Autor Thema: "Let's Play Infokrieg", Vortrag auf dem 36C3  (Gelesen 789 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ilvie Fennek

Re: "Let's Play Infokrieg", Vortrag auf dem 36C3
« Antwort #15 am: 3. Januar 2020, 17:22:48 »
@zopfloser hat auch nach „Game Over Das Spiel“ gefragt, weiß jemand was darüber, ich konnte nichts finden.

Jahaaa, habe es oben schon selber angemerkt, dass ich in die falsche Richtung gelaufen bin.  ;)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath

Offline zopfloser

Re: "Let's Play Infokrieg", Vortrag auf dem 36C3
« Antwort #16 am: 12. Januar 2020, 18:13:05 »
Vielleicht sollte man den Arne Vogelgesang anschreiben und fragen, ob er uns die Unterlagen zur Verfügung stellt?

Das habe ich getan, ich zitiere hier mal mit seiner Erlaubnis Teile seiner Antwort:

Zitat von: Arne Vogelgesang
[...]"Game Over - Das Spiel" wäre meine Kapitelüberschrift gewesen, um die Sachen aufzuarbeiten, die ich im Zusammenhang mit Spielifizierung bei Reichis relevant gefunden hätte:
- die Rahmung des gesellschaftlichen Vertrags als "Theater" und/oder "Spiel" (Adrian Ursache hatte das in einem Seminar mal explizit ausgeführt, aber es gibt auch andere Beispiele)
- die sich daraus ergebende Logik, aus diesem Spiel entweder aussteigen oder es von innen quasi "hacken" zu können
- der Kampf um die Deutungshoheit über die "Spielregeln" und die sich daraus ergebenden Metaspiele bis zur Staatsgründung[...]

Der Titel ist eine Beschreibung von ihm, dahinter verbirgt sich nicht, wie ich zuerst befürchtet hätte, eine Organisation, ein Belohnungssystem, eine Trollfabrik oder sonst eine Reichsbürgerstruktur die unserer Aufmerksamkeit hier entgangen wären.
Ich bin jetzt etwas beruhigter, ich finde Teile unserer Kundschaft schon beunruhigend genug, auch ohne dass ich dahinter noch einer Organisationsschicht übersehen hätte.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Neubuerger, Goliath, Gerichtsreporter, Ilvie Fennek