Autor Thema: Haftbefehle und Haftantritt  (Gelesen 2313 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tuska

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3036
  • Dankeschön: 8525 mal
  • Karma: 489
  • ὅθεν ἔρχεται κρίνειν ζῶντας καὶ νεκρούς
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Unser bester Spieler jubelt!
    • SSL-Wiki
    • Auszeichnungen
Re: Haftbefehle und Haftantritt
« Antwort #30 am: 30. November 2020, 07:43:00 »
Es ist immens von Vorteil, wenn man als angeblich Geschädigter einer Straftat Beweismittel veröffentlicht! Insbesondere die Herrin des Verfahrens wird sich bedanken. Auf so eine Idee kommen nur die verwegensten Strafrechtexperten, Respekt.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dieda, Rolly, Rechtsfinder, Neubuerger, Goliath, DGIS

Offline DGIS

  • Kommissar für Menschenrechte
  • ****
  • Beiträge: 119
  • Dankeschön: 547 mal
  • Karma: 14
  • DorGönischIsDod
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Haftbefehle und Haftantritt
« Antwort #31 am: 30. November 2020, 15:02:56 »
Versucht sich Hannig da lediglich mit schlechtem Framing oder sind das schon versteckte Handlungsanleitungen für seine treuen Fans und alle sonstigen "Freunde der etwas robusteren Kommunikation bei Meinungsverschiedenheiten"?  :facepalm:
Ich frage ja nur.

Nee, das ist nur die "Hannigsche" Version von:

"Hallo, ich bin der Frank Hannig und fühle mich wie Muhammad Ali, weil ich vor ein paar Tagen eins auf die Frexxe bekommen habe"
DorGönischIsDod - Ölwechsel jetzt !
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: No_DR, Rechtsfinder, Neubuerger, Goliath, Lonovis, Gerichtsreporter