Autor Thema: Eine kleine Polemik  (Gelesen 72177 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline GeneralKapitalo

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1588
  • Dankeschön: 1089 mal
  • Karma: 93
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Eine kleine Polemik
« Antwort #30 am: 26. September 2013, 14:50:25 »
Zitat
Dann klär mich doch auf, gibt es einen? Sollte es einen geben wieso hat er dann in der "Verfassung" keine "Macht"?
Zitat
Wir beraten uns ständig, ich kann dir aber nicht versichern, dass du das, was du unter "Experte" verstehst, hier genauso wiederfinden wirst. Die in der Verfassung konzipierten Räte zur Organisation des Staates gibt es hingegen noch nicht. Diese basieren auf freien Gemeinden, die dem Staat beitreten, und verantwortungsvollen Menschen, die das auch veranlassen und umsetzen. Das ist noch nicht passiert. Den Weg zeigt die Verfassung aber ganz klar auf.

Das beantwortet leider den letzten Teil meiner frage nicht. Ich stelle diesen Teil deshalb nochmal:
Wieso hat dann die ausschließliche "Staatsgewalt" Fitzek in form des "obersten Souverän" und nicht zumindest teilweise euren Beratungsgremium, oder wie auch immer ihr es nennt? Hier könnten ja schon einmal die bisherigen Bewohner bzw. "Bürger" des Köngreichs Wählen.


Zitat
Genau darum haben wir uns ja auch völkerrechtskonform von jenem "Staatsgebiet" gelöst.

Ich habe weder eine Volksabstimmung noch einen Sezessionskrieg mitbekommen. An historische Ansprüche eins "Königreich Deutschland" bzw. eins ehemaliges Krankenhausgelände in einer Sachsen-Anhaltner Kleinstadt kann ich auch nicht wirklich glauben. Ah ja und die Bundesrepublik ist auch der Meinung das auf eurem gelände ihre Gesetze gelten. Ich denken auch das sie durchaus bereit ist die Gesetze wenn es nötig ist zu vollstrecken.
Ausserdem erkennt euch kein Land der Welt an, also bist du der Meinung das sich alle 194 annerkannte Staaten der Erde mit den auslegung des Völkerrecht irren oder das es Peter Fitzek tut?

Kleiner hinweis schau mal nach was die nicht oder nur teilweisse anerkannten Staaten haben und was euerem "Köngreich" fehlt.
« Letzte Änderung: 26. September 2013, 14:53:49 von GeneralKapitalo »
"Consider how stupid the average person is. Now consider that half the population is even more stupid than that!"
 

Offline Mad Dog

  • Rechtskonsulent
  • *
  • M
  • Beiträge: 372
  • Dankeschön: 87 mal
  • Karma: 18
  • Angehöriger der PERSONALverwaltung
    • Auszeichnungen
Re: Eine kleine Polemik
« Antwort #31 am: 26. September 2013, 15:29:06 »
Hi.

Zitat
Genau darum haben wir uns ja auch völkerrechtskonform von jenem "Staatsgebiet" gelöst.

Wir können uns als Anti-KRRler ja mal zusammentun und mit ein paar .357 Magnums in Wittenberg vorbeisehen.

Wir besetzen Großfitzekland, schmeissen Zar Peter ins Kellerloch und proklamieren die Vollendung unserer staatlichen Gründung als Sonnenstaatland (Anmeldung bei der UNO wird selbstverständlich mit der üblichen 21-Tagefrist vorgenommen).

Staatsvolk? Ja, sind wir.
Staatsgebiet? Ja, haben wir.
Staatsgewalt? .357er schlagen das Großmaul vom Zaren.

Mission accomplished. ;D ;D
Manuel wäre begeistert, haben die ja fast genauso gemacht (ausser dass ihnen immer noch die Staatsgewalt fehlt).  :P :P

Greetz
Mad Dog
"Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist."
(Beschluss AG Duisburg 46 K 361/04 vom 26.01.2006)
 

Offline Das Chaos

  • Moderator (SSL)
  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2467
  • Dankeschön: 3366 mal
  • Karma: 268
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Eine kleine Polemik
« Antwort #32 am: 26. September 2013, 16:13:59 »
Man muss aber auch sagen, dass die Stadt/Gemeinde Wittenberg bzw. die Sicherheitsbehörden Sachsen-Anhalts es dem Spinner schon einfach machen:
1. Der zahlt angeblich keine Gewerbesteuern
2. Er verprügelt Mitarbeiterinnen im Rathaus
3. Er fährt mit Fantasie-Kennzeichen durch die Gegend
4. Er begeht filmisch dokumentiert Freiheitsberaubung an einigen seiner Jünger
5. Er hat die Namen von Beamten  der Steuerfahndung ins Netz gestellt
6. Er verletzt offensichtlich Bauauflagen der Stadt
7. Er verletzt Auflagen der BAFin
8. Es sieht so aus, als ob er massenhaft Sozial- KV- und Unfallversicherungsbeiträge zurückhält wie G. Winter richtig bemerkt
....
Hier im Süden der Republik hätte man ihm das Handwerk längst gelegt, bzw. es hätte sich ein Staatsanwalt gefunden, der ihn aus dem Verkehr gezogen hätte.  Ich kenne hier Leute, die für viel weniger einige Wochen in U-Haft gekommen sind.
In orientalischen und westlichen Schöpfungsmythen ist der Drache ein Sinnbild des Chaos, ein gott- und menschenfeindliches Ungeheuer

Und es erschien ein anderes Zeichen im Himmel, und siehe, ein großer, roter Drache, der hatte sieben Häupter und zehn Hörner Offenb. 12,3
 

Gerd Winter

  • Gast
Re: Eine kleine Polemik
« Antwort #33 am: 26. September 2013, 16:28:54 »
Zitat
Wenn ich das richtig verstehe hast du (und andere auch) ein Anstellungsverhältnis mit der Firma Neudeutschland.
Nein. Eine Firma Neudeutschland gibt es nicht.

Zitat
Das bedeutet, du hast einen Anstellungsvertrag und beziehst eine Vergütung in Form von Lohn oder Gehalt.
Nein.

Zitat
Dazu bekommst du eine Lohn- oder Gehaltsabrechnung.
Nein.

Manuel, danke für die Antworten. Ich möchte aber doch nochmal nachhaken da du ein paar entscheidende Fragen nicht beantwortet hast.

1. Du erzielst kein Einkommen bei Neudeutschland. Daraus schließe ich, dass du deinen Lebensunterhalt mit einem Hauptjob oder aus staatlichen Unterstützungsleistungen finanzierst. Deine Freizeit verbringst du bei Neudeutschland, wie andere im Kleingartenverein. Ist das richtig?
2. Wenn das so ist, wären die Fragen nach deiner Kranken- und Rentenversicherung mit beantwortet. Ansonsten würde mich schon interessieren was du machst, wenn du ein Loch im Zahn hast?
3. Bist du bei Neudeutschland unfallversichert. Auch für rein private Hilfe muss man eine Versicherung abschließen http://www.bz-berlin.de/ratgeber/mietenwohnen/private-hilfe-der-versicherung-melden-article1256228.html . Stell dir vor du tritts in einen rostigen Nagel und musst ins Krankenhaus. Bist du für so einen Fall abgesichert?
4. Wie verhält sich das alles bei der Dame, die im Souvenirshop u.a. diese Münzen verkauft http://www.bild.de/regional/leipzig/d-mark/bankerin-des-koenigs-von-wittenberg-32554366.bild.html
 

Offline Das Chaos

  • Moderator (SSL)
  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2467
  • Dankeschön: 3366 mal
  • Karma: 268
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Eine kleine Polemik
« Antwort #34 am: 26. September 2013, 17:50:58 »
Eine sehr schöne Zusammenfassung der Untaten des "Imperator Fiduziar" findet sich hier:
http://recentr.com/2013/07/konig-fitzek-haut-weiter-auf-die-tasten-gegen-bafin-und-gerichte/
In orientalischen und westlichen Schöpfungsmythen ist der Drache ein Sinnbild des Chaos, ein gott- und menschenfeindliches Ungeheuer

Und es erschien ein anderes Zeichen im Himmel, und siehe, ein großer, roter Drache, der hatte sieben Häupter und zehn Hörner Offenb. 12,3
 

Offline Manuel

  • Der in dieser Sache unkundige User Manuel - Herr Manuel Kracht - eingebildetes SSL-Fanobjekt
  • Vollhorst
  • General für Menschenrechte
  • ****
  • M
  • Beiträge: 200
  • Dankeschön: 4 mal
  • Karma: -118
    • Auszeichnungen
Re: Eine kleine Polemik
« Antwort #35 am: 26. September 2013, 18:06:00 »
Zitat
Wieso hat dann die ausschließliche "Staatsgewalt" Fitzek in form des "obersten Souverän" und nicht zumindest teilweise euren Beratungsgremium, oder wie auch immer ihr es nennt? Hier könnten ja schon einmal die bisherigen Bewohner bzw. "Bürger" des Köngreichs Wählen.
Es gibt noch nichts zu wählen (im demokratischen Sinne). Der Staat ist momentan zu klein und hat mit Ausnahme der Gründungsmitglieder weder wahlberechtigte Bürger noch solche, die man wählen kann. Es wird so laufen wie es in der Verfassung definiert ist, sonst wär's so ja nicht aufgeschrieben und akzeptiert worden.

Zitat
Ich habe weder eine Volksabstimmung noch einen Sezessionskrieg mitbekommen.
Eine Sezession kann auch friedlich ablaufen.

Zitat
Ausserdem erkennt euch kein Land der Welt an, also bist du der Meinung das sich alle 194 annerkannte Staaten der Erde mit den auslegung des Völkerrecht irren oder das es Peter Fitzek tut?
Bisher hat sich noch keins dieser Länder offiziell dazu geäußert. Meine Meinung dazu kann hier nachgelesen werden.

Zitat
Kleiner hinweis schau mal nach was die nicht oder nur teilweisse anerkannten Staaten haben und was euerem "Köngreich" fehlt.
Was andere Staaten heute haben, egal ob anerkannt oder nicht, haben sie aber auch nicht einfach so bekommen. Irgendwo muss man anfangen. Kleiner Hinweis: Schau dir mal an, wie die meisten Staaten überhaupt entstanden sind. Wir machen dasselbe und versuchen dabei, es ohne Krieg zu tun.

Zitat
Du erzielst kein Einkommen bei Neudeutschland. Daraus schließe ich, dass du deinen Lebensunterhalt mit einem Hauptjob oder aus staatlichen Unterstützungsleistungen finanzierst. Deine Freizeit verbringst du bei Neudeutschland, wie andere im Kleingartenverein. Ist das richtig?
Nein. Ich arbeite hier hauptberuflich und beziehe keine Leistungen der Bundesrepublik (ist auch schwierig ohne Personalausweis).

Zitat
Wenn das so ist, wären die Fragen nach deiner Kranken- und Rentenversicherung mit beantwortet. Ansonsten würde mich schon interessieren was du machst, wenn du ein Loch im Zahn hast?
Ich gehe zum Zahnarzt. Da muss ich sowieso noch hin, um mir die Amalgamfüllungen entfernen zu lassen.

Zitat
Auch für rein private Hilfe muss man eine Versicherung abschließen
Sagt wer?

Zitat
Stell dir vor du tritts in einen rostigen Nagel und musst ins Krankenhaus. Bist du für so einen Fall abgesichert?
Ja.

Zitat
Wie verhält sich das alles bei der Dame, die im Souvenirshop u.a. diese Münzen verkauft
Genauso.
 

Offline Das Chaos

  • Moderator (SSL)
  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2467
  • Dankeschön: 3366 mal
  • Karma: 268
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Eine kleine Polemik
« Antwort #36 am: 26. September 2013, 18:12:01 »
... und wem haben wir das zu verdanken? Natürlich wieder Gott:
Zitat
Peter Fitzek: Vielleicht ist das ja auch der Grund, warum mich Gott nach Wittenberg geschickt hat um diesen Job zu machen. Bei uns an der Kirche prangt z.B. die These 96. „Höre nie auf quer zu denken“. Das nehme ich mir sehr zu Herzen und arbeite auch daran. Wittenberg ist auch geomantisch betrachtet ein wichtiger Punkt und viele Revolutionen des Abendlandes sind gerade deswegen von Wittenberg ausgegangen. Die Stadtkirche, die Schlosskirche, die Kirche in der Fleischerstraße und die Christuskirche sind in einer geraden Linie zu den Externsteinen, zu Detmold gebaut worden. Da sehen wir, dass die alten Kulturen um die geomantische Bedeutung genau Bescheid wussten. Und das Lichtzentrum liegt genau auf dieser Energielinie. Insofern hat sich Gott schon was dabei gedacht, mich genau dahin zu setzen, um diese Arbeit zu machen. Ich kenne meine Rolle, und ich nehme sie auch gerne an. Ich weiß, dass eine neue Reformation ansteht. Und wenn man die alten Prophezeiungen anschaut, dann ist es auch so, dass von Deutschland die Veränderung der Welt ausgehen wird. Und der optimale Ort für Reformation ist Wittenberg. Nicht ohne Grund hat Angela Merkel, unsere Bundeskanzlerin, ihren Wahlkampf in Wittenberg gestartet.
http://www.sein.de/archiv/2008/oktober-2008/interview-mit-peter-fitzek.html
In orientalischen und westlichen Schöpfungsmythen ist der Drache ein Sinnbild des Chaos, ein gott- und menschenfeindliches Ungeheuer

Und es erschien ein anderes Zeichen im Himmel, und siehe, ein großer, roter Drache, der hatte sieben Häupter und zehn Hörner Offenb. 12,3
 

Offline GeneralKapitalo

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1588
  • Dankeschön: 1089 mal
  • Karma: 93
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Eine kleine Polemik
« Antwort #37 am: 26. September 2013, 19:27:32 »
Zitat
Wieso hat dann die ausschließliche "Staatsgewalt" Fitzek in form des "obersten Souverän" und nicht zumindest teilweise euren Beratungsgremium, oder wie auch immer ihr es nennt? Hier könnten ja schon einmal die bisherigen Bewohner bzw. "Bürger" des Köngreichs Wählen.
Zitat
Es gibt noch nichts zu wählen (im demokratischen Sinne). Der Staat ist momentan zu klein und hat mit Ausnahme der Gründungsmitglieder weder wahlberechtigte Bürger noch solche, die man wählen kann. Es wird so laufen wie es in der Verfassung definiert ist, sonst wär's so ja nicht aufgeschrieben und akzeptiert worden.

Das heißt die zeitlich unbefristete absolute Herrschaft" des "obersten Souverän" basiert ausschließlich auf dem Willen der Gründungsmitglieder. Da diese ja offenbar die einzigen mit Bürgerrechten ausgestatteten Personen sind.
Was ist wenn der "Staat" nicht mehr wächst, aus welchen Gründen auch immer. Bleibt die Diktatur dann für immer bzw. bis die Bundesrepublik oder das Land Sachsen-Anhalt sie beenden.


Zitat
Ich habe weder eine Volksabstimmung noch einen Sezessionskrieg mitbekommen.
Zitat
Eine Sezession kann auch friedlich ablaufen.

Deswegen erwähnte ich auch die Volksabstimmung.
Zudem ist zusagen damit die Sezession friedlich abeschlossen werden könnte müsste sie die Bundesrepublik anerkennen, ansonsten würde diese ihre ansprüche behalten. Zu dem müsstet ihr die De-facto kontrolle über eurer Staatsgebiet haben, was ihr jedoch nicht habt.


Zitat
Kleiner hinweis schau mal nach was die nicht oder nur teilweisse anerkannten Staaten haben und was euerem "Köngreich" fehlt.
Zitat
Was andere Staaten heute haben, egal ob anerkannt oder nicht, haben sie aber auch nicht einfach so bekommen. Irgendwo muss man anfangen. Kleiner Hinweis: Schau dir mal an, wie die meisten Staaten überhaupt entstanden sind. Wir machen dasselbe und versuchen dabei, es ohne Krieg zu tun.

Ja die meisten Staaten sind aus den Historischen gegebenheiten ihrer Zeit enstanden. Ich denke du kennst die Entstehunggeschichte des deutschen Nationalstaats. Hat nicht viel mit dem "Königreich" gemein oder?
Andere sich heute Abspaltende Staaten gehören zu ethnieschen oder religösen Minderheiten die durch die Staaten zu denen sie vorher gehörten unterdrück wurden bzw. werden. Trifft nicht wirklich auf euer "Königreich" zu.
 
Aus ethniescher sicht könnten z.B. Sorben http://de.wikipedia.org/wiki/Sorben durchaus eine abspaltung von Deutschland fordern, diese wollen dies allerdings gar nicht. Da ich kein Jurist bin weis ich allerdings nicht ob es rechtliche Hürden für eine hypothetische Sorbische Sezession geben würde bzw. welche dies wären.

Kleiner Nachtrag:

Zitat
Ausserdem erkennt euch kein Land der Welt an, also bist du der Meinung das sich alle 194 annerkannte Staaten der Erde mit den auslegung des Völkerrecht irren oder das es Peter Fitzek tut?
Zitat
Bisher hat sich noch keins dieser Länder offiziell dazu geäußert. Meine Meinung dazu kann hier nachgelesen werden.

In diesem fall ist nicht äussern wohl gleichbedeutend mit nicht annerkennen. Sollte jedoch jemals ein Staat eine Aussage zum "Königreich" treffen, sag bescheit und wir setzten dieses Thema fort.


Noch eine kleine frage. War Fitzek nicht schon einmal in Venezuela oder Kolumbien um dort um annerkennung zu verhandel, was wurde daraus?
« Letzte Änderung: 26. September 2013, 21:10:18 von GeneralKapitalo »
"Consider how stupid the average person is. Now consider that half the population is even more stupid than that!"
 

Offline Richard Sharpe

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2066
  • Dankeschön: 2135 mal
  • Karma: 192
  • Freiberuflicher Konterterrorist
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Eine kleine Polemik
« Antwort #38 am: 26. September 2013, 19:34:14 »
Wieso bezeichnet Fitzek eigentlich Angela Merkel als 'unsere Bundeskanzlerin'? Kann es sein, dass er selbst nicht so recht an seinen eigenen Staat glaubt?

Zitat
Nicht ohne Grund hat Angela Merkel, unsere Bundeskanzlerin, ihren Wahlkampf in Wittenberg gestartet.
" Artikel 19 Grundgesetz ist zu akzeptieren! Da steht, was da steht. Aufgrund dessen sind quasi alle Gesetze ungültig. "
Maik S., Hobbyjurist
 

Gerd Winter

  • Gast
Re: Eine kleine Polemik
« Antwort #39 am: 26. September 2013, 20:02:24 »
Hallo Manuel,
das ist ja wie beim Rumpelstilzchen mit dir  ;D. Also lass mich weiterraten.

1.
Zitat
Nein. Ich arbeite hier hauptberuflich und beziehe keine Leistungen der Bundesrepublik (ist auch schwierig ohne Personalausweis).
a) Du bist minderjährig und wirst noch von Mama und Papa versorgt. Staatliche Leistungen würden dann deine Eltern in Form von Kindergeld erhalten.
b) Du arbeitest schwarz und du und dein Arbeitgeber machen sich strafbar.
c) Du schreibst die Unwahrheit.

2.
Zitat
Ich gehe zum Zahnarzt. Da muss ich sowieso noch hin, um mir die Amalgamfüllungen entfernen zu lassen.
a) siehe 1a (familienversichert, geht auch wenn deine Frau ein reguläres Arbeitsverhältnis hat)
b) Du bezahlst den ZA Cash in Euro - Ohne KV oder Moos ist beim Arzt definitiv nichts los.
c) siehe 1c

3.
Zitat
Sagt wer? (bzgl. Unfallversicherung)
Das kannst du z.B. hier nachlesen http://de.wikipedia.org/wiki/Gesetzliche_Unfallversicherung_in_Deutschland. Dein Arbeitgeber sollte das wissen. Auch wenn du das negierst. Im Ernstfall, den ich dir nicht wünsche, wirst du anders darüber denken.
Wobei du behauptest, du wärest abgesichert, was wiederrum darauf hindeutet, dass jemand für dich Beiträge entrichtet und du genau weißt, dass es eine Versicherungsplicht des Arbeitgebers gibt. Sonst wärst du auch schön blöd (siehe 1c).

PS. Wie sieht es aus, wenn du ins Ausland reist? Selbst wenn du dich nur im Schengenraum bewegst, kann es auch im Ausland zu Kontrollen der Ausweispapiere kommen. Ist mir schon passiert. UK und USA sind für dich praktisch unerreichbar. Oder haste dann doch irgendwo gültige Papiere versteckt (siehe 1c)?
 

Offline Manuel

  • Der in dieser Sache unkundige User Manuel - Herr Manuel Kracht - eingebildetes SSL-Fanobjekt
  • Vollhorst
  • General für Menschenrechte
  • ****
  • M
  • Beiträge: 200
  • Dankeschön: 4 mal
  • Karma: -118
    • Auszeichnungen
Re: Eine kleine Polemik
« Antwort #40 am: 27. September 2013, 09:29:39 »
Zitat
Das heißt die zeitlich unbefristete absolute Herrschaft" des "obersten Souverän" basiert ausschließlich auf dem Willen der Gründungsmitglieder.
Nur wenn sich sonst keiner bewegt. Wenn z.B. eine Gemeinde dem Staat beitritt, ist der Bürgermeister ja korrekt gewählt worden, dieser hätte dann auch Bürgerrechte und wäre in der Deme.

Zitat
Was ist wenn der "Staat" nicht mehr wächst, aus welchen Gründen auch immer. Bleibt die Diktatur dann für immer...
Wenn die Menschen den neuen Staat nicht wollen, ist das eben so. Eine nur halb umgesetzte Verfassung ist jedenfalls nicht unser Ziel.

Zitat
Zudem ist zusagen damit die Sezession friedlich abeschlossen werden könnte müsste sie die Bundesrepublik anerkennen, ansonsten würde diese ihre ansprüche behalten.
Wir spalten uns ja nicht von der BRD ab, sondern vom Deutschen Reich. Die BRD erkennen wir als "eingesetzten Verwalter" an und streben an, sie abzulösen, auf friedlichem Wege. Da muss auch niemand von der BRD zustimmen, sondern nur die Menschen, die sie legitimieren. War bei der DDR ja auch nicht anders.

Zitat
Ja die meisten Staaten sind aus den Historischen gegebenheiten ihrer Zeit enstanden.
Und wir haben unsere Zeit. Geschichte wird jeden Tag geschrieben.

Zitat
In diesem fall ist nicht äussern wohl gleichbedeutend mit nicht annerkennen.
Das kann man nur annehmen, nicht sicher wissen.

Zitat
Sollte jedoch jemals ein Staat eine Aussage zum "Königreich" treffen, sag bescheit und wir setzten dieses Thema fort.
Gerne.

Zitat
War Fitzek nicht schon einmal in Venezuela oder Kolumbien um dort um annerkennung zu verhandel, was wurde daraus?
Paraguay. Den genauen Stand der Verhandlungen kenne ich nicht. Aber wenn sich da was tut, wird das mit Sicherheit auch veröffentlicht werden.

Zitat
Wieso bezeichnet Fitzek eigentlich Angela Merkel als 'unsere Bundeskanzlerin'?
Gute Frage. Leite ich weiter.

@Gerd Winter: Ich werde später auf deine Fragen eingehen, heute ist viel zu tun, wir ziehen in ein anderes Gebäude um.

Gruß,
Manuel
 

Offline GeneralKapitalo

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1588
  • Dankeschön: 1089 mal
  • Karma: 93
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Eine kleine Polemik
« Antwort #41 am: 27. September 2013, 12:04:52 »
Zitat
Das heißt die zeitlich unbefristete absolute Herrschaft" des "obersten Souverän" basiert ausschließlich auf dem Willen der Gründungsmitglieder.
Zitat
Nur wenn sich sonst keiner bewegt. Wenn z.B. eine Gemeinde dem Staat beitritt, ist der Bürgermeister ja korrekt gewählt worden, dieser hätte dann auch Bürgerrechte und wäre in der Deme.

Dennoch kann dieser in die "Deme" (ich gehe mal davon aus das ist einer art Bürgerstand) gewählte Bürgermeister an der Verfassungsituation nichts ändern. Fitzek kann solange er es will bzw. bis euer "Staat" sich auf löst oder er Verstirbt "Herrschen," ausser seinem eigenen Willen schränk ihn schließlich nichts ein. Dies ist auch den warscheinlich absichtlich schwammigen Formulierungen aus dem letzen "Verfassungsartikel" zu verdanken.


Zitat
Zudem ist zusagen damit die Sezession friedlich abeschlossen werden könnte müsste sie die Bundesrepublik anerkennen, ansonsten würde diese ihre ansprüche behalten.
Zitat
Wir spalten uns ja nicht von der BRD ab, sondern vom Deutschen Reich. Die BRD erkennen wir als "eingesetzten Verwalter" an und streben an, sie abzulösen, auf friedlichem Wege. Da muss auch niemand von der BRD zustimmen, sondern nur die Menschen, die sie legitimieren. War bei der DDR ja auch nicht anders.

Das sieht die z.B. die UN, aber auch Staaten wie Russland oder China anderes. Warum sehen sie das anders, ganz einfach weil sich die Bundesrepublik mit ihrer Staatskerntheorie nicht nur in ihrem Inneren sondern weltweit durchgesetzt hat. Dementsprechend müsst ihr euch tatsächlich vom Deutschen Reich abspalten. Da dieses jedoch mitterweile als Bundesrepublik Deutschland organisiert ist braucht ihr logischerweise die Anerkennung selbiger. Oder einfacher gesagt ihr braucht die anerkennng des Deutschen Nationalstaats in form der Bundesrepublik.
Zur DDR: Die letzte Volkskammer hat den Beitritt zur Bundesrepublik abgesegnet also hat die DDR diesem friedlichen Beitritt kraft ihrer eigenen Souveränität zugestimmt. Euer "Staat" verfügt jedoch nicht über eigene Souveränität. Ausserdem find ich das dieser Vergleich etwas hinkt eine Sezession und eine Vereinigung zweier Staaten ist schon etwas anderes.


Zitat
Ja die meisten Staaten sind aus den Historischen gegebenheiten ihrer Zeit enstanden.
Zitat
Und wir haben unsere Zeit. Geschichte wird jeden Tag geschrieben.

Nette Floskel, wird sicher irgendwann ne gute durchhalte Parole wenn das "Köngreich" mal zusammenbricht.
« Letzte Änderung: 27. September 2013, 14:52:38 von GeneralKapitalo »
"Consider how stupid the average person is. Now consider that half the population is even more stupid than that!"
 

Offline Richard Sharpe

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2066
  • Dankeschön: 2135 mal
  • Karma: 192
  • Freiberuflicher Konterterrorist
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Eine kleine Polemik
« Antwort #42 am: 27. September 2013, 13:21:49 »
Zitat
Ausserdem erkennt euch kein Land der Welt an, also bist du der Meinung das sich alle 194 annerkannte Staaten der Erde mit den auslegung des Völkerrecht irren oder das es Peter Fitzek tut?
Bisher hat sich noch keins dieser Länder offiziell dazu geäußert. Meine Meinung dazu kann hier nachgelesen werden.

Unter dem Link findet man deine Beiträge in den älteren Antireichsdeppen-Foren. Du bist wirklich gut daran, konkreten Fragen auszuweichen.
" Artikel 19 Grundgesetz ist zu akzeptieren! Da steht, was da steht. Aufgrund dessen sind quasi alle Gesetze ungültig. "
Maik S., Hobbyjurist
 

Offline Richard Sharpe

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2066
  • Dankeschön: 2135 mal
  • Karma: 192
  • Freiberuflicher Konterterrorist
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Eine kleine Polemik
« Antwort #43 am: 27. September 2013, 15:16:43 »
Zu Fitzeks Verhältnis zur Transparenz, speziell hinsichtlich der Finanzen:

Zitat
Mehr Transparenz ist schon lange geplant und von Peter Fitzek auch schon seit langer Zeit gefordert. Sie ist jedoch noch nicht vollständig umgesetzt worden, da es an Mitarbeitern fehlt, die dies leisten können.

http://neudeutschland.dotnull.de/index.php?page=fragen

Die übrigen 'offenen Fragen' sind auch recht interessant.
" Artikel 19 Grundgesetz ist zu akzeptieren! Da steht, was da steht. Aufgrund dessen sind quasi alle Gesetze ungültig. "
Maik S., Hobbyjurist
 

Offline Brick_Bradford

  • Rechtskonsulent
  • *
  • Beiträge: 399
  • Dankeschön: 201 mal
  • Karma: 36
  • Es geschieht viel!
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Eine kleine Polemik
« Antwort #44 am: 27. September 2013, 15:36:12 »
Grundgütiger...

Die übrigen 'offenen Fragen' sind auch recht interessant.

Ja, wie diese auch:
Zitat
Welcher zivilisierte Grund spricht dafür, Standgerichte zu ermöglichen? (Art. 42 Abs. 2)

Erklärung im Seminar: Standgerichte sollen für eine rasche und unkomplizierte Rechtsprechung sorgen. Ein Standgericht hat die Aufgabe, die Unschuld des Angeklagten zu beweisen, ...

Also gilt für einen Angeklagten die Schuldvermutung, nicht die Unschuldsvermutung? Oder wie?

Brick
§146 und §147 des StGB-Sonnenstaat: Wer vorsätzlich Reichsdeppen fälscht, sich Reichsdeppen verschafft, anbietet oder aber selbst einen neuen Staat gründet, muss mit einer Mindeststrafe von einem Jahr bewußt.tv rechnen.