Autor Thema: Haftbefehle und Haftantritt  (Gelesen 543 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wittenberger

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1034
  • Dankeschön: 1672 mal
  • Karma: 163
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Haftbefehle und Haftantritt
« am: 1. September 2018, 06:52:33 »
Ich muss diesen alten Beitrag mal direkt zitieren.

Also der Frank Hannig, ursprünglich aus Wittenberg, in haargenau gleichem Alter wie Herr Fitzek, der vertritt jetzt also den sächsischen Justizbeamten, der den Haftbefehl für den möglichen Täter des aktuellen Chemnitzer Mords leakte.

Den Hintergrund finden wir ausgerechnet im ND, dem Neuen Deutschland, einst das Zentralorgan der Partei: https://www.neues-deutschland.de/artikel/1099106.sachsensumpf-der-selbsternannte-maerytrer-der-rechten.html

Die Welt ist erstaunlich klein. Ja @dieda - es bleibt spannend.

Nicht nur mit seinen Immobiliengeschäften hatte Fitzek ja immer ein besonders "glückliches Händchen", auch mit anderen Einkäufen für mittlere bis hohe fünfstellige Summen hatte sich Fiztek ja immer schwer mit Ruhm bekleckert. Ich denke da an die legendäre Pyrolyseanlage, die wohl nie ordentlich oder zumindest länger als 5 Minuten lief. Ist eigentlich bekannt, wo der das Ding mal her hatte?

Die Frage finde ich deswegen spannend, weil das allgemeine Informationsrauschen mir da einen Beitrag vorbeispülte, wo ein anderer, und auch sehr, sehr "beliebter Vorzeigeossi" groß in den Bau un die Vermarktung solcher Pyrolseanlagen investiert hat, und nun ebenfalls pleite ist. Ein Schelm...
http://www.maz-online.de/Brandenburg/Ex-Minister-Guenther-Krause-ist-erneut-pleite

Oder mit den Worten des Wittenbergers: Es bleibt also spannend.

Apropos @Wittenberger
Neuigkeiten zu Euerm "hochwohl-DDR-geborenem" Wittenberg- Sproß Frank Hannig, seines Zeichens verhinderter angehender MfS- Kader, noch 1989 Soldat von Mielkes spezieller "FED"- Verfügungstruppe (genauso wie Andreas L. von der G&L GbR), PEGIDA- Förderanwalt und Bachmannfreund sowie enger Freund vom Dresdner Rotlichtkönig Wolle Förster (genauso wie die Familie Stöckel aus Freital), bekannt auch und zusammen mit (CDU-Rechtsaußen-) Piusbürderanwalt Maximilian Krah als energischer juristischer Verteidiger der CDU- nahen Arnsdorf- Flüchtlingklinikpatienten- an- dem- Baum- Fessler:
Also Frank Hannigs Geschäftspartner Peter Escher ("Escher hilft") ist (nun auch) pleite.
http://www.sz-online.de/nachrichten/escher-ist-nun-selbst-in-not-3461238.html
http://www.sz-online.de/sachsen/ein-ueberaus-wendiger-anwalt-3362390.html
https://mopo24.de/nachrichten/dresden-wolfgang-foerster-sponsert-peter-eschers-weihnachtsfeier-31416
Es bleibt also weiter spannend.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noldor, dieda, BlueOcean, dtx, _dr, Aughra, x, Neubuerger

Offline hair mess

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4716
  • Dankeschön: 5154 mal
  • Karma: 422
  • Ein kerniger kluger Ur-Bayer mit breitem Dialekt
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir! Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen!
    • Auszeichnungen
Re: Haftbefehle und Haftantritt
« Antwort #1 am: 1. September 2018, 10:52:16 »
Das würde jetzt in viele Freds passen. Aber warum nicht hier, weil es an den Beitrag in ND anschließt.
Aus der Zeitschrift ND.
Zitat
Der AfD-Landtagsabgeordnete Stefan Räpple aus Baden-Württemberg bot ihm allerdings schon einen neuen Job an: Als Referent in seinem Büro. Zudem rief Räppele sogar zu weiteren ähnlichen Aktionen auf. »Viel zu viele patriotische Polizisten und Verwaltungsbeamte schweigen«.
Ich hoffe auch.
Gewaltfreier bringt man die doch aus dem öffentlichen Dienst nicht raus.
Problematisch sind die ganzen Rechtsbrüche der Mitarbeiter im öffentlichen Dienst, die nicht öffentlich und somit auch nicht geahndet werden.
Durch einen Märtyrer, erspart man sich auch - so hofft man - weitere Ermittlungen.
In unserer Verwaltung kommt man - was uns die Arbeit wirklich erschwert - an gar keine Daten mehr ran, die Du nicht unmittelbar für den Fall brauchst. Wie kann ein Vollzugsbeamter bei dem Stand des Verfahrens an den Haftbefehl überhaupt rankommen. Da muss es reichen, dass ihm mitgeteilt wird, dass man -wo möglich - bald einen Platz braucht. Es reicht doch, wenn der Haftbefehl bei Einzug geprüft wird.
Da sind doch ganze Abläufe zu überprüfen.
Schmierige Hände zu waschen - wie ich es in einem anderen Fred bereits gefordert habe - bedarf für die Sachsen sicher nicht nur ein paar Spritzer Wasser oder weiße Handschuhe. Nein! Nehmt ruhig von der giftig stinkenden Seife mit dem Sand darin. Und wenn Ihr zu dämlich seid sie zu kündigen, dann pensioniert sie. 
Lieber zahle ich dafür, dass diese "Staatsdiener", diese "Diener des Rechts-staates" nichts tun, als das was sie als ihr Recht  sehen.
Aber denkt nicht, dass Ihr mit solchen Leuten einen Staat führen könnt. Und zieht neue Ketten ein und neue Zahnräder. Eventuell ein neuer Antrieb. Baut ihn ruhig ein wenig weiter links ein, wenn Ihr euch nicht ganz vom Rest der Republik abhängen lassen wollt.
Aber darüber entscheide nicht ich, darüber entscheidet keiner all dieser Klug♥♥♥r. Das entscheiden die sächsischen Wähler.
Aber wer sich wieder und immer wieder für eine Staatsführung entscheidet, die den Rechtsradikalismus leugnet, wählt auch Sachsen als das Bundesland, in dem sich nicht nur besorgte Bürger versammeln, sondern die Rechtsradikalen aus allen Bundesländern, um von dort aus den Umsturz in allen Ländern anzuleiern.
Je öfter das passiert, desto mehr der vernünftigen Leute denken darüber nach, wegzugehen.
Je mehr darüber nachdenken, desto mehr werden weggehen.
Je mehr weggehen, desto weniger vernünftige Wähler bleiben in Sachsen.

♥♥♥dit sagt: Manchmal muss man schon ♥♥♥in ♥♥♥ in H♥♥♥zchen üb♥♥♥rs♥♥♥tz♥♥♥n. Klug♥♥♥r ist ja wirklich hart.
« Letzte Änderung: 1. September 2018, 10:59:11 von hair mess »
"Sind die Haare in schlechtem Zustand empfehle ich mehr Kur."
Bei hair mess wird also gerne mehr Kur empfohlen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noldor, dieda, Pantotheus, Gutemine, Rolly, dtx, _dr, John

Offline echt?

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3929
  • Dankeschön: 5765 mal
  • Karma: 421
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Haftbefehle und Haftantritt
« Antwort #2 am: 1. September 2018, 12:29:49 »
Der Untersuchungshäftlich bringt den Haftbefehl mit in die JVA. Bei der Eingangsuntersuchung legt er alles ab. Der Haftbefehl wird dann relativ achtlos zusammen mit dem anderen Kram offen abgelegt. Das ging bisher, weil man dachte, dass sich alle Beteiligten auf JVA–Seite an geltendes Recht halten würden.
Ich bremse nicht für Nazis!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Gutemine, dtx

Offline Resting Bench

  • Rechtskonsulent
  • *
  • Beiträge: 393
  • Dankeschön: 1805 mal
  • Karma: 184
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Haftbefehle und Haftantritt
« Antwort #3 am: 1. September 2018, 13:30:38 »
Die Presse:
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Tonto, Helvetia

Offline Sandmännchen

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3083
  • Dankeschön: 3384 mal
  • Karma: 232
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Haftbefehle und Haftantritt
« Antwort #4 am: 1. September 2018, 13:59:30 »
Bild ist keine Presse, ja noch nicht mal ein presseähnliches Erzeugnis.
soɥdʎsıs sǝp soɥʇʎɯ ɹǝp 'snɯɐɔ ʇɹǝqlɐ –
˙uǝllǝʇsɹoʌ uǝɥɔsuǝɯ uǝɥɔılʞɔülƃ uǝuıǝ slɐ soɥdʎsıs sun uǝssüɯ ɹıʍ ˙uǝllüɟnzsnɐ zɹǝɥuǝɥɔsuǝɯ uıǝ ƃɐɯɹǝʌ lǝɟdıƃ uǝƃǝƃ ɟdɯɐʞ ɹǝp
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: physik durch wollen, Der viereckige Trompeter, dtx

Offline Königlicher Hofnarr

  • Personalausweisler
  • ***
  • K
  • Beiträge: 1651
  • Dankeschön: 1765 mal
  • Karma: 172
  • Freier Hofnarr in Selbstverwaltung
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Haftbefehle und Haftantritt
« Antwort #5 am: 1. September 2018, 14:36:40 »
Die große Neuigkeit sehe ich hier nicht. Ein Beschuldigter fragt logischerweise seine Freunde, die nicht selten "auf seiner Linie" liegen dürften, ob sie einen Anwalt empfehlen können.

So weit, so normal.
« Letzte Änderung: 1. September 2018, 14:40:14 von Königlicher Hofnarr »
Peter Fitzek: „... dann kommen Dinge aus mir raus, die ich vorher gar nicht wusste!"
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx

Offline dtx

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • d
  • Beiträge: 5016
  • Dankeschön: 4578 mal
  • Karma: 220
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Haftbefehle und Haftantritt
« Antwort #6 am: 1. September 2018, 15:45:39 »
Bild ist keine Presse, ja noch nicht mal ein presseähnliches Erzeugnis.

Stimmt:
https://bildblog.de/101380/jaja-die-neonazis-aber-die-linken-chaoten/

Die große Neuigkeit sehe ich hier nicht. Ein Beschuldigter fragt logischerweise seine Freunde, die nicht selten "auf seiner Linie" liegen dürften, ob sie einen Anwalt empfehlen können.

So weit, so normal.

Wir hatten das kürzlich schon: Solange Leute wie Kohlmann und eben auch Hannig Anwälte sind, wird man damit leben müssen, daß sie Mandate bekommen, die ihnen besonders liegen (und ihren Kollegen womöglich nicht). Wer für den Rechtsstaat steht und dafür, daß jeder Beschuldigte bestmöglich verteidigt werden soll, muß es auch begrüßen, wenn jedem Mandanten ein Anwalt zur Verfügung steht, zu dem er besonderes Vertrauen haben kann.

Das heißt aber nicht, daß sich der Rechtsstaat Grenzüberschreitungen von Amtsträgern gefallen lassen darf. Und da muß es egal sein, ob es um die eines Justizhauptsekretärs oder die eines Anwaltes geht.


« Letzte Änderung: 1. September 2018, 15:57:22 von dtx »
Wir verbreiten Dunkelheit.

Ihre Sperrkassierer