Autor Thema: Großveranstaltungen, Festspiele, Konzerte, Treffen  (Gelesen 3306 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SchlafSchaf

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5220
  • Dankeschön: 14885 mal
  • Karma: 474
  • Nemo me impune lacessit
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Großveranstaltungen, Festspiele, Konzerte, Treffen
« Antwort #30 am: 14. August 2019, 21:42:09 »
Megagrosse, unübersehbare, beeindruckende, überwältigende Großdemonstration vor dem Kanzleramt


https://www.facebook.com/merkelmusswegmittwoch/videos/894908600870773?s=100003694027761&v=e&sfns=mo
Ich kam
Ich sah
Ich vergaß was ich wollte
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pirx, Goliath

Offline Reichsschlafschaf

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5968
  • Dankeschön: 11488 mal
  • Karma: 284
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Großveranstaltungen, Festspiele, Konzerte, Treffen
« Antwort #31 am: 22. August 2019, 18:59:27 »
Was ist in der alten Heimat, was ist in Wertingen  los?



Zitat
WERTINGEN   vor 44 Min.
Ist ein Rechtsrock-Konzert in Wertingen geplant?

Die Behörden sind alarmiert, die Stadt Wertingen hat ein Auftrittsverbot erlassen. Wer ist die Band "Schanddiktat"?


VON
BENJAMIN REIF

Eigentlich ist der Landkreis Dillingen, speziell die Stadt Wertingen, in Polizeikreisen nicht als Hochburg von rechtem Gedankengut bekannt. Doch für das Wochenende gilt im Bereich der Verwaltungsgemeinschaft Wertingen eine besondere Allgemeinverfügung. „Nichtangezeigte Musikveranstaltungen unter dem Motto ‘Fünf Jahre RAC – fünf Jahre Schanddiktat’ und etwaige Ersatzveranstaltungen“ werden verboten. „Schanddiktat“ ist eine Band aus dem rechten Spektrum, die laut Behördenangaben im Raum Dillingen verwurzelt ist. Songs der Band tragen Titel wie „Roter Dreck“ oder „Zerschlag deine Ketten“. Das Logo der Band, welches auf deren Facebook-Seite zu sehen ist, zeigt die Buchstaben „S“ und „D“ innerhalb eines Fadenkreuzes. Im Hintergrund sind Blitze zu sehen.

Weiterlesen mit de
https://www.augsburger-allgemeine.de/dillingen/Ist-ein-Rechtsrock-Konzert-in-Wertingen-geplant-id55240896.html


Leider Paywall, aber was ich in FB sehe, will mir gar nicht gefallen:   :(

https://www.facebook.com/pages/category/Musician-Band/Schanddiktat-130081594282960/
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Goliath

Offline Reichsschlafschaf

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5968
  • Dankeschön: 11488 mal
  • Karma: 284
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Großveranstaltungen, Festspiele, Konzerte, Treffen
« Antwort #32 am: 24. August 2019, 17:34:12 »
Diesmal anders 'rum! Wird bei der Gegenveranstaltung eigentlich urdeutsches identitätsstiftendes Schwein gegrillt?   ;D



Zitat
Im Liveticker: Der zweite Tag bei „Jamel rockt den Förster“

Im kleinen Örtchen Jamel (Nordwestmecklenburg) findet das Musikfestival „Jamel rockt den Förster“ statt. Rund 1200 Besucher protestieren gegen die starke Neonaziszene des Ortes – im Ort selbst findet eine Gegenveranstaltung statt: „Grillen gegen links“. Wir berichten im Liveticker.

Jamel
In Jamel ist am Freitag das Musikfestival „Jamel rockt den Förster“ eröffnet worden. Rund 1200 Gäste werden erwartet. Die Bands bleiben seit einigen Jahren bis zum Auftritt geheim, um den politischen Charakter der Veranstaltung hervorzuheben.

Am Freitag standen schon Samy Deluxe, die „Donots“, Max Herre und Großstadtgeflüster auf der Bühne. In den vergangenen Jahren spielten unter anderem Die Toten Hosen, Die Ärzte und zuletzt Herbert Grönemeyer.
Spoiler
Das zweitägige Festival findet in diesem Jahr von Freitag, 23. August, bis Samstag, 24. August statt. Veranstaltungsort ist wie jedes Jahr der Forsthof Jamel zwischen Gägelow und Grevesmühlen. In diesem Jahr wird das "Jamel rockt den Förster"-Festival bereits zum 13. Mal veranstaltet. Große Bekanntheit erlangte es im Jahr 2015, als Unbekannte eine Scheune auf dem Hof der Lohmeyers in Brand setzten.

Liveticker zu „Jamel rockt den Förster“
Heute 09:42
Alle Bilder vom Festival
Vor 12 Minuten
Organisatorin Birgit Lohmeyer ist zufrieden. „Horst und ich sind glücklich und zufrieden“, sagt sie. „Es wird von Jahr zu Jahr einfacher, da wir ein immer größeres Team an Helfern haben, die uns so viel abnehmen.“ Das Konzept, die Bands bis zum Auftritt geheim zu halten, sei aufgegangen. „So wissen wir, dass wirklich nur Leute kommen, die sich für die gute Sache einsetzen und nicht nur, um tolle Stars für wenig Eintritt zu bekommen. Unser Publikum kennt sich mit dem Thema aus und setzt sich damit auseinander.“ Auch das Ehepaar schafft es, zumindest ein bis zwei Songs jeder Band zu verfolgen. „Das Publikum, die tollen Bands und alle Helfer geben uns so viel Kraft. Wir wissen, wir sind nicht allein. Diese zwei Tage geben uns Kraft für das ganze Jahr.“

[close]
https://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/MV-aktuell/Im-Liveticker-So-laeuft-das-Festival-Jamel-rockt-den-Foerster
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, x, Goliath

Offline Reichsschlafschaf

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5968
  • Dankeschön: 11488 mal
  • Karma: 284
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Großveranstaltungen, Festspiele, Konzerte, Treffen
« Antwort #33 am: 25. August 2019, 08:24:48 »
Ist ein Rechtsrock-Konzert in Wertingen geplant?


Geplant war's schon, wurde dann aber verboten und woanders hat's auch nicht sein dürfen.
Gut so!   :thumb:


Zitat
NACH HINWEISEN
Rechtsrock-Konzert in Benningen verhindert

Die Polizei hat am Samstagabend ein nicht genehmigtes Rechtsrock-Konzert in Benningen im Unterallgäu verboten. Die Verantwortlichen waren bereits beim Konzertaufbau, etwa 30 Gäste waren vor Ort.

Das Konzert hätte laut Polizeiangaben eigentlich am Samstagabend in Wertingen stattfinden sollen. Doch die Verwaltungsgemeinschaft hatte die Veranstaltung bereits im Vorfeld untersagt. Die Polizeipräsidien Schwaben Nord und Schwaben Süd/West waren darüber informiert. Bei Ermittlungen verdichteten sich Hinweise, wonach das Konzert ersatzweise im Landkreis Unterallgäu stattfinden sollte.

Die Polizeibeamten konnten den Veranstaltungsort ermitteln und die Verantwortlichen vor Ort antreffen. Sie waren gerade dabei das Konzert aufzubauen. Etwa 30 Gäste waren bereits vor Ort.

Parallel dazu wurden laut Polizeiangaben offensiv Fahrzeuge und Personen kontrolliert, die sich nach polizeilicher Einschätzung auf dem Weg zum Konzert befanden. Zu Zwischenfällen soll es durch das strikte polizeiliche Handeln nicht gekommen sein, so die Polizei.

Bei einem solchen Konzert handele es sich um eine anzeigepflichtige Veranstaltung, teilte die Polizei mit. Dafür hatten die Veranstalter allerdings keine Genehmigung, weshalb der Einsatzleiter des Polizeipräsidiums die weiteren Vorbereitungen untersagte. Außerdem wurde die Gemeindeverwaltung Benningen, auf dessen Fläche das Konzert hätte stattfinden sollen, informiert.

Noch am Samstagabend untersagte die Gemeinde das Konzert per Allgemeinverfügung. Aufgrund der fehlenden Anzeige sei es im Vorfeld nicht möglich gewesen, sicherheitsrechtliche Aspekte wie etwa Immissionsschutz-, Brandschutz-, Naturschutz-, Gaststätten- und auch verkehrsrechtliche Auflagen und Beschränkungen zu prüfen, teilte die Polizei mit.
https://www.all-in.de/benningen/c-polizei/rechtsrock-konzert-in-benningen-verhindert_a5040744
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, x, Goliath

Offline Reichsschlafschaf

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5968
  • Dankeschön: 11488 mal
  • Karma: 284
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Großveranstaltungen, Festspiele, Konzerte, Treffen
« Antwort #34 am: 25. August 2019, 12:18:27 »
Dieses WE scheint Musik-Wochenende zu sein:


Zitat
Lewitzhof: Verhinderung einer Musikveranstaltung der rechten Szene

Die Polizei hat im Landkreis Ludwigslust-Parchim eine Veranstaltung der rechten Szene unterbunden. Am Sonnabend waren mehrere Besucher auf dem Weg nach Lewitzhof, aber wurden von den Beamten gestoppt

Neustadt-Glewe
Am späten Sonnabend kam es in Lewitzhof nahe der Ortschaft Neustadt-Glewe (Landkreis Ludwigslust-Parchim) zu einem größeren Einsatz der Polizei. Hintergrund war eine nicht genehmigte Musikveranstaltung der rechten Szene.

Bereits im Vorfeld wurde bekannt, dass ein Konzert unter dem Motto „Rock im Norden“ an einem unbekannten Ort stattfinden soll. Wie Aufklärungsergebnisse der Polizei später ergaben, befanden sich bereits mehrere Personen in einem alten Stallgebäude im Bereich von Neustadt-Glewe, um entsprechende Vorbereitungshandlungen zu treffen.
Spoiler
27 Personen wurden kontrolliert
Daraufhin wurden insgesamt 37 Polizeibeamte aus mehreren Dienststellen zum Einsatz gebracht, um die Durchführung der Veranstaltung zu unterbinden, teilte die Polizei mit. Anschließend anreisende Personen wurden noch vor dem Erreichen der Örtlichkeit kontrolliert und anschließend des Geländes verwiesen. Abschließend wurden acht Fahrzeuge und 27 Personen überprüft.

Da die Personen den Bereich ohne besondere Vorkommnisse verließen, konnten die Maßnahmen bereits einige Stunden später beendet werden, so die Polizei weiter.

Von RND
[close]
https://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Suedwestmecklenburg/Lewitzhof-Verhinderung-einer-Musikveranstaltung-der-rechten-Szene
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, x, Goliath

Offline x

  • Rechtskonsulent
  • *
  • Beiträge: 495
  • Dankeschön: 1646 mal
  • Karma: 227
  • Jeder nur ein Kreuz!
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Großveranstaltungen, Festspiele, Konzerte, Treffen
« Antwort #35 am: 4. September 2019, 23:58:57 »
Mutig gegen Rechtsrock | ARTE Re: Doku

Zitat
Thomas Jakob will seine Heimatstadt nicht den Rechten überlassen. Er kämpft gegen große Neonazi-Konzerte, die immer wieder in der Kleinstadt Themar in Thüringen stattfinden. Hier versammelt sich die rechtsextreme Szene aus Deutschland und Europa, darunter militante Gruppen. Aber kann Themar den Rechtsrock überhaupt noch loswerden?

Reportage (Deutschland 2018, 30 Min)


Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=NIWsiSkHi84, youtube.com/ARTEde, veröffentlicht am 2. September 2019
« Letzte Änderung: 5. September 2019, 00:02:38 von x »
Kommen wir nun zu etwas völlig anderem.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Gast aus dem Off, Goliath

Offline Reichsschlafschaf

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5968
  • Dankeschön: 11488 mal
  • Karma: 284
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Großveranstaltungen, Festspiele, Konzerte, Treffen
« Antwort #36 am: 11. September 2019, 10:04:50 »
Oh, wie schadeeee ...   ;D


Zitat
NEONAZIS SAGEN KONZERT IN THEMAR AB

Sebastian Haak
 11.09.2019, 05:21

THEMAR/ERFURT  Die Veranstalter wollen nun nach Kloster Veßra ausweichen. Innenminister Maier: Maßnahmen gegen Rechtsrock zeigen Wirkung.
Spoiler
Die rechtsextreme Szene muss auf ein weiteres Großkonzert in Themar (Kreis Hildburghausen) verzichten. Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) zufolge haben die Veranstalter den Behörden schriftlich bestätigt, dass sie ihr für Freitag und Samstag geplantes Konzert nicht auf einer Wiese am Rande von Themar stattfinden lassen. „Das ist ein weitere Erfolg für unsere Strategie im Kampf gegen rechts“, so Maier. Auf seiner Facebook-Seite bestätigte auch der Konzert-Anmelder, dass es nicht wie geplant stattfindet. Grund: Zwei Bands hätten „aus gesundheitlichen Gründen“ ihre Teilnahme abgesagt, heißt es da. Eine dritte, aus Russland stammende Band habe ein Einreiseverbot erhalten und werde deshalb nicht nach Themar kommen können.

Maier sagte, die Konzert-Absage zeige, dass die Vielzahl und Kombination der Maßnahmen gegen Rechtsrock-Konzerte Wirkung zeigten. Schon während des bislang letzten Konzerts in Themar im Juli „haben wir Wirkungstreffer“ erzielt, so Maier. Damals hatte die Polizei den Auftritt einer Band abgebrochen, nachdem diese verbotene Lieder gespielt hatte. Zudem hatten die Beamten die Alkoholvorräte auf dem Gelände beschlagnahmt, um ein verhängtes absolutes Alkoholverbot für die Veranstaltung durchzusetzen. Zu den wirkungsvollsten Maßnahmen zählte er die Arbeit der Taskforce im Innenministeriums zum Versammlungsrecht, das konsequente Einschreiten der Polizei bei mutmaßlichen Straftaten und das Gewähren der Pressefreiheit während der Konzerte, die in der Regel als politische Kundgebungen angemeldet werden. Maier: „Die werden nämlich überhaupt nicht gerne gefilmt und fotografiert.“

Während es in dem Facebook-Video des Anmelders heißt, es sei noch nicht entschieden, wo die Ersatzveranstaltung für das ausfallende Konzerte von Themar stattfinden werde, sagte Maier, inzwischen sei für die Behörden klar, dass es als Ersatz ein kleineres Konzert in einem Szene-Gasthaus in Kloster Veßra geben solle. Dieses Konzert werde aber nur am Samstag statt stattfinden. Diese zeitlichen Angaben bestätigt auch der Anmelder in seinem Video.
[close]
https://www.tlz.de/politik/neonazis-sagen-konzert-in-themar-ab-id227052247.html
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: x, Neubuerger, Goliath, Rabenaas, Gerichtsreporter

Offline Gerichtsreporter

  • Personalausweisler
  • ***
  • G
  • Beiträge: 2018
  • Dankeschön: 9237 mal
  • Karma: 247
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Hand in Hand beim Tag der Wohnungslosen
« Antwort #37 am: 12. September 2019, 20:12:26 »
Gestern hat es sich Alexandxer Kurth (ehemals NPD, ehemals Die rechte, ehemals Thürgida) nicht nehmen lassen, mit "Hand in Hand" beim Tag der Wohnungslosen vor dem Bundeskanzleramt aufzulaufen. Mehr als 15 Kartoffeln sind es dann nicht geworden. Hand in Hand macht öfter mal Verteilaktionen von Lebensmitteln am Ostbahnhof, angeblich nur für deutsche Obdachlose. Wie ich mal da war und mir das anguckt habe, hat mir eine Polizistin aber verraten, dass die "Kunden" von Hand in Hand alle osteuropäischen Ursprungs waren.

Die Wahnmache Berlin macht im Winter am Alexanderplatz auch immer eine Suppenküche. Da fällt es einem schwer zu entscheiden, ob mensch das gut finden soll oder nicht. Einerseitz helfen sie Menschen, die es bitter nötig haben, andererseits ist es nur eine FAsade, um ihr Gedenkengut unterzubringen.

Bericht der taz zu gestern:
https://taz.de/Proteste-am-Tag-der-Wohnungslosen/!5622360/

Von Hand in Hand hat sich jetzt eine "Brückenküche" abgespalten. Deren Facebook sieht erst einmal unverdächtig aus, außer dass einem sofort die Fresse von Kurth entgegengrinst
https://www.facebook.com/pages/category/Personal-Blog/Br%C3%BCckenk%C3%BCche-Berlin-106479087382770/

Wenn man sich jedoch die Mitglieder der Brückenküche anguckt, dann ändert sich das Bild schnell. Erna Mischke zB https://www.facebook.com/cornelia.jung.79 die wohl in Wirklichkeit Cornelia Jung heißt. In ihrem Profil finden sich dann auch besorgte Kommentare von Colly Granzow, der "Chefin" der Brückenküche https://www.facebook.com/cordula.granzow
In ihrem eigenen Profil hält sie sich dagegen halbwegs zurück, es finden sich aber auch Bilder von ihr am Fronttranspi von Hand in Hand. Ralf Maasch dagegen ist sehr offen, was seine Ansichten angeht https://www.facebook.com/ralf.maasch

Mal gucken wie sich das entwickelt. In dem taz-Bericht steht jedenfalls, dass es zunehmend auch unter Obdachlosen Probleme mit Rassismus gäbe.

Edith ergänzt noch einen Artikel zu Colly https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20170921317529714-bei-wutbuergrinnen-daheim-zum-kaffeekraenzchen/
Einblicke in die Gedankenwelt einer Wutbürgerin, interessant. Hier zeigt sich auch wieder  das petersche "sowohl als auch".
« Letzte Änderung: 12. September 2019, 20:28:13 von Gerichtsreporter »
"Lieber eine rote Ratte als eine braune Schmeißfliege" - Linie 1
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: x, Neubuerger, Goliath, Rabenaas

Offline Gerichtsreporter

  • Personalausweisler
  • ***
  • G
  • Beiträge: 2018
  • Dankeschön: 9237 mal
  • Karma: 247
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
"Lieber eine rote Ratte als eine braune Schmeißfliege" - Linie 1
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pirx, x, Neubuerger, Reichsschlafschaf, Goliath

Offline Gerichtsreporter

  • Personalausweisler
  • ***
  • G
  • Beiträge: 2018
  • Dankeschön: 9237 mal
  • Karma: 247
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Großveranstaltungen, Festspiele, Konzerte, Treffen
« Antwort #39 am: 16. September 2019, 16:16:28 »
Bei Kai Hönicke und seinem Tag der Patrioten am 3.10. läuft es auch nicht so richtig rund. Sie mussten jetzt zu VK ausweichen.

https://vk.com/id454463383?fbclid=IwAR0YJ_GCmW3GyZFMABwJilCBQkrOQTrw8KAD5kqspX9IB1cldZLsJ0uJTKU&w=wall454463383_4508

Zitat
Heute stellen wir Euch unseren Flyer zur Großdemo in Berlin Vor!

Ihr seht die Vorder und Rückseite.

Da Facebook die Veranstaltung 7 mal gelöscht hat und dazu fast alle Facebook Seiten gelöscht hat.

Ist es um so wichtiger, Flyer zu verteilen um die Bürger im Vorfeld zu informieren.

Letztes Jahr haben sich über 3000 Menschen beteiligt, beim 1. Tag der Nation in Berlin.

Da PayPal das Spendenkonto mit knapp 1000€ eingefroren hat, brauchen wir unbedingt eure Unterstützung.

Wir bitten Euch, uns dabei zu unterstürzen ob mit 5€ oder 10€ wenn jeder nur einen kleinen Teil dazusteuert, haben wir das Geld für die 100000 Flyer schnell zusammen.

Wir als patriotische Organisation werden eben nicht, wie die Linken und Altparteien von euren Steuern finanziert.

Wir sehen uns am 3. Oktober in Berlin um 14:00 auf dem Washingtonplatz mit Tausenden Patrioten.

Da das neue PayPal Konto als gewerblich angemeldet ist, bitte bei Spenden an Freunde senden.

PayPal an:
( [email protected] )

Per Überweisung:

Kontoinhaber:
Wir für Deutschland WfD e.V.

IBAN:

DE83 1705 2000 0940 0527 41

Verwendungszweck:

Tag der Nation 2019
"Lieber eine rote Ratte als eine braune Schmeißfliege" - Linie 1
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Neubuerger, Goliath

Offline Neubuerger

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • N
  • Beiträge: 3467
  • Dankeschön: 12799 mal
  • Karma: 426
  • Senior Chemtrail Master
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Großveranstaltungen, Festspiele, Konzerte, Treffen
« Antwort #40 am: 16. September 2019, 20:26:26 »
Zitat
Da das neue PayPal Konto als gewerblich angemeldet ist, bitte bei Spenden an Freunde senden.

PayPal an:
( [email protected] )

Per Überweisung:

Kontoinhaber:
Wir für Deutschland WfD e.V.

IBAN:

DE83 1705 2000 0940 0527 41

Ein gewerbliches Paypalkonto, weiß das Finanzamt davon? Und bringt es etwas, sich bei GMX zu beschweren? Ich werde es nachher mal ausprobieren.
Das Konto ist bei der Sparkasse Barnim, wissen die von der "gewerblichen Spendensammlung"? Auch das werden wir hoffentlich herausfinden.
Sebastian Leber über Rüdi: Hoffmanns Beweisführung ist, freundlich ausgedrückt, unorthodox. Es geht in seinen Filmen drunter und drüber wie bei einem Diavortrag, bei dem der Vortragende kurz vor Beginn ausgerutscht ist und alle Dias wild durcheinander auf den Boden flogen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Dr. Who, Gerichtsreporter

Offline SchlafSchaf

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5220
  • Dankeschön: 14885 mal
  • Karma: 474
  • Nemo me impune lacessit
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Großveranstaltungen, Festspiele, Konzerte, Treffen
« Antwort #41 am: 16. September 2019, 20:33:31 »
Ein gewerbliches Paypalkonto, weiß das Finanzamt davon? Und bringt es etwas, sich bei GMX zu beschweren? Ich werde es nachher mal ausprobieren.
Das Konto ist bei der Sparkasse Barnim, wissen die von der "gewerblichen Spendensammlung"? Auch das werden wir hoffentlich herausfinden.

Naja, du wirst es höchstens indirekt rausfinden indem ein großes Mimimi erfolgt ob einer Kontokündigung.
Ich kam
Ich sah
Ich vergaß was ich wollte
 

Offline Neubuerger

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • N
  • Beiträge: 3467
  • Dankeschön: 12799 mal
  • Karma: 426
  • Senior Chemtrail Master
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Großveranstaltungen, Festspiele, Konzerte, Treffen
« Antwort #42 am: 16. September 2019, 20:35:30 »
Das Konto ist bei der Sparkasse Barnim, wissen die von der "gewerblichen Spendensammlung"? Auch das werden wir hoffentlich herausfinden.

Naja, du wirst es höchstens indirekt rausfinden indem ein großes Mimimi erfolgt ob einer Kontokündigung.

Eben. Ich finde das eine recht gute Verfahrensweise ;D
Sebastian Leber über Rüdi: Hoffmanns Beweisführung ist, freundlich ausgedrückt, unorthodox. Es geht in seinen Filmen drunter und drüber wie bei einem Diavortrag, bei dem der Vortragende kurz vor Beginn ausgerutscht ist und alle Dias wild durcheinander auf den Boden flogen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Gerichtsreporter

Offline Reichsschlafschaf

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5968
  • Dankeschön: 11488 mal
  • Karma: 284
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Großveranstaltungen, Festspiele, Konzerte, Treffen
« Antwort #43 am: 17. September 2019, 08:44:04 »
Bestimmt kommt bald das Geheule, weil der Innenminister ja gar nicht neutral ...   ;)


Zitat
Rechtsrock schrumpft in Südthüringen zu Liederaband

Fabian Klaus
 17.09.2019, 02:31
KLOSTER VESSRA  Die Polizei registriert 17 Straftaten. Innenminister Georg Maier (SPD) unter den Gegendemonstranten.

Der rechtsextreme Konzertveranstalter Tommy Frenck bekommt in Südthüringen offenbar kein Bein mehr auf den Boden.

Ein für das Wochenende angekündigtes Rechtsrockfest ist zu einem Liederabend auf dem Gelände seines Gasthauses in Kloster Veßra zusammengeschrumpft. Ursprünglich sollten mehrere Bands auftreten. Im Ergebnis gab es Musik u.a. von dem ehemaligen Gebietsleiter der Europäischen Aktion Axel Schlimper.

150 Gäste registrierte die Suhler Polizei auf dem Gelände der unter dem Motto „Gegen staatliche Repressionen – Musik und Redebeiträge für die Versammlungs- und Meinungsfreiheit in Deutschland“ angemeldeten Veranstaltung. Die sollte, so hatten es die Rechtsextremisten angekündigt, eine Racheaktion für ein bereits zum Fiasko mutiertes Rechtsrockkonzert Ende Juli sein. Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD), der selbst an der Gegenkundgebung teilnahm, schrieb auf seiner Facebook-Seite: „Das großspurig als Revanche für Themar angekündigte Rechtsrockkonzert in Kloster Veßrawurde erneut zum Desaster. Das große Festzelt ist zum Gartenpavillon geschrumpft.“

Die Polizei registrierte bei den Neonazis, die u.a. aus der Schweiz angereist waren, insgesamt 17 Straftaten, darunter zehn Verstöße gegen das Versammlungsgesetz. Einmal leistete ein Teilnehmer Widerstand bei den Kontrollen am Eingangsbereich.


Die bürgerliche Gegenkundgebung unter dem Motto „Rechte Immobilien? Nein Danke!“ verlief mit 190 Teilnehmern ohne Zwischenfälle.

Die Polizei sicherte beide Veranstaltungen ausschließlich mit Kräften aus Thüringen ab. Gegen 22.30 Uhr hatte sich die Lage in dem kleinen Ort wieder beruhigt, die Teilnehmer wieder abgereist. (fa)
https://www.tlz.de/leben/vermischtes/rechtsrock-schrumpft-in-suedthueringen-zu-liederabend-id227100199.html
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 

Offline Gerichtsreporter

  • Personalausweisler
  • ***
  • G
  • Beiträge: 2018
  • Dankeschön: 9237 mal
  • Karma: 247
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Großveranstaltungen, Festspiele, Konzerte, Treffen
« Antwort #44 am: 18. September 2019, 09:32:46 »
Am Samstag, den 21.09.2019 findet wieder der "Marsch für das Leben", auch als Tausendkreuzemarsch bekannt, in Berlin statt.

https://taz.de/Schwerpunkt-Marsch-fuer-das-Leben/!t5032777/
Letztes Jahr haben neben den üblichen Fundichristen auch die Störchin und Martin Hohmann teilgenommen.

Zeitgleich demonstriert das Bündnis "What the fuck" für eine Wahlrecht betroffener Frauen.
https://whatthefuck.noblogs.org/

"Lieber eine rote Ratte als eine braune Schmeißfliege" - Linie 1