Autor Thema: Salvini und die Russlandaffäre  (Gelesen 1375 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Grashalm

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 512
  • Dankeschön: 465 mal
  • Karma: -67
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Salvini hat's jetzt wohl auch erwischt. Es gibt wohl Tondokumente von Verhandlungen über illegale Parteienfinanzierung aus Richtung Moskau.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: echt?, Alois, Rolly, Rabenaas

Offline hair mess

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5714
  • Dankeschön: 8448 mal
  • Karma: 522
  • Ein kerniger kluger Ur-Bayer mit breitem Dialekt
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
 :whistle:
Dass mich das nicht wundert?
 :dance:
 :dontknow: :rotfl: :beer: :lol:
Fällt Dir nur Unsinn ein und immer,
erzähle nichts, sonst wird es schlimmer.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Grashalm, Rolly

Offline Grashalm

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 512
  • Dankeschön: 465 mal
  • Karma: -67
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Ich habe noch folgende Quelle:

https://www.eurotopics.net/de/223199/wie-gut-sind-salvinis-beziehungen-zu-moskau

Am besten gefällt mir der Kommentar:

Zitat
La Repubblica glaubt den Unschuldbeteuerungen Salvinis nicht und verhöhnt ihn:

„Matteo Salvini schwört, er habe noch nie 'einen Rubel, einen Euro, einen Dollar oder einen Liter Wodka aus Russland angenommen'. Und Salvini ist ein Ehrenmann. Wir haben also keinen Grund, an seinem Wort zu zweifeln. ... Die Amerikaner werden da etwas durcheinander gebracht haben. Es muss eine Verwechslung der Tonbänder gegeben haben. Oder vielleicht wird man eines Tages entdecken, dass es sich um ein von Soros, Kapitänin Carola und [dem Satiriker] Maurizio Crozza organisiertes Komplott gehandelt hat, dass die sich diese Geschichte der italienischen Partei ausgedacht haben, die sich an den Zaren des neuen Russland verkauft, um die EU zu zerschlagen und Moskau zum politischen Zentrum des Kontinents zu machen.“
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, Rolly, dtx

Online Rabenaas

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3133
  • Dankeschön: 7949 mal
  • Karma: 94
  • Besorgter Bürger
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Liebe Mods, wie wäre es mit einer Abtrennung des Themas Salvini?
Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Grashalm, Rolly, Reichsschlafschaf

Offline theodoravontane

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2155
  • Dankeschön: 7467 mal
  • Karma: 279
  • Auszeichnungen Autor im Sonnenstaatland-Wiki Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Ich habe noch folgende Quelle:
Zitat
La Repubblica glaubt den Unschuldbeteuerungen Salvinis nicht und verhöhnt ihn:

„Matteo Salvini schwört, er habe noch nie 'einen Rubel, einen Euro, einen Dollar oder einen Liter Wodka aus Russland angenommen'.

Da mir diese Formulierung jetzt schon mehrfach begegnet ist, auch außerhalb spöttischer Kommentare, nehme ich an, es ist richtig übersetzt.

Man achte auf die Feinheiten: Er sagt, er habe nie einen Cent (oder irgendwas anderes) angenommen. Er sagt nicht, daß es nicht angeboten wurde! Herrlich, was da alles zwischen den Zeilen steht …
Wer weiß, welcher "Verein zur Überwachung der Ampelphasen in Rom" oder ein anderes exotisches Konstrukt da trotzdem Danke gesagt hat.
« Letzte Änderung: 11. Juli 2019, 18:21:14 von theodoravontane »
"Ich mein', in Wittenburg ist aber auch gar nichts los, da steht nur ein Clown ..."
Clown Rüdiger in einem lichten Moment der Erkenntnis.

Ein Projekt, das mir sehr am Herzen liegt: https://tierschutzfaengtimkleinenan.lima-city.de/unsere-tiere :D
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, mork77, Rolly, Cem Treyl, Neubuerger

Offline Grashalm

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 512
  • Dankeschön: 465 mal
  • Karma: -67
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Mich würde ja interessieren wer diese Aufnahmen gemacht hat.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly

Online Rabenaas

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3133
  • Dankeschön: 7949 mal
  • Karma: 94
  • Besorgter Bürger
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Wen nicht?  ;)
Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Grashalm


Offline mork77

  • Personalausweisler
  • ***
  • m
  • Beiträge: 2071
  • Dankeschön: 7650 mal
  • Karma: 276
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Salvini und die Russlandaffäre
« Antwort #8 am: 10. August 2019, 12:23:07 »
Alte Berlusconitaktik. Liefert Immunität.
Was waren die letzten Worte des russischen Dichters Majakowski vor seinem Selbstmord 1930? "Genossen, bitte nicht schiessen!"
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Syssi, dtx, Gast aus dem Off

Online dtx

Re: Salvini und die Russlandaffäre
« Antwort #9 am: 17. August 2019, 13:47:24 »
Matteo Renzi zum Innenminister:

Zitat
„Er garantiert nicht die Sicherheit, sondern stiftet Hass“

Matteo Renzi war italienischer Ministerpräsident – und ist ein erklärter Gegner von Innenminister Salvini. Im F.A.Z.-Interview erklärt er, warum Salvini als Regierungschef das Land ins Unglück stürzen würde – und wieso die Regierung zurücktreten muss.

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/matteo-renzi-ueber-salvini-er-garantiert-nicht-die-sicherheit-sondern-stiftet-hass-16337838.html
Mit jedem Greis, der in Afrika stirbt, verbrennt eine Bibliothek.

Amadou Hampâté Bâ
 

Online dtx

Re: Salvini und die Russlandaffäre
« Antwort #10 am: 20. August 2019, 18:46:01 »
Mit jedem Greis, der in Afrika stirbt, verbrennt eine Bibliothek.

Amadou Hampâté Bâ
 

Offline mork77

  • Personalausweisler
  • ***
  • m
  • Beiträge: 2071
  • Dankeschön: 7650 mal
  • Karma: 276
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Salvini und die Russlandaffäre
« Antwort #11 am: 20. August 2019, 19:25:59 »
Mein Ausbilder bei der Bundeswehr hat immer gesagt, ihm wäre es am liebsten gewesen, wenn die Italiener im Warschauer Pakt gewesen wären.

Im Ernstfall hätten sie dann wieder die Seiten gewechselt und wären auf unserer Seite in den Krieg eingetreten.

Insofern vielleicht ganz gut, wenn sie sich außerhalb der EU befinden.
Wird halt schwierig mit dem Euro.

Jetzt, wo man nicht mal mehr auf der spanischen Treppe sitzen darf, wozu brauchen wir Italien? Papst sind wir auch nicht mehr! Und Verdi ist tot!
 ;D
Was waren die letzten Worte des russischen Dichters Majakowski vor seinem Selbstmord 1930? "Genossen, bitte nicht schiessen!"
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx, Goliath

Online dtx

Re: Salvini und die Russlandaffäre
« Antwort #12 am: 20. August 2019, 21:39:11 »
Mattarella stimmt Contes Rücktritt zu. Weshalb letzterer den Saboteur noch mit "Lieber Matteo" anredet, ist mir allerdings nicht ganz klar.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/italien-ministerpraesident-giuseppe-conte-bietet-ruecktritt-an-a-1282839.html

Insofern vielleicht ganz gut, wenn sie sich außerhalb der EU befinden.
Wird halt schwierig mit dem Euro.

Nun, die Bundesbank könnte dann die Target-Salden wertberichtigen und die Italiener ihre Lira. Wenn man so was nicht eine Win-Win-Situation nennt, was dann?
« Letzte Änderung: 20. August 2019, 22:18:55 von dtx »
Mit jedem Greis, der in Afrika stirbt, verbrennt eine Bibliothek.

Amadou Hampâté Bâ
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: mork77, Goliath

Online dtx

Re: Salvini und die Russlandaffäre
« Antwort #13 am: 24. August 2019, 17:42:50 »
Die Lega hat keinen Bock auf Opposition. Bemerkenswert (am zweiten und neueren Artikel) ist, daß sich Fünf Sterne und Sozialdemokraten jetzt offenbar noch über den neuen PM streiten:

https://www.suedtirolnews.it/italien/italiens-pd-zufrieden-nach-beratung-mit-fuenf-sterne-bewegung

https://www.suedtirolnews.it/italien/lega-will-nun-doch-weiter-mit-5-sternen-regieren

Mit jedem Greis, der in Afrika stirbt, verbrennt eine Bibliothek.

Amadou Hampâté Bâ
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath

Offline Schreibtischtäter

Re: Salvini und die Russlandaffäre
« Antwort #14 am: 24. August 2019, 18:18:18 »
Verzockt hat er sich, der Salvini. Bemerkenswert daran ist (mal wieder), dass die Rechten nie wirklich raffen, wann sie den Bogen überspannen. Höher, schneller, weiter geht halt nicht ewig und mit 5Sterne war die gemeinsame Basis auch nicht wirklich groß. Wenn man den Partner dann noch massiv vor den Kopf stößt, erscheinen andere Koalitionen auch interessant. Die neue Koalition wird auch kein Zuckerschlecken, aber allein der Tritt ins Gesicht der Rechten wird der neuen Koalition einiges an Bonus bringen. Innenpolitisch vieleicht weniger, aber bei der EU wird man nun (noch) kulanter sein, was den Haushalt angeht. Darüber hinaus hat 5Sterne damit bewiesen, dass sie wirklich Politik machen und Regierungsverantwortung übernehmen wollen ohne sich ver*rschen zu lassen... das ist für so eine junge Partei durchaus bemerkenswert.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx, Neubuerger, Goliath