Autor Thema: Jetzt reicht's, Karnath  (Gelesen 2971 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mad Dog

  • Rechtskonsulent
  • *
  • M
  • Beiträge: 372
  • Dankeschön: 87 mal
  • Karma: 18
  • Angehöriger der PERSONALverwaltung
    • Auszeichnungen
Jetzt reicht's, Karnath
« am: 29. Oktober 2013, 17:14:51 »
Hi.

Nachdem ich gerade gesehen habe, dass die Bitte um Weiterleitung meiner Postings an den GröPFaZ erfolgreich war, Danke dafür, habe ich endgültig die Schnauze voll und werde am Wochenende dafür sorgen, dass Ferdi meine Realdaten der von der StA aufgrund meiner Strafanzeige anzulegenden Ermittlungsakte entnehmen kann. Seiner Gegenanzeige sehe ich dann entspannt entgegen.
Durchschrift erhält die Berliner Dienstaufsicht, die begeistert sein wird, dass der Beschuldigte Ferdinand K. auch noch meint, sie würde sein strafrechtlich relevates Tun auch noch unterstützen.

wie immer für die Weiterleitung an den GröPFaZ dankbar
Mad Dog
(der sich im Zweifel im öDR besser auskennen dürfte, als unser Maestro juris und jetzt erstmal seinen Fischer abstaubt, hust,röchel)
« Letzte Änderung: 29. Oktober 2013, 17:22:01 von Mad Dog »
"Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist."
(Beschluss AG Duisburg 46 K 361/04 vom 26.01.2006)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: vollstrecker

Offline GeneralKapitalo

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1587
  • Dankeschön: 1086 mal
  • Karma: 93
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Jetzt reicht's, Karnath
« Antwort #1 am: 29. Oktober 2013, 17:26:13 »
Es ist ja deine Entscheidung, aber ist Karnath die aufgabe der Anonymität wirklich wert?
Ich meine der wird in seiner Überzeugen recht zu haben deine Daten mal nebenbei bei Facebook veröffentlichen.
Ausserdem spielen sich Ferdis Pamphlet doch sowieso unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt ausser ein paar Jünger und uns fällt das doch keinem Schwein auf und in ein paar Jahren ist Karnath weg vom Fenster.
"Consider how stupid the average person is. Now consider that half the population is even more stupid than that!"
 

Offline Mad Dog

  • Rechtskonsulent
  • *
  • M
  • Beiträge: 372
  • Dankeschön: 87 mal
  • Karma: 18
  • Angehöriger der PERSONALverwaltung
    • Auszeichnungen
Re: Jetzt reicht's, Karnath
« Antwort #2 am: 29. Oktober 2013, 17:30:27 »
Hi.

Die Frage habe ich mir auch gestellt, aber entweder zeigt man solchem Pack gegenüber Zivilcourage, zumal Ferdi seine Pension vermutlich nicht gänzlich verspielen möchte, oder man läßt es meiner Meinung nach ganz bleiben.
Wenn ich Pech haben sollte, Kismet.

Greetz
Mad Dog
"Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist."
(Beschluss AG Duisburg 46 K 361/04 vom 26.01.2006)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: vollstrecker, GeneralKapitalo

Offline kairo

Re: Jetzt reicht's, Karnath
« Antwort #3 am: 29. Oktober 2013, 18:30:53 »
Es wäre ja wohl seine Sache, nicht nur zu bellen, sondern auch mal zu beißen. Ich habe ihn vor Monaten aufs Übelste diffamiert, aber bisher hat er allem Anschein nach von meiner IP keinen Gebrauch gemacht.
 

Offline Mad Dog

  • Rechtskonsulent
  • *
  • M
  • Beiträge: 372
  • Dankeschön: 87 mal
  • Karma: 18
  • Angehöriger der PERSONALverwaltung
    • Auszeichnungen
Re: Jetzt reicht's, Karnath
« Antwort #4 am: 29. Oktober 2013, 18:43:49 »
Hi.

Hast Du bei diesem Maulhelden was anderes erwartet?
Ferdi weiss sehr genau, wie dünn das Eis ist, auf dem er steht.

Greetz
Mad Dog
"Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist."
(Beschluss AG Duisburg 46 K 361/04 vom 26.01.2006)