Autor Thema: Konsul Günter gibt sich die Ehre  (Gelesen 1275 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Stief

Re: Konsul Günter gibt sich die Ehre
« Antwort #15 am: 3. Dezember 2017, 08:41:04 »
UG steht für Unternehmergesellschaft. Das ist mitunter das Kleinste, was man als Gesellschaftsform des Handelsrechts in Deutschland gründen kann. Sie benötigt nur 1 Euro (in Worten: einen Euro) Stammkapital. Strukturell ist sie ähnlich der GmbH aufgebaut, ist aber keine GmbH. Eine solche benötigte ein Stammkapital von wenigstens 25.000 Euro.

Ich korrigiere: Das ist das Kleinste, was man mit Haftungsbeschränkung gründen kann. Wenn es nur um das Handelsrecht ginge, blieben noch der e.K. (Einzelperson) oder die OHG oder die KG (mehrere Personen), die allesamt weniger Gründungs- und Verwaltungsaufwand benötigen, allerdings muss in allen Fällen mindestens eine Person (die bei OHG und KG auch eine juristische sein kann) voll haften.
 

Offline dtx

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • d
  • Beiträge: 5018
  • Dankeschön: 4580 mal
  • Karma: 220
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Konsul Günter gibt sich die Ehre
« Antwort #16 am: 25. August 2018, 17:34:39 »
Dort residiert(e?) das "Hausrenovierungs Team UG" mit einem Blön Günter als Geschäftsführer. Die GmbH (Stammkapital satte € 300,- ?) verlegte ihren Firmensitz 2013 in die Schlierbacher Str. 14, Albershausen.
UG steht für Unternehmergesellschaft. Das ist mitunter das Kleinste, was man als Gesellschaftsform des Handelsrechts in Deutschland gründen kann. Sie benötigt nur 1 Euro (in Worten: einen Euro) Stammkapital.

Das ist umstritten. Manche argumentieren, daß die UG von diesem einen Euro die ihr zur Last fallenden Gründungskosten nicht zahlen könne und folglich ab der ersten Minute ihrer Existenz pleite wäre.

Strukturell ist sie ähnlich der GmbH aufgebaut, ist aber keine GmbH. Eine solche benötigte ein Stammkapital von wenigstens 25.000 Euro.

Strukturell ist angedacht gewesen, aus einer UG (haftungsbeschränkt) mit der Zeit eine GmbH werden zu lassen, weshalb die Möglichkeiten der Gewinnausschüttung begrenzt sind (sofern welche anfallen).
Wir verbreiten Dunkelheit.

Ihre Sperrkassierer