
  • Beiträge: 82
  • Dankeschön: 6 mal
  • Karma: -173
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverhandlung am 13.November 2014
« Antwort #49 am: 11. November 2014, 00:09:44 »
Zitat
Hat Peter selbst beim zweijährigen KRD-Jubiläum mitgeteilt. Danach war nur noch vom KinderReich die Rede.
Ich war selbst dort anwesend und dort sagte jemand vom KRD das es definitiv eine Uni geben wird. Nur das es vorher ein Kinderreich eröffnet wird, weil das ihrer Erkenntnis jetzt erst einmal wichtiger ist. Die habe ja selbst Kinder in ihrer Gemeinschaft..


Zitat
NDGK und DGK sind laut BaFin und Fitzek selbst eingestellt. Die DG existiert aber noch (obwohl jeder Geschäftsbetrieb untersagt ist und die Abwicklung angeordnet wurde). Habe ich auch so in der Liste ausgewiesen.
Eine DGK gab es meines Wissens nie. Du kannst die Aktivität der DG von "angeblich" zu "ja" ändern. Das kann ich zu 100% bestätigen.


Zitat
Hab ich auch nicht als "eingestellt", sondern als "nicht existent" gekennzeichnet. Das ist doch korrekt.
Würde da nicht "angekündigt" besser passen?


Zitat
Speziell der Punkt macht mich ein wenig stutzig, besonderes nach dem du ja zuvor der Liste Subjektivität vorgeworfen hast.
Warum? Ich kennen nunmal jemanden, der die NDGK bzw. DG nutzte/nutzt.


Zitat
Hier stellt sich die Frage, waren in diesen Jahren überhaupt ernsthafte Beschwerden geben. Z.B. habe ich abgesehen von einem gebrochenen Arm vor einigen Jahren, bestimmt seit 10 Jahren keine Krankenkasse mehr in Anspruch nehmen müssen. Dennoch hatte ich in der Zeit die ein oder andere Enzündung, Darminfekte, Schulterschmerzen usw. und alles ist von allein "verheilt". Wenn Fitzek den Kunden jetzt zum Homöopathen seinen vertrauen schickt, dem ein paar Kröten für ein Billigmittel zusteckt, dass er dem Kunden verkaufen kann, glaubt der gläubige Kunde, dass das Mittel geholfen hat und schon denkt er er hätte von der "Krankenkasse" profitiert.

Du weißt schon das man zu jedem Arzt, Zahnarzt, etc etc gehen kann und das von der DG bezahlt wird?
Der Unterschied zu anderen ist daß Dinge wie Homöopathie auch Standard mäßig bezahlt werden.
 

Offline Arkana

  • Vollhorst
  • Anti-KRRler
  • ****
  • A
  • Beiträge: 82
  • Dankeschön: 6 mal
  • Karma: -173
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverhandlung am 13.November 2014
« Antwort #50 am: 11. November 2014, 00:10:03 »
Zitat
Im Gegenzug auf Augenhöhe im Gespräch mit dir, verspreche ich dir, Fragen von dir wahrheitsgemäß zu beantworten. (Dieses Angebot mache ich nicht gerade sehr häufig)

Interessante Aussage.  :liar: ;D
Aber danke für dein Angebot.  :)

Ich gehe jetzt aber schlafen, ein anderes mal werde ich darauf zurück kommen.
« Letzte Änderung: 11. November 2014, 00:16:30 von Arkana »
 

Offline Ferkel

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1797
  • Dankeschön: 862 mal
  • Karma: 69
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 500 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverhandlung am 13.November 2014
« Antwort #51 am: 11. November 2014, 00:16:53 »
Sorry doppelpost - wie kann ich den Löschen?  :-\

Auf Moderator informieren klicken (rechts) und dann "LÖSCHEN!!!!!!!!!!!!" reinschreiben. So mach ich das immer.
Und ich mache NEUE EIGENE Regeln. Und da ist mir alles alte ♥♥♥GAL, denn es gilt für mich nicht. ICH bin ein göttliches Wesen, handle NUR im Naturrecht und ich passe MIR die WELT an so wie es mir gefällt und es mein göttlicher Auftrag ist. - Peter Fitzek, König von Deutschland, geistig gesund?
 

Offline GeneralKapitalo

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1507
  • Dankeschön: 891 mal
  • Karma: 87
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverhandlung am 13.November 2014
« Antwort #52 am: 11. November 2014, 00:19:30 »
Du weißt schon das man zu jedem Arzt, Zahnarzt, etc etc gehen kann und das von der DG bezahlt wird?
Der Unterschied zu anderen ist daß Dinge wie Homöopathie auch Standard mäßig bezahlt werden.

Das stand eigentlich gar nicht unbedingt in Frage. Ich fragte ja, ob es sich um ersthafte Beschwerden handelte, wenn z.B. schon der Besuch beim Helpraktiker, Geistheiler usw. um die sich selbst heilende Krankheit zu Kurieren, wieso dann noch zum Artz gehen? Also stellt ich die Frage ob die Beschwerden des Herren oder der Dame über die du sprichst überhaupt so ernst waren?

Nachtrag:

Warum? Ich kennen nunmal jemanden, der die NDGK bzw. DG nutzte/nutzt.

Wäre nicht das grad ein Punkt, dass du eben nicht Objektiv gegenüber den Ansichten Fitzek sein kannst, da du wohl tiefer in das Ganze involviert bist und sich daraus der Vorwurf der Pareilichkeit ergibt?
« Letzte Änderung: 11. November 2014, 00:39:30 von GeneralKapitalo »
"Consider how stupid the average person is. Now consider that half the population is even more stupid than that!"
 

Offline BlueOcean

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5541
  • Dankeschön: 14314 mal
  • Karma: 896
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverhandlung am 13.November 2014
« Antwort #53 am: 11. November 2014, 00:42:34 »
Ich war selbst dort anwesend und dort sagte jemand vom KRD das es definitiv eine Uni geben wird. Nur das es vorher ein Kinderreich eröffnet wird, weil das ihrer Erkenntnis jetzt erst einmal wichtiger ist. Die habe ja selbst Kinder in ihrer Gemeinschaft..

Hab ich anders gehört. Außerdem fabuliert Benjamin mittlerweile von einer "Akademie für Weisheit und Selbstentfaltung". Ich vermute, dass du eine der ständigen Umbenennungen bei denen nicht mitbekommen hast. Habe dieses "neue" Projekt aber jetzt auch in meine aktualisierte Liste aufgenommen (78 Positionen mittlerweile).

Zitat
Eine DGK gab es meines Wissens nie. Du kannst die Aktivität der DG von "angeblich" zu "ja" ändern. Das kann ich zu 100% bestätigen.

Wenn es die DGK nicht gab, ist es seltsam, dass gegen die entsprechende Anordnung der BaFin Widerspruch eingelegt wird. Und wenn du Menschen kennst, die bei der DG versichert sind, solltest du die echt warnen!!! Wenn ihnen oder auch nur einem der anderen Versicherten etwas richtig kostspieliges passiert, ist es sehr leicht möglich, dass sie deswegen in die Insolvenz gehen müssen.

Zitat
Würde da nicht "angekündigt" besser passen?

Nein. Sonst müsste ich bei zig Projekten ewig "angekündigt" stehen lassen. Was nach einer langen Zeitspanne nur "angekündigt" ist, werte ich als "nicht existent".

Zitat
Warum? Ich kennen nunmal jemanden, der die NDGK bzw. DG nutzte/nutzt.

Dein "die NDGK bzw. DG" macht dich eigentlich zu einem Zeugen für den Prozess am Donnerstag. :) Fitzek hat gegenüber der BaFin nämlich bestritten, dass er Personen von der einen in die andere Kasse geschleust hat.

Zitat
Du weißt schon das man zu jedem Arzt, Zahnarzt, etc etc gehen kann und das von der DG bezahlt wird?
Der Unterschied zu anderen ist daß Dinge wie Homöopathie auch Standard mäßig bezahlt werden.

Bis zum 2,3fachen Satz, was manchen Ärzten nicht langt. Aber das eigentliche Problem ist die Gefahr einer richtig kostspieligen Behandlung, z.B. nach einem Unfall. Das kann ganz schnell zu sechsstelligen Kosten oder mehr führen und das Geld können die nicht zahlen (die mussten schon wegen 30.000 EUR betteln gehen!). Wenn dieser Fall eintritt ist man augenblicklich ruiniert.
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 

Offline Vogelalarm

  • Rechtskonsulent
  • *
  • Beiträge: 357
  • Dankeschön: 218 mal
  • Karma: 38
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverhandlung am 13.November 2014
« Antwort #54 am: 11. November 2014, 00:47:59 »
Du weißt schon das man zu jedem Arzt, Zahnarzt, etc etc gehen kann und das von der DG bezahlt wird?
Der Unterschied zu anderen ist daß Dinge wie Homöopathie auch Standard mäßig bezahlt werden.

Sorry aber das ist falsch.
Die DG zahlt nur ENGEL! Die meisten RICHTIGEN Ärtze werden das wohl nicht akzeptieren :D

Zudem reden ja alle im KRD davon das sämtliche Einnahmen der DG "Gewinn" sind. Da werden keine Rücklagen gebildet um teurere Behandlungen zu bezahlen.
Ich weiß ein "erwachsener" Mensch lässt sich das nicht gerne sagen, aber sei mal nicht so kindisch und komm mit Argumenten wie "ich kenne eine Person die hatte nie Probleme".
Andersrum wird ein Schuh draus - es sind viele Fälle bekannt in dennen "Kunden" der NDGK große Probleme hatten...
"[...]Oder aber wir definieren den Begriff der "Sklaverei" neu[...]"
"[...]Wie definieren wir den Begriff der Demokratie?[...]"
"[...]Dann müsste man definieren, was der Grund für das bessere Singen ist[...]"
"[...]Würde sagen, erstmal definieren, was "harte Knechtschaft" bedeutet [...]"
 

Offline BlueOcean

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5541
  • Dankeschön: 14314 mal
  • Karma: 896
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverhandlung am 13.November 2014
« Antwort #55 am: 11. November 2014, 01:04:35 »
Du weißt schon das man zu jedem Arzt, Zahnarzt, etc etc gehen kann und das von der DG bezahlt wird?
Der Unterschied zu anderen ist daß Dinge wie Homöopathie auch Standard mäßig bezahlt werden.

Sorry aber das ist falsch.
Die DG zahlt nur ENGEL! Die meisten RICHTIGEN Ärtze werden das wohl nicht akzeptieren :D

Auch da tippe ich auf "KRD-Doppelsprech". Fitzek bzw. seine Satrapen erzählen der BaFin, dass sie nur Engel zahlen würden. Außerdem schließen sie die Verträge augenzwinkernd so ab. Ich wette aber, dass sie wie zuvor real und natürlich in Euro zahlen. Denn sonst würde sich niemand finden, der so hirnverbrannt ist. Darüber sollte man nur nicht zu laut sprechen :)

Ist für den "Versicherten" in dem Fall, dass er seine "Versicherung" wirklich braucht aber tödlich. Da kann Fitzek notfalls sogar darauf verweisen, dass doch eine Zahlung in Engel oder E-Mark vereinbart worden sei. BaFin belügen und Kunden betrügen...
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 

Offline Anti Reisdepp

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2598
  • Dankeschön: 4624 mal
  • Karma: 343
  • Im Geheimdienst Ihrer Majestät
  • Auszeichnungen Autor im Sonnenstaatland-Wiki Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverhandlung am 13.November 2014
« Antwort #56 am: 11. November 2014, 01:06:38 »
Ich hab mal 'ne Frage zum eigentlichen Thema dieses Threads. Im Video "MDR - Neues vom "Möchtegern-König": Die dubiosen Finanzgeschäfte des Peter Fitzek -vom 23.10.2014" sagt der Vorsitzende Richter so um Minute 1:55, dass die Tat von Fitzek mit Freiheitstrafe bis zu 5 Jahren oder mit einer Geldstrafe bedroht ist. Ich kann mich aber erinnern, dass hier im Forum mal die Rede von maximal 2 Jahren war. Was stimmt denn nun? Was kann da maximal rauskommen, wenn Peterchen "gewinnt*"?

*neudeutsch für verlieren
In einem sozialen Umfeld in dem der Wahnsinn regiert, ist der Irrsinn Norm.
 

Offline Königlicher Hofnarr

  • Personalausweisler
  • ***
  • K
  • Beiträge: 1738
  • Dankeschön: 2005 mal
  • Karma: 186
  • Freier Hofnarr in Selbstverwaltung
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverhandlung am 13.November 2014
« Antwort #57 am: 11. November 2014, 01:12:44 »
Bitte schere mich nicht über einen Kamm mit irgendwelchen Trollen.
Ich möchte wirklich Diskutieren.

Das wird sich zeigen. Wo steht denn die Würstchenbude in Wittenberg?
Peter Fitzek: „... dann kommen Dinge aus mir raus, die ich vorher gar nicht wusste!"
 

Offline BlueOcean

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5541
  • Dankeschön: 14314 mal
  • Karma: 896
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverhandlung am 13.November 2014
« Antwort #58 am: 11. November 2014, 02:03:43 »
Ich hab mal 'ne Frage zum eigentlichen Thema dieses Threads. Im Video "MDR - Neues vom "Möchtegern-König": Die dubiosen Finanzgeschäfte des Peter Fitzek -vom 23.10.2014" sagt der Vorsitzende Richter so um Minute 1:55, dass die Tat von Fitzek mit Freiheitstrafe bis zu 5 Jahren oder mit einer Geldstrafe bedroht ist. Ich kann mich aber erinnern, dass hier im Forum mal die Rede von maximal 2 Jahren war. Was stimmt denn nun?

Beides richtig :) Die Straftat derer er bezichtigt ist, ist mit maximal 5 Jahren Haft bedroht. Aus der mitgeteilten Besetzung des Gericht (ein Strafrichter) kann man aber ablesen, dass er maximal zwei Jahre bekommen wird. Um hõhere Strafen verhängen zu können, müsste das Gericht anders besetzt sein. So jedenfalls habe ich unsere Juristen verstanden.

Und Strafen bis zu zwei Jahren werden meist zur Bewährung ausgesetzt. Allerdings darf man nicht vergessen, dass er jetzt nur wegen zwei seiner Unternehmungen angeklagt ist. Wegen all den anderen können sie ihn auch verklagen.
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 

Müllmann

  • Gast
Re: Gerichtsverhandlung am 13.November 2014
« Antwort #59 am: 11. November 2014, 02:17:44 »


... dass die Tat von Fitzek mit Freiheitstrafe bis zu 5 Jahren oder mit einer Geldstrafe bedroht ist. Ich kann mich aber erinnern, dass hier im Forum mal die Rede von maximal 2 Jahren war. Was stimmt denn nun? Was kann da maximal rauskommen, wenn Peterchen "gewinnt*"?

*neudeutsch für verlieren

Der Strafrahmen für die ihm vorgeworfene Tat beträgt tatsächlich bis zu 5 Jahren Freiheitsstrafe. Allerdings haben wir in Deutschland verschiedene Gerichte, die in der maximalen Strafhöhe beschränkt sind.

Der Einzelrichter am Amtsgericht darf auf maximal 2 Jahre Freiheitsstrafe erkennen.
Das Schöffengericht am Amtsgericht darf auf maxinal 4 Jahre Freiheitsstrafe erkennen.
Alle Taten mit einer höheren Straferwartung werden vor der Großen Strafkammer am Landgericht verhandelt.

Die Höhe der Strafe soll tat- und schuldangemessen sein. Freiheitsstrafen bis zu 1 Jahr werden zur Bewährung ausgesetzt, außer es sprechen besondere Gründe dagegen. Freiheitsstrafen zwischen 1 und 2 Jahren können zur Bewährung ausgesetzt werden, wenn besondere Gründe dafür sprechen.

Die Staatsanwaltschaft bewertet die Schwere einer Tat und erhebt dann Anklage vor dem Gericht zu dessen Strafrahmen die beabsichtigte Freiheitsstrafe passt. Vorliegend geht es um ein sehr kleines Versicherungs"unternehmen", daher beabsichtigt die Staatsanwaltschaft wohl den Strafrahmen nicht einmal zur Hälfte auszunutzen und hat Klage zum Einzelrichter am Amtsgericht erhoben.

Wenn der Richter der Meinung ist, dass der ihn zur Verfügung stehende Strafrahnen nicht ausreicht, dann kann er die Vorlage bei einem höheren Gericht beschließen.

Mit der derzeit erhobenen Anklage sind aber mehr als 2 Jahre Freiheitsstrafe nicht drin.

Ich persönlich rechne mit einem Urteil zwischen 1 und 1,5 Jahre. Bewährung kommt darauf an, wie Peter vor Gericht auftreten wird. Spielt aber keine Rolle, da sicher der Instanzenweg bis zum Oberlandesgericht voll ausgeschöpft werden wird und bis dahin der König auch nicht einsitzen wird.

Von daher werden die Königstreuen das so oder so als Sieg feiern, weil ihnen ihr Guru vorerst erhalten bleibt.