Autor Thema: Rüdiger Hoffmann, Staatenlos.info In den Jahren 2013 und 2014  (Gelesen 1050814 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Müllmann

  • Gast
Re: Rüdiger Hoffmann, Staatenlos.info In den Jahren 2013 und 2014
« Antwort #195 am: 8. Dezember 2014, 21:50:47 »
https://www.youtube.com/watch?v=21S4dmUScMs&list=UUkEEqQNX9KgyAPAI459CN_g

Rüdiger filmt diesmal in seinem Garten. Inhaltlich wenig neues. Er zeigt seine Akten mit den diversen Rechtsstreitigkeiten. Aber er ist natürlich kein Querulant, nein er doch nicht.  :naughty:

Dann die Story von Friedrich I, der die schwarzen Roben für die Juristen eingeführt hat. Und die weißen Roben geäbe es ja auch nicht, die würden von Nachfolgern von IG Farben getragen werden, er meint wohl Arztkittel. Dan weiter mit Todesstrafe, Kolonieangehörigkeitt, Rüdiger ist kein Reichsbüger. Er selbst braucht die Grenzen von 1937 nicht, das hätten die Aliiereten so festgleegt, er wolle doch niemandem etwas wegnehmen.
Dann kommen wir zur unmittelbaren Reichsangehörigkeit, Reform der Staatsangehörigkeit 1999 durch "Entstaatlichungsgesetze" (bei 10:40). Bei 11:45 läßt er einen Ziegelstein fallen um daran die Entstehung der Staatenlosigkeit zu erklären. Ich gebe zu, ich habe es nicht verstanden.

Dann Gerichte sind bei UPIK eingetragen, ab 14:00 dann Grundgesetzt wurde von Aliierten aufgezwungen, Grundgesetzt ist jetzt EU-weit gültig. Hä? Artikel 16 legt fest, dass die Staatsangehörigkeit entzogen werden kann. Komisch, bei mir steht da was anderes

Zitat
Deutsche Staatsangehörigkeit verstößt nach Artikel 139 gegen SHAEF

Dann wieder das Schalk-Golotkowski Urteil, Verfassungsauftrag nach Artikel 146, Weimarer Reichsverfassung ist im Grundgesetz mit abgedruckt, daher ist sie also noch gültig  :banghead:

Neue Weltordnung der Faschisten, 4. Reich der Europäischen Union, NWO ist keine Verschwörungstheorie, Rüdiger soll beseitigt werden, Angriffe durch Terroristen (Antifa), Unterwanderungsaktionen durch V-Leute wurden erfolgreich verhindert. Hat nicht geklappt, daher soll er jetzt mit Kosten erschlagen werden. Man stelle sich vor, so ein Verfahren vor dem Verwaltungsgericht kostet in Summe 422 Euro und er wollte doch nur seine Staatsbürgerschaft geklärt haben.

Grundbücher wurden privatisiert, daher konnten die bösen Gerichte Sicherungshypotheken für die Gerichtskosten in das elektronische Grundbuch eintragen. Einfach so, man stelle sich das vor. Rüdi hat in Schwerin gegen Gunther von Hagens protestiert und wird deswegen zu einem Verfahren geladen. Skandal, man droht ihm mit Verhaftung, wenn er nicht erscheint.

Anhand der vielen Briefe von Gerichten sieht man den Rechtsstillstand in Deutschland.  :facepalm:

Rüdiger kämpft für uns, damit wir nicht getötet und enteignet werden. Wenn er weg ist, dann kann das Thema nicht mehr geklärt werden, daher müssen wir alle ihm helfen. Dabei würde es doch reichen, wenn er seine Pillen nähme.

Rüdi will ein SHAEF-Gericht in Berlin und eine Friedenskonferenz 2.0 auf Jalta. Mahnwachen sind gesteuert, sollen Dampf aus dem Kessel lassen. Staatenlos.Info ist die einzige reale Opposition in Deutschland.

Zitat
Wenn sie eine Zukunft wollen ... dann helfen sie uns. Geben sie Geld. Damit ich Verfassungsklagen machen kann. Damit ich nicht nebenbei arbeiten muss.

Zitat
Diese Anti-Islamdemonstrationen, was soll denn das?

Rüdi ist selbst ein Opfer des Brandanschlages in Boizenburg.  >:D

Die Familien der Richter sind dem Tod geweiht, wegen Gentechnik. Da hilft auch die goldenen Uhr nicht. Weihnachten ist böse, lieber Staatenlos helfen. Rüdi muss 4.000 EUR für einen Gastank bezahlen, wen er frei währe würde der nur 100 EUR kosten.

Zitat
2015 wird ein Jahr voller Entscheidungen werden

 :facepalm:
 

Offline Nestor

  • Rechtskonsulent
  • *
  • N
  • Beiträge: 472
  • Dankeschön: 382 mal
  • Karma: 47
  • Generalküchenmeister - Gemeinschaftsverpflegung
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Rüdiger Hoffmann, Staatenlos.info In den Jahren 2013 und 2014
« Antwort #196 am: 9. Dezember 2014, 09:11:07 »
Weimarer Reichsverfassung ist im Grundgesetz mit abgedruckt, daher ist sie also noch gültig  :banghead:


Und weil meine Ausgabe des Grundgesetzes neben George Orwells "1984" steht ist die Bundesrepublik ein Überwachungsstaat...die WRV gilt als einfaches Bundesrecht weiter, ist nur halt, mit Ausnahme der inkorporierten Artikel zum den Rechten der Glaubensgemeinschaften durch die neueren Regelungen des Grundgesetzes und der Bundesgesetze überholt, sodass, wenn überhaupt, nur noch vereinzelte Artikel in Kraft sind.
 

Offline drxdsdrxds

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2663
  • Dankeschön: 3548 mal
  • Karma: 207
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Autor im Sonnenstaatland-Wiki Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen!
    • Auszeichnungen
Re: Rüdiger Hoffmann, Staatenlos.info In den Jahren 2013 und 2014
« Antwort #197 am: 9. Dezember 2014, 14:22:09 »
https://www.youtube.com/watch?v=21S4dmUScMs&list=UUkEEqQNX9KgyAPAI459CN_g


Rüdiger wird aktuell mit Kostennoten zugepflastert. Er selber ist "Rentner" und die Grundsicherung hat man ihm wegen den Staatenlos.info Zuwendungen gestrichen. Zu holen gibt es bei ihm nix mehr, er war wohl schlau genug seine Besitztümer bei seiner Lebensgefährtin in Cottbus zu verstauen. Da immer weitere Kosten ins Haus flattern wird der offene Betrag als Hypothek im Grundbuch eingetragen.

Sieht dann so aus:


Nicht mehr lange, dann ist er sein Haus los. Diese Entwicklung freut mich sehr. Vielleicht schütte ich ihn auch noch mit ein- bis zwei Händen voll Anzeigen zu, damit sein Querulantentum noch schneller beendet wird. Diesem widerwärtigen, saublöden und verkappten Nazi kann man nicht genug in die Tasche kübeln. Die Staatsmacht sollten wirklich mal gucken was bei seiner Alten noch zu holen ist!  :naughty:
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: aargks, hxlprmf

Offline A.R.Schkrampe

Re: Rüdiger Hoffmann, Staatenlos.info In den Jahren 2013 und 2014
« Antwort #198 am: 9. Dezember 2014, 19:49:02 »
...
Bei 11:45 läßt er einen Ziegelstein fallen um daran die Entstehung der Staatenlosigkeit zu erklären. Ich gebe zu, ich habe es nicht verstanden.
...

Seine diesbezügliche Aussage ist sachlich falsch. Der Ziegelstein ist gar nicht weg, er liegt nur außerhalb des Aufnahmewinkels. Wenn wir jetzt Ziegelstein und Staatsangehörigkeit gleichsetzen, dann gildet diese ebenso weiter wie der Ziegelstein.
Also hat sich Rüdi selbst argumentativ in die Pfanne gehauen, bzw. ad absurdum geführt. Andererseits: befindet er sich nicht seit jeher dort? Im ad absurdum?  :scratch: