Autor Thema: Peter – Die Wahrheit aus Sicht der Menschen und Nichtmenschen, die ihn kennen!  (Gelesen 36 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wilki

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 540
  • Dankeschön: 1035 mal
  • Karma: 126
  • Medium von Lord Stultissimus
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • {Wilkis Blog}
    • Auszeichnungen
Peter  – Die Wahrheit aus Sicht der Menschen und Nichtmenschen, die ihn kennen!

Peter, was ist das nur für ein toller Mensch? Ist er überhaupt ein Mensch? Eigentlich kann dies niemand so genau beschreiben, außer er selbst. Da er dafür aber zu bescheiden ist, lässt er dies von seinen Getreuen in die Kamera schleimen. Teil 1 ist bereits online. Sieben, also für jeden Zwerg einen, sollen es wohl…

Peter, was ist das nur für ein toller Mensch? Ist er überhaupt ein Mensch? Eigentlich kann dies niemand so genau beschreiben, außer er selbst. Da er dafür aber zu bescheiden ist, lässt er dies von seinen Getreuen in die Kamera schleimen.


Teil 1 ist bereits online. Sieben, also für jeden Zwerg einen, sollen es wohl insgesamt werden. Ich, mit meinen mentalen, interdimensionalen Fähigkeiten, konnte bereits alles? anschauen. Wer nicht warten möchte bis es komplett? veröffentlicht wird, für den habe ich schon mal ein paar wenige Auszüge aus den anderen Teilen zusammengestellt.


Also, ja den Peter, den habe ich damals kennengelernt, als ich für ein paar Wochen in die Klinik musste. Er ? war da auch Patient in der Geschlossenen. Hielt sich für Napoleon. Ich war von Anfang an beeindruckt von ihm. Er hat sich ja dann auch selbst geheilt, weil die Ärzte waren ja völlig inkompetent. Allein mit der Macht seiner Gedanken und ohne Medikamente. Die bunten Pillen hat er immer mir gegeben. Seine Selbstheilung war super erfolgreich. Schon nach kürzester Zeit hielt er sich nicht mehr für Napoleon und hat sein wahres Ich gefunden. Er ist nämlich Jesus.

Anonym, Patient


Was soll ich zu Peter sagen. Er war halt von Anfang an da und hält sich seitdem für meinen Sohn. Hab ihm jetzt schon so oft gesagt, dass ich nicht Horst bin und er nicht mein Sohn ist. Ich mein, ich bin Gott, ich weiß alles, ich sehe alles. Da werde ich es wohl besser wissen, wer mein Sohn ist. Sinnlos mit ihm darüber zu reden. Völlig zwecklos.

Gott, Schöpfer des Universums? 


Ich hatte ja mal mit dem Peter gekocht. Da wollte er was aus dem Topf nehmen und hat da in das Wasser gegriffen ohne irgendeinen Schutz. Er hat sich überhaupt nicht verbrannt, nicht mal das Gesicht hat er verzogen. Das hat mich schon beeindruckt. Ok hinterher haben wir festgestellt, dass der Herd gar nicht eingeschaltet war und ausgemacht, dass wir dieses bedeutungslose Detail einfach unter den Tisch fallen….upps

Conny, Hobbyköchin? 


Von Peter habe ich das erste Mal gehört vor vielen tausenden Jahren. Gott kam damals zu mir herunter und fragte, ob ich den nicht adoptieren will. Ich habe abgelehnt. Was soll ich denn mit dem. Kannst ihn ja nicht mal ins Fegefeuer werfen. Der brennt ja nicht. Ist ja völlig immun gegen Hitze.

Lucifer, Herrscher der Unterwelt


Der Peter ist schon was ganz besonderes. Also wenn der pupst, dann riecht es nach Rosen. Wundervoll. Ja jetzt nicht so nach der Blume an sich, aber immerhin nach dem Wasser in der Vase, wenn es schon etwas älter ist und die Stängel zu? faulen beginnen.

Rosemarie, Blumenverkäuferin


Peter lief mir vor ungefähr 2000 Jahren über den Weg. Ich sollte gekreuzigt werden und er meinte, er wäre mein Bruder und würde mir zeigen, wie es durch die Macht meiner Gedanken unmöglich wäre, dass mir Nägel durch die Handflächen geschlagen werden. Habe dann alles so gemacht, wie er gesagt hat. Nun ja, hat nicht funktioniert. Sein Kommentar war nur, ich wäre noch nicht soweit und müsste mehr an mir arbeiten. Reifer werden und so. ♥♥♥.

Sananda , Messias und weiterentwickelte Schwingung von Jesus


Ich bin ja schon von Anfang an dabei beim Königreich. Peter ist echt ein guter Freund. Damals, als ich fast die Wahl in Bonn gewonnen habe, war er der erste, der mich angerufen hat… so nach einer Woche… um mir das Wahlergebnis mitzuteilen. Ich bin ja nicht so oft in Bonn und hätte es sonst wohl nie erfahren, wie knapp das war.

Matthias, Freund von? Pikachu und fast OB von Bonn


Ständig ruft er bei uns an. Wir sollten doch endlich kommen und mit ihm zusammen die Welt retten. Das nervt. Das war doch alles nur ein Mißverständnis. Außerdem brauchen wir den Peter nicht. Damit es bei uns fitzt, haben wir Lord Ebriosus. Der setzt auch alles in den Sand. Zumindest kann Ebriosus es? aufs maßlose Trinken von? ’Iw HIq schieben. Was ist eigentlich Peters Ausrede?

Lord Stultissimus, Interdimensionaler und Mitglied der GFdL


Quelle: Peter  – Die Wahrheit aus Sicht der Menschen und Nichtmenschen, die ihn kennen!


Dieser Artikel wurde automatisch importiert