Autor Thema: Razzia auf dem Walknerhof  (Gelesen 4280 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BlueOcean

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5571
  • Dankeschön: 14472 mal
  • Karma: 901
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Razzia auf dem Walknerhof
« Antwort #15 am: 4. November 2014, 16:51:24 »
Komisches Emblem unter dem die Sache auf Irrwebseiten verbreitet wird. Erinnert mich sehr an einen Vorschlag von mir für ein Wappen des Königreichs. Welchen Unfug er sich in den USA hat zuschulden kommen lassen, konnte ich leider nicht herausfinden. Nur der Vorname scheint "Terrence" und nicht "Terrance" zu lauten.
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 

Offline Richard Sharpe

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1785
  • Dankeschön: 1334 mal
  • Karma: 172
  • Freiberuflicher Konterterrorist
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Razzia auf dem Walknerhof
« Antwort #16 am: 5. November 2014, 13:28:51 »
Terrence nimmt Stellung:

Zitat
Ich werde nirgends gesucht. Ehrenwort. Ich bin mir sogar sicher, dass mich die ‚Vereinigten Staaten‘ liebend gerne in die Finger bekommen würden, weil ich nicht zu deren terroristischen, profitgiergeleiteten Verbrechen gegen die Menschlichkeit schweige.

Widerspricht sich etwas, oder?

Zitat
Ich habe in ‚Österreich‘ um ‚Asyl‘ angesucht um nicht gegen meinen Willen in die ‚Vereinigten Staaten’ deportiert zu werden, wo ich wahrscheinlich unweigerlich inhaftiert und ohne ‚fairen‘ Prozess von der ‚United States Corporation‘ womöglich auch gefoltert würde. Obwohl ich von allen Verträgen samt Staatsbürgerschaft zurückgetreten bin. ‚Österreich‘ wollte die Deportation erzwingen, was einer internationalen Verschleppung gleichkommt.

http://www.welcometofreedom.at/sektenfuehrer-von-hollenbach-will-asyl-in-oesterreich-versuch-einer-klarstellung/
" Artikel 19 Grundgesetz ist zu akzeptieren! Da steht, was da steht. Aufgrund dessen sind quasi alle Gesetze ungültig. "
Maik S., Hobbyjurist
 

Offline Öschtriichar

  • Neuling
  • ?
  • Beiträge: 6
  • Dankeschön: 6 mal
  • Karma: 3
    • Auszeichnungen
Re: Razzia auf dem Walknerhof
« Antwort #17 am: 10. Februar 2015, 21:27:54 »
Stellt sich halt irgendwie auch die Frage, die etwas eine "internationale Verschleppung" sein kann, wenn man die zugrunde liegenden Nationen - und demnach auch den "inter"nationalen Zusammenhang derselben - ablehnt. Aber gut, das ist ja wahrscheinlich eh noch der geringste Denkfehler in dem Zusammenhang... geschenkt.
 

Offline dtx

Re: Razzia auf dem Walknerhof
« Antwort #18 am: 21. August 2016, 17:34:49 »
http://orf.at/stories/2240091/2240063/
http://hpd.de/artikel/10476
http://www.profil.at/oesterreich/die-zwangsvollstrecker-waldviertler-politsekte-weltbild-377419
Anfrage
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/J/J_03020/imfname_372404.pdf
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/J/J_03020/fnameorig_372408.html
Antwort
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/AB/AB_02863/imfname_380166.pdf

Personen namens "Terrence O'Connor" gibt's viele und die Österreicher scheinen dem Asylverfahren irgendwie ein Ende bereitet zu haben, ohne darüber Aufhebens zu machen. Es gab am 10.11.2014 mit Az. 3020/J noch eine Anfrage von Parlamentariern an das Bundesinnenministerium, auf die vom Ministerium am 10.12.2014 die Kosten der Polizeieinsätze beziffert wurden, das war's.
Jedenfalls haben Medien und freie Blogger außerhalb der Szene nach dem Auflauf das Interesse an dem Fall verloren. Michaelas Rückkehr aus der Anstalt ist noch das letzte, wovon damals berichtet worden ist.
« Letzte Änderung: 21. August 2016, 17:39:45 von dtx »
 

Offline Seelenblut

  • Neuling
  • S
  • Beiträge: 7
  • Dankeschön: 18 mal
  • Karma: 4
    • Auszeichnungen
Re: Razzia auf dem Walknerhof
« Antwort #19 am: 22. August 2016, 13:01:59 »
Ich hab den Fall ein wenig verfolgt (und auch auf quatloos.com eine englische Zusammenfassung geschrieben - http://www.quatloos.com/Q-Forum/viewtopic.php?f=47&t=11069).

Januar 2015 wurde Michaela Walkner's Haus erstmals versteigert, aber bei einem Schätzwert von 47.000 Euro gab es erstmals kein ausreichendes Gebot. In einer zweiten Auktion Dezember 2015, mit nur mehr halben Schätzwert als Startgebot, wurde es schlussendlich für 33.500 Euro erworben. Walkner blieb weiterhin stur, verweigerte jede Zusammenarbeit, ignorierte alle richterlichen Beschlüsse und grub sich noch tiefer in OPPT ein.

November 2015 wurde Ihr auch der Führerschein entzogen nachdem Sie über ein Jahr mit manipulierten Kennzeichen herumfuhr.

Der Verkauf wurde am 20. April 2016 rechtsgültig (die exakte Summe die an die Gläubiger ging ist nicht klar, aber mindestens 11.000 Euro Schulden sind bekannt).

Die Zwangsräumung wurde auf den 9.Juni 2016 festgesetzt - Walkner reagierte darauf mit dem üblichen Rundumschlag, vom neuen Besitzer bis zum österreichischen Bundespräsidenten, alle erhielten OPPT/UCC Forderungen die Sie, aus irgendeinem Grund, an den (tatsächlich existierenden) "International Arbitration Court of the Swiss Chamber of Commerce" schickte - im Umfang von - ich scherze nicht - 113,3 Milliarden Unzen Silber.

Die Zwangsräumung fand am 9.Juni statt - weder Medien noch die österreichische Freeman Gemeinschaft hatten noch Interesse an Ihr. Sie selbst schilderte die Vorkommnisse in einer "Klageschrift" wenige Tage später, die wieder mal OPPT Ansprüchen anmeldete.

Sie hatte sich im Haus verbarrikadiert (die Türen und Fenster verschraubt), um 9 Uhr sind dann Vollstrecker, Richter und mehrere Polizeibeamte vor der Tür gestanden und ließen sich auch von den üblichen Argumenten nicht vertreiben (fehlende "feuchte" Unterschrift, fehlende Legitimation, nicht anerkannte UCC "Titles of Property", ...). Die Polizei hat schließlich die Tür aufgebrochen und Sie wurde zu einer weiteren psychiatrischen Begutachtung gebracht. Ihren Kindern wurde gestattet, ihren Besitz vom Grundstück abzuholen.

Am 19. Juni ließ Sie Ihren früheren OPPT Forderungen nun eine "Declaration of Dishonor" folgen und forderte die Bezahlung Ihrer Forderungen.

Am 27.Juni erklärte sie in einem "Sworn Affidavit" an die Behörden bis hoch zum Innenminister, das sie Ihren Besitz nun nach UCC wieder "zurücknimmt". Als "Beweis" führt Sie 6 Ihrer eigenen UCC Dokumente an und zitiert umfangreich aus dem UCC, ohne auf ein einziges österreichisches Gesetz einzugehen. Sie hebt besonders hervor, das niemand auf Ihre früheren Schriften reagiert hat und Sie daher nun alle - unwidersprochen wie sie sind - gültig sind.

Sie verbietet jedem das Betreten Ihres "Besitzes" und droht eine Strafe von 10.000 Unzen Silber pro Tag und Person an.

Dies sind alles Informationen die man Ihrem Facebook entnehmen kann (https://www.facebook.com/I-AM-eternal-essence-in-body-perceived-as-Michaela-818134624881462). Dort sind auch alle Ihre "Dokumente" als Scans vorhanden (das meiste aber in Englisch - UCC und so).

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 7984
  • Dankeschön: 17634 mal
  • Karma: 635
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Razzia auf dem Walknerhof
« Antwort #20 am: 22. August 2016, 13:41:00 »
Inklusive Dokumenten haben wir das alles doch auch hier schon. Allerdings, warum auch immer, in verschiedenen Threads.

Auf unserer FB-Seite ist es allerdings ziemlich durchgehend dokumentiert, auch im Blog gibt es was dazu und auf der FB-Seite gibt es noch eine ausführliche Darstellung mit weiterführenden Links unter den Notizen.

Aber wie gesagt, hier im Forum hatten wir alles, inklusve der Bilder zur Immobilie, der Bewertung etc.pp.