Autor Thema: 4. Prozesstag AG Dessau 18.12.2014  (Gelesen 28151 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Müllmann

  • Gast
Re: 4. Prozesstag AG Dessau 18.12.2014
« Antwort #195 am: 23. Dezember 2014, 22:00:14 »
Ich weiß nicht ... Herr Fitzek wollte einmal einen Richter festnehmen, dann eine städtische Beamtin, im aktuellen Prozess erkannte er das Gericht zunächst nicht an und ging. Ich denke schon, dass bis zu seinem Wort der Aufwand gerechtfertigt war. Und wenn ich nun von dem kleinen dicken Herrn "ich bin Türke" lese, dann denke ich, dass uns der Rechtsstaat so viel wert sein sollte, dass anschließend alle gesund nach Hause gehen können.

Also am 4. Tag war der Streifenwagen vor der Tür jedenfalls Gold wert. Und am ersten Tag das Polizeispalier am Eingang, damit Fusselhaar nicht türmen konnte.

Aber so viel Goldbesternte auf einen Haufe sehe ich sonst nur einmal im Jahr, nämlich beim Abendempfang vom Katastropenschutztag  :D das war vielleicht etwas oversized. Zum Anhalten eines schwarzfahrenden Blaublutes hätte es ein handelsüblicher POM auch getan, da hätte kein PD persönlich die Kelle schwingen müssen.

Ich wurde übrigens noch gebeten Weihnachtsgrüße aus dem Königreich Deutschland an das Sonnenstaatland zu überbringen, was ich hiermit tun möchte.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: BlueOcean

Offline WendtWatch

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 469
  • Dankeschön: 508 mal
  • Karma: 59
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: 4. Prozesstag AG Dessau 18.12.2014
« Antwort #196 am: 23. Dezember 2014, 22:21:47 »
Danke @Müllmann für Deinen unermüdlichen Einsatz und die großartigen Prozess- und Nebengeschehensberichte! Sie sind immer ein Genuss aber insbesondere jetzt ein echter Trost in der "Vorfreude" auf das anstehende Fest bzw. die damit einhergehenden hinlänglich bekannten Begleiterscheinungen... Danke danke danke! Und viel Erfolg bei Deiner Hausarbeit!
Was heute Systemkritik heißt, ist oft kaum mehr als eine organisierte Denkverweigerung. (Nils Markwardt, Zeit)
 

Offline A.R.Schkrampe

Re: 4. Prozesstag AG Dessau 18.12.2014
« Antwort #197 am: 24. Dezember 2014, 00:47:07 »
Im Sinne von Occams Rasiermesser ziehe ich bei Fitzek noch immer die Hypothese "dumm und dran glaubend" vor "böse und abzockend" vor, solange ich dumm nicht definitiv ausgeschlossen habe. Eine Mischung ist freilich auch möglich.

Geht es Euch wie mir, wenn ihr in einer Buchhandlung seid? Überall diese Fitzek-Bücher, da kriegt man ja Paraonia.  :-\

Ja, jedes Mal.