Autor Thema: Sächsische Verhältnisse und ungelöste Probleme  (Gelesen 16729 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online kairo

Ich würde ja mal behaupten, dass dieser Richter AfD- oder NPD-Mitglied ist. Ist ja nicht das erste Urteil, welches in diese Richtung geht. Wie er wohl entscheiden würde, wenn jemand Deutsche einfach als "Ungeziefer" bezeichnen würde?

Ein Fall für §130 wäre das jedenfalls nicht, weil er das gesamte Staatsvolk beleidigen würde, nicht aber eine erkennbare Untergruppe desselben.
 

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 10020
  • Dankeschön: 23715 mal
  • Karma: 681
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 10000 Beiträge Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen!
    • Auszeichnungen

Zitat
Ein Fall für §130 wäre das jedenfalls nicht, weil er das gesamte Staatsvolk beleidigen würde, nicht aber eine erkennbare Untergruppe desselben.

Gut, nach meinem Empfinden wäre dann auch eben die gemachte Aussage eben strafbar.

Aber danke, ich werde dann jetzt wohl von "den Deutschen als Ungeziefer" reden, aber natürlich niemals nie nicht von den AfDlern/Reichsbürgern/sonstigen Patri*dioten als "Ungeziefer".  ;D ;D

Man darf auf jeden Fall gespannt sein, wie die nächste Instanz entscheidet. Die StA ist ja wohl in Berufung gegangen.


 

Offline hair mess

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5688
  • Dankeschön: 8398 mal
  • Karma: 523
  • Ein kerniger kluger Ur-Bayer mit breitem Dialekt
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
 Nur mal zur Erklärung, aus den Zeiten, in denen ich mich intensiv mit wanderbewegungen, sprachforschung etc. beschäftigt habe, weiß ich, dass Geziefer Opfertiere sind. Wie soll eine Aussage, jemand sei Un- geziefer, also kein Opfertier, beleidigend sein.
:Besserwissermodus aus:
Fällt Dir nur Unsinn ein und immer,
erzähle nichts, sonst wird es schlimmer.
 

Online SchlafSchaf

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5462
  • Dankeschön: 15764 mal
  • Karma: 486
  • Nemo me impune lacessit
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Ich kam
Ich sah
Ich vergaß was ich wollte
 

Online dtx

Mit jedem Greis, der in Afrika stirbt, verbrennt eine Bibliothek.

Amadou Hampâté Bâ
 

Offline BEGE89

  • Schreiberling
  • *
  • B
  • Beiträge: 19
  • Dankeschön: 40 mal
  • Karma: 0
    • Auszeichnungen
Bei derartigen Äußerungen sollte der VS doch mal zu Potte kommen und das ganze Beenden....
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-02/pegida-dresden-demonstration-bjoern-hoecke
 

Offline Gerichtsreporter

  • Personalausweisler
  • ***
  • G
  • Beiträge: 2321
  • Dankeschön: 10695 mal
  • Karma: 276
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Bei derartigen Äußerungen sollte der VS doch mal zu Potte kommen und das ganze Beende
Der VS kann gar nichts beenden. Aus historischer Erfahrung haben die Geheimdienste in Deutschland keinerlei Vollzugsbefugnisse. Die sind für das Informationen sammeln zuständig.
"Lieber eine rote Ratte als eine braune Schmeißfliege" - Linie 1
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, dtx

Offline dieda

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2259
  • Dankeschön: 3891 mal
  • Karma: 386
  • Hauptabteilung wahre Wahrheiten
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Zitat
Zum 200. Mal demonstrierte Pegida in Dresden und gekommen war die Crème de la Crème der deutschsprachigen Verfassungsfeinde.

Oh, da muss man doch mal die WELT ganz zitieren:
 ;D
https://www.welt.de/politik/deutschland/article205948485/200-Abendspaziergang-Hoecke-redet-von-Pommes.html

Mit Bildern, aus Gründen, u.a. Kubitscheck auf der Leiter und Bachmann im angesagten neuen Anzugstyle: "Hinter Gittern"

Spoiler

    Politik
    Deutschland
    „200. Abendspaziergang“: Höcke redet von Pommes

Stand: 06:01 Uhr | Lesedauer: 7 Minuten

Von Frédéric Schwilden
Autor


Björn Höcke, Fraktionsvorsitzender der AfD in Thüringen, hatte ein bestimmendes Thema in Dresden: Pommes
Quelle: pa/dpa/Robert Michael


Zum 200. Mal demonstrierte Pegida in Dresden und gekommen war die Crème de la Crème der deutschsprachigen Verfassungsfeinde. Eine Reportage aus dem „Irrenhaus Deutschland“.


Zwischen den paar Tausend Menschen der „patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ am Neumarkt in Dresden stehen zwei Typen mit Akkordeon und Trommel. Und da hängt noch so ein Wimpel an einem Stab, den einer hält. Und da steht „Volksliedertafel Dresden“ drauf. Auf ihren Köpfen tragen sie alte NVA- und Pudel-Mützen. Sie verteilen Blätter mit Liedtexten. 20 Rentner und Rentnerinnen singen das Lied „Märkische Heide“ von Gustav Büchsenschütz. Das ist ein Dichter, der Anfang des 20. Jahrhunderts der Wandervogelbewegung angehörte.

„Steige hoch, du roter Adler / Hoch über Sumpf und Sand / Hoch über dunkle Kiefernwälder / Heil dir mein Brandenburger Land“, singen die sächsischen Rentner. „Heil“ rufen einige dabei extralaut. Ihre Stimmen überschlagen sich regelrecht. Und der wegen Volksverhetzung verurteilte ehemalige Lehrer und Holocaust-Leugner Nikolai Nerling filmt das Ganze für seine Internetseite und grinst dabei.


Pegida-Demonstranten laufen am Fürstenzug vorbei, schwenken Flaggen. Das islam- und ausländerfeindliche Bündnis hatte zum "200. Dresdner Abendspaziergang" aufgerufen
Quelle: pa/dpa/Robert Michael

„Ist er es wirklich“, fragen zwei Männer mit Glatze und Bart. Sie rauchen und dann sagen sie: „Krass, der ist ja echt da.“ Vor ihnen steht Martin Sellner, ein junger Österreicher, der als Anführer der Identitären Bewegung gilt, einer vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuften Vereinigung. Sellner macht einige Selfies mit Demonstranten. Auch er grinst.
Die Crème de la Crème deutschsprachiger Verfassungsfeinde

Die Crème de la Crème der deutschsprachigen Verfassungsfeinde ist sichtlich gut gelaunt auf der 200. Demonstration von Pegida. Organisator Lutz Bachmann ist natürlich auch wegen Volksverhetzung vorbestraft. Irritierenderweise versichert Bachmann mehrfach an diesem Abend, kein Nazi zu sein. Als Star-Redner hat Bachmann Björn Höcke für diesen Abend eingeladen. Der wiederum ist ja wenigstens Faschist.


Lutz Bachmann, Pegida-Anführer und wegen Volksverhetzung vorbestraft, betont an diesem Abend mehrfach, kein Nazi zu sein
Quelle: pa/dpa/Robert Michael

4.000 Menschen sollen an diesem Abend auf dem Dresdner Neumarkt stehen. Die Polizei will dazu keine genauen Angaben machen. „Die einen sagen so, die anderen so. Eine offizielle Zahl werden sie von mir nicht bekommen“, sagt ein Beamter aus dem Lagezentrum nach der Veranstaltung am Telefon. Die Zahl der Gegendemonstranten schätzt man auf 2.500 bis 3.000.


Gegendemonstranten halten ein Plakat mit der Aufschrift "Wenn man sonst nichts hat...ekelhAFD"
Quelle: pa/dpa/Robert Michael

Pegida wurde am 19. Dezember 2014 gegründet. Vor der Flüchtlingskrise also. Und mit heute mitgerechnet haben sie jetzt schon 200 Mal gegen die Islamisierung des Abendlandes demonstriert. Zum 200. Mal gegen die Islamisierung des Abendlandes zu demonstrieren, ist in etwa so, wie 200 Mal dagegen zu demonstrieren, dass China der EU beitritt – kann man machen, ist aber auch irgendwie sinnlos. Weil es ja überhaupt nicht zur Debatte steht.

„Gleich kommt Höcke. Stimmung gut.“

Es wird sehr viel geraucht auf der Demonstration. Vor allem Selbstgedrehte. Dieser Rauch mischt sich dann mit den Parfürms älterer Herren zum charakteristischen Pegida-Fragrance. Die Polizei wird später in ihrer Pressemitteilung von einer Geruchsbelästigung „unbekannter Herkunft“ schreiben.

Einer der älteren Pegida-Herren erzählt einem anderen, dass sie sein Konto gepfändet hätten, weil er den Rundfunkbeitrag nicht mehr bezahlen wollte. „Die haben dann Amtshilfe beantragt. Dabei ist die GEZ doch gar kein Amt.“ Ein Gerichtsvollzieher sei dann auch mal vor seiner Tür gestanden. Er hätte aber weiter nicht bezahlt. Die Bank würde ihm deswegen keinen Dispo mehr geben. „Aber die GEZ hat nicht gewonnen“, sagt er.


Demonstranten halten vor der Frauenkirche auf dem Dresdner Neumarkt ein Schild mit der Aufschrift "Bravo B. Höcke! 200. Spaziergang, Dresden steht!"
Quelle: pa/dpa/Robert Michael

Daneben schreibt eine Frau mit vielen Ringen an ihren Fingern in ihr Tablet in eine Telegram-Gruppe: „Gleich kommt Höcke. Stimmung gut.“ Eine andere Nutzerin in der Telegramgruppe schreibt, dass sie Österreicherin sei, aber Dresden aus der Ferne unterstütze. „Österreich gehört zu Deutschland. Du bist auch Deutsche“, antwortet jemand darauf. Darunter postet ein anderer das Foto eines grinsenden Hais. Und wieder ein anderer erzählt davon, wie er NVA-Wachdienst an der deutsch-deutschen Grenze gehabt hätte. „Wir mussten nicht schießen. Wir haben die, die in die Minen getreten waren, da rausgeholt. Die sind meistens verblutet, und wir haben dann drei Tage frei gekriegt nach so einem Vorfall.“

Sämtliche Logik gilt hier nicht mehr

Und während das alles passiert, steht vorne Lutz Bachmann auf der Bühne und sagt, dass der Green Deal nach dem Migrationspakt das nächste Ding wird, „was die Identitäten der Nationen zerstören wird.“ Er kommt dann auf Angela Merkel zu sprechen. Jemand ruft: „die alte Dreckssau“, der Rest stimmt mit „Pfui“- und „Genau“-Rufen ein, die sich in einem mehrfachen „Merkel muss weg“ verdichten. Dazu werden allerlei Schilder mit Slogans wie „Mobilfunk macht krank!“ oder „Keine 3. Diktatur in Deutschland“ hochgehalten. Dazu noch Fahnen. Ich meine, eine Reichskriegsflagge zu sehen.


Bei Pegida in Dresden hält man die Bundesrepbulik Deutschland für eine Diktatur
Quelle: Frédéric Schwilden

Die Polizei wird an diesem Abend zwei Fahnen konfiszieren und Strafverfahren einleiten. Ein Mann drückt mir eine schwarz-weiß-Kopie eines Screenshots von einem Smartphone in die Hand. Darauf steht „ZUSCHAUERBETREUUNG VOM FEINSTEN. ANDREAS KYNAST IST KORRESPONDENT IM HAUPTSTADTSTUDIO DES ZDF.“ Der Akku des Telefons hatte zum Zeitpunkt des Screenshots 56 Prozent. Es war 12:26 Uhr. Und dann steht da noch „Hey Schranze, ich zahle Rundfunkbeitrag, also lassen Sie sich gefälligst beleidigen, Sie arroganter Kinderschänder:“ Dazu ist noch ein Impressum des Zettel-Verteilers aufgeführt. „Jürgen Schmidt äußert sich mit diesem Flugblatt in seiner Eigenschaft als Privatperson und ist Verantwortlicher im Sinne des Presserechts.“ Weiter heißt es: „Nachdruck / Vervielfältigung ist ausdrücklich gestattet.“

Und ich halte diesen Zettel in der Hand. Und ich weiß absolut nicht, wie ich damit umgehen soll. Diese Menschen hier sehen absolut normal aus. Sie tragen Jacken. Sie haben Schuhe an und Hosen. Sie haben Köpfe. Hände. Ohren. Und Augen. Und Haare. Ich will damit sagen, sie sehen ganz normal aus, sie bluten nicht aus dem Kopf und sie stehen auch, so weit ich das beurteilen kann, nicht unter irgendwelchen neuartigen Drogen. Ich will damit sagen: Ich bin sprachlos. Sämtliche Logik gilt hier nicht mehr. Im Prinzip könnte hier auch ein Mann auf einem Krokodil einreiten und ganz laut „Freiheit für Clint Eastwood“ auf kroatisch rufen, so absurd ist das alles hier.


Nicht das hellste Licht: Eine Laterne auf der Pegida-Demonstration
Quelle: Frédéric Schwilden

Die Pegida-Leute laufen dann einen Kreis um den Platz. Sie nennen das „Spaziergang“. Die Gegen-Demonstranten pfeifen sie aus. Frauen Mitte 50, Typ SPD-Stadträtin, zeigen ihnen dabei ihre Mittelfinger. Rastagirls tanzen in zerrissenen Strumpfhosen und rufen „ihr Süßen Nazis“. Und natürlich kiffen einige. Und zwischen Pegida und den Gegendemonstranten stehen 445 Polizisten und Polizistinnen.
Björn Höcke ist jetzt Achtsamkeits-Faschist

Um kurz nach acht betritt AfD-Politiker Björn Höcke die Bühne, die mit dem Schriftzug eines rechtsextremen Blogs verziert ist. Auf der offiziellen Pegida-Seite steht zu Höckes Besuch: „Der Zeitpunkt, an dem das scheindemokratische Gebilde, das seit 30 Jahren Stein für Stein errichtet wurde, ins Wanken gerät, könnte besser nicht sein.“ Weiter heißt es: „Das Fass ist voll, dieser letzte Tropfen müsste nun herausschwappen.“ Liest sich irgendwie wie die Ankündigung eines Bürgerkrieges.


AfD-Politiker Björn Höcke sprach an diesem Abend unter anderem über Pommes
Quelle: Frédéric Schwilden

Höcke berichtet davon, dass sein Sohn ihm von einem Youtuber erzählt hätte, der immerzu „Pommes“ sagen würde, „auch wenn er in ein Sushi-Lokal geht“, wie Höcke sagt. Dann sagt Höcke: „Pommes. Pommes. Pommes.“ Das ist wirklich nicht ausgedacht. Das alles passiert in Dresden in Deutschland im Februar 2020. Kurz darauf sagt Höcke: „Deutschland ist ein Irrenhaus.“

Es folgen typische Höcke-Sätze wie „Frau Merkel arbeitet an einer neuen SED“. Oder: „Eine moralinsaure Elite hebelt das Prinzip der Mehrheit nicht aus. Das dürfen wir, die aufrechten Demokraten im Land, nicht durchgehen lassen.“

Und dann offenbart Höcke eine ganz neue Seite. Höcke ist jetzt Achtsamkeits-Faschist. „Lasst euch das kleine Glück nicht nehmen“, sagt er. „Dann werdet ihr den großen Kampf durchstehen. Wir werden ihn siegreich beenden.“

Gegen 21 Uhr ist alles vorbei. Höcke fährt wieder nach Hause. Und ein Mann mit bayerischem Akzent verkündet von der Bühne: „Ich sag‘s nochmal kurz durch. Eine AOK-Karte wurde gefunden.“ Wer immer die auch verloren hat, holt sie sich bestimmt gleich ab. Und vielleicht ist ja das das kleine Glück von dem Björn Höcke sprach.
[close]
D adaistische I lluminatinnen für die E rleuchtung D es A bendlandes

Tolereranzparadoxon: "Denn wenn wir die uneingeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, (...) dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.“ Karl Popper
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: theodoravontane, SchlafSchaf, x, Neubuerger

Offline Neubuerger

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • N
  • Beiträge: 3540
  • Dankeschön: 13163 mal
  • Karma: 437
  • Senior Chemtrail Master
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Oh, da muss man doch mal die WELT ganz zitieren:

Mit Bildern, aus Gründen, u.a. Kubitscheck auf der Leiter und Bachmann im angesagten neuen Anzugstyle: "Hinter Gittern"

Danke für das Zitat. Lutz Bachmann sah gestern abend so aus:



Es hat auch nicht lange gedauert, bis jemand das Bild bearbeitet hatte, das passt erheblich besser, finde ich:



Seriös wie ein Zuhälter.
Sebastian Leber über Rüdi: Hoffmanns Beweisführung ist, freundlich ausgedrückt, unorthodox. Es geht in seinen Filmen drunter und drüber wie bei einem Diavortrag, bei dem der Vortragende kurz vor Beginn ausgerutscht ist und alle Dias wild durcheinander auf den Boden flogen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dieda, SchlafSchaf, x

Offline theodoravontane

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2106
  • Dankeschön: 7278 mal
  • Karma: 275
  • Auszeichnungen Autor im Sonnenstaatland-Wiki Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen

Oh, da muss man doch mal die WELT ganz zitieren:
 ;D

Oh, so viel bissigen Spott hätte ich der Welt nicht zugetraut. Danke für's zitieren.
"Ich mein', in Wittenburg ist aber auch gar nichts los, da steht nur ein Clown ..."
Clown Rüdiger in einem lichten Moment der Erkenntnis.

Ein Projekt, das mir sehr am Herzen liegt: https://tierschutzfaengtimkleinenan.lima-city.de/unsere-tiere :D
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dieda, x, Neubuerger

Online SchlafSchaf

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5462
  • Dankeschön: 15764 mal
  • Karma: 486
  • Nemo me impune lacessit
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Genau...er ist ein Gewinner... :facepalm:

Zitat
Einer der älteren Pegida-Herren erzählt einem anderen, dass sie sein Konto gepfändet hätten, weil er den Rundfunkbeitrag nicht mehr bezahlen wollte. „Die haben dann Amtshilfe beantragt. Dabei ist die GEZ doch gar kein Amt.“ Ein Gerichtsvollzieher sei dann auch mal vor seiner Tür gestanden. Er hätte aber weiter nicht bezahlt. Die Bank würde ihm deswegen keinen Dispo mehr geben. „Aber die GEZ hat nicht gewonnen“, sagt er.
Ich kam
Ich sah
Ich vergaß was ich wollte
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dieda, theodoravontane, dtx, Neubuerger, Gerichtsreporter

Offline dieda

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2259
  • Dankeschön: 3891 mal
  • Karma: 386
  • Hauptabteilung wahre Wahrheiten
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
@Neubuerger Nicht vergessen, die Truppe nennt sich sinnigerweise "PEGIDA Förderverein e.V.".

"Fördern", soso. Klingt in meinen Ohren schon immer nur nach selbstorganisiertem Sozialverband zur Freizeitgestaltung für so genannte Inklusionrentnerkinder und dazu dieses "Führungspersonal". Kann man sich nicht ausdenken.

Ich finde, Bachmann sollte einfach zum Krankenhausclown umschulen, das Publikum dort wird ihn lieben und da muss er wenigstens auch nicht mehr mit grünen Tonnen für die vielen TS seiner Strafen betteln und der ganze Spuk hätte mal ein natürliches Ende.

@theodoravontane Den bittersten Spott hatte immer noch die PARTEI zu bieten:
https://twitter.com/PARTEI_DD/status/1229661913006714880

Zitat
Die PARTEI Dresden
@PARTEI_DD
·
1 Std.
Und unsere Partei wird immer noch als Spaßpartei betitelt...
#dd1702
Tweet zitieren
Paul Rzehaczek
@PaulRzehaczek
 · 12 Std.
Die #FDP bei #PEGIDA. Hätte ich nicht gedacht... #dd1702

8:00 vorm. · 18. Feb. 2020·Twitter for Android
D adaistische I lluminatinnen für die E rleuchtung D es A bendlandes

Tolereranzparadoxon: "Denn wenn wir die uneingeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, (...) dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.“ Karl Popper
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: theodoravontane, SchlafSchaf, x, Neubuerger

Offline DerPöseKinderklau

  • Rechtskonsulent
  • *
  • Beiträge: 411
  • Dankeschön: 946 mal
  • Karma: 3
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Genau...er ist ein Gewinner... :facepalm:

Zitat
Einer der älteren Pegida-Herren erzählt einem anderen, dass sie sein Konto gepfändet hätten, weil er den Rundfunkbeitrag nicht mehr bezahlen wollte. „Die haben dann Amtshilfe beantragt. Dabei ist die GEZ doch gar kein Amt.“ Ein Gerichtsvollzieher sei dann auch mal vor seiner Tür gestanden. Er hätte aber weiter nicht bezahlt. Die Bank würde ihm deswegen keinen Dispo mehr geben. „Aber die GEZ hat nicht gewonnen“, sagt er.


   
Gemäß neusten Meldungen in einschlägigen Gruppen auf Facebook wurden doch “Krankenkassen, Staatsanwälte und Gerichtsvollzieher in einer von der Russischen Botschaft geleiteten Aktion nach St. Petersburg gebracht und dort inhaftiert“.
 
   


 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Neubuerger

Offline dieda

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2259
  • Dankeschön: 3891 mal
  • Karma: 386
  • Hauptabteilung wahre Wahrheiten
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
PEGIDA in 3 Bildern:

1. "Opas gegen Links":



2. Ein optisches Fest für Agent @x:



Und 3. noch ein "Gewinner":

D adaistische I lluminatinnen für die E rleuchtung D es A bendlandes

Tolereranzparadoxon: "Denn wenn wir die uneingeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, (...) dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.“ Karl Popper
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: x, Neubuerger

Offline Gerichtsreporter

  • Personalausweisler
  • ***
  • G
  • Beiträge: 2321
  • Dankeschön: 10695 mal
  • Karma: 276
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
"Opas gegen Links" trifft es sehr gut. Nur meinen die das nicht ironisch.

Dem Bachmann in der Kutte würde ich nicht mal einen Gebrauchtwagen abkaufen, aber andere würden ihm am liebsten die Zukunft des Landes anvertrauen.  :facepalm:
"Lieber eine rote Ratte als eine braune Schmeißfliege" - Linie 1
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: x, Neubuerger