Autor Thema: Was mich bei diesem verdammten Youtube wieder extrem auf die Palme bringt  (Gelesen 580 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Reichskasper Adulf Titler

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2161
  • Dankeschön: 4575 mal
  • Karma: 120
  • Schwein befiehl, wir grunzen!
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
so einen Hals hab ich! Dieses scheiß Youtube ist ein dermaßen verlogener Drecksladen, dass mir die Galle hochkommt.
Die unVerantwortlichen von Youtube arbeiten Extremisten und niederträchtigen Hassköppen in die Hände. Gleichzeitig behindern sie jene, die sich gegen den hass stellen. Und ich frage mich ob das bei der Politik noch nicht angekommen ist, oder ob sie einfach nicht in die Pötte kommt, da endlich was zu ändern.

Was regt mich so auf?

Einmal, dass Lügen, Hass, Hetze und Niedertracht überhaupt zur Veröffentlichung gelangen.
Aber, als sei das noch nicht genug, macht Youtube es jenen auch noch extrem schwer, die sich gegen diese Tendenzen stellen.

Melde ich ein Video oder Kommentare, die derartige Tendenzen aufweisen, ja sogar eindeutig rechtswidrig und strafwürdig sind, kommt in der Regel nur BlaBla zurück: Kein Verstoß gegen die Regeln.
Man hat den Eindruck, bei Youtube arbeiten die gleichen dämlichen Vollpfosten wie bei Facebook. Entweder sind sie zu dämlich zum Lesen, oder sie sind zu dämlich, die Beschwerde zu verstehen, oder sie wird von niemandem gelesen und nur von einem Programm nach Stichworten analysiert und dann mit Textbausteinen abgefertigt.

Nächster Punkt: Wenn man einen Kommentar meldet, verschwindet dieser vor den Augen des Beschwerrdeführers. Für alle anderen ist er aber weiterhin sichtbar.
Das ist extrem trügerisch, ja eine glatte Täuschung des Nutzers. Er denkt, er habe damit einen strafwürdigen Kommentar verschwinden lassen können. Dabei belügt ihn Youtube und verbirgt den Kommentar nur vor ihm.

Anders herum verhält es sich, wenn man von einem Kanalbetreiber gesperrt oder der eigene kritische Kommentar vom Kanalbetreiber gelöscht wird. Dann ist er für den, der die Kritik geäußert hat, weiterhin sichtbar, für alle anderen aber nicht mehr.

Man denkt also, man habe einem dieser vielen Extremisten, die sich auf Youtube tummeln, mit seiner Kritik ein Gegengewicht gesetzt und den Extremisten mit seiner Dummheit und Ignoranz gestellt, Argumente entgegen gesetzt. Tatsächlich ist die Kritik aber vom Kanalbetreiber gelöscht worden.
Auch hier betrügt Youtube den Nutzer, indem es ihm vormacht, seine Kritik sei für alle sichtbar.

Im ersten Fall belügt Youtube den Nutzer – und damit jene, die sich dem ausufernden Extremismus und der Niedertracht und den Lügen entgegenstellen – indem es kritisierte Kommentare ausschließlich für den Kritiker ausblendet. Im zweiten Fall belügt Youtube den Kritiker, indem es ihm vormacht, seine Kritik sei weiterhin sichtbar.

Was, wenn nicht die pure Absicht, Extremisten und Lügnern eine Plattform zu bieten, sollte wohl hinter solchem Verhalten stecken?

In den vergangenen Tagen haben sich allerlei schäbige Lumpen über den Tod des CDU-Politikers Walter Lübcke regelrecht amüsiert und belustigt.
Ich habe derartige Kommentare gemeldet. Sie sind für mich nicht mehr sichtbar. Für alle anderen aber schon. Ganz großartig, Youtube. Fein gemacht. Dem schäbigen Pack in die Hände gespielt.

Auch Kanalbetreiber habe ich wegen ihrer verlogenen Beiträge in Kommentaren kritisiert. Die Kommentare sind gelöscht, für alle anderen nicht mehr sichtbar. Ich sehe sie aber weiterhin.

Was die unVerantwortlichen von Youtube da machen, ist ein mieses und verlogenes Spiel. Sie sind die Handlanger von Lügnern, Hass- und Hetzköppen.
Zum Kotzen. Ich bin ständig dabei, mit meiner Resignation zu kämpfen.

Musste mal raus.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann
 

Online Reichsschlafschaf

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4868
  • Dankeschön: 9142 mal
  • Karma: 240
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
@Reichskasper Adulf Titler : Grad hab ich gesehen, daß Du da schon prominente Unterstützung hast:


Zitat
In einer Rechtssache vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) hat der für diese Rechtssache zuständige Generalanwalt Maciej Szpunar in seiner Stellungnahme klargestellt, dass eine solche Verpflichtung verhältnismäßig sein müsste.

 
Der Oberste Gerichtshof in Österreich hatte den EuGH aufgefordert, das EU-Recht im Zusammenhang mit einer Klage der ehemaligen österreichischen Grünen-Chefin Eva Glawischnig auszulegen.

Die ehemalige Politikerin hatte sich über Kommentare auf einer Facebook-Seite beschwert und geklagt, auf der sie im Zusammenhang mit der Flüchtlingspolitik unter anderem als „miese Volksverräterin“ beleidigt wurde. Nach einem Gerichtsurteil blockierte Facebook in Österreich den Zugang zu dem ursprünglich geposteten Artikel. Der Oberste Gerichtshof hatte sich im Rechtsstreit schließlich mit der Frage zu befassen, ob und in welcher Form Facebook weltweit aktiv werden muss. Zu diesem Zweck hat das österreichische Gericht den EuGH aufgefordert, die entsprechende EU-Richtlinie auszulegen.

Im Detail
„DAS IST EIN WICHTIGER ETAPPENSIEG IM KAMPF GEGEN HASS IM NETZ“, ZEIGT SICH GRÜN-BUNDESSPRECHER WERNER KOGLER ERFREUT ÜBER DIE HEUTIGE EMPFEHLUNG DES GENERALANWALTS DES EUROPÄISCHEN GERICHTSHOFES (EUGH).

Der EuGH-Generalanwalt vertritt im Rechtsstreit zwischen Facebook und der damaligen Grün-Bundessprecherin Eva Glawischnig die Ansicht, dass Facebook dazu gezwungen werden kann, sämtliche die Ehre verletzenden Kommentare zu eruieren und zu identifizieren.

„IN EINEM DER ZENTRALEN PUNKTE GEGEN HASS IM NETZ IST DIE EMPFEHLUNG EIN WICHTIGER SCHRITT IN DIE RICHTIGE RICHTUNG“, SAGT KOGLER.

Der OGH ersuchte den EuGH um Auslegung der EU-Richtlinie über den elektronischen Geschäftsverkehr. Der Generalanwalt vertritt die Ansicht, dass die Richtlinie nicht daran hindere, dass einem Provider, der eine Social-Media-Plattform wie Facebook betreibt, im Weg einer gerichtlichen Verfügung auferlegt wird, sämtliche von den Nutzern der Plattform geposteten Informationen zu durchsuchen. Und, dass auch jene zu identifizieren sind, die wortgleich mit jener Information sind, die von dem Gericht, das die Verfügung erlassen hat, als rechtswidrig eingestuft wurden.

Die Grünen sind zuversichtlich, dass der Gerichtshof der Empfehlung des Generalanwalts folgen wird.
„SEIT JAHREN TREIBEN WIR GRÜNE DEN KAMPF GEGEN HASS IM NETZ KONSEQUENT VORAN. VON INNERHALB DES PARLAMENTS EBENSO WIE VON AUSSERHALB“, SAGT KOGLER.

Der heutige Etappensieg dürfe aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass beim Kampf gegen Hass im Netz noch viel zu tun sei:

„DIE ANSTRENGUNGEN VON SIGRID MAURER, SICH GEGEN MASSIVE SEXUELLE BELÄSTIGUNG IM NETZ ZUR WEHR ZU SETZEN UND DAS SPÄTER AUFGEHOBENE URTEIL GEGEN SIE ZEIGEN, DASS NOCH VIEL ZU TUN IST UND NOCH ZAHLREICHE RECHTLICHE LÜCKEN AM WEG ZU EINEM HASSFREIEN NETZ ZU SCHLIESSEN SIND“, SO KOGLER ABSCHLIESSEND

https://www.mimikama.at/allgemein/facebook-und-hasspostings/
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx

Offline Sandmännchen

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3886
  • Dankeschön: 5156 mal
  • Karma: 280
  • Garstiger Philantrop (m/w/d)
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
ob das der richtige Weg ist? :scratch:

Letztlich führt das zu automatischen Filtern, und die Ergebnisse sind mitunter obskur.

Meiner Meinung nach sollte, wenn der Inhalt strafbar ist, der Autor verfolgt werden und nicht das Medium. Andererseits sind diverse Medien so aufgebaut, dass sie Hass pushen, weil er so schöne hohe Klickzahlen bringt.
soɥdʎsıs sǝp soɥʇʎɯ ɹǝp 'snɯɐɔ ʇɹǝqlɐ –
˙uǝllǝʇsɹoʌ uǝɥɔsuǝɯ uǝɥɔılʞɔülƃ uǝuıǝ slɐ soɥdʎsıs sun uǝssüɯ ɹıʍ ˙uǝllüɟnzsnɐ zɹǝɥuǝɥɔsuǝɯ uıǝ ƃɐɯɹǝʌ lǝɟdıƃ uǝƃǝƃ ɟdɯɐʞ ɹǝp
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx, x

Offline Reichskasper Adulf Titler

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2161
  • Dankeschön: 4575 mal
  • Karma: 120
  • Schwein befiehl, wir grunzen!
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
sie sind aber verpflichtet, solche Inhalte zu sanktionieren.

Ich hatte Youtube Meldung gemacht weil ein Nutzer, der sich den Nick Adolf Hitler gegeben hat, sich beim Volkshetzer dafür bedankt, dass der den Namen der Richterin im Video zeigt. Der Nutzer Adolf Hitler schreibt dazu: "Danke für den Namen der Richterin. Wir kümmern uns um die Richterin."

Gleichzeitig habe ich Youtube darauf hingewiesen, dass sie mir nicht wieder mit dem Scheiß kommen sollen, man solle derartige Streitigkeiten mit dem Nutzer direkt klären. Denn das funktioniert natürlich nicht.

Was antworten die dämlichen Ignoranten von Youtube?
"Hallo,
bei der Überprüfung Ihrer Anfrage mit der Referenznummer blablabla konnten wir keinen ausreichenden Anlass für eine Einschränkung der beanstandeten URL(s) feststellen.
Wir empfehlen Ihnen, Probleme dieser Art immer direkt mit dem YouTuber zu klären, der die Inhalte erstellt hat."


Mein Verdacht ist ja schon lange, dass die Beschwerden entweder gar nicht von Menschen gelesen werden oder aber von stumpfsinnigen Hirnamputierten, die nichts begreifen.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann
 

Online Reichsschlafschaf

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4868
  • Dankeschön: 9142 mal
  • Karma: 240
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Letztlich führt das zu automatischen Filtern, und die Ergebnisse sind mitunter obskur.

Dann sind sie halt obskur. Die Frage ist doch, welchen Stellenwert die Rechte von Menschen haben.
Derzeit offenbar keine.
FB und YT tun genau das, was das Trumpeltier macht und was auch die afd macht: Die Rechte von Menschen so lange und so oft mit Füßen treten, bis fast jeder sagt: "Ach, ist doch wurscht!"


Meiner Meinung nach sollte, wenn der Inhalt strafbar ist, der Autor verfolgt werden

Da sind wir bestimmt alle einer Meinung.
Nur sollte bei europäischer Zielgruppe, bei europäischem Ersteller oder europäischem Inhalt auch europäische Sensibilität herrschen. Es kann doch nicht sein, daß ein volksverhetzendes Video solange online ist, bis es seine verhetzende Wirkung getan hat und YT ganz lässig auf einen Beschluss des zuständigen Gerichts wartet, der dann vielleicht in 4 Monaten mal kommt? Bis dahin ist der Käs doch schon längst gegessen?

Die Löschung muß sofort erfolgen.
Noch besser, es würde gar nicht erst hochgeladen.

Kann ja sein, daß das Hakenkreuz bei den Amis nicht strafbar ist.
Aber bei uns halt schon.
Die Mediatheken bekommen es doch auch hin, daß beispielsweise Schweizer oder Österreichische Produktionen hier nicht zu sehen sind?

Warum sollen wir unser Empfinden, dem der Amis angleichen? Warum gleichen amerikanische Betreiber ihre Sensibilität nicht der unseren an?

Jeden Algorithmus kriegen sie hin. Dann wird es doch zu schaffen sein, daß ein Hakenkreuz hierzulande nicht zu sehen ist? Wenn die Amis das sehen wolle: Bitte sehr. Aber hier dann halt nicht.

Andererseits sind diverse Medien so aufgebaut, dass sie Hass pushen, weil er so schöne hohe Klickzahlen bringt.

Und weil sowohl FB wie auch YT Plattformen sind, die richtig Geld verdienen, ist es mir völlig wurscht, ob die einen Inhalt per Filter oder durch Menschen sichten lassen!

Im berühmten Art. 17 wird den Firmen nicht die Art vorgeschrieben.
Es schadet nicht, das Material von Menschen sichten zu lassen, die den rechtlichen Hintergrund so einigermaßen erfassen können. Es darf dann ruhig auch der Verbreiter rechtswidrigen Inhalts bestraft werden, wie bei Print- und anderen Medien auch.
Schafft Arbeitsplätze.

Machen sie es nicht durch Menschen, sondern durch Filter, werden eben irgendwann soviele Proteste auflaufen, bis sie was machen. Warum soll ich mir denn deren Kopf zerbrechen?

Was fehlt denn der Welt, wenn eine "Satire" nicht sofort oder gar nicht zu sehen ist? Warum müssen wir user erst dem ZDF die Verwendung seines Materials durch Rüdi melden, das dann erst YT anschreibt, das dann evtl. mal gar nichts tut?

Gestern habe ich bei einer anderen Plattform etwas hochgeladen, dann kam die Meldung "Sichtung kann zwischen 12 und 36 Stunden dauern". Ja, und? So wichtig ist wohl kein Video, daß es gleich und sofort von allen auf der Welt gesehen werden muß.

Und schließlich ist jedes nicht hochgeladene Video ein Segen fürs Klima. Die Server müssen von Strom betrieben und von Strom auch wieder gekühlt werden. Und das ist nur die einfachste Ebene des Problems.

Mit fällt jetzt kein Video bei YT ein, ohne das ich nicht leben könnte.
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Syssi, ROFL MAO, dtx, Schnabelgroß, Goliath

Offline Schnabelgroß

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2789
  • Dankeschön: 9796 mal
  • Karma: 452
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 1000 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Autor im Sonnenstaatland-Wiki Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen!
    • Auszeichnungen

Warum sollen wir unser Empfinden, dem der Amis angleichen? Warum gleichen amerikanische Betreiber ihre Sensibilität nicht der unseren an?


Warum haben die wohl diese optionale "Meldung nach dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz", was ich bisher immer vermieden habe, weil dann gleich wieder die eigenen Daten abgefragt werden... 
Soll das etwa heißen, na dann müssen wir wohl mal tatsächlich schauen, was da gemeldet wird?  >:(

"Der Kaufhausdieb ruft immer: Haltet den Kaufhausdieb!" Kaufhausdieb Rüdiger
 

Online Reichsschlafschaf

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4868
  • Dankeschön: 9142 mal
  • Karma: 240
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Soll das etwa heißen, na dann müssen wir wohl mal tatsächlich schauen, was da gemeldet wird?

Nö.
Das heißt nur: "Wir tun jetzt einige Zeit mal so, als ob uns die Gesetze interessieren. Bis sich allgemein die Erkenntnis durchsetzt, daß uns Gesetze auch weiterhin am A..... vorbeigehen, dauert es so dermaßen lange, daß wir wieder etliche -zig Millionen an Personal eingespart haben!"
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx, Schnabelgroß

Offline Reichskasper Adulf Titler

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2161
  • Dankeschön: 4575 mal
  • Karma: 120
  • Schwein befiehl, wir grunzen!
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
es müsste eine direkte Möglichkeit geben, die unVerantwortlichen von Youtube direkt strafrechtlich zu belangen, wenn derartige Inhalte stehen bleiben
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: ROFL MAO, dtx, Schnabelgroß, Reichsschlafschaf, Goliath

Offline dtx

Der Artikel wird Dir noch mehr die Laune verderben

https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/youtube-google-manager-in-italien-vor-gericht-a-632360.html

zumal das zehn Jahre her ist und sich seitdem offenbar gar nichts geändert hat.

https://www.zeit.de/digital/internet/2010-02/google-youtube-italien

Zitat
...
Google will gegen das Urteil vorgehen, das sich allerdings gegen die Mitarbeiter persönlich richtet. Das Urteil greife die Prinzipien der Freiheit an, auf denen das Internet beruht, mahnt Google.
Es sei gemeinhin akzeptiert, dass nur die Person, die ein Video aufnimmt oder hochlädt, die notwendigen Maßnahmen zum Schutz der Privatsphäre der gefilmten Personen ergreifen können. Dies sehe auch die Gesetzgebung der EU explizit vor, um Hostinganbieter von der Haftung auszunehmen, sofern sie auf entsprechende Hinweise reagieren und die Inhalte entfernen

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Reichsschlafschaf

Offline Gast aus dem Off

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4833
  • Dankeschön: 10043 mal
  • Karma: 204
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Ich wage jetzt mal einen Blick in die Glaskugel: Videos, wie das von Rezo, werden von YouTube verbannt werden. Hetzvideos, von Volksverblöder und Co. werden bleiben. Würde mich zwar freuen, wenn ich falsch liege, aber viel Hoffnung habe ich nicht.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Syssi

Offline Schnabelgroß

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2789
  • Dankeschön: 9796 mal
  • Karma: 452
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 1000 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Autor im Sonnenstaatland-Wiki Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen!
    • Auszeichnungen
Vielleicht ein kleiner Lichtblick:

Offenbar wurde eben der noch laufende Livestream mit IQ-Dennis gelöscht

https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=3747.msg235257#msg235257
"Der Kaufhausdieb ruft immer: Haltet den Kaufhausdieb!" Kaufhausdieb Rüdiger
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Reichsschlafschaf