Autor Thema: Einer der Unseren braucht Hilfe - #rettetrio  (Gelesen 1262 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Peter_Clausen

  • Schreiberling
  • *
  • P
  • Beiträge: 13
  • Dankeschön: 17 mal
  • Karma: 2
    • Auszeichnungen
Einer der Unseren braucht Hilfe - #rettetrio
« am: 5. Oktober 2018, 20:13:52 »
Kollegen,

ich wurde auf eine Aktion aufmerksam gemacht, die hier nicht unerwähnt bleiben sollte.
Riotburnz, der schon wegen seiner TTA-, Mario- und NSL-Leaks bekannt sein dürfte, ist
in eine Situation geraten, bei wir ihm helfende Hände entgegenstrecken sollten.

Seht selbst: https://www.gofundme.com/rettet-rio

Grüße
Peter
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, Claire Grube, Arno, Gast aus dem Off

Offline Anti Reisdepp

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2345
  • Dankeschön: 3525 mal
  • Karma: 284
  • Im Geheimdienst Ihrer Majestät
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1000 Beiträge Autor im Sonnenstaatland-Wiki
    • Auszeichnungen
Re: Einer der Unseren braucht Hilfe - #rettetrio
« Antwort #1 am: 5. Oktober 2018, 20:35:54 »
Ganz ehrlich? Ich hatte das schon gesehen und das Ganze etwas komisch gefunden. Erstmal steht im Text was von 2000€ Schulden bei "Institutionen" und 2000€ Schulden bei Privatleuten, das macht für mich zusammen 4000€, warum werden dann 5000 gesammelt? Der Rest als Startgeld für ein neues Leben oder wie? Das Anderen ist die Summe an sich. Das ist jetzt nicht die Welt und warum wohnt er nicht übergangsweise bei Barto? Ich mein klar, als Obdachloser hat man es schwer einen Neuanfang mit Wohnung und Arbeit zu beginnen, aber ist es wirklich so schwer, dass man gleich im Internet betteln muss? Sorry ich kenn Rio nicht weiter, aber mir kommt das so ein bisschen wie dünnbrettbohren vor. :scratch:
In einem sozialen Umfeld in dem der Wahnsinn regiert, ist der Irrsinn Norm.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noldor, Müll Mann, Schattendiplomat

Online dtx

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • d
  • Beiträge: 5016
  • Dankeschön: 4578 mal
  • Karma: 220
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Einer der Unseren braucht Hilfe - #rettetrio
« Antwort #2 am: 5. Oktober 2018, 21:21:24 »
Wenn die Obdachlosigkeit auf eine Räumungsklage zurückzuführen ist, dann dürften die Schulden bei "Institutionen" die Gerichtskosten (der Streitwert entspricht zwölf Monatsmieten zuzüglich dem Wert der Mietrückstände und der außergerichtlichen Kosten) und der übrige Teil dann die Mietschulden und die Anwaltskosten der Gegenseite sein. Und den restlichen Tausender braucht man ja wohl für die Kaution und die erste Monatsmiete, was mir etwas knapp geschätzt erscheint.
Wir verbreiten Dunkelheit.

Ihre Sperrkassierer
 

Offline Peter_Clausen

  • Schreiberling
  • *
  • P
  • Beiträge: 13
  • Dankeschön: 17 mal
  • Karma: 2
    • Auszeichnungen
Re: Einer der Unseren braucht Hilfe - #rettetrio
« Antwort #3 am: 5. Oktober 2018, 23:09:36 »
@dtx

Ich möchte hier einmal die Webseite der Diakonie zitieren

Zitat
"Leben ohne eigene Wohnung oder auf der Straße bedeutet Verarmung und soziale Isolation, die Menschen deprimiert, krank macht und Fluchtreaktionen – häufig in Alkohol und andere Drogen – auslöst. Ein Teufelskreis entsteht, wenn die Betroffenen nicht in der Lage sind, die ihnen zustehende Hilfe anzunehmen, wenn das Hilfesystem keine passenden Hilfen anbietet, notwendige Hilfe verweigert oder im Einzelfall ungeeignete Hilfe aufgedrängt wird."

Wir können wohl davon ausgehen, dass es sich sowohl bei Rio als auch bei Sebastian Bartoschek um integre Persönlichkeiten handelt und dieser Spendenaufruf nicht leichtfertig oder gar unbegründet gestartet wurde.

Betroffene kennen die Reaktionen, die sich gern auf Ratschläge oder Skepsis reduzieren und lediglich Grundlage für eine bequeme Rechtfertigung sind, um Hilfe zu verweigern. Die meisten Menschen machen es sich gern einfach und verweisen auf die zuständigen Institutionen und darauf, dass in Deutschland niemand auf der Straße leben muss. Die Realität sieht leider ganz offensichtlich anders aus. Wenn jemand in eine solche Situation gerät und dann feststellt, dass er aus seinem nächstem Umfeld keine angemessene Hilfe bekommt, weil er sie womöglich aus Scham auch nicht wirklich einfordert, der fühlt sich einsam und verlassen – wie ein ausgestoßener.

Der Spendenaufruf richtet sich an Menschen mit Herz, die mit einem kleinen Einsatz jemandem dabei helfen können wieder auf die Beine zu kommen.
Davon gibt es nicht wenige, nur wussten sie bisher nicht davon, dass Rio dringend Hilfe braucht. Mit Betteln hat das nichts zu tun!

@ Anti Reisdepp
Die Kaution übernimmt Sebastian, steht in der Kampagne.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: DinoVolare, Happy Hater

Offline physik durch wollen

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1060
  • Dankeschön: 907 mal
  • Karma: 137
  • Öch bön wida da
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Einer der Unseren braucht Hilfe - #rettetrio
« Antwort #4 am: 6. Oktober 2018, 07:34:56 »
(...) ich kenn Rio nicht weiter (...)
Dafür schreibst du eine lange Rechtfertigung, warum du nichts spenden willst (was o.k. ist). Nur, warum schreibst du dann soviel, wenn du ihn und seine Umstände nicht kennst...
Ach ja -1 von mir ;D
« Letzte Änderung: 6. Oktober 2018, 07:37:43 von physik durch wollen »
Angst und Unmöglichkeit sind aus meinem Wortschatz gestrichen
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx

Online dtx

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • d
  • Beiträge: 5016
  • Dankeschön: 4578 mal
  • Karma: 220
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Einer der Unseren braucht Hilfe - #rettetrio
« Antwort #5 am: 6. Oktober 2018, 08:55:43 »
@Peter_Clausen
@physik durch wollen

Daß Obdachlosgkeit Sch... ist, nicht nur zur kommenden Jahreszeit, müssen wir nicht diskutieren. Der Beitrag war nur eine Reaktion auf die Frage, weshalb 5.000 erwartet werden, wenn sich die - m. E. nicht unbedingt vollständig selbst verursachten - Schulden "nur" auf 4.000 belaufen sollen.

Auch wenn jemand die Kaution übernimmt, bleibt die Frage, ob Rios Habe eingelagert (dann gibt die Spedition die Sachen vermutlich nur gegen Barzahlung  heraus) oder, wie in dem Greifswalder Fall, auf den Sperrmüll geschmissen wurde. Dann braucht er ein paar Möbel. Die bekommt er, wenn er psychisch sowieso schon am Boden ist, ohne Beistand auch nicht vom Jobcenter oder Sozialamt.
Wir verbreiten Dunkelheit.

Ihre Sperrkassierer
 

Offline Anti Reisdepp

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2345
  • Dankeschön: 3525 mal
  • Karma: 284
  • Im Geheimdienst Ihrer Majestät
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1000 Beiträge Autor im Sonnenstaatland-Wiki
    • Auszeichnungen
Re: Einer der Unseren braucht Hilfe - #rettetrio
« Antwort #6 am: 6. Oktober 2018, 10:18:08 »
Ich kenne Rio halt nur von der Sache mit TTA, Neuschwabenlandtreffen und den Interviews darüber. Er ist und war immer sehr um seine Anonymität bemüht, was ja grundsätzlich nicht schlimm ist. Solche Spendenaufrufe für irgendwelche anonyme Internettypen kenn ich eben sonst nur von unserer Kundschaft, vielleicht bin ich da einfach vorgeschädigt. Aber ist schon geil, dass man dann als herzlos hingestellt wird, weil man nicht gleich das Portemonnaie öffnet oder mehr Infos haben möchte.  ;D
Kannst mir
@physik durch wollen 
Kannst mir meinetwegen alle sieben Tagen Karma abziehen, ich bleib bei meiner Meinung, dass ich Aktionen wie "ein anonymer Typ hat sich hängen lassen, gib mal Geld" blöd finde.

@dtx Von einer vorherigen Zwangsräumung steht in dem Text ja gar nix.
« Letzte Änderung: 6. Oktober 2018, 10:25:23 von Anti Reisdepp »
In einem sozialen Umfeld in dem der Wahnsinn regiert, ist der Irrsinn Norm.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noldor, Müll Mann, Schattendiplomat, Gelehrsamer, Gregor Homolla

Offline Müll Mann

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7187
  • Dankeschön: 13334 mal
  • Karma: 432
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Einer der Unseren braucht Hilfe - #rettetrio
« Antwort #7 am: 6. Oktober 2018, 10:52:11 »
Ich stimme @Anti Reisdepp zu. Zumal ich Riotburns nicht als einen der unsrigen ansehe sondern als einen von dem, dessen Namen man hier nicht schreiben sollte (der übrigens noch keine Werbung für die Unterstützung von Riotburns gemacht hat).


« Letzte Änderung: 6. Oktober 2018, 10:53:52 von Müll Mann »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noldor, dtx, Schattendiplomat, Goliath, Gregor Homolla

Online dtx

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • d
  • Beiträge: 5016
  • Dankeschön: 4578 mal
  • Karma: 220
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Einer der Unseren braucht Hilfe - #rettetrio
« Antwort #8 am: 6. Oktober 2018, 11:27:26 »
@dtx Von einer vorherigen Zwangsräumung steht in dem Text ja gar nix.

Ist aber die übliche - und für den Betroffenen unverschämt teure - Methode, obdachlos zu werden. Und das ganz unabhängig davon, ob der Mensch vorher mal seine Miete schuldig blieb. Schließlich gibt es ja auch Fälle, wo die Leute Eigenbedarfsklagen verloren und dann partout nichts Neues gefunden haben.
Wir verbreiten Dunkelheit.

Ihre Sperrkassierer
 

Offline Gelehrsamer

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 234
  • Dankeschön: 914 mal
  • Karma: 59
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Einer der Unseren braucht Hilfe - #rettetrio
« Antwort #9 am: 6. Oktober 2018, 12:27:53 »
Ich habe keine Zweifel an der persönlichen Integrität von S.B., würde aber - aufgrund berufsbedingt praktischer Erfahrungen - zu Bedenken geben, dass (Spenden-) Geld weder notwendige noch ausreichende Bedingung für einen "Neustart" ist. Viel wichtiger ist imho bei unterstellter Bereitschaft zum Neuanfang die Hilfe durch eine Institution (kirchlicher oder sozialer Art), die sich mit solchen Situationen auskennt und den Betroffenen begleitet, wenn etwa gegenüber Behörden agiert werden muss. Nötig sind zunächst eine Postanschrift und ein Girokonto. Auf dieser Grundlage können Leistungen nach dem SGB II beantragt und kann bei Fehlen jeglicher Mittel ein Abschlag in bar ausgezahlt werden. Fehlt es an einer Wohnung, ist die Gemeinde verpflichtet, zur Vermeidung der Obdachlosigkeit eine jedenfalls vorübergehende Unterkunft zuzuweisen. Auf dieser Grundlage kann dann Arbeit / eigene Wohnung gesucht werden. Wie man die einzelnen Schritte vollzieht, klärt man am besten im Gespräch mit einem Berater etwa vom SKM, der Diakonie oder anderen Beratungsstellen.

Der entscheidende - und für viele schwierigste - Schritt ist es, ein Hilfeangebot zu suchen und anzunehmen. Diese Bereitschaft kann durch Spenden aber kaum ersetzt werden. Es ist aus Erfahrung zweifelhaft (wenngleich natürlich nicht ausgeschlossen), dass jemand allein aufgrund von etwas "Startkapital" aus "eigener Kraft" seine Situation ändern kann.

Im Übrigen sind Schulden zunächst von untergeordneter Bedeutung und können hintangestellt werden. Gegenwärtig haben die Gläubiger ohnehin keine Handlungsoptionen. Es kann iÜ ein Schuldnerberater zunächst ein Moratorium und später einen Schuldenbereinigungsplan aufstellen.   
Wer an Homöopathie glaubt - muss halt dran glauben
 

Offline Schattendiplomat

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1812
  • Dankeschön: 3758 mal
  • Karma: 196
  • Die besten Lügen sind der Wahrheit nahe!
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Sonnenstaatland-Unterstützer Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: Einer der Unseren braucht Hilfe - #rettetrio
« Antwort #10 am: 6. Oktober 2018, 12:39:16 »
Ich stimme auch @Anti Reisdepp zu, dass man solche Hilfsaufrufe immer mit einem gesunden Misstrauen sehen sollte - unabhängig von wem sie kommen. Ich helfe gerne anderen Menschen wenn sie Hilfe benötigen, aber es muss mMn* auch eindeutig sichergestellt sein, dass die Hilfe der entsprechenden Person und dem entsprechenden Zweck zukommt.
Bei solchen Plattformen wie "gofundme.com" muss nicht sichergestellt werden, dass das Geld auch seinem Zwecke dient - denn es findet quasi keine Qualitätskontrolle statt.

Das ist bei greifbaren Projekten und Organisationen oder wenn man die betreffende Person persönlich kennt kein Problem. Aber wenn das Geld an irgendeine mir unbekannte Privatpersonen geht, dann ist das für mich problematisch.
Zudem  erscheint mir die ganze Aufmachung nicht gerade transparent. Es stellt sich mir auch die Frage ob hier bereits versucht wurde entsprechende Hilfsangebote wahrzunehmen, bevor man es mit "Betteln" versucht hat?
Auch warum es nicht anders als über "private Unterstützung" geht ist mir ebenso unklar, wie die Antwort auf die Frage wie es nach den Spenden weitergehen soll und wie sichergestellt wird, dass der Neustart auch klappt. Wer begleitet ihn bei diesem Prozess? wie professionell arbeitet diese Person?
Dazu kommt, dass die Frage hier ist ob eine einmalige Geldspritze wirklich das richtige Mittel darstellt, das hat @Gelehrsamer aber schon gut ausgeführt.

Für mich privat sind das einfach zuviele "Unsicherheitsfaktoren". Aber wieviel Vertrauen jemand bereit ist fremden Menschen entgegen zu bringen ist am Ende aber Jedem selbst überlassen, ich zumindest werde keinen dafür verurteilen wenn er hier vertrauensvoller ist als ich es bin.
Dasselbe Verständnis erwarte ich zugegeben nicht von meinen Mitmenschen, würde es aber schön finden sofern dieses mir auch für meine Meinung entgegengebracht wird.
« Letzte Änderung: 6. Oktober 2018, 13:05:21 von Schattendiplomat »
NWO-Agent auf dem Weg zur uneingeschränkten Weltherrschaft

*mMn - meiner (ganz persönlichen) Meinung nach
**XMV - X(ges)under Menschenverstand
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noldor, No_DR, Anti Reisdepp, Helvetia, Müll Mann, Neubuerger, Gregor Homolla

Offline Leela Sunkiller

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3687
  • Dankeschön: 5450 mal
  • Karma: 465
  • Hüterin der Keksdose
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Auszeichnung für 2250 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Autor im Sonnenstaatland-Wiki Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
Re: Einer der Unseren braucht Hilfe - #rettetrio
« Antwort #11 am: 6. Oktober 2018, 13:16:48 »
Wenn so ein Aufruf in einem Forum geteilt wird, ist klar dass eine Unterhaltung über Pro und Contra entsteht. Karma-abzug weil jemand seine Meinung oder Bedenken dazu in gepflegtem Ton äußert, ist absolut unnötig.
"Das ist alles legal, sonst säße ich schon längst im Knast!" Peter Fitzek, rechtskräftig verurteilt und eingeknastet.
 

Offline physik durch wollen

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1060
  • Dankeschön: 907 mal
  • Karma: 137
  • Öch bön wida da
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Einer der Unseren braucht Hilfe - #rettetrio
« Antwort #12 am: 6. Oktober 2018, 15:01:05 »
(...) weil jemand seine Meinung oder Bedenken dazu in gepflegtem Ton äußert (...)
Das nennst du gepflegt:
(...) dünnbrettbohren (...)
Ok.
@Anti Reisdepp
Ich finden deinen Tonfall asozial, vom inhaltlichen sind wir gar nicht soweit auseinander...
« Letzte Änderung: 6. Oktober 2018, 15:03:27 von physik durch wollen »
Angst und Unmöglichkeit sind aus meinem Wortschatz gestrichen
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Happy Hater

Offline Sandmännchen

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3083
  • Dankeschön: 3384 mal
  • Karma: 232
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Einer der Unseren braucht Hilfe - #rettetrio
« Antwort #13 am: 6. Oktober 2018, 15:54:37 »
Asozialer Tonfall  :scratch:
soɥdʎsıs sǝp soɥʇʎɯ ɹǝp 'snɯɐɔ ʇɹǝqlɐ –
˙uǝllǝʇsɹoʌ uǝɥɔsuǝɯ uǝɥɔılʞɔülƃ uǝuıǝ slɐ soɥdʎsıs sun uǝssüɯ ɹıʍ ˙uǝllüɟnzsnɐ zɹǝɥuǝɥɔsuǝɯ uıǝ ƃɐɯɹǝʌ lǝɟdıƃ uǝƃǝƃ ɟdɯɐʞ ɹǝp
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noldor

Online Noldor

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4553
  • Dankeschön: 4729 mal
  • Karma: 298
  • Momentan heisse ich Bernfried.
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Einer der Unseren braucht Hilfe - #rettetrio
« Antwort #14 am: 6. Oktober 2018, 16:52:01 »
Dünnbrettbohrer?

Ein Wort das ich wohl in meiner langen Lebenszeit vergessen habe.

Aber Google hilft ja gegen meine Unwissen-oder Vergesslichkeit.

Zitat
Als Dünnbrettbohrer bezeichnet man umgangssprachlich Menschen, die Ziele konstruktiv in Angriff nehmen, diese aber mit möglichst wenig Aufwand oder nur für das Erreichen eines äußeren Anscheins erreichen wollen. Ein Dünnbrettbohrer erfüllt Aufgaben vordergründig erfolgreich, jedoch hält das Ergebnis seiner Arbeit einer strengen Prüfung nicht stand; seine Leistung ist nicht das, was sie vorgibt zu sein, wie bei einem ungeschickten Angeber. Der Begriff ist leicht abwertend gemeint. Es handelt sich nicht um eine wissenschaftliche psychologische Typisierung.

Tut mir leid aber dieser Rio ist nicht unter meiner Aufmerksamkeit im Internet. Also gibt es auch kein Geld.

Ich habe übrigens nur einmal in meinem Leben jemandem im Internet etwas gespendet. Und da bin ich zur Bank gegangen und habe die Kontodaten des Empfängers angegeben und er war um 100 Schweizer Franken reicher. ;)
Wenn der Hirntod wirklich ein Zeichen für das Lebensende wäre,
dann müsste man bei uns ganze Bevölkerungsgruppen begraben.

Dieter Nuhr
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Helvetia, Schattendiplomat