Autor Thema: Ein neuer Stern am Reichsdeppenhimmel: Michael Dienelt  (Gelesen 109574 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline DinoVolare

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 962
  • Dankeschön: 1516 mal
  • Karma: 150
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Ein neuer Stern am Reichsdeppenhimmel: Michael Dienelt
« Antwort #15 am: 25. August 2014, 17:09:26 »
Oha, was ist denn da los?



 

Offline A.R.Schkrampe

Re: Ein neuer Stern am Reichsdeppenhimmel: Michael Dienelt
« Antwort #16 am: 25. August 2014, 17:27:52 »
Wer ist denn der Herr mit dem Freiheits-Hackenporsche? Er ist nicht von dort, denn erwähnte etwas von 500 km Anreiseweg.

Das kleine korpulente Hallohalle-Pleitemännchen war auch wieder am Start. Mußte es ja auch, als Stichwortgeber und Auf-die-Schiene-Setzer unseres Kandidaten.
 

Offline Das Chaos

  • Moderator (SSL)
  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2580
  • Dankeschön: 3344 mal
  • Karma: 266
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Ein neuer Stern am Reichsdeppenhimmel: Michael Dienelt
« Antwort #17 am: 25. August 2014, 21:58:38 »
Weinert und Dienelt vorneweg:


Wie sagte ein Konkurrent so schön
Tausend Volt in den Armen aber die Birne brennt nur mit 3 Watt

http://hallespektrum.de/nachrichten/politik/nach-der-friedensdemo-teilnehmer-geraten-streit/112274/
In orientalischen und westlichen Schöpfungsmythen ist der Drache ein Sinnbild des Chaos, ein gott- und menschenfeindliches Ungeheuer

Und es erschien ein anderes Zeichen im Himmel, und siehe, ein großer, roter Drache, der hatte sieben Häupter und zehn Hörner Offenb. 12,3
 

Offline Das Chaos

  • Moderator (SSL)
  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2580
  • Dankeschön: 3344 mal
  • Karma: 266
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Ein neuer Stern am Reichsdeppenhimmel: Michael Dienelt
« Antwort #18 am: 25. August 2014, 22:04:13 »
Wer ist denn der Herr mit dem Freiheits-Hackenporsche? Er ist nicht von dort, denn erwähnte etwas von 500 km Anreiseweg.

Er heißt Frank Poschau und hat sich seinen ganzen Frust über das Vorkommniss bei facebook von der Seele geschrieben:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=698646196922826&set=a.137969086323876.25907.100003323562901&type=1
In orientalischen und westlichen Schöpfungsmythen ist der Drache ein Sinnbild des Chaos, ein gott- und menschenfeindliches Ungeheuer

Und es erschien ein anderes Zeichen im Himmel, und siehe, ein großer, roter Drache, der hatte sieben Häupter und zehn Hörner Offenb. 12,3
 

Offline BlueOcean

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4862
  • Dankeschön: 11106 mal
  • Karma: 782
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Unser bester Spieler jubelt!
    • Auszeichnungen
Re: Ein neuer Stern am Reichsdeppenhimmel: Michael Dienelt
« Antwort #19 am: 25. August 2014, 22:52:33 »
Und das Video ist auch schon da.
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Sauwutzel

Offline BlueOcean

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4862
  • Dankeschön: 11106 mal
  • Karma: 782
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Unser bester Spieler jubelt!
    • Auszeichnungen
Re: Ein neuer Stern am Reichsdeppenhimmel: Michael Dienelt
« Antwort #20 am: 25. August 2014, 23:03:42 »
Laut meinen Spähern war das eine sehr trübselige Veranstaltung mit hoher Gereiztheit, weil A der alte DDR-Robur, der den Zug leiten sollte, nicht ansprang und dauernd geschoben werden musste (das wiegt, so ein Ding), B das Wetter saukalt und regnerisch war, C zuerst die Antifa die Lacher auf ihrer Seite hatte, D selbst die Gegenveranstaltung von "Die Partei" mehr Anklang fand, und als man E nach ewiger Lauferei und Mahnung der Polizei, dass die Straßenbahn fahren wolle, am Marktplatz angekommen war, sich dort fast niemand für die übrig gebliebenen Spinner interessiert hat. Dass die sich dann noch in aller Öffentlichkeit selbst zerlegt haben, war wohl eher folgerichtig.
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: A.R.Schkrampe

Offline Fürstbischof Knut-Hubert

  • Angehender Anti-KRRler
  • **
  • Beiträge: 27
  • Dankeschön: 8 mal
  • Karma: 5
    • Auszeichnungen
Re: Ein neuer Stern am Reichsdeppenhimmel: Michael Dienelt
« Antwort #21 am: 26. August 2014, 02:48:59 »
...der alte DDR-Robur, der den Zug leiten sollte...

Kann es sein, dass man in dezent nach rechts schlingernden Kreisen in den fünf neuen Ländern eine unerquickliche Affinität zu Fahrzeugen aus DDR-Produktion hegt? Mir ist schon öfters aufgefallen, dass diese Gefährte überproportional häufig von den einschlägigen Organisationen genutzt zu werden scheinen.

Ein besonders bizarres Erlebnis hatte ich vor einiger Zeit während des Landtagswahlkampfs, als die schleswig-holsteinische NPD offenbar Unterstützung von den Kameraden aus dem benachbarten Mecklenburg-Vorpommern für ihre gigantische Propagandaoffensive angefordert hatte. Ich sah einen alten roten IFA-Lkw mit Feuerwehr-Gerätewagenaufbau. Am Fahrerhaus war ein Flaggenstock befestigt, an dem die NPD-Fahne flatterte, und im Inneren saßen zwei übergewichtige, dumpf dreinblickende Bomberjacken-Skinheads wie aus dem Bilderbuch der 1001 Klischees. Die Gesamtkomposition war so kurios, dass ich zu verblüfft war, um zu lachen.
 

Emil Nordström

  • Gast
Re: Ein neuer Stern am Reichsdeppenhimmel: Michael Dienelt
« Antwort #22 am: 26. August 2014, 09:34:57 »
Wow ist der Junge fertig ... und sowas profitiert von unserem Solzialstaat.
 

Offline BlueOcean

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4862
  • Dankeschön: 11106 mal
  • Karma: 782
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Unser bester Spieler jubelt!
    • Auszeichnungen
Re: Ein neuer Stern am Reichsdeppenhimmel: Michael Dienelt
« Antwort #23 am: 26. August 2014, 19:06:20 »
Diese DDR-Altfahrzeuge sind unabhängig von der politischen Gesinnung eine Art hiesiger Demonstrationsfolklore. Gehört, aus welchen Gründen auch immer, irgendwie dazu. Bei Antifa-, Studenten-, Mai- und Sonstwas-Protesten hab ich auch schon etliche solche Wracks gesehen; von meiner Tante treffend als "Knökomobil" verlacht. Und ehemalige Rheinländer wundern sich natürlich immer, dass schon wieder Karneval ist.
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 

Offline A.R.Schkrampe

Re: Ein neuer Stern am Reichsdeppenhimmel: Michael Dienelt
« Antwort #24 am: 26. August 2014, 20:10:17 »
...der alte DDR-Robur, der den Zug leiten sollte...
Kann es sein, dass man in dezent nach rechts schlingernden Kreisen in den fünf neuen Ländern eine unerquickliche Affinität zu Fahrzeugen aus DDR-Produktion hegt? Mir ist schon öfters aufgefallen, dass diese Gefährte überproportional häufig von den einschlägigen Organisationen genutzt zu werden scheinen.

Links auch. Am Wochenende der ersten Wowi-Wahl war ich zufälligerweise in Berlin und sah eine alte Robur-Feuerwehr, in Diensten als Wahlkampfmobil der PDS. Seinerzeit fand ich die Plazierung der PDS-Wahlplakate bizarr - die Genossen hatten die Mauer im Kopf: deren Plakate hingen stets nur auf der Ostberliner Seite, sogar im Bereich des (damals noch nicht so dicht bebauten) Potsdamer Platzes. Das Fachwissen war erstaunlich, sie leisteten sich nicht einen Fehler, bis auf den letzten Laternenpfahl genau war plakatiert worden. Ich hatte bei meinem mehrstündigen Spaziergang einen 1976/77er Falk-Plan dabei, um nicht die historische Orientierung zu verlieren.


Ansonsten ist die Tatsache, warum meistens Ost-Fabrikate genommen werden, einfach zu beantworten: weil dort noch viele herumstehen und weil sie billig sind, auch heute noch. Für alte West-Nutzfahrzeuge werden auch im Schrottzustand noch akzeptable bis erstaunliche Preise von Export-Aufkäufern gezahlt.

In den 70ern und 80ern hatten alte VW 181 Kübelwagen  http://de.wikipedia.org/wiki/VW_Typ_181 von der Bundeswehr den Ruf, Nazi-Kaleschen zu sein. Die Wehrsportgruppen gurkten damit gerne durch Feld und Heide. Zum einen aus ideologischen Gründen: der Typ 181 hatte eine gewisse optische und konzeptionelle Ähnlichkeit mit dem Typ 82, dem Kübelwagen aus Weltkriegszeiten und weiterhin aus Preisgründen: über www.vebeg.de waren ausgemusterte Militärfahrzeuge auch damals schon preisgünstig zu erhalten. Der 181 ist heute ein nicht ganz billiger Klassiker, aber damals wurden sie für wenig Geld aus dem Staatsdienst rausgehauen.

Witzigerweise waren ex-Bundeswehr  VW T2 ( http://de.wikipedia.org/wiki/VW_T2 ), der Bulli der 70er, bei rechts wie links beliebt, dito die alten Armee-Unimogs ( http://de.wikipedia.org/wiki/Unimog )
 

Offline Sauwutzel

  • Kommissar für Menschenrechte
  • ****
  • Beiträge: 107
  • Dankeschön: 45 mal
  • Karma: 12
    • Auszeichnungen
Re: Ein neuer Stern am Reichsdeppenhimmel: Michael Dienelt
« Antwort #25 am: 27. August 2014, 15:02:40 »
Ob Ritalin dem kleinen ADHS Revolutzer Michael was bringen würde ?


https://www.facebook.com/video.php?v=725077564230423&set=vb.100001845597978&type=2&theater

 :facepalm:
"Die Menschen sind unser bestes Gut." (unbekannter Kannibale)
 

Online Leela Sunkiller

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3686
  • Dankeschön: 5449 mal
  • Karma: 465
  • Hüterin der Keksdose
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Auszeichnung für 2250 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Autor im Sonnenstaatland-Wiki Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
Re: Ein neuer Stern am Reichsdeppenhimmel: Michael Dienelt
« Antwort #26 am: 27. August 2014, 15:21:38 »

Auf die Aktion in Halle wurde er wohl aus sämtlichen Orgas entfernt.

Auf die Frage wieso, kommt:

Zitat
Jürgen Elsässer: das nennt man säuberung...
vor etwa einer Stunde · 28

"Das ist alles legal, sonst säße ich schon längst im Knast!" Peter Fitzek, rechtskräftig verurteilt und eingeknastet.
 

Offline Ferkel

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1825
  • Dankeschön: 862 mal
  • Karma: 69
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Ein neuer Stern am Reichsdeppenhimmel: Michael Dienelt
« Antwort #27 am: 27. August 2014, 15:32:07 »

Auf die Aktion in Halle wurde er wohl aus sämtlichen Orgas entfernt.

Auf die Frage wieso, kommt:

Zitat
Jürgen Elsässer: das nennt man säuberung...
vor etwa einer Stunde · 28

Wo haste das her?
Und ich mache NEUE EIGENE Regeln. Und da ist mir alles alte ♥♥♥GAL, denn es gilt für mich nicht. ICH bin ein göttliches Wesen, handle NUR im Naturrecht und ich passe MIR die WELT an so wie es mir gefällt und es mein göttlicher Auftrag ist. - Peter Fitzek, König von Deutschland, geistig gesund?
 

Online Leela Sunkiller

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3686
  • Dankeschön: 5449 mal
  • Karma: 465
  • Hüterin der Keksdose
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Auszeichnung für 2250 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Autor im Sonnenstaatland-Wiki Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
Ein neuer Stern am Reichsdeppenhimmel: Michael Dienelt
« Antwort #28 am: 27. August 2014, 15:35:02 »
Aus seinem FB Profil, ist der Beitrag vor dem Video. Elsässers Kommentar weiter unten.

Edith sagt: sorry, bekomme bei der FB App einfach nicht den Link raus :(
« Letzte Änderung: 27. August 2014, 15:39:58 von Leela Sunkiller »
"Das ist alles legal, sonst säße ich schon längst im Knast!" Peter Fitzek, rechtskräftig verurteilt und eingeknastet.
 

Offline Sauwutzel

  • Kommissar für Menschenrechte
  • ****
  • Beiträge: 107
  • Dankeschön: 45 mal
  • Karma: 12
    • Auszeichnungen
Re: Ein neuer Stern am Reichsdeppenhimmel: Michael Dienelt
« Antwort #29 am: 27. August 2014, 15:42:53 »
Auch lustig,unter den Kommentaren des Videos ist sogar einer,der ihn versucht für Scientology zu begeistern.
"Die Menschen sind unser bestes Gut." (unbekannter Kannibale)